Der Norden Koreas droht mit Raketentests von weitreichender Schlagkraft und der Süden plant mit den USA eine neue Spezialeinheit, die noch in diesem Jahr den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un liquidieren soll. Ein tatsächlicher Angriff auf Pjöngjang könnte aber mit einer nuklearen Katastrophe enden.

von Olga Banach

Während in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul die Korruptionsvorwürfe gegen die abgesetzte Präsidentin Park diskutiert werden, stellen die Amerikaner mit den Südkoreanern eine neue Einheit von 1.000-2.000 Mann zusammen, die noch in diesem Jahr den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un beseitigen und die Infrastruktur seines Machtzentrums in Pjöngjang zerstören sollen. Die Spezialeinheit wird einer US-amerikanischen Militärorganisation nachgeahmt, aber unter koreanischem Kommando stehen.

Am Montag wurde der amerikanische Botschafter Koreas Mark Lippert zum Ehrenmitglied der südkoreanischen Streitkräfte erhoben. Lippert setzt sich vor allem für die bilateralen militärischen Beziehungen der beiden Länder ein. Die Stationierung von amerikanischen THAAD-Raketenabwehrsystemen hatte jedoch im Süden zu Demonstrationen geführt. Mit der Wahl Trumps machte sich Unsicherheit in Seoul über die künftige Unterstützung des amerikanischen Militärs breit. Seoul versucht nun alles zu unternehmen, damit die Stationierung der amerikanischen Soldaten und des Kriegsgerätes weiterhin abgesichert ist.

Buchtipp zum Thema: Amerikas Krieg gegen die Welt von Paul Craig Roberts

Das Volk aber erhofft sich nach den politischen Skandalen einen neuen Präsidenten, der in ihrem Namen spricht. Nun befindet sich Südkorea unter der Leitung einer Übergangsregierung bis es zu Neuwahlen kommt. Der Skandal zeigte auf, wie uneingeschränkt die präsidiale Macht ist. Die Bevölkerung wünscht sich eine Verfassungsänderung, die die künftige Politik volksnäher und transparenter gestaltet. Während der Wochen der Massendemonstrationen gegen die ehemalige Präsidentin Park, bis hin zu ihrer Amtsenthebung, hielt sich der Norden zurück und wartete das Geschehen ab, denn eine Einmischung hätte der Ex-Präsidentin Park geholfen und von den Skandalen abgelenkt.

Pjöngjang hatte erst vor einem Monat einen Angriff des Seouler Parlaments, genannt „Blue House“, in einer Militärübung nachgestellt. Das Parlamentsgebäude wurde hierfür nachgebaut und die staatliche Nachrichtenagentur des Nordens „KCNA“ veröffentlichte Bilder des Kriegsspiels. Unter der Herrschaft von Parks Vater, Park Chung-hee, in Südkorea, fand 1968 tatsächlich ein Angriff Nordkoreas auf das südkoreanische Parlament statt, um Park Chung-hee zu töten. Der damalige Präsident überlebte den Angriff.

Das jüngste Säbelrasseln des isolierten Nordens ist als eine Antwort auf die verschärften Sanktionen gegen Nordkorea zu werten, die auch die Beziehungen zwischen China und Nordkorea verändert haben. Mao hatte einst die Relation zwischen Beijing und Pjöngjang als die von Lippen und Zähnen bezeichnet. Nun aber wendet sich auch China von Nordkorea ab.

Ein tatsächlicher Angriff auf Pjöngjang könnte aber mit einer nuklearen Katastrophe einhergehen. Im Herbst probten die USA und Südkorea den Angriff auf die nordkoreanische Nuklearanlage Yongbyon in einer gemeinsamen Übung in Alaska. Die Schäden für die Region eines solchen Angriffes sind kaum zu ermessen. Laut Experten soll die Anlage jedes Jahr Plutonium für eine Atombombe herstellen können. Ist die Zeit für einen Angriff, um Kim Jong-Un zu beseitigen, gekommen?

Das koreanische Volk wünscht sich Ban Ki-Moon als Nachfolgepräsidenten und keinen Kriegstreiber gegen das eigene Volk im Norden. Ban Ki-Moon gab bekannt, dass er sich für sein Land aufopfern wolle.

5 Kommentare

  1. …wenn es nach mir geht ( persönliche Meinung ), dann wird hoffentlich bald gegen Nordkorea vorgegangen, auf das sich Nordkorea und Kim Jong-Un endlich rechtens verteidigen dürfen und können [ ( eine Atombombe auf London, eine auf Paris, eine auf Washington, eine auf New York, eine auf Jerusalem* und eine auf Tel Aviv* und das Böse ist vom Angesicht der Erde ausradiert, dann würde endlich Frieden auf dieser Welt herrschen ) – wie bereits gesagt, persönliche Meinung ]…

    *Bitte noch Wasserstoffbomben hierfür entwickeln, auf das “Israel“ dem rechtmäßigen Palästina zurückübergeben werden kann, ohne radioaktiv verseucht zu sein! ( persönliche Meinung )

    http://www.thejosefblashchakcase.blogspot.de
    http://plus.google.com/113036417540673881670

  2. Klingt alles danach, als wenn morgen in den Staaten ein Staatsputsch geplant ist. Von den Demokraten(!!!) wohlgemerkt.
    Ich könnte mir durchaus vorstellen, wenn das wirklich morgen so kommen sollte und Mr President Trump weggeputscht/ermordet/verunfallt und die Demokraten weiter regieren werden, dass es in den USA zum Bürgerkrieg kommt.
    Das ist sicherlich schrecklich für die Menschen in den USA, kann aber für den Rest der Welt durchaus nützlich sein. Würde es doch bedeuten, dass die Amis eine gewisse Zeit mit sich selbst beschäftigt sind und erst mal keinen weiteren Unheil in der restlichen Welt verzapfen, oder deutlich weniger. Hm, in irgend einer Weissagung habe ich mal so etwas gelesen, dass die USA Ärger im eigenen Haus haben, damit nicht klar kommen und mehr oder weniger in der Bedeutungslosigkeit versinken.

    Ich bin der Meinung, es wäre an der Zeit Facebook zu boykottieren.
    Ich selbst muss das nicht tun, da ich es schon immer ablehne und nicht nutze.
    Genausowenig Whatsapp.Es wird jetzt auch bei youtube gnadenlos gelöscht und zensiert.
    Es gibt kaum mehr ein freies Medium.

    Facebook…Alles klar! Google, NSA, CIA, MI5/6, MERKEL usw.! Facebook = WhatsApp = Bill Gates = alle Milliardäre! Clinton über Bush bis Rothschild und Rockefeller! Ich bin ein Holocaust-Leugner!!! Die Lügen begannen mit Adam und Eva! Erst dann hat Allah eine 9-jährige zur Frau(!!!) „genommen“ und Mohammed Ziegen geflickt! Ich kotze!!! Enomine Allah gesendet bist Du JUNGFRAU Marie? Maria? ‚Magd‘ Alena? Scheiss verficktes Religionsdreckspack!!!!!!!!!! Pfaffenspiegel! Kathoficken! Kinderschänder! Genau wie der Islam/Koran! Tötet mich Ungläubigen, ihr kleinen Schwänze! Uff…das musste ich los werden!

    Töten wir die, die uns als Pack ausnutzten und bezeichnen! Wann fangen wir an? Heute? Wir haben NICHTS zu verlieren, WENN wir zusammenhalten!!! WIR sind das VOLK!!! Es geht nicht mehr ohne REVOLUTION!!!

  3. Vielleicht haben die jüngsten Entwicklungen etwas mit folgendem Thema gemein …

    US-Rüstungskonzern-Aktien nach Trump-Wahl bis 11,9 Prozent gestiegen / Was ist los bei Lockheed Martin, Boeing, Raytheon und Northrop?

    Warum steigen Deiner Meinung nach die Aktienkurse?

    a) Ausverkauf nuklearer Ladenhüter auf dem Schwarzmarkt für den IS
    b) Vorbestellungen ABC-Schutzanzüge für die Bundesweh zur AKW-Bewachung
    c) Nikolaus-Rabatt-Aktion Stealth-Bomber für die USAF wegen Nordkorea
    d) Weihnachts-Rabatt-Aktion Nukleare Bunker-Buster für die IADF wegen Iran
    e) Nur-so-lange-Vorrat-reicht-Aktion Mini-Nukes für die US-Army in Syrien
    f) Oster-Rabatt-Aktion auf alle automatischen Waffen wegen US-Bürgerkrieg
    g) Glückspiel-Aktion auf funktionierende Atomraketen-Abwehr für die NATO
    h) Rubbel-Los-Ausverkauf für eine nukleare Abrüstung mit Russland
    i) Russisches-Roulette um die 2 Billionen US-Dollar Reserve mit China
    j) Alles-Muss-Raus-Aktion der gesamten Waffenkammer für den 3. Weltkrieg
    k) Finanzbuchhalterin hat sich beim Tagesabschluss die Fingernägel lackiert
    l) Derivaten-Erlöse aus dem Hedge-Fond „Das Ende naht“ der Zeugen Jehovas

    Umfrage / Warum steigen Deiner Meinung nach die Aktienkurse?
    https://aufgewachter.wordpress.com/2016/11/10/us-ruestungskonzern-aktien-nach-trump-wahl-bis-119-prozent-gestiegen-was-ist-los-bei-lockheed-martin-boeing-raytheon-und-northrop/

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein