Nur in der bescheuerten Republik möglich: Linksterroristen der staatliche finanzierten ANTIFA haben in der Nacht zu Montag das Ehrenmal für gefallene deutsche Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkriegs geschändet. Das Krieger-Ehrenmal steht im Erdgeschoß der Herz-Jesu-Kirche im Bonner Rheinviertel. Die Täter beschmierten die Gedenktafeln, auf der die Namen der Gefallenen stehen, mit roter Farbe. Ein Bekennerschreiben und Fotos wurden auf der Seite linksunten.indymedia.org im Internet veröffentlicht. Eine Mitarbeiterin der Kirchengemeinde bestätigte gegenüber der JUNGEN FREIHEIT die Schmierereien.

„Die Verschönerungsaktion soll auf den Irrtum von Täter-Gedenken und Geschichtsrevisionismus hinweisen und dazu beitragen, den deutschen Opfermythos zu dekonstruieren“, ist auf der linksradikalen Internetseite zu lesen.

Deutsche „Vernichtungstruppen“

Schon in den vergangenen Tagen wurden in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz Kriegerehrenmale von Linken beschmiert. In einem Bekennerschreiben, ebenfalls auf der Seite, werden die gefallenen deutschen Soldaten als Teil deutscher „Vernichtungstruppen“ beleidigt.

Zum Volkstrauertag, zwei Wochen vor dem ersten Advent, scheinen weitere Aktionen geplant. Das geht aus den beiden Bekennerschreiben hervor. Der aktuelle Bekennerbrief endet mit den Worten: „Nie wieder Deutschland“.

3 Kommentare

  1. an das ganze maas pack !
    deutschand ist wirkich das aller letzte warum verpisst ihr faulen schmarotzer euch nicht einfach.
    ihr seid zu blöd zum scheissen.
    aber helft mal schön weiter bei der gleichschaltung der neuen merkel agenda diktatur.
    für euch ist ja immer noch die gleichschaltung aller kulturen bunte vielfallt.
    das ist einfach unglaublich wieviel dummheit in eine gruppe minderbemittelter passt.
    ftw

  2. Wow, wer hält diese Idioten hier in Deutschland. Wir können gerne auf dieses Gesocks verzichten.
    Es läßt tief blicken wie weit wir gesunken sind, alles dank Merkel, wir finanzieren diese Schläger-
    truppe noch, es ist nicht zu fassen.

    • Nicht „wer“ sondern was haelt diese „Helden nach Ladenschluss“ in Deutschland?
      Das Geld der Idioten!
      Ohne staatliche Foerderung wuerde die Merkel-Jugend vor einer Dose Bohnen verhungern, nachdem sie ihre Nasen leergepopelt haben.

      „Scheiss Kartoffeln haben keine Ehrre“ die Kanaken sind vielleicht nicht so intelligent wie ihr Wirtsvolk,
      an Verstand aber schlagen sie uns um LAENGEN!

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here