In der Truppe rumort es offenbar schon länger. Es gibt Sie, aktive und ehemalige Soldaten die ihre Stimmte gegen die Regierung Merkel und die USA erheben. In diesem Artikel spricht der ehemalige Oberstleutnant Max Klaar und heutige Vorsitzende des Verbands deutscher Soldaten, Klartext. Ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen kritisiert er die anhaltende Besatzung Deutschlands durch die Amerikaner. Angela Merkel und die US-amerikanischen Besatzer warnt er mit deutlichen Worten: „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, und dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“

Liebe Kameradinnen und liebe Kameraden.

In diesen Tagen wünscht sich mancher von uns, die Straftatbestimmungen »Hoch- und Landesverrat« wären nie aus unserem Strafgesetzbuch gelöscht worden, wie es die Sozialliberale Koalition 1969 tat, ehe sie ihre »neue Ostpolitik« in die Tat umsetzen konnte. Denn wenn diese Paragraphen noch Gültigkeit besäßen, winkte einigen deutschen Politikern für manche ihrer Unternehmungen Zuchthaus, das es einst als verschärftes Gefängnis gab.

Kein Politiker dürfte dann beispielsweise auf die universalen Rechte der Heimatvertriebenen verzichten oder sie in der Tagespolitik unberücksichtigt lassen. Ebenso wenig dürfte er Souveränitäts- und Haushaltsrechte an die Europäische Union abtreten, um Deutschland endgültig der Ausplünderung durch diejenigen auszuliefern, die ihre Finanzen nicht im Griff halten können (wollen). Haben wir mit unseren Steuern 2010 die letzten Raten der 90-jährigen Sieger-Erpressungen aus dem Versailler Diktat bezahlen müssen, wird die deutsche Wirtschaft infolge des bevorstehenden finanziellen Ruins wohl niedergehen. Das aber war seit Beginn des 20. Jahrhunderts Ziel unserer Kriegsgegner. »Wenn Deutschland in den nächsten 50 Jahren wieder Handel zu treiben beginnt, ist dieser Krieg umsonst geführt worden.«

Im Februar 2010 schrieb ich Ihnen und muss das hier wiederholen: Beide Weltkriege wurden von Großbritannien und seinen Verbündeten als zweiter 30-jähriger Krieg geführt, um Deutschland als Wirtschaftsmacht auszuschalten. Dazu bekannte man sich in der britischen Öffentlichkeit so: »Wir sind 1939 nicht in den Krieg eingetreten, um Deutschland vor Hitler oder die Juden vor Auschwitz oder den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, dass wir eine deutsche Vormachtstellung nicht akzeptieren können.« Man beachte, Briten unterlegten ihrem Vernichtungs-Kriegsziel (siehe nachstehendes Churchill-Zitat) also einen edlen Grund. Stellen Sie sich bitte vor, einer von uns täte das und würde behaupten, Deutschland hätte aus dem »edlen Grund« Krieg geführt, seine Freiheit gegen vernichtungswillige Gegner zu bewahren. Man säße im freiesten Staat, der je auf deutschem Boden existierte sicherlich bald auf der Anklagebank.

Hier muss dem Zitat um der klaren Wahrheit willen angefügt werden, dass »in den Krieg eingetreten« nichts anderes heißt, als Großbritanniens und Frankreichs Kriegserklärungen nur an Deutschland und nicht auch gegen die UdSSR, die Polen von Osten her angegriffen hatte.

So rief denn Churchill aus diesem Anlass emphatisch aus: »Dieser Krieg ist Englands Krieg. Sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands. … Vorwärts Soldaten Christi«. Wer, bitte schön, war denn der Kriegstreiber und bemühte nun auch noch Christus zur Vernichtungs-Motivation seiner Soldaten?

Deutsche haben allen Grund, den 8. Mai 1945 als den Tag anzusehen, an dem die Ausschlachtung des völlig entrechteten Deutschlands begann! Das sollten wir jedem entgegnen, der uns mit der »Befreiungs-Lüge« kommen will – allen voran der Frau Merkel.

»Ich bin geboren, deutsch zu fühlen, bin ganz auf deutsches Denken eingestellt. Erst kommt mein Volk, und dann die andren vielen, erst meine Heimat, dann die Welt« . So leitete Generalmajor a.D. Jürgen Reichardt kürzlich einen sehr interessanten Essay ein, in dem er ausführt:

»Darf man heute so etwas sagen – gar schriftlich verbreiten? Man kann sich jedenfalls lebhaft die Empörung jener vorstellen, die hinter jedem vaterländischen Bekenntnis – und erst recht bei diesem Wort – einen gesellschaftsbedrohenden Nationalismus am Werk sehen. Liebe zum eigenen Volk? Ungeheuerlich!

Allerdings nur, wenn es sich um das deutsche handelt. Von anderen wird es geradezu verlangt. Stünde statt ›deutsch‹ beispielsweise polnisch, würden die selben Empörerinnen wohl, von Ergriffenheit gerührt, zur Sympathiekundgebung ob solcher Aufrichtigkeit der Empfindungen auffordern. Und verlangen, die Gefühle anderer zu respektieren.

Würden Türken der dritten Generation in Deutschland so reden, würde es an Ermutigungen nicht fehlen, diese Beispiele eigener Identität nur ja zu pflegen.

Hieße es: ›… geboren, um amerikanisch zu fühlen‹, etwa in einem Schlagertext, würde man andächtig mitsingen; je platter, desto inbrünstiger.

Nur ›deutsches Denken‹, gilt als unanständig. Und darüber zu sprechen erst recht. Nicht bei unseren Nachbarn, sondern im eigenen Lande, wo schon der Gebrauch der eigenen Sprache nur in noch grässlichem und sprachlich meist völlig entstelltem Englisch-Kauderwelsch erfolgt. Haben Sie schon jemals gemerkt, dass jemand etwas Positives meint mit ›typisch deutsch‹? Wen das noch abstößt, das sind die Ausländer. Oder Deutsche, die länger im Ausland gelebt haben. Sie haben erfahren, dass es ›internationales‹ oder ›europäisches‹ Fühlen nicht gibt.Selbstverleugnung gewinnt keine Achtung. Denn in Leugnen steckt Lügen.« Soweit der Präsident des Bayerischen Soldatenbundes.Es gibt sie doch, die deutsch fühlen. Und sie melden sich z.B. in offenen Briefen wie diesem an den US-Botschafter in Berlin zu Wort:

Sehr geehrter Herr Botschafter Murphy,

es ist lange an der Zeit, Ihnen als Vertreter der Vereinigten Staaten von Amerika einmal den Spiegel vorzuhalten.

Herr Botschafter, es vergeht kein Tag, an dem in den von Ihren Landsleuten gesteuerten Medien nicht über deutsche Schuld und Kriegslust berichtet wird. Wer hat nach 1945 unzählige Kriege in der ganzen Welt angezettelt? Ihr Land war es. Ich zähle hier einmal nur die »großen« Kriege auf: Vietnam, Korea, der erste Golfkrieg, der zweite Golfkrieg, Irak, Afghanistan, Balkan, wo Ihre Landsleute unermessliches Leid über die Bevölkerung gebracht haben. Das hat sich davor abgespielt:

In den 1930er Jahren kam es durch polnische Bürger immer wieder zu Ausschreitungen gegenüber der deutschen Bevölkerung in den Grenzgebieten und gegenüber deutschen Minderheiten in den Gebieten, die nach dem Versailler Vertrag nach dem Ersten Weltkrieg an Polen abgetreten werden mussten. Ich bin Zeitzeugin, habe diese Grenzverletzungen in Pommern selbst miterlebt. Flugzeuge, die von Berlin nach Königsberg flogen, wurden vom polnischen Festland aus beschossen. Güterzüge, die von Schlesien auf dem Weg nach Ostpreußen waren, um die Bevölkerung dort zu versorgen, wurden von Polen nicht mehr zugelassen, obwohl die damalige Regierung für die Benutzung der Gleise bezahlen musste. Im Frühsommer des Jahres 1939 erklärte der Generalinspekteur der polnischen Armee Rydz-Smigly in einem öffentlichen Vortrag vor polnischen Offizieren:

»Polen will diesen Krieg mit Deutschland und Deutschland wird ihn nicht vermeiden können, selbst wenn es das wollte.«

Im Frühsommer 1939 verordnete die polnische Regierung eine »Mobilmachung« und am 30. 8. 1939 erfolgte die »Generalmobilmachung«, was soviel bedeutete wie eine Kriegserklärung. Ein Überfall auf Polen hat somit nicht stattgefunden.
Lord Halifax, britischer Botschafter in Washington, verkündete 1939: »Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so dass er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann.«

Diese Zitate, Herr Botschafter, müssten Sie doch veranlassen, darüber nachzudenken, wer diesen Krieg wollte und entfachte. Asher Ben Nathan, der erste Botschafter Israels in Deutschland, antwortete auf die Frage eines Journalisten, wer den ersten Schuss im Sechs-Tagekrieg abgegeben habe, wie folgt: »Es ist nicht von Belang, wer den ersten Schuss abgegeben hat, entscheidend ist, was davor war.«

Auf einer Wahlveranstaltung 1940 in Boston erklärte Ihr Präsident Roosevelt: »Ich werde Eure Söhne nicht wieder in einen Krieg nach Europa schicken«!!! Nach einem Treffen mit Churchill hat er sich 1941 eines anderen besonnen. Er provozierte Japan, schickte die amerikanische Flotte nach Pearl Harbour, verschickte noch einige verschlüsselte Nachrichten, so dass Japan davon ausgehen musste, dass es angegriffen werden sollte. Historiker berichten, er opferte über 2.000 Marines, um einen Grund zu haben, in den Krieg in Europa eingreifen zu können! Und dann Herr Botschafter kamen zunächst Ihre Bomber.

– 1042 deutsche Städte wurden dem Erdboden gleichgemacht, alle Städte mit mehr als 3000 Einwohnern, darunter alle Großstädte. In der Wüste von Utah probten Ihre Landsleute, während des Zweiten Weltkriegs an detailgetreuen nachgebauten Mietskasernen, die fabrikmäßig geplante Einäscherung deutscher Städte. Der deutsch-jüdische Architekt Erich Mendelsohn hat sie geschaffen (»Der Spiegel« 41/1999).

– Hunderttausende uschuldige Frauen, Kinder und Greise wurden getötet.

– Ihre Landsleute haben die Todeslager auf den Rheinwiesen errichtet. Über eine Million deutscher Soldaten ließen dort ihr Leben. Lesen Sie hierzu das Buch »Der geplante Tod« von James Bacque. Man ließ die Gefangenen dort verhungern und verweigerte dem Internationalen Roten Kreuz die Lieferung von Lebensmitteln und Medikamenten,

– Hunderttausende Deutsche verhungerten, weil die von Ihren Landsleuten festgesetzten Rationen nicht ausreichten, um zu überleben.

– ein Viertel unseres Landes (164.497 km2) mit unermesslichen Werten wurde uns genommen.

– 346.000 Patente wurden konfisziert, 20.870 deutsche Warenzeichen, 50.000 neue Farbformeln.

– 523 deutsche Wissenschaftler wurden in Ihr Land »überführt«.

– Auch Ihre Soldaten vergewaltigten deutsche Frauen und Mädchen.

– Ihre Soldaten raubten und plünderten, »befreiten« uns von unseren Kulturgütern, stahlen Gold und Gemälde, und unsere Goldreserven. Es war von dem größten Raub der Geschichte die Rede.

– 15 Millionen Menschen wurden aus ihrer angestammten Heimat vertrieben. Unzählige Hunderttausende verhungerten oder erfroren. Zehntausende wurden auf dem Weg in den Westen auf Schiffen in der Ostsee versenkt. Amerika ließ das geschehen und schaute tatenlos zu.

– Ihre Landsleute bombardierten DRESDEN, eine Stadt berühmt wegen ihrer Kulturgüter, obwohl sie wussten, dass Zehntausende Vertriebene sich in der Stadt befanden. Mehr als 200.000 Tote nach zwei Luftangriffen und am Tag nach der Bombardierung beschossen Ihre Landsleute die auf die Elbwiesen Geflüchteten mit Maschinengewehren (noch leben einige Zeitzeugen, die es erlebt haben).

– Es reichte Ihren Landsleuten nicht, eine Atombombe über Japan abzuwerfen, nein es musste noch eine zweite Bombe geworfen werden. Auf ein paar Tausend mehr oder weniger Tote kommt es dabei ja nicht an.

Damit sind die USA das einzige Land, das Atombomben je auf Menschen abgeworfen hat. Als die Mauer in Deutschland fiel, hat die russische Regierung ihre Truppen aus Deutschland abgezogen. Noch immer sind aber in Deutschland 70 bis 80.000 amerikanische Soldaten stationiert. Mit voller Kriegsausrüstung inclusive Atombomben. Wann, Herr Botschafter, werden Sie uns davon befreien? Es gibt so einen schönen Spruch, den ich gerne an den Schluss meiner Abrechnung stelle: ›Lieber Gott befreie uns von den Befreiern, die uns von den Befreiern befreit haben‹.

Hochachtungsvoll
Gerda Wittuhn

Man sollte noch hinzufügen, dass Churchill nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht die wichtigsten Mitglieder der deutschen Führung einfach töten lassen wollte. Die Amerikaner wollten ein Gerichtsverfahren.

Da die deutsche Kriegserklärung an die USA völlig legal war, musste nach dem amerikanischen Chefankläger Robert H. Jackson der Krieg in Europa als eine deutsche Aggression gelten, die von Anfang an völkerrechtswidrig war. Doch Jackson sah, dass in einem fairen Prozess die deutsche Alleinschuld nicht beweisbar war. Er stellte nämlich gegenüber seinen alliierten Justizkollegen fest:

»Die Deutschen werden mit Sicherheit unsere drei europäischen Alliierten anklagen, eine Politik verfolgt zu haben, die den Krieg erzwungen hat. Das sage ich, weil die sichergestellten Dokumente des Auswärtigen Amtes, die ich eingesehen habe, alle zum selben Schluss kommen: ›Wir haben keinen Ausweg; wir müssen kämpfen; wir sind eingekreist; wir werden erdrosselt.‹ Wie würde ein Richter reagieren, wenn dies im Prozess herauskommt? Ich denke, er würde sagen: Bevor ich jemanden als Aggressor verurteile, soll er dies nicht nur einfach leugnen, sondern seine Motive schildern.«

»… wenn dieser Prozess in eine Diskussion über die politischen und wirtschaftlichen Ursachen des Krieges hineingerät, kann daraus in Europa, das ich nicht gut kenne, als auch in Amerika, das ich ziemlich gut kenne, unendlicher Schaden entstehen.«

Deshalb wurden fast alle Dokumente und Aussagen zur Kriegspolitik der Westmächte, Polens und der Sowjetunion vom Tribunal als irrelevant zurückgewiesen.

Und wer meint, das sei doch alles fast 70 Jahre her und heute ohne Belang, der lese unser Grundgesetz, das in Artikel 139 bestimmt:

»Die zur ›Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus‹ erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.«

Das ist der Grund, warum Deutschland keinen Friedensvertrag bekommt, keine Verfassung in eigener Souveränität beschließen darf, die Feindstaatenklauseln der VN weiter bestehen bleiben und bis heute die Wahrheit nicht genannt werden darf, denn »unendlicher Schaden entstehen« heißt nichts anderes, als dass die Völkerrechts- und Kriegsverbrechen der Alliierten vor den Richterstuhl müssten, damit Deutschland Gerechtigkeit und Wiedergutmachung da erfährt, wo das heute überhaupt noch möglich ist. Das langfristig anzustreben wäre genuine Aufgabe deutscher Politik; die bedürfte dazu allerdings befähigter »deutsch denkender« Politiker. Wir erleben das Gegenteil; die Phantasien einzelner reichen bis zum Auslöschen alles Deutschen und erklären das Vielvölker-Gemisch als willige und ausbeutbare Satrapie zum Ziel.

Thilo Sarrazins (SPD) Warnungen in »Deutschland schafft sich ab« drohen danach Realität zu werden. Friedrich Hebbel erklärte vor langer Zeit die Deutschen aber für unersetzlich und begründete das so:

»Es ist möglich, dass der Deutsche doch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, den Deutschen zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln, mit denen sie den Deutschen ans Kreuz geschlagen haben, aus dem Grabe wieder auskratzen möchten.«

Immanuel Kant ermutigt uns aber, das Recht der Deutschen zu verteidigen und Gerechtigkeit gegen Deutschland einzufordern:

»Die ungeschriebenen Gesetze und Zwänge der Natur werden letztlich dasjenige Volk belohnen, das sich allen Widerwärtigkeiten zum Trotz erhebt, um gegen Ungerechtigkeiten, Lügen und Chaos anzukämpfen. Das war stets so in der Geschichte und so wird’s immer sein. Weder uns noch unseren Nachkommen wird dieser Kampf ums Überleben erspart bleiben.«

Und weil das so ist, gilt auch heute das, was Theodor Körner vor 200 Jahren den beflissenen Siegergehilfen des Usurpators entgegenschleuderte, als Deutschland sich unter Napoleonischem Joch in einer ähnlichen Lage befand:

»Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, und dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!«

Von Oberstleutnant
Max Klaar

64 Kommentare

  1. Der Artikel setzt dort an, wo schon viele (meist ausländische) Historiker seit Jahren im Konsens stehen: … bei den gesetzlich geschützten Geschichtslügen und der Verhinderung jedweder faktenbasierten, ergebnisoffenen Debatte zur Geschichte des Zustandekommens der Gräuel des 20. Jahrhunderts. Es gibt noch weitere maßgebliche Aspekte bzw. andere Interessengruppen, die hier nicht genannt werden, die aber schon wissen, daß es eng wird für sie und deshalb ablenken wollen … mit allerlei False Flag-Geschichten und konstruierten Sekundärproblemen.

  2. Ja Bravo kann ich nur sagen und es ist Deutschland angemessen sich mit seiner Vergangenheit auch mal ehren zu lassen – den Spruch viel Feind viel Ehr möchte ich nicht bemühen, da Freunde im Disput entscheiden viel mehr. Bin ich froh, dass ich mich im Januar zum Deutschsein bekannt habe – http://deutschwache.tapfer.ist auf meinem Blog.

  3. Ich kann dem Text von Oberstleutnant Klaar absolut zustimmen, er bildet sehr zutreffend die Wahrheit ab. Um zu verstehen weshalb alles so kam wie er es beschriebt, muss man wissen, dass die Westliche Zivilisation ein satanischer Babylonischer Kult ist, an dessen Spitze eine kriminelle Kabale sitzt, die über ein geheimes okkultes Wissen verfügt, durch dass sie zu einem Super-User der irdischen Realität und Geschichte wurde. Sie schuf zu ihren Gunsten das besonders leidvolle Karma der Menschheit der letzten Jahrhunderte.

    Die Geschichte der Menschheit ist deshalb kein Zufall; dies wird von den großen Propheten wie etwa Nostradamus (1503-1566) oder weißen Religionen wie etwa der hinduistischen Kosmologie sehr gut beschrieben. Wir befinden uns heute am Ende eines dunklen Weltzeitalters welches als Kali Yuga bezeichnet wird und im Jahre 3102 vor Christus begann. Der Fall Israels und damit des modernen Zionismus ist nicht mehr fern, er dürfte um den Dezember 2021 beginnen, d.h. 73 Jahre und 7 Monate nach Staatsgründung Israels. Auch die Rückkehr des Riesenplaneten Nibiru und der chaotische Übergang in das neue Erdzeitalter sind ganz nah. Menschen sind schicksalhafte Wesen, weder Vernunft noch Verstand können deshalb die menschliche Geschichte verstehen, sie ist ein Produkt okkulter kosmischer Mächte.

  4. Kann es sein, das dieser Brief etwas älteren Datums ist?
    Denn gerade einem Generalleutnant a.D. dürfte/sollte bekannt sein, das der amerikan. Botschafter in Berlin Murphy schon seit über 2 Jahren nicht mehr in Berlin tätig ist. Er wurde ausgetauscht. Fuhr mit dem zu Besuch weilenden Präsidenten Obama nach Amerika zurück. Warum weiß das denn keiner?

  5. Und – Deutsche! Verwendet bitte nicht weiter den aufgezwungen völlig falschen Begriff „Alliierte“ wenn es um die Gegenseite geht! Der korrekte Begriff stattdessen wäre: TODFEINDE!

    • Dazu muß man allerdings wissen, wer die Alliierten waren! Das waren weder die Amerikaner noch die Engländer oder die Russen und Franzosen sondern die internationalen Juden, welche all diese Völker mit ihren Lügen gegen uns aufgehetzt haben. Die Todfeinde der Menschheit sind ausschließlich die Juden!
      Und dazu gibt es heute ein Gegenmittel!
      http://tinyurl.com/jfsonjb

      • Korrekt! Das international vernetzte Judentum (damals wie heute) als maßgeblicher Entscheidungsträger mit einbezogen waren und sind es dennoch jene korrumpierten Nationen…

        • Was genau meinen Sie mit international vernetzte Judentum?
          Meinen Sie die NUR ca. 14 Millionen Juden die es Weltweit gibt.
          Oder meinen Sie damit auch alle Christen, die zu den Juden halten.
          Das sind allerdings viele. Und die sind international. Christen sind
          mehr international als Juden. In den arabischen Ländern gibt es so
          gut wie keine Juden mehr, aber Christen. Und natürlich gibt es
          nicht nur Millionen Christen, sondern Milliarden.
          Und logisch, dass Christen zu den Juden stehen. Unser Heiland selbst
          war/ist Jude.

          • Ja, es gibt Milliarden nichtjüdische Schafe (Gois), die den Juden als Sklaven dienen, weil sie nicht nur wirtschaftlich, sondern auch geistig, versklavt sind. Christentum ist geistige Versklavung für Nichtjuden.
            Die Juden selber erwähnen das auch noch bei jeder Gelegenheit.
            https://youtu.be/-leWJ84EUns
            Viele Nichtjuden verteidigen ihre Versklavung dann aber auch noch selber. ~2000 Jahre erfolgreiche Gehirnwäsche!
            Dazu:
            https://helmutmueller.wordpress.com/2011/08/19/die-religiosen-ursprunge-des-globalismus/

            https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/09/24/rabbi-emanuel-rabinovich-rede-1952-in-budapest/

          • Zitat:
            „Warum sind die Juden im Geschäftsleben überall auf der Welt unglaublich erfolgreich, außer in Israel? In Israel gibt es nicht genug Gojim, will heißen Trottel, die darauf warten, betrogen zu werden. Wenn alle um den Ball stehen, kann keiner ein Tor schießen.“ (Chaim Bermant, israelischer Schriftsteller)

          • @AUFGEPASST
            Die 14 Mio Juden sind eine strategische Lüge der Juden! Nimm die Zahl um Faktor 50 vermehrt dann dürfte dies der Wahrheit schon näher kommen. Während die Juden weltweit die 1-Kind Ehe als erstrebenswertes Ziel höchst erfolgreich dargelegt haben, werfen sie selbst wie die Karnickel 8….12 Kinder.
            http://www.zeit.de/2007/37/Biomedizin

            Im Amiland gibt es reine Judenstädte mit durchschnittlichen Wurfquoten von über 12 je Jüdin!

            Die Juden wissen um ihre physische Macht und das ist auch der Grund, weshalb sie sich alles erlauben können.

            Die Anzahl der Juden fällt nur deshalb nicht auf, weil sie weltweit verteilt sind. Aber sie sind ebenso weltweit wie ein einziges Volk organisiert.

            Christus war KEIN Jude, falls er wirklich gelebt hat. Auch dies ist eine Lüge, welche die Juden in die Welt gesetzt haben. Sie sagen dann den Christen: Knie nieder vor mir, Christus war auch ein Jude! Und deshalb knien die Christen vor den Juden nieder.

          • Es gibt im Grunde gar keine Christen! Denn den gab nur einmal! Dazu ist noch zusagen das des Judentum und Christentum, beide an das Alte Testament glauben! Ein Christ ist immer auch ein Jude! So sieht es aus! selbst ein Muslime ist ein Jude, denn alle drei Religionen haben den gleichen Ursprung! Und aus diesem Grunde lehne ich alle drei Religionen ab, da sie sich immer noch gegenseitig bekämpfen! Und ich mit kein Mitläufer!

      • Ja Celsius, wenn man bedenkt, in was für mittelsteinzeitlichen Verhältnissen unsere heutige Technik entwickelt ist. So hat sich doch durch den Judenholo die gesamte Hochtechnologie durch die Öfen verflüchtigt. Ich nehme an, daß die Energie von Kalten Fusionsreaktoren stammen bis zu Schreibutensilien wie Kugelschreiber usw.
        Vielleicht findet ja man noch DNA von Böhnhart, um den Verdacht von Juden abzulenken.

    • Nein, unsere besten Freunde.
      Mehr als 1/3 der Amerikaner sind Deutscher Abstammung.
      Und alles Deutsche ist in den USA extrem beliebt.
      Nicht nur Oktoberfest.
      Sogar ich!

  6. „Es wird geschehn, es wird geschehn,
    der Tag ist nicht mehr fern…
    da werden all die ‚hohen Herrn‘
    gehängt an die Latern!“

    (Revolutionslied 1848)

  7. Hier sind alle so begeistert über das Werk von Herrn Klaar. Aber – – wer von den Kommentatoren ist denn bereit etwas zu tun, was über ein Kreuz bei der AfD oder ein vollmundig gebrülltes „Hau ab!“ hinausgeht? Und genau an dieser Stelle trennt sich die Spreu vom Weizen. Wenn wir unsere Auslöschung verhindern wollen, dann müssen wir – so lächerlich das auch klingen mag! – deutsche Kinder zeugen und kämpfen.

    Allerdings ist ein winziger erster Schritt getan. Wie schon Marc Aurel sagte: „Die beste Art sich zu wehren ist sich nicht anpassen.“ Wenigstens das ist erreicht.

    • Da gebe ich Dir Recht! Die einzigste Möglichkeit das Deutsche Volk vor der schleichenden Ausrottung zu bewahren ist; Die Massenproduktion von Nachwuchs! Macht Kinder gründet Grossfamilien! Nur so kann das Deutsche Volk sich retten! Im übringen sind wir alle Deutsche, Österreicher, Franzosen und Engländer Nachkommen der Kelten! Daher müssten wir alle zusammen halten! Wir sind ein Volk, aber div. Stämme! Die Kelten zeigten den Römern das sie nicht alles tun und lassen konnten! Und dabei waren die Römer weit Fortschrittlicher als die Kelten es waren (ausser im Kriegshandwerk)! Nehmen wir Ihr Beispiel und weren uns gegen über einer Fremddiktatur! Und rücken näher zusammen!

  8. Gande Euch Gott ist ein Fluch moderner Zeit ausgesprochen von Menschen, die wissen was Recht ist; dann wird Gericht gehalten betrifft der Rechtsordndung, die Ihres gleichen nicht verkennen darf und kann

    – und so haben sie es verdient.

    Weg mit Euch Verfluchten Schweine.

  9. Schauen wir einmal in das Buch ‘‘Die deutsche Karte” von Gerd-Helmut Komossa
    (ehemaliger Amtschef des MAD – zwei Sterne General), auf Seite 21 / 22.
    Dort wird die Kanzlerakte, 99 Jahre Presse in alliierter Hand, die Beschlagnahme
    der Goldreserven usw. bestätigt.

    Zahme Vögel singen von Freiheit, wilde Vögel fliegen! John Lennon

    Wir, die Generation die vor und nach 1945 geboren wurden, haben die Auswirkungen
    des Weltkrieges noch erlebt. Uns wurde immer und immer wieder gesagt, so etwas darf
    nie wieder passieren. Damals wurden junge Studenten wegen der Veröffentlichung ihrer
    Meinung umgebracht. Gedenkt der “Weissen Rose” und lernt daraus.

    http://www.zukunft-braucht-erinnerung.de…

    Im ganzen Land stehen Kriegerdenkmäler aus dem ersten Weltkrieg und
    zweiten Weltkrieg. Die Generationen haben uns folgende Nachricht hinterlassen:
    Kümmert euch um den Frieden ! Hat die nächsten Generationen daraus gelernt ?
    Haben wir daraus gelernt ?

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0

    Wenn wir genau hinsehen merken wir, daß sich die Zeit nach 1933 gerade
    wiederholt. Säbelrasseln an der russischen Grenze. Die Russen haben 1990 alle
    besetzten Länder verlassen und sich auf ihre Grenzen zurückgezogen. Die Nato
    rückt Stück für Stück mit Militär und Raketen an die russische Grenze. Ist das friedlich ?
    Wollen wir wieder Krieg ?

    Die Meinungsfreiheit wird mehr und mehr in diesem Land eingeschränkt und
    manipuliert. Andersdenkende werden vielfach als Nazis, Reichsbürger oder Antisemiten
    beschimpft und werden selbst in den eigenen Familien ausgegrenzt. Anstatt sich damit zu
    beschäftigen, schaut man lieber das manipulierte Fernsehen, liest die manipulierte Presse.
    Alles das hatten wir schon einmal …. !

    https://www.youtube.com/watch?v=tHwIIsKcU5Q

    Es werden Millionen Siedler in dieses Land geholt. Es sind keine Flüchtlinge !
    Flüchtlinge gehen in das erste Land. Das ist im Schengener Abkommen, im
    Dublin Abkommen, im Grundgesetz und in der Asylverordnung geregelt.
    Was hier zu Zeit stattfindet nennt man nach der Definition der UNO, den Nürnberger
    Prinzipien und vielen UNO Resolutionen der Nachkriegszeit Völkermord !

    https://www.youtube.com/watch?v=Sefl824vTn4

    Lasst das Fernsehen aus, lest nicht mehr die manipulierte Presse und macht
    euch in den alternativen Medien ein Bild. Benutzt nicht ausschließlich euer Handy
    oder Computerspiele. Denkt wieder selbst !

    http://nestag.de/dokumente/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK.pdf

    Es geht um Frieden, richtig ! Wir haben seit 1918 keinen Frieden. Wir haben lediglich mit
    Großbritannien, Frankreich und den USA einen Waffenstillstand.
    Wenn wir Frieden haben wollen, brauchen wir dringend den Friedensvertrag
    zum ersten Weltkrieg. Macht euch sachkundig ! Noch ist es nicht zu spät.

    Wir, die Generation die vor und nach 1945 geboren wurde, mahnen die jüngeren
    Generationen:

    “Wer nicht aus der Geschichte lernt, der ist verflucht sie zu wiederholen !!!”

    http://www.gemeinde-neuhaus.dehttp://www.nestag.at

  10. Wie sicher ist Deutschland?
    22.10.2016

    Mysteriöser Waffentransport um Mitternacht am Grenzübergang Bad Reichenhall/Salzburg: 200 Kriegswaffen. Verdacht: Es sind Waffen für den Terror. Staatsversagen: Wie die Bundesrepublik dabei versagt, ihre Bürger zu schützen.

    Autobahn A8, Grenzübergang Bad Reichenhall/Salzburg letzten Dienstag: Bundespolizisten halten bei der Einreisekontrolle einen 3,5-Tonner an. Routinekontrolle nach dem Zufallsprinzip. Zunächst nichts Verdächtiges: Am Steuer sitzt ein Slowene.

    Doch der LKW hat es in sich: Im Frachtraum liegen zehn Holz- und Stahlkisten – darin: rund 200 Kriegswaffen! Pistolen und Maschinengewehre verschiedenster Typen, nach BILD-Informationen sind auch Kalaschnikows (Modell AK-47) darunter.

    Alarmierend: Die Waffen sind scharf! Polizeisprecher Stefan Sonntag zu BILD: „Es waren brauchbare Waffen.“

    Erst nach 14 Stunden ist angeblich klar: Der Transport ist sauber. Polizeisprecher Sonntag: „Es war alles rechtmäßig. Die Spedition hatte die erforderlichen Genehmigungen.“

    Ziel: eine Firma in Luxemburg. Warum sie eine Genehmigung im Rahmen des Kriegswaffenkontrollgesetz besaß und was sie mit den Knarren wollte – ungeklärt.

    Wenn es um organisierte Kriminalität geht, dann sträuben sich einem regelrecht die Nackenhaare. Terror gegen Bürger, organisiertes Verbrechen, Drogen und von kriminellen Klans beherrschte No-Go-Areas. Kann der Staat seine Bürger überhaupt noch schützen? Und will er dies überhaupt?

    Diese beunruhigende Frage drängt sich tatsächlich auf, denn dem organisierten Verbrechen auf der einen Seite steht die Unfähigkeit konsequenter Strafverfolgung sowie eines ausreichenden Bürgerschutzes entgegen. Medialen Großereignissen wie die Kölner Silvesternacht und den Taten einzelner Intensivtäter scheint eines gemeinsam zu sein: Bei der Strafverfolgung hapert es.

    Ja, oft werden sogar die Täter in Schutz genommen anstelle hart durchzugreifen. Die etwa 10.000 Intensivtäter in Deutschland begehen also rund 50 Prozent der Straftaten. Dies könnte durch harte Strafen verhindert werden. Doch warum wird dies nicht so gemacht? Reichen unsere Gesetze nicht aus?

    Doch, die Gesetze würden eine konsequente Bestrafung zulassen, doch es mangelt an den Strukturen zur Umsetzung. Hier muss viel getan werden: Vernetzung und gegenseitige Information müssen optimiert werden, um Intensivtäter effektiv bestrafen zu können. Und zudem muss die 68-er Mentalität abgeschafft werden, die die Täter so oft als Opfer darstellt und die tatsächlichen Opfer im Regen stehen lässt. Störenfriede müssen konsequent aus dem Verkehr gezogen werden, das kann viel Opferleid verhindern.

  11. Es scheint so zu sein, als ob einige der Untergetauchten hinter Merkel doch völlig irre sind, wenn man so liest, was manche Kommentatoren so schreiben. Ist auch nur 5 % davon wahr, müssen die verrückt sein.

  12. @rottenschild

    Verbotene Bücher von Josef Ginzburg gibt es beim Internetarchiv San Franzisko.
    http://www.archive.org

    Dort gibt es auch frei zugänglich „Mein Kampf“ unzensiert.
    Und das “ Ende der Wanderschaft“ .

    Einfach in die archive.org-Suchmaske; Autor oder Buch eingeben.

  13. Die Politiker brauchen keine Angst vor dem Volk zu haben. 80-90 % sind unheilbar umerzogen, ausgewandert oder desinteressiert. Das kann man am Thema Reichsbürger deutlich feststellen.

  14. Der Beitrag hat einmal mehr deutlich und klar gemacht, dass das Deutsche Volk einen Holocaust erlebt hat. Der zweite Weltkrieg wurde von Churchill zusammen mit Roosevelt und Stalin im Komplott konstruiert um im Verhältnis 20 Feinde gegen einen Deutschen Deutschland zu zerstören. Als die Sowjets Finnland angriffen hat Hitler den Finnen militärisch zur Seite gestanden. In diesem Krieg sind den Finnen die Angriffspläne Stalins in die Hände gefallen. Dann besetzte Stalin mit Unterstützung der Westmächte das Baltikum und sollte die rumänischen Ölfelder einnehmen. Zum Schluss haben die „Westmächte“ ihre polnischen Verbündeten an Stalin verkauft. Dafür also haben die Briten Deutschland den Krieg erklärt, damit Stalin die Polen unterdrücken konnte. Es hat durch die permanente, kriminelle Gehirnwäsche der Siegermächte lange gedauert, bis die bittere Erkenntnis dieser Tatsachen den Deutschen bewusst geworden ist. Bei all diesen Lügen der schändlichen Besatzer fragt man sich heute, was eigentlich wirklich noch der Wahrheit entspricht.

  15. das ist genauso wie fussball. alles verschoben und nur theater um euch geld aus den rippen zu leiern. merkel ist doch ne kgb bi4tch, genau wie hier diese homepage

    • Schlusswort von Frau Prof. Dr. Ursula Haverbeck beim Prozess am Amtsgericht Bad Oeynhausen am 11. Oktober 2016 (Az: 85 Ds 197/16)

      Die Anklage in Bad Oeynhausen bezieht sich auf die Annullierung der Pressefreiheit durch die Staatsanwaltschaft. Diese fällt damit der Bundesregierung in den Rücken. Ist doch die Freiheit von Meinung, Presse, Forschung und Kunst die unverzichtbare Grundlage eines demokratisch verfassten Staates – denken wir nur an das unüberhör- und unübersehbare Bekenntnis der Europäischen Regierungschefs in Paris im Januar 2016 für die Freiheitsrechte.

      Hinzu kommt das jetzige Urteil vom Oberlandesgericht Sachsen-Anhalt im Fall Hans Püschel. Was von Amts- und Landgericht als strafbare Volksverhetzung, sowie Leugnen des Holocaust zu einer hohen Geldstrafe etc. führte, erklärte das Oberlandesgericht in Halle als insgesamt gedeckt durch Artikel 5, Grundgesetz, Meinungsfreiheit, also nicht strafbar.

      Zu meinem Beitrag „Das Ende des Jüdischen Jahrhunderts“ wird jetzt festgestellt, dass dieser antisemitisch und volksverhetzend sei. Es wird aber nicht gesagt, welches Volk von wem verhetzt wird. Das wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Es kann sich nur um das arme, immer wieder verleumdete und verfolgte jüdische Volk handeln.

      Betrachten wir das jüdische Jahrhundert aber genauer, dann finden wir eine Vielzahl von kaum zu überbietenden Hetzschriften gegen Deutschland. Hier zunächst ein Beispiel aus der Zeit des Ersten Weltkrieges.

      Ein vor dem U.S.-Repräsentantenhaus gehaltenes Gebet zum Jahresbeginn 1918. Der deutsch-amerikanische Einsender schreibt dazu:

      „Das gibt so richtig die damalige Stimmung und Meinung der amerikanischen Elite über Deutschland und unser Volk wieder. Hat sich seitdem etwas geändert? Glauben Sie das ja nicht!“

      Nun einige Zeilen aus diesem Gebet:

      „Herr, Du weißt, dass wir uns in einem Kampf auf Leben und Tod gegen eine der verrufensten, schlechtesten, geizigsten, blutdürstigsten und gemeinsten Nationen befinden, welche je in der Geschichte der Menschheit bestand. Du weißt, dass durch Deutschland die Augen der Menschheit genug Tränen geweint haben, um ein weiteres Meer zu füllen.

      Lieber Gott, wir beten Dich an, dass Du mit Deiner Stärke die große Meute hungriger, wölfischer Hunnen, deren Reißzähne von Blut und Eingeweiden triefen, zurückschlägst. Wir beten, dass die Sterne im Himmel und auch die Winde und Wellen gegen sie kämpfen.“

      Der Einsender teilte uns mit, dass er sich bei diesem unglaubhaft klingenden Gebet absichern wollte und daher vom U.S.-Repräsentatenhaus unmittelbar das Protokoll und den gesamten Text dieses Gebetes und Gottesdienstes eines freikirchlichen Priesters erbat. Er bekam es. Leider war es wortwörtlich richtig. Und der Deutsch-Amerikaner sagte im Mai 1998, er verstehe überhaupt nicht, dass deutsche Journalisten und Historiker immer noch glaubten, die Amerikaner seien ihre Freunde.

      In Europa begann die offen erklärte Volksverhetzung 1934 besonders unüberhörbar mit Vladimir Jobotinsky, Führer der radikalzionistischen Revisionisten zu Deutschland:

      „Wir führen einen Krieg mit Mördern, wir müssen sie vernichten, vernichten, vernichten! Nicht nur mit Boykott, sondern politisch, indem wir alle existierenden Kräfte gegen sie unterstützen, um Deutschland von der zivilisierten Welt zu isolieren.“ (Zitiert nach Hartmut Stern in seinem Buch „Jüdische Kriegserklärungen an Deutschland“, München 2000)

      Auch Paul Rassinier zitiert Jabotinsky aus dem Jahr 1934 und zwar in seinem Buch „Die Jahrhundertprovokation“. Hier erklärt Jabotinsky ganz offen:

      „Seit Monaten führt die jüdische Gemeinde den Kampf gegen Deutschland und nun werde ein geistiger und materieller Angriff der gesamten Welt auf Deutschland einsetzen. Deutschland trachtet danach, wieder eine große Nation zu werden. Seine verlorenen Gebiete und seine Kolonien wiederzubekommen. Die jüdischen Interessen indes würden die totale Vernichtung Deutschlands verlangen, im Ganzen, wie im Einzelnen stelle Deutschland eine Gefahr für uns Juden dar.“

      Die damals lebenden Deutschen, insbesondere die politisch Verantwortlichen, allen voran der Kanzler Adolf Hitler, kannten diese Zerstörungspläne gegen Deutschland. Das Buch von Louis Nizer „Was sollen wir mit Deutschland tun?“, was bereits 1941 ins Deutsche übersetzt worden war, führt den Begriff der Umerziehung ein:

      „Die Umerziehung (re-edjucation) ist die größte und vornehmste Aufgabe, die uns je auferlegt worden ist, denn es geht darum, das geistige Fundament eines ganzen Volkes zu zerstören und diesem einen neuen Charakter einzupflanzen. Alle nur verfügbaren Kräfte müssen für die Durchdringung des deutschen Denkens bei diesem noblen Angriff ins Feld geführt werden.“

      Es handelte sich nicht um Außenseiterpositionen. Franklin D. Roosevelt übergab dieses Buch und andere entsprechende seinen Beamten und Offizieren, um sie damit auf die Zeit nach Kriegsende vorzubereiten. Louis Nizer lebte bis 1994. Wurde er jemals von den deutschen Staatsanwaltschaften zur Rechenschaft gezogen und angeklagt? Denn deutlicher kann man doch nicht eine geplante Volkszerstörung darstellen.

      Dank Internet und solange es noch einige Neunzigjährige gibt, die solche Texte aus ihrer Jugend kennen, besteht die Möglichkeit, uns vor dem Geplanten, weil wir es genau kennen, zu befreien. Alle Deutschen unter sechzig Jahren – also auch alle Juristen in diesem Alter – sind vollständig umerzogen. Solche Bücher sind vom Markt verschwunden. Sie sind nur noch im Antiquariat und eben jetzt im Internet zu finden. Aber es gibt sie noch!

      Doch diese umgekehrte Volksverhetzung von JENEN gegen das deutsche Volk aufzudecken ist gefährlich. Und ich würde mich gar nicht wundern, wenn auch jetzt hier aufgrund dieser eindeutigen Zitate ich ein neues Verfahren wegen Volksverhetzung bekäme und wieder nicht, weil das deutsche Volk in einer so erbärmlichen Weise verunglimpft wird, sondern weil ich damit die Juden beleidigt habe, indem ich ihre teuflischen Pläne der Öffentlichkeit zur Kenntnis gebe.

      1978/79 lagen drei Bücher zum Holocaust vor: von Thies Christophersen, von dem Juden Josef Ginzburg und von dem Juristen Dr. Wilhelm Stäglich. Sie kannten Auschwitz von innen, als nicht im unmittelbaren Vollzug dort Beschäftigte. Ihre Veröffentlichungen sprachen von Auschwitzlüge oder Auschwitzmythos.

      Auf der anderen Seite erschienen 1979, groß vom Spiegel aufgemacht, eine über vier Abende sich erstreckende Filmproduktion: „Der Holocaust“ – mit jeweils anschließenden Kommentaren und Gesprächen. Die Widersprüche konnten deutlicher nicht sein.

      Wissenschaftlich wäre jetzt ebenfalls eine öffentliche Pro- und Contradiskussion zu erwarten gewesen. Das erfolgte nicht. Die drei Verfasser Christophersen, Ginzburg und Stäglich, unbelastete Bürge, welche gemeint hatten, ihre so anders lautenden Kenntnisse veröffentlichen zu müssen, wurden verfolgt, in Prozessen verurteilt und ihre Bücher verboten. Das war auch eine Entscheidung.

      Es sollte ganz offensichtlich eine Wahrheit unterdrückt werden. Es gibt keinen anderen Grund für eine solche Vorgehensweise. Die Wahrheit war unerwünscht, also musste sie verschwinden, das ging am besten mit Bücherverbrennung. Das ist jedoch gleichzeitig „Demokratiezerstörung“.

      1993/94 wurde diese Tendenz noch verstärkt, bzw. verschärft. Auf der einen Seite nahm die Gedenkstätte Auschwitz selber eine drastische Verringerung der Opferzahlen vor. Doch auch diese Zahl wurde noch weiter reduziert. Außerdem hatten Naturwissenschaftler begonnen, sich mit der Vergasung durch Zyklon-B zu befassen. Die Antwort darauf war in diesem Fall nun ein Gesetz, der Paragraph 130, Volksverhetzung. Von nun an erhielt eine hohe Gefängnis- oder Geldstrafe, wer die offiziell als richtig anerkannte Darstellung in Frage stellte, und damit ein NS-Verbrechen billigte, leugnete oder verharmloste.

      Doch so schnell ließen sich die Deutschen nicht mundtot machen, statt Verschwinden in der Schweigespirale folgte eine Vielzahl von Prozessen nach diesem neu geschaffenen Gesetz. Im Durchschnitt fanden in den Jahren 2000 bis 2015 etwa zweitausend „Holocaustprozesse“ pro Jahr statt. Wir „verdanken“ also der Deutschen Justiz, die sich an dieses Gesetz bis heute hält, obgleich es ein Gesetz zum Schutz einer Lüge ist, dass immer noch keine eindeutige Klärung der Widersprüche erfolgt ist. Abhilfe kann nur die Abschaffung des Paragraphen 130 StGB bringen. Bisher hat sich das Bundesverfassungsgericht dieser letzten Entscheidung verweigert.

      Dieser Paragraph, Volksverhetzung, dient JENEN nun bereits seit mehr als 20 Jahren zum Unterlaufen der Pressefreiheit.

      Ursula Haverbeck

      – – –

      Soweit das Schlussplädoyer von Frau Haverbeck.

      Nach dem Prozess wurde ein Bericht über den Ablauf des Prozesses auf der Weltnetzseite von „Die Rechte“ veröffentlicht. Dieser ist als weiterführende Information und Gegendarstellung zu den Wahrheitsmedien lesenswert: Bericht zum Haverbeck-Prozeß in Bad Oeynhausen.

      Die nächste Runde dieser Scharade ist ebenfalls bereits angesetzt. Frau Haverbeck bat uns um den Hinweis auf den kommenden Prozess in Verden am (aktueller Stand) 22. November 2016.

      Weiter wurde selbst in den Wahrheitsmedien allenthalben darauf hingewiesen, dass „Das Lied der Deutschen“ mit allen drei Strophen von den Unterstützern gemeinsam mit Frau Haverbeck angestimmt wurde (was von den Behördenvertretern vor Ort interessanterweise auch zugelassen wurde). Insbesondere da das Deutschlandlied mit dem Text von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben gerade am 5. Oktober erst 175-jähriges Jubiläum hatte, schließen wir uns dem gerne an. Lautsprecher auf volle Lautstärke, für das Deutsche Volk und Vaterland!

  16. wenn uns die welt nicht gehören wird,
    braucht sie auch kein ANDERER:
    ALSO WEG MIT DER ERDE: sOLLEN DOCH RUHIG
    ALLE VERRECKEN:
    Wir, die eklige Elite werden das alles wohltued beim satan überleben.
    So denken auch nur solche verbrecher wie die IM ERIKA Kanzlöse,
    der Ehebrecher IM LARVE Gauckilus mit seiner Mätresse
    und eine Reihe andere.
    DAS SAGEN DIE VERBRECHER IN WORSCHT-SCHINKEN
    oder wie diese verbrecherniederlassung auch heißen mag.

  17. Ich würde das „Ding“ niemals in Schutz nehmen oder verteidigen. Aber mein kritisches Denken abschalten kann ich auch nicht.

    Merkel hat bis vor ein paar Jahren vollkommen anders geredet als sie jetzt handelt. Das gilt sowohl für den energiepolitischen Komplex als auch für Multikulturalismus. Sie ist Physikerin. Studiert hat sie angeblich an der Akademie der Wissenschaften der DDR. Und so unendlich schlecht kann die Ausbildung dort nicht gewesen sein, daß man ihr einen anthropogenen Kilimawandel einreden kann. In diesem Kontext scheinen buchstäblich alle Entscheidungen auf eine Vernichtung der deutschen Wirtschaft hinauszulaufen. Wie ich neulich hörte, will das System ab 2030 keine Verbrennungsmotoren mehr zulassen. Bedenkt man, daß die sogenannte Energiewende komplett gescheitert ist, ja scheitern mußte, ist dieser Plan gleichbedeutend mit einer Hinrichtung der deutschen Automobilindurstrie.
    Was die Ausländerfrage betrifft vertrat sie bis zu Beginn der Invasion entgegengesetzte Ansichten. Dazu gibt es einige YouTube-Videos.

    Jetzt könnte man natürlich sagen, Merkel habe den Verstand verloren oder sei aus purem Opportunismus mit Blick auf Merhheiten weit links von der Mitte auf diese Linie eingeschwenkt. Doch das erscheint mir zu billig.

    Jeder weiß von jenem Netzwerk, das sich „Elite“ nennt. Und genau diese Verbrecher können sich zur Zeit wunderbar hinter Merkel verstecken. Es ist ja mittlerweile so, daß IM-Erika offenbar nur noch als Blitzableiter dient. Die Drahtzieher hinter ihr bleiben, zumindet was die Müllstrom-Medien betrifft, völlig unerwähnt. Das hat Methode.

    Beweisen kann ich damit nichts. Aber es gibt noch ein Indiz, das mich grübeln läßt. Warum haben Merkel und „Schwesterwelle“ vor einigen Jahren versucht, für Deutschland einen ständigen Sitz im VN-Sicherheitsrat auszuhandeln? Kein Wunder, daß die VS-gesteuerte „BRD“-Presse mit aller Macht gegengesteuerte und die Pläne verwarf, hätte ein ständiger Sitz im VN-Sicherheitsrat doch die volle Souveränität bedeutet. Was wir heute erleben, von der „Energiewende“ bis zum versuchten Migrationsgenozid, wäre bedeutend schwerer wenn nicht unmöglich gewesen. Oder kann sich jemand vorstellen, daß ein Schwerstverbrecher wie Soros die VS-Marine schickt, um die Ratten im Mittelmeer aufzufischen und sie mir nichts dir nichts in Deutschland auf freien Fuß zu setzen?
    Außerdem wäre mit Deutschland in Europa eine Macht entstanden, die den VS-Imperialismus deutlich gebremst hätte. Der NATO-Truppenaufmarsch, wie er sich jetzt gegen Russland richtet, hätte deutlich länger gedauert, insofern er in dieser Form alleine logistisch überhaupt möglich gewesen wäre. Man bedenke nur die ganze militärische Infrastruktur die etwa in Polen, ein Land, das sich freiwillig für jede Schweinerei hergibt, völlig fehlt.
    Angesichts dieser Umtriebe, die sicher nicht erst seit gestern, sondern schon vor dem 11.September geplant waren, wird plötzlich klar, wie ungünstig ein souveränes Deutschland noch dazu mit ständigem Sitz im VN-Sicherheitsrat für VS-amerikanische Interessen wäre.
    Vielleicht (!) war das Merkels Versuch sich von den VSA loszureißen. Anders ergeben diese Dinge keinen Sinn.

    Schaut man sich Merkel heute an, so kommt man nicht umhin sie als Wrack zu bezeichnen. Es ist nicht unwahrscheinlich, daß sie mit irgend etwas erpreßt und bedroht wird. Und das muß weit über die Rosenholz-Akte hinausgehen. Sollte das alles stimmen, könnte man ihr nur noch vorwerfen, daß sie nicht die Reißleine zieht und alles brutal öffentlich macht.

    Wohlgemerkt, ich bin weit davon entfernt sie in Schutz zu nehmen oder zu verteidigen. Aber man kann die Dinge auch mal so sehen…

    • Gollum (Schäuble) hatte vor dem Attentat auch ganz vernünftige Ansichten. Seit er im Rollstuhl sitzt, läuft er Amok. Aber egal. Ob Mord-Drohung, Erpressung oder sonstiges… Ein ehrenhafter Mensch, läßt sich NIE so verbiegen.

    • Aussage des Generaldirektors der „International Organzation for Migration (IOM)“ im „Council on Foreign Relations (CFR)“ vom 30.9.2015: „Migration in großem Ausmaß ist unvermeidbar, notwendig und wünschenswert, wenn wir erfolgreich sein wollen. Als erstes müssen wir das öffentliche Narrativ über Migration verändern. Derzeit ist es toxisch, Migration hat ein schlechtes Image.“ Dazu dann der ehemalige WTO-Generaldirektor und GoldmanSucks Aufsichtsrat Peter Sutherland: „Jeder Idiot, der daherkommt und mir erklärt, dass ich dazu entschlossen bin, die Einheitlichkeit der Völker zu zerstören, hat absolut recht. Genau das habe ich vor. Wenn ich es morgen tun könnte, würde ich es tun!“ Er redete dann weiter darüber, wie man insbesondere in Deutschland die öffentliche Meinung dazu verändern könne: „Von äußerster Wichtigkeit ist es, die Medien zu erwischen, die Medien ins Boot zu holen ist der Schlüssel. Aber wir müssen auch bei den Spinnern die Tür einlaufen, bei der Beklopptenbrigade, die weite Teile unserer Medien in der modernen Welt beherrschen …“

    • @ Kaleun

      Habe die Ehre, alter Kämpfer!

      Du meinst: „Ein ehrenhafter Mensch, läßt sich NIE so verbiegen.“

      Das ist schon richtig. Allerdings – das sagen „wir“. Und wir wissen nicht, was sich in diesen Kreisen abspielt, mit was da gedroht und erpreßt werden kann. Ich glaube, WENN (!) es eine Erpressung gibt, dann geht das weit über Persönliches hinaus. Es könnten Terror-Drohungen jenseits des 11.Septembers sein, Anschläge auf Atomkraftwerke mit Millionen Toten. Oder anders: Verglichen mit welcher Katastrophe ist die Ausländer-Invasion das kleinere Übel? In diesen Dimensionen müßte man denken, wenn man eine Erpressung unterstellt.

      Ich weiß, damit gleite ich in verschwörungstheoretischen Irrsinn ab. Zu welchen Schweinereien die Amerikaner und unsere „speziellen Freunde“ fähig sind, haben sie aber schon gezeigt. Denen sind Leichenhaufen vollkommen egal. Dresden, Bari (vereitelt von unserer Luftwaffe), Hiroshima… bis heute eine endlose Liste von Verbrechen. Wer wollte ernsthaft behaupten, daß diese Verbrecher ausgerechnet kurz vor einem III.Weltkrieg diese Methoden aufgeben und vom Saulus zum Paulus mutieren?

      Aber Du kennst mich gut genug, um zu wissen, daß ich der Letzte bin, der Merkel in Schutz nimmt… 🙂

    • Nicht zu vergessen der Germanwings-Absturz in den südfranzösischen Alpen im März 2015, wo alle 150 Insassen ums Leben kamen. Angeblich sollte der totessüchtige Selbstmordpilot verantwortlich sein. Es war aber ein klarer Warnschuß an Merkel, da sie irgendein Befehl nicht ausgeführt hatte. Oder die erzwungene Abtretung des BuPrä Wullf (Februar 2012)., obwohl er den Islam zu D. zugehörig definierte. Oder der erzwungene Rücktritts des deutschen Papstes Benediks im Februar 2013 (mit der Androhung Gift oder Rücktritt). Die Weichen für die Zerstörung D. wurden schon lange gestellt und wer Befehle dazu falsch ausführt, wird entfernt.
      Merkel, Gauck, Gyisi, und viele andere waren nie in der DDR-Opposition, sie sind von der SED vorher schon auserkoren wurden, den Putsch gegen D. auszuführen, deshalb ist es völlig egal, was sie einmal früher zu irgendwelchen Themen gedacht haben. Die maoistischen brd-Linken und Frankfurter Schule-Ideologen sind dazu ein gutes Gespann für die neue große DDR.

  18. Das alles ist begründet, richtig aber auf der anderen Seite auch dramatisch:
    Der deutsche Michel hat keinen Bock darauf.
    Man ist der beste Kumpel des zufriedenen Sklaven, der glaubt, frei zu sein.
    Niemand merkt, dass seit 1945 systematisch durch die Schwächung des Bildungs-
    systems und Flutung mit linken Lehrkräften ( 68 er ) willige Zombies herangezüchtet
    wurden. Ganze Abiturjahrgänge sind studierunfähig. Die Muttersprache wird nur noch
    rudimentär beherrscht. Selbst ehemalige angesehen Tageszeitungen wie SZ, FAZ, Zeit,
    Welt u.a. produzieren am laufenden Band orthographisches Niemandsland und haben
    absolut keine Skrupel diesen Mist auch noch zu veröffentlichen.
    Wir verkommen sehenden Auges.

    • dazu wurde doch der Verbrecher Fischer, als angeblich grüner ins amt gehievt.
      heute lebt der veräter in seinem zugesagten land.USA

  19. Das grosse Angst innerhalb diverser Berufspolitiker umgeht, ist schlichtweg an der Verteufeln der Reichsbürger die zur Zeit voran getrieben wird zu sehen. Es mag Spinner, Querulanten, ewig gestrige rechts nationale Strömungen darunter geben und einige könnten auch militanten sein, all das will ich gar nicht bestreiten. Nur wer kann diese Fakten widerlegen, wir wurden in einen ersten Weltkrieg getrieben den wir, als wir uns nicht dem Brittischen Vormachtsanspruch beugen wollten, in einen Krieg getrieben den wir nicht gewinnen konnten, der Kaiser wurde gezwungen abzugeben danken und das Deutsche Reich wurde bis zur bedingungslosen Kapitulation gezwungen, damit sich Deutschland nicht nie wieder erholt wurden uns durch den irren Versailler Vertrag aufs Auge gedrückt dem der befreiungsversuch mit dem 2 Weltkrieg folgte wo heute noch von unserer Schuld geredet wird, das aber ein Vernichtungskrieg gegen unsere Bevölkerung lief von den Bomben toten spricht niemand und Verbrecher wie Bomber Harris bekommen vom Brittischen Königshaus Jahrzehnte nach Kriegsende noch einen Orden für die Bombadierung der Lazarett Stadt Dresden , voll mit hunderttausenden Frauen und Kindern auf der Flucht, für ein Kriegsverbrechen, denn nichts anderes war die Bombadierung, unsere angeblichen jetzigen Verbündeten haben sie uns nun 66 Jahre nach Kriegsende uns als Nation die Ehre wieder gegeben, nein….Wir sind immer noch besetzt mit zehntausende Soldaten und Atom Waffen. Der angeblich uns so bedrohende Russe hat seine Truppen von deutschem Boden abgezogen, die anderen nicht, im Gegenteil, auf allen Ebenen wird versucht dem Russen zu schaden, es werden Truppen stationiert an Russlands Grenzen laufen Riesen Manöver, die Nato provoziert ohne Ende, Wirtschaftssanktionen werden unberechtigter weise gegen Russland gefahren, hatt Russland an allen Ecken der Welt Truppen mit ihrer Kanonen oft Politik oder ist es nicht Amerika.Handelsembargo ist das verkehrten was wir tun können, es schadet nicht nur Russland sondern in noch größerem Massen Deutschland. Wirgendwie sind ein Rohstoffpreise Land, fertigen aber viele Endprodukte, Russland ist ein Riesen Reich mit vielen Halberzeugnissen, Gas, Kohle, Erze, beide Länder ergänzen sich wunderbar, es wäre ein Riesen Konjunktur Programm für beide Nationen, wieso arbeitet unsere Politik gegen Deutschland. Glaubt denn ihrgend jemand das die paar tausend Soldaten den Russen aufhalten könnten ? Der wäre mit seinen Panzern in 72 std am Rhein. Hier geht doch nur darum einen Grund zu schaffen den Bündnissfall aus zu rufen, die paar tausend Soldaten sind doch nur Kolateral Schaden, der Russe wäre aber nur mit Atom auf zu halten, wir könnten in nie stoppen. WaS heißt aber nur mit Atom
    das ist ganz leicht zu beantworten, es gäbe kein nennenswertes Europa mehr weil kaum einer das Überleben würde.Auch Russland würde schwerer beschädigt werden und hat nichts zu gewinnen und das ist der Grund warum Russland uns nie angreifen wird, was wäre von uns aber zu tun, nur auch das ist ganz einfach, raus aus der Nato, wir müsten Deutschland für Neutral erklären, wie Schweden, Östereich, oder die Schweiz, ich bin überzeugt das einige der Länder die auf Deutschland schauen uns folgen würden, die Kriegsminister Gefahr war nie so Gross wie zur Zeit weil man Russland nicht in Ruhe lässt genau wie Deutschland vor dem 1 Weltkrieg.und da nicht nur Russland im Visier steht sondern auch unsere fleissig BeVölker und die diesen Nationen viel zu viel friedlichen Handel betreiben man ohne Krieg ja nicht schon wieder irre Restauration Forderungen nicht Verbrechen kann, versucht man mit Hilfe Walfänger Berufspolitiker Deutschland an die Kette zu legen mit um nur zwei zu nennen TTIP und CETA vorbei am Bundestag und Handels Gerichtshof unser Parlament vollkommen zu übergehen und nutzlos zu machen. Ich hoffe sehr das unsere Europäischen Freunde, die das für ihr Land auch standfest bleiben, den ich halte das so für falsch. Und da ich gerade von unseren Europäischen Freunden und Verbündeten reden, möchte ich ein Wort noch zu unserem Nachbarn Polen was sagen, Polen was mit am lautesten unter dieser Regierung gegen Russland, aber auch gegen Deutschland ist,ich frage mich was war der Preiss für Polen, das diese Polnische Regierung seine geforderten Internationalen Nato Truppenstationierungen bekommt, was ein klarer Rechtsbruch zu Verträgen mit Russland ist, was war der Preiss…..Als EU Mitglied, als Nato Mitglied hatte Polen 120 Kampfhubschrauber per Vertrag bei Airbus dem Europäischem Herstellers der Airbus flotte und in deren Militärsparte 120 std bestellt was natürlich ist als Europäisches Mitglied. Plötzlich ohne grosse ankündigungensteigt Polen Hals über Kopf aus und kauft bei Boeing 120 Apache Kampfhubschrauber die mit den unseligen durchaus vergleichbar sind und 20 sollen noch dieses Jahr geliefert werden. In der gleichen Woche geht hier durch alle Nachrichten das die Nato Truppen vor der Russischen Grenze und im Baltikum stationierten wird. Alles nur Zufall? Und wieso wenn die systeme Vergleichbar sind und Preis auch, wieso kauft Polen nicht wie geordert in Europa sondern steigt aus den Verträgen Hals über Kopf aus ? Putin ist bestimmt kein Engel, aber lange auch nicht der Verbrecher als der er gefesselt wird. Meine, ich sage ausdrücklich meine Meinung dazu ist, wenn er schlau ist, dann führt er der Welt mal vor, wer wirklich hier in Europa Kriegstreiber ist, man kann auch ohne die anderen die Deutsche Ehre wieder her stellen und Deutschland einen ehrenvollen Friedensvertrag gewähren, ja man könnte sogar der ganzen Welt vorführen wie friedvoll gerade Russland ist und abgesichert durch Verträge der dann ja Russischen Minderheit in Ostpreußen Stimme Geben, Russland einen eisfrei Militärdienst mit dem entsprechender Besatzung Vertraglich zu sichern, im Gegenzug, gibt Russlands seinen Teil an Ostpreußen zurück an Deutschland, Deutschland hebt jedes Embargo auf und schließt mit Russland einen Handelsvertreter……Tausende neue Arbeitsplätze bringt das auf beiden Seiten….
    Aber dafür muss sich dann in unserer Bananenrepublik vieles ändern, meine Hoffnung ist ganz klar Putin, nur er kann und muss den ersten Schritt gehen…….

  20. Ich habe die Artikel bzgl. des Besuches von Putin in Berlin soeben in den deutschen Medien gelesen.
    Welch eine Arroganz in den letzten Jahren, mit steigender Tendenz nach oben, in diesen deutschen Medien und seitens der deutschen Politiker vorhanden ist, schokiert mich regelrecht.
    Der Westen, unter Leitung der USA, hat fast mehr als 1 Jahrzehnt immer wieder seine Versprechungen gegenüber einem wirklich, für den Frieden bemühtem, Rußland gebrochen, alle Bemühungen seitens RU ignoriert und nun wundert sich der deutsche Politclown, daß Putin nicht mehr so schnell einknickt und die russische Gutgläubigkeit abgelegt hat.
    Ich bin kein geborener Russenfreund, aber aus meiner Sicht aus, ist dieser Putin mehr Politiker und besser, als all deutschen Politiker zusammen.
    Diese sollten sich an Putins Diplomatie und Geradlieinigkeit ein Beispiel nehmen, auch wenn er nicht gerade ein Volldemokrat ist, so ist er trotzdem volksnaher als unsere seltsame Gilde der Volksbertreter.

  21. Max Klaar hat hier viele Fakten prägnant und richtig zusammengefasst. Den patriotischen Insidern sind die meisten bekannt und auch im europäischen Ausland kennt man sie. Ohne Verbündete kommt das deutsche Volk und die gesamte bundesdeutsche Bevölkerung aus diesem Schwitzkasten nicht heraus. Trotzdem darf nicht unerwähnt bleiben, dass das NS-Regime mit seinen verbrecherischen Wahnvorstellungen eine reale Gefahr für Europa und seine Völker war. Auch in den anderen Regimen gab es natürlich zuhauf extrem bedenkliche Figuren, aber keine geschlossene ideologische Einheitsfront, wie es eben der Nationalsozialismus darstellte, abgesehen natürlich von der Sowjet-Union. Der Sieger schreibt die Geschichte, für eine bestimmte Zeit. Die ganze Wahrheit über die verhängnisvollen Ereignisse wird eines Tages doch der Öffentlichkeit erzählt werden. Wer sich interessiert, kann sich heute, und eigentlich schon durch die ganze Nachkriegszeit hindurch, umfassend informieren. Doch wer tut dies ? Wenige ! Die einseitigen Darstellungen werden einfach konsumiert. Wer sich so manipulieren lässt, ist auch ein stückweit selber schuld an seiner Unmündigkeit. Trotzdem: Verbündete gesucht !

    • Ich sehe weder Singulare Wahnvorstellungen der Deutschen noch die Gefahr für Europa und seine Völker. Hitler hätte Europa geeinigt. Zutreffend ist, dass der Rassenwahn einzelner NS Typen absurd war. Genau so absurd wie der jüdische Rassenwahn, der amerikanische und der japanische zu dieser Zeit. Die USA haben ihre Rassengesetze erst 1967 abgeschafft. Der Rassenwahn einiger Deutscher konnte anders reguliert werden als durch einen Völkermord an Deutschen. Diese absurde Idee einzelner Deutscher wurde genutzt um alle zu diffamieren und Millionen Deutsche zu ermorden. Wahn also von allen Seiten.

  22. Dann sollen die „Staatsbuerger in Uniform“ mal anfangen.
    DIE haben schliesslich die notwendigen Waffen und das Pioniergeraet, um die BENOETIGTEN Massengraeber auszuheben.

  23. Die feigen Gestalten beschleunigen ihren, wohlverdienten, Untergang. Wenn es nichts mehr zum umverteilen gibt wachen auch die Wahldeppen, Steuersklaven und Zahldrohnen auf. Noch wirft die feige Vasallenbande deutsches Geld mit vollen Händen zum Fenster raus.

  24. kaum einer spricht davon, aber es passiert täglich:
    MIT MRKLREGIMEZUSTIMMEUNG!!!

    Geo-Engineering durch massiven Einsatz von Aluminiumstäuben in der Atmosphäre kann neue Eiszeit auslösen / Besorgte Predigt „Es geht um die Sonne, Verdunkelung ist angesagt“
    19 Okt

    Das streng-geheime Geo-Engineering-Projekt mittels CHEMICAL TRAILS kurz Chemtrails gegen die durch CO2-Ausstoss vermeintlich menschengemachte Erderwärmung, welches bereits seit geraumer Zeit ohne jegliche Aufmerksamkeit der Medienkartelle weltweit Anwendung findet, ist nun erstmalig bis in die Kirchenkreise vorgedrungen.

    Innerhalb einer knapp zehnminütigen und sehr besorgniserregenden Predigt wird immer klarer, daß die ahnungslose Menschheit nicht einer Verschwörungstheorie, sondern vielmehr einer bereits angewandten Verschwörungspraxis, einer herbeigeführten Klima-Abkühlung bis hin zur Eiszeit, der Energieversorgungs-und Pharma-Kartelle zum Opfer fallen soll.
    http://peter-schmidt-berlin-zehlendorf.jimdo.com/250-000-get%C3%B6tete-deutsche-ist-polen-noch-zu-retten/
    Tatsächlich existieren Pläne, gemäß den Georgia Guidestones, die Menschheit von derzeit 7.100 Millionen auf rund 500 Millionen „abzusenken“. Das Sprachrohr der Irren genannt „Hollywood“ zeigt uns dazu im US-Film „Snowpiercer“, wie man beispielsweise mit „etwas zuviel“ ausgebrachten Geo-Engineering-Aerosol „CW-7“ eine neue Eiszeit auslösen kann.

    In dem o.g. Film, jeglicher Lebensgrundlage in freier Natur beraubt, rast ein Zug mit einem kläglichem Rest der Menschheit um die Welt um zu überleben. In den unterschiedlichen Zugabteilen wird mit der Zeit immer klarer, wie sich die Endzeit-Sekte ihre Neue Welt Ordnung vorstellt und wie sie denkt. Doch zurück in unsere Welt.

    Es geht um die völlige Vernichtung jeglicher Lebensgrundlage, wie Sonnenlicht, Luft, Wasser, Pflanzen, Tiere – der gesamten Nahrungsmittelkette, um einen Massengenozid herbeizuführen, damit später eine neue Welt nach ihren Vorstellungen gemäß der Neuen Welt Ordnung (NWO) aus Weltregierung, Weltreligion und Weltwährung installiert werden kann.

    Bald werden ausreichende Mengen von Geo-Engineering-Aerosol/Fluid und Tankflugzeuge produziert worden sein und zur Verfügung stehen. 500.000 der wichtigsten Pflanzen/Tier-Samen/Eizellen wurden bereits in einem privaten Bunker bei Spitzbergen eingefroren/eingelagert. Viele Deep Underground Military Bases wurden gebaut.

    Die Sorge der Predigt ist berechtigt.

    Predigt:

    Universität Heidelberg will Koch-Merin Doktortitel aberkennen und Gutenberg, ein Zitat von ihm : „Ich wollte mir keine Schwäche eingestehen.“ Aha, deswegen hat er gelogen. Ahh – der Mensch hat Stärken und Schwächen. Der Mensch kann sein gut und böse. Das ist gut, daß der Mensch Stärken und Schwächen hat. Nur Diebstahl, Lügen ist keine Schwäche – das ist Böse. Boshaftigkeit, Arglist und bösartig. Damit kann er sich nicht ´rausreden. Warum ich das am Anfang erwähne, weil es mit den Verschwörungstheorien und den Verschwörungstheoretikern zu tun hat.

    Wenn man einen Bösen erwischt bei bösen Taten, beim Klauen, beim Abschreiben, beim jemand umbringen, beim Kinder vergewaltigen, beim Frauen vergewaltigen, man erwischt sie inflagranti, auf der Tat, zum Teil noch mit den Fingern in der Kassenschublade, wo sie sich verklemmt haben oder als Vergwaltiger über dem vergewaltigten Opfer – das Erste, was sie sagen ist : „Ich war es nicht! Ich bin unschuldig. Das muß eine Täuschung gewesen sein. Das ist eine Verschwörung gegen mich.“

    Vor fünf Jahren habe ich persönlich noch gedacht, als ich die Verschwörungstheorien im Internet verfolgt und gelesen habe : „Huch, was´n das? Na ja, wenn die nix zu tun haben.“ Mittlerweile weiß ich, weil ich mich mit Chemikern aus Russland und Deutschland unterhalten habe, daß CHEMICAL TRAILS Wahrheit ist und daß die, den es scheiß egal ist und die damit zu tun haben, grundsätzlich die Bösen sind und das ist ganz einfach daran zu erkennen, daß sie sagen : „Stimmt alles nicht, Ihr seid Spinner!“ Die, die leugnen sind keine Guten, daß sind die Bösen.

    Doch nun zum eigentlichen Thema : Warum CHEMICAL TRAILS wichtig sind und für wen. Klimaerwärmung, Erderwärmung selbstverständlich gibt es die und die ist auch wichtig. Es ist sehr wichtig für 99,9999999 Prozent der Weltbevölkerung das die Sonne scheint. Weil die wärmt uns, gibt uns das Vitamin D was ganz wichtig ist und was uns schützt vor Krankheiten. Doch das ist alles nicht gewollt. Die Weltwirtschaft, wo auch Ärzte und Heiler dazugehören, die könnten ja ohne Krankheit gar nicht leben. Das heißt zur Weltwirtschaft gehört viel viel mehr dazu, nämlich alles das wofür die Weltbevölkerung also die Mehrheit Geld ausgeben muß und soll. Und da liegt der Hase im Pfeffer begraben – es geht um die Sonne.

    Verdunkelung ist angesagt. Für die Verdunkelung benötigt man einen Vorhang. Der wird von oben in Form von CHEMICAL TRAILS über die Erde gezogen, dann wird es dunkler. Das heißt viele Wolken, die Sonne kommt nicht durch, dann kann man das Fenster aufmachen, es kommt Dunkelheit ´rein, aber kein Sonnenlicht. Das heißt wer ein Buch lesen will, die Zeitung lesen will und irgendwas im Haus machen will, wozu er Licht braucht muß das Licht anmachen, anknippsen. Entweder eine giftige Sparlampe oder eine wärmende Glühbirne mit Glühfaden. Das ist gewollt.

    Wenn es abkühlt – die Erde und die Atmossphäre, dann wird es kühler auf der Erde. Das heißt es ist keine Sonne mehr da, der Mensch kann sich nicht mehr draußen bewegen, kann nicht mehr Sonnenbaden, er geht ins Haus, er muß sich dicker anziehen auch im Sommer, dann geht es ins Haus – muß die Heizung anmachen. Ob Licht anmachen oder Heizung anmachen – es kostet Geld. Sonnenlicht kostet kein Geld. Was kein Geld kostet, ist der Weltwirtschaft ein Dorn im Auge. Je mehr die Sonne scheint, umso weniger Strom brauchen wir. Wir sind jetzt nun mal in Deutschland – in Deutschland. Das ist bitter für E-On, RWE, enBW und Vattenfall, aber auch für die EDF, französisches Unternehmen – hängt irgendwie ´drin, weil sie können ihren Strom, Atomstrom – sie können ihre Energie nicht verkaufen. Und eine neue Eiszeit? Der Himmel verschone uns, würde ihre Taschen füllen unendlich und unsere leeren! Und das ist der Grund warum es CHEMICAL TRAILS gibt. Natürlich noch mit dem kleinen Nebeneffekt, das man ein paar Gifte ´runterstreut, die Schwächsten der Bevölkerung kränker macht, die Schwächsten sind die wenig Geld haben, das sind die Armen, das sind die Obdachlosen, das sind die Kranken, das sind die Rentner, das sind die Leistungsempfänger von Sozialgeld von Hartz-IV und ALG-2. Das sind die, die Geld kosten. Das ist ´n kleiner Nebeneffekt, hat sich irgend jemand einfallen lassen, wie das, das lassen wir mal dahingestellt.

    Mit CHEMICAL TRAILS kann man zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. a) den Umsatz der Stromkonzerne fördern, den Umsatz bei Erdgas und Heizöl fördern und gleichzeitig noch ein paar, die nur Geld kosten loswerden. Das ist das ganze Geheimnis. Ja ich höre schon wieder die Rechten, es sind die Rechten, die angeblich auf dem rechten Weg sind, – sie sagen : „Ohhhh, das ist ganz üble Machart der Linken – der Spinner – Verschwörungstheorie, so ein Müll !“ Die Rechten waren damals schon, die vor 70 Jahren die sich dem „Unerwünschten“ auf ganz widerwärtige Weise entledigt haben. Mehr möchte ich dazu nicht sagen. Und die, die CHEMICAL TRAILS genehmigen, fördern, sind auch wieder die, die von sich sagen : „Wir sind die Rechten, wir gehen den rechten Weg, wir sind die Christen, wir glauben an Gott“.

    Ja, an welchen denn? Gott hat viele Namen! Budda, Teufel, Satan, Lucifer, Jehova – jeder hat ´nen anderen Gott. Komm erzählt mir ´was. Ich weiß doch, daß Ihr [die Betreiber des Geo-Engineering Programms mittels CHEMICAL TRAILS kurz Chemtrails sind gemeint; Anmerkung von Aufgewachter] Satan anbetet. Deswegen macht Ihr auch diese Zeichen. Das Dreieck für Satan, den Zeigefinger nach oben, ruft die Energie des Teufels, Kraft der Symbole, Gruß an Luzifer-News und dann noch die zwei Finger, der kleine Finger und der Zeigerfinger, die anderen weggeklappt, ist auch ein Erkennungszeichen. Das Ihr mit Euren Handzeichen natürlich das Böse und das Schlechte anbetet, vergöttert und durchsetzen wollt ist natürlich klar. Da sind die, die das aufdecken, als Spinner, als Linke, lächerlich verdammen wollt, ist auch klar.

    Nur gegen das Gute habt Ihr keine Chance, weil das Böse und das Schlechte hat einen ganz gravierenden Nachteil : Man stirbt auch ´dran, schneller, als am Guten, weil man hat keine Freunde oder Unterstützer, die Euch sagen, wie Ihr Eure Krankheiten heilen könnt, Ihr müßt Euch das Böse, den bösen Krebs ´rausschneiden lassen. Wenn Ihr gerade ´ne Entscheidung gefällt habt, die nicht gut für die Ärzte war, dann schneidet Ihr in den Krebs ´rein, sodaß der streut – wer weiß das schon?- er macht Euch zu weiteren Kunden, Ihr müßt nochmal hingehen und nochmal die Metastasen ´rausschneiden lassen und und und. Das Böse hat keine Chance!

    • Es ist noch ein etwa 300-jähriger Zyklus zwischen wärmeren und kühleren Phasen im Klimageschähen überlagert. So die Besiedlung Grönlands durch die Wikinger um 800 oder die Zwischeneiszeit um 1700.
      Die Zwischenwarmzeit ist nun beendet, denn das Maximum war voriges Jahr erreicht. Nun haben aber unsere ’schlauen‘ Klimawissenschaftler die letzten Jahre die Atmosphäre mit Chemtrails voll gedüst, was fatale Folgen haben wird, nämlich die von Dir beschriebene neue Eiszeit, um die Menschheit auf 500 Mill. zu dezimieren, was ein Leben nur noch am Äquator möglich macht.

      https://de.sott.net/article/23580-Kommende-Abkuhlung-Eiszeit-konnte-schon-begonnen-haben

  25. Refrain aus .. Erst mein Volk
    Von .. Nazibandstahlgewitter
    »Ich bin geboren, deutsch zu fühlen, bin ganz auf deutsches Denken eingestellt. Erst kommt mein Volk, und dann die andren vielen, erst meine Heimat, dann die Welt«

    Hätte er auch anders schreiben können
    und nicht einen Refrain von der naziband
    Stahlgewitter zum besten geben…..
    Naja….Arme braune Bundeswehr …PFUI

  26. http://noch.info/2016/10/hillary-clinton-wir-haben-al-qaida-geschaffenvideo/

    http://www.pi-news.net/2016/10/trump-vs-clinton-letztes-tv-duell-vor-der-wahl/

    https://de.sputniknews.com/politik/20161020/313024985/usa-schenken-terroristen-ganze-staaten.html
    „In seiner Heimatstadt wird nun geköpft“… Blutiges Chaos, Flüchtlingswellen, ein ruiniertes Land – der westliche Libyen-Einsatz ist auf eine Katastrophe hinausgelaufen, wie russische Analysten feststellen. Vor genau fünf Jahren war der libysche Revolutionsführer Muammar Gaddafi getötet worden.

    Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161020313024985-usa-schenken-terroristen-ganze-staaten/

    http://noch.info/2016/10/usa-terror-und-gewalt-seit-jahrzehnten-video/

  27. Es sind leider nicht nur viele Politiker, die sich nicht mehr an die Gesetze halten, die sie selbst gemacht haben, sondern auch sehr viele (linke) Richter, deren Urteile man vielfach nicht mehr nachvollziehen kann.
    Gegen Angela Merkel liegen 400 Strafanzeigen wegen ihrer umstrittenen Flüchtlingspolitik vor. Es wird jedoch schon jetzt vermutet, dass nichts dabei herauskommen wird. Und das in einem ‚Rechtsstaat‘.

    Ich glaube fest an folgende Prophezeiungen (d.h. ich klammere mich daran, weil vieles bereits eingetroffen ist):

    https://www.youtube.com/watch?v=z5Kx7PkLnNs
    https://www.youtube.com/watch?v=SP0p1vxoHbk
    https://www.youtube.com/watch?v=edoMoIS0Bpw

  28. Als die Mauer in Deutschland fiel, hat die russische Regierung ihre Truppen aus Deutschland abgezogen.

    Ihr muss Gans klar gesagt werden das diese aussage nicht stimmt
    Den Russland hat nicht Deutschland sondern nur Mitteldeutschland was ein teil von Deutschland ist
    verlassen, ist aber immer noch eine Besatzungsmacht über das Deutsche Reich.
    Russland hat nur die BRD verlassen nicht aber Deutschland.

  29. Dass sich unsere „gewählten Vertreter“ nicht an Recht und Gesetz halten ist ja offensichtlich. Wen interessieren da noch ungültige Wahlen? Die Parten sind die eigentliche Mafia, welche dieses Land beherrschen und ausbplündern. Sie machen einfach so weiter, so lange die Steuern sprudeln und man recht viel in der ganzen Welt verteilen kann.

  30. Das Bundesverfassungsgericht stellte mit seinem Urteil vom 25. Juli 2012 – 2 BvE 9/11 und weiterer Rechtsprechung fest, dass das Bundeswahlgesetzt verfassungswidrig ist. Daraus folgt, dass alle nach 1953 gewählten Bundestage nicht legitimiert sind, auch jener nicht, der aus dem StGB den Straftatbestand »Hoch- und Landesverrat« eliminierte.
    Das Sicherheitigefühl der verantwortlichen Politikdarsteller steht daher auf sehr tönernen Füssen. Bekanntlich schützt auch Unwissenheit nicht vor Strafe, besonders Politiker dürften für ihre Handlungen als aktive Politiker, sprich Gesetzgeber, sich nicht auf Verbotsirrtum (§17 StGB) berufen können.

Kommentieren