„Der Satz ‚Wir schaffen das‘ ist Teil meiner politischen Arbeit, er ist Ausdruck von Haltung und Ziel.“ Angela Merkel hat heute bei einer Pressekonferenz zur Krise der CDU Stellung genommen und dabei ausführlicher über ihre Asylpolitik gesprochen.

Die Große Koalition hat in Berlin keine Mehrheit mehr und das sei „sehr bitter“, so Merkel heute bei ihrer Pressekonferenz zum Wahl-Debakel der CDU in Berlin.

Sie dankte Spitzenkandidat Frank Henkel „und allen Freunden für ihren Einsatz“.

Nach der Meck-Pomm-Wahl hatte sie nicht die Gelegenheit ausführlicher Stellung zu beziehen zu den Wahlniederlagen ihrer Partei. Deshalb tue sie es heute.

Sowohl die Meck-Pomm-Wahl und die Berlin-Wahl hatten landespolitische Komponenten aber eben nicht nur. Merkel sagt, sie übernehme ihre Verantwortung als Parteivorsitzende.

Dann kommt ein ausführliches Statement zur Flüchtlingspolitik. Diese müsse den Menschen wohl noch besser erklärt werden. Ihre grundsätzliche Haltung wolle sie jedoch nicht ändern, so die Kanzlerin.

„Der Satz ‚Wir schaffen das‘ ist Teil meiner politischen Arbeit, er ist Ausdruck von Haltung und Ziel.“

Der Satz sei nun „zu einer Leerformel geworden“ und „die Diskussion darüber zu einer immer unergiebiger werdenden Endlosschleife“. Manch einer fühle sich von dem Satz provoziert. Sie wolle ihn deshalb schon gar nicht mehr wiederholen.

Sie räumt ein, dass der Flüchtlingszuzug nach Deutschland im vergangnen Jahr vorübergehend außer Kontrolle gewesen sei. Zwar stehe sie voll zu ihren damaligen Entscheidungen, sagte Merkel laut DPA: „In der Abwägung war es absolut richtig, aber es hat letztendlich dazu geführt, dass wir eine Zeit lang nicht ausreichend Kontrolle hatten.“ Sie wolle nun darum kämpfen, dass sich diese Situation nicht wiederhole, „weil wir aus der Geschichte gelernt haben.“

„Haben in den vergangenen Jahren vieles nicht richtig gemacht“

Die Aufgabe Hunderttausenden Menschen hier auch nur vorübergehend Schutz zu bieten sei keine kleine. „Das alles sagt sich schnell. Es geht aber nicht schnell.“ Man habe in den vergangenen Jahren vieles nicht richtig gemacht, so Merkel.„Wir müssen uns nun selbst übertreffen.“ Wenn sie könnte, würde sie die Zeit viele Jahre zurückspulen. Die Situation im Spätsommer 2015 habe die Bundesregierung „eher unvorbereitet“ getroffen.

Es sei ihr klar, dass viele Flüchtlinge immer noch in Turnhallen untergebracht seien, das Asylverfahren immer noch zu lange dauerten.

Dass nun immer weniger Flüchtlinge nach Deutschland kämen, liege an der Schließung der Balkanroute und auch an dem umstrittenen Türkei-Deal. Der Deal habe jedoch geholfen, das Schlepperwesen zu bekämpfen und Leben zu retten „und das ist großartig“.

Ein Problem sei, dass die EU immer noch keine gemeinsame Antwort habe auf die „globale und moralische Herausforderung“ der Fluchtbewegungen. Man müsse daraus die notwendigen Konsequenzen ziehen, denn Solidarität und Wertezusammenhalt – dafür stand einmal die EU.

„Wir leben in postfaktischen Zeiten“

Dann erklärt Merkel: „Wir leben in postfaktischen Zeiten“ – dieser Ausdruck heiße, Menschen lebten nur noch nach ihrem Gefühl, auch wenn die Fakten eine andere Sprache sprächen. Zu diesen Gefühlen gehöre auch, dass manche nun meinen, sie – Merkel – treibe Deutschland in die Überfremdung. Sie wisse, dass sie die „Merkel muss weg!“-Rufer nicht mit ihren Argumenten überzeugen könne, so die Bundeskanzlerin.

Deshalb antworte sie darauf auch mit einem Gefühl: Sie habe das Gefühl, dass Deutschland aus dieser schwierigen Phase besser herauskommen werde, als es hineingegangen sei.

„Deutschland wird sich verändern“, so Merkel, denn jeder, der nicht aus Stein sei, verändere sich. „Es wird sich aber nicht in seinen Grundfesten verändern“, versicherte die Kanzlerin. Sie erklärte, dass sie „zu gegebenen Zeitpunkt“ bekannt geben wird, ob sie 2017 noch einmal kandidiert.

19 Kommentare

  1. wo ist der Kommentar von General Rhein-Armee, kurz, aber toll !

    War der zu scharf für Stasi Mitarbeiterin Anetha Denunziata-Kahane ?

    Schade, hatte mich schon darauf gefreut !

    Rainer grieser

  2. Asen Priester,

    das Gedicht, so denn von Fräulein kasner, alias IM erika, alias angela-dorothy, zeigt, was ich seit Jahren auch in Kommentaren bei t-online news , ( wofür ich auf dauer gesperrt bin) ,immer vermutet habe:

    Diese Amteid- und Vertragsbrecherin giert in ihrem nur sehr schwer unterdrückten Deutschlandhaß nach Zerschlagung, ja Zerstörung unseres , über 2000 Jahren gewachsenen, erlittenen und erstrebten Gemeinwesens.

    Da sie jüdische Wurzeln hat, was Frau merkel tunlichst versucht zu verbergen ( weshalb eigentlich ? ), kann ich diese Vorbehalte zumindest verstehen, dann sollte man aber mit offenem Visier kämpfen und dies dem Deutschen Volk auch sagen.
    Frau merkel war sehr tief, auch emotionell, in der DDR verwurzelt, eine tüchtige und sehr zuverlässige Jungpionierin für Agitation und Propaganda.
    Das alles hat man ihr samt “ Sozialistischer Heimat “ mit Mauerfall und Wiedervereinigung weg genommen.
    Dafür nimmt sie jetzt am (west) Deutschen Volk Rache !

    Rainer Grieser

    • Vorsicht!
      Ea war der kinderliebende Sachsensumpf de Miesere der seinem Verwandten , dem lispelndem Lothar empfohlen hat , DAS MERKEL aufzubauen. Die Anweisung kam aus dem Westen.

  3. Hier ein schönes Gedicht unserer Bundeskanzlerin, die als 13-jährige es 1967 in der Pionierzeitschrift FRÖSI schrieb, damals noch unter ihren Namen Kasner (jüdisch; Khazmirzek):
    „Revolution von Oben“
    Ernst Thälmann, schreite du voran,
    ich lieb‘ den Sozialismus,
    drum steh ich hier nun meinen Mann,
    weil Revanchismus weg muss.

    Schon lange will das rote Heer
    den Feind eliminieren.
    Ich brauch‘ hierfür kein Schießgewehr –
    ich werd‘ ihn infiltrieren!Ich werd Chef der BRD,
    – der Klassenfeind wird’s hassen! –
    und folg‘ dem Plan der SED,
    sie pleitegeh’n zu lassen!“

  4. Kommentar Rainer Grieser – Nachtrag
    Aufforderung an Frau merkel zum Rücktritt.

    Die Groß- und Kleinschreibung ist mir nach Abitur und 38,5 Jahren Berufstätigkeit mit zig-tausendfacher Korrespondens geläufig.
    Da ich dieser Person aber in tiefer Verachtung, nicht in blindem Hass !, gegenüber stehe, habe ich mich dazu entschlossen, Frau merkel nur noch in Kleinschreibung auszuführen, das gilt ebenso für ihre Personalpronomina, ( statt Sie, Ihre, usw stets in Kleinschrift sie, ihre, in direkter Anrede ).
    Es ist meine Antwort zur nicht mehr vorhandenen Wertschätzung gegenüber dieser Gesetzes – und Amtseid Brecherin

    Rainer Grieser, HD

  5. vielleicht überwindet sich diese gewissenlose Gesetzes- und Vertragsbrecherin und tut dem Land und Europa den einzig noch möglichen Dienst :

    Frau merkel, treten sie zurück !
    Tun sie das bitte sofort !!
    Besudeln sie mit ihren katastrophalen Fehlentscheidungen und Rechtsbrüchen nicht weiter unser Land !!!

    Verschwinden sie endlich !

    Mit dem Ausdruck der tiefsten Verachtung für sie

    – als Regierungschef ( Bundeskanzler kann ich sie nach den Rechts-und Amtseidbrüchen nicht mehr nennen)
    – als Politiker und
    – als Charakter

    Rainer Grieser
    aus Heidelberg

  6. Ich habe mal gelesen, dass Profiler Mörder noch nach Jahrzehnten an einem zusammengebissenen, dünnen, herunter gezogenen Mund und tiefen Mundfurchen, wie diese Verbrecherin, oben auf dem Bild noch finden bzw wiedererkennen.
    Diese Ex Stasi AgitProp Alte weis ganz genau, dass sie für den Genozid am deutschen Volk voll und ganz schuldig ist. Ihre Schuld hat sich tief in ihre verlogene Verbrechervisage gebrannt. Zurückdrehen geht nicht, das ist pure Heuchelei und das weis sie und will sie doch garnicht. Wer ist eigentlich so blöd und glaubt dieser hässlichen Frau?
    Liebe Leibwächter, Fahrer, Piloten, Mechaniker, Köche usw, habt ihr kein menschliches Gewissen, keine Familien? Seid ihr hirnlose Roboter? Ihr werdet als Helden in den Geschichtsbüchern unsterblich für immer verewigt.
    Denkt mal tief darüber nach …

    • Du nennst das Merkel eine Frau?
      Eine Frau gehört zur Gattung des Menschen.
      Schau dir DAS Merkel an.
      Als ich diese Trulla aus der Uckermark zum ersten sah , da fragte ich mich, ob man so etwas wie Merkel in Bezug auf physische Deformierungen (abnormales Aussehen) überhaupt als Mensch bezeichnen kann.

    • @B/D

      ….“ZITAT“ von Ihnen:..Hirnlose Roboter ? Es ….MUSS !!!!!!….heissen : Seid ihr… OHREN-LUTSCHER

      SCHUH-SOHLEN-LECKER……..FUESSE-LECKER… und …WIRBEL-SAEULEN-VERBIEGER…von dieser STASI-DIKTATORIN ……LANDES-und VOLKS-VERRAETERIN… MERKEL ??

  7. Die „Flüchtlingspolitik“ kann- und darf nicht geändert werden, denn sie ist seit 1943 geplant und liegt dieser aktiven ‚Meineidlerin‘ Merkel in Form einer „Agenda“ vor, die es abzuarbeiten gilt!

    Die Geschehnisse der letzten 12 Monate in Deutschland unterliegen einer ’staatlichen‘ Steuerung! Alle migrationsbezogenen Gewalttaten sind ‚Auftragsarbeiten‘ mit Genehmigung und Unterstützung aus Kanzleramt und Verfassungsschutz‘! Sachbeschädigung, Körperverletzung und auch Terror sollen uns verängstigen und destabilisieren, das deutsche Volk sozusagen ‚zermürben & zersprengen‘! Man denke an die medial totale Verkehrung der Realitäten in „Bautzen“ oder den durch Medien und Ministerien zum „traumatisierten Amokschützen“ verharmlosten „IS“-Terroristen Ali Daud Sunbuli aus München, dessen Familie sogar finanzielle Unterstützer des „IS“ waren!

    Die Sexualstrafdelikte dienen der beginnenden ‚Schöpfung‘ einer neuen, hellbraunen, nicht blonden europäischen ‚Einheitsrasse‘, welche für die ‚auserwählten Weltherrscher‘ in einer Generation einen neuen Genpool ‚gezeugt‘ haben, dessen Träger mangels „IQ“ keine Fragen stellt und Arbeitsdienste leisten soll! ‚Blondes Genmaterial‘ soll ähnlich wie heutige „Koi Karpfen“ ‚privaten Zuchten‘ vorbehalten bleiben!

    Die Urteile der Justiz sind lächerlich gering, weil ‚unsere‘ von den „Rothschilds“, Rockefellers“, „Gates, „Zuckerbergs“ und „Blackstone“ beauftragte ‚Scheinpolitik‘, die von Soros aus „Hooton“- und „Kalergi-Plan“ zusammengefasste „Flüchtlingsagenda“, welche eine „Umvolkungs-Agenda“ ist, kontrolliert abarbeitet und diese ‚enthemmten‘ und mit Alkohol/Drogen versorgten Täter zur Abarbeitung selbiger braucht!
    In diesem Sinne interpretiere ich die massiven Gelder für ‚Flüchtlinge‘ auch nicht als ‚gutmenschlichen Wahnsinn‘, sondern als eine Art ’staatliches Aufwandentschädigungs-Programm‘ für die Täter in ihrem ‚Auftragskampf‘ wider das deutsche Volk!

    Die „Gutmenschen“ sind in diesem Programm lediglich eine kostenlose und nützliche Randerscheinung und spiegeln Deutsche wider, die sich bereits jetzt zu verblendeten ‚Sklaven der auserwählten Elite‘ machen und im „Meinungskampf“ vollkommen unentgeltlich eine sehr wichtige Rolle übernehmen: Die Unterdrückung des „§ 5 GG“ bei gleichzeitigem, durch die „ANTIFA“ bereits militanten Einsatz der moralisch abwegigen „Nazikeule“.

    Doch da gibt es noch eine ganz andere Gruppierung von Deutschen, welche die Geschicke & Ziele besagt ‚auserwählter Geldeliten‘ wie Filialleiter verwalten: Die „Transatlantiker“! Zu ihnen zählen Finanzwirtschaftler, Politiker, Unternehmer und Journalisten! Diese „Transatlantikbrücke“ wurde bereits 1952 von Eric Moritz Warburg gegründet. Ihr heutiger „Deutschland-Vorsitzender“ ist Friedrich Merz! Sitz ist Berlin.
    Und am Ende dieser „Brücke“ warten wieder die ‚auserwählten Neue-Welt-Ordner‘ namens „Rothschild“, Rockefeller“, „Gates, „Zuckerberg“ und „Blackstone“! Mittlerweile kann man ja sämtliche Fäden zurück verfolgen – und ihr Anfang liegt immer bei diesen „Geldeliten“!
    Dieser geballten Macht, kann der einzelne Bürger kaum entkommen kann. Die Deutschen sind im eigenen Land umzingelt – auch von Ihresgleichen! Und diese Gemengelage führt entweder zu Wut – die natürlich ‚dank‘ Heiko Maas unter Strafe steht, oder zu Resignation, die wiederum sträflich für die eigene Zukunft ist!

    Vielleicht sollte man endlich über die Wahrheit hinter dem Bösen nachdenken; denn da steht unsere Zukunft geschrieben wie in den „Georgia Guidestones“! Und die „Agenda der Kanzlerin“ ist nichts weiter als ein solcher „Guide“!

    Links zu meinem Text:

    http://homment.com/atlantikbruecke

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Brücke

    http://new.euro-med.dk/20140923-haltet-die-menschheit-unter-500-mio-georgia-guidestones-soeben-mit-2014-an-vorbereiteter-stelle-ausgeschildert-botschaft-der-illuminatenfreimaurer-an-die-welt.php

  8. Wer von dieser Hochverräterin und den anderen Figuren im Dienste fremder Mächte auch nur den Hauch einer neuen Politik erwartet hat, der hat noch immer absolut nichts begriffen. Solange es in Deutschland noch genügend Wähler gibt, die bereitwillig diese Clique unterstützen, ist der Weg in die Katastrophe festgeschrieben. Es scheint, die Deutschen lernen es nie, solche Personen noch rechtzeitig loszuwerden.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein