Wir erleben derzeit regelrechte Gewaltorgien in unseren Städten. Nicht selten sind Merkels Fachkräfte maßgeblich in diese Angelegenheiten verwickelt. Ob Asylunterkünfte zerlegt und Mitarbeiter des Sicherheitspersonals angegriffen werden, oder Prügeleien unter den Bewohnern stattfinden – das Gewaltpotential ist riesig. Dass Deutsche bestohlen oder sexuell belästigt bzw. vergewaltigt werden, ist mittlerweile auch schon an der Tagesordnung. Und somit steigt stetig der Wunsch nach mehr Sicherheit in der Bevölkerung. Die Polizei ist schon lange nicht mehr in der Lage, uns zu beschützen. Lieber werden Wohnungen wegen Kommentaren im Internet gestürmt.

Auch im Gesundheitswesen kommt es immer wieder zu Bedrohungen von Ärzten und medizinischem Fachpersonal durch Fachkräfte. Erst kürzlich wollten Illegale in Bonn einen Arzt (übrigens nicht einmal Deutscher) mit einem Jagdmesser den Kopf abschneiden. Nur durch die Polizei konnten die Täter überwältigt werden. Dies ist nur einer von vielen Fällen, in denen Mediziner um ihr Leben fürchten müssen. Und genau deshalb steigt auch in diesem Bereich der Bedarf an Selbstverteidigungsuntensilien.

Aus der Berliner Charité soll es kürzlich eine Sammelbestellung beim Anbieter „Migrantenschreck“ gegeben haben, wie dieser in einer Pressemitteilung verlauten lässt. Ein Arzt für Intensivmedizin organisierte die Großbestellung und wird mit den Worten: „In Zeiten wie diesen ist es eine Sache des gesunden Menschenverstandes, Vorkehrungen zu treffen. Wir lieben unseren Job, aber sterben würden wir dafür nicht“, zitiert. Mit der Waffe im OP-Saal, so weit sind wir also schon.

Uns liegen interne Informationen der Ärzte Zeitung vor, die äußerst brisant sind. Einerseits wird bestätigt, was uns bereits klar war: Immer mehr Ärzte werden Opfer von Migrantengewalt. Das, was in den Medien thematisiert wird, ist nur die Spitze des Eisberges. Wüste Beschimpfungen sind dabei noch die harmloseste Variante. In Kliniken und Praxen angestellte Frauen berichten, dass sie von Asylforderern bespuckt wurden, ein Arzt aus Frankfurt hatte sogar schon das Messer an der Kehle und wurde wie sein Kollege aus Bonn erst durch die Polizei gerettet. In Dortmund wurde ein Arzt von nordafrikanischen Fachkräften krankenhausreif geschlagen, weil er angeblich einen von ihnen falsch behandelt hatte.

Das Papier der Ärzte Zeitung offenbart aber noch ganz andere Fakten. Immer mehr Mediziner haben Angst, zur Arbeit zu gehen und suchen nach Wegen, sich zu bewaffnen. Anonymous sprach mit einem Redakteur der Ärzte Zeitung. Harald S. (Name geändert) berichtete, es seien hunderte Zuschriften von besorgten Ärzten eingegangen, die fragten, wie man sich im Falle eines Angriffs durch aufgebrachte Fachkräfte schützen kann. Nur wenige Mediziner sind ausgebildete Kampfsportler und sie suchen daher nach handfesten Utensilien, um im Ernstfall Leib und Leben verteidigen zu können. Kein Wunder, dass in der Berliner Charité eine Sammelbestellung für Schusswaffen beim Onlineshop Migrantenschreck organisiert wurde.

Der Anbieter reagierte prompt auf die gestiegene Nachfrage aus dem Gesundheitswesen und solidarisierte sich mit den Ärzten in Deutschland. In der kürzlich erschienenen Pressmitteilung werden attraktive Rabattangebote für Sammelbestellungen von Ärzten in Aussicht gestellt. Wir meinen: Super Sache! Unser Trumpf heißt Solidarität!

https://www.youtube.com/watch?v=empielJpkE4

32 Kommentare

  1. Für den Fernkampf empfehle ich eine Pistolenarmbrust mit 75 Pfund (reicht für eine Wildsau), für den Nahkampf Buckler und Rapier.

  2. Nicht nur Ärzte legen sich immer mehr Schusswaffen zu. Es gibt noch viel mehr Leute, die langsam die Schnautze voll haben von dem wir-schaffen-das-Gschwätz.

  3. Wenn die mutmaßlichen Wüsten-Versuchsratten doch endlich eine ergiebige Amputation an einem typischen Exemplar der BRD-Elite durchführen, oder zumindest einen einzigen nennenswerten Terroranschlag auf es verüben würde.

  4. Leben retten, hmm?

    Das eigene finde ich auch wichtig.

    Und das der Anderen!

    (Nein, nein, Du musst Alles positiv sehen.
    Sagte ich: Das ist es doch gar nicht, Arschloch.)

    Bewaffnung ist Recht in dem Fall wo Staatsicherheit nicht mehr gewährleistet ist.

    Noch Fragen? Gesonderte Fälle für Charakterstarke, zivilisierte und verteidigungsfreundliche Menschen sind Pflicht, was also blödes Geschwätz von „positiv ist alles blabla überall in der Welt“ – das stimmt nicht überein mit dem was wirklich ist in Unserer Welt.

    Darum sichert Euch ab, wie Jeder Vernünftige es tun würde.

    Handlungsaktiv nicht verbalpassiv.

    Ich empfinde das nicht nur für Ärzte so.

  5. Hätten wir eine echte Regierung, so wären die Bestien, die uns als „Flüchtlinge“ verkauft werden, bereits an der Grenze notfalls mit Waffengewalt am Betreten unseres Landes gehindert worden und würden nicht mit dem Versprechen auf fette Beute zu Millionen als unsere Mörder gelockt.

    In wenigen Monaten werden wir flächendeckend bewaffnete Bürgerwehren haben, die mit den dezimierten Resten von Polizei und Militär mittels Stand- und Schnellgerichten versuchen werden, die öffentliche Ordnung wieder herzustellen und auf der Flucht ergriffene ehemalige „Volksvertreter“ zügig aburteilen.

    Es ist längst an der Zeit, eine allgemeine Mobilmachung auszurufen und das Volk zu den Waffen zu rufen.

  6. eine bekannte berichtete mir aus der uni-klinik heidelberg, dass dort ärzte speziell von zigeunern kurz vor der operation bedroht werden mit den worten: wenn was schief geht, stech ich dich ab

    auf meine frage warum nicht die polizei gerufen werde, hiess es dass sei von der klinikleitung nicht erwünscht und führe zu mobbing und entlassung

    AfD WÄHLEN—merkel und das ausländische pack rausschmeissen!!!!!

  7. Seht euch den YouTube Film von Prof. Sinn bei einem
    Vortrag im Jahr 2012 bei der IHK an. Dann wisst ihr was
    geplant ist …….

    https://youtu.be/vbk_T5140ho

    http://www.gemeinde-neuhaus.de
    http://www.nestag.at

    Deutschland braucht / sucht einen Friedensvertrag zum
    WK I. (Buch mit Informationen auch als kostenlose PDF)

    Fast alle Probleme im Land lassen sich auf den fehlenden
    Friedensvertrag zurückführen. Dann wären wir nicht mehr
    besetzt, sondern wir wären souverän und wieder frei !

    Die BRD sieht sich als alleinige handlungsfähige
    Präsenzform des „Deutschen Reiches“.

    https://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

    Nachrichten-03-02-2012-BRD-Rechtsnachfolger des Dritten Reiches.

    Solange wir dies u.a. durch sogenannte “Wahlen” bestätigen,
    wird es so sein.
    Wir können uns, wie das Buch beschreibt,
    selbst organisieren und damit der BRD den Rücken
    zukehren.
    Dann sind wir, der Souverän, die handlungsfähige
    Präsenzform. Wichtig ist es die reaktivierten Gemeinden
    aus dem Vertrag zu nehmen und geschäftsfähig zu werden.
    Das heißt, daß über fünfzig Prozent der Bundesstaatsangehörigen
    die staatliche Gemeinde bestätigt (gewählt) haben.

    Gemeinde und Städtereaktivierung bei BewusstTV

    https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

    Souveränität-Friedensvertrag – Gemeinde Reaktivierung
    Wake News Radio/TV

    https://www.youtube.com/watch?v=LJy08w-JPdo

    Gemeindereaktivierung (aus dem Vertrag nehmen)
    Bodenrecht durch Reaktivierung …..

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

  8. Wie Merkel schon gesagt hat: Migrantengewalt und Asylantenrandale müssen wir leider aushalten.
    Ausserdem: Es kommen soviele neue hochqualifizierten Chirurgen über die Grenze, da brauchen wir doch eigentlich gar keine Ärzte mehr.

  9. Ich hatte das in der Presse gelesen, dass ein 72-jähriger Patient einen Arzt in der Berliner Charité umgebracht hatte, aber war das ein Asylant? Davon stand gar nichts in der Zeitung. Natürlich passiert Ärzten auch Fehler und darüber kann man sich dann schon ärgern. Sie sind halt nur Menschen und keine Götter in weiß und das muss einem immer klar sein und dass man selber eine Eigenverantwortung trägt. Dann kommt man gar nicht erst in solche Wut!

  10. Servus!

    Interessante Zitate:

    „Deutsche müßten vor Wut kotzen, damit sie endlich aufbegehren.“ Urheber ist mir leider nicht (mehr) bekannt.

    „Der Deutsche hat eine sehr lange Leine, aber eine ganz kurz Lunte!“ Quelle: irgendwo im Internet

  11. es muss für den dumm-michel noch viel schlimmer kommen.
    er hat selber schuld, wenn er immer wieder die gleichen parteien wählt. also geht es ihm noch viel zu gut.

    • Das hat alles nicht mit Wahlen zu tun.In der BRD hat man bei Wahlen keine Wahl.
      Es ändert sich nur die Farbe ,das Ergebnis ist das selbe.
      Die AFD ist auch nur eine pseudo Opposition und gehört dem System an. sonst wäre sie schon verboten.

      • Die AfD wird von der staatlich geförderten Antifa SA mit allen MItteln bekämpft, deshalb ist sie die einzige wählbare Oposition ! Parteiprogramm lesen !

        • Wir kennen doch in unserem Umfeld die Antifa SA. Hat doch groß im Internet zum Hochladen gestanden. Warum tuen sich nicht ein Paar aktive zusammen und zeigen ihnen „Antifa Mäßig“ wie wir die Sache mit ihrer hetze gegen die normalen Menschen behandeln. Bei uns im Ort habe ich sieben aussortiert, die bekommen demnächst Besuch. Früher nannte man das “ Besuch von der Bunten Kuh „. ran an den Feind drauf und dran. Die sollten sich danach nicht mehr grölend auf die Straße wagen weil die kauleiste für 14 Tage zu geschwollen ist.

  12. Ha,,ha,ha ist zwar nicht zum Lachen, aber hat zwangsläufig so kommen müssen. Ich warte,schon lange, dass die Fachkräfte bei mir zu Hause vorbeischauen. Ich wohne etwas abgelegen. Die werden sich wundern,,wenn auch nur kurz,,was dann abgeht. Nachher kann die Polizei mit Kisten vorbeikommen.

    • Es wäre sehr unklug, wenn Sie die Polizei rufen. Die bringen nicht nur Kisten für die Verstorbenen mit, sondern auch Handschellen für Sie.

  13. Es ist ein gewolltes Problem. Unser Bundeskanzler hat die Grenzen geöffnet (natürlich nicht für alle. Wer hier zwei Jahre auf eigene Kosten investiert hat, um die Sprache zu erlernen und anschließend ein Studium auf eigene Kosten absolviert hat und sich anschließend auch noch selbst ernährt, der hat größte Schwierigkeiten, nicht ausgewiesen zu werden, wenn er keine feste Anstellung hat, weil es die in seinem Beruf kaum gibt.)
    Die Ärzte tun mir noch nicht einmal leid. Wenn jemand kommt mit seinem Baby, gehe ich davon aus, dass sie das Kind schlecht behandeln werden (also so wie sie das mit unseren Kindern auch tun). Wenn jemand kommt und ihen den Hals abschneiden will, können sie ja die Polizei rufen. Für Mittel der Selbstverteidigung sind die Ärzte ganz sicher nicht zu haben vor lauter Angst vor ihren fehlbehandelten Patienten.

    • wo leben Sie denn ? .. auf eingene(?) Kosten investiert, Sprache lernt, studiert(???), ..
      ca. 2%(!) dieser sich(!) bereichernden sind überhaupt zu einer Arbeit fähig, ob mehr als drei Tage willens wäre abzuwarten –
      Ulfkottes „Asylindistrie“ und „Kriminalität grenzenlos“ kann ich nur empfehlen, ebenso Sarrazins „Deutschland schafft sich ab“ –
      Die völlig illegitime Führung dieses Verwaltungsonstruktes BRD ist wie viele lediglich Befehlsempfänger – systematischen Destabilisierung und Chaotisierung ganz Mitteleuropas mittels dieser Migrantenwaffe ist Teil des Planes – offensichtlich zu erkennen an der kompletten Lähmung der „Verantwortlichen“ – sie könnten nicht anders, selbst wenn sie wollten –

  14. Alle Patienten grundsätzlich in die Bundeswehrkrankenhäuser schicken,
    wenn sogenannte Flüchtlinge schon in Kasernen wohnen,
    dann sind die Ärzte dort doch prädestiniert für diese Patienten.

  15. Was ist gefährlicher und beängstigender:

    * Derzeit in diesem Land nachts auf die Straße zu gehen?

    * Derzeit in diesem Land mit gefüllter Geldbörse durch die Straßen zu gehen?

    * Derzeit mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln zu fahren?

    * Derzeit öffentliche Veranstaltungen zu besuchen?

    * Derzeit in der Dämmerung das Haus alleine zu verlassen?

    * Derzeit in Freibäder zu gehen?

    * Derzeit alleine Parks und Grünanlagen zu durchqueren?

    * Derzeit ein Handy mitzuführen?

    * Derzeit sich in der Nähe von Großveranstaltungen zu befinden?

    * Derzeit Frau, Mädchen oder einfach nur deutsch zu sein?

    Oder die “ gefährliche “ AfD zu wählen,…

    – die derzeit die EINZIGSTE Partei zu sein scheint , die sich genau mit DIESER Problematik

    auseinandersetzt?

    – die diese, uns ALLE (außer natürlich den Bahnhofsklatschern und Teddyschmeißern)

    schwer auf der Seele lastenden Sorge Raum, Verständnis und Gehör einräumt?

    – die lange schon die Gefahr um unsre und unsrer Kinder Sicherheit erkannt hat?

    – die klare, offene und eindeutige (was ja irgendwie keiner zu wagen scheint) Aussagen zur

    derzeitigen Gefahr um die Sicherheit in Deutschland macht?

    – die Zuwanderung eindämmen möchte?

    – die um die innere Sicherheit unsres Landes zu Recht besorgt ist?

    – die offen und klar ausspricht, dass es bereits NACH 5 vor 12 ist…?

    • Derzeit öffentliche Veranstaltungen zu besuchen?
      Bei Bezahl-Veranstaltungen kann man es ( noch ) riskieren. Veranstaltungen, die umsonst sind, besser meiden
      Derzeit in der Dämmerung das Haus alleine zu verlassen?
      Wie sollte ich denn sonst zur Arbeit komme? Nur im Sommer arbeiten und im Winter daheim bleiben ?
      Derzeit in Freibäder zu gehen?
      Wenn ich irgendwann auf Seuchen stehe, werde ich mich dorthin begeben
      Derzeit ein Handy mitzuführen?
      Meines ist 10 Jahre alt, daher vollkommen uninteressant

  16. Sie koennten nat. auch die Behandlung von „Menschengeschenken“ verweigern.
    Wie auch das Rote Kreuz, Johanniter, Samariter, BW und THW oder einfache Busfahrer ihre Kollaboration mit dem Regime einstellen koennten.
    Tun sie aber nicht.
    Darum werden sie eines Tages auch schiessen muessen, oder ihnen werden die Koepfe abgeschnitten.

    „Unsere“ Demokratie mag grausam sein,
    eines ist sie sicher nicht: Unfair.
    Der „Waehler“ wird nicht besser regiert, als er das auch verdient. /;=)

    • Der Mensch lernt nicht aus der Geschichte. Die Hilfsorganisationen sind immer Opfer der Kriege gewesen. Im 2. Weltkrieg wurde im deutschen Osten ein Lazarett bombardiert. In Syrien wurde ein Krankenhaus bombardiert. Wer hält sich denn dort auf? Die IS-Terroristen haben Christen enthauptet, die eine Hilfsorganisation für die Opfer des Krieges in Syrien aufgebaut hatten! Die Skrupellosigkeit und Undankbarkeit kennt keine Grenzen weder in der Ethik, Rasse noch in der Nationalität. Das haben sie doch alle gemeinsam!

      • Die vertierten Bolschewisten haben im Osten in den meisten Faellen Verwundete in den Lazaretten abgeschlachtet wie Vieh.
        „Wilhelm Gustloff“ und „Tuebingen“ waren eindeutig als Lazarettschiffe gekenzeichnet und der sog. „Warschauer Aufstand“ leitete sich mit einem Ueberfall auf ein deutsches Lazarett ein, bei dem alle Verwundeten, Aerzte und Schwestern grausamst von den polnischen „Widerstandskaempfern“ massakriert wurden.

        Die Grausamkeiten der verschiedenen Voelker und Rassen sind so verschieden wie sie selbst.
        Aus unserer Geschichte kennen wir zu genuege die slavische Grausamkeit, welche eine „individuelle“ Lust zum Quaelen beinhaltet.
        Die Anglo-Amerikanische Grausamkeit beruht auf allgemeiner Ignoranz und (technisch ermoeglichter) „Ferne zum Geschehen“.

        „Dank“ Tolerie und Demokranz wird es bald unseren Kindern „vergoennt“ sein, im eigenen Lebensraum „ganz neue“ Erfahrungen mit der Bestialitaet einer selbstbewussten Kanaken- und Negerpopulation zu machen.

    • Wobei man nicht vergessen darf, die Masse der Ärzte haben willig dabei mitgeholfen diese Zustände zu erschaffen. Rot-grün und gutmenschlich verblödet sind die reihenweise und haben bei die Invasion bejubelt, Invasoren ins Land geholt. „Müssen doch den armen Menschen helfen“, „Können doch nicht einfach zuschauen“, man denke da nur an Ärzte ohne GRENZEN, der Name ist Programm. „Kostenlose“ (Michel zahlt, wird ihm aber nicht gesagt, die Beiträge steigen einfach nur „so“ ständig an) Behandlung der Invasoren, ihr netter Arzt von nebenan wartet nur auf die Kundschaft, schon seit Jahrzehnten. Hat sich da mal einer verweigert? Ja, Einzelfälle, die dann fertiggemacht wurden, von den ärztlichen Verbänden und Organisationen.

      Merke, ein Teil der Ursache beschwert sich über die eigene Wirkung – kein Mitleid mit Tätern.

      • Sie haben vollkommen recht. Das ist auch der Grund warum ich seit 2012 bei vielen Aerzten, wegen einiger T/Shirts, die diese bei Untersuchungen gesehen hatten, wenn ich mich frei machen sollte, Hausverbot habe. Dazu zaehlt auch eine Zahnarzt Gemeinschafts/Praxis, wo eine Arzthelferin an der Gardrobe das Etikett meiner Jacke musterte und mich gleich bei den Aerzten verpfiff.
        Ich war nur 30 sek. auf dem Behandlungsstuhl und der Arzt meinte ich darf erst wiederkommen wenn ich Zahnschmerzen habe.
        Deshalb von mir auch kein Mitleid. Sicher gibt es auch Ausnahmen, aber die habe ich hier in diesem Multi/Kulti Drecksloch noch nicht gefunden. Auch weil sich die Aerzte untereinander austauschen, bzw in Kontakt stehen…
        Eine Wohnung auf dem Land suche ich seitdem vergeblich, die sind vorzugsweise fuer Merkels Terroristen.

    • „…Wie auch das Rote Kreuz, Johanniter, Samariter, BW und THW oder einfache Busfahrer ihre Kollaboration mit dem Regime einstellen koennten.
      Tun sie aber nicht…“

      Für unterlassene Hilfeleistung gibt es gesiebten Sonnenschein. Geht also nicht.
      Aber: es steht nirgendwo geschrieben, wie die Hilfeleistung auszusehen hat.

      Angehörige werden nicht mitgenommen.
      Wenn die Straßen Schlaglöcher haben- tja…
      Mitunter muss man abrupt bremsen und dann wieder Gas geben. Das ist so im Verkehr.
      Unterwegs darf man den Herrschaften gerne erzählen, was man von ihnen hält.
      Sollten sie frech werden, Sandsäcke hinterlassen keine blauen Flecken (die werden natürlich nur zur Polsterung von gebrochenen Gliedmaßen mitgeführt.)
      Und: Man ist zu zweit. Somit können beide einen absoluten Schontransport beeiden.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein