Ihr hattet jetzt etwas Zeit, euch über den Sieg von Donald Trump zu freuen, aber jetzt müssen wir wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukehren und dem Ernst des Lebens ins Auge zu blicken. Also setzt euch bitte hin und haltet euch gut fest. In diesem Video werden wir eine umfangreiche Odyssee durch das vergangene Jahrhundert absolvieren und uns unter anderem mit folgenden Themen befassen: Kaufman-Plan, Hooton-Plan, Overton-Fenster, Gründung der FED, US-Imperialismus, Trotzki vs. Stalin, kommunistische Langzeitstrategie, neue Linke, die Rolle von Russland und China, Irlmaier-Prophezeiung, Finanzkollaps und dritter Weltkrieg. Am Ende laufen alle roten Fäden unweigerlich an einem Punkt zusammen und führen zu einer bitteren Erkenntnis: Die neue Weltordnung lockt die Patrioten in eine Falle.

7 Kommentare

  1. Ihr habt die menschen vergessen, die völker. Seit jahren öffnen sich die geister der menschen immer mehr. Unbewusstes wird freigeschaufelt und wir entdecken langsam, dass wir mehr sind, als uns das system weiss machen will. Der faktor mensch ist nicht zu unterschätzen.

  2. Als General Lebed im Fruehjahr 2002 mit dem Hubschrauber abgestuerzt wurde, konnte man das schon als eine “vorbeugende Massnahme” des internationalen Judentums/NWO vermuten.
    Aber wenn sich die Undurchsichtigkeit Putins fuer die NWO-“Elite” genauso verwirrend darstellen sollte wie fuer “Ottonormalnazi”, ist in der Tat schon vieles gewonnen! /;=)
    Die Deutungshoheit des Regimes, welche es durch ihr allgemein akzeptiertes “Neusprech” und dem damit verbundenen Sterben “unbequemer” Begrifflichkeiten schon fast erreicht hat, schwaecht uns in diesem bisherigen “Krieg der Worte”, lange bevor das Sterben der Koerper ueberhaupt begonnen hat.
    Darum sollte man auf den Gebrauch des Begriffes “Buergerkrieg” im Zusammenhang mit bewaffneten Kampfhandlungen eingeschleuster Fremder in Zukunft tunlichst verzichten – ein “Buergerkrieg” wird einzig und allein als Legimitation fuer die die “Bundesregierung” aufgefasst werden, sich (zusammen mit ihren NATO-Partnern und “Freunden”) gegen die “Nazi-Terroristen” auf die Seite der “Bundes/Neubuerger” zu stellen (Bundeswehr “im Inneren” und fuer Doofe/Nichtdeutsche schon in Vorbereitung).
    In unserem eigenen Lebensinteresse duerfen wir uns darum die Rabulistik der Volksfeinde nicht laenger zu eigen machen!
    Marodierende Kanaken und Nigger sind KEINE Buerger, waren nie Buerger und werden auch in Zukunft keine Buerger sein, selbst wenn die BRD zur “Legalisierung” ihres Terrors und zur Verstaerkung ihrer Streitkraefte “Masseneinbuergerungen” vornehmen sollte.
    Der einzig moegliche “deutsche Buergerfeind”, die ANTIdeutschen FAschisten, werden sich wieder unter ihren Steinen verkriechen, sobald es zum scharfen Schuss kommt – DIE sind also getrost zu vernachlaessigen. /;=)
    Der Kampf um unsere Freiheit kann nur als VOLKSAUFSTAND beginnen, welcher von der alliierten Besatzungsmacht (mit/ohne ihre Hilfstruppe “Bundeswehr”) auch OHNE Kriegserklaerung durch Aufkuendigung des jetzt mittlerweile 71 Jahre lang anhaltenden Waffenstillstandes in eine Fortsetzung des “II. Weltkrieges” verlaengert werden koennte.
    Ansonsten toller Beitrag, Danke Nikolai Alexander!

  3. eine nachricht, die dieses video untermauert:

    zionistischerothschildsundestablishment nisten sich schon in china ein!
    china hat offiziel rothschild verbindungen! das wird ihnen genauso zum verhängnis werden!
    aber ihre gier ist zu gross um aus den fehlern anderer zu lernen!
    http://yournewswire.com/george-soros-china-new-world-order/

    Soros’ plans for China are the exact opposite of Donald Trump’s expected policies regarding China. The President-elect has described the Asian giant as a “currency manipulator” and outlined plans to correct the current situation of unfair competition and bring good jobs back to America. He has already angered the Chinese, speaking on the phone to President Tsai Ing-wen of Taiwan – breaking with nearly four decades of U.S. protocol.
    https://www.youtube.com/watch?v=YlG_zYgG05o

    “I think this would be the time, because you really need to bring China into the creation of a new world order — financial world order. They are kind of reluctant members of the IMF. They play along, but they don’t make much of a contribution because it’s not their institution. Their share is not commeasurate — their voting rights are not commeasurate — to their weight. So I think you need a New World Order that China has to be part of the process of creating it, and they have to buy in. They have to own it the same way as I said the United States owns… the Washington consensus… the current order, and I think this would be a more stable one where you would have a coordinated policies.“

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein