In Niedersachsen haben die rot-grünen Regierungsfraktionen einen Antrag zum mehrsprachigen Unterricht in den Landtag eingebracht. Ein Viertel der Landeseinwohner habe ausländische Wurzeln und spreche hauptsächlich Türkisch, Farsi oder Polnisch. Diese Sprachen sollten daher als reguläres Unterrichtsfach angeboten werden. Das Parlament berät am Mittwoch über die Forderung.

„Die Kinder, die mehrsprachig aufgewachsen sind, bringen ganz viel mit in die Schule, diese Ressource dürfen wir nicht brachliegen lassen“, zitiert die Hannoversche Allgemeine Zeitung den Bildungssprecher der Grünen und Vorsitzenden des Kulturausschusses, Heiner Scholing.

Kein Deutsch mehr an den Schulen

Um Abiturprüfungen auf Türkisch oder Farsi abnehmen zu können, benötige das Land auch Lehrkräfte mit entsprechender Muttersprache. „Eine ‚Türkisch-Arbeitsgemeinschaft‘ zum Reinschnuppern am Nachmittag reicht da nicht“, so Scholing weiter. Bildungsangebote an Hochschulen müßten erweitert werden, ausländische Lehramtsausbildungen leichter anerkannt werden und vermehrt bilinguale Kindergärten gegründet werden.

Zustimmung erhielt der Vorschlag von dem schulpolitischen Sprecher der FDP, Björn Försterling: „Er geht in die richtige Richtung, wird sich aber so schnell nicht umsetzen lassen, allein schon weil die Lehrer dafür fehlen.“

13 Kommentare

  1. Das sieht den Pfandflaschenkonstrutkteueren ähnlich. Jagt doch endlich dieses nichtszutzige Gesocks aus dem Bundestag raus.Aus den Landtagen auch.

  2. @ Bernd:
    „Integration“ mag zwischen verwandten Kulturkreisen funktionieren, verschiedene Rassen im grossen Stil zu vermischen wird nur unter Zwang und Sanktionsandrohung geschehen koennen, da es in der Natur eines jeden normalen Menschen liegt, sich in erster Linie zu „den Seinen“ hingezogen zu fuehlen (diese Tatsache laesst sich in rassisch gemischten Kindergartengruppen vortrefflich beobachten).
    Den Konsensdemokraten geht es bei ihrem „Konfliktdesign“ lediglich darum, von ihrer Schaedlichkeit bzw. ihrer totalen Unfaehigkeit zur Fuehrung eines homogenen Volkes FUER IMMER ablenken zu koennen. „Krieg den Huetten, Friede den Palaesten“ – niemand, ausser die korporativ-demokratistische Elite soll sich eine Existenz aufbauen koennen. Auf unseren Strassen SOLL ein permanenter Kriegszustand herrschen, der logischerweise nur von IHNEN „geregelt“ und beherrscht werden kann.
    „Teilhabe“ ist in diesem Kontext lediglich das offene Eingestaendnis an die (vorsaetzlich und nur zu diesem Zweck geschaffenen) Realitaeten: Wir sollen „teilen“, d.h. Rechte und Lebensraum an die eingeschleusten Fremden abtreten um durch die Zersplitterung der Interessen innerhalb unseres Lebensraumes das re-GIERen der Konsensverbrecher zu erleichtern bzw. deren „Unabkoemmlichkeit“ auf unbestimmte Zukunft zu sichern („divide et impera“).

    Demokratentum ist Verbrechertum!

  3. Peru ist für Peruaner.
    Kolumbien ist für Kolumbianer
    China ist für Chinesen.
    Japan ist für Japaner.
    Kenia ist für Kenianer.
    Niemand, der das anzweifelt.

    Deutschland ist für uns.
    Das ist kein Egoismus, es ist eine Tatsache, die keiner Erklärung bedarf.

    • nahezu eder Krieg der vergangenen Jahrhunderte beruhte auf territorialen Bedürfnissen, Wünschen oder Absichten……mag es da nur allzu viel sinn machen, verschiedene Arten von Menschen noch immer in „wir“ und „die“ zu unterteilen?

      • Nahezu jeder Krieg der vergangenen Jahrhunderte beruhte darauf, dass eine kleine wurzellose internationale Clique die Völker gegeneinander gehetzt hat.

        „Der Völkerfriede wird erst dann in die Welt gekommen sein, wenn dem Nutznießer der Kriege die Möglichkeit für immer genommen ist, die Völker gegeneinander zu hetzen.“

  4. …why? Just overjump this steep and do it like in Namibia = several official government languages ( I’m so glad that I don’t give a shit about this country, which gets destroyed… ; ) …

    http://www.thejosefblashchakcase.blogspot.de
    http://plus.google.com/113036417540673881670

    …warum? Einfach diesen Schritt überspringen und es wie in Nambia tun = mehrere verschiedene offizielle Amtssprachen ( bin ich froh das mir dieses Land am Arsch vorbei geht, welches zerstört wird… ; ) …

  5. „Mehrsprachiger Unterrricht“ und „Abiturprüfungen auf Farsi oder Polnisch“ sind das Gegenteil von Integration in die deutsche Kultur und die deutsche Lebensweise – und damit auch das Gegenteil von „richtiger Richtung“, Herr Försterling! Obwohl SIe es ja geschickt als scheinbar sinnvolle „Mehrsprachigkeit“ tarnen.
    Die Auflösung des Deutschen in Deutschland als souveräne Landessprache und Verständigung iinnerhalb der deutschen Gesellschaft ist ein weiteres Zeichen für die seit langem laufende Abschaffung des Deutschen, der Deutschen und Deutschlands und deutet damit klar auf Deutsch-, Deutschen- und Deutschlandfeindlichkeit hin.
    Solche Äußerungen sind nicht nur Lüge, sie sind auch Betrug und Manipulation. Der Selbst- und Heimathass von Menschen, die solche Äußerungen tun, wird so lange weiter unser Heimatland zerstören, wie die Deutschen es sich gefallen lassen. Der Umbau Deutschlands und der Deutschen (und der anderen europäischen Völker) zu was auch immer ist in vollem Gange. Jahrzehntelang wurden die Deutschen auf das schon ebenso lange dauernde Stillhalten und Sichgefallenlassen hindressiert. Die heutige junge Generation erinnern in ihrer tumben Folgsamkeit und Vernunftferne nicht nur an kleine, unerzogene Kinder, sondern an brave Zirkustiere, an menschliche Drohnen, die nur noch den eingegebenen Befehlen gehorchen und jedes Quentchen eigenes Denken selbst abgeschaltet haben. Ihre Dompteure folgen ebenso unterwürfig oder buckelnd den deutschlandfeindlichen, selbsternannten „Eliten“, werden manipuliert und manipulieren andere.
    Der tatsächliche Feind des deutschen Volkes und seiner Kinder sind dabei nicht mal die ferngesteuerten Politikermarionetten (Verbrecher begehen nunmal Verbrechen, solange man sie lässt), sondern das zuschauende, tatenlose und sich begeistert dem von oben verordneten Selbsthass unterwerfende deutsche Volk selbst.
    Man geht vor die Tür und begegnet regelmäßig sofort einem ungezügelten, für verwöhnte, degenerierte menschliche Gemüter leider so typischen Egoismus und einer in unserer Geschichte ebenso beispiellosen, wie für das eigentlich soziale Lebewesen Mensch äußerst a-normalen, eiskalten Gleichgültigkeit den Mitmenschen gegenüber. Es ist erschreckend, was jahrzehntelange Manipulation, Fernsteuerung und Konditionierung über Regimemedien und regimegesteuerte Dressuranstalten (früher: Schulen) in engem Zusammenhang mit den angeblich so fortschrittlichen – tatsächlich aber zunehmend Rückschritt und geistigen Niedergang forcierenden – technischen „Errungenschaften“ in den Köpfen der Deutschen angerichtet haben. Selbstlügen, Selbsthass, Streben nach Unfreiheit, nach Unterdrücktwerden, blinder Gehorsam, völlige, soziale Entfremdung voneinander, freiwillige Abschaltung des eigenen Denkens usw. usf. etc. pp.
    Genaugenommen, hat das deutsche Volk seine Ausrottung durch den seit Jahrzehnten anhaltenden Völkermord an ihm sogar verdient. Geistige Degeneration – Schwäche – die die Überlebensfähigkeit nicht nur einschränkt, sondern derart drastisch auflöst, führt in der Natur grundsätzlich zum Untergang und Aussterben. Die dressur-, aber auch faulheitsbedingte Fehlannahme, dass man im Leben alles geschenkt bekommt und man auf alles „Rechte“ hätte und der damit unweigerlich verbundene Verlust von Realitätssinn, Selbstdenken und Freiheits- (=Selbstbestimmungs-)streben degeneriert das Gehirn, nimmt die Fähigkeit zur Lösung von Problemen und macht schlicht lebensunfähig.
    Sogenannte „Pädagogen“, also selbsternannte Besserwisser, die tatsächlich jedoch also besonders manipulatibel vom Regime dressiert auf Kinder und Jugendliche losgelassen wurden, sind bereits seit Jahrzehnten willige Helfer des eigenen Untergangs.
    Genaugenommen – ist das einzige Intelligenzzeichen beim Homo Sapiens der umfassende Plan zur Weltbeherrschung, zur Steuerung und Manipulation von Mrd. Menschendrohnen, den eine kleine Möchtegern“elite“ schon vor Jahrzehnten, wenn nicht sogar schon vor Jahrhunderten ausgeheckt und seitdem systematisch durchgeführt hat. Dieser Plan offenbart wirkliche Intelligenz, eine gefährliche, selbstzerstörerische und lebensfeindliche Intelligenz. Vergangenheit und Gegenwart beweisen: Homo Sapiens braucht keine externen Feinde – er hat sich selbst.
    Und das einzige, was er, sie, es, er-es, sie-es, … usw. usf. etc. pp. wirklich beherrschen – ist Gewalt, Waffen, Hass und Töten.
    Die Kriegsbraut Clinton hätte die Wahl gewinnen müssen – dann hätte es voraussichtlich den reinigenden Weltkrieg gegeben. Reinigend deshalb, weil der Mensch es bisher nur in Zeiten größter Not begriffen hat, dass er sich, dass er die soziale Gruppe, die Gemeinschaft, die Familie, das Wissen und Können seiner Vorfahren und Grenzen zum Schutz der eigenen Lebensgrundlage zum Überleben braucht.
    Die Natur gibt uns die einzig wahre Normalität vor. Direkt vor unserer Hausttür, jedem sofort zur Erkenntnis verfügbar. Doch das selbsternannte „höchste Wesen auf Erden“ zieht den unnatürlichen, a-normalen Schein, Selbstbetrug und Wegschauen vor.
    Das ist alles Mögliche, nur nicht intelligent.

    Ein Rätsel für den geneigten Leser:
    Was bedeutet „rückwärts blickend vorwärts schauen“ ?
    Es bedeutet „lernen“.
    Es bedeutet zurückzuschauen, zu erkennen, was falsch war, zu entdecken, wie man es richtig macht.
    Es bedeutet, sich an die Vergangenheit zu erinnern, aber sie nicht als unüberwindbare Barriere vor sich her zu tragen – sondern sie zurückzulassen und mit dem Wissen der Ahnen neu zu beginnen.
    Es bedeutet, aus Fehlern der Vergangenheit zu lernen und sie nicht zu wiederholen.
    Leider tut das deutsche Volk genau das Gegenteil:
    Es wiederholt die Fehler der Vergangenheit. Weder Mittelalter, noch Nazizeit, weder Egoismun, noch Neid und Gier sind jemals geendet, in den Köpfen wurden sie weitergelebt und äußern sich heute im erneuten Untergang der europäischen Völker.
    Das deutsche Volk – oder das, was mal das deutsche Volk war – nimmt seinen Kindern damit die Zukunft und macht sie widernatürlicher- und a-normalerweise zu einer weiteren Generation von blind gehorchenden, nichtdenkenden, brav ihre Sklavenarbeit verrichtenden Drohnen.

    • „Mehrsprachiger Unterricht“ und „Abiturprüfungen auf Farsi oder Polnisch“ sind das Gegenteil von Integration in die deutsche Kultur und die deutsche Lebensweise – und damit auch das Gegenteil von „richtiger Richtung“…

      Gut so!
      Denn „Integration“ bedeutet Völkermord!
      „Multikulturell“ bedeutet „weniger weiße Menschen“!

      Das was als „Fehler der Nazizeit“ bezeichnet wird, war genau diesem Völkermord entgegen zu wirken.

      • „Integration“ war nur eine demokratistische Nebelgranate.
        Funktioniert nicht, „ist gescheitert“, wusste Mutti schon vor 10 Jahren:
        https://www.youtube.com/watch?v=B9XJEE90wco
        Der Schwenk der Konsensverbrecher auf „TEILHABE“ war kurz vor der „Fluechtlingskrise“ fast vollzogen – nur wollte man das den Deutschen angesichts einer Million „Antaenzer“ dann wohl doch nicht zumuten und holte die „Integration“ kurzzeitig wieder aus der demokratischen Mottenkiste.
        Jetzt, „wo die Fluechtlingszahlen heruntergehen“, macht man da weiter, wo man vor dem „Schub“ gezwungen war aufzuhoeren.

        Demokratentum ist Verbrechertum!

      • sorry.da dreht sich einer im grab um. ein sehender.ein wissender.deutschlands kultur wird abgeschafft. das land ist in absehbarer zeit ein trümmerhaufen. deutschland wird brennen. oder auch nicht. vielleicht erst dann wenn bockwurst und bier abgeschafft wird.

        • Nicht verstanden, oder?!
          „Integration“ bedeutet Untermischung fremder Völker und Vermischung der Rassen.
          Wenn es keine Bio-Deutschen mehr gibt und nur noch 1/2Araber und 1/4Ghanese mit bayrischem Dialekt Weißwurst zuzeln, dann ist der Drops gelutscht!

          • Eine Frage hätte ich gerne gestellt.
            Wenn Integration = Völkermord sein soll (also die die integriert werden sollen werden „völkergemordet“), was ist dann mit denen die „Multikulti“ akzeptieren sollen? Werden die dann nicht „völkergemordet“? Und werden dann die zukünftigen 1/2 Araber und 1/4 Ghaneser sich irgendwann selbst „um die Ecke“ bringen da sie nicht recht wissen ob sie sich selbt integriert haben oder integrieren müssen oder doch eher multikulti sind und den Deutschen in sich multikulturell anpassen wollen?
            Wäre auch interessant zu wissen was man unter Bio-Deutscher verstehen soll. Gehe mal davon aus das der Autor damit nicht Deutsche meint die das Bio-Label auf dem Hinterkopf tragen (also mit „Bio-Futter“ aufgepäppelt wurden)? Er meint damit wohl eher „echte Deutsche“, oder? Aber, was sollen denn bitteschön wiederum „echte Deutsche“ sein? In Geschichte seinerzeit wohl gefehlt und nicht mitbekommen, dass bereits zur Zeit der Völkerwanderung eine multikulturelle „Bewegung“ eksistierte und sich über weite Teile Europas ausbreitete? Oder aber all die kleinen und großen Kriege der Vergangenheit die auch zur Verschmelzung (je nachdem freiwillig oder unfreiwillig) mit den neuen Machthabern führten? Außerdem soll es auch schon früher Leute gegeben haben die ihre Heimat aus verschiedenen Gründen verlassen mußten und in der Ferne eine neue Eksistens aufbauten (z. B. Preußen mit seinen Hugenotten, Holländern) oder im Ruhrgebiet die einwandernden Polen. Soll sogar „Deutsche“ gegeben haben die nach Rußland ausgewandert sind. Also, was ist das bitte, ein Bio-Deutscher, oder Bio-Franzose, Bio-Engländer??? Oder gilt das nur für Deutsche „Bios“???

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein