Führt Angela Merkel rechtmäßig den Titel „Doktor der Physik“? Im Gegensatz zu einer Examens-, Magister- oder Diplomarbeit, die unter Anleitung von Hochschullehrern entsteht und im Regelfall nur den aktuellen Forschungsstand wiedergeben soll, ist die Dissertation oder Doktorarbeit eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit, die zwingend einen Wissenszuwachs, sprich neue Erkenntnisse, enthalten muss. Die Dissertation von Angela Merkel entspricht diesen Vorschriften allerdings nicht mal im Ansatz. Im Grunde genommen kennt Merkel nicht mal den Unterschied zwischen Physik von Chemie, wie eine wissenschaftliche Überprüfung ihrer Doktorarbeit belegt.

100 Kommentare

  1. Die sogenannte Doktorarbeit der Frau Merkel umfasst 153 Seiten abgeschrieben aus 145 Quellen die in der Tat aufgeführt sind.
    Allerdings besteht dieses Dokument ausschließlich aus Abschreibungen aus anderen Büchern ohne den geringsten eigenen Beitrag, wie das bei einer ordentlichen Doktorarbeit gefordert wird. Diese Arbeit erfüllt nicht die Bedingungen und wissenschaftlichen Ansprüche die in der gesamten Welt gestellt werden, eigenes Wissen und einen eigenen Beitrag zu enthalten. Davon ist in der Arbeit von Frau Merkel nicht ein einziger Buchstabe voehanden. Sie zitiert lediglich was andere schrieben. Zusammengefasst mit eignen Kommentaren, ohne jedwelchen wissenschaftlichen Wert. Zitiert Formeln aus anderen Werken und wozu diese verwendet werden. Also ein Aufsatz über Wissenschaft anstatt wissenschaftlicher Aufsatz. Allerdings entspricht der darin erwähnte Wissensstand nicht dem weltweit bekennten Wissensstand von 1985, sondern von einigen Jahrzehnten früher
    z.bsp. das von ihr erwähnte Bohrsche Atommodell, als Erklärung für die Bewegung der Elektronen um den Atomkern, wie Planeten um die Sonne, wurde 1913 von Niels Bohr entwickelt und war 1985 bereits faslches überholtes Wissen.
    So zieht sich das durch die gesamte Arbeit.

    So schriebt sie z.Bsp. beim Abschnitt 2.1.2 „Die Bestimmung des totalen Wirkungsquerschnitts erfordert die Lösung der Schrödinger Gleichung“ Puh!!!
    Der Wirkungsquerschnitt in der Teilchenphysik der Quantenmechanik wozu die Schrödingergleichung gehört, ist was anders als der makroskopische Wirkunsquerschnitt chemischer Reaktionen.
    In der Chemie benutzt man die Born-Oppenhemer-Näherung der Schrödingergleichung zur Beschreibung von Bindungsenergien. Allerdings sind die Gleichungen selbst mit numerischen Methooden nicht lösbar auf Grund de hohen Rechenaufwandes. Insofern ist es faslch was Frau Merkel einige Seiten weiter vor schreibt, das man die Theorie anstatt des Experiments benutzt. Da die Gleichungen nur für eine extrem kleine (einige) Anzahl von Molekülen oder Atomen gelöst werden kann, kann sie das Experiment nicht ersetzen.
    Eine weitere Betrachtung lohnt nicht, es wäre nur vergeudete Zeit.

    Frau Merkel hat „Physikalische Chemie“ studiert (sagt sie, ihr Diplom ist öffentlich nicht bekannt), das ist was anders als „Physik“ und erlaubt es nicht, auf Grund fehlenden Wissens in „Physik“, eine Doktorarbeit in Physik mit Kenntnissen der Quantenmechanik zu schreiben. Das tiefere Wissen und Methoden der Quantenmechanik hat sie nie studiert. Das ist auch der Grund warum ihre Arbeit, völlig inkohärent im Zusammenhang, lediglich aus inhaltlich zitierten Passagen besteht. Wie auch der Titel der Arbeit zeigt geht es um eine Arbeit mit Spezifikum aus der Chemie, Untersuchung von chemischen Reaktionen, „Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch“. Insofern ist Frau Merkel weder Physikerin noch hat sie einen Doktortitel in „Physik“, so etwas gibt es gar nicht. Der Titel wird erteilt „rer. nat.“ (rerum naturale) = Sachgebiet Naturwissenschaften. Frau Merkel ist also nach dem was sie sagt studiert zu haben, Chemikerin (wie es angeblich Elena Ceausescu auch war) .
    Ihre Arbeit ist das was auch ihre Politik ist, ein Fake, eine Vortäuschung einer Doktorarbeit. Eine abgeblich Arbeit über Physik eingereicht beim Sachbereich Chemie, mit Inhalt über chemische Reaktionen, da wo ihr Lebenspartner als Chemiker beschäftigt war. Alles inkohärent und ohne sachlichen Zusammenhang.
    Wer ist der „Doktorvater“? Keine Angabe. Wann fand die dazu unbedingt erforderliche mündliche Ausprache statt? Vor welcher Kommission? Wer waren die Personen der Kommission? Keine Angabe.

    „Untersuchung des Mechanismus von Zerfallsreaktionen mit einfachem Bindungsbruch
    und Berechnung der Geschwindigkeitskonstanten auf der Grundlage quantenmechanischer und statistischer Methoden“. Angela Merkel, 1986
    Umfang 153 Seitens, 145 Quellenangaben (wie auf S.149 vermerkt)
    „Eingereicht bei der Akd DDR Forschundgbereich Chemie“
    „zur Erlangung des Wissenschaftgrades Dr. rer. nat.“
    „Berlin 08.01.1986“ (Nachtrag v. Hand auf der 1.Seite links unten)
    allerdings steht auf 2. Seite
    „Berlin im April 1985“ gefolgt von handschriftlicher Unterschrift

    Eingelagert:
    Berlin Akademie der Wissenschaften der DDR, 1986
    Standort B4, Dissertation Nr. 1816
    Öffentliche Einsicht nicht möglich, bitte Voranmelden im Lesesaal

  2. Guten Tag, gerne möchte ich als promovierter theoretischer Physiker dazu etwas sagen. Meine Qualifikationen erlauben mir das: Master Abschluss Physik Cambridge University 1978, Doktor Physik 1982 Max-Planck Institut, Stuttgart.

    1. Dauer der Doktorarbeit von Frau Merkel = 8 Jahre ( katastrophal lang überzogen)

    Eine Doktorarbeit in theoretischer Physik ist sehr zeit intensiv und erfordert allerhöchste Konzentration, täglich, ist ein full-time job und wer nicht innerhalb von 3 Jahren fertig ist hat das Ziel verfehlt. Auch ist der notwendige IQ höher als 130. Man kann das nicht nebenbei machen. Sehr gute Arbeiten dauern eben nur 2 bis 3 Jahre, ich habe 2.5 Jahre gebraucht
    FRAU MERKEL benötigte von 1978 bis 1986 nahezu 8 Jahre. Da hat diese Person andere Dinge getan, aber keine theoretische Physik.

    2. Inhalt der Doktorarbeit Angela Merkel

    Die DDR hat aufgrund des russischen Einflusses sehr gute Physiker und Mathematiker gehabt. In den ca. 130 Seiten der Arbeit wird nahezu ausschliesslich allgemein bekanntes Wissen breit vorgestellt und zusammengefasst. Die Arbeit ist UNSTRUKTURIERTE und INKOHERENTE Arbeit. Keine Universität der Welt würde diese Arbeit als eine WISSENSCHAFTLICHE FORSCHUNGSARBEIT akzeptieren. Ich bin mir sehr sicher, dass Frau Merkel nie persönlich die verwendete Mathematik erstellt hat. Dazu passt ihr Talent und Charakter nicht. Ein richtiger theoretischer Physiker liebt seine Mathematik und würde geprägt durch die sehr lange Zeit der Arbeit immer in Zukunft die Mathematik im Berufsleben erwähnen oder verwenden. Frau Merkel hat keine AFFINITÄT zur Mathematik.

    3. Schlussfolgerung
    FRAU MERKEL ist alles andere als eine THEORETISCHE PHYSIKERIN, die Arbeit kann nach meiner Erfahrung NIE selbständig angefertigt worden sein. Ein 8-Jahre dauernde Beschäftigung mit theoretischer Physik und der eingesetzten hohen Mathematik bewirkt dauerhafte PRÄGUNG auf Sprache, Denkweise, Verhalten etc.Frau Merkel ist aber völlig ungeprägt, d.h. Sie hat das nie selbst erarbeitet.
    Frau Merkel, die nach meiner Information im Abitur in Physik eine schlechte Note hatte und nur Physik studieren wollte weil sie sich darin verbessern wollte hatte in der Jugend doch gar kein Talent oder Faszination für Physik. FRAU MERKEL ist alles andere als eine THEORETISCHE PHYSIKERIN, die Arbeit kann nach meiner Erfahrung NIE selbständig angefertigt worden sein.
    DAS MUSS MAN ABER HABEN und zwar SEHR AUSGEPRÄGT. Besonders eben auch in der MATHEMATIK, denn das ist das Handwerkszeug eines theoretischen Physikers.

    Bemerkung:

    Weiterhin liegt der notwendige IQ für eine erfolgreich Arbeit bei 130 und mehr. Eigentlich sogar von 135 bis 145, wenn man zur Spitze gehört.

    • Werter Herr Dr (ohne Punkt!!),

      da Sie durchgaengig auf psychologische Sachverhalte und persoenliche Gefuehle bzw. persoenlichen Glauben in ihrer Argumentation abstellen und es vollkommen unterlassen haben, konkrete Inhalte der Dissertation unter die Lupe zu nehmen, kann ich den von Ihnen erhobenen Anspruch auf den Doktortitel nur als einen Witz auffassen.

      „Ich bin mir sehr sicher, dass Frau Merkel nie persönlich die verwendete Mathematik erstellt hat. Dazu passt ihr Talent und Charakter nicht.“ — „Ein richtiger theoretischer Physiker liebt“

      Das sind Worte, die maximal eines Talentforschers oder Hosentaschen-Psychologen wuerdig waeren.

      „Ein 8-Jahre dauernde Beschäftigung mit theoretischer Physik und der eingesetzten hohen Mathematik bewirkt dauerhafte PRÄGUNG auf Sprache, Denkweise, Verhalten etc.Frau Merkel ist aber völlig ungeprägt“

      Wie kommt es, dass die von ihnen Beschriebene Praegung, die angeblich von Noeten sei, um als theoretischer Physiker anerkannt zu werden, bei Ihnen nicht einmal im Ansatz erkennbar ist?

      Daher fasse ich ihren Beitrag als pure Satire auf. Chapeau! Habe sehr gelacht. Kein Scherz!

      • Ihren Kommentar muss man dahin verweisen wo er hingehört, in die Mülltonne.
        Jedem Buchstaben ihre Kommentare ist zu entnehmen, das sie nicht im mindesten fähig sind weder den Kommentar von Dr Hans -Rüdiger zu verstehen noch haben sie auch nur die blasseste Ahnung von irgend einem naturwissenschaftlichen Wissen.
        Es kommt leider schon ganz oft vor das Menschen lachen ohne zu merken dass sie über sich selber Lachen. Sie gehören genau zu jener Kategorie von großmäuligen Wichtigtuern die in unserer heutigen Zeit wie parasitäre Pilze aus dem Boden wuchern.
        Sie gäben mit Merkel ein prächtiges Paar ab.

    • Da muss man ihren Ausführungen weitgehendst nur Zustimmen. Schon aus dem Fehlenden Zusammenhang einzelner Abschnitte sieht es so aus als hätte da jemand andere für jemand anderer was ausgesucht.
      Von wegen Mathematik, Frau Merkel macht da überhaupt keine einzige mathematische Herleitung sondern schreibt nur fertige Formeln hin die sie größtenteils aus andern Werken abgeschrieben hat.
      Zu manchen Formeln fehlt in der Arbeit die Erklärung der Bedeutung der Symbole usw.
      Auch nur der geringste Hinweis auf Kenntnis speziellen Wissens der Mathematik, was unbedingt erforderlich ist um Physik auf diesem Level zu verstehen ist nicht ersichtlich.
      Alles andre haben sie ja bereits erwähnt.
      Jeder naturwissenschaftlich gebildete Mensch, auch ohne Dr, erkennt sofort,
      dass da ein Täuschungsversuch vorliegt, eine Pseudoarbeit.
      Ein Aufsatz über Wissenschaft anderer, anstatt ein eigener wissenschaftlicher Aufsatz.

  3. Nun ist das eine DDR-Doktorarbeit. Zu wieviel % ist hier die Arbeit über den Marxismus-Leninismus eingeflossen in die Gesamtnote? Soweit ich weiß, gehörte diese Arbeit zwingend zur Dissertation in der DDR. Im Einigungsvertrag wollte man das Kapitel der Titelanerkennung nicht auch noch aufmachen, also ist es unter den Tisch gefallen. Da haben wohl viele DDR-Drs. gebangt um ihren Titel. Bis jetzt Glück gehabt.
    Was die Dissertation selbst angeht, in der sie ja einem Herrn Dr. Sauer dankt, so ist diese aus dem Bereich der Chemie, wie auch ihre Diplomarbeit, die der Dissertation sehr ähnlich sein soll. Ich bin keine Fachfrau, kann ein Physiker in Chemie promovieren? Ich habe mal gehört, dass das möglich sein soll. In der DDR ging es ja wohl. Beides, die Dissertation und die Diplomarbeit, ist wohl in schlichter Sprache gehalten. Zweifel, ob sie damit in der BRD durchgekommen wäre und wenn, dann mit welcher Note, sind wohl angebracht!

    • Der Anteil ist aeusserst gering bzw. null. Sie stellen explizit auf den Inhalt der Dissertation ab, und nicht auf den Anerkennungsprozess, daher habe ich fuer diese Antwort auch ausschliesslich den Inhalt der Dissertation ab. Weder die Einleitung, noch die Themen laut Inhaltsverzeichnis lassen darauf schliessen, dass politische Inhalte nicht vorhanden sind.

      Der in der Einleitung vorhandene Passus, dass das Thema der Dissertation auch in Zukunft von volkswirtschaftlichem Nutzen sei, ist kein geeignetes Differenzierungsmerkmal der verschiedenen sozio-oekonomischen Paradigmen. Egal ob Sozialismus, Marxismus, Leninismus, Kommunismus, Neoliberalismus, Kapitalismus, sie alle beinhalten das Ziel einen volkswirtschaftlichen Nutzen zu erzielen.

      Warum nennen Sie nicht einfach mal eine Instanz des von Ihnen verdaechtigten Verhaltens bzw. Geschehens? Welcher Satz in der Dissertation hat sich ihrer Meinung nach verdaechtig gemacht, marxistisch-leninistisch gepraegt zu sein?

      • Da hier offenbar besonderer Wert auf die Korrektheit der deutschen Schrift wert gelegt wird, bitte ich das Folgende zur Kenntnis zu nehmen.

        Das ’nicht‘ im ersten Absatz bitte ich zu verwerfen. Ich kann leider nicht so schnell tippen wie ich denke und negiere daher gelegentlich doppelt.
        Und am Ende des zweiten Satzes meinte ich mit ‚ab‘ natuerlich ‚abgestellt‘. Das war vielleicht ein Freeze oder ich war kurz abgelenkt.

        Ich bitte vielmals um Verzeihung.

  4. Ich hatte diese „Dissertation“ von A. Merkel (A. Kasner) bereits vor längerer Zeit im Netz entdeckt und runtergeladen. Diese befasst sich ausschließlich mit Chemie und ist vermutlich von Ihrem jetzigen Lebensgefährden Sauer verfasst worden, der ja eine Professur in Chemie hat. Diese „Doktorarbeit“ ist ledigleich ein kleines Sammelsurium aus verschiedensten Literaturquellen und anderweitigen Arbeiten, die aber alle fein säuberlich als Quellen genannt sind. Eine Dissertation muss aber n e u e Erkenntnisse auf dem Gebiet liefern. Davon ist n i c h t s enthalten.

    • Die physikalischen Bedingungen und Gegebenheiten sind nunmal die Basis der Chemie. Ich habe die Dissertation in Auszuegen gelesen und es dreht sich in der Tat um physikalische Zusammenhaenge. Es gibt nicht nur Festkoerperphysik, Dynamik, Optik, Akkustik etc. pp.

      Die Dissertation beschaeftigt sich mit der Frage, welche physikalischen Eigenschaften in Teilbereichen (Einfach-Bindung) der (Kohlenstoff-)Chemie fuer das, was in Experimenten nachgewiesen wurde, verantwortlich sind und wie es um sie bestellt ist. Ob sie mit ihren Erkenntnissen richtig liegt, weiss ich nicht. Fragen Sie dazu bitte Teilchenphysiker.

      Die Wissenschaften sind hierarchisch aufgebaut und im Kern der Chemie dreht sich wirklich alles nur noch um Physik.

  5. Interessant – habe ich endlich herausgefunden, wo sich die Mischpoke verbirgt, die im Glanze ihrer glorreichen Selbsterleuchtung alles besser weiß und alle zum Teufel wünscht, die es besser machen im Leben als Ihr, die Ihr Euch hier präsentiert als jämmerliche, schniefende und wutäugige kleine Versager, die ihre Unzufriedenheit mit sich selbst über andere ausgießen, damit sie nicht hinsehen und als wahre Wurzel allen Übels in ihre eigene verdorbene Fratze sehen müssen…. Soso, da seid Ihr also… – Oder habt Ihr schlicht zu wenig Verstand, um Euch selbst zu durchschauen und zu entlarven als Brandstifter und eben die, vor denen Euch Eure Eltern zumindest hätten warnen müssen?? Merkt Euch für den Anfang mal: Einzelne Ereignisse sind selbstverständlich nicht schön, klar – aber sie darzustellen, als sei das der Regelfall und all das auch noch in böser Absicht und dazu noch gesteuert von BÖÖÖÖÖSEN Mächten (huiiiii…), die sich an Euch (Die Ihr ja die Zierde der Menschheit zu sein beansprucht)… tja, was ist so etwas? Findet es selbst heraus…

  6. Von der Stasie geschänkt für besondere Verdinste (in der zukunft 😉 hatte ich vor jahren In verschiedenen Fohren Spekuliert! wurde verlacht ! geht mir runter wie Öl! 😉 hahahahah

        • Man verknüpft ‚groß‘ in diesem Fall nicht mit ‚mit‘.
          Bei:
          „Man schreibt ‚du‘ nicht mit großem Anfangsbuchstaben“
          sieht das aber anders aus.

          Bin kein Deutschlehrer, aber es sieht so aus, als ob das etwas damit zu tun haben koennte, welchen Fall das Objekt hat. (Nominativ, Genetiv … )

  7. Der frühere Schlagersänger Christian Anders hat schon Ende 2016 die „Doktorarbeit“ Frau Merkels analysiert. Bei Youtube „Christian Anders Doktorarbeit Merkel“ eingeben. Sehr empfehlenswert!

  8. Leute, lasst euch nicht belügen, die Frau heißt gar nicht Merkel, sondern hat den Familiennamen Kastner oder vielleicht auch noch anders. Darum kann sie auch ständig so unverholen Lügen, ohne, dass ihr jemand was kann!

      • Ist doch egal ob dieses sich Wesen Kasner oder Kastner oder sonstwie nennt. Es hat noch mehrere Namen sowie mehrere Pässe.
        Und wieso ist es ihm, dem Wesen, erlaubt, unter falschem Namen eine Geschäftsführung zu haben?
        Ganz einfach: Weil es aus dem gleichen Sumpf wie Einstein stammt. Oder einer dieser heißt in Wirklichkeit Apfelbaum und nennt sich woanders Manzano. Immer ist es dasselbe.

  9. Diese abgefeimte Kommunistin, die die Aufgabe hat, Deutschland endlich in den Orkus zu befördern, will Physiker*in sein und „glaubt“ an die Klimakatastrophe und verleugnet damit das Naturgesetz von der Thermodynamik. Aber diese STASI-Dame mit den abgekauten Fingernägeln, die sie uns ewig als Illuminaten-Pyramide hinhält, ist ja im Gesetzesbrechen eine grosse Meisterin. Genau richtig für diesen Job ausgesucht.
    Es ist ihr hoch anzurechnen, dass sie nicht nur die SPD Verräterpartei (Philip Scheidemann) demontiert hat, sondern auch gleich noch die heuchlerischen Christenparteien, die alle Werte über Bord geworfen haben.

    P.S.: * dieser Stern*in ist der sog. Clitorisstern*in, der nach Genderdeutsch heute erforderlich ist.

  10. Sehr hatte ich mich schon mehrmals darüber gewundert, daß zum merkel’schen Doktorat noch nie ernsthafte und tiefgreifende Überprüfungen erfolgt sind, während man Andere dafür öffentlich in der Luft zerrissen hatte! Begründung? Ach ja, sie ist ja die mächtigste Frau der Welt, die Retterin des Abendlandes, die Jeanne d’Arc Europas und die Umvölkerin Deutschlands . . . . . ihres eigenen Vaterlands – ist es das wirklich???? Und wer von den Schleimspurkriechern und linken Mainstream-Akrobaten will schon riskieren, sein mehr oder weniger gepolstertes Hinterteil in der nächsten Legislaturperiode nicht mehr in seinen bequemen Sessel drücken zu können! Einige Wenige, welche entweder den Mut zur eigenen Denke gehabt hatten oder welche dem Polit-Pulk einfach zu unbequem waren, wurden ja bekanntlich von dieser „Kämpferin für Recht und Gerechtigkeit“ (oh, mir wird jetzt speiübel) abgewürgt und diese fehlen jetzt, wo es darum geht, Leute mit Hirn und Können und nicht mit unproduktivem Polit-Gebabbel und Breitarsch zu finden, welche die Fähigkeit besitzen, den Karren wieder aus dem Dreck zu ziehen!

    • Es sollte jedem aufgefallen sein, dass die Politiker, deren Doktorarbeiten als Plagiate blosgestellt wurden, so weit ich es sehe, sämtlich konservativ gewesen sind. Da kann man sich denken, welche Kräfte im universitären Bereich dahinter standen. Es gibt anscheinend keine adäquaten konservativen Gutachter an den Universitäten, die ein Interesse daran hätten, Frau Merkel zu Fall zu bringen.

      • Das könnte auch daran liegen, daß im konservativen Lager sehr viel mehr Akademiker zu finden sind als im sozialdemokratischen und links-grünen Lager.

        Wo kein Licht ist gibt es auch keinen Schatten ;-))

        • Die größte Akademikerdichte hat übrigens die AfD.
          Bisher ist da noch keine Doktor- oder Diplomarbeit beanstandet worden.

          Die scheinen alle korrekt zu sein.

        • wenn ich die spitzenpositionen der SPD sehe, wo sind den da keine „akkamiker“ LOL. das ist es doch auch die ausnahme wenn da ein normalo dabei ist. unterwandert und infiltriert sage ich da mal !!!

    • Jeanne d’Arc war auch nicht das, was sie vorgab! Im Spanischen heißt sie Juana de Arcádia. Und Arcádia ist ein Ausdruck des Illuminatentums. Der YMC ist ebenfalls ein Teil dessen und unterhält Hotels und Freizeiteinrichtungen wie Ymcaplis, eben eine mosaistische Gründung.

  11. Die Nase Einstein hatte es doch vorgemacht, wie man nur klaut,
    was anderes können die Nachfahren der Höhlenbewohner doch nicht.

  12. Bert Brech, mit dieser Einschaetzung liegst Du genau richtig! Grandiose Anschuldigungen dieser Art muessen zwingend in allen Details belegt werden und Pruefungen unterworfen werden. Aber eine dubiose Regierung mit fragwuerdiger Legitimation handelt unrechtmaessig, wenn jede noch so geringe Kritik an der uns von den alliierten „Befreiern“ und internationalen Juden-Vereinigungen aufgezwungene „Tatsache“ mit keiner Silbe moeglich ist? Was soll an einer oeffentlichen Untersuchung denn so schrecklich sein? Was hat man Jahrzehnte Lang tot geschwiegen? Ist denn der Status Quo so viel bequemer? Es darf m.E. niemals vergessen werden, dass sog. Gestaendnisse Beschuldigter unter grauenhafter Folter gemacht wurden. Auch Anklagen jedweder Art liess man beweislos zu. Das war alles ausnahmslos Rachejustiz! Merkwuerdig, von den Morden und Schaendungen an der Deutschen Zivilbevoelkerung in Millionenhoehe NACH Niederlegung der Waffen spricht aber keiner mehr.

  13. Wenn man das Blech, der inhaltslosen Reden der Staatsabschafferin, mit den komplizierten Formeln, welche mit obenstehendem Link in der Dissertation einzusehen sind, vergleicht, muss sich jeder einigermassen intelligente Mensch darüber klar werden, dass diese Dissertation nicht im Hirn von Merkel entstanden ist. Nie und nimmer…..

  14. Die „Dissertation“ von Angela Merkel war nie Eine, was lange bekannt ist. Sie war auf einer Parteikader Schule, musste etwas Wissenschaftliches vorzeigen können und so kam ein Geschreibsel von bekannten Wissenschaftlichen Forschungen zusammen, wo absolut keine eigene Erkenntnisse eingebracht wurden. Eine Zusammenfassung war das, wie einer Klassen Aufgabe über Bekanntes. Im Donetz hat sie auch studiert, u.a. Russische Sprache wie ein KGB General outete.

    • Merkels „Dissertation“ IST LEDIGLICH EINE LITERATURARBEIT ohne eigene Erkenntnisse.Diese sind ein MUSS für eine Dissertation!

    • Sicher? Benötigt ein Physiker das Periodensystem der Elemente so dringend wie ein Chemiker oder kommt er teils ganz ohne aus?

  15. Was ist mit den Thesen, S. 132 – 138?
    Da sollte doch in Kurzfassung stehen, was die Arbeit Neues gebracht hat.
    Aber darauf wurde in keiner Zeile eingegangen. Sie analysieren die theoretischen Grundlagen, Punkt 2, S. 6- 48 (Das Kapitel geht bis Seite 59) na und? Das sind die Grundlagen, die in ihrer Arbeit lediglich VERWENDET werden, der Eigenanteil geht erst DANACH los. Da wurde aber nichts analysiert, oder habe ich etwas übersehen?

  16. Mag sie auch nicht! Aber hier waschen Leute vermeintlich schmutzige Wäsche welche zum Teil nicht mal wissen wie Richter geschrieben wird!

    • Wieviel dreckige Wäsche wäscht Merkel mit ihrem Verrat? Und ich finde es sehr gut dass die Wahrheit über ihre angebliche Doktorarbeit rsuskommt wie auch all die anderen Lügen. Verachte solche Menschen zutiefst und auch solche die wegen Rechtschreibfehler immer ganz explizite darauf hinweisen um die Wahrheit ja nicht anerkennen zu müssen.

  17. Vor dem Hintergrund der aufgedeckten Plagiatsfälle um Karl-Theodor zu Guttenberg und Annette Schavan, werden aktuell die wissenschaftlichen Arbeiten promovierter Politiker, die sich als Kandidaten zur Bundestagswahl 2013 stellen, auf Plagiate geprüft.

    Auch Angela Merkels Doktorarbeit wurde von der zu diesem Zweck ins Leben gerufenen Online-Plattform „PolitPlag.de” einer solchen Untersuchung unterzogen, hielt dieser allerdings stand. Ihre Dissertation wurde von der wissenschaftlichen Leiterin der Plattform als „plagiatsgeprüft plagiatsfrei“ befunden.

    • Was Peter Müller schreibt, ist eine dreiste Lüge!
      Lediglich Voruntersuchungen wurden zu Merkels Text durchgeführt.

      Auch wenn sie alle Quellen angegeben hat (eine pro Seite!): Die Kritik ist ja, dass nichts Neues in ihrer Doktorarbeit steht, sondern nur Bekanntes, Zitiertes!

      • Merkels „Dissertation“ IST nach Recherchen des Schlagersängers Christian Anders -wohl einer der Intimfeinde Merkels- lediglich eine LITERATURARBEIT, die KEINE eigene Forschungsergebnisse vorlegt, die normalerweise in einer universitären Fachdiskussion erfolgreich zu verteidigen sind. Der Stoff der theoretischen physikalischen Chemie in der quantitativen,also der mathematischen Darstellung ist geeignet,um bei Laien und mit der Materie weniger Vertrauten Eindruck zu schinden.

  18. Genial, ich genoss jede Sekunde Deiner Aufklärung! Danke, dass ich such lachen konnte, Super rüber gebracht! Daumen hoch!!

  19. Diese Merkel ist keine Dr.
    Also im ganzen die Schuljahre bei einen Menschen zum Magister. Bis zum Dr.
    Mit 7 Jahre der Anfang in der Volksschule. Mit 11 Jahren kommt er in die Hauptschul gute 5 Jahre. Dann kann er in die Mittelschule seine Reife bekommen. Nach 3 Jahre in die Hochschule noch mals 4 Jahre. Dann in Die Uni. 6-8 Simester. Die Pruefung nicht leicht. Dann hat er denn, Magister Schein. So muss er ca 4-5 Jahre Magister sein. Arbeiten in diesen Werk.
    Bis zum Dr.
    Wie alt ist sie dann frage.??????
    Ein Simester ist 6 Monart.
    Mit ca 20 Jahre Schulzeit ist er Magister. Sein Alter so 27 Jahre. Und nach 4-5 Jahren kann er den, Dr machen Schreiben sagt man da. Wie alt war die Merkel im Jahre 1990 frage?????? Wann Sie Geboren ist kann ich nicht Schreiben, ich bin kein Deutsche. Nur von Oesterreich. Ich habe nur den Schein Magister. Weltgeschichte Chronik. Aber die Dr Arbeit so Schwer…

    • ääähm … das Schulsystem der ehem. DDR gestaltete um einiges anders als hier beschrieben
      lieber Jungwessi Wolfmayr!
      Insofern ist diese Rechnung hier nicht beweisführend, sondern inkompetente Unwissenheit. ergo altkluge Besserwisserei.

    • Wenn Wissenschaftler wissenschaftliche Wissenschaften wissenschaftlich diskutieren, sollte nicht der Öselsiggi vorrechnen, dass manche Bildungsgefälle andernorts in tiefe Täler reichen. Du hattest Deine Bildungschancen, nun heul leise, oder informier Dich vorher zur Sachlage und worum es eigentlich geht.

  20. Hier noch ein schönes Gedicht aus der Pionierzeitschrift Frösi von 1967, da war Dr. Angela Merkel (damals Kasner, jüdisch Khazmirzek) etwa 13 Jahre alt:

    “Revolution von Oben”
    Ernst Thälmann, schreite du voran,
    ich lieb’ den Sozialismus,
    drum steh ich hier nun meinen Mann,
    weil Revanchismus weg muss.
    Schon lange will das rote Heer
    den Feind eliminieren.
    Ich brauch’ hierfür kein Schießgewehr –
    ich werd’ ihn infiltrieren!
    Ich werd Chef der BRD,
    – der Klassenfeind wird’s hassen! –
    und folg’ dem Plan der SED,
    sie pleitegeh’n zu lassen!”

    http://spuki.net/ein-gedicht-aus-der-froesi-von-1967-politisches-russisches-online-roulettte/

    • Und nun ???

      Soll uns alle dieses Scheiß-Gedicht belustigen, oder was ?

      Habt ihr Oberschlauberger nichts anderes zu tun, als die Welt mit euren Gedichten noch weiter zu verblöden, oder was ?

    • Also, es läuft alles nach Plan wie im Gedicht vorgegeben. Das Gedicht ist nur ein veröffentlichtes Freimaurerwissen.

  21. hallo, ich glaube, dass fast jede doktorarbeit angefochten werden kann. ich habe leider nur eine dipl.
    arbeit geschrieben, und wurde in der mündlichen prüfung, was den inhalt meiner arbeit betraf, auf herz und nieren von meinem prof. geprüft. wie es sich mit einer dr. arbeit verhält, habe ich leider keine ahnung ?????

    • Haargenau das ist der Punkt ! Es sind die dunklen Hintergrundmächte, die dieses, mit einer eigentlich armen aber für sie nützlichen Kreatur, die ein Leben lang beobachtet wurde, veranstaltet haben.

  22. Meiner Meinung nach ist diese Arbeit ist gekauft…. hat einfach jemand anderes geschrieben…. kann ich mir nicht vorstellen, das die Merkel diese Arbeit selbst geschrieben hat. Da muss man schon ein bisschen Rechnen können und die Merkel bringt bis heute nur Milchmädchenrechnungen zustande.

  23. wen wundert das denn.Habe schon mehrfach geschreiben,dass es interessant wäre IM Erika einmal gründlich zu durchleuchten.Dasselbe gilt bei dem ev.Freiheitskämpfer Larve Gauck..Maas, de Maizière und Gabriel seien auch empfohlen…..Schaumschläger

  24. …es wir dimmer seltsamer: seit Jahr und Tag heißt es, die Doktorarbeit sei ‚verschwunden‘, da sie mutmaßlich in ihrem abschließenden Teil eine Lobeshymne auf die DDR enthält.

    Wo befindet sich diese ominöse Doktorarbeit? Wer hat sie wann, wo examiniert?

    ….help me, please!

    • Nicht die Doktorarbeit ist verwunschnen, sondern eine Arbeit zu Marxismus-Leninismus – bin selber nicht in der DDR aufgewachsen, aber das ist glaube ich so eine Art zwingende Arbeit um die lehren zu Marxismus-Leninismus zu anzupreisen. Ehrlich gesagt würde dieser Teil nicht mich gar nicht interessieren, ist ja eine Art Zwangsarbeit.

    • Ich habe die Dr.-Arbeit; sie stammt sogar aus meinem eigenen Fachgebiet, dort allerdings aus dem bei „richtigen“ Chemikern „beliebten“ Randgebiet „Physikalische Chemie“. Sie hat darin auch die Artbeiten eines Jugendfreuns und Studienkollegen von mir zitiert und ich werde dem zu Weihnachten mal wieder schreiben und nachfragen……
      Bei grober Durchsicht scheint mir auch sehr wenig Neues drin zu sein….. Insofern für ne Dr.-Arbeit etwas dünn. Meine Staatsexamensarbeit in Chemie enthält jedenfalls mehr „Neues“….

  25. warum untersucht keiner die Arbeit`Ist doch klar, die haben Angst, denn die hat die Mächtigsten dieser korrupten Welt auf ihrer Seite! Wer will schon sterben weil er „versucht“ der US ISRAEL Agentin an den Karren zu pissen?

  26. Also ich gebe ja zu, daß ich mir nicht das ganze Video angesehen habe. Deshalb ist mir wohl entgangen, wer jene ominöse Doktorarbeit analysiert hat. Der Ersteller des Videos – Christian Anders (sic!) – muß ein Universalgenie sein, wenn er sich an eine solche Materie heranwagt. Aus dem Stand heraus ist der halbitalienische Schlagersänger („Es fährt ein Zug nach Nirgendwo“) dazu wohl kaum in der Lage.

    Wenn man etwas recherchiert, so stellt man fest, daß VroniPlag, in diesem Kontext die einzige glaubwürdige Plattform, Merkels Doktorarbeit noch nicht untersucht hat. Zur Begründung gibt man auf VroniPlag an:

    „(…) Frau Merkel hat in Physik promoviert, im Gegensatz zu den geisteswissenschaftlichen Promotionen von zu Guttenberg, Koch-Merin, Saß und Pröfrock. Naturwissenschaftliche Arbeiten zeichnen sich zumeist durch einen geringeren Seitenumfang und höheren Praxisbezug (im Sinne von technischen Experimenten) aus, daher sind diese Ergebnisse für uns hier nur schwer zu reproduzieren. Wir könnten natürlich die Dissertation durch den Plagiarims-Finder jagen, aber ich denke, da wird nicht viel herum kommen (…)“

    http://de.vroniplag.wikia.com/wiki/Forum:Die_Bundeskanzlerin

    Mit anderen Worten: Merkels Arbeit ist vermutlich noch nie objektiv und von kompetenter Seite analysiert worden. Aber was nicht ist, das kann ja noch werden…

  27. Merkel ist weder schlau noch intelligent. Sie ist eine strunzdumme bösartige alte Hexe. Und genau deshalb wurde sie zur Kanzlerin gemacht. Sie ist die Idealbesetzung um Deutschland abzuschaffen.

    • Stimmt: Steht ja auch in den „Protokollen der Weisen…“.
      Der jüd. Herr Kirchberg, der Churchill genannt wurde drückte es auch klar aus, als er sagte, ‚es ginge nicht um den Nationalsozialismus sondern um die (Zerstörung) der Deutschen‘.

  28. Diese Vermutung äußerte ich bereits vor JAHREN; allerdings damals aus dem Wissensstand der Merkelschen Politfehler.
    Dass nun diese „Doktorarbeit“ näher beleuchtet wird, ist erforderlich, denn Merkel blöfft lediglich, das ist Talent.

  29. Man hat extra Polit-Puppen an die Macht gesetzt, die ordentlich Dreck am Stecken haben, wie IM Erika, damit sie willfährig, weil erpressbar ist.
    Wenn ihre Stasi-Akte so harmlos ist, warum veröffentlicht sie diese nicht?
    Schon seit Jahren wird gemunkelt, dass sie lesbisch ist und eine Alibi-Ehe führt und dass ihre Dissertation ein Fake ist und von ihrem Mann Prof. Sauer geschrieben wurde, den ich für einen „komischen“ Vogel halte. Um es noch zu toppen: Angeblich ist sie eine CIA-Agentin….

  30. Technische Diplomarbeiten mussten sehr wohl neue Erkenntnisse, die auch noch von allgemeinem (!) Interesse sein mussten, beinhalten.

  31. Daß sowas mal rauskommt, habe ich lange erwartet. Deshalb hat das Merkel auch die anderen Betrüger wie Guttenberg oder Schavan bis zum Gehtnichtmehr verteidigt. Großartig, daß sich ein Wissenschaftler endlich mal die Mühe gemacht hat, dieses armselige Machwerk auseinanderzunehmen! Genauso professionell wie in diesem Elaborat agiert Merkel ja auch als Kanzlerine.
    Man kann sich danach denken, durch welche Dienste dieser sagenhafte Abiturdurchschnitt von angeblich 1,0 bei den Genossen erworben wurde … (bei diesen sprachlichen Fähigkeiten hätte sie an meiner EOS in Deutsch eine 5 bekommen, da hätten auch die 1 in Staatsbürgerkunde und möglicherweise in Russisch nicht geholfen). Leider sind Abiturnoten m.W. nicht justiziabel …
    Irgendwann kommt doch alles ans Licht und dient hoffentlich bei der Entscheidungsfindung bei der Bundestagswahl.
    Endlich haben wir wieder einen „neuen“ kürzesten politischen Witz: Dr. Merkel!

    • Ich habe mir das Video bis zum Ende angesehen und bin der Meinung, dass man hinsichtlich der wissenschaftliche Reputation des Videoproduzenten durchaus Zweifel hegen sollte. Das betrifft allerdings nicht seine Wertung der veröffentlichten Passagen von Merkels Dissertation. In diesen ist, ich habe das bereits geschrieben, keinerlei Mehrwert zu erkennen. Es handelt sich lediglich, da hat der Autor tatsächlich recht, um eine Aneinanderreihung von bekannten Sachverhalten. Damit würde die Arbeit im Anspruchsniveau allenfalls(!) dem einer Diplomarbeit, aber niemals einer Promotion genügen. Um sich ein Urteil bilden zu können, müsste allerdings die gesamte Dissertation vorliegen. Anlass zur Verwunderung gibt, dass die angeblich nicht aufzufindende Arbeit nun plötzlich doch aufgetaucht ist. Auch ist mir nicht verständlich, weshalb die Frau in Physik promoviert hat, obwohl es sich ganz klar um ein Themengebiet der physikalischen Chemie handelt. Gerade deshalb ist es notwendig, dass Merkels Arbeit jetzt schnellstens öffentlich zugänglich gemacht und einer gründlichen Prüfung unterzogen wird.

      • „Offiziell“ zugänglich ist die Arbeit nicht mal über Fernbleihe; das war mein erster Versuch! Beim zweiten Versuch erhielt ich die Auskunft, ich könne die Arbeit unter Aufsicht (!) in der Deutschen Bibliothek in Frankfurt oder Leipzig einsehen; das Anfertigen von Kopien sei NICHT gestattet!

  32. Zumindest lässt sich der wissenschaftliche Mehrwert von Merkels Promotion anhand der zitierten Passagen nicht erkennen. Die Arbeit würde in dieser Form allenfalls den Anforderungen an eine Diplomarbeit genügen. Anlass zur Verwunderung gibt auch, dass die Frau ihren Doktortitel in Physik erworben hat, obwohl es sich bei der Thematik eindeutig um einen Bereich handelt, welche die physikalische Chemie betrifft.

  33. Wer an den „Holocau$t“ nicht nur glaubt, sondern diese religioese Judenfantasie auch noch zur „Staatsraison“ macht, hat (entweder) mit Naturwissenschaften nix am Hut und/oder ist ein Betrueger.

    • Bert Brech, mit dieser Einschaetzung liegst Du genau richtig! Grandiose Anschuldigungen dieser Art muessen zwingend in allen Details belegt werden und Pruefungen unterworfen werden. Aber eine dubiose Regierung mit fragwuerdiger Legitimation handelt unrechtmaessig, wenn jede noch so geringe Kritik an der uns von den alliierten „Befreiern“ und internationalen Juden-Vereinigungen aufgezwungene „Tatsache“ mit keiner Silbe moeglich ist? Was soll an einer oeffentlichen Untersuchung denn so schrecklich sein? Was hat man Jahrzehnte Lang tot geschwiegen? Ist denn der Status Quo so viel bequemer? Es darf m.E. niemals vergessen werden, dass sog. Gestaendnisse Beschuldigter unter grauenhafter Folter gemacht wurden. Auch Anklagen jedweder Art liess man beweislos zu. Das war alles ausnahmslos Rachejustiz! Merkwuerdig, von den Morden und Schaendungen an der Deutschen Zivilbevoelkerung in Millionenhoehe NACH Niederlegung der Waffen spricht aber keiner mehr.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein