Grinst du, wenn du jemanden hörst, der die offiziellen Story über Orlando, San Bernardino, Paris oder Nizza in Frage stellt? Fühlst du dich überlegen den 2500 Architekten und Ingenieuren, Feuerwehrleuten, kommerziellen und Militär-Piloten, Physikern und Chemikern und ehemaligen hohen Regierungsbeamten, die Zweifel an 9/11 geäußert haben? Wenn ja, dann entsprichst du dem Profil eines hirn- kontrollierten CIA-Strohmanns.

Der Begriff „Konspirationstheorie“ wurde 1964 von der CIA erfunden und in die öffentliche Diskussion geworfen, um die vielen Skeptiker zu diskreditieren, die den Bericht der Warren Kommission anzweifelten, dass Präsident John F. Kennedy von einem einsamen Killer namens Lee Harvey Oswald ermordet wurde, der selbst auch in Polizeihaft ermordet wurde, bevor ihn die CIA verhören konnte. Die CIA benutzte ihre Freunde in den Medien, um eine Kampagne in Gang zu setzen, die die Anzweiflung des Waffen Reports zum Ziel für Lächerlichmachung und Feindseligkeit machte. Diese Kampagne war „eine der erfolgreichsten Propaganda-Initiativen aller Zeiten“.

Dies schreibt der Professor für politische Wissenschaft Lance deHaven-Smith, der in seinem von Fachleuten geprüften Werk „Conspiracy Theory in America“ (University of Texas Press) die Story erzählt, wie die CIA Erfolg hatte, in der öffentlichen Meinung eine reflexartige, automatische Stigmatisierung jener zu erreichen, die Regierungserklärungen bezweifeln. Dies ist ein extrem wichtiges und lesenswertes Buch, eins mit der seltenen Kraft, euch aus The Matrix herauszubrechen.

Prof. deHaven-Smith war in der Lage, das Buch zu schreiben, weil er das Original CIA Dispatch #1035-960, der CIA-Entwurf, durch die Anforderung via dem Gesetz der Freiheit der Information erhielt. Offenbar hat die Bürokratie ein so altes Dokument für nicht besonders wichtig angesehen. Das Dokument trägt den Stempel „Vernichten, wenn nicht mehr gebraucht“, aber das geschah nicht. Das Dokument wird im Buch wiedergegeben.

Der Erfolg, den die CIA mit der Stigmatisierung der Skeptiker von Erklärungen der Regierung hatte, machte es schwer, Staatsverbrechen gegen die Demokratie (SCAD) wie 9/11 zu untersuchen. Da die öffentliche Meinung programmiert war, „Konspirationsbücher“ lächerlich zu finden, selbst im Fall von verdächtigen Ereignissen wie 9/11 kann die Regierung in Ruhe Beweise zerstören, vorgeschriebene Prozeduren ignorieren, Untersuchungen verzögern, und dann ein politisches Komitee einsetzen, um seine Imprimatur auf die offizielle Story zu setzen. Prof. deHaven-Smith merkt an, dass in solchen Ereignissen wie der Kennedy-Ermordung und 9/11 niemals offizielle Polizei – oder Strafverfolgungs-Untersuchungen angewendet wurden. Das Ereignis wurde einer politischen Kommission übergeben.

Prof. deHaven-Smith bestätigt, was ich meinen Lesern gesagt habe: die Regierung kontrolliert die Story von Anfang an, indem sie die offizielle Erklärung schon in dem Moment zur Hand hat, wenn ein SCAD passiert. Das macht jede andere Erklärung zu einer „Konspirationstheorie“. Prof. deHaven-Smith drückt es folgendermaßen aus:

„Eine SCAD Reaktion auf ‘memes’ [Internetslang: Idee, die von Mund-zu-Mund oder via Netz verbreitet wird. D. Ü.] bedeutet außerdem, dass die CIA und andere teilhaftige Behörden die memes lange vor den Operationen formulieren können, weshalb die SCAD memes sehr schnell publiziert und popularisiert werden können, bevor andere konkurriende Konzepte auf die Bühne treten.“

Der Erfolg der CIA bei der Kontrolle der öffentlichen Auffassung dessen, was unsere Gründungsväter als verdächtige Ereignisse angesehen hätten, befähigt die Leute in Machtpositionen, Ereignisse zu orchestrieren, die geheimen Tagesordnungen dienen. Die Ereignisse des 11. September schufen das neue Paradigma des endlosen Krieges im Sinne einer von Washington beherrschten Welt. Der Erfolg der CIA bei der Kontrolle der öffentlichen Meinung hat es unmöglich gemacht, politische Verbrechen der Elite zu untersuchen. Folglich kann jetzt Verrat offizielle US- Regierungspolitik sein.

Prof. deHaven-Smiths Buch wird euch die Story des Mordes an Präsident Kennedy erzählen durch Elemente der US-Armee, der CIA und der Geheimdienste. So wie die Warren Kommission das Staatsverbrechen gegen die Demokratie vertuschte, zeigt uns deHaven-Smith auch, warum wir die offizielle 9/11 Story bezweifeln sollten. Und alles andere auch, was uns die Regierung erzählt.

Lest dies Buch. Es ist nicht lang. Es ist erschwinglich. Es ist Vorbereitung auf die Realität. Es wird euch schutzimpfen, ein Dummkopf, ein unbekümmerter, hirngewaschener Amerikaner zu sein. Ich bin überrascht, dass die CIA sich ihres Erfolgs des Brainwashing der Öffentlichkeit so sicher fühlt und nicht an amerikanische Demokratie glaubt oder daran, dass eine rechenschaftspflichtige Regierung wiederhergestellt werden könnte.

6 Kommentare

  1. Sobald ein logischer Glaube immer wieder ausgestrahlt ist, unterhalten sich die Menschen folglich nur von dem was sie gehört haben, deshalb ist es unheimlich schwierig, dass was beweisfähig ist anzuerkennen.

    – da die Propaganda “ein” Glaube [das Glauben der Menschen] geworden ist.

    Dem widersprechend kann außer bloßer Sturhheit ungeprüfter “sogenannter” “Er”kenntnisse die am “Gläubigen” sind – Widerstand zum Wahren erzeugen – man will ja nicht als Dummkopf dastehen.

    – aber genau das ist das – was durch die Medien, Geheimdienste, Regierungen, .. programmiert und kontrolliert wird.

    “Soblad einer zweifelt untersucht und prüft, ist der jenige dahinein gesprungen, welchen das System vermutlich brandmarkt und ausfindig macht – das Kennenlernen beginnt :).

    – das wird als [System]Feindschaft gesehen und betrachtet.
    Darum wird der Ofen heisser – man merkt man wird verarscht und verdummt.

    [Im Übrigen: Ein System das sich installiert, ist auf jeden Einzelenen abgerichtet – die, die Schlafen bekommen es über kurz oder lang auch mit
    AUCH DANN, WENN MAN WIE JEDER, DAS GANZE NIE WOLLTE]

    Man hat es ja schliesslich den Menschen – nicht gesagt.

    Darum gibt es imperative, positves Sagen die imperialistisch zur Zeit in der Wir leben sind, damit belügt Uns die Kanzlerin immer wieder ..

    und der wahre Zweck bildet sich in dem was wirklich geschieht, sich auswirkt – Wirklichkeit.

    Bsp: Die Bargeldabschaffung auf der ganzen Erde hat im Grunde NICHTS mit der Kriminalität zu tun. Es geht um Dein Denken, wenn Du Dich fragst, welche Auswirkungen realistisch gesehen entstehen. [Da fängt’s an bewerten und urteilen zu können – sich sozusagen eine Meinung aus der Vernunft heraus zu bilden.]

    (((und Wir sollen Uns eine Meinung aus der Dummheit mit positivem imperialistischen Jasagertum “aus einem Themenabend im Fernsehen wahrmachen” und den Bullshit bringen Wir als Gerede zum Volk – GENAU SO WIE DIE DAS MIT UNS MACHEN UND WOLLEN. Dumm und idiotisch, aber so läuft’s.

    Jemand der Verstand besitzt und Erkenntnis vermittelt kommt soll nicht zu Wort kommen .. )))

    Und die und die Medien sagen Dir: “Wir müssen das Bargeld abschaffen – Kriminalität schade dem Land”

    Es ist wirklich idiotisch, aber so läuft’s.

    Es grüßt das Einschalten der Vernunft.

    Prograrmmierung [Cointeliproporogramme), Bewußtseinsspaltung, “das Glauben” – ist die Agenda für fast Alles – auch wenn die Dinge, in Wirklcihkeit ganz anders sind.

    Das ist das Strategem zu dem dieser Artikel wie ich finde hinleitet.

    Der Osterhase, ist ein Hase läuft aufrecht, hat einen gelben Korb und bunte Eier bis über den Rand, versteckt sie, und keiner hat ihn gesehen.

    Ein Bluff – mit der Welt.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein