Wir sind heute für euch in Dresden unterwegs. Zum Tag der deutschen Teileinheit hat das „Pack“ soeben Schlepperkönigin Angela Merkel und Bundesgrüßaugust Joachim Gauck empfangen. Mehrere tausend Demonstranten haben sich auf dem Platz vor der Dresdner Frauenkirche versammelt und skandierten beim Empfang zur zentralen Einheitsfeier lautstark „Volksverräter“, „Haut ab“ und „Merkel muss weg“, in Richtung der ankommenden Politiker.

28 Kommentare

  1. Nur mal so nebenbei: Ich freue mich wirklich, von Altermedia-Veteranen zu lesen. Könnt ihr mir sagen, was aus den beiden inhaftierten Moderatoren geworden ist?

    • @ nicht wichtig

      Derzeitiger Stand der Dinge:

      Die Administratoren Levke Hadden und Unkoscher befinden sich in der Untersuchungshaft des alliierten Terror-Regimes. Wo die beiden Dissidenten einsitzen ist mir nicht bekannt.

      Über den Verbleib und das Schicksal der Moderatoren Osiris und Ede Pazonka weiß ich leider auch nichts.

      MDG
      444

      • Danke für die Info.

        Es macht mich wahnsinnig, dass man hilflos zusehen muss, wie Menschen wegen angeblich falscher Meinungen weggefangen werden.

        Eine Neuauflage von AM ist damit endgültig ausgeschlossen, so bleibt nur noch das „DunkelNetz“.

        PS: Die BRD steht kurz vor dem Ende, wie man in Dresden am 3. Oktober sehen konnte. Das waren Bilder wie 89, als die Elite den 40. Jahrestag der DDR feierte.

      • Es scheint, in Zeiten der „totalen Willkommenskultur“ will das Regime seine „Erfolge“ nicht so recht an die „grosse Glocke“ haengen.
        Waere trotzdem nicht schlecht, wenn die Kerkeranschrift herausgefunden wird um die Folgen der Psychofolter („seht her, selbst eure Kameraden haben euch vergessen“) abzuschwaechen.
        Auch eine heimliche Verurteilung sollte man der BR auf deutschem Boden auf keinen Fall ermoeglichen.

        MdG. F. Heusinger, AM-Veteran

  2. Nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland war die „Volksentfremdung & Volksvergessenheit“ der Politik so überdeutlich demonstriert wie seit dem ersten „PEGIDA-Spaziergang“ am 20. Oktober 2014! Seit diesem Tag hämmert und drischt dieser ‚Regierungsapparat‘ auf die Teile im deutschen Volk ein, welche sich als normale, kritisch denkende und mit Sorgen belastete Bürger sehen, die eben KEINE politische Lobby in diesem vollkommen vereinheitlichen ‚Parteiensumpf‘ haben, aber eben diese zeitlich befristet angestellte Verwaltung mittels steigender Steuergelder bestens finanziert!

    Seit dem 20 Oktober 2014 hat die Merkel/Gabriel-Regierung den Souverän nicht nur qua „Meinungsdiktat“ entmündigt, sondern gar zum „Staatsfeind“ erklärt!
    Mit schon rechtswidriger Geschichtsverfälschung wird versucht, den anders meinenden Ottonormal in die nationalsozialistische Ecke zu drängen um mit einer schon psychologischen ‚Kriegsführung‘ ein kollektiv schlechtes Gewissen zu erzeugen!

    Beispielhaft dafür sei das Wort „Lügenpresse“! Bereits Ende 1914 erschien ein Buch mit dem Titel: „Der Lügenfeldzug unserer Feinde: Die Lügenpresse“. Der Autor: Reinhold Anton. Zu dieser Zeit gab es weder einen „Führer“, noch ein „Drittes Reich“! Hitler selbst hat das Substantiv „Lügenpresse NIE verwendet. Goebbels hat es lediglich in seinen Tagebüchern verwendet! Aber die ‚Dame aus der Uckermark‘, ein schon fanatisch agierender Justizminister und der ‚fingerpöbelnde‘ Vizekanzler meinten, die Geschichte nach ihrem Gusto verzerren zu können! Hierzu gleich ein Link der „FAZ“!

    Diese ‚Politik‘ die keine Politik mehr ist, kann nicht 24 Monate am Stück einen ‚verbalen‘ und seit einigen Monaten auch ‚unrechtlichen‘ Feldzug gegen fast die Hälfte des deutschen Volkes führen, jedwede Mahnung & Kritik selbst von ehrwürdigen Verfassungsrechtlern- und Richtern mit aggressiv diskreditierender Ignoranz als „rechtsextrem“ propagieren, gleichzeitig den stetig steigenden „Linksextremismus“ schon lautstark ignorieren und sich dann angesichts berechtigter Proteste derer, die diese absurden und verlogenen „Einheits-Feierlichkeiten mit zahlen, hinstellen und in Empörung über „das Pack“ schwelgen!

    Was soll der Ottonormal über eine Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth sagen, die auf „ANTIFA“-Demos mitläuft, wo Transparente wie „Deutschland verrecke! Deutschland, Du mieses Stück Scheiße“ Usus sind (Maybritt Illner – https://www.youtube.com/watch?v=zkOdYjRx1-E)!
    DAS ist „Volksverrat“, denn Deutschland ist nichts weiter als das Synonym für „Das Land der Deutschen“! Somit sind alle Deutschen ‚ein Stück Scheiße, das verrecken soll‘ – und eine solche ‚Kampfansage wider das eigene Land‘ steht KEINEM Politiker zu!

    Und dass wir dann noch bei all der Aufregung und Empörung genau an diesem „Tag der deutschen Einheit“ von einem Bundestags-Präsidenten Lammert als „Jammer-Deutsche“ beschimpft werden, ist eine Kampfansage an das demokratische Miteinander! Dieser politischen Kaste ist nicht nur das Feingefühl der Diplomatie abhanden gekommen, sondern die Menschlichkeit selbst!

    Link der „FAZ“: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/unwort-des-jahres-eine-kleine-geschichte-der-luegenpresse-13367848.html

  3. COOL!!
    INVASORENANGRIFF AUF LINKE;-)))

    ENDLICH MAL DIE RICHTIGEN UND KEINE BEVÖLKERUNG STEHT IHNEN BEI!!!!
    WEITER SO!!!

    FREUDE SOLL MAN TEILEN!!!

    Ausländergang greift linkes Wohnprojekt „Scherer8″ an

    Berlin-Wedding, Sonnabend, den 4. Februar, um ca. 4:15 Uhr. 30 Anhänger der „Streetfighters“, einer kurdisch-libanesischen Gang, greifen das linke Wohnprojekt „Scherer8″ mit Eisenstangen und Baseballschlägern an. Der Tagesspiegel schreibt, die Angreifer wollten Schutzgeld erpressen. Die Angegriffenen hingegen sind sich uneinig, wie sie nun vorgehen sollen.

    Eigentlich dürften wir von diesem Angriff gar nichts wissen, weil die Berliner Polizei wie immer alles tut, um die Hintergründe zu verschleiern. Doch irgendeinem Linken muß der Kragen geplatzt sein, so daß sich ausgerechnet auf dem linken Portal Indymedia ein Bericht findet. Unter anderem heißt es über die Angreifer:

    Bei dieser Gang handelt es sich um eine Gruppe von 50 bis 60 Jugendlichen und Heranwachsenden – alle mit Migrationshintergrund, alle als Straftäter bei der Polizei bekannt, viele auch als Intensivtäter – die überwiegend aus zwei libanesischen und kurdischen Großfamilien stammen und Kutten mit einem „Streetfighters“-Aufdruck tragen.

    Da nur ein paar Fensterscheiben zu Bruch gegangen sind, plädierten viele Linke zunächst dafür, die Geschichte unter den Tisch zu kehren. Doch so einfach ist es diesmal nicht, weil die Gang immer wieder vorbeischaut. Auf mehreren Netzseiten wird ein erneuter Angriff am Abend des 4. Februar beschrieben:

    Liebe Leute,

    kommt NICHT bei uns vor­bei. Es ist aus un­se­rer Sicht wirk­lich nicht hilf­reich. Das heu­ti­ge Kon­zert ist ab­ge­sagt.

    Un­se­re Knei­pe und un­se­rer In­fo­la­den wur­den ges­tern Nacht an­ge­rif­fen. Heute wurde die Band, die hier spie­len soll­te, vor der Knei­pe ab­ge­fan­gen und ver­prü­gelt. Wir freu­en uns, dass ihr so­li­da­risch seien wollt! Tut das aber NICHT heute und NICHT durch Kon­fron­ta­ti­on. Da es sich weder um Nazis noch um Bul­len han­delt, sind die üb­li­chen ak­tio­nis­ti­schen Mit­tel nicht an­wend­bar. Wir wer­den auf euch zu kom­men und um Un­ter­stü­zung bit­ten, wenn wir wis­sen, wie ihr uns hel­fen könnt.

    Jetzt könnt ihr da­durch hel­fen, indem ihr Leu­ten Be­scheid sagt, dass das Kon­zert ab­ge­sagt ist und Ruhe be­wahrt. Noch­mal zum Mit­schrei­ben: Kommt nicht vor­bei, es ist ge­fähr­lich!
    http://www.sezession.de/29955/alle-repressiven-mittel-ausschopfen-oder-meinungsauserungsfreiheit-2012.html
    So­li­da­ri­sche Grüße
    Eure Sche­rer8

  4. dank den sachsen und allen anderen beispielhaften patrioten!!!!

    https://www.mzw-widerstand.com/politik/daten-von-25-000-antifa-mitgliedern-im-netz/
    https://newstopaktuell.files.wordpress.com/2015/12/und-dann-gnade-euch-gott.jpg
    3. Oktober = Feiertag einer Lüge
    4. Oktober 2016

    3-oktober-feiertag-einer-luege

    Er wird „Tag der Deutschen Einheit“ genannt und ist zu einem Feiertag erhoben worden: der 3. Oktober.

    Wie viele Lügen beinhaltet dieser Feiertag eigentlich? Eine ganze Menge, wie Sie gleich sehen werden.

    Was war die Freude damals groß, als die Mauer fiel und die Wiedervereinigung Deutschlands stattfand.

    An dieser Stelle muss kurz etwas korrigiert werden: Es fiel zwar die Mauer! Eine Wiedervereinigung Deutschlands (BRD und DDR) fand allerdings nie statt.

    Das ist eine ungeheure Behauptung? Mag sein. Dennoch entspricht die „ungeheure Behauptung“ der Realität, denn die Sache ist nämlich die:

    Was ist Deutschland? Wir erinnern uns an SHAEF-Gesetz Nr. 52 Art. VII (e):

    Angebliche Wiedervereinigung = Scheinhochzeit zweier Leichen (BRD und DDR)…..

    Das heißt frei übersetzt:

    .

    Angebliche Wiedervereinigung = Scheinhochzeit zweier Leichen (BRD und DDR)……

    Die Hauptstadt der BRD ist Berlin? Nicht wirklich, denn erstens ist BRD und Deutschland nicht dasselbe und dann ist die Sache ja noch die:

    Der Sonderstatus von Berlin

    Das Gebiet Berlin wurde unter den Alliierten aufgeteilt (West-Berlin hatten die Westalliierten, Ost-Berlin die UDSSR). Berlin hatte also von vornherein einen Sonderstatus.

    Der Alliierte Kontrollrat übernahm die Regierungsgewalt. Über 20 Jahre nach dem “Protokoll über die Besatzungszonen in Deutschland und die Verwaltung von Groß-Berlin” gab es das Viermächteabkommen über Berlin, dass am 03. Juni 1972 in Kraft trat.

    In Teil 2 B heißt es, dass Berlin-West kein Bestandteil der BRD ist und auch nicht von dieser regiert wird.

    Der Status von Berlin nach 1990

    Berlins besonderer völkerrechtlicher Status war zu Zeiten der Deutschen Teilung bis 1990 offiziell.

    Deshalb wurde zur “Einigung Deutschlands” (eigentlich Einigung der 4 Besatzungszonen) im Zusammenhang mit dem 2+4 Vertrag, das “Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in Bezug auf Berlin” zwischen der BRD und den drei Westalliierten getroffen.

    Damit und mit der angeblichen “Wiedervereinigung” sollte der Sonderstatus enden und Berlin wieder souverän sein.

    In dem Berlin-Übereinkommen findet sich zur Souveränität folgender Text:

    Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden in oder in Bezug auf Berlin oder aufgrund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind. […] Artikel 2

    Erkennen Sie daraus eine Souveränität Berlins?

    Berlin nicht Hauptstadt und Land der BRD

    In dem Berlin-Übereinkommen geht es um das Unwirksamwerden bzw. die Suspendierung der Rechte und Verantwortlichkeiten der vier Mächte, während die drei Westmächte (alliierte Behörden) weiterhin alle Rechte und Verpflichtungen behalten.

    Liegt darin der Grund, warum dieses Übereinkommen nur die drei Westmächte getroffen haben, denn die Sowjetunion hätte vor der “Einigung Deutschlands”, als eine der vier Besatzungsmächte doch mit unterzeichnen müssen.

    Auch ein Vertreter der DDR für Ostberlin hätte Teil dieses Übereinkommens sein müssen. Damit ist dieses Übereinkommen in Bezug auf seine Gültigkeit weit mehr als nur anzuzweifeln. Genauso wie der Einigungsvertrag und 2+4 Vertrag.

    Der einzige Schluss, der daraus gezogen werden kann, unter Berücksichtigung der ungültigen “Wiedervereinigung” und dem nach wie vor gültigen Deutschlandvertrag und Überleitungsvertrag ist, dass Berlin auch heute noch seinen Sonderstatus besitzt und nicht Teil der Bundesrepublik Deutschland sowie Hauptstadt der BRD sein kann.

    Kernaussagen über “Berlin die Hauptstadt?”:

    1. Berlins völkerrechtlicher Sonderstatus war zu Zeiten der Deutschen Teilung bis 1990 offiziell.

    2. Aus dem Berlin-Abkommen zur Einigung Deutschlands geht keine volle Souveränität Berlins hervor.

    3. Durch die ungültige Wiedervereinigung und den noch immer gültigen Deutschlandvertrag hat Berlin weiterhin seinen Sonderstatus.

    4. Berlin ist damit kein Teil der Bundesrepublik Deutschland, welche kein Staat, sondern eine eingetragene Firma ist.

    5. Berlin ist nicht die Hauptstadt der BRD.

    Kommen wir nun zum Deckblatt des sogenannten „Einigungsvertrages“:

    Angebliche Wiedervereinigung = Scheinhochzeit zweier Leichen (BRD und DDR).

    Wir sehen oben links das Datum Bonn, 6. September 1990.

    Alles gelb markierte ist die klare Bezeichnung BRD und DDR. Das blau markierte ist das Deutsche Reich (Adler und Art. 2 Abs. 1).

    Kein Geltungsbereich – kein gültiges Gesetz

    Die nächste Seite des sogenannten „Einigungsvertrages“:

    Angebliche Wiedervereinigung = Scheinhochzeit zweier Leichen (BRD und DDR)..

    In Artikel 4 Abs. 2 (markiert) sehen wir, dass Artikel 23 des GG (Grundgesetz) aufgehoben wurde.

    In diesem befanden sich unter anderem die Geltungsbereiche des Grundgesetzes, welche mit der Aufhebung des Artikels 23 aufgehoben wurden.

    Das Grundgesetz ist somit seit rund einem viertel Jahrhundert ungültig. Warum ist das so?

    Hier die Antwort: Gesetze ohne Geltungsbereich(e) verstoßen gegen die Rechtssicherheit und gegen das Bestimmtheitsgebot. Gesetze, die dagegen verstoßen, sind daher ungültig und dürfen nicht angewendet werden.

    Dasselbe gilt übrigens auch für das Ordnungswidrigkeitengesetz, die Zivilprozessordnung, die Strafprozessordnung und viele weitere „Ordnungen“ und Gesetze mehr.

    Kurzum: Hierzulande besitzt so gut wie gar nichts Gültigkeit, da mit den Bereinigungsgesetzen der Jahre 2006/2007 die Geltungsbereiche all dieser und noch viel mehr Gesetze entfallen sind.

    Gesetzblatt der DDR
    https://newstopaktuell.wordpress.com/2016/10/04/3-oktober-feiertag-einer-luege/
    Jetzt wird ´s erst richtig spannend! In § 1 (markiert) werden die sog. neuen Bundesländer erst mit Wirkung zum 14.10.1990 gebildet.

    Anmerkung: Die BRD ist laut sogenannten „Einigungsvertrag“ im September 1990 durch Aufhebung des Art. 23 GG erloschen.

    Tag der sogenannten „Deutschen Einheit“ ist der 3.Oktober (1990). Die neuen Bundesländer wurden aber erst mit Wirkung zum 14.10.1990 gebildet.

    Der eine Patient (BRD) war also schon tot. Der andere Patient (DDR) war durch die Revolution auch tot und die neuen Länder noch nicht gebildet.

    Sie sehen: Leichen kann man auch verheiraten. Zumindest kann man so tun, als ob.

    Hier hätte man den eigentlichen Patienten aufwecken müssen, der bis dato seit Jahrzehnten im Koma liegt. Das ist jedoch nicht passiert.

    Entscheidung über Einigungsvertrag durch die Firma „Bundesverfassungsgericht (BVG)“ (Verfassungsgericht, obwohl gar keine Verfassung existiert):

    https://newstopaktuell.files.wordpress.com/2016/03/angebliche-wiedervereinigung-scheinhochzeit-zweier-leichen-brd-und-ddr2.jpg
    Angebliche Wiedervereinigung = Scheinhochzeit zweier Leichen (BRD und DDR)……

    https://newstopaktuell.files.wordpress.com/2016/03/angebliche-wiedervereinigung-scheinhochzeit-zweier-leichen-brd-und-ddr6.jpg?w=675
    https://newstopaktuell.files.wordpress.com/2016/03/angebliche-wiedervereinigung-scheinhochzeit-zweier-leichen-brd-und-ddr5.jpg?w=675
    https://newstopaktuell.files.wordpress.com/2016/03/angebliche-wiedervereinigung-scheinhochzeit-zweier-leichen-brd-und-ddr3.jpg?w=675

    Angebliche Wiedervereinigung = Scheinhochzeit zweier Leichen (BRD und DDR)….

    Das sogenannte „Bundes[verfassungs]gericht“ hat schon im Jahre 1991 den Einigungsvertrag für unvereinbar und nichtig erklärt.

    Der „Tag der Deutschen Einheit“ ist schlicht und ergreifend ein Tag, der zu einem Feiertag erklärt wurde, an welchem schwerstkriminelle Lügen gefeiert werden sollen.

    Noch heute glauben viele Menschen daran, dass eine Wiedervereinigung stattgefunden hätte.

    Es wäre allerdings besser, mal aufzuwachen und die Realität zu erkennen, auch wenn diese noch so unfassbar ist.

    Es wäre besser, mal aufzuwachen und zu erkennen, dass die deutsche Bevölkerung von eigenen Landsleuten von vorn bis hinten verarscht wurde und verarscht wird!

    Diese eigenen Landsleute, die übrigens erwiesen Nachfolgenazis sind, hocken im Reichstagsgebäude und spielen seit Jahrzehnten „Regierung“ und „Opposition“!

    „Wie jetzt… Nachfolgenazis?“

    Noch heute findet das Einkommensteuergesetz und das Gewerbesteuergesetz Anwendung.

    Diese Gesetze stammen aus den 1930er Jahren – sind also Gesetze aus der tiefsten Nazizeit, welche von Dwight D. Eisenhower VERBOTEN wurden!

    Wie bereits erwähnt, werden diese längst verbotenen Nazigesetze noch heute angewendet.

    Und nun raten Sie mal, wer denn wohl Nazigesetze anwendet?

    Richtig! Nazis natürlich! Und die hocken bis zur Minute auf Kosten und zum Schaden der Bevölkerung im Reichstagsgebäude!

    Man sollte dieses Schwerverbrechergesindel da endlich mal ´rausjagen!

  5. Wehrt Euch!

    Viele sagen: Lügenpresse. Fast jeder ist unzufrieden mit der Politik, denn von dieser haben wir nur Nachteile für uns zu erwarten. Aber warum wollen die Regierungsparteien eigentlich noch mehr Kriminalität auf den Straßen Deutschlands? Warum all die jungen Kämpfer hier?
    Wie schaffte es diese Bundesregierung, 2015 so viele Menschen nach Deutschland zu locken? Und warum sollen völkisch fühlende Deutsche böse Menschen sein und die Regierung die Guten?

    Finde Wahrheiten. Wehre dich gegen ihre Lügen. Lasse dich nicht länger für blöd verkaufen:

    http://www.heimatforum.de

    Teilen erwünscht.

  6. Nach der »Tages-Show« sollen die Politiker von »Anhänger des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses« beschimpft worden sein. Ich finde das man damit – wenn auch ohne Absicht – den Kern der Sache getroffen hat. Man empfindet diese Politiker inzwischen nur noch als Fremde. Deutsche Interessen vertreten die sowieso schon lange nicht mehr. Das Absurde ist, das es heutzutage schon beinahe ein Skandal ist, oder als ausländerfeindlich gilt, wenn etwas für Deutschland getan werden soll.

    Vor paar Jahren hatte ich mal irgendwo gelesen (kann möglicherweise im ‚Eulenspiegel‘ gewesen sein), wo man Merkel als »(Erich’s) Honeckers Rache« bezeichnet hat. Auch wenn das etwas weit hergeholt sein mag – ich könnte mir vorstellen das er sich köstlich darüber armüsieren würde – wenn er noch leben würde. Andererseits könnte er auch zu ihr sagen: Siehste, das haste nun davon ! Oder auch zu seinen Ossis: Seht ihr, das habt ihr nuin davon, das ihr mich gestürzt habt…

  7. Merkel besuchte heute auch den Iman einer Moschee und dessen Familie. Wegen des keinen
    Anschlags auf die Moschee.
    Warum besucht dieses Weib niemals eine Kirche die geschändet wurde?
    Hunderte Kirchen wurden davon betroffen. Niemals hat man Merkel dort gesehen.
    Sie käme zu nichts anderem mehr wenn sie jede angegriffene Kirche besuchen würde.
    Anscheinend sind ihr die Alah-Bückbeter wichtiger. Merkel ist unmöglich, untragbar.
    Aber davon hat sie heute ein bisschen mitbekommen.
    Wäre es nicht so weit, wäre ich auch dort gewesen. Zum Protest.

  8. DAS !!!!!!………ist doch EINE …..GELEGENHEIT……von diversen ANDEREN…….einige SNIPERS

    in ihre POSITION zu stellen……WENN !!!!……..Nun ja …..man kann ja AUCH ein ROHES EI…..einmal

    mit der NADEL …….aufbohren……WENN man KEINEN …..SCHRAUBENZIEHER hat ….N’est pas ??

  9. Je laenger die Teilvereinigung von West und Mitteldeutschland zurueckliegt,
    umso mehr tun „unsere“ Politiker so, als waere „die Wende“ auf ihrem Mist gewachsen!

    Dabei haben sie ALLES getan, um den „Status quo“ beizubehalten bzw. Mauer und Todesstreifen als „gerechte Strafe fuer die Deutschen“ darzustellen.
    Fuer die Demokraten der „verschiedenen“ Parteien stand eine Wiedervereinigung noch im Sommer `89 „nicht auf der Tagesordnung“, fuer alle West“linken“, fuer das (protestantische) Pfaffentum und die Gewerkschaftsbosse war das Selbstbestimmungsrecht der Deutschen schon seit Mitte der 70er ohnehin nix als „Nazi-Geschwafel“:

    – „Lebenslüge der zweiten demokratischen Republik“ (Herbert Frahm /“Willy Brandt“, Sep.`88)
    – „Wer dabei die deutsche Frage aufwirft, stört Europa. … In der Teilung gibt es deutsche Chancen. Es gibt keine Chance die deutschen Staaten zusammenzuführen.“ (Egon Bahr, Nov.`88)
    – „Nach 40 Jahren Bundesrepublik sollte man eine neue Generation nicht über die Chancen einer Wiedervereinigung belügen. Es gibt sie nicht.“ (Gerhard Schroeder, Juni `89)
    – „Die Forderung nach der Wiedervereinigung halte ich für eine gefährliche Illusion. Wir sollten das Wiedervereinigungsgebot aus der Präambel des Grundgesetzes streichen.“ („Joschka“ Fischer, Jul.`89)
    – „Wir dürfen die europäische Nachkriegsordnung nicht in Frage stellen und müssen weiterhin von der Zweistaatlichkeit Deutschlands und auch von der Angehörigkeit zu verschiedenen Militärblöcken ausgehen.“ (Walter Momper, Aug.`89)
    – „Vergessen wir die Wiedervereinigung! Sie glauben daran, ich glaube nicht daran. Warum halten wir nicht die nächsten 20 Jahre die Schnauze darüber?“ (Wieder „der Joschka“, Sep.`89)
    – „Diejenigen, die derzeit von Wiedervereinigung daherreden, haben aus der Geschichte nichts gelernt und darum auch keine vernünftige realitätsnahe Perspektive.“ (Hans Eichel, Nov.`89)
    – „Dabei ist die Rede von der Wiedervereinigung – das ist mir sehr wichtig – historisch überholter denn je.“ (Antje Vollmer, 8. Nov.`89)
    – Es gibt bei uns die Auffassung – wir haben sie auch heute im Bundestag wieder gehört -, dass die NATO zur Staatsräson der Bundesrepublik gehöre. Ich möchte ganz klar sagen, dass ich diese Auffassung respektieren kann, dass ich sie aber genauso wie das Ziel der Wiedervereinigung des Nationalstaates für falsch und anachronistisch halte.“ (Oskar Lafontaine, 8. Nov.`89)

    https://www.welt.de/print-welt/article524491/Die-Wiedervereinigung-war-zum-Tabu-geworden.html

    Erst als sie merkten, dass SIE den Mauerfall nicht verhindern koennen, sprangen sie auf den Zug auf und draengelten sich „nach vorne“.
    Das MUSSTEN sie auch tun, um in der von den verhassten Deutschen errungenen Einheit wenigstens die FREIHEIT des Deutschen Volkes ZU VERHINDERN!

    Demokratentum ist Verbrechertum!

    .

      • die ist so krank und denkt sie ist ne andere!!!
        typisch satanistischepsychopathenkriegstreiber!!

        hier mal guggen!
        unfassbar – unglaublich

        Israelische Ministerin verrät den Holocaust-Trick
        https://www.youtube.com/watch?v=kJw_tqOr2eo

        immer daran denken, dass mrkl yueddischepolin ist!!

        https://www.youtube.com/watch?v=xSzCkK8Dhoo
        https://www.youtube.com/watch?v=rJbbQD07Gu8
        https://www.mzw-widerstand.com/politik/dritter-weltkrieg-und-deutschland-ist-dann-mittendrin-statt-nur-dabei/
        https://www.mzw-widerstand.com/politik/berlin-will-deutsche-per-gesetz-benachteiligen/
        ————————-
        auszug aus dem deutschenvölkermordprogramm:
        13:20 Und nun folgt eine düstere Choreographie von jungen Tänzerinnen mit Pappschildern zum „Tanz der Ritter“ aus Prokowjews „Romeo und Julia“. Die dargestellte Situation wirkt aggressiv und erinnert an Pappschilder auf einer Demonstration. Zunächst verschanzt sich jeder hinter seinem Schild, dann werden diese umgedreht und man kann verschiedene Botschaften lesen: „Eigene Meinung“, „Freiheit ist …“, „Der Klügere gibt nach“ „Der Stärkere gewinnt“. Man erkennt fiktive Prügel- und Ausgrenzungs-Szenen. Es gibt ausgestreckte (linke) Arme, die an stilisierte Hitlergrüße erinnern. Am Schluss fallen alle zu Boden und ein Mädchen hält das Schild hoch „Freiheit ist …“.

        13:18 Danach folgt ein Film über die „Generation 26“ und junge Familien aus Sachsen und Berlin. Darin erklären die jungen Eltern, (mit und ohne Migrationshintergrund) wie sie sehr sie ihre Kinder lieben und wie sie sich die Welt und die Zukunft ihrer Kinder vorstellen. Einige politische Anspielungen sind wieder enthalten.

        13:13 Der Dresdener Kreuzchor singt ein „Gratias agimus tibi“ von Johann Sebastian Bach.
        ———————————

    • Die Scharfschützen auf dem Dach zeigen sich so offen, daß sie eigentlich leicht zu erledigen wären. Die nächsten Häuserzeilen wären gar nicht weit weg gewesen. Ich habe schon auf größere Distanzen Blattschüsse gesetzt. Der Mauser-Moment! 😀

      @ griesgrämchen

      Selbst wenn sie von Tausenden weg-geschrien werden, die halten an ihrem Ignoranz-Fetisch fest. Manche gehen darauf ein. Birne ist öfters mal ausgerastet. Und das Kapitalistenbayerlein mit dem schwabbelnden Doppelkinn auch. Petry ist noch zu unerfahren, aber auch sie nimmt gelegentlich Kontakt mit der Fantifa auf. Maas war – meines Wissens – der Erste, der tatsächlich abgehauen ist. Und Merkel steht garantiert sowieso dauernd unter Beruhigungsmitteln.

  10. Ein Großteil der Menschen wollte offensichtlich die Inszenierung nicht noch mit ihrer Anwesenheit aufwerten und diejenigen, die da waren haben stellvertretend bekundet, was eine große Masse der Bevölkerung von diesen Gestalten hält. Sie haben das geäußert, was die noch immer schweigende Menge empfindet- Ekel und Abscheu. Der Wind hat sich für diese Figuren längst gedreht und die wissen das genau. Diese Hochverräter sind wie die geprügelten Hunde an der Bevölkerung vorbeigehuscht.

  11. Diese US-Parasiten und ihre Medien verstehen leider nur Gewalt. Trotzdem Danke an alle aufrichtigen Dresdner. Das Regime muss weg.

  12. Beim letzten Merkelauftritt in Berlin waren mehr Klatschaffen und auch mehr Protestler zugegen.
    Ich glaube die Protestler sollten sich ganz zurückziehen und den paar Klatschaffen das Feld überlassen. Desto weniger Publikum solch einem Zirkus beiwohnt, desto weniger Werbung kann man damit machen ; auch im Ausland. Meine Meinung. Ich gehe auch zu keiner Protestveranstaltung mehr.

Kommentieren