Mit seinen Äußerungen sorgte George Friedman im Jahr 2015 für weltweite Aufregung. Auf dem jährlich stattfindenden »Chicago Council on Global Affairs« sagte der Politologe und Gründer des einflussreichen und regierungsnahen US-Think-Tanks »Stratfor«, dass das einzige geopolitische Ziel der USA in den letzten 100 Jahren, primär darin bestand, zwischen Deutschland und Russland Zusammenschlüsse, Kooperationen und sonstige freundschaftliche Verhältnisse auf allen übrigen Ebenen, zu verhindern. Auch 2016 referierte der Stratfor-Chef wieder in Chicago und sprach über die Strategie der USA in Syrien und die prekäre Lage in die sich Deutschland, dank Angela Merkel (CDU), hinein manövriert hat. Laut Friedman sitzt Deutschland auf einem gigantischen Vulkan, der jeden Tag in die Luft zu fliegen droht.

4 Kommentare

  1. Geostrategie aus dem “Sixpack”.

    Und, ja: Am stabilsten waren doch die Verhältnisse im galizischen Ghetto, nicht wahr, Mr. Friedman ?
    900 Jahre theokratischer Okkultismus, Schmutz, Inzest und Schiebertum.

    Konstant und nicht alternierend – im Jahr 1100 800 Jahre später.

    – Ein Modell für die Welt ?

    Fragen Sie in Peking nach.

    Wen die Götter zu schützen bereit sind, den bedenken sie mit Einsicht.

    Nicht mit Hybris.

  2. Denkste, Puppe! In meinem Garten ist kein Zwergenaufstand, kein Bürgerkrieg und kein dritter Weltkrieg, sondern meine beiden bissigen Hund schauen mir zu, wie ich dort uriniere, wo es mir gerade beliebt, um Gras zu verbrennen, das zwischen den Gehwegplatten wuchert.

    Host mi? [Hast du mich verstanden? Hast du es kapiert?]

    Bleibt Deutschland oder wird es zerstört?
    http://www.dzig.de/Bleibt-Deutschland-oder-wird-es-zerstoert

    Die Marionettenspieler tauschen in 2016 die Puppen aus, weil die Reparatur nicht lohnt und die bisherige Flickschusterei wegen der Unfinanzierbarkeit der Ausbeutungssysteme den Spielerbalkon einstürzen lässt. In anderen Worten: Die “Revolution” hat bereits einige Kinder gefressen. Da hilft aus massenpsychologischen Gründen nur noch ein orchestrierter Abbruch der ahnungslosen Funktionseliten.

    Die einen wollen Deutschland zerstören, die anderen wollen Deutschland als Führungsmacht. Das ist der Konflikt. Alle Entwicklungen deuten auf die Neue Seidenstraße hin: City of London, Berlin, Moskau, Peking.

  3. Deutschland hat sich 1945 nicht nur aus der Geopolitik verabschiedet, sondern ist seitdem handlungsunfaehig.

    Die feine Westliche Wertegemeinschaft vergewaltigt seit min. 25 Jahren “eine behinderte Heimarbeiterin” zu Tode.

    Zum Glueck trifft es kaum noch Deutsche, sondern mehrheitlich “Bundesbuerger m/o Migrationshintergrund”.

    Und bevor die Ostkuestenjuden und ihre Yanks sich wirklich “Sorgen” um die Nuklearwaffen eines “aufgeloesten Russlands” machen koennen, werden die neuen Konfoederierten Streitkraefte die meisten und wichtigsten US Raketensilos und Abschussrampen schon besetzt haben. /;=)

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein