Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht neue Absurditäten des Treibens der BRD-Politbonzen und ihrer willfährigen Helfer an die Öffentlichkeit kommen. „Politische Korrektheit“ wird allerorts lauthals von uns gefordert. Wer sich nicht beugt, der riskiert mindestens seinen guten Ruf, wenn er Pech hat, auch seinen Arbeitsplatz und damit seine wirtschaftliche Existenzgrundlage. Besonders hart trifft es jene, die sich aus Unkenntnis oder aufgrund falsch verstandener Ideale und Wertevorstellungen einst in den Dienst der BRD begaben und nun mit Erschrecken feststellen müssen, dass sie für ein Unrechtsregime arbeiten. Fälle, in denen etwa Polizisten vom Dienst suspendiert wurden, da ihr Auftreten nicht „Politisch korrekt“ war, kennen wir bereits. Doch auch andere Systemdiener haben es nicht leichter.

Wir haben beschlossen, die kreativsten und damit zumeist auch perversesten und unglaublichsten Ausgeburten der von „Politischer Korrektheit“ verseuchten Gehirne der Volksabschaffer und ihrer Helfershelfer in einer Dokumentationsreihe zusammenzutragen, um euch einmal einen Überblick über das kranke Treiben jener Gruppen zu geben, die sich allem Fremden unterwerfen und damit das eigene Volk und die Traditionen, Normen und Werte mit Füßen treten. Nicht vergessen dürfen wir die dreisten Forderungen der Migranten selbst, welche sich nicht zu fein sind, stets und ständig absurdeste Dinge zu fordern.

# 1 – Kein Schwarz-Rot-Gold zur Fußball-WM

Wir beginnen mit einer Unglaublichkeit der besonderen Art, vorgefallen in NRW. Dort wurde es im Jahre 2010 zur Fußball-WM den Polizisten kurzerhand untersagt, Flagge zu zeigen und etwa Uniformen oder Einsatzwagen mit Fahnen in Schwarz-Rot-Gold zu schmücken. Begründung: Dies könnte von den dort lebenden Migranten als Provokation verstanden werden. Noch Fragen?

# 2 – Abschaffung des Zigeunerschnitzels

Wer kennt es nicht – das Zigeunerschnitzel mit Paprika- und Tomatenstückchen in leicht scharfer Soße. Ein Klassiker, der auf vielen Speisekarten nicht fehlen durfte. Doch die Stadt Hannover griff im Jahre 2013 rigoros durch und strich das Zigeunerschnitzel von den Speisekarten der Rathauskantine. Die Stadt sprach sogar allen Ernstes ein Verbot für die Zukunft aus, dieses Gericht jemals wieder unter dem Namen „Zigeunerschnitzel“ anzubieten. Ob die Kantine seitdem ein Sinti-und-Roma-Schnitzel anbietet, ist unbekannt.

# 3 – Merkel verabscheut Deutschlandfahne

Herbst 2013 – Bundeswahlkampf. Bei der CDU-Wahlkampfparty wagte es der aktuelle Gesundheitsminister Hermann Gröhe tatsächlich, der Kanzlerin eine Fahne in Schwarz-Rot-Gold in die Hand zu drücken. Die Kanzlerin guckt sichtlich angewidert und wirft die Fahne schnellstens zur Seite. Wem dient Merkel wirklich?

# 4 – Bomber Harris do it again!

Antideutsche Faschisten, die von BRD-Steuergeldern finanziert werden, Machen keinen Hehl daraus, wie sehr die Deutschland hassen. Mit „Deutschland verrecke“-Rufen ziehen sie durch die Straßen und halten Demonstrationen ab, bei denen auch gerne die Fahnen der aggressivsten und reaktionärsten Regime, namentlich USA und Israel, geschwenkt werden. Eine Studentin wollte im Januar 2015 gegen PEGIDA protestieren und veröffentlichte ein Nacktbild mit der Aufschrift „Bomber Harris do it again! #nopegia“ auf ihrem Körper im Netz. Der englische General Arthur Harris befahl 1945 die Bombardierung Dresdens, bei der viele tausend Zivilisten ihr Leben ließen. Dieses Kriegsverbrechen wird von Antideutschen verherrlicht und sie wollen es wiederholt sehen.

# 5 – „Das Wohl des deutschen Volkes“ wird abgeschafft

Oft kommen abstruse Forderungen auch von Ausländern selbst. Der türkische Landtagsabgeordnete aus Niedersachsen, Arif Ünal, forderte im Jahre 2010 direkt am Tage seiner Vereidigung dreist, die traditionelle Eidesformel im Landtag abzuändern. Konkret störte er sich an der Bezeichnung „auf das Wohl des deutschen Volkes“, welche er in „auf das Wohl aller Menschen in NRW“ geändert haben wollte. Besonders pervers: 6 Jahre nach dieser unglaublichen Forderung beschlossen die 5 im Landtag vertretenen Fraktionen einstimmig die Änderung der Eidesformel. Zukünftig heißt schwören Minister auf das Wohl “des Landes Nordrhein-Westfalen”.

6 Kommentare

  1. …Bei der CDU-Wahlkampfparty wagte es der aktuelle Gesundheitsminister Hermann Gröhe tatsächlich, der Kanzlerin eine Fahne in Schwarz-Rot-Gold in die Hand zu drücken. Die Kanzlerin guckt sichtlich angewidert und wirft die Fahne schnellstens zur Seite…

    Schlimmer!
    Gröhe hielt ein Deutschlandfähnchen in der Hand, das IM Erika ihm angewidert mit ihren abgekauten Fingernägeln aus der Hand riss und wegwarf!

    https://www.youtube.com/watch?v=uZEcT6OsJg4

    • ……..KLATSCHEN…NICHT NUR….BEIFALL……….NEIN….diese………BUECKLINGS-VOLLSTRECKER

      der ……MERKEL……VOLLFUEHREN…..SCHUH-SOHLEN-lecken……..OHREN-SCHMALZ-lecken

      sowie ihre DRECKIGEN…..FUESSE……und ihre STINKENDEN FUSS-ZEHEN……zu lutschen !!!!!!!!

      ……………………DAS !!!!!……….. ist UNSER deutsches …..VATERLAND im Jahre 2016 !!!!

      la serpent est tres plein du toxique et tres me’chant !!!!!!!!!!!!

    • Diese mutige Amazone hatte abgestritten, es auf dem Bild zu sein, obwohl die Belege erdrückend sind (Gürtel, Muttermal…)

      Seinerzeit hatte ich ihr eine PN geschickt. Geantwortet hatte diese mutige Aktivistin natürlich nicht.

      Manche sagen, so etwas sei Dreck…

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein