Wie las ich gerade: Es ist leichter 14 Identitäten in der BRD zu haben, als die GEZ nicht zu bezahlen. Kontrolliert wird nur, wer absurde Illusionen mittragen muss.

Wie groß darf der Ansturm Afrikas noch werden? Warum zahlt man Asylanten die Gebiss-Sanierung, aber Einheimischen nicht. Sie brechen radikal Barrieren, wie vor Tagen in Spanien, bringen Terror, Gewalt, Hass, Chauvinismus mit und werden weiter als Bereicherung gefeiert.

Transsexuelle, Weihnachtsmarktbesucher, Schwimmbadkinder, Frauen auf dem Heimweg von der Arbeit in der Nacht werden allzu bereitwillig feilgeboten für ein Bild der „besseren Welt“, die in Deutschland stattfinden soll: Willkommen im Land der Lügen

Als „Südländer“ verniedlicht stehen sie im Rahmen des „Opferschutzes“ als Täter unter Generalentschuldigung. Dass man damit die echten Südländer (Griechen, Italiener, Spanier, Portugiesen etc.) diskriminiert, stört keinen jener Gutmenschen, die sonst überall Diskriminierung riechen, wo es ihnen in ihr Konzept passt. Genannt wird die Nationalität auch nur noch bei akuter Fahndung. X-fache Wiederholungstäter erhalten Sozialprognose-Verlängerungen bis zum Unendlichen, in der Hoffnung die Realität möge hierzulande dem unendlich guten Wunsch entsprechen.

Da zünden sie nicht selten die Asylantenheime selbst an, als sei das Leben in einer solchen Unterkunft schlimmer als Krieg. Und die verfolgten Christen oder Frauen und Kinder sind es, die Freiwild bedeuten.

Sie legen sogar unsere Rechtssysteme lahm, denn wer sich hier meldet, „kann nicht mehr zurück“, wie praktisch. Es lebe die Mehrfachanmeldung.

Wir haben ja proklamiert, endlos teilen und geben zu können – daran hält Angela Merkel fest, komme wer wolle – Da darf man auch fordern, umso früher und grausamer umso besser. Mal sehen, wer das bezahlt und wer was „zurückgibt“. Menschen in Not ducken sich auf beiden Seiten – bei so viel Naivität und verklärtem Zukunftsbild. Einem Zukunftsbild, das sich seit dem Beginn des Plans immer nur revidiert und ach so kleine “Irrtümer“ von immenser Tragweite einräumt.

Alles ist doch schon „relativ“ in der schönen neuen Welt – auf zur nächsten Dimension

Willkommen in der Duckmäuserwelt Deutschland, in der man nicht mal aufbegehrt, wenn’s einen trifft. Es scheint ja schon fast ein offizieller Opferkonsens zu sein, der Übergriff auf Events, in Schwimmbädern und vor allem auf Straßen als schon immer dagewesen erklärt – der Alltag, den wir nun offiziell verordnet, vorurteilsfrei hinnehmen müssen – und der deutsch geduldet wird.

„Und auch dann müssen die Opfer weiter öffentlich schweigen: Niemand befragt live im Fernsehen Köln-Opfer, Eltern von vielleicht für immer traumatisierten Schwimmbadkindern nach fiesen Gruppenattacken mit Fingern in den Genitalien, Frauen, die arbeiten müssen zu „unchristlichen Zeiten“, Bus und Bahn fahren und nachts wie Hasen huschen, um nicht neues Freiwild zu werden. Niemand befragt die Transsexuellen oder Juden, die gesteinigt oder gejagt werden.“

Kulturell sind und waren wir angeblich plötzlich nie besser als arabische Männer, die ihre Frauen unterdrücken durch Verschleierung und regelmäßig schlagen, wo Mädchen per Gesetz spätestens ab 14 nach der Zwangsversprechung beschlafen und mit Gewalt penetriert werden dürfen – das gehört Dank der neuen deutschen und besseren Politik nun zu UNS, wenn Gerichte kein Problem darin sehen.

Es geht hier nicht um Hetze, es geht um Männer-Armeen (Silvester reloaded), die sich wie Schweine benehmen (auch unsere Männer verhöhnen bei Übergriffen) und uns als solche betiteln, bespucken, bekämpfen. Es geht um mehr als Respekt für unser Land und unsere erst mal praktizierte unbegrenzte Gastfreundlichkeit, für angebliche „Lebensrettung“. Es geht um uns und was wir wirklich wollen – „Leben“ retten wollten wir. Das ist vorbildlich, aber was zählen wir dabei?

Missbrauch, Gewalt und ein permanentes Verhöhnen dulden wir. Was zählt auch unsere Zukunftsprognose? Wir gestalten nichts, wir ertragen, wir dulden, wir lassen etwas geschehen, das uns (ab)schafft.

Statt zu sagen und zu zeigen: Der widerliche Rest der massiven Trittbrettfahrer mit einem vernichtenden Gewaltpotential möge schnellstens dahin zurückkehren, wo er herkommt. Es geht darum, endlich einzugestehen, dass uns jene Mentalität schadet, die uns pauschal – wegen einer zwangsverordneten Gutmenschenmanier ohne ein Unterscheidungsvermögen – immer wieder und weiterhin alle, die jetzt neu in unser Land kommen, als bereichernd verkauft. Das ist auch eine Form von (positiver) Diskriminierung.

Um humanitär, monetär, kulturell uns und auch echte Flüchtlinge zu verhöhnen? Wir sollten so ETWAS nicht schaffen, wir müssen es besser machen und aufwachen! Wir gefährden alles, wofür wir einst standen und weiter stehen sollten. Wir verkaufen uns für eine Illusion einer völlig uneinsichtigen, fast wie im Wahn Regierenden. Grenzen sind etwas Gutes, wo sie richtig sind – das sagt einem jeder Psychologe.

Und er wird uns auch weiter belehren: Wer sich zu viel beweisen will, hat Defizite und das nennt sich für Deutschland zum wiederholtem mal „exorbitanter Größenwahn“ …

15 Kommentare

  1. „Man muss einen Zaun um die Tora spannen“

    Man sperrt keine Tiere in den selben Käfig – aber das ist das was die beabsichtigt haben – nun fragt man sich wie man die, die Uns belügen , wie man diese wegbekommt, und sieht wie diese falsch sind, bei dem Mist den sie gegen Uns unternehmen und tun und zu wieviel mehr Mist, diese Fähigkeit sind und sein wollen – die stricken diktatorisch.

    [WIR LEBEN IN EINER SEHR KRANKEN ZEIT]

    „Es wird Zeit zu denken und zu tun, Einheit hervorzubringen.“

    (((kann man Probleme haben Kriminelle abzuschieben oder ist dessen Kriminisierung zum Problem geworden?!)))

  2. schon mal merken , die folgenden terroristen ääähhh ferkelfreunde, d.h. sie gibt ihnen den killerjob in deustchland zur vernichtung der deutschen!!!!!!!!

    Diese Personen will Obamas vor Trumps Regierungsantritt entlassen:

    Abdul Latif Nasir (51), Marokko. Gefolgsmann Bin Ladens seit 1993. Er galt als sein führender Sprengstoff-Experte in Afghanistan und wirkte dort als Ausbilder in Trainingscamps. Führte während Bin Ladens Flucht den Kampf um den Höhlenkomplex Tora Bora an. In Haft seit 2002.

    Ridah al Yazidi (51). Er galt als „Emir“ der tunesischen al-Qaida-Abteilung in Afghanistan. Dschihadist und gesuchter Terrorist seit den 90ern. In Haft seit 2002.

    Haji Wali Mohammed (50), Afghanistan. Galt als „Finanzmanager“ der al-Qaida. Er war in Pakistan durch Währungsgeschäfte wohlhabend geworden, stieg dann ins Drogengeschäft ein auf der Suche nach noch mehr Geld. Laut US-Geheimdiensten finanzierte er Bin Ladens Aktionen, darunter auch die Anschläge auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania 1998. In Haft seit 2002.

    Yasin Ismail (38), Jemen. Führte al-Qaida-Kräfte in Bagram nördlich von Kabul an und am Höhlenkomplex Tora Bora, wo Bin Laden sich Ende 2001 versteckte. Galt lange Zeit als zu gefährlich, um freigelassen zu werden.

    Muieen Abdal Sattar (42 oder 43) aus Dubai. Drohte einem Aufseher mit Enthauptung und führte in Guantanamo eine Serie von Gefangenenaufständen an. Hielt Reden, in denen er zur Tötung aller Amerikaner inklusive Frauen, Kindern und Babies aufrief. In Haft seit 2002.

    Tawfiq al Bihani (44), Jemen. Ausgebildet im Bau unkonventioneller Sprengkörper und urbanem Guerilla-Kampf. Verhaftet in Afghanistan. Drohte mit Ermordung des US-Präsidenten und amerikanischer Bürger, falls er jemals entlassen werden sollte. Inhaftiert seit 2003.

    Jabran al Qahtani (um die 40), Saudi-Arabien. Der Elektroingenieur baute in Afghanistan Sprengkörper gegen US-Streitkräfte. Erklärte, im Fall seiner Entlassung den Afghanischen Präsidenten, den saudischen König und US-Bürger ermorden zu wollen. In Haft seit 2002.

    Mohammed al Ansi (ca. 42), Jemen. Ein Bin Laden-Bodyguard. Als Flugzeug-Selbstmord-Attentäter ausgebildet. In Haft seit 2002.

    Mustafa al Shamyri (38), Jemen. Wirkte laut offiziellen Dokumenten im jemenitischen Bürgerkrieg 1994 und im Bosnien-Krieg Mitte der 90er mit. In Haft seit 2002.

    Bostan Karim (46 oder 47). Ehemaliger Leiter einer Fabrik zur Herstellung von Sprengfallen und al-Quaida-Bomben in Khost, Afghanistan. Er empfing Befehle von Bin Ladens Kommandeur Libi. Gefangen auf der Flucht nach Pakistan. In Haft seit 2003.

    Sufyian Barhoumi (43), Algerien. Wurde in den 90ern, als er in London lebte, für den Dschihad rekrutiert. Sprengstoffsachverständiger und Ausbilder. In Haft seit 2002.

    Musa’ab al Madhwani (38), Jemen, ausgebildet im Umgang mit Sprengstoff. Bei seiner Ergreifung in Pakistan im Besitz von Daten, die für Flugzeugentführungen verwendet werden könnten. In Haft seit 2002.

    Hail Aziz Ahmed al Maythali (39), Jemen. Er wurde im gleichen Terroristen-Stützpunkt in Karachi, Pakistan, verhaftet. In Haft seit 2002.

    Ravil Mingazov (49), russischer Staatsbürger und Ex-Balletttänzer mit tartarischen Wurzeln, der von Russland gesucht wird. Schloss sich 2000 zunächst einer Dschihadisten-Gruppe in Usbekistan an, ging dann nach Afghanistan. Ausgebildet in Giftmord und Schusswaffengebrauch für Attentate. Gefangen in Pakistan, in Haft seit 2002.

    Abdul Zahi (44 oder 45). Der Afghane diente als Dolmetscher für einen arabisch-sprechenden al-Qaida-Führer. Wurde mit zwei anderern verhaftet, nachdem er 2002 ein Auto mit Amerikanern gejagt und eine Granate hineingeworfen hatte. In Haft seit 2002.

    Mohammed Haidel (37 oder 38), Jemen. Ausgebildet im Gebrauch von Hightech-Waffen. Kämpfte um Bin Ladens Basis Tora Bora und wurde dort verwundet. In Haft seit 2002.

    Salman Rabeii (37) Saudi-Arabien. Kämpfte für Bin Ladens arabische Einheiten. Schrieb seiner Familie Briefe über sein eigenes „Märtyrertum“. In Haft seit 2002.

    Walid Zaid (38) mutmaßlicher Geldkurier der al-Qaida vor 9/11. Befand sich während des Anschlags auf einer Trainingsbasis in Afghanistan. In Haft seit 2002.

  3. @Maximum Resistance

    wer sich mal auf eine wissenschaftliche Art und Weise mit dem Holocaust beschäftigt, der wird gleich in die rechte Ecke gestellt und strafrechtlich verfolgt. Es kann also in Deutschland und Österreich nicht öffentlich über die tatsächliche Durchführbarkeit einer solchen Anschuldigung diskutiert werden. Hat das einen bestimmten Grund, denn Menschen die nach 1945 geboren sind haben doch damit gar nichts zu tun. Wie würdest Du mit einem Hausbewohner umgehen, mit dem Du Probleme hast und im nachhinein erfährst das dieser Hausbewohner schon überall die gleichen Probleme hatte. Da aber diesbezüglich Denkverbote ausgegeben wurden, ist dieses Thema tabuisiert man darf öffentlich nicht darüber reden, denn sonst wird man selbst auch als Nazi beschmutzt. Ist das nicht ein manipuliertes Denkverbot, denn man hört in Verschörungstheorien, das Zyklon B hautgängig sein soll und sich nicht nach einer halben Stunde so einfach verflüchtigt. Übrigens superreiche Juden mit der Idee der neuen Weltordnung im Kopf (die welche überall und nirgends Zuhause sind) haben uns diese Völkerwanderung beschert, aber klar war ja eine gute Absicht, denn sie wollten uns nur kulturell bereichern (germany must perish). Haben die professionellen Geschichtsfälscher ihr vor über 70 Jahren gesetztes Ziel doch erreicht ?

  4. Marketing und Public-Relations
    Schalten Sie die öffentlich-rechtlichen Rundfunk und TV-Sende-Anstalten der Besatzungsmacht möglichst schnell mit den privaten Konzernmedien gleich, um die völlige Kontrolle über die Hirne der Massen zu bekommen. Dieses Mind-Control-Programm können Sie in der letzten Ausbaustufe, noch mit einer TV-Zwangsgebühr durchsetzen, so daß die anti-nationale und anti-soziale Umerziehungs-Propaganda mit der NAZI-Keule auch wirklich jedes Individuum erreicht. Nutzen Sie intensiv die bestehende Quasi-Verbeamtung als Machtinstrument damit Bischöfe, Priester etc. auch schön nach Ihrer Pfeife tanzen. Optional können Sie auch die Lichtanlagen für die Innen- und Außenbeleuchtungen jeder Kirche nach belieben, wie es die jeweilige politische Situation gerade erfordert, an oder abschalten.

    weiterlesen, weitersagen …

    PC-Game „Staats-Simulator“ / Wir spielen Deutschland schafft sich ab!
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/01/21/pc-game-staats-simulator-wir-spielen-deutschland-schafft-sich-ab/

    • wir spielen genozid mit eindeutigem ausgang!
      ferkel und co wollen die schiedsrichter sein!
      WIDERSTAND; WER NOCH BEI VERSTAND IST!!!

      ——
      IS: Kleinkinder töten mit „Allahu Akbar“

      Dieses Kleinkind dürfte nicht älter als vier Jahre sein. In seiner Hand ist keine Spielzeugpistole, sondern eine echte. Es hat gerade unter „Allahu Akbar“-Rufen einen Menschen mit mehreren Kopfschüssen getötet. Das Grauen hat einen Namen: Islamischer Staat. Dort werden all die Tötungsgelüste des Mohammed, die er in seinem Koran als zeitlos gültige Befehle eines „Gottes“ verewigt hat, in die Realität umgesetzt.

      Sobald Kinder nur einigermaßen laufen können, werden ihnen die Verse ins Gehirn gehämmert und das Töten von „Ungläubigen“ als „göttliche“ Pflicht eingetrichtert. In diesem Video (Vorsicht grausam: Dieses Video ist nicht für Kinder und Menschen mit schwachen Nerven geeignet) sind zwei Exekutionen durch Kleinkinder zu sehen: Die Erschießung durch diesen Jungen ab 16:20 und eine Köpfung mit einem Messer ebenfalls durch ein Kleinkind ab 15:10. Diese Tötungen werden filmisch geradezu leidenschaftlich wie unter Hollywood-Regie inszeniert. Diese grausamen Barbaren sehen sich, durch den Koran legitimiert, absolut im Recht.

      Aber diese Barbarei darf man nicht verschweigen, sondern muss sie immer wieder thematisieren, damit die Wurzel dieses Übels endlich beseitigt wird: Die Kampf-, Kriegs-, Gewalt- und Tötungsbefehle des Korans sowie das brutale Leben des Mohammed, festgehalten in den Hadithen, das im Islam als vorbildlich für alle Moslems gilt.

  5. Apropos : GEZ

    Die Schule, das Fernsehen und die Zeitungen bestimmen was die Deutschen zu denken haben und wofür sie arbeiten gehen sollen. Daher gibt es in der faschistischen militärischen US-Besatzungszone BRD, ein Zwangsschulsystem mit „Holocaust-Schuld-Erinnerung“, ein Zwangsabonnement für das „Konsum-Weck-Fernsehen“ und die Zwangsarbeit durch das abschreckende repressive „asoziale Hartz-IV-System“.

    Die Bundesregierung hat sich mit der Reichsbürger-Aktion selbst TERMINIERT
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/11/07/die-bundesregierung-hat-sich-mit-der-reichsbuerger-aktion-selbst-terminiert/

  6. Zitat aus dem Artikel: „Wie groß darf der Ansturm Afrikas noch werden? “
    Laut (sogenanntem) Geheimpapier von 2008 soll Europa in den kommenden Jahren mit 50 Mio. Niggern geflutet werden.
    Deckt sich mit der momentanen Debatte über die vehemente Weigerung bezüglich der Obergrenze bei Invasoren unserer Rautenkönigin aus Berlin.

    • Leider ist diese Zahl nicht unrealistisch. Ich bin aber überzeugt, dass wir davor einen großen Krieg bekommen werden.
      Viele Menschen die sich mit der Materie schon länger befassen geben offen zu, dass wir seit der Kuba-Krise noch nie so nah vor einem
      3. Weltkrieg standen. Zumindest schwerste Unruhen innerhalb Europas werden ja sehnlichst herbeigesehnt von dieser korrupten Sekte. Die
      Polizei in Deutschland kann die Sicherheit längst nicht mehr gewährleisten. Der nächste Schritt wäre der Einsatz der Bundeswehr im Inneren bzw.
      Eurogendfor. Jeder vernünftige Mensch muss doch sehen, dass das nicht mehr lange gut gehen kann und wird. Und was macht Merkel? Die treibt die ihr aufgetragene Agenda unbeirrt voran bis es knallt. Die brauchen diesen Knall scheinbar als Fundament für ihre NWO. Die sollen nur so weiter machen, denn Russland macht bei diesem Spiel nicht mit. Spätestens wenn Russland endgültig mit dem Rücken zur Wand steht dürfte es spannend werden. Traurige Welt…

  7. Je laenger ich darueber nachdenke, umso mehr kann ich der selbst verschuldeten bzw. beeinflussten „Invasionswetterlage“ auch gute Seiten abgewinnen – wird mit diesem „Kanakmustest“, unabhaengig von den Befindlichkeiten von Juden und „Transmensch_Innen“, doch lediglich der Grad des Willens zum (Ueber)Leben der Ureinwohner nachgewiesen.

  8. Wacht auf Freunde! Die Zerschlagung Deutschlands auf alle Zeiten hinaus ist Programm. Der Plan heißt Kalergi-Plan und ist bereits in vollem Gange!

    Da das Gros keine umfassende Krisenvorsorge getroffen hat und keinen Fluchtplan hat, wird es in Zukunft sehr viele Todesopfer geben. Und da der Mainstream auch nichts über http://www.smartstrategie.Com/software-zum-geld-verdienen-online/ schreibt, kennen nur die Leser der alternativen Medien diese pfiffige Methode, um jederzeit und an jedem (Flucht-)Ort genügend Geld zum Überleben zu haben.

    https://youtu.be/rJbbQD07Gu8

    http://www.h-ref.de/feindbilder/juedische-kriegserklaerungen/
    http://www.h-ref.de/feindbilder/juedische-kriegserklaerungen/germany-must-perish.php

    Mit den Juden – das will ich Ihnen auch ganz offen sagen – muß so oder so Schluß gemacht werden …

    Generalgouverneur Hans Frank

    • Andre skrupellose Schleuser, in diesem Fall Frau Merkel und ihre kriminelle Vereinigung (auch Kabinett genannt) lassen tausende von Obdachlosen in der Kälte in Deutschland verrecken. Sie tun alles für Musels und Nafris, die aus der Welt kommen und lassen die Bürger des Landes, für die sie verantwortlich sind, mit einem Schulterzucken verrecken. Das sind die wahren Verbrecher gegen die Menschlichkeit. Es wird Zeit, dass es wieder Volkstribunale gibt.
      http://trutzgauer-bote.info/2017/01/01/national-hymne-des-neuen-deutschen-reiches/
      vor 8 wochen kam in einer saarländischen firma ein lkw aus spanien an mit mehreren „flüchtlingen“ im laderaum. der fahrer sagte aus, dies bereits in frankreich den behörden gemeldet zu haben. diese hätten das überprüft und dann darauf bestanden, dass der fahrer seine illegalen invasoren nach deutschland mitnehmen solle. in deutschland angekommen wurde der vorfall sofort totgeschwiegen. …..mit sicherheit KEIN einzelfall.

      Ein paar blauäugige Blondinen (versprochen ist versprochen) und ein paar Baufinanzierungsschecks fürs Eigenheim, gesponsert von der InG-DiBa, im Kastenwagen zurückzulassen wäre das Wenigste gewesen …

    • @ jogglebag
      „Mit den Juden – das will ich Ihnen auch ganz offen sagen – muß so oder so Schluß gemacht werden …“
      Wer sowas fordert ist selbst für Zyklon B noch viel zu schade.

      • Zyklon B funktioniert nicht einmal und das mit den Juden ist ein Problem, welches seit Jahrtausenden besteht.

        Willst du mich nun auch umbringen, weil ich kein Freund der Juden und deren geplanter Weltabhängingkeit bin?

Kommentieren