Es ist ein historisches Ereignis: Die Briten stimmten für einen Austritt Großbritanniens aus der EU. Die Volksabstimmung im Juni dieses Jahres ergab einen Sieg der Brexit-Befürworter mit 51,9 % der abgegebenen Stimmen. Das Volk hat also mehrheitlich entschieden, dass Großbritannien aus der EU austreten soll. So sei es in einer Demokratie üblich – das Volk entscheidet, lehrt man bereits in den Schulen. Doch wir befänden uns nicht in der EU, wenn nicht doch alles ein Wenig anders kommen könnte.

Elmar Brok (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Europäischen Parlaments, zeigte nun in einem Interview mit der Passauer Neuen Presse (PNP) die wahre Fratze der antidemokratischen EU. Regierungen haben das Volk zu vertreten und den Willen des Volkes in die Tat umzusetzen, so ist das in Demokratien. Brok allerdings, hält wenig davon, dem Volk zu dienen und Ergebnisse von Volksabstimmungen zu akzeptieren und umzusetzen. Auf die Frage der PNP, ob ein Verbleib der Briten in der EU trotz des Referendums realistisch sei (allein dies ist schon ein Hit für sich), sagte der Politiker: „Bei der Entscheidung über den Brexit hat es sich um ein beratendes Referendum gehandelt. Es ist für die britische Regierung nicht bindend.“

Stimmt, der Volkswille ist für Regierungen nicht bindend. Deshalb führt man nämlich ein Referendum durch. Damit man am Ende das Gegenteil von dem machen kann, was das Volk will. Wir sehen wieder einmal, dass alles Geschwafel von Demokratie in der EU nichts weiter als eine Farce ist. Stimmt das Volk über etwas ab und es wird nicht das von den Eliten gewünschte Ergebnis erzielt, so hält man sich einfach nicht an das Ergebnis und fertig. Es ist schon erstaunlich, dass all die pro-EU-Propaganda im Vorfeld des Referendums nichts genützt hat und trotzdem der Großteil der Wähler für den Brexit gestimmt hat. Sicherlich ist dem einen oder anderen Volkszertreter der Schock in die Glieder gefahren, als er das Ergebnis präsentiert bekam. Aber dieser währte nicht lange, wie man nun sieht. Man kann sich ja einfach über den Volkswillen hinwegsetzen.

Sich nicht an Ergebnisse von Volksabstimmungen zu halten hat in der EU eine gewisse Tradition. Die Iren hatten 2008 im Vergleich zu sehr vielen anderen Nationen die Möglichkeit, per Volksabstimmung darüber zu entscheiden, ob sie den Lissabon-Vertrag annehmen wollen oder nicht. Das Ergebnis war ein NEIN. Doch das war den Herrschenden ein Dorn im Auge. Sie überzogen die Iren mit massivster Propaganda für die EU und den Lissabon-Vertrag, um sie dann einfach noch einmal abstimmen zu lassen. Mit dieser Propaganda und etwas Wahlfälschung, wie manche aufmerksamen Zeitgenossen vermuten, erreichte man dann plötzlich doch das gewünschte JA zum Lissabon-Vertrag und alle waren glücklich. Ergebnisse von Volksabstimmungen sind in der EU nur gut, wenn sie dem Willen der Eliten entsprechen. Das ist wahrhafte Demokratie!

13 Kommentare

  1. Solange das Volk/die Völker mit diesen selbsternannten Kleindiktatoren nicht das macht/machen, was man mit gewaschenen, feuchten Unterhosen tut um sie an der frischen Luft zu trocknen, werden sie nach eigenem Gutdünken als EU-Imperatoren ihre geistig degenerierten Phantasien in die Tat umsetzen und ihr unwertes, fettalimentiertes Handeln fern jeglicher Realität und Vernunft fortsetzen. Denn sie selbst empfinden sich als Halbgötter die zudem längst vergessen haben, daß auch sie zum Kacken verdammt sind.

  2. Schaut mal genau hin. Zwei hochgradige Alkoholiker unter sich. der eine nicht gewählt aber korrupt, der andere zwar gewählt aber ein Volksverräter. Manchmal sagen Bilder alles.

  3. Elmar Brok……Die ENGLAENDER …….werden Dir ….. Deine GROSSE SCHNAUZE ..mit SCORPIONEN

    fuellen…..Dich zwingen……DAS GLORY-GLORY zu singen UND dann….. WERDEN sie ….Dir sagen: So,

    Brok…..zum ABSCHLUSS…….WEIL Du so GUT …singen kannst: DU MUSST DIESEN SCORPIONEN

    das ABSCHLUSS-STAENDCHEN singen : MIT EINER GROSSEN GEFUELLTEN FRESSE……singt man

    NICHT…….im SCORPIONEN -Chor !!!!!

    DAS !!!!!!! ist dann das Ende vom BROKE ….und weinte er ganz leise auf einer einsamen Schneise..

    in seiner EIGENEN …..?, na wie war denn gleich….das SCHLUSSWORT….von BROK ???

  4. Wann wachen die Völker der Welt endlich auf und jagen die verbrecherischen Regierungen zum Teufel.Regierungen, die nur gegen das Volk arbeiten. Das Volk ist mächtig. Mächtiger, als jede Regierung. Sie müssen sich nur einig sein und sich ihrer Macht bewußt werden.

    • Glaube es werden immer mehr die am liebsten so schnell wie möglich einen Radikalen Umsturz hätten.
      Ein Großteil würde sogar einen Bürgerkrieg vorziehen.
      Was auch meine Persönliche Meinung ist.
      Lieber ein Schrecken mit Ende, wie einer ohne Ende.

  5. Der Brexit war geplant, aber nicht alle eingeweiht.
    Kurz vorher war auch das Bilderberger Treffen. NICHTS in der Politik geschieht aus Zufall.
    Alle möglichen Wege und Strategien sind möglich auf dem Weg in die Neue Weltordnung.
    Oberstes Prinzip – Teile und Herrsche

  6. Die brexit Wahl wurde wahrscheinlich eh manipuliert durch die USA damit Britannien geschwächt wird. … Ich meine, was passiert denn in Europa, was nicht im Sinne der USA ist? Bin mal gespannt wie das weiter geht bzw. Endet

  7. das merkel-regime wankt und kommt aus dem orkeln einfach nicht mehr zum stillstand. es ist außenpolitisch stark angeschlagen. dauernd im ausnahmezustand und immer tiefer in der bredouille.
    der türkei-Deal war ein einziger reinfall. griechenland ist troika-protektorat und hängt nun dauerhaft am geldschlauch. italiens banken sitzen auf dreistelligen faulen millardenkrediten und das zweitgrößte geberland hat soeben die europäische union verlassen. in den anderen geberländern lauern wilders, le pen und strache.
    sie werden ihre macht nicht freiwillig abgeben. die gleichgeschalteten regime-medien sind im dauerfeuer gegen den brexit und haben schon jede erdenkliche geschichte gebracht, warum das referendum nicht beachtet werden sollte. dieser elmar brok ist genau der typ von abstellgleispolitiker, der die europäische union verkörpert. ein haufen voller versager unter regie des pentagons.

  8. Im Prinzip ist es bei Wahlen genau so.
    Wählt man links kommt eine mitte-links-Koalition dabei raus,
    wählt man rechts, gibt es eine Mitte-Rechts-Koalition und
    wenn manmittig wählt gibt’s eine große Koalition.

    Nirgends wird der gewählte Wunsch der Bürger realisiert. Immer Kompromisse, meist dazu noch faule.
    Und genau deswegen bleiben immer mehr Menschen den Wahlen fern. Ihre ganz persönlichen Interessen vertritt in den Hauptstädten der westlichen Welt niemand mehr.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein