Dank Merkel’scher Immigrationspolitik ist Europa zu einem Kontinent der Zwietracht, des Hasses und der Todesgefahr für die angestammte europäische Zivilbevölkerung geworden. Dieses Video ist Pflicht. Pflicht für alle Deutschen, vor allem aber für die Gutmenschen unter uns, die immer noch nicht realisiert haben, dass es sich bei der massenhaften Migration nach Europa, um eine verheerende, gezielt eingesetzte Waffe handelt, mit dem Ziel den gesamten Kontinent nachhaltig zu destabilisieren und in Gewalt aufgehen zu lassen. Die hiesigen Zustände beschränken sich keinesfalls nur auf Deutschland. In anderen Ländern sieht es nicht minder schlimm aus. Und das, was das vorliegende Video über die Zustände Italien berichtet, ist geradezu unfassbar.

39 Kommentare

  1. Vielen Dank für das Video. Ja, in Italien sind die Zustände schlimm. Ich hatte das aber schon gehört, denn dort passierte schon der Zugriff vom Staat auf die Sparguthaben des Volkes wegen der Verschuldung. Die Weltwirtschaftskrise ist noch nicht vorbei und die wird noch weitere Auswirkungen haben. Die Krise ist bewusst geschürt und genau in dieser Depression kommen die Erlöser (Migranten) wie die Frau in dem Video sagte. In Wahrheit soll das System verändert werden. Man muss nun genau darauf achten, was plötzlich alles neu geordnet wird. Das ist das Ziel und alles andere sind nur Mittel, die dem Zweck dienen. Im Norden Deutschlands werden die Deutschen auch schon von Migranten als Faschisten beschimpft, ohne dass sie sie kennen! Man fragt sich wirklich wie man den ganzen Terror überhaupt überleben soll. Mir ist dabei ein Buch in die Hände geraten von Mathilde Ludendorff: „Triumph des Unsterblichkeitswillen“, das Online herunterzuladen ist. Die Angst darf nicht lähmen!

  2. Der Tag, an dem die EU Verwaltung brennt, ist ein bemerkenswerter Tag.
    Politiker machen mit dem Kugelschreiber in der Hand die Welt kaputt, Banker ebenso.

    • Zwei F 16 Piloten mit Eiern in der Hose, könnten das Problem „Europaparlament – Brüssel “ im Handumdrehen lösen.
      Genau dann, wenn die gesamte kriminelle Meute darin versammelt ist……

  3. Krisen, Krisen, überall Krisen
    VONMRKLUNDKOMPLIZENAUFBEFEHL VON ZIONISTENVSA MIT FREUDE AM ELEND DER DEUSTCHEN!!AUSGEFÜHRT!!!
    Null Krisen haben wir. Wer von Krisen spricht, hat null nichts kapiert. Was mich dieses Geschwafel von Krisen aufregt.

    Krise, das ist ein Geschehen, welches nicht bewusst herbeigeführt worden ist, ein Geschehen, hervorgerufen durch Nachlässigkeit, Unaufmerksamkeit oder einfach Dummheit. Es kommt zum Beispiel vor, dass zwei Menschen eine Beziehungskrise durchleben. Sie sind hineingeschilddert, sie haben nicht gemerkt, dass ihr Verhalten schmerzliche Spannungen in zunehmendem Masse schaffen wird. Sie stehen dann eines Tages da, haben ihre Krise, und wenn sie guten Willens sind, suchen sie nach den Ursachen der Krise und beginnen, ihr Verhalten sinnvoll zu ändern.

    .

    Wir haben keine Finanzkrise. Wir haben ein Finanzproblem, denn unser Geldsystem ist korrupt und es wurde erdacht und bewusst eingesetzt, um Geld von fleissig zu reich fliessen zu lassen.

    Wir haben keine Flüchtlingskrise. Wir haben ein Migrationsproblem. Die stattfindende Migration ist erdacht und bewusst in Gang gesetzt worden zum Zwecke der Schaffung von grausamen Auseinandersetzungen zwischen grossen Menschengruppen.

    Flüchtlingskrise ist grad zweimal gelogen. Zwar sind unter den Migranten Flüchtlinge, doch sind sie in verschwindend kleiner Minderzahl. Wie verhält sich ein Flüchtling im Gastland? Wie, bitte? Er ist verdammt froh, dass er nicht überfallen, nicht vergewaltigt, nicht gefoltert, nicht ermordet wird, er ist verdammt dankbar für Brot und Dach. Wenn man sich umhört, so ist von diesem Verhalten eher einzeln was zu vernehmen. Weder Flüchtling, weder Krise. Wir haben ein Problem, ein Problem mit Namen Migration. Und die ist, ich wiederhole es, bewusst in Gang gesetzt worden. Ueber das Wie haben wir schon wiederholt in bb geschrieben.

    Wir haben keine Hungerkrise. Wir haben ein Ernährungsproblem. Die Erde hat in Hülle und Fülle für Alle. Sie bietet göttliche Gaben, und dies bitteschön gratis. Dass Millionen Hungers sterben, das ist gewollt, das ist geplant, das ist gezielt geschaffen worden. Wir haben ein Welternährungsproblem, das haben wir.

    Und, exemplarisch noch: Wir haben keine Syrienkrise. Syrien hat ein Problem. Ein Problem haben wir mit Syrien. Krise ist brandschwarz gelogen. Die Destabilisierungen in Syrien wurden geplant und bewusst in die Tat umgesetzt.

    Jeder reisse sich am Schwanz und sei genau mit diesem satanisch perfid missbrauchten Wort. Jedesmal, wenn einer von Finanz-, Hunger-, Flüchtlings- oder Syrienkrise spricht, leistet er der falschen Ueberzeugung Vorschub, wonach diese gigantischen Probleme „einfach so“ entstanden seien. Sind sie nicht. Sie sind erdacht, gewollt.

    • Ausserdem haben Krisen die Eigenschaft, irgendwann einmal vorbeizugehen bzw. ueberwunden zu werden.

      Die braunen Krisenherde aller Schattierungen aber sind „gekommen um zu bleiben“.

  4. WAHRHEIT TEILEN IST BÜRGERPFLICHT!!!

    Legal, illegal, scheißegal! Die kriminelle Vergangenheit von Bundesjustizminister Heiko Maas

    Jahrelang veruntreute Heiko Maas Zehntausende Euro Steuergeld für Fußballspiele, die er privat besuchte, ohne dafür strafrechtlich belangt zu werden. !!!
    Wenn es darum geht anderen rechtliche Verfehlungen vorzuhalten ist Merkels Chef-Ideologe stets zur Stelle. Nur bei Straftaten, die er selbst begangenen hat!!!
    gibt sich der amtierende antideutsche Justizminister ungewohnt wortkarg. Bis heute ist der deutschen Öffentlichkeit weitestgehend verborgen geblieben, dass gegen Heiko Maas und seine kriminelle Fraktionsbande !!!!!!
    der Saarland-SPD bis 2014 wegen Veruntreuung und Vetternwirtschaft staatsanwaltschaftlich ermittelt wurde. !
    Aber der Reihe nach.

    Am Anfang stand eine anonyme Anzeige

    Eine anonyme Anzeige, die sich auf den Zeitraum zwischen 2004 und 2009 bezieht, brachte die Staatsanwaltschaft auf die Spur. Gegenüber dem Saarländischen Rundfunk (SR) bestätigte Maas 2014, dass er zwei Mal auf Fraktionskosten hochrangige Fußballspiele besucht habe. So sei er als Oppositionsvorsitzender beim Pokalfinale 19. April 2008 mit der Frauenmannschaft des FC Saarbrücken in Berlin gewesen. Mit seinem Besuch sei er einem Wunsch des damaligen FCS-Präsidenten Horst Hinschberger gefolgt und habe auch am offiziellen Festbankett des DFB teilgenommen. Auch ein Besuch beim Spiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den 1. FC Köln im Mai 2008 sei „ein offizieller dienstlicher Termin“ gewesen, so Maas 2014 gegenüber dem Saarländischen Rundfunk. Ausgerechnet bei einem Fußballspie, in einem voll besetzten Fußballstation in Kaiserslautern, will Maas mit dem damaligen rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck Gespräche über mögliche Kooperationsprojekte zwischen dem Saarland und Rheinland-Pfalz geführt haben.

    80.000 Euro für Reisen mit Fraktions-Fußballmannschaft

    Die saarländische SPD-Landtagsfraktion pflegt seit Mitte der 80er Jahre eine eigene Fußballmannschaft, die „Roten Hosen“, die zehn bis 20 Spiele pro Jahr bestreite und nach Angaben SPD Fraktion Saarland, deren Chef Heiko Maas bis zur Berufung zum Bundesjustizminister war, ein „wertvolles Instrument der Öffentlichkeitsarbeit“ sei. „Zu diesen Spielen sind auch immer Abgeordnete und auch andere Politiker mitgereist“, rechtfertigte sich damals die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD, Petra Berg. Die Partei bezifferte anfangs die Ausgaben für diese Zwecke auf einen „niedrigen fünfstelligen Betrag pro Jahr“. Nach SR-Recherchen waren es tatsächlich allerdings von 2004 bis 2009, also in dem Zeitraum, auf den sich die anonyme Anzeige bezieht, rund 80.000 Euro.

    Die „Saarbrücker Zeitung“ berichtete dazu, dass die Vorwürfe auf einen Bericht des Landesrechnungshofs zurück gehen, welcher massive Kritik an den Ausgaben der Fraktion für die „Roten Hosen“ übe. Und auch die Buchführung in der Fraktion stelle sich den Prüfern als „Riesenchaos“ dar, schreibt die Zeitung weiter. Von „finanziellen Ungereimtheiten“ ist die Rede.

    Besonders ins Geld gingen jährliche Fahrten zu einem Altherren-Turnier in Höchenschwand im Schwarzwald. In der Summe wurden allein dafür in fünf Jahren 46.000 Euro ausgegeben. Bis zu den Untreue-Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Saarbrücken im Jahre 2014 gegen Maas und drei ehemalige Mitarbeiter der Fraktion, will jahrelang niemandem aufgefallen sein, dass von den Unkostenbeiträgen, die Maas angeblich für die Fußballreisen bei seiner Fraktion einsammeln ließ, nur ein verschwindend geringer Bruchteil auf dem Fraktionskonto einging.

    „Politischer Dialog mit den Anwesenden und Zuschauern“

    Die SPD- Fraktion im Saarland hatte zunächst umfassende und zeitnahe Aufklärung angekündigt, die Staatsanwaltschaft dann aber wochenlang auf angeforderte Unterlagen warten lassen. Darauf wollte die Staatsanwaltschaft Saarbrücken offenbar nicht warten. Am 17. Juni 2014 durchsuchten Ermittler schließlich ein Wellnesshotel und eine Reha-Klinik im Schwarzwald. Es geht um Belege und Rechnungen für die Fahrten der saarländischen Fraktionskicker – und längst nicht mehr nur um den Zeitraum 2004 bis 2009. Ein Großteil der Untreuevorwürfe wäre da schon verjährt. In den Fokus rückten deshalb auch die Ausflüge nach 2009.

    Bei der letzten Reise nach Höchenschwand im Jahr 2012 trug sich Heiko Maas bereits als saarländischer Wirtschaftsminister ins Goldene Buch der Stadt ein. Das Turnier fiel in diesem Jahr aus, es gab nur ein Freundschaftsspiel, dass die Saarländer 7:1 verloren. Die SPD-Fraktion mühte sich damals, zu erklären, welch wichtige Rolle der Mannschaft im politischen Spiel zukomme, die Truppe werde für „Öffentlichkeitsarbeits- und Repräsentationszwecke“ eingesetzt. Die Abgeordneten würden bei Sportfesten und Turnieren stets den „politischen Dialog mit den Anwesenden und Zuschauern“ suchen und „über die Arbeit im Parlament“ informieren. Auch im Schwarzwald.

    Viele Abgeordnete können sich an nichts erinnern

    Wer da jedoch alles im Fraktionstrikot auflief, ist bis heute unklar. Auffällig ist: Von den damaligen Abgeordneten können sich die meisten nur daran erinnern, dass sie bei den Fahrten nach Höchenschwand definitiv nicht dabei waren. Aber wer war dann auf Fraktionskosten vor Ort? Auf den Gruppenfotos ist als politisches Gesicht aus dem Saarland oft nur der damalige Fraktionschef Heiko Maas zu erkennen. Auf Nachfrage räumte ein Sprecher der Fraktion ein, dass „nicht ausgeschlossen werden kann, dass aus den Reihen der Abgeordneten bei einzelnen Auftritten in Höchenschwand lediglich der Fraktionsvorsitzende Teammitglied war“. Es sei bei einer solchen Mannschaft aber absolut üblich, dass die Reihen auch mit Nicht-Parteimitgliedern „aus dem Umfeld“ aufgefüllt würden.

    Stand der Ermittlungen

    Ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren Fraktionsmanager Stefan Pauluhn hat die Staatsanwaltschaft im Mai 2015 eingestellt – gegen Zahlung einer Geldauflage von 10 000 Euro. Hauptverdächtige in dem Fall bleiben Heiko Maas und ein Ex-Buchhalter. Da Maas als Bundesjustizminister Immunität genießt, kann dieser strafrechtlich nich belangt werden. Zum Bauernopfer hat man den Maas-Nachfolger Reinhold Jost gemacht, obwohl dieser selbst nie mitgespielt hat. Nach dem Wechsel von Maas nach Berlin lies der 48-jährige saarländische Umweltminister Reinhold Jost sein Zweit-Amt als saarländischer Justizminister ruhen – Fall erledigt.

    Quelle: http://www.anonymousnews.ru/2016/05/22/legal-illegal-scheissegal-die-kriminelle-vergangenheit-von-bundesjustizminister-heiko-maas/

  5. BERLIN. Die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane, hat beklagt, in den östlichen Bundesländern lebten zu wenig Ausländer. „Im Osten gibt es gemessen an der Bevölkerung noch immer zu wenig Menschen, die sichtbar Minderheiten angehören, die zum Beispiel schwarz sind“, kritisierte Kahane nach einem Bericht des Tagesspiegel. Gleichzeitig gebe es einen Strukturwandel, durch den ganze Gegenden entvölkert würden. „Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, würde ich sagen: Es ist Zeit für die zweite Wende und einen neuen Aufbau Ost, infrastrukturell, emotional, kulturell.“ Laut Kahane sei es „die größte Bankrotterklärung“ der deutschen Politik seit der Wiedervereinigung, „daß ein Drittel des Staatsgebiets weiß“ geblieben sei. Kahane bezog sich mit ihrer Forderung auf eine Anregung des baden-württembergischen Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), der sich dafür ausgesprochen hatte, Asylbewerber nicht mehr nur nach dem sogenannten Königsteiner Schlüssel in Deutschland zu verteilen, sondern vor allem die östlichen Bundesländer stärker in die Pflicht zu nehmen.

  6. Warum erschiesst die italienische Kuestenwache nicht einfach Italiener, anstatt „Fluechtlinge“ zu retten?

    Das wuerde dann wenigstens das Dieseloel fuer die Schiffe einsparen.

  7. Siegfried Bauer, verschwinde mit deiner gesamten Sippe nach Afrika und lass deine Kinder und Frau von diesem Pack doch mal ordentlich durrattern, vlt öffnet es deine Augen? Oder nur so weiter machen, bis sie auch in seiner Straße eingezogen sind! Dann darfst du gerne live dabei sein!

    • Angesichts der qualmenden werdenden Mutter (nachdem sie gerade ihrer qualmenden Bude entkommen ist), scheint auch den Itas an einer gesunden Zukunft ihrer Kinder nicht besonders viel zu liegen…

  8. Das könnte Sie auch interessieren
    Mehr Storys Mehr Storys
    Propaganda für IS: Vier Burschen verurteilt 13.09.2016, 14:15
    Räuberin muss wegen Drogensucht nicht in Haft 30.08.2016, 13:15
    Als Wien von den Türken befreit wurde 12.09.2016, 06:27
    Demo gegen Schließung von „Alt- Wien“- Kindergärten 28.07.2016, 19:31
    Wiener AMS sucht Beauftragten für Migration 11.08.2016, 16:51
    Wiener Parksheriff bedroht: „Schneide dir Kopf ab“ 22.07.2016, 06:10
    IS- Verdächtiger von Cobra gestellt 06.09.2016, 20:36
    IS- Terrorist mit Asylstatus: So lebte er in Wien 01.07.2016, 11:13
    Wiener Linienbus mäht Straßenlaternen um 22.08.2016, 11:08
    Fünfjährige blieb allein in Wiener U6 zurück

    ….mrkls verbrechen an europa!!!

  9. Der Nationalstaat ist unser größter Ausbeuter. Die Volksvertreter sind die Schönredner des Untergangs.

    Der Elite ist alles egal, sie schaut belustigt zu. Wir sind für diese Schmarotzer in diesem korrupten System eine Art Untermenschen, nur Verschleißmaterial. Wenn wir Rassisten werden, so freuen sie sich. Denn das ist Hass. Wenn man hasst, kann man nicht klar denken. das Spiel geht weiter.

    Jetzt müssen wir endlich erwachen.

  10. Die Umsiedlung von afrikanischen Menschen soll gar keinen bestandserhaltenden Effekt auf die angeblich schrumpfende europäische Bevölkerung haben, sondern ist eindeutig so in Gang gesetzt worden, um die einheimische Bevölkerung zu verdrängen.
    Man kann ziemlich sicher sagen, dass die Migration nach Europa eindeutig gelenkt und geplant ist. Wir werden von kranken Menschen regiert, gelenkt und gesteurt direkt aus Washington. Sie wollen, dass Europa schwarz wird. Ein kranker Plan. Die schwarzen sind ja auch in den USA bald in der Überzahl. Der Laden wird uns noch kräftig um die Ohren fliegen, wenn hier mal nicht mehr alles nach Plan läuft.

    • Ich empfehle jedem „Unterwerfung“ von Michel Houellebecq zu lesen. Die islamistische Unterwanderung passiert schon lange ganz schleichend. Die Kapitulation vor dem Islam findet in jedem Moment statt, in dem wir das zulassen und wir tun es.

  11. Bei dieser Gelegenheit hier mal ein Tip (falls noch nicht bekannt)
    Das Werk heißt „Handbuch zum Selbsterhalt von Dir und Deinem Volk“
    und ist vom Autorenkollektiv Götz von Berlichingen.
    Ein absolut lesenswertes MUSS für jeden Patrioten,
    mit wertvollen Tips für Dich und deine Gruppe.

    http://www.pdf-archive.com/2016/02/03/handbuch-selbsterhalt-von-dir-und-deinem-volk/handbuch-selbsterhalt-von-dir-und-deinem-volk.pdf

    Und Freunde, wie es auf Zuckerwattes Fratzenbuch so schön heißt: teilen, teilen, teilen!

  12. Nur die aktuellen Flüchtlinge aus dem Mittleren Osten und Nordafrika können unsere Wirtschaftsflüchtlinge aus 1990 integrieren und assimilieren. Nur so besteht noch ein Funke Hoffnung.
    Asylbewerber und andere Ausländer werden durch Innenstädte gejagt und nicht selten ermordet. Asylbewerber-Unterkünfte werden abgefackelt und Polizei/Feuerwehr stehen in der grölenden Menge und schauen zu, wie sich Frauen und kleine Kinder mit Leitern über die Dächer in Sicherheit bringen und nur mit Mühe dem Flammentod entkommen. Es gibt keine Unschuldige!! Dies geschieht unter den Augen und dem Beifall von Tausenden „Unbeteiligter“.
    Der Mob, der voller Lust nicht nur Häuser, sondern Ausländer brennen sehen möchte und die Institutionen des Staates, die den Mob gewähren lassen – unter dem Beifall der „Bürger“. Schlachtrufe und Morddrohungen hallten durch die Thomas-Müntzer-Straße: „Ihr Niggerschweine, verpisst euch!…Wir bringen euch alle um!“ Skinheads sind kaum darunter, viele haben ein fast intellektuelles Outfit, „Pegida-Typen“, der Rest ist vom Typ: netter, hilfsbereiter Junge von nebenan. Ein Großteil der DDR-ler hat seine anerzogene Atrozitäten bis heute nicht geändert. Das Ergebnis sind „kranke und böse Gehirne“, die resistent für psychiatrische Behandlungen sind.

    • Ich glaube dein Kopf sollte man mal einer Behandlung unterziehen. Du bist doch nicht ganz richtig im Oberstübchen. Ich währe an deiner Stelle mal mit Kommentaren wie sie hier von dir gepostet werden sehr vorsichtig. Wie heißt es doch so schön “ Ich weis immer noch wo dein Haus ist“ VORSICHT sag ich nur !!!

  13. Dieses Video erinnert mich 1:1 an meine Chemnitzer Zeit von 1990 – 2003, als die DDR-ler raubend, mordend und plündernd durch die Lande gezogen sind. Ca. 1 Dutzend Mordanschläge habe ich überlebt, auch die von Auftragsmördern der Polizei und des Verfassungsschutzes. Was macht man da? Das 3.Newtonsche Gesetz, oder das Alte Testament anwenden? Jeder Flüchtling aus Nordafrika ist mir tausendmal lieber, als einer aus 1990. Von denen wurde ich noch kein einziges mal überfallen! Ein kleiner aber feiner Unterschied – WER sich wie die Vandalen benimmt, außerhalb der Zivilisation.

      • Raffael, nicht antworten, das ist ein bezahlter Provokateur mit Hartz IV- Grundlage. Für Geld verraten solche Leute ihre eigenen Eltern. Allein die bescheuerte Aussage daß der Trottel 12 Mordanschläge überstanden hat macht ihn reif für die Klapse! Wenn du dir ein Bild von dem machen willst dann schau dir Conchita Wurst an oder „deren“ Tante Hofreiter und Cousine Claudia!

  14. ich weiß wie Schwarzafrikaner ticken: sie leiden extremen Minderwertigkeitsgefühlen . Darum auch immer “ Das machst / sagst du , weil ich schwarz bin “ , nur im Rudel sind sie stark und haben eine große Klappe, die
    besonders groß ist , wenn dann noch die persönliche Bodygard ( Polizei ) vor der Tür steht und diese Einzeller beschützt. An diese Zustände könnt Ihr Euch schon mal gewöhnen

    • Ich habe mich an das Deutschland der 1970-iger und 1980-iger Jahre sehr gewöhnt. Schon die so hoch gepriesene „Wiedervereinigung“ hat unserem Land nicht gut getan – aber auch daran habe ich mich gewöhnt!
      Allerdings werde ich mich nicht an den Staat gewöhnen, den diese halb-jüdische Kanzlerin mit Staatssicherheit-Vergangenheit in zionistischem Auftrag aus Deutschland ‚kreieren‘ will!
      Letzten Endes ist ein Herr „Rothschild“ von UNS abhängig, nicht aber WIR von ihm – und genau dies sollen diese „Dibbuks“ auch endlich zu spüren bekommen!

      Hier noch zwei sehr aufschlussreiche Links bezüglich dieser ‚Invasoren‘. Es wird nichts weiter als die in Regionalzeitungen gedruckten Polizeiberichte wiedergegeben:

      http://www.politikversagen.net/rubrik/auslaenderkriminalitaet

      http://www.politikversagen.net/rubrik/vergewaltigung

  15. Afrikas Bevölkerung wird sich bis 2050 noch auf mind. 2 Mrd. verdoppeln.
    Ohne Schießbefehl und radikale Rückführung wird Europa in Migrantenmassen ertrinken, erst recht wenn man bedenkt, dass Europa Geburtendefizite besitzt und pro Jahr um 1,5 Mio Europäer schrumpfen wird.
    Die Zeiten werden spannenden.

Kommentieren