Die Lügenpresse hat es wahrlich nicht leicht. Die Auflagen sinken und sinken, was sich die Lohnschreiber des Systems jedoch selbst zuzuschreiben haben. Denn wer das Volk stets und ständig belügt und mit übelster Propaganda überzieht, der muss sich nicht wundern, wenn die Strafe in Form von Abokündigungen auf dem Fuße folgt. Und auch am Kiosk sieht es immer schlechter für die einstigen großen Leitmedien aus. Immer öfter greifen Kunden zu alternativen Magazinen und Zeitungen, denn sie trauen den Etablierten nicht mehr über den Weg.

Das beweisen auch die Zahlen der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Webeträgern e. V. (IVW). Demnach sank die verkaufte Auflage des Spiegels (in Fachkreisen auch „Stürmer“) im I. Quartal 2016 um 10,2 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Welt (Welt und Welt Kompakt) setzt mit einem Minus von 10,5 % sogar noch einen drauf. Doch auch in den Redaktionsstuben des Focus hatte man bei einem Minus von 8,2 % nichts zu Lachen. Der Stern brach immerhin noch um 4,6 % ein. Nicht vergessen darf man, dass diesen Zahlen bereits eine massive Talfahrt vorausgeht. Auch Kai Dieckmann dürfte eher Tränen in den Augen gehabt haben, als er für die BILD ein Minus von 10,1 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum feststellen musste. Es sieht also nicht gut aus für die Lügenmedien in der BRD.

Um die finanzielle Schieflage etwas auszugleichen, ist nun der Spiegel-Verlag auf die Idee gekommen, die Leser ganz einfach für Online-Artikel bezahlen zu lassen. Wie der Verlag am Montag mitteilte, werde er ab sofort kostenpflichtige Artikel auf Spiegel-Online zur Verfügung stellen, berichtet die Stuttgarter Zeitung. Ob es sich dabei um besonders dreiste Lügenartikel handelt, oder wonach sich der Preis bemisst (der künftig noch steigen bzw. variieren soll), lässt der Verlag dabei offen, man spricht lediglich von täglich „zwei kostenpflichtigen Magazin-Artikeln und zwei weiteren aus der Online-Redaktion.“

Zunächst sollen die Leser mit 0,39 € pro Artikel abgezockt werden. Wenn man dann Lügenartikel für insgesamt 5,00 € gelesen hat, wird man zur Kasse gebeten. Somit versucht der Spiegel-Verlag mit Kleinstbeträgen den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen, ganz nach dem Motto: „0,39 € tun ja niemandem weh.“ Offenbar möchte man ganz im Stil der BILD kräftig abkassieren. Dort werden Kunden für BILDplus mit mindestens 0,99 € pro Monat zur Kasse gebeten, um online den von linksgrünversifften Lohnschreibern fabrizierten Müll lesen zu können. Aber das Geschäft brachte der BILD im vergangenen Jahr immerhin mindestens 3,6 Mio. € ein. Leider haben sie trotzdem kräftig rote Zahlen geschrieben, man kann also maximal von Schadensbegrenzung reden. Und auch dem Spiegel wird es auf der Talfahrt nicht viel nützen, jetzt noch ein paar Euro einzusammeln. Die Zeit der großen Lügenmedien ist vorbei.

8 Kommentare

  1. Ich denke einfach nur bei mir, wenn der Deppenspiegel Umsatzeibußen hat, sind sie überfällig. Das ist wie mit der Ehe. Eigentlich ist sie im Arsch, aber man hängt noch irgendwie zusammen und hat auch keine Idee, wie es anders weitergehen könnte. Wenn Rudolph miterleben müsste, wie sein „Bastard“ ein einstmals ehrbares Blatt an die Wand fährt, würde er den Revolver ziehen und abdrücken. Zum Glück bleibt ihm das erspart. Diese Schande muss er nicht mehr erfahren. Ruhe in Frieden, Rudolph!

  2. Also ich muss sagen, dass ich den Spiegel mal durchaus geschätzt habe. Die Veränderungen in den letzten Jahren sind aber auch für mich nicht mehr hinnehmbar. Man muss einfach auf den Punkt bringen, dass Spiegel Online zu einem einzigen Regierungssprachrohr verkommen ist. Es werden nur noch Artikel gebracht, welche der Regierung und dem restlichen Entscheidungsträgern im Hintergrund in die Hände spielen. Alle anderen Nachrichten werden entweder zensiert oder so verbogen, dass es wiederum passt.
    Die Schwerpunkte dabei sind eine Lobhuldigung der Kanzlerin für alles (Hofberichtserstattung), bedingungslose Masseneinwanderung und Verdrängung des deutschen Nation sowie kriegshetztende NATO-Propaganda. Alles in allem lässt es sich wie eine Regierungserklärung der großen Koalition lesen.
    Die Chefredakteure der Mainstreammedien treffen sich ja auch, wie man liest, regelmäßig mit der Kanzlerin. Das schlimmste an allem aber ist, dass es keinen gesellschaftlichen Aufschrei für die Gleichschaltung der Medien gibt. Viele scheinen sich einfach damit abgefunden zu haben, aber zum Glück nicht alle. Dann müssen sie halt über den freien Wettbewerb auf dem Markt verdrängt werden. Im Moment läuft es ja in der Hinsicht ganz gut.

  3. haha Kopfschuss für diese zweitklassige Schmierfinkenjounalie…
    Die SPIEGEL-LÜGENPRESSE ist mittlerweile unerträglich geworden und gehört endlich vom Markt geballert.
    Ein einziger ideologischer MÜLL wird da zusammengeschustert.
    Mit der Realität oft nur noch am Rande zu tun.
    Die Kolumnenschreiberlinge sind eine einzige LACHNUMMER, ein jämmerlicher Haufen.
    Schaut man sich dieBilder von den Schreiberlingen an, weiß man sofort warum da nur BULLSHIT rauskommen kann.
    Die Sprüche unter den Bilder geben dann noch den REST.
    „Im Zweifel links“ oder andere hirnrissige Weisheiten.
    Sie wollen immer noch nicht den BREXIT wahrhaben.
    Sie kotzen sich die Seele aus dem Leib.
    Sie weinen fast schon, weil Ihr Weltbild wankt.
    Sie schreiben sich immer noch ihren europäischen ENDSIEG zurecht.
    MASSENARBEITSLOSIGKEIT und ISLAMISIERUNG nur ein rechtspopulistisches Hirngespenst.
    Floriende Wirtschaft und unsere heilige KANZLERIN ganz oben auf dem Thron.
    SPIEGEL ONLINE löst bei mir einfach nur noch Brechreiz aus.
    Dafür noch Zahlen???
    Gott bewahre………………………

    • @Rick Schanz am 29.Juni 2016,

      TRAEUME…….sind FREI…..und OHNE einen….EURO….. zu betuedeln !!!………NOCH….NICHT !!!!

      le petit homme pruedent !

  4. ……Fuer die….TOP-VERANTWORTLICHEN ….v. SPON,

    Man konnte ….FRUEHER…..SEHR LANG…. ist’s her….die SPON-KOMMENTARE…..NOCH als NEUTRAL

    und REALISTISCH…….das heisst…..den WAHRHEITEN …..entsprechend…..lesen …und sich…. seine

    EIGENEN URTEILE…….der KOMMENTARE…. bilden !!!!!! !!!!!!

    HEUT-ZU TAGE……wird…..mit VOLLEM LOBBYSMUS……und …zwar FUER !!!!…. MERKEL BERICHTET

    egal….WAS !!!!….MERKEL….VERZAPFT !!……alles wird……SEHR GUT…..v.SPON-MAGAZIN……beurteilt!!!!!!!

    Ich selbst…..BIN SEHR….ENTTAEUSCHT……von der ABWANDERUNG !!…..v.d. WAHRHEIT……ZUR

    UNWAHRHEITEN-BERICHTSERSTATTUNG !!!!!!!!

    KOMMEN Sie gefaelligst ……ZUR…. REALITAETEN -BERICHTS-ERSTATTUNG ZURUECK !!!!!!!!…..auch

    WENN !!… es……einer MERKEL….und…… ihrem….. STIEFEL-GEFOLGE….NICHT !!!! ……GEFAELLT ..

    denn………LUEGEN haben …KURZE BEINE…und deswegen kann man SEHR SCHNELL!….wegen den

    KURZEN BEINEN……auf seine SCHNAUZE…..fallen !!!!!!!!!

    Der …X-Beiner !

  5. Wer dafür bezahlt, ist selbst Schuld. Da lese ich lieber hier auf der Seite, da wird wenigstens nicht gelogen. Danke für diesen Artikel!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein