In Bezug auf Unrechtsregime oder Bananenrepubliken wird mitunter über Wahlfälschung diskutiert, doch gibt es so etwas auch bei uns? Selbstverständlich findet in der BRD niemals eine Wahlfälschung statt, wenn man den Medien und den etablierten Parteien Glauben schenkt. Wir leben doch in einem demokratischen Rechtsstaat, wo es so etwas selbstverständlich nicht gibt. Im Jahre 2013 verschwanden bei der Bundestagswahl in Hamburg auf wundersame Weise rund 100.000 Briefwahlunterlagen. Wer dies öffentlich ansprach oder kritisierte, wurde schnell als Spinner oder Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt. Weil es selbstverständlich ist, dass Stimmen einfach verschwinden? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Bei der Bremer Landtagswahl 2015 gab es wieder einmal einen unglücklichen Zufall. Die AfD erreichte in Bremerhaven mit 4,97 % leider nicht die notwendigen Stimmen, um in die Bremische Bürgerschaft einzuziehen. Denn die bekannte 5-%-Hürde wurde demnach erstaunlicherweise knapp verfehlt. Eine kritische Partei scheitert gerade so an der 5-%-Hürde, hatten wir das nicht schon öfter? Im Jahre 2014 scheiterte die dort sonst sehr starke NPD in Sachsen auch ganz zufällig mit 4,95 % an der 5-%-Hürde. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Die AfD witterte Verdacht und zählte einen Teil der Wahlbezirke nach. Dabei stellte sie Ungereimtheiten fest. Wahrscheinlich geschah dies alles rein zufällig und unbeabsichtigt. Das Wahlprüfungsgericht musste jedenfalls feststellen, dass die AfD entgegen der offiziellen Ergebnisse doch die Fünf-Prozent-Hürde übersprungen hatte. Nun sah sich der Staatsgerichtshof Bremen gezwungen, eine Nachzählung anzuordnen. Die umfangreiche Nachzählung wird mindestens 9 Tage in Anspruch nehmen. Man kann nur hoffen, dass unabhängige Beobachter diesen Prozess mit Argusaugen überwachen werden, um einen erneuten Betrug zu verhindern.

Vorläufig deutet alles darauf hin, dass die durch die Wahlfälschung begünstigten Arbeiterverräter von der SPD einen Sitz in der Bremischen Bürgerschaft an die AfD abgeben müssen. Doch wenn zu 100 % korrekt nachgezählt werden sollte, sind weitere Überraschungen möglich. Anfang August sind wir schlauer – dann werden die Ergebnisse bekannt gegeben. Man darf gespannt sein.

5 Kommentare

  1. „Wahlfälschung in der BRiD? Völlig undenkbar!“ Wer so eingelullt ist, wie es die Politnullen immer gerne hätten, denkt gar nicht erst kritisch nach, sondern glaubt jeder noch so dreisten Lüge ohne Widerspruch. Seltsamerweise gab es gegen jede Wahrscheinlichkeit bei den bürgerlichen Wackelkandidaten fast nur Ergebnisse knapp unter den 5%, seltenst aber knapp drüber. Selbstverständlich wurde zur Bundestagswahl 2013 (http://xn--wp-gka.de/index.php?P_Bundestagswahl_2013) massiv gefälscht! Wahlfälschung war in der BRD und ist in der BRiD das tägliche Brot, um dieses kriminelle Regime an der Macht und den Bürger dumm und geistig gelähmt zu halten. Als Wahlvieh taugen wir, als selbstbestimmte Deutsche nicht.

  2. Nun, das Protektorat BR(i)D der USA in Europa muss nach angloamerikanischem Gusto funktionieren.
    Und da sind rechte Parteien wie die NPD oder die noch junge AfD natürlich hinderlich in der Ausübung der Staatsmacht durch von den West-Alliierten autorisierte Vasallen der Systemparteien.
    Änderungen an diesem Zustand in der Bunt-Bananenrepublik Deutschland sind bis 2099 nicht vorgesehen.

    Also vergesst die Demokratie auf deutschem Boden und gebt euch gleich die Kugel – oder wandert aus.

  3. An JEDEN…KLAR….und….. KLUG-DENKENDEN…. DEUTSCHEN BUERGER ! … AUFPASSEN.. mit 100-facher ……!!

    Frequenz, …..WIR LASSEN UNS ……NICHT mehr VON DIESEN BETRUEGERN…..VOLKS….und LANDES-VERRAETERN…….VERARSCHEN !! ……merkt euch das fuer JETZT !!……und fuer die Zukunft!

    Le clochar , qui connais la verite‘ , pour maintenant et pour la future !!

  4. Was ist der Unterschied zwischen der Bananenrepublik Österreich und der Bananenrepublik Deutschland?
    In Österreich funktioniert wenigstens die Gewaltenteilung noch teilweise und es gibt nach Wahlfälschungen Neuwahlen. In Deutschland gibt es nur Wahlfälschung und keine Neuwahlen. 2013 hatte die AFD 4,9%… noch Fragen?

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein