Die Zahlen schwanken, sind dementsprechend ungenau und werden immer wieder nach oben korrigiert: Angela Merkels Willkommenspolitik, die mehr als 1,5 Millionen mehrheitlich schlecht bis nicht ausgebildete muslimische Immigranten seit letztem Jahr in unser Land spülte, wird den Steuerzahler in den folgenden Jahren bis zu 1,5 Billionen Euro kosten. Diese Rechnung machte der ehemalige Berliner Finanzsenator und Bestsellerautor Thilo Sarrazin bereits zu Beginn dieses Jahres auf.

Kretschmann stapft durch Überschwemmungsort

Buchtipp zum Thema: Die Grünen von Michael Grandt


Dass angesichts dieser unglaublichen Summen das Geld zusammengehalten werden muss und nur für wirklich »wichtige Maßnahmen« ausgegeben werden darf, das bewies Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann jetzt mehr als eindeutig.

Der knallgrüne Landesvater besuchte am Mittwoch, von seiner gummistiefelbeschuhten Entourage gefolgt, die vom Unwetter total verwüstete 2 000- Einwohner-Gemeinde Braunsbach in der Ostalb.

Drei normalerweise winzige Bäche, die durch den Ort fließen, waren dermaßen angeschwollen, dass die daraus entstandene Überschwemmung ganze Straßen wegriss und mehrere Häuser einsturzgefährdet sind.

Überreste von Autos hängen immer noch in Schaufenstern fest, Baumstämme rissen Löcher in Hausfassaden. Ganze Wände fehlen an einigen Häusern. Bewohner stehen nun vor dem sprichwörtlichen Nichts.

Unglaubliche Aussage des grünen »Landesvaters«

Kretschmanns Betroffenheitsmiene wurde bei seiner Vor-Ort-Sichtung vom öffentlich-rechtlichen Sender Phönix eingefangen. In dem betreffenden Interview kamen Bewohner zu Wort, die den Landesvater um unkomplizierte und schnelle Hilfe in ihrer Notlage baten.

Als Antwort auf mögliche Hilfsgelder aus den sonst munter sprudelnden Staatskassen hatte Kretschmann eine schier unglaubliche Antwort für die deutschen Opfer parat:
»Für diese Gelder müssten wir nachher Rechenschaft ablegen. Wir können jetzt nicht einfach wie früher der Kaiser mit dem Geldsack hierherkommen – es irgendwie verstreuen. So macht man das in einer modernen Gesellschaft nicht.«
Für Immigranten ist auch für Kretschmann nichts zu teuer und ausreichend Geld vorhanden. So war eines der ambitionierten und kostspieligen Ziele der ehemals grün-roten Kretschmann-Regierung die Einführung einer Gesundheitskarte für Immigranten, um diesen den ungehinderten Zugang zum deutschen Gesundheitssystem zu ermöglichen. Ende Mai wurde der grüne Wunsch durch den Juniorpartner CDU gestoppt.

Zynisch, an dieser Stelle zu behaupten, es wäre »spannend« mit zu verfolgen, ob und wie den Betroffenen nun geholfen wird, nachdem es sich ja hier »nur« um kleine deutsche Leute handelt, bei denen Kretschmann urplötzlich die schwäbische Sparsamkeit wiederentdeckt. Ein Youtube-Nutzer kommentiert wiefolgt:

6 Kommentare

  1. Tja. Die Bayer waren schon immer dumm. Warum wehren sich die Betroffenen nicht dagegen? Speziell die Kirche sollte doch endlich mal an IHRE Schäfchen denken. Ein Kirchenaustritt sollte die logische Konsequenz sein. Und wer glaubt das sich durch wahlen etwas ändern läßt der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Denn die „Alternativen“ zu den etablierten Parteien hat es schon immer gegeben.

    Der Deutsche will beschissen werden. Na dann…

  2. Man muß bei den nächsten Bundestsgswahlen den unerträglichen Spuck ein Ende setzen…Maas ubd Gabriel sind Narzisten und Karrieristen…denen ist das Wohl ubd die Perspektive des dtsch. VOLKES egal……Merkel und Schäuble sind paralysiert…Alexander Gauland und Frauke Petry könnten den Genozid am Volk abwehren und den Siegeszug des Islams in Europa stoppen…Dr.Jürgen Rudolph

  3. Dieser grüne Pädophilenring muss dringend zerschlagen werden. Wer sich an Kindern vergreift, hat jeden Kredit verspielt. Unverständlich warum so was geduldet wird. Kretschmann ist aus der ersten Grünengeneration. Seine Absichten sollten klar sein. Dank Springer-Medien und zwangsfinanziertem Staatsfunker werden wir wohl zukünftig wohl nur noch von Pädophilen und schwulen Chrystal-Junkees regiert. Kein Geld für Einheimische, aber den halben Staatshaushalt für muslimische Analphabeten. Und trotzdem werden sie noch gewählt, sofern die Wahlen hier nicht wie in Österreich ablaufen.

    • Die werden nicht gewählt! Die Wahlen sind seit dem Gas Schröder manipuliert. Oder wie kann es angehen das die Grünemischpoke immer wieder Stimmen erhält?

  4. Das ist doch eine Frechheit, sowas vor Geschädigten Menschen zu erzählen die pünktlich ihre Steuern zahlen !! für jeden Dreck aus und für die EU haben die Milliarden an Gelder, doch fürs eigene Volk sparen die immer und immer wieder !! ich bin sowas von sauer

    • „Von aussen einhegen, von innen ausduennen“ („Joschka“ Fischer)

      Warum die Aufregung?
      Es wird doch lediglich GELIEFERT WIE BESTELLT!

      Kein Mitleid mit den Doofen!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein