Im Kasseler Stadtrat wurde ein Antrag abgelehnt, mit dem die CDU das Weihnachtsfest in Kitas explizit sicherstellen wollte – als klares Bekenntnis zur christlich-abendländischen Kultur. Die Stadt erlebt derzeit einen erbitterten politischen Kampf, ausgelöst durch einen Zeitungsartikel.

Alles begann mit einem Zeitungsartikel: In der Kasseler städtischen Kindertagesstätte „Sara-Nussbaum-Haus“ falle Weihnachten regelmäßig aus: „Kein Weihnachtsbaum, keine Weihnachtsgeschichten, keine Weihnachtsstimmung“, berichtete die „Hessisch/Niedersächsische Allgemeine“ (HNA) am 7. Oktober.

Eltern, deren Kinder dort betreut werden, hatten sich an die Zeitung gewandt und dies beklagt: „Mit Verweis auf die unterschiedlichen Kulturen der Kinder würden die Erzieherinnen auf christliche Rituale verzichten“, so der Bericht. Die Kita hat einen hohen Anteil an muslimischen Kindern.

Die Stadt gibt es zu

Die Zeitung fragte nach, und die Stadt räumte ein, dass Weihnachten im „Sara-Nussbaum-Haus“ in den vergangenen Jahren tatsächlich nicht stattfand – eine „unabgesprochene Entscheidung der Kita-Leitung“, die nicht in Einklang mit der städtischen Linie stehe. Deshalb werde man das Gespräch mit der Kita-Leitung suchen. In allen anderen städtischen Kitas gehöre Weihnachten selbstverständlich dazu.

Die Stadt revidierte kurze Zeit später: Weihnachten spiele in der Kita doch eine Rolle. Es werde Weihnachtliches gebacken und gebastelt. Doch es gebe „kein Weihnachtsfest im strengen Sinne“, so ein Stadtsprecher laut HNA. Auf christliche Lieder verzichte man. Weil dort die Mehrheit der Kinder nicht christlichen Glaubens sei, werde nicht wie in konfessionellen Kitas gefeiert.

Die Eltern, die sich bei der HNA beklagt hatten, sind der Ansicht: Zur Integration gehöre es, die neue Kultur kennenzulernen.

Kita bekommt wütende Emails

Auf die Elternbeschwerde hin äußerte sich Jugenddezernentin Anne Janz (Grüne) zu den Vorwürfen: „In Kasseler Kitas wird es festlich zugehen“, versicherte sie in der Stadtverordnetenversammlung. Und sie berichtete, dass die Kita-Leitung und ihre Mitarbeiter nach dem Zeitungsbericht „schändliche“ Hass-Emails bekommen hätten. „Wir werden jeden einzelnen dieser Fälle verfolgen und über unser Rechtsamt Strafantrag stellen“, so Janz laut „Junge Freiheit“ (JF).

Doch das war erst der Anfang. Im Rathaus wurde daraus ein erbitterter Streit und der Kasseler CDU-Oberbürgermeisterkandidat Dominique Kalb verlangte weitere Aufklärung. Er will am 5. März 2017 gewählt werden und forderte das Stadtparlament per Antrag auf, sicherzustellen, „dass nicht aus falsch verstandener Toleranz auf die Pflege zum Beispiel weihnachtlicher Traditionen in städtischen Kindertagesstätten verzichtet wird.“ Er erwarte vom Magistrat „ein klares Bekenntnis zu unserer weihnachtlichen Tradition im Rahmen unserer christlich-abendländischen Kultur.“

Mit 47 Nein-Stimmen von 71 Sitzen wurde sein Antrag von der Stadtverordneten- versammlung abgelehnt. Nur die AfD hatte die Initiative des CDU-Manns unterstützt. Kassels Stadtrat stritt indessen nicht nur wegen Weihnachten, sondern auch dem Problem der sexuellen Belästigungen durch Asylbewerber, die von Schülerinnen aus politischer Korrektheit monatelang verschwiegen worden waren. CDU und AfD fordern deshalb „ein neues Sicherheitskonzept zum Schutz der Frauen und Mädchen“ in Kassel, berichtet die JF. Dies habe weiteren Zwist unter den Politikern entfacht.

47 Kommentare

  1. Die überwiegend muslimischen Kinder sind schließlich hier, um unsere Kultur zu erwerben, da ihre Kultur nicht die richtigen Lebensumstände geboten hat, was die Eltern durch Immigration in Deutschland eindeutig bezeugt haben. Sollten Sie aber hierher gekommen sein, um uns Ihre Kultur bei zu bringen und zu verbreiten, sehe ich sie als Feinde unserer Kultur und werde sie entsprechen behandeln, stoppen und zurück drängen. Da die Grünen schon immer einen faulen Kern und die meisten Antideutschen hatten, verwundert mich nichts. Wenn also die Kita Leitung und die Stadt mittlerweile aufgewacht sein sollte, macht es keinen Sinn das Rechtsamt zu bemühen, da sie ja selber das Volksrecht gebrochen haben. In einem deutschen Kindergarten, wird deutsche Kultur vermittelt, in einem Indonesischen Kindergarten, asiatische Kultur, und in Amerika muss jeder morgens einen Eid auf die Fahne schwören.
    Es steht also allen Fremden in Ihrem eigenen Interesse zu ihre Kinder in einen muslimischen Kindergarten zu geben, wenn Ihnen die Handhabung unserer Kultur nicht zusagt. Auf deutsch heist das:“ Sie können gleich gehen und Ihre Kultur dort fördern, wo sie her gekomen sind“.

  2. Warum tun sich die Eltern dieser Kitas nicht zusammen,
    kümmern sich selbst um ihre Kleinen
    und mieten einen Raum,
    in dem dann eine wundervolle Weihnachtszeit gefeiert und gelebt wird.

    Diese Politiker, die nicht das Geringste zu tun haben mit einem sozialen und kulturellen Leben
    sollen doch machen was sie wollen,
    vor allem aber sollen sie uns in Ruhe lassem
    mit unserer Kultur, Tradition, dem sozialen Miteinander
    und der christlichen Herzlichkeit und menschlichem Mitgefühl.

    Ich kann mich nur schämen für Kassel
    dieser kreativen Stadt der Künstler und Lebenskünstler,
    die ihren eigenen Ursprung und die Wurzeln verleugnet

  3. Es ist alles nach Plan gelaufen, der Hooton Plan, der Kaufmann Plan greifen nun. Beide Juden (Amerika)
    Hooton, der Vertreter der Rassenlehre und Angehöriger der Eugenik (gute Gene, schlechte Gene), der das deutsche Volk durch Ansiedlung nicht deutscher Bevölkerung (Mischvolk) zerstören wollte (+ Jan.1954) Kaufmann , der ebenfalls das deutsche, räuberische Volk durch Sterilisierung ausrotten wollte.
    Titel „Germany must perish“= „Deutschland muß untergehen“. Eigmer Verlag 1941, Argyle Press 100 Seiten Proschüre). Und die Deutschen (hier die Erzieherinnern, die wahrscheinlich sogar angehalten wurden von ihren Vorgesetzten und die wieder wahrscheinlich von der Politik so zu handeln) beeilen sich, damit dieses noch schneller vonstatten geht.
    Anpassen um jeden Preis, und zwar an diese Völker, die hier in Deutschland Einzug halten, angeblich Schutz suchen.
    Eigene Werte und Kultur zurückstellen bzw. am besten aufgeben.
    Kein anderes Land ist so schuldbeladen wie Deutschland. Kein anderes Land würde das mit sich machen lassen.
    Nur weil eine Invasion von Fremden hereinströmen, eigene Werte , Religion, Kultur für diese Invasoren einfach aufgeben.
    Die Fremden müssen sich ja wie die Heros vorkommen und benehmen sich auch dementsprechend.
    Respektlos, würdelos. Begrapschen junge Frauen etc. und bekommen noch nicht einmal eine ordentliche Strafe, bzw werden des Landes nicht verwiesen, das sie großzügiger weise aufgenommen hat , mit allen ihnen zustehenden sozialen Unterstützungen. (lt. Asylgesetz)
    Die Grünen waren und sind sowieso schon immer unser Untergang gewesen.
    Warum die überhaupt noch in Deutschland agieren und nicht schon längst in irgendeinem armen Land sich nützlich machen, verstehe ich überhaupt nicht.
    Eine Frau aus München, Anna, (MünchenMerkur.de ) schreibt einen Brief an die Stadtverwaltung mit einer Erklärung, warum sie aus ihrem Stadtviertel wegziehen muß.
    Keine Kindergärten, die sie aufnehmen können mit ihrem Kind (Deutsch)=, da alle besetzt sind mit Frauen mit Kopftüchern, die kein Wort Deutsch sprechen und sie sich nicht verständigen kann.
    Erziehrinnen meinten, dass sie sich , als Deutsche, hier nicht integrieren kann.
    Soweit sind wir nun schon in unserem schönen Deutschland.

  4. Grüne klagen ? Welche Voraussetzungen gibt es für eine Klage ? Die, welche die Sitten und Gebräuche sowie Gesetze im eigenen Land verteidigen will ? Was seid ihr für erbärmliche Gestalten, ihr GRÜNEN Verräter ! Mit euch würde ich klagen bis zum Sankt Nimmerlein’s Tag. MEINE Kinder würdet ihr nicht umerziehen.
    Was sollen sich deutsche Bürger denn noch alles gefallen lassen ?!

  5. Es geht darum, dass man sich dagegenstellt und wenn man schon fertig gemacht wird, dann aber erhoben.
    Man weiß, wenn man zusammenhält, zu was wir fähig sind. Man muß die Köpfe……….
    Ein tropfen Wasser, allein ist er machtlos. Aber eine Flutwelle, die ist unaufhaltbar.

  6. Das ist wirklich das allerletzte wie Deutschland sich vorführen läßt. Wir sollen unser Leben unsere Kultur und unseren Glauben aufgeben für Menschen die bei uns Hilfe suchen weil sie sich durch ihren Glauben alles zerstört haben…Deutschland ist nicht mehr mein Land. Ich schäme mich zu den handlungsunfähig Deutschen zu zählen die sich von allen auf der Nase rum tanzen lassen müssen weil unsere Mutter Theresa nicht das Rückrad hat sich durchzusetzen. Ist halt nur eine Frau. ..die bewiesen hat das sie für das Amt nicht qualifiziert ist….

  7. http://www.metropolico.org/2016/10/18/taqiyya-bis-hin-zur-taufe/

    Was lernen wir daraus? Traue keinem Moslem.
    Diese Taktik war zuerst in Israel aufgefallen. Schwarze aus dem Sudan kamen
    nach Israel und haben behauptet, sie seien Juden. Nachdem sie dann das Aufenthaltsrecht
    usw. bekamen waren sie dann plötzlich wieder Moslems.
    Und nun werden sie Christen und wenn sie dann bleiben dürfen, werden sie wohl
    auch wieder was sie auch waren.
    Traue keinem Moslem. Nie!

  8. Das ist ziemlich islamfeindlich und fremdenfeindlich. Diese Menschen sind bewusst in ein christliches Land gekommen mit christlichen Feiertagen und zahlreichen christlichen Traditionen. Und jetzt nimmt man ihnen das weg, nur weil in einem Kindergarten zufällig mehrere Nicht-Christen angemeldet sind. Das ist Ausgrenzung und Rassismus pur. Wenn ich nur daran denke wie verrückt die Japaner und Chinesen nach Weihnachten sind. Wenn die nach Deutschland kommen und wir schließen deshalb die Weihnachtsmärkte, dann wäre aber was los!

  9. Es ist doch egal ob Weihnachten christlich ist, weihnachten hat sich in unserer Gesellschafft so eingeprägt das es zu uns gehört. Meine Kinder und ich freuen sich jedes Jahr drauf, die Gerüche, die Atmosphäre. Es ist nun mal ein teil unserer Kultur. Die die in unserm schönen Land kommen haben es nun mal zu akzeptieren. Man muß sich nun mal anpassen ob es ein passt oder nicht. Ich stelle mir die frage ob die Muslimischen Länder genauso tolerant zu uns wären wie wir zu den hierlebenden.

  10. Scheiß auf Religionen Christen sind nicht besser als Juden , Moslems und andere Religionen. Alle wollen nur ihre lügen weiter verbreiten und andere zu ihrer Religion holen.
    Alles nur Heuchelei und Fanatismus.
    Religionen abschaffen und verbieten !

    • Alles nur Heuchelei und Fanatismus?
      Religionen abschaffen und verbieten ! – Das was Du hier forderst, das ist Fanatismus – verbieten. Hast Du auch etwas besseres vorzuschlagen?

      • Jesus mohamed harikrishna, Sie haben ja voll den Durchblick ????
        Wo kommen wir denn mit Verboten hin ? Es müsste doch wohl eher eine Aufklärung statt finden. Und Traditionen sollten ja wohl jedem Land gestattet sein, auch wenn es Menschen anderer Nationen aufnimmt. Nicht eine Nation hat sich nach ihren Neubürgern zu richten, sondern diese sich nach dem Land und dessen Gebräuchen und Gesetzen.

    • Jesus Mohammed harikrischna……erstens heisst das HARE KRSNA und zweitens bist DU einfach nur D U M M !
      Solltest Dir WISSEN aneignen damit DU MENSCH wirst – UND Erkenntnis BEKOMMST vom WIRKEN Gottes in
      der Schöpfung !!!
      DUMMKOPF – mach doch einfach Selbstmord, dann ist DIR und ALLEN geholfen !!!

    • @Jesus mohamed harikrischna: Religion ist nicht etwa „Lüge, Heuchelei und Fanatismus“, sondern Religionen hat es zum Glück IMMER gegeben in der Menschheitsgeschichte – und ABSOLUT (!!) nicht „zufällig“:

      Die Religion dient in einer – funktionsfähigen, wertigen, gesunden, selbstbewußten – Menschen-Gemeinschaft dazu, das „Miteinander-Leben“ zu regeln, in vernünftige (!), sozialkompatible & menschenwürdige (!) Bahnen zu lenken; sie trachtet danach, den – leider auch – dem Menschen immanenten Trieb zur Zerstörung und Unterdrückung Anderer einzudämmen, diesen in zukunftsfähigen Schranken zu halten & die Angehörigen dieser – religiös mehrheitlich einvernehmlich determinierten – Wertegemeinschaft zu befähigen, eine allgemeingültige Gesetzmäßigkeit zu formulieren & zu leben (!!), die ihrer (Überlebens-)Gemeinschaft die Möglichkeit zu einer von gesundem Menschenverstand = „Common Sense“ (!) – dominierten Gesellschafts-Entwicklung offen hält und tunlichst garantiert !!!

      Daß „dabei“ natürlich „der Mensch“ – wie könnte es auch anders sein 🙁 – sogar in öfters heuchlerischer Verachtung & Vergewaltigung (!) seines vernunftmäßig vorgegebenen religiösen Rahmens – und immer (mal) wieder – danach zuweilen „lechzt“, sogar diese „heilige Allianz“ des „ganzen Übergeordneten“ zu durchbrechen, zu schänden, zu verunmöglichen und zu korrumpieren (!!) – DAS ist es sicher, was auch Du (! – wie ich !!) zu Recht (!) so verabscheust an den mannigfaltigen Pervertierungen (!) der Religionen – , besagt GAR NICHTS und „mindert“ vor Allem GAR NICHTS an der evolutionären Notwendigkeit, Berechtigung & immerwährenden Gültigkeit der jeweiligen, gesellschaftsbezogenen Religion, die – „gottlob !!“ – ihrem betreffenden, einschlägigen Sozialgefüge eine dauerhafte, aufstrebende Zukunfts-Orientierung geben will………..und EINZIG KANN………….. !!!

      Alles Andere ist billiges, zumeist gänzlich mißverstandenes, eitles & ‚großkotziges‘, für uns Menschenkinder wirklich gefährliches, dumpfbackiges & durchsichtig-verheucheltes (!) „Salon-Bolschewisten“ – Geschwätz………….. !!!

      Denke mal drüber nach, in einer stillen Minute.

  11. Unsere Kultur, unsere Traditionen gehen wegen der Moslems immer mehr den Bach
    herunter. Und leider machen das auch viele Deutsche mit.
    Wenn das so weitergeht dann müssen die Kinder statt unserem Weihnachtsfest und Ostern
    die moslemischen Feste feiern. Und wenn der Islam hier das Sagen hat, dann gibt es
    keine Wahlfreiheit mehr. Jetzt können noch die Deutschen Atheisten ihren eigenen Un-
    glauben feiern. Beim Islam hat keiner mehr die Wahl.
    Auch das muss unbedingt verhindert werden.

    http://www.pi-news.net/2016/10/bpe-aufruf-geplante-moscheeprojekte-melden/

  12. Wenn ich die Grünen so sehe,mit ihre so ca. 5% Wähleranteil und ihren Forderung und Ratschlägen wie von dem Beck und dem Özdemir dann muß ich der Petry voll mit ihrer Feststellung : “ Ohne die Grünen hätten es nie so viele Menschen in den BT geschafft,die nichts gelernt u.keinen Beruf ausgeübt u.auch sonst von Tuten u.Bla – sen keine Ahnung hatten….!“, recht geben. Umweltfragen waren gestern,heute wollen wir die Moralapostel sein. Einfach nur noch Vollpfosten,wo man hin schaut.

  13. Vielleicht sollte man einigen Leuten im Rathaus klar machen wo wir hier leben.
    Schmeißt dieses Pack,dass unsere Kultur mit Füßen tritt,aus dem Rathaus, allen voran die Grünen,und dies noch vor Weihnachten. Klare Ansagen machen,damit sie selbst einsehen,das können wir so nicht machen und ver – schwinden. Keiner zwingt einen Moslem,sein Kind in einem deutschen,chr. Kindergarten zu bringen.Sollen sie Eigeninitiative ergreifen,wenn chr.KG nicht gut ist.

    • Ich weiss gar nicht worueber sich diese „Elter I&II“ beschweren.
      Sie wollten „fortschrittlich“ sein und haben diesen Figuren mit ihrer Stimme Macht gegeben.

      Nun wird eben „geliefert wie bestellt“.

      Wenn es nun in der Natur der westlichen Verwertungsgesellschaft liegt, dass Jugendliche ihre Eltern per se „scheisse“ finden, kann man nur hoffen, dass Scheiss-Eltern besonders scheisse gefunden werden.

    • @Robert Koch….als dieses „Grünzeugs“ in den 80igern des letzten Jahrhunderts auftauchte gab es bald einen Spruch im Volksmund : „…..Hängt die Grünen auf solange es noch Bäume gibt…“….
      Mann hätte das ERNST nehmen müssen und auch T U N !!!
      Es ist Unglaublich was sich diese judengesteuerte/judenfreundliche mischpoke alles erlauben kann!!!
      Die Judenideologie ist : jegliche ORDNUNG ZERSTÖREN damit SIE sich der Herrschaft Bedienen können und dann wieder ORDNUNG machen nach IHREM SINNE !!! Heute SEHEN UND SPÜREN wir die Auswirkungen !!!
      SCHLAFT WEITER IHR WÜRMER !!!

    • Ganz klar auch meine Meinung! Danke für Ihre beiden Postings. Ich sage immer, was ist „Grün“? Unkraut!
      Und Unkraut reißt man raus und schmeist es weg. es ist wirklich nicht zu glauben was sich so manche Kita Leitung heraus nimmt. Ja dürfen die denn alles? in Deutschland gibt es einige Feste die gefeiert werden mit und ohne gesetzlichen Feiertagen und einige Bräuche, wie z. Bsp. Plätzchen backen zu Weihnachten und Ostereier suchen zu Ostern und beim St Martin Zug mit einer Laterne zu gehen. Seit wann ist es diesen verblödeten Glucken erlaubt selbst zu bestimmen ob die Kinder diese seit ewigen Zeiten zu unserer Erziehung zugehörigen Bräuche nach eigenem Ermessen zu zulassen oder nicht durchzuführen.
      Die Stadtverwaltung sollte ganz klare Richtlinien diesbezüglich an ihre eigenen Kita’s herausgeben.

  14. 47 unterbelichtete Figuren, vielleicht haben Sie zu Weihnachten nicht die richtigen Kräutermischungen erhalten oder Sie haben den Sinn nicht verstanden.
    Das über Tradition Abstimmungen mit diesen Resultat erfolgten ist unfassbar. (Traditionen sollten unantastbar sein.)
    Die Sicherheit für unsere Kinder und der gesamten Deutschen Bevölkerung muss gewährleistet sein.( Wunschdenken )
    Christi Geburt wird abgeschafft, aber Sodom und Gomorra wird zugelassen ( seltsam ).

      • Eine Tochter von mir hatte Dekorateurin gelernt. Als sie die Schaufenster zu Weihnachten festlich geschmückt hatte, wurde sie heftig von Chef angegangen. Er wollte wohl so etwas wie ein Lichterfest. Es stellte sich heraus, daß er Jude war und diese Satanisten hassen Weihnachten und alle anderen christlichen Feste.
        Übrigens sind alle diese Feste heidnischen Ursprungs, sonst hätten die Judeochristen die Germanen nicht christianisieren können.

        • Das Juden Christen hassen ist unbekannt.
          Das meist verkaufte Weihnachtslied aller Zeiten hat sogar
          ein Jude geschrieben. Und unser Jesus war Jude. Alle Jünger
          und alle seine Nachfolger waren Juden. Und erst mehr als 300 Jahre
          nach Christus haben sich die Christen auch Christen genannt.
          Bis dahin waren sie eine jüdische Sekte.

          • @anonym…..dass Jesus Jude war/ist stimmt einfach nicht – so wenig wie die Jungfräuliche Empfängnis wo MANN anstelle :
            „…..die JUNGE – FRAU Maria EINEN BUCHSTABEN B E W U S S T
            WEGGELASSEN HAT UM DARAUS EINE „Jungfrau“ zu machen.
            Jesus ist ARIER – wieso sonst wird ER immer mit Blauen Augen und Blondem Haar dargestellt ?
            Die JUDEN sind UR-sprünglich INDER der niedersten Kaste !
            und die Inder der niedersten Kaste haben diese Hakennasen und Dunklen Teint !
            Abraham kam mit Mutter und Vater aus Indien und hiess ehemals
            abram – was heisst – „AB- RAHMA“ – DEM HÖCHSTEN INDISCHEN GOTT NACHGEAHMT ! A-BRAHMA – DANN NOCH EIN Buchstabe „VERSETZT“ und schon ergibt sich ABRAHAM !!!

          • @Anonym
            Jesus war kein Jude. Er warf im Judentempel die Schächt und Wechslertische um und bezichtige sie des Satanismus:

            „Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge.“ (Joh 8,4)

  15. “Jugenddezernentin Anne Janz (Grüne)“
    Weiß denn niemand wo ihr Haus wohnt. Mann könnte ihr dann mal den Knecht Ruprecht zwecks Tuchfühlung schicken. Das bewirkt sicherlich mehr als irgendeine Klage.
    Auf der Klageschrift des Rechtsamtes stehen doch sicherlich auch noch Adressen und Namen.

  16. Leid tut es mir für die Kinder, denn die haben das tatsächlicht nicht verdient. Wer aber als deutscher Deutscher heutzutage noch Kinder in die Welt setzt, der ist definitiv ein Menschenhasser. Diese Personen setzen Kinder in die Welt, obwohl sie wissen, dass ihnen nichts ausser Leid und Unrecht widerfahren wird.

    Das deutsche Volk ist durch. Es wurde 1945 im 2. Weltkrieg besiegt und danach von den Zionisten in einem langsamen und qualvollen Genozid immer weiter dezimiert. Sei es direkt durch Mord, oder dass man dafür sorgt, dass keine Nachkommen mehr gezeugt werden oder durch Verfremdung mit irgendwelchen Müll-Genen bis zur Unkenntlichkeit. Das ganze noch Verpackt mit irgendwelchen Lügen, die, wenn sie nicht akzeptiert werden, schwere Strafen zur Folge haben.

    Auf diesem Planeten herrscht eben das Recht des Stärkeren – und, so leid es mir tut, aber das deutsche Volk ist/war definitiv *nicht* das Stärkere, sonst wäre und würde das alles nicht passieren.

    • Noch hat hier keiner verloren, es machen sich immer mehr Menschen mobil gegen die NWO. Das Problem aber noch ist, dass zu viele von uns die Sache nich richtig durchblicken, und deshalb nich reagieren! Wenn wir alle denken würden wie du, wären wir schwach, ja! ABER nich alle denken zum Glück so…. Der Tag wird kommen an dem es knallt, dann wäre es ratsam vorbereitet zu sein und nich mit erhobenem Arsch, weil der Kopf im Sand steckt, dumm da zu stehn!! Darum schließe ich mich der Jammerlappen Nummer an, hör auf zu jammern und versuch die Leute wach zu machen und bereite dich und deine Familie darauf vor, vor allem menthal! Und lass das Köpfchen nich hängen, das wird bestimmt bald noch jemand abschneiden wollen…. hehe

      Glück auf Leute!!!

    • Wo, bitte schön sehen Sie hier Zionisten. Wissen Sie überhaupt was ein Zionist ist?
      Ich denke nein.
      Übrigens, an Zionisten sollten sich Deutsche ein Vorbild nehmen.
      Wäre gut für unser schönes Deutschland.

      MfG

  17. Schon in Ordnung.
    Die Kleinen koennen gar nicht frueh genug die UNTERSCHIEDE zwischen DENEN und UNS kennenlernen.
    Ausserdem sollen sie ruhig er-fahren, WEM sie das alles zu „verdanken“ haben.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein