Nachdem ihre Parteivorsitzende Claudia Roth vor kurzem offenbarte, dass ihr die Inhalte des deutschen Grundgesetz völlig fremd sind, durfte nun auch Katrin Göring-Eckardt im Morgenmagazin unwidersprochen Geschichtsrevisionismus der ganz üblen Sorte betreiben. Man höre und staune was Göring-Eckardt, die genau wie die minderbemittelte Roth, weder einen Berufsabschluss noch einen Universitätsabschluss besitzt, da von sich gibt. Die paar Semester Theologie – reine Makulatur. Göring-Eckardt behauptet tatsächlich, dass die „Nazis“ die Dresdner Frauenkirche zerstört haben. In Wirklichkeit zerstörten anglo-amerikanische Bombengeschwader das Gotteshaus kurz vor Kriegsende am 13. und 14. Februar 1945. Bei den Angriffen wurden auf brutale Weise mindestens 250.000 Dresdner Zivilisten ermordet. Nicht der erste Fehltritt dieser Art. Anfang des Jahres verglich die Atlantikerin Göring-Eckardt die Mitgliedschaft der Bundesrepublik im Angriffskriegbündnis NATO mit einer Mitgliedschaft im Sportverein.

2 Kommentare

  1. Was erwartet man von Geheimdienst geführten “ grünen“ Sprechblasen-Abscheider?. Ein Test wie weit der Verblödungsgrad, der Spezies Deutsch bereits gediehen ist und mehr nicht.

  2. Na klar doch, die pösen Nazis sind an allem Schuld, sogar wenn in China ein Sack Reis umfällt. Wenn ich die ganzen Doppelnamen der Politmaden, Lesben und sonstigen Abschaum aus der Kinderschänderpartei lese wird mir übel. Aber auch dieser Doppelname wird ihr Nürnberg 2 erleben.
    Hier der Verweis zu der volksverhetzenden Aussage:
    https://www.youtube.com/watch?v=ibv9KTRIDKk

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein