Ein aktueller Fall, offenbart wie tief der Islam bereits in unser Bildungssystem vorgedrungen ist. Obwohl Eltern aus weltanschaulichen Gründen ihre Zustimmung verweigerten und ihren Kindern die Teilnahme untersagten, zwang eine Schule in Norddeutschland eine ganze Schulklasse zum Besuch einer Moschee. Den elterlichen Widerspruch bügelte die Schulleitung mit einem lapidaren Verweis auf das Schulgesetz nieder und stellte sich demonstrativ hinter die verantwortliche Pädagogin, die den staatlich verordneten „Islam-Exkurs“ im Rahmen des Geographie-Unterrichts organisierte.

Einleitung OrdnungswidrigkeitenverfahrenEinen Fachanwalt für Schulrecht, den der Vater* eines Schülers kontaktierte, gab den Rat das Kind für diesen Tag krank zu melden. Der Vater aber lehnte diese bequeme – und rechtlich fragwürdige Art und Weise, Ärger aus dem Weg zu gehen – ab. Um sicherzustellen, daß sein Kind* nicht doch noch gezwungen wird, sah dieser keinen anderen Ausweg, als es für diesen Tag zu Hause zu lassen. Die Schule reagierte prompt mit der Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens wegen Verstoßes gegen § 144 SchulG. Darin heißt es: „…Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig (…) nicht dafür sorgt, dass die Schülerin oder der Schüler am Unterricht teilnimmt…“.

In der Anhörung zum Ordnungswidrigkeitenverfahren wandten sich die Eltern* mit einer detaillierten Begründung an die Bußgeldstelle:

Der Besuch der Moschee sei der Sache nach Religionsunterricht, da in einer Moschee Religionsinhalte vermittelt würden; eine Bezeichnung als Informationsveranstaltung im Rahmen des Faches „Geographie“ ändere daran nichts. Zudem wirke die auch ansonsten breite Darstellung des Islam im „Geographieunterricht“ unausgewogen, aufdringlich und missionarisch.

Ein zweiter Aspekt sei die Sorge um die Sicherheit für Leib und Leben ihres Kindes angesichts der vielen Berichte über religiös motivierte Gewalt im Zusammenhang mit dem Islam. Keine andere Religion sei in der Vergangenheit so in Erscheinung getreten. Die Zahl der Opfer gehe in die Tausende. Zur Dokumentation fügten die Eltern* eine Liste der Verbrechen bei. Es zeige sich, daß es selbst in Ländern mit gut ausgestatteten Sicherheitsbehörden nicht gelänge, solche Verbrechen zu verhindern. Warum also sollten Eltern ihr Kind zu Menschen schicken, die es als sogenannten Ungläubigen verachten?

BußgeldbescheidDie Schule hätte die Veranstaltung als fakultativ deklarieren können. Schließlich hatten die Eltern die Schule um die Mitteilung eines alternativen Stundenplanes für den betreffenden Tag gebeten. Zum Beispiel hätte das Kind ohne großen Aufwand in einer der Parallelklassen mitmachen können. Damit wäre allen Ansprüchen genüge getan worden und man hätte allen Beteiligten Aufwand und Aufregung ersparen können.

Statt dessen wurde gegen die Eltern ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen dieses einmaligen Falles von Säumnis eingeleitet, weil sie „nicht genügend für den Schulbesuch ihres Kindes gesorgt“ hätten.

Würde man das Straf- bzw. Ordnungswidrigkeitenrecht auch dann gegen Eltern in Stellung bringen, wenn ein muslimisches Kind ein christliches Gotteshaus nicht betreten wollte? Schulbehörden hatten zum Teil kein Problem damit, wenn muslimische Schüler während des Ramadans schulfrei bekommen oder junge Muslime im religiösen Gewissenskonflikt den nicht nach Geschlechtern getrennten Schwimmunterricht verweigern. Es gibt sogar Schulen, die aus Rücksichtnahme gegenüber Muslimen das Schweinefleisch aus Schulkantinen verbannt haben.

Wird die sogenannte „Religionsfreiheit“ zugunsten des Islam einseitig ausgelegt? Anscheinend kennen die Schulbehörden nicht die einschlägige Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts. Aufgrund dessen ´Kruzifix-Beschluss´ musste sogar das christliche Kreuz aus einem bayerischen Klassenzimmer entfernt werden – mit Rücksicht auf die sog. „negative Religionsfreiheit“ eines anthroposophischen Schülers, der das Kruzifix als Zumutung empfunden hatte. Dann aber sollte auch kein Schüler gezwungen werden dürfen, eine Moschee zu besuchen; mit einer Weigerung machen Schüler bzw. deren Eltern in rechtmäßiger Weise von einem Grundrecht Gebrauch. Das darf folglich nicht mit Sanktionen geahndet werden.

Ungeachtet dessen erhielten die besorgten Eltern Bußgeldbescheide über zweimal 178,50 Euro. Nach fristgerechtem Einspruch hiergegen, wird sich nun RA Alexander Heumann von der Bürgerbewegung Pax Europa e.V. der Angelegenheit annehmen.

*Namen und Adressen liegen der Redaktion von Journalistenwatch vor.

68 Kommentare

  1. So manche Moschee durfte ich besuchen und war oft beeindruckt. Genau wie von vielen unserer Kirchen.
    Aber, soll das jetzt der Anfang einer gelungenen Integration sein … indem man uns in diesem Land dazu zwingt?
    So langsam hat das nichts mehr mit Hilfe oder Nationaliät zu tun, denn wir haben auch sofort geholfen. Man kann aber auch alles übertreiben und bei so einigen Versuchen wird es peinlich und bewirkt sogar das Gegenteil, denn für ein friedliches Miteinander – bei derart unterschiedlichen Kulturen – wird uns kaum Zeit gegeben.
    Leben eigentlich die ganzen roten und grünen Frauenrechtlerinnen noch? Man könnte glauben die haben sich zum Gegenteil bekehrt … ?
    Auch Kinder haben doch hoffentlich hier weiterhin ein Recht auf Schutz, egal welche Hautfarbe oder Nationalität! Ein Gesetzesentwurf wurde hier ja glücklicherweise – aber nur aufgrund viele entsetzter Kommentare – plötzlich zum Positiven formuliert. Da gab es anfangs Aussagen, die bei so Einigen von uns den blanken Horror auslösten!

  2. Die Stadt Troisdorf in NRW, Nähe Köln hatte schon vor Jahrzehnten eine
    konservative Moschee. Sogar die hiesige Polizei ging zur Besichtigung vor
    langer, langer Zeit in diese Moschee.

    Troisdorf ist dementsprechend reich gesegnet mit Südländern, nicht nur Moslems.
    Entsprechend hoch ist dort die Kriminalität.
    Und als Frau verlässt am am besten die kriminelle Hochburg.
    Ich bin gegangen. Und das war gut.

  3. http://michael-mannheimer.net/2016/08/27/10-tipps-was-sie-persoenlich-tun-koennen-um-den-islam-in-deutschland-und-europa-aufzuhalten/
    Minister-Lob für „Deutschland verrecke, das wäre wunderbar“

    Justizminister Mass, der weder unsere Verfassung zu kennen scheint, noch sich um Recht und Gesetz schert, einen unliebsamer Generalbundesanwalt schon mal feuert, wenn er ihm widersprecht, darf mit äußerster Nachsicht vieler Medien rechnen. Sein jüngster Faux-Pas, ausgewachsener Skandal, der eigentlich seinen sofortigen Rücktritt zur Folge haben müsste, hat nur ein leichtes Rauschen im Blätterwald verursacht. So schwach das Säuseln auch war, es wurde so inszeniert, dass immer noch etwas Verständnis für das Ministerchen durchdrang.

    https://deutsch.rt.com/inland/40203-kein-notvorrat-fur-hartz-iv/

  4. UNGEHEUERLICH!!!
    REALISIERT MAL; WAS IN DIESEM LAND USUS IST!!!

    DEUTSCHER SOLLTE GEMORDET WERDEN; BEFINDET SICH NOCH IM KRANKENHAUS!!!

    wacht endlich auf!!
    schützt euch eure familien euer eigentum!!
    findet die mörder und schuldigen dahinter! macht die klappe auf!!
    https://www.youtube.com/watch?v=IP9Dlc0vRAw
    https://www.youtube.com/watch?v=AvnVRC8pxpg
    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/heiko-schrang-staat-in-panik-mister-germany-wegen-4000-euro-vom-sek-fast-getoetet-das-steckt-wirklich-dahinter-a1926719.html

  5. Adrian Ursache hat sich auch widersetzt.
    Es geht also.
    Da hat vor kurzem ein Israel-stämmiger Bundeswehr-Lehrer ein Pflichtdienst für alle Deutsche vorgeschlagen.
    Da sollen die ruhig zu mir kommen.Der Systemling der mich einberuft fliegt durch das geschlossene Fenster.

  6. Meine Kinder zwingt niemand in eine Moschee zu gehen. Wir sind hier in Deutschland und wem das nicht passt soll verschwinden. Ich muss mich in anderen Länder auch anpassen. Allerdings wir da gleich radikal gehandelt, wenn man sich nicht anpasst! Wer den Islam leben will soll in in ein islamistisches Land gehen.

    Die Deutschen Politiker sind vom deutschen Volk gewählt und haben diese zu vertreten!

    Wer das jetzt noch nicht kappiert hat wird in den kommenden Jahren sein blaues Wunder eleben.

    Anonymous for free think people

    • „Die Deutschen Politiker sind vom deutschen Volk gewählt“

      Das nennt man dann wohl Wahlgeschenke an das Stimmvieh.

      Hast ‚Mein Kampf‘ wohl nicht gelesen !?

    • In der Theorie stimmt der Satz :“Die Deutschen Politiker sind vom deutschen Volk gewählt und haben diese zu vertreten!“
      In der Praxis sieht es anders aus, nach dem Maßstab falten Zitronenfalter auch Zitronen.
      Die deutsche Politik nimmt mehr und mehr die eigene Bevölkerung aufs Korn mit Zwangswillkommenskultur
      mit Zwangsislamisierung und mit Zwangsgenderismuss

  7. Der Staat betrachtet seine Bürger offensichtlich als Feinde, aber auch als Konsumente. Also sollte man den Staat gerade auf dieser Ebene bekämpfen. Da der Staat massenweise die Bürger ausspioniert, ihre Mails liest un aufbewahrt, ihre Telefongespräche abhört, die Bürger im öffentlichen Raum filmt ond photographiert (und die Bilder aufbewahrt), verstosst der Staat auch massenweise gegen das Urheberrecht. Dafür soll der Bürger sich bezahlen lassen. Jeder Bürger könnte z.B. jährlich wenigstens 1000 Euro vom Staat fordern. Falls der Staat nicht bezahlt, sollte diesen Betrag mit den Steuerm und Bussgeldern verrechnen. Da werden wir mal sehen wie lange der Staatsterror es noch aushalten kann!

    • Mittels einer Software und einer dadurch möglichen Automatisierung sollen bald schon umfangreiche „Uploadfilter“ auf den gängigen Internetplattformen im Einsatz sein. Damit lassen sich Dokumente und Videos zum hochladen sperren – und das plattformübergreifend.

  8. Wer 10 Jahre BRD ohne Dachschaden übersteht ist Deutscher. Also 10%. Die reichen vollkommen aus am Tag des Zorns.

    Was ist der Unterschied zwischen einer Moschee und einem Klavier ?
    – Die Moschee brennt länger.

  9. Obwohl viele dieser Äußerungen zum Hass gegen ein Volk aufstacheln, sind die in der Judensklavenrepublik BRD strafrechtlich nicht bedenklich. Flaggenpisser und Flaggenrotzer, Hoch und Volksverrat, Meineid. Alles egal, die maßlosen Diäten und Pensionen und Schmiergelder sind sicher.

    Die Deutschlandhasser deutschem Boden<, von dem gesprochen wird, als sei er heilig und gebenedeit, zu leben wie irgendein Deutscher – wenn nicht sogar noch mehr.“ [2]

    Eskandari-Grünberg, Nargess
    ■„Migration ist in Frankfurt eine Tatsache. Wenn Ihnen das nicht paßt, müssen Sie woanders hinziehen.“

    Fischer, Joseph Martin
    ■„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.” (kein wörtliches Zitat Fischers, Mariam Lau charakterisierte in einer Buchbesprechung mit diesen Worten Fischers Haltung.)
    ■„Sonst kommt man zu einer völlig falschen Debatte, die da lautet: Die Deutschen waren auch Opfer. Damit relativiert man die historische Schuld …”
    ■„Deutsche Helden müßte die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen.”
    ■ „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland heraus geleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

    Friedman, Michel
    ■„Versöhnung ist ein absolut sinnloser Begriff. Den Erben des judenmordenden Staates kommt gar nichts anderes zu, als die schwere historische Verantwortung auf sich zu nehmen, generationenlang, für immer.“

    Frieß, Sieglinde
    ■„Ich wollte, daß Frankreich bis zur Elbe reicht und Polen direkt an Frankreich grenzt.“

    Goldhagen, Daniel
    ■„Der Deutsche ist im allgemeinen brutal und mörderisch gegenüber Angehörigen anderer Völker und gehört einer politischen Kultur des Todes an.“

    Grass, Günter
    ■„Gegen ein Selbstbestimmungsrecht, das anderen Völkern zusteht, spricht [bei den Deutschen das Konzentrationslager] Auschwitz.“

    Lehming, Malte
    ■„In Berlin gibt es ausländische Jugendbanden. Das ist ein Problem. Noch größer wäre das Problem, wenn es sie nicht gäbe. Sie sind jung, mutig, mobil, hungrig, risikobereit, initiativ. Solche Menschen braucht das Land.“
    ■„Lieber ein paar junge, ausländische Intensivtäter als ein Heer von alten, intensiv passiven Eingeborenen.“

    Lucas-Busemann, Erhard
    ■„Auch wenn alle Deutschen nach 1945 von ihrem Territorium vertrieben und über den ganzen Globus verstreut worden wären, dürften wir uns nicht beklagen.“ [3]

    Nakschbandi, Walid
    ■„Ihr werdet uns nicht los. Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, dass bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt, ein pakistanischer Arzt Eure Krankheiten heilt, ein Tamile im Parlament Eure Gesetze mit verabschiedet und ein Bulgare der Bill Gates Eurer New Economy wird. Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozess lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern. Wir Ausländer.“

    Öger, Vural
    ■„Was der gute Süleyman vor Wien nicht geschafft hat, das schaffen unsere geburtenfreudigen Türkinnen in der Bundesrepublik.“

    Özdemir, Cem
    ■„Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland“
    ■„Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

    Raddatz, Fritz J.
    ■„Schiebt es nicht immer auf ein paar SS-Bestien (…) Jeder von uns ist Kain. Jeder von uns hat seinen Abel erschlagen.“ [4]

    Reemtsma, Jan Philipp
    ■„Halten Sie mich für nekrophil?“ (Als Antwort auf die Frage, ob er Deutschland liebe.) [5]

    Roth, Claudia
    ■„Deutsche sind Nichtmigranten, mehr nicht!”
    ■„Türkei ist für mich zweite Heimat, ich mache seit 20 Jahren Türkeipolitik.“

    Schmidt, Arno
    ■„Die Deutschen sind immer noch derselbe unveränderliche Misthaufen, ganz gleich, welche Regierungsform. Schließlich ist es ja auch wirklich egal, ob ein Kuhfladen rund oder ins Quadrat getreten ist: Scheiße bleibt’s immer.“ [6]

    Schmidt, Renate
    ■„Die Frage, [ob die Deutschen aussterben], das ist für mich eine, die ich an allerletzter Stelle stelle, weil dieses ist mir, also so wie sie hier gestellt wird, verhältnismäßig wurscht.“

    Schröder, Gerhard
    ■Schröder sagte, in der Hermannschlacht sei das „ruhmreiche römische Heer von einer Horde ungebildeter Mitteleuropäer besiegt worden.“
    ■„Der Einsatz der Bundeswehr ist geeignet, die historische Schuld Deutschlands auf dem Balkan wenn nicht vergessen, so doch verblassen zu lassen.“

    Trittin, Jürgen
    ■„Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”
    ■„Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.”

  10. Pööööse deutsche Schule ! Die will doch glatt Bildung vermitteln ! Den Islam zu kennen heißt ihn beurteilen zu können auch um einen EIGENEN Standpunkt diesbezüglich fürs eigene Leben zu finden.
    Mit der Playstation virtuell herum zu ballern und Wut-Parolen nachzuplappern ist natürlich einfacher und so schön bequem. Gerade diese Null-Bockl Haltung inklusive der immer mehr verbreiteten Lernresistenz lässt die Jugend als unsere deutsche Zukunft dann am Islam untergehen. Sieger ist nur wer lernt wie andere ticken und dies dann nutzt. DAS können diese hier einfallenden Heuschrecken wesentlich besser wie wir Deutschen, insbesondere wie sie uns (und die offizielle Politik) benutzen und ausnutzen. Warum ? WEIL SIE ES GELERNT HABEN !!! Deutschland als Beuteland zu nutzen.
    Das erlebst ganz einfach hier schon auf jedem Markt mit ausländischen Verkäufern.
    Wir Deutschen haben Nachholebedarf auch zu lernen was der Islam bis hin zum Islamismus ist !
    Sich davon abzuwenden macht unfähig sich wirkungsvoll zu wehren ! Blinder dumpfer Hass bringt nichts. Hier ist Intelligenz gefragt um die Situation zu bewältigen.

  11. Sich einfach nur mal bei der Schulleitung beschweren, reicht nicht. Darauf sind die vorbereitet, denn der Moscheebesuch stand bei den Verbrechern sicherlich in ihrer Agenda.
    Hausbesuche mit Tuchfühlung sind das Einzige was die „Kinderschänder“ zum Umdenken bringt. Sozusagen auf Vorrat. Die Kakanaken machen es doch vor wie’s geht: „….ey alda ich weiß wo dein Haus wohnt!“

    • Wer Jugendliche zum lernen anhält ist also ein Kinderschänder….Wer Jugendliche dazu anhält ihren Horizont zu erweitern muss bedroht werden…aaaha. Wer Jugendlichen Beispiele zeigt durch die unser Land untergehen wird und hofft die Schüler so zum nachdenken anzuregen ist also ein Verbrecher…….. alles klar !
      Jeder weitere Komentar um das geistige Niveau und Horizont des Beitragsverfasser erübrigt sich selbstredend.
      Wenn solche Menschen Deutschlands Zukunft sind; dann gute Nacht Deutschland.

      Um was ging es wirklich ? Eine Gruppe von Schülern hatte einfach null Bock auf eine Bildungsaktivität über das bequeme Maß hinaus. Da wird der Widerspruch eben mal politisch polemisiert und schon passt es. Fein zurcht gedreht.

      • ja die schänden die Gehirne mit antideutscher Gehirnwäsche.
        Die halten die Jugendlichen zum lernen an?!. Schon mal was von der Pisastudie gehört?!
        Die Kinder wissen mittlerweile wann Ali und Aischa ihren Ramadarm haben. Und daß man in deren Gegenwart kein Wurstbrot essen darf, sonst gibts Keile. Und was sagen die Pädogogen dazu.? Auch werden in Kitas schon die ersten Schriftzüge der arabischen Schrift gelehrt und was Allah fuckbar auf deutsch heißt und wie man sich korrekt vor dem Götzen auf den Boden krümmt. Toller Horizont in Aussicht. Die halten die Kinder nicht dazu an, sondern zwingen sie zu dem Besuch, sonst kommt die Firma ‚Polizei‘. Genauso wie muslimische Eltern nicht wollen daß ihre Mädchen durch einen Schwimmkursus ihren Horizont erweitern (es besteht die Chance daß die Schwimmkenntnisse ihr einmal das Leben retten könnten – Koransuren werden das dann definitiv nicht können) so will ich nicht daß meine Kinder durch irgendeinen islamischen Scheiß ihren Horizont einengen.

        Du hast Dich hier als Troll eingenistet – stimmts?!

        Brauchst nicht zu antworten , verzichte.

  12. weiß denn Niemand den Ort und den Namen der Schule. Da müssen doch genug Eltern und Schüler sein, die es ins Netz stellen könnten! Also, zeigt endlich Rückrad….. Wir möchten wissen, wo die Ideologen und Vernichter europäischer Werte und Kultur sitzen und unsere Geschichte zerstören wollen!

  13. https://youtu.be/1KRJBwCgeYI
    1. Die weitere Teilung Deutschlands.
    2.
    Die Vernichtung des deutschen Bildungs-/Erziehungssystems.
    3.
    Die Europäisierung und Zerstörung alles dessen, was man unter „national“ versteht.
    4.
    Die Verweigerung von Maßnahmen, die die Geburtenrate der hier geborenen Frauen
    verbessern, und
    5.
    die Ansiedlung von Millionen von Ausländern mit dem Ziel genetischer Vermischung in
    18
    Deutschland!
    https://www.youtube.com/watch?v=4Cqx0b8Ij2A
    Äußerung des Präsidenten Barrak Obama vom
    05.06.2009 auf der Ramstein Air Base ansieht? Der hatte zu seinen Soldaten
    20
    gesagt:
    „Deutschland ist ein besetztes Land und das wird auch so bleiben.“
    https://www.youtube.com/watch?v=1KRJBwCgeYI

    http://www.journalalternativemedien.info/geschichte/ursula-haverbeck-kommentar-zum-hooton-plan/
    „Ich hoffe, dass sich mit der Zeit der deutsche
    Staatskörper von rein weiß und christlich zu
    braun, gelb und schwarz, mohammedanisch und
    jüdisch ändern wird. Kurz gesagt, der Begriff der
    13
    deutschen Identität muss geändert werden
    https://youtu.be/3GW7dAya5Y0
    • Deutschland mehrfach zu teilen,
    2
    • Das gesamte deutsche Erziehungssystem zu vernichten,
    • den deutschen Nationalismus zu zerstören,
    • die Geburtenraten der (reinrassigen) Deutschen drastisch zu senken und
    • die Ansiedlung von abermillionen Ausländer in Deutschland (mit dem Ziel genetischer
    Vermischung) weitgehend zu fördern und so die „Kriegsseele der Deutschen auszuzüchten“.
    Um größeren Widerstand bei den Deutschen zu vermeiden, schlug Hooton vor,
    diese „Umzüchtung“ langsam durchzuführen.

    ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
    Jammern alleine hilft nicht. Hinsichtlich der genetischen Planungen, aber auch gegen
    finanzielles Ausbluten unseres Landes sollte den „Verantwortlichen“ in Wahrnehmung
    demokratischer Rechte die „rote Karte“ gezeigt werden.
    Parteien sollten nur dann unterstützt werden, wenn sie sich einsetzen für eine
    • grundlegende Veränderung des Einwanderungsrechts,
    • drastische Verkürzung der Entscheidungszeiten über Asylanträge von Zuwanderern
    und deren unverzügliche Abschiebung, wenn sie über die notwendigen
    Voraussetzungen für die Asylgewährung nicht nachweisen können.
    • Förderung der Bereitschaft hier geborener Frauen, Kinder großzuziehen,
    • konsequente Durchsetzung nationaler Rechte gegenüber der EU. Insbesondere gilt
    das für Rechte, die die Verfügung über unsere Haushaltsmittel betreffen und eine
    • Unterstützung derjenigen Parteien, die die o.g. Forderungen vertreten.

    • „Kriegsseele der Deutschen auszuzüchten“.

      Wieviel Kriege hat Deutschland denn geführt, daß man den Deutschen eine Kriegsseele nachsagen könnte.?
      Mir ist zu Ohren gekommen; daß z.B. die USA seit ihrem Bestehen bis dato nur 10 Jahre Pause im Kriegführen eingelegt hat. Israel ist seit der illegalen Implementierung des Schurkenstaates, mit seinen Nachbarländern nonstop im Angriffskrieg. Wo also ist die Kriegsseele? Meiner Meinung nach im Angriffskrieg. Und wer hat dem Deutschen Reich die Kriegserklärung übergeben – – natürlich die BRD, Papua Neuguinea und der Dalai Lama in Vertretung für Tibet.

      • im vergleich zu naderen nationnen hat deutschland viel weniger kriege geführt, daran allein sieht man schon die enormen lügen! und es wird allmählich klar, warum denn seit ende des 2. weltkrieges den deutschen“maulsperre“verordnet wurde!
        sie halfen sich mit tricks wie
        usa=unser guter adolf…;-) (aus einem zeitzeugen bericht!)

        • sorry, habe mich vertan:
          unser seeliger adolf…(was kann man wohl daraus schließen? zumindest für eine zeit seiner herrschaft)

  14. Wo früher Falsflag Terrorismus aus Seiten der Blackoperation stattfand, um den Bürger besser zu kontrollieren, wird Unser Alltag schrecklicher.

    Der Polizeistaat freut sich.

    Und die Heuchler sind die Säue, die das verschuldet haben – die „trösten“ sie dann mit dem Fernseher, der Ihnen tolle Worte für mehr Sicherheit wiedergibt.

    Beschissen, aber das ist so.

  15. Da kommen, dann gern wieder die Türken ins Spiel. Gerede, so und so …

    „Pack, schlägt sich Pack verträgt sich“, in manchen Dingen sind sie gleich, man denke gern an den Amokterrorismus, der sich auch zwischen Sunniten und Schiiten abspielt, Wir gucken doch heute schon dumm aus der Wäsche.

    Wir sind Deutschland

    und die Merkel das Amerika.

    Aufstehen, nicht liegenbleiben!

  16. Wenn eine Gleichschaltung, Umerziehung mit oder ohne Umvolkung, sozusagen eine Form Umidentisierung in eine neue Zeit einzuleiten versucht, dann muss mit dem Bulldozer über die Identität, die Werte und die Kultur, die das Europa, das Wir erkämpft haben, erhalten haben und erhalten wollen, dass für Uns ein gutes Europa ist, gefahren werden, damit dies zerstört wird. Und die Bäume, „die Störenfriede“ nach der Leitlinie, des Staates, die neuen Feinde, die dem Wahnsinn entgegensinnen und gestellt sind, das sind Wir.

    Der Bolldozer die neue Leitlinie des Staates, ist der Staat selbst.

    (Der Fernseher instrumentalisiert Uns mit Menschenwürde für „Flüchtlinge“, und das Land scheint vor einem Bürgerkrieg zu stehen, und die Desateure, bringen Maschinengewehre, die das SEK vorfindet, wirklich und nicht medial, über Unsere Grenzen. Da hat doch der Tscheche Recht , dass Wir Idioten sind.)

    „Man baut wieder einen Turm von Babel, aber diesmal in verschiedenen Sprachen“

  17. Es würde mich nicht wundern, wenn noch in diesem Jahrzehnt deutsche Mädchen mit Erreichen des 14. Lebensjahres mit Muslimen Zwangsverheiratet werden, um die politisch gewollte ‚Durchmischung‘ des Volkes zu beschleunigen!

    • warum bis 14 warten? empfängnis funktioniert meist schon früher. und wenn nicht, kann der pädophile musel-mann ja schon mal das einüben, was dem grünen volkszertreter nasse höschen macht.

  18. Ich hab noch schnell ein Aktionsplan zur Lösung der Probleme für die Bundesregierung ausgearbeitet…
    1. Schließen
    2. Verbieten
    3. Abschieben
    4. Grenzen dicht
    5. Fertig
    Dann sind auch die mittlerweile fast täglichen Anschläge im Westen endlich vorbei.

  19. Alles politisch gewollt und vorgegeben. Sie wollen ja die europäischen Völker durch ein neues Mischvolk ersetzen, um ihren monolithischen europäischen Riesenstaat zu zementieren. Dazu müssen sich aber die neuen Bewohner auch mit dem neu geschaffenen Staat identifizieren. Die europäische Flagge wird da nicht ausreichen.

    Also setzen sie hierfür den Islam ein. Dieser soll nach ausreichender Verbreitung als Kit dienen, der stark genug ist, um die dann ehemaligen Grenzen der einstigen Völker vollständig aus den Geschichtsbüchern zu streichen. Die Technokraten aus Washington und Brüssel haben wirklich alles genau durchdacht.

  20. Die Lehrerin kann doch gerne die Moschee besuchen. Wenn es geht und sich verhüllen sofern diese nicht in Deutschland steht und. Sie dann dort bleibt. Das zeigt doch die Dummheit einiger Politiker und Bürger
    .wehmayer es nicht paßt raus

  21. Im Juni diesen Jahres wurde den Bundesbürgern auch schon der Ramadan über das Staatsfernsehen nahegebracht. Jetzt werden schon Schüler zum Moscheebesuch genötigt. Aber die in Deutschland ansässigen Islamverbände schweigen zur Verfolgung, Verachtung Ungläubiger, Christen und Juden. Dabei wird im Koran in vielen Suren befohlen Ungläubige zu töten, nicht nur radikale Moslems sind dazu aufgerufen sondern jeder gläubige Moslem muß den Worten des Korans folgen. (Gehorsamsreligion) „Tötet diejenigen, die nicht an Allah glauben… und nicht die Religion der Wahrheit (den Islam) befolgen… „ (Koran- Sure 9,29)
    „Siehe, der Lohn derer, welche sich Allah und seinem Gesandten widersetzt haben… ist, dass sie getötet oder gekreuzigt oder an Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden“ (Koran-Sure 5,33). Eine Religion die Andersdenkende ermorden will kann in Deutschland nicht toleriert oder Schülern nahegebracht werden.

    • Och….. das Christentum hat in der Vergangenheit mit dem abmurksen an Brutalität und Quantität dem Islam in nichts nachgestanden.
      Nur ist das Christentum älter und lernwillig in der Ethik mittlerweile im 21. Jh. angekommen.
      Der Islam ist noch junger und lebt seinen Glauben gefühlt gerade erst im 17.Jh.

  22. Die „Islamisierung“ ist nur ein Symptom des ursprünglichen Problems.
    Hauptsächlich geht es um die Vermischung andersartiger Ethnien.

    „Integration“ ist das Codewort für Volksvermischung.

    • Deswegen ist auch Sarrazin mit Vorsicht zu genießen.
      Der mag nur die Ausländer nicht , die sich der Integration( Vermischung) verweigern.
      Der gehört zum System BRD.
      Ist also keiner von uns Deutschen.

  23. Solange sich der Teppichfressertempel in unserem Land befindet, sollte der auch betreten werden.

    Am besten mit Vadderns Gummistiefeln aus`m Schweinestall.

  24. Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG)
    § 5 Räumliche Geltung
    Wenn das Gesetz nichts anderes bestimmt, können nur Ordnungswidrigkeiten geahndet werden, die im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes oder außerhalb dieses Geltungsbereichs auf einem Schiff oder in einem Luftfahrzeug begangen werden, das berechtigt ist, die Bundesflagge oder das Staatszugehörigkeitszeichen der Bundesrepublik Deutschland zu führen.

    Darauf wird kein Anwalt hinweisen, denn die sind von der Rechtsanwaltskammer abhängig und würden niemals ihre Zulassung durch Offenlegung des vorherrschenden Rechtsbankrotts aufs Spiel setzen.

      • bitte teilen, diese leute müssen öffentlich gemacht werden!!

        Zwei Deutsche gründeten die europäische Bürgerinitiative „Let’s fly to Europe“, um Flüchtlingen und Migranten die Einreise in die EU zu erleichtern. Sie wollen damit erreichen, dass weniger Menschen mit schrottreifen Booten übers Mittelmeer übersetzen.

        Die beiden deutschen Politikstudenten Matheus Meinlschmidt!! und Markus Jaggo !!gründeten die europäische Bürgerinitiative „Let’s fly to Europe„, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, „Bürgerkriegsflüchtlinge und politisch Verfolgte“ leichter in die EU einreisen zu lassen, damit diese sich nicht über den gefährlichen Seeweg über das Mittelmeer nach Europa aufmachen müssen.

  25. ……..JETZT..!!!!! IST ES SOWEIT…..ES IST… 5-nach 12 !!!!!!….MEINE WENIGKEIT weiss es ….WIE ?

    man das PROBLEM …loest …….doch …mein KEY-BOARD…..hat gerade DEN GEIST aufgegeben…um es noch zu schreiben………..

    Dann eben….das NAECHSTE MAL !!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein