Luxemburgs Außenminister will Ungarn wegen seiner Grenzsicherung, sowie der Lage der Pressefreiheit und der Justiz aus der EU werfen. Asselborn kritisiert dabei den ungarischen Premierminister Orban scharf.

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn hat den Ausschluss Ungarns aus der Europäischen Union gefordert. „Wir können nicht akzeptieren, dass die Grundwerte der Europäischen Union massiv verletzt werden. Wer, wie Ungarn Zäune gegen Kriegsflüchtlinge baut oder wer die Pressefreiheit und die Unabhängigkeit der Justiz verletzt, der sollte vorübergehend oder notfalls für immer aus der EU ausgeschlossen werden“, sagte Asselborn der „Welt“ wenige Tage vor dem mit Spannung erwarteten EU-Sondergipfel zur Zukunft der Union in Bratislava.

Die EU könne ein „solches Fehlverhalten“ wie im Fall Ungarns nicht tolerieren. Der Ausschluss sei „die einzige Möglichkeit, um den Zusammenhalt und die Werte der Europäischen Union zu bewahren“. Asselborn forderte zugleich, die bei einer Suspendierung der Mitgliedschaft nötige Einstimmigkeit im EU-Vertrag zu ändern: „Es wäre hilfreich, wenn die Regeln so geändert würden, dass die Suspendierung der Mitgliedschaft eines EU-Landes künftig keine Einstimmigkeit mehr erfordert.“ Konkret wirft der dienstälteste EU-Außenminister der Regierung von Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban schwere Fehler im Umgang mit Flüchtlingen vor: „Hier werden Menschen, die vor dem Krieg fliehen, fast schlimmer behandelt als wilde Tiere.“

Zugleich kritisierte Asselborn den Zaun an der ungarischen Grenze zur Abwehr von Flüchtlingen scharf: „Der Zaun, den Ungarn baut, um Flüchtlinge abzuhalten, wird immer länger, höher und gefährlicher. Ungarn ist nicht mehr weit weg vom Schießbefehl gegen Flüchtlinge. Jeder, der den Zaun überwinden will, muss mit dem Schlimmsten rechnen“. Ungarn, so der Minister aus Luxemburg weiter, „hätte heute keine Chance mehr, EU-Mitglied zu werden“. Mit Blick auf die Person des ungarischen Ministerpräsidenten erklärte Asselborn: „Typen wie Orban haben uns eingebrockt, dass die EU in der Welt da steht wie eine Union, die sich anmaßt, nach außen Werte zu verteidigen, aber nach innen nicht mehr fähig ist, diese Werte auch aufrechtzuerhalten.“

14 Kommentare

  1. …………………….ASSELBORN….YOU FUCK OFF…..AND PISS OFF ..YOUR SELF !!!!!!!!!!!!!!……and all

    YOUR BLOODY …USELESS IDIOTS OF YOUR FUCKING EU….All right ?????

    and ……………………………FUCK THE EU !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • @ Chanton Jerome de Geneve

      ….encore une outre chose , pour vous a‘ dire…..DEPUIS …la ….UNION de EUROPEENE existee,toute les payees, sont dans la merde , vous avez me bien compris , Monsieur Asselborne , particu-
      lierement les peuples d‘ Allemagne a cause de vous !!!!!!!

      Le loup,qui montre les dents !

  2. „die Unabhängigkeit der Justiz verletzt“,

    allein schon deshalb hätte das BRD-Regime nie in die EU (früher EWG) aufgenommen werden dürfen.

  3. Solche politischen Funktionäre, welche daheim überflüssig sind, werden einfach nach Brüssel geschickt, dort machen sie dann ihren Klamauk.

  4. Auf youtube gibt es genug Bildmaterial das zeigt wie sich die Halbaffen auf ungarischem Hoheitsgebiet aufgeführt haben als ‚Dankbarkeit‘ für die Gaben der Helfer. Die Ungarn haben jeden Respekt verdient dafür wie sie sich gegen den EU-Asylwahnsinn behaupten, letztlich um ihre Bevölkerung vor den tollwütigen Islamfanatikern zu schützen, die ja bekanntermaßen in großem Stil als Flüchtlinge getarnt eingeschleust werden. Da ist keine Mauer zu breit und kein Zaun zu hoch..

  5. „Ungarn ist nicht mehr weit weg vom Schießbefehl gegen Flüchtlinge“

    Ehrlich
    Wenn ein paar Urwaldneger oder Schariadummis gewaltsam in mein Haus eindringen wollten,
    Ich würde ohne zu zögern schiessen!

    Toleranz ist die billigste Form der Feigheit!
    (Henryk M. Broder)

  6. Mit Blick auf die Person der deutschen Kanzlermarionette Merkel erklärte Asselborn: „Typen wie Merkel haben uns eingebrockt, dass die EU in der Welt da steht wie eine Union, die sich anmaßt, nach außen Werte zu verteidigen, aber nach innen nicht mehr fähig ist, diese Werte auch aufrechtzuerhalten.“

  7. “’Jeder, der den Zaun überwinden will, muss mit dem Schlimmsten rechnen“.“‘

    Ja…so gesehen in Israel. Wie hoch ist die Mauer gegen Illegale dort? Ich hörte von 8 Meter. Höher als die Berliner Mauer. Und dort wird erst geschossen und dann „halt stehen bleiben“ gerufen oder auch nix gesagt.
    So sind sie halt die Israelis. Fremde Länder fremde Sitten.
    Außerdem denke ich, daß der Asselborn da etwas falsch interpretiert. Der Orban will die eigene Bevölkerung davor bewahren ins Islamische Ausland zu fliehen. Deswegen der Zaun und die Maßnahmen. Finde ich auch alternativlos 😉

  8. Es ist schon erstaunlich, wer in dieser hoffnungslosen Mißgeburt EU das Sagen hat. Schon rein statistisch wird die absurde Schieflage in dieser Union allein dadurch deutlich, wenn mit Schießbudenfiguren wie Juncker oder Asselborn Politiker eines Zwergenstaatsgebildes wie Luxemburg, das für 0,1% (1 Tausendstel!) der EU-Gesamtbevölkerung (weniger als die Einwohner von Dortmund) auf 0,6% der EU-Fläche mit einem BIP von 0,36% steht, hier die große Fresse haben können! In diesem Zusammenhang von Demokratie (=Volksherrschaft!) zu reden, sollte jedem Europäer ins Gesicht schlagen, der noch halbwegs bei Verstand ist.
    Gleichzeitig werden mit asiatischen Despotien wie der Türkei (3% des Landes liegen in Europa!) Beitrittsverhandlungen geführt …
    Im übrigen wäre der Ausschluß Ungarns nach dem Brexit ein weiterer »Schritt in die richtige Richtung« (Politiker-Dummdeutsch), der das ganze morsche Gebilde hoffentlich bald zum Einsturz bringt!

  9. Das ist doch eine Auszeichnung von einem pädophilen EudssR-Schwuchtel die Androhung zum Huxit zu erhalten.
    Dem ungarischen Volk gebührt Hochachtung.

  10. Was juckt es die Ungarn, wenn sich eine Assel am Stamm kratzt. Der Mann aus dem Steuerhinterzieherparadies ist doch bekannt dafür ein Wasserträger der illuminierten Strippenzieher zu sein. Nur weiter so, umso schneller fliegt der EU- Saustall auseinander

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein