Klar, wir leben in einem kapitalistischen Land – mehr Macht all den Leuten, die Geschäfte führen und gut davon leben, Waren und Dienstleistungen zu verkaufen! Aber diejenigen, die wissentlich aus dem Schaden anderer Menschen Profit schlagen, sollten hart bestraft werden, durch Geldstrafen, Haftstrafen bis hin zur Geschäftsaufgabe. Diese Daumenregel sollte für Unternehmen, Organisationen und Gesellschaften gelten, ganz zu schweigen von Regulierungsbehörden. Aber das scheint eine Utopie zu sein, die schlicht nicht existiert und, wie es aussieht, auch nie existieren wird.

Seit Anbeginn der Zeit haben indigene Völker natürliche Lebensmittel, Kräuter, Tinkturen, Beeren, Pilze und Mineralien gefunden, die sie als Prävention oder Heilmittel für alle möglichen Infektionskrankheiten verwendeten. Heute kennt sie nur noch ein kleiner Prozentsatz der Bevölkerung, und einige glauben schon gar nicht mehr an ihre Wirkung. Schuld an dieser Situation ist Angst. Horrende Angst, geschürt von der Regierung, die für jedwede ansteckende Krankheit ein Worst-Case-Szenario verbreitet und mit Hilfe von Propaganda die Bürger zu Tode erschreckt (einem schleichenden Tod durch toxische Medikamente).

Da gibt es Bilder von Kindern, die aufgrund von Polio ihre Gliedmaßen nicht mehr bewegen können! Oder Bilder von Babys, die von Kopf bis Fuß von Pocken, Masern oder Windpocken bedeckt sind … Oh, mein Gott! Da werden neunjährige Mädchen mit einer giftigen Spritze gegen eine harmlose, sexuell übertragbare Krankheit geimpft, die eine infektiöse Krebsform darstellt! Nur: Wie viele Neunjährige sind sexuell aktiv? Sicher ist aber, dass viele dieser Mädchen einen anaphylaktischen Schock erleiden und kurz nach der HPV-Impfung (HPV = Humane Papillomviren) ins Koma fallen.

Dann sind da diese erfundenen Krankheiten, die eine ruchlose Multi-Millionen-Dollar-Impfindustrie heraufbeschwört und die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) propagieren. Und die Massenmedien bauschen den Hype um diese Krankheiten noch weiter auf, mit Lügengeschichten über Ausbrüche und Pandemien.

Am Ende eilt jeder in die nächstbeste Arztpraxis, um sich mit einer Spritze voll Mononatriumglutamat, Quecksilber, Formaldehyd und Aluminium stechen zu lassen, ganz zu schweigen von Kombinationen aus gentechnisch veränderten Organismen, Bakterien und lebenden Viren, gegen die es möglicherweise tatsächlich kein Heilmittel gibt. Das ist doch ein gesundes Verhalten?

Tatsache ist: Die Menschen wollen »kein Risiko eingehen«, weil sie einer Gehirnwäsche unterzogen worden sind und deshalb glauben, das einzige Mittel, das bei Beschwerden und Krankheiten helfe, sei ein chemischer Arzneistoff, der in einem Labor hergestellt und von der Gesundheitsbehörde »anerkannt« wurde. Das ist ein großer Fehler. Ein gewaltiger Fehler. Dieselben Menschen werden ein geschwächtes Immunsystem und unvorhersehbare Krankheitserreger im Blut davontragen und sich sogar leichter mit genau den Infektionskrankheiten anstecken, die sie so ängstlich vermeiden wollen. Was für eine Ironie! Das ist Kapitalismus. Also, wollen Sie schweigen und sich mit dem Gift impfen lassen – oder machen Sie Ihre Hausaufgaben und informieren sich über die wahren Hintergründe: Die westliche Medizin versucht, aus all den Krankheiten, die sie selbst schafft und dann mit noch schädlicheren »Heilmitteln« bekämpft, Profit zu schlagen.

Neun Impfungen, die Sie NIEMALS brauchen und die Sie vor gar nichts schützen, besonders nicht vor den Krankheiten, gegen die sie schützen sollen

  • Windpocken-Impfung (Varicella)
  • Masern-Impfung (oder MMR – Masern, Mumps, Röteln)
  • Zika-Virus-Impfung
  • Grippeschutz-Impfung
  • Schweinegrippe-Impfung (H1N1)
  • Vogelgrippe-Impfung (H5N1)
  • Polio-Impfung
  • HPV-Impfung
  • Anthrax-Impfung

Was die Medizinindustrie Ihnen verheimlicht

Dass viele Kinder und Babys schwächere Immunsysteme als Erwachsene haben, liegt oft darin begründet, dass ihnen vor dem siebten Geburtstag mehr als 50 toxische Impfstoffe verabreicht werden. Diese Impfungen empfehlen die CDC und die Bundesstaatsbehörden – und manche US-Bundesstaaten wie Kalifornien setzen sie mit Zwang durch.

Windpocken sind eine gewöhnliche Kinderkrankheit, die von einem Virus verursacht wird und zwei bis vier Tage dauert. Danach sind die meisten Kinder ihr Leben lang vor Windpocken geschützt. Masern verlaufen wie eine Erkältung mit Husten und Fieber und zudem einem fleckigen Ausschlag, der nach ein paar Tagen abklingt und sich schält. Mumps ist eine akute Virusinfektion, die normalerweise mit leichtem Fieber, Halsschmerzen und geschwollenen Drüsen einhergeht und ein paar Tage andauert.

Was die Medizinindustrie verschweigt, ist, dass der normale menschliche Körper, der nicht geschwächt und nicht mit Impf- und Nahrungstoxinen infiziert ist, mit diesen Krankheiten normalerweise leicht fertig wird. Das gilt auch für das Zika-Virus, das die Missbildungen bei Babys wahrscheinlich gar nicht auslöst.

Das ist alles eine große Lüge und Angstmache. Die Schweinegrippe war ein Schwindel, ebenso der Impfstoff dagegen. Die betreffenden Impfstoffhersteller mussten für Schäden, die direkt auf diese giftigen Spritzen zurückzuführen waren, Schadenersatz in Millionenhöhe bezahlen. Und dass der MMR-Impfstoff zu Autismus führen kann, hat der leitende CDC-Wissenschaftler Dr. William Thompson selbst zugegeben.

Der Anthrax-Impfstoff ist höchst experimentell und gefährlich, und der Polio-Impfstoff, der per Injektion oder oral bzw. nasal verabreicht wird, verbreitet Polio sogar: Die geimpften Kinder werden zu Trägern der Krankheit und können andere Kinder oder Familienangehörige damit anstecken.

Das alles ist kriminell, und die Impfindustrie weiß das auch – aber die Profite aus dem Verkauf der Impfstoffe an all die paranoiden Eltern und der Gehirnwäsche unterzogenen, uninformierten Menschen überwiegen die Schadenersatzzahlungen aufgrund gesundheitlicher Folgen bei Weitem. Die Formel für bösartigen kapitalistischen Erfolg ist simpel: Verkaufe Millionen von toxischen Impfstoffen und bilde einen Schmiergeldfonds von etwa einem Prozent dieser Profite. Damit werden dann Eltern zum Schweigen gebracht, die die Industrie dafür zur Rechenschaft ziehen wollen, dass ihre Kinder gelähmt und entstellt wurden.

Das Einzige, wovor Eltern wirklich Angst haben sollten, ist die Impfindustrie. Sorgen Sie mit Biokost und ganzheitlicher Medizin für ein starkes Immunsystem und fallen Sie nicht auf die Propaganda und Angstmache herein.

8 Kommentare

  1. Eines hab ich noch vergessen zu erwähnen:
    Fragt mal die Politiker, ob sie geimpft sind.
    Von Obama ist bekannt dass er und seine Kinder NICHT geimpft sind.
    Warum wohl?
    Warum wurde die Impfpflicht eingeführt, die jetzt noch größere Ausmasse annimmt als jemals zuvor?
    Wenn das Impfen so gut wäre, warum bedarf es eines Gesetzes?
    Das ist Gesetzesbruch: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Art 2
    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
    (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich.
    Das bedeutet: ich alleine bestimme darüber, was mit meinem Körper geschieht.
    Die Impfpflicht verstößt gegen dieses Gesetz.
    In Deutschland werdet ihr wohl auch keinen Politiker finden der sich impfen lässt.
    Weil sie alle wissen, welches Gift in den Impfungen enthalten sind.
    Auch hier geht es nur darum die Menschheit zu reduzieren, so wie Rockefeller es vor kurzem groß und breit verkündet hat.
    Dieser Abschaum, der sich zum Herrscher der Welt aufspielt, will bestimmen wer leben darf und wer nicht?
    Gehts noch?

  2. Dem Autor dieses Themas stimme ich vollkommen zu Aufgrund eigener Erfahrungen.
    Ich bin strikter Impfgegner.
    Es geht nicht nur um Impfungen sondern auch um Medikamente, die für die orale Einnahme verordnet werden.
    Fall1: in den frühen 90er Jahren liess ich mich gegen Grippe impfen.
    Resultat: Eine Grippe, an der ich fast gestorben wäre.
    Desweiteren wurde mir durch die Grippe die Möglichkeit genommen, Fieber zu bekommen.
    Nach dem Arztwechsel sagte mir mein behandelnder Arzt: Die Unfähigkeit, Fieber zu bekommen, könne für mich lebensgefährlich werden. Diese Impfung mit all den Bestandteilen hätte mir niemals verabreicht werden dürfen.
    Wenn eine angeblich harmlose Grippe – Impfung so etwas auslösen kann, möchte ich nicht wissen, welche Bestandteile in anderen Impfungen enthalten sind.
    Fall 2: Verordnete Medikamente:
    Wer erinnert sich an den Fall Vioxx? Offengelegter Skandal 2004 – Ein Rheumamittel gegen Schmerzen.
    Ich nahm es über 3 Jahre ein. Von 2000 – 2003. 2003 erlitt ich dadurch einen Schlaganfall. Das Medikament wurde auf dem Markt angeboten von Merck – http://www.merck.de/de/unternehmen/merck_in_deutschland/merck_in_deutschland.html.
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/vioxx-skandal-erste-deutsche-strafanzeige-gegen-merck-eingereicht-a-323041.html
    Nach dem Skandal outeten sich viele ehemalige Angestellte des Unternehmens zu diesem Medikament, die bestätigten, dass alle Studien zu diesem Medikament gefälscht und von Seiten des Unternehmens Todesfälle billigend in Kauf genommen wurden.
    Nachdem der Skandal aufflog, wurde das Medikament sofort vom Markt genommen und komischerweise hatte Merck sofort ein Ersatz auf den Markt gebracht: ARCOXIA. Auf dieses Medikament reagierte ich ebenso, wie auf Vioxx. Nicht nur ich, sondern viele andere ebenso. Nach zweimaliger Einnahme diese Medikamentes bin ich haarscharf an einem 2. Schlaganfall vorbeigeschrammt.
    Ein Bekannter hat mich am Tag der ersten Einnahme abends zum Arzt gefahren.
    Alle Schadenersatzansprüche, die geltend gemacht wurden in Amerika ( Schadenersatz wurde ausgezahlt ) wurden von einer Richterin wieder als unrechtmässig beurteilt und Merck erhielt alle Gelder wieder zurück.
    Der deutsche Anwalt, dessen Name ich hier nicht nennen möchte, liess sich allem Anschein nach kaufen.
    Zuerst ( Anfang 2005 ) stellte er mit eine Entschädigungssumme in Höhe von ca. 350 000 Euro in Aussicht weil ich durch diesen Schlaganfall erwerbsunfähig wurde.
    Anfang 2007 schickte mir genau dieser Anwalt meine ärztlichen Unterlagen wieder zu mit der Begründung, er könne für mich nichts tun.
    2007 im Spätherbst wandte sich ein Angestellter dieser Anwaltskanzlei in Berlin an mich mit der Bitte, ihm die Unterlagen ein weiteres Mal zu überlassen um meine Rechte geltend zu machen. So schrieb er jedenfalls. Er bestand aber auf Orginale – keine Kopien. Selbstverständlich bekam er nur Kopien. 2 Jahre später erhielt ich ein Schreiben dieses Angestellten, in dem er mir mitteilte, nichts für mich tun zu können. Die Unterlagen habe ich bis heute nicht zurückerhalten. Mehrmals bat ich drum. 2011 bekam ich zur Auskunft dass es von mir keine Unterlagen gäbe, ich noch nicht mal dort bekannt sei.
    Was das bedeutet, dürfte jedem klar sein. Wo ich kann boykottiere ich dieses Pharmaunternehmen.
    Was glaubt ihr wohl, was in angeblichen Impfstoffen enthalten ist?
    Ich erinnere euch alle an Bill Gates, der sich mit seinen Impfungen in Afrika das Recht herausnimmt,
    zu entscheiden wer leben darf und wer sich fortpflanzen darf.
    Ich unterstütze diese kriminellen Machenschaften der Pharmaunternehmen nicht mit meinen Impfungen.

  3. Liebe Anonymen,
    schon mal einen an Polio Erkrankten gesehen ? Schon mal das Ergebnis gesehen, wenn eine Schwangere Röteln hatte ? Die Liste kann um einiges verlängert werden .
    Ihr solltet bei der Materie bleiben , von der Ihr was versteht…. Medizin gehört nicht dazu !

    • Schwine Grippe war ein Mega Betrug und im Prinzip hat der Autor Recht. Leider hat er dann übertrieben, wie mit der Masern Schutz impfung, welche nun mal sinnvoll ist.

  4. Schade dass zivilisierte Menschen sich einen solchen primitiv und voller halber Wahrheiten Text verbreitet.Ungeimpfte Menschen sind eine große Gefahr,eine Zeitbombe für den Rest,ein potenzieller Grund für eine ungewollte Abtreibung z.B.Bitte informieren sie sich nur von Fachleuten,Aerzten und Apothekern und lassen ihre Kindern impfen!

  5. Die jungen Menschen haben vergessen, dass es schlimme Krankheiten seit Urbeginn gibt, die auch tödlich enden können. Ich persönlich habe die Masern im Alter von 4 Jahren durchmachen müssen. Dabei schrammte ich leicht an einer Hirnhautentzündung vorbei und erinnere mich an drei qualvolle Monate im Bett. Ich danke dem lieben Gott, dass man heute diese und andere Krankheiten nicht mehr bekommen muss. Keine Nebenwirkung kann so schlimm sein wie die Krankheit selbst. Meine Kinder und Enkel sind alle durchgeimpft. Wer unsicher ist, sollte die ältere Generation dazu befragen.

    • Haben Sie schon einmal daran gedacht, woher all diese Arschgebrechen kommen, die Jugendliche mit Rheuma, Asthma, Allergien und Diabetes haben? Und zwar von den 6-fach Impfungen. Allein ein Säugling erhält 16 (!) Stück. Erwiesenermaßen schädigen diese Impfungen das Gehirn, sodass u.a. der Myelenisierungsprozess (die Gehirnreife) unterbrochen wird – zum Entsetzen der Neurologen.
      Dieses ist z.B. für die Empathie wichtig. Fakt ist: Die Jugend war noch nie so brutal wie heutzutage und wir hatten noch nie so viele Elternmörder.
      Es ist richtig, dass aus kränkelnden Kindern widerstandsfähige Erwachsene werden. Auch ich habe alle Kinderkrankheiten durchgemacht. Was sind schon 3 Monate im Bett liegen, gegen diese schweren Erkrankungen, wodurch auch noch Zombies entstanden sind, die dadurch mit verkürzter Lebenszeit zu rechnen haben.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein