Aufruf zum deutschlandweiten GEZ-Boykott – jetzt mitmachen! Wichtig: Bitte teilt diesen Beitrag zuerst bevor ihr unserer Anleitung folgt. Anonymous zeigt dir wie du ganz einfach und legal deine GEZ-Zahlungen einstellst und alle bereits gezahlten Beiträge zurück forderst. Es vergeht mittlerweile kein Tag an dem im öffentlich-rechtlichen Fernsehen nicht gegen Russland gehetzt wird. Jeder der Rundfunkgebühren zahlt, finanziert nicht nur einen möglichen heißen Krieg mit Russland, er unterstützt diesen damit sogar aktiv. Anonymous ruft hiermit zum kollektiven und deutschlandweiten Boykott der GEZ-Medien (Beitragsservice) und zur unverzüglichen Einstellung sämtlicher Zahlungen auf. Wir sind es leid, dass man die Ammenmärchen und Kriegspropaganda die man uns tagtäglich auftischt auch noch mit den Rundfunkgebühren der Bürger finanziert. Ein Boykott bewirkt nur etwas wenn es der boykottieren Institution GEZ finanziell erheblich weh tut. Mit diesem kollektiven Zahlungsboykott verursachen wir einen gigantischen Verwaltungsaufwand und bringen damit die GEZ von innen heraus zum totalen Zusammenbruch. Nutzt dazu das folgende Musterschreiben. Dieses wurde rechtlich übergeprüft. Das werden Anwälte (abgesehen derer die für die GEZ arbeiten) hier per Kommentar bestätigen. Wichtig: Bitte per Einschreiben, besser noch Einwurfeinschreiben versenden und Nachweis gut aufbewahren!

Max Mustermann
Musterstraße 112
10101 Musterhausen

ARD, ZDF, Deutschlandradio
Beitragsservice
50439 Köln

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich weise Sie darauf hin, dass die Eintreibung von Forderungen aus Verträgen zu Lasten Dritter eine strafbare Handlung darstellt die, u.a. strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen wird.

(a) Für Zwangsangemeldete
Ich habe weder eine Anmeldung bei Ihrem Service vorgenommen noch beabsichtige ich in Zukunft, Ihren Service in Anspruch zu nehmen. Da ich mit Ihrem Service keinen Vertrag eingegangen bin, bin ich auch nicht an Ihre Forderung gebunden. Es gilt der Grundsatz, dass eine vertragliche Verpflichtung stets durch privatautonome Willensbildung erfolgt.

Ich fordere Sie hiermit auf, Ihre Belästigungen zu unterlassen und meine Daten aus Ihren Datenbanken zu löschen. Ich erwarte von Ihnen dazu die schriftliche Bestätigung innerhalb einer Frist von 7 (sieben) Tagen ab Eingang dieses Schreibens. Sollten Sie die Frist verstreichen lassen gehe ich davon aus, dass Ihre Forderung hinfällig ist. Sollten Sie Sollten Sie wider erwartend auf Ihre Forderung beharren, ergeht unverzüglich Strafantrag gegen Sie.

(b) Für Gebührenzahler
Ich habe die Gebühren im Treu und Glauben gezahlt weil ich fälschlicherweise davon ausging, dass es sich beim Rundfunkgebührenstaatsvertrag um geltendes Recht handelt. Nun musste ich feststellen, dass e.g. Vertrag gar keinem Gesetz unterliegt sondern lediglich ein Vertrag ist, der ohne meine Beteiligung, jedoch zu meinen Lasten geschlossen wurde. Diese Vorgehensweise verstößt gegen den Grundsatz, dass eine vertragliche Verpflichtung stets durch privatautonome Willensbildung erfolgt. Daher erkläre ich hiermit meine Anmeldung zur Zahlung eines Rundfunkbeitrages für nichtig.

(c) gemeinsamer Teil
Gleichzeitig melde ich hiermit Rückerstattungsansprüche auf unrechtmäßig eingeforderte Beitragszahlungen an und setze Sie mit der Rückerstattung bereits gezahlter Beiträge in Verzug. Rechtsbehelfsbelehrung: Verträge zu Lasten Dritter sind mit der Privatautonomie grundsätzlich nicht vereinbar. Das Prinzip der Privatautonomie fordert, dass der Einzelne seine privaten Rechtsverhältnisse selbstbestimmt gestalten kann. Vertragliche Drittbelastungen ohne Mitwirkung des Dritten sind somit regelmäßig nicht möglich, solange sie nicht begünstigend sind. Insbesondere ist es nicht möglich, Dritte ohne ihre Mitwirkung zu einer Leistung zu verpflichten.

Mitfreundlichen Grüßen
Max Mustermann

Was kann mir im schlimmsten Fall passieren?
Klagen anstatt zahlen – Ab 2013 für kleines Geld!

Im schlimmsten Fall streitet man sich für 105 Euro mit der GEZ kurz vor Gericht um dann Recht zu bekommen. Wenn diesem Zahlungsboykott allerdings 10.000, 25.000 oder gar 50.000 Menschen folgen sollten, wird die GEZ andere Lösungswege als eine gerichtliche Auseinandersetzung suchen wollen. Die 105 Euro sind nämlich nicht von dir zu zahlen sondern immer vom Kläger, also von demjenigen der was von dir haben will. Wir rechnen kurz:

105 Euro x 10.000 = 1.050.000 Euro
105 Euro x 25.000 = 2.625.000 Euro
105 Euro x 50.000 = 5.250.000 Euro

Die Zahlung dieser Gerichtsgebühren wird die GEZ nicht tätigen, da dies wiederum eine Verschwendung von GEZ Beiträgen wäre. Es ist zu bezweifeln, dass die GEZ die öffentliche Debatte überlebt, die daraufhin einsetzen würde.

31 Kommentare

  1. Staatsangehörigkeitsausweis = gelb = Geächtete.
    Außerdem: Was soll man mit einem Schreiben der Firma BRD? Eine Firma kann keine „Urkunde“ ausstellen – absoluter Hohn.
    Werdet wieder Mensch, verabschiedet euch davon, euch mit der juristischen Person, die zufällig euren Namen trägt, zu identifizieren.

  2. „beantragen“ ist falsch!
    der MENSCH (SOUVERÄN) beantragt nicht!
    Nur eine (JURISTISCHE PERSON beantragt!
    Jeder muß sich erstmal im Klaren sein, welchen rechtlichen Status man haben will, wer man SEIN will!

    Ein SOUVERÄN (Mensch) zu SEIN bedeutet zunächt sozalverträglich zu sein, sachlich, höflich , respektvoll. All das habe ich in Schreiben an Behörden früher übersehen weil man wütend war bei Ungerechtigkeit. Emotionen gehören nicht in Texte. Nur das HANDELSRECHT!

    PERSON „MAX MUSTER“ ist nicht der MENSCH „MAX: aus der Familie MUSTER“ .

    Unterschiede:
    Mensch = lebend, beseelt, aus Fleisch und Blut, er BESITZT eine JURISTISCHE PERSON!

    J U R I S T I S C H E PERSON = KÖRPERSCHAFT = FIRMA= EINE SACHE AUF PAPIER GESCHRIEBEN!

    PAPIER = GEBURTSURKUNDE = „MAX MUSTER“ = hier GEGRÜNDET z.B. VOM HANDELSUNTERNEHMEN „BRD“ um „Max /“ (nämlich den Menschen (gemäß „Auszug aus Geburtenregister“ genauso mit Schrägstrich getippt)) zu suggerieren er sei die SACHE „MAX MUSTER“. Das ist Gehirnwäsche um TREUHANDBETRUG am Vermögen des Menschen zu begehen!

    Konsequenz :
    „MAX MUSTER“ IST = BRD ! Die sind Inhaber der Firma „MAX MUSTER“ , Also die selbst sind „MAX MUSTER“ ! ES SEI DENN , DU IDENTIFIZIERST DICH MIT DEM NAMEN „MAX MUSTER“ (zB PERSONALAUSWEIS) obwohl Du doch „Max/“ BIST! Aber sie brauchen einen Verantwortlichen „Geschäftsführer“ der für FIRMA „MAX MUSTER“ hinhält…. also versuchen sie die HAFTUNG auf DICH „Max/“ abzuwälzen, indem sie Dich so anreden! Wenn Du also reagierst „Herr Beckenbauer“(rein zum Verständnis) zu SEIN , dann bist Du für ihn oder seine Firma verantwortlich!!!!!

    DAS IST aber TREUHANDBETRUG! Allerdings nur dann, wenn Du es Ihnen auch zuvor mitteilst! Ansonsten ist das GÜLTIGES HANDELSRECHT dem Du FREI-WILLI-IG ZUSTIMMST (AKZEPTANZ zu EINEM GESCHÄFT!!!!!! Man geht davon aus, dasss Du das Handelsrecht kennst! Wenn nicht dann frage! Das ist ziemlich schlau !

    „MAX MUSTER“ ist somit eine J U R I S T I S C H E PERSON, also eine von Menschen geschaffene SACHE auf PAPIER, eben eine JURISTISCHE PERSON…… Deswegen auch bei Gericht „IN SACHEN MAX MUSTER…..“

    Beispiel:
    Wenn Du einer VerHANDLUNG bei FIRMA „“AMTSGERICHT XY“/“LANDGERICHT XY“, siehe http://www.UPIK.de) als Mensch nicht zustimmst die PERSON zu sein die sie aber ZWINGEND brauchen, können Sie nicht verhandeln….. Eine Verhandlung bedarf IMMER der AKZEPTANZ zu einem Geschäft, weil VERHANDELN beduetet nunmal dass es um Werte geht, man verhandelt nur in (deren) Eigeninteresse!

    Sie dürfen nur mit PERSONEN (ver)handeln, ansonsten ist es nicht „ordnungsgemäß“ ! SIe haben aber die Ordnung einzuhalten – nach deren eigenen RIchtlinien – und das Paradoxe ist, sie tun es tatsächlich! Ich habe es getan vor Gericht – erfolgreich ! Wenige Minuten und es kam zu keiner Verhandlung (fehlendes Mandat / fehlende Akzeptanz beim Pflichtverteidiger und im Gericht) und sie haben mit dem Zitat „Dann ist das Schauspiel hiermit beendet“ aufgegeben und sind gegangen!
    Siehe Beispiel Keith aus Canada „Richter verneigt sich vor Souverän“. EXAKT so lief es im LG HANNOVER bei mir!

    Dieses Handelsrecht ist auch das was bei GEZ genutzt werden muß!

    zu (a)
    mit Zahlung bist Du einen Vertrag eingegangen, weil Du das Geschäftsangebot der GEZ mit dem Produkt „GEBÜHR“ AKZEPTIERT hast, allerdings möglicherweise ohne Aufklärung und unter Zwang (co actus feci).
    je länger du aber zahlst, desto eher geht ein Richter auch davon aus, dass Du das Angebot akzeptiert hast. Du musst also zeitnah HANDELN (zurückfordern), sonst wird es schwierig.

    zu (b)
    Übrigens unterscheidet GELTENDES RECHT und GÜLTIGES RECHT!
    Geltendes Recht (also was gilt) muss nicht Gültigkeit haben! Gültiges Recht „gildet“ dagegen aber auch…..

  3. Alles leider Augenwischerei oder auf Neudeutsch „wishful thinking“.

    Das mag im Einzelfall funktioniert haben, generell und auf breiter Ebene kommt dann eben der GV, manchmal direkt mit der Polizei und läßt die Wohnungstür „öffnen“ und den auf sein Recht beharrenden Menschen einkerkern. So bereits mehrfach geschehen, dies ist die am liebsten gegen alleinstehende Frauen eingesetzte Methode um andere abzuschrecken.

    Wer das selbst einmal versucht hat, sich gegen dieses Unrecht zu verteidigen, der weiß, daß dieses System in jeder Hinsicht bis in’s Mark verrottet und korrupt ist. Der Begriff „Rechtsstaat“ existiert nur noch als Farce auf dem Papier, ebenso wie „Demokratie“. Die dröge Brutalität mit der die herrschende Kaste durch Helfeshelfer gegen die Menschen, die in diesem Land geboren wurden, vorgeht spricht Bände und ist durchaus noch steigerungsfähig, daran besteht keinerlei Zweifel.

  4. Versuchen muss man es.

    Aber die Aufstellung oben ist eine Milchmädchen-Rechnung.

    Die Klagekosten, angenommen der Fall ein Gebührenzahler gewinnt, werden auf die GEZ selbstverständlich aufgeschlagen.

    Zumal der Zwangszahler die Gerichts- und Anwaltskosten vorstrecken muss.

  5. Habe Eure Anregung in mein letztes Schreiben eingebaut. Antwort sah so aus…… ‚wir haben Sie über die rechtlichen Hintergründe unserer Entscheidung informiert und zunächst auf die Erstellung eines Widerspruchsbescheids verzichtet. Sollten Sie trotz unserer Ausführungen den Klageweg beschreiten wollen, bitten wir Sie um entsprechende Mitteilung. Sie erhalten dann einen rechtsmittelfähigen Widerspruchsbescheid….‘ Das bedeutet Sie widersprechen nicht, oder ?

  6. Ich kenne keinen Einzigen, der mit dieser Klage durchgekommen ist.
    Natürlich wird gegen geltendes Recht verstoßen, wo wird es das aber nicht?

    Nach den 2+4 Verhandlungen sind quasi alle Gesetze aufgehoben worden.
    Selbst wenn sie auch vorher schon illegal waren.

    Weiterhin verstößt die GEZ gegen das Gleichstellungsgesetz.
    Denn die Programme werden über Satellit gesendet, und somit lassen sich die Programme in vielen Ländern der Welt empfangen.
    Ohne dass Zwangsgebühren bezahlt werden müssen!

  7. Ich war neulich beim Amt und fragte nach so einem Ausweis (aka: „Gelber Schein“.
    Die Antwort war: Können wir machen, aber nur bei berechtigtem/begründetem Interesse.
    Merke: Die Behörden haben keinen Bock darauf – und zwingen kann man sie nicht, gell?

    • Ein berechtigtes Interesse wäre z.B., dass du als Deutscher eine Klage beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg einreichen möchtest und dafür eine Bestätigung deiner Staatzugehörigkeit per Abstammung benötigtst.
      Das dürfen sie Dir nicht ablehnen.

      • Menschenrechte gelten aber leider nur für Menschen nicht für Personen. Eine Person kann keine Menschenrechte einklagen – wo kämen wir denn da hin ???!!

  8. Schmeisst euren Personalausweis einfach weg, wie es die Migranten machen.
    Bei Kontrollen sagt ihr:
    Was du wolle?
    Nix verstehn.

    • Es hilft nicht so einen Stuss zu verbreiten,denn die Menschen wachen auf und informieren sich über die deutsche Geschichte.Der Gelbe Schein ist der Nachweis der Herkunft die man der Verwaltung des Besatzers nachweist.Erst dann hat man eine geklärte Staatsangehörigkeit!

  9. Zur der Klage seitens „GEZ“ Beitrasservice kommt es garnicht, Rechtloser „Verein“.
    Beitragsservice(GEZ-Köln) beantragt Amtshilfe bei deinem Amtsgericht, und die sperren dein Konto und pfänden den Betrag. Und Du hast dann menge Ärger mit den ANDEREN bezüglich gesperrtem Konto.
    So simpel lauft es.
    Einziger, meiner Meinung nach Ausweg, direkt bei SWR, WDR ……. und der restlichem Pack, Zahlreich zu demonstrieren und mit faulen Eier bewerfen. Das macht Angst !!!

  10. Der Staatsangehörigkeitsausweis bescheinigt euch eine deutsche Staatsangehörigkeit. Nur, gib es sie nicht! Richtig muss es lauten: Staatsangehörigkeit Kgr. SACHSEN, Kgr. PREUSSEN…..usw. Vor 1913 bis Heute….gab und gibt es keinen Staat Namens Deutschland. Ihr werdet nur verarscht. Der Status bleibt, genau wie Im Personalausweis….Staatsangehörigkeit: deutsch. Mein Urgroßvater wurde 1879 im Staat Kgr. Sachsen geboren (GG Art. 116 (1): Staatsangehörigkeit wird durch Vorfahren vererbt. Also muss im korrekten Staatsangehörigkeitsausweis die Staatsangehörigkeit : Kgr. Sachsen stehen, nicht deutsch! Ihr werdet hier ein weiteres Mal hinters Licht geführt!!

    • mal ’ne kleine parlamentarische Anfrage: und was kann der gelbe Schein? Ist das soetwas wie ein Zauberstab der alle Türen öffnet oder sie doppelt verschließt?
      Denn, wenn wir in einem Rechtsstaat leben würden, dann bräuchten wir solch einen Schein nicht. Wir leben aber nicht in einem Rechtsstaat. Ich will damit sagen; halte doch mal einem Angestellten der Firma ‚Polizei‘ anstelle deines Persos den gelben Schein unter die Nase. Lass mich dann seine Reaktion darauf wissen.
      Vom Adrian Ursache habt ihr aber schon gehört oder?
      http://brd-schwindel.org/ursachefuer-das-erwachen-der-schlaefer/

      • Hallo LeChiffre, wenn du dich richtig informiert hättest bzw. über die geschichtlichen Hintergründe betr. Staatsangehörigkeit, 1. und 2. Weltkrieg, dann würdest du nicht solche Fragen stellen.
        Alle Beamten auch die Polizei wissen über den GS bescheid, nur die Menschen lassen sich immer wieder täuschen und in Angst versetzen. Es ist mit Sicherheit kein Zauberstab und die Zeit wird zeigen, ob man damit eine Chance hat. Aber man hat wenigstens eine. Die, die alles zerreden und nichts glauben wollen haben keine. Die meisten diskutieren nur sinnlos darüber anstatt etwas zu unternehmen. Damit erreicht man aber nichts. Die Devise heißt: Informieren!! Wissen ist Macht!

  11. Kahlenbergserbe ,kannst du mir bitte Infos zu dem Staatsangehörigkeitsausweis zukommen lassen,oder hier verbreiten ? Ist das einfach oder umständlich Usw..Wäre sehr nett von dir.Danke schon mal…

  12. Wir sind durch alle Instanzen durch und klagen jetzt als einer von sehr wenigen vor dem sogenannten „Bundesverfassungsgericht“ in Karlsruhe. Mal sehen, wie es ausgeht. Wir werden parallel dazu auch endgültig den Staatsangehörigkeitsausweis nach RuStaG 1913 §4 Absatz 1 erwerben.

  13. Netter Versuch.ich boykottiere schon
    seit 15 Jahren.jetzt wurde die Schlinge aber immer enger wg der Haushaltszwangabgabe und ich habe letzte Woche meine erste Rate abgedrückt.
    Wo waren die anderen Boykottierer in den letzten 15 Jahren?es sind zuviele die bezahlen oder gar Angst haben es nicht zu tun?.euer Aufruf wird nicht gehört werden und euer Brief wird bestimmt einfach gerichtlich abgeschmettert.Sry.ich boykottiere nächsten Monat nochmal mit evtl.probiere ich das mit dem Brief aus.aber die GEZ wird sich kaputtlachen.?

    • Über 4,9 Millionen Haushaltsinhaber zahlen keine GEZ-Steuer! Das sind ca. 10 % der Zahlungs“pflichtigen“.
      Ich gehöre auch dazu!

      • Auch ich gehöre schon lange zu den NICHTZAHLENDEN. Früher zu wenig Einkommen, jetzt Hartz IV. Trotzdem schreibt mich die GEZ von Zeit zu Zeit an. Gerichtsvollzieher war auch schon mal da.

    • ich habe die ganze Zeit im Ausland gelebt Asien / Nordafrica etc. und war natürlich bei der privaten Firma ‚Bürgeramt‘ abgemeldet, hatte aber meine Wohnung weiterhin zeitweise bezogen. Da ich jetzt keine Lust mehr habe und auch nicht mehr in der Blüte meiner Jugend stehe, habe ich mich wieder angemeldet und sofort hat mich der Radar (GEZ)erfaßt.
      Meinen 1. Umschlag mit Informationsmaterial hatte ich noch geöffnet, alles wieder reingepackt, meine Adresse durchkreuzt, Retour + Kein Interesse an ihrem Angebot draufgeschrieben. Auf der Rückseite habe ich dann noch gleich einen Aufkleber von der NPD draufgeklebt(Sozial geht nur National – konnte ich mir nicht verkneifen). Und ab in den Briefkasten. Dann , irgendwann kam nochmals solch ein Umscchlag, den ich nicht mehr geöffnet habe, liegt in einem Fach. Dann kam nochmals solch ein Umschlag, den ich auch nicht geöffnet habe, wurde an gleicher Stelle archiviert. Mal seh’n wieviele davon kommen werden.
      Ein Freund von mir bekommt in großen unregelmäßigen Abständen die gleiche Post (Informationsmaterial) . Er sagte mir ich habe noch nie! gezahlt.
      Meiner Meinung nach kann man keine generelle Prognose herausgeben da es bei der privaten GEZ nicht mit rechten Dingen zugeht und ein Justizminister wie Maas zu sehr damit beschäftigt ist „Hasspostings“ von Deutschen in Facebook erbarmungslos zu verfolgen, da bleibt nicht wirklich Zeit sich um die illegalen kriminellen Machenschaften der GEZ zu kümmern.
      Einen kleinen Trost habe ich aber – die AfD hat in ihrem Programm die Abschaffung der GEZ. Und die B.v. Storch ist auch ein GEZ Verweigerer. Nun……wie weit kann ich der AfD trauen? Ist sie nur ein Rattenfänger. Der BRD Junta traue ich alles zu. Alles.

  14. Netter Versuch, nur leider wird er erfolglos bleiben. Mit Beantragung eines Personalausweises hat man nun einmal einer gewissen Recht(los)stellung zugestimmt. Siehe Art 5 EGBGB Absatz 1 + 2-. Nur nachgewiesene deutsche Staatsangehörige (Staatsangehörigkeitsausweis) können sich nach §5 EGBGB Absatz 1 auf das BGB berufen. Besitzer eines Personalausweis unterliegen besonderen rechtlichen Bedingungen aus Absatz 2.

    Einziger Ausweg: Staatsangehörigkeitsausweis nach RuStaG 1913 §4 Absatz 1 beantragen und Personalausweis abgeben.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein