In diesem Jahr wird der Bundestag neu gewählt. Gastautor Tom Schiller skizziert drei Szenarien, die deutlich machen, dass es hierzulande nicht damit getan ist, die politischen Köpfe auszutauschen. Was Deutschland benötigt, ist Widerstand, der diesen Namen auch verdient und eine vollständige Entwurzelung des bestehenden Systems.

von Tom Schiller

Die Erwartungen zur Bundestagswahl 2017 sind hoch im Volk, zumindest bei der Fraktion des gespaltenen Souveräns, der sich drastische Veränderungen wünscht. Es gibt sogar Enthusiasten, die jeden Tag im Facebook posten, wieviel Tage bis zum Einzug der AfD in den Bundestag verbleiben.

Dieses Maß an Hoffnung auf Veränderung kann man durchaus verstehen, hält man die Zustände in der Heimat selbst aus der amerikanischen Ferne kaum aus. – Doch was kann, was wird passieren, wenn die Stimmen ausgezählt sind? Dazu 3 Szenarien:

Szenario 1: Die AfD erringt einen Stimmenanteil von prognostizierten 15%. Der Rest landet bei kumulierten 85%. Wir wissen, dass die selbsternannten „demokratischen Parteien“ mittlerweile zu nahezu jeder möglichen Koalition bereit sind, um die AfD aus der Regierungsverantwortung rauszuhalten. Wir wissen auch, dass diese Parteien, vor allem die CDU/CSU, nicht im geringsten einzuhalten gedenken, was sie im Wahlkampf versprechen. Hier sei die Mehrwertsteuererhöhung als klassisches Beispiel der Wählerverarsche angeführt und an Merkels Aussage zur Nachhaltigkeit von Wahlversprechen erinnert. Das Ergebnis liegt klar auf der Hand: Die AfD landet auf der Oppositionsbank. Und es ändert sich was? Richtig: NICHTS!

Szenario 2 (eher unwahrscheinlich, dennoch betrachtenswert): Die AfD wird stärkste Partei und zieht so viele Stimmen auf sich, dass ohne sie eine Regierungsbildung nicht geht. Die CDU/CSU wirft ihre Vorbehalte gegenüber der AfD über Bord und geht eine Koalition mit der AfD ein. Der dabei zu schliessende Koalitionsvertrag dürfte sicherlich schwer zu Lasten des AfD-Wahlprogrammes gehen und am Ende in einer kompletten Aufweichung der Ziele enden. Ganz davon abgesehen dürfte die AfD keineswegs ausreichend über geeignete Mitglieder verfügen, um Ministerposten und die dazugehörigen Schlüsselstellungen in den Ministerien besetzen zu können. Was käme also bei dieser Konstellation am Ende raus? Entweder Chaos, oder eine etwas aufgeweichte CDU/CSU-Politik.

Szenario 3 (noch unwahrscheinlicher als Nummer 2): Die AfD erringt die absolute Mehrheit. Die AfD ist realistische genug, um einzugestehen, dass sie einer solchen Aufgabe nicht gewachsen wäre. Die Partei ist jung, in weiten Teilen noch unorganisiert und immer noch von Flügelkämpfen gebeutelt. An Bewerbern für die Plätze am Fleischtopf „Bundestag“ mangelt es sicherlich nicht, auch in dieser Partei gieren nicht wenige Kandidaten nach einer Versorgungsgarantie, leider! Darüber hinaus mangelt es an fähigen Leuten für die Positionen im „Hintergrund“. Nicht zuletzt aus dieser Erkenntnis heraus schätzt die AfD-Führung das Dilemma der Partei verantwortungsvoll und richtig ein. Die Frage ist, ob es den Wähler davon abhalten würde, der Partei seine Stimme zu geben.

Fazit: Die großen Hoffnungen vieler Menschen auf einen Wandel in der Politik werden enttäuscht werden. Die Bundestagswahl 2017 wird NICHTS ändern. Nicht zuletzt auch deswegen, weil eine jede Partei, mag sie auch noch so innovativ und anders daherkommen, ein Teil des Systems ist. Und was das bedeutet, hatten wir ja schon, nämlich hier.

31 Kommentare

  1. also echt
    ihr macht euch sorgen wegen ner wahl
    und das in D
    seit wann hat das deutsche volk irgendwas zu bestimmen
    gut wer s die nächsten 4 jahre am meisten verarschen darf
    aber das war s dann aber auch schon
    die entscheidungen werden wo anders getroffen
    aber wenn s hilft das gewissen zu beruhigen dann geht s halt wählen
    afd
    oder was auch
    solange das deutsche volk nicht bereit ist mit der waffe in der hand auf zu stehn und sich von den allseits bekannten kreisen zu befreien
    solange wird es eben auch unfrei und das sklavenvolk anderer kreise bleiben
    den meisten gefällt s aber anscheinen eh so

  2. Der Kommentar ist nicht falsch. Aber ihr zeigt keine Alternative auf. Letztendlich ist mir alles recht was das Establishment zu Einsturz bringt.

  3. Was kann man gegen diese Verbrecherbanden tuen, man kriegt 50 Franzosen unter einem Schirm, aber keine 2 Deutsche, dasDEUTSCHE-VOLK wurde von der Merkelpolitik eingeschlaefert. Noch eins, die Deutschen sind wie eine Schafsherde, sie brauchen einen Hammel der sie lenkt und wenn es auch den Abgrund zugeht.

  4. Das deutsche Volk gerell als dümmliche leicht formbare Masse hinzustellen ist doch wohl ziemlich arrogant. Allerdings gibt da so einige Individuen auf die das in der Tat zutrifft, wie ich gerade lese :-)). Das ist trotz wortgedrechseltes Nachgeplapper leicht zu durchschauen. Sozusagen selbstredend.

  5. …nun, der Schwachpunkt des Systems scheint ja die sogenannte ”Bundesrepublik Deutschland” ( Verteilungs- und Verwaltungs. GmbH = http://www.staatenlos.info ) zu sein, dem letzten Telefon zwischen Obi…o und Fer…l nach. Also braucht man nur ”Deutschland” zu Fall bringen und bringt das ganze transatlantische System zum Einsturz ( persönliche Meinung )…

    http://www.thejosefblashchakcase.blogspot.de
    http://plus.google.com/113036417540673881670

  6. gerade jemand, der hier nicht leben muß, sollte sehr vorsichtig mit solchen “Analysen” sein. Das einzige, was wir hier nicht gebrauchen können sind Propheten, die uns demoralisieren. Wir müssen immer auf die ganz große Lösung setzen und sie anstreben. Selbstverständlich ist die AfD eine Systempartei. Was soll diese Aussage? Sollen wir hier warten, bis sich das System in Luft aufgelöst hat? Oder ist es nicht besser zu versuchen im System die fett gewordenen Altparteien so stark zu dezimieren, wie irgend möglich? Na klar sollen wir das! Wir streben also eine absolute AfD-Mehrheit an und wenn die nicht klappt, dann auf die zweitbeste Variante. Sie lautet Regierungsbeteiligung der AfD. Selbst, wenn es dann eine Koalition mit der CDU (vielleicht aber auch der FDP) gäbe, sollte nicht vergessen werden, dass nicht die CDU als Partei das wirkliche Problem ist sondern deren Parteivorsitzende Frau Angela Merkel. Sie fühlt sich nicht als Bundeskanzlerin der BRD also in erster Linie dem deutschen Volk verantwortlich sondern sie will Weltkanzlerin sein. Diese sozialistischen Internationalisten (die Linken, die Grünen und die SPD sind ebenfalls dazu zu zählen) wollen eine weltweite Gleichmacherei. Das bedeutet Armut für alle. Das genau wollen wir nicht. Eine Regierung (sbeteiligung) der AfD würde genau das verhindern können. Wir haben es also mit einer Schicksalswahl zu tun. Dabei bedeutet eine Mehrheit der Altparteien (egal in welcher Zusammensetzung) internationalistische Gleichmacherei, Armut für alle. Eine starke AfD bedeutet auf jeden Fall Hoffnung auf einen Politikwechsel. Genau das war der Grund warum die Amis Trump gewählt haben. Also nicht rumeiern und die Leute demoralisieren sondern Aufbruchstimmung verbreiten. Wir schaffen das!.Merkel muß weg, egal wie, Hauptsache weg!

    • .. diesen Patriotismus teile ich auch, viele Auswahlmöglichkeiten haben wir nicht, wichtig, das links faschistische Pack muss erst mal weg.

      ” Wir streben also eine absolute AfD-Mehrheit an ” … nur so gehts.

  7. Das im Artikel Ausgesagte ist vermutlich richtig.
    Aber wir reden und reden seit Jahren; Jahrzehnten, was gewiss notwendig ist, vergessen aber den möglichen Weg für Veränderungen aufzuzeigen.
    Ist das nur Unfähigkeit?

  8. Ich selbst werde die AfD wählen und bin sicher, dass sie irgendwo zwischen 10 und 20 % landen wird – nicht mehr und nicht weniger d.h. Szenario 1 ist das einzig realistische und wird das Resultat einer demokratischen Wahl sein, welches grundsätzlich zu akzeptieren ist… auch wenn es mir nicht gefällt.

    Leider wird sich an dieser Situation nach 2017 auch nichts ändern, solange verschiedene rumprollen Individuen dafür sorgen, dass die AfD für viele “Normalbürger” die ernsthaft nach einer Alternative zu den Altparteien suchen, als Nazi-Partei und als “nicht wählbar” eingestuft wird.

    Jetzt, da die NPD nicht verboten wurde, wäre es doch die Chance, dass der rechte Rand der AfD sich offizell der NPD zuordnet und der AfD die Chance gibt im Jahr 2021 als wählbare Alternative gegen die Altparteien zu positionieren und die Chance zu haben, die 20% zu knacken.

  9. AfD wählen oder nicht wählen!?!? Wenn sich angeblich durch die AfD nichts ändert, also mit oder ohne Bundestagswahl nichts besser oder schlechter ist, könnte man doch mal spaßeshalber die Probe aufs Exempel machen, die AfD wählen und sehen was dann wirklich passiert, als sich vorher schon das Maul darüber zu zerreißen und sich in unbewiesenen Prophezeiungen zu ergehen was wahrscheinlich – vielleicht – eventuell – oder auch nicht, zukünftig passieren wird! Immer noch besser als auf ein Wunder zu warten bis sich das Problem von alleine löst!

    • spaßeshalber also…….
      Na zumindestens sehe ich unser aller inkl. dem meinigen Leben nicht als Spaß an mit dem man mal eben rumprobieren kann.
      Aber auch ich weis das es da viele deutsche (Jung-)Bürgerchen gibt, die das ganz anders sehen und sich am liebsten einen spaßigen Krieg wünschen der dann alles gaaanz neu machen wird. so ala Game over, alles auf Anfang. Es ist durchaus im Bereich des möglichen und machbar das die Zukunft Euch Euren “Spaß” gönnen wird. Aber dann bitte nicht jammern und immer schön die Hackordnung einhalten. A ja….tod ist übrigend tod, also auch keine Chance mehr für großmäuliges Revoluzer und Heldentum. Die, die dann übrig bleiben und sich nicht rechtzeitig auf einen anderen Erdteil verkriechen konnten werden dann vor einem NICHTS stehen. Vorbei mit den ach so großen und doch nur vagen halbdurchdachten Ideen. Dann gehts ums nackte überlebenn des kranken Lebens. Auch bei diesem “Game” dann noch viel Spaß.

  10. Alle Wahlen sind seit 1958 UNGÜLTIG ! Und da das Wahlgesetz immer noch nicht geändert wurde, sind auch in Zukunft alle Wahlen UNGÜLTIG !
    Das Urteil darüber läßt sich fix mit einer Suchmaschine finden.

    • .. stimmt und ich habe es auch gelesen, jemand hatte hier den Link eingestellt.
      Frage… was sollte der Michel nun tun ?? .. es bringt nix, wenn das BVG es so urteilt, wenn es den Deutschhassern schitegal ist.

      zum Nachlesen,
      http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/cs20080703_2bvc000107.html
      oder vereinfacht,
      https://brd-schwindel.org/ueber-die-nichtigkeit-der-bundestagswahlen-2013-und-der-fehlenden-legitimation-der-bundesregierung/
      ****************************************************************************************************************
      Man bedenke, der Mauerfall, genannt Deutsche Einheit, ist nie jemanden aufgefallen, wie widerstandslos dies ab lief ???
      Es war gewollt, denn !!!! .. wie hätte man denn sonst alle !!! Deutschen assimilieren sollen. ?? !!!! ( siehe Hooten Plan )
      Eine Welle von West nach Ost hätte man los getreten und kein Zufall, Erika setze sich sofort nach dem Mauerfall mit Kohl in Verbindung, den Rest kennen wir.

      • Wohl Wahr George was du da geschrieben hast. Ich kann mich noch erinnern wie Kohl damals in Dresden wie ein Gott angebetet worden ist und ca. 6 Monate später kam das erwachen der Leute und Kohl wurde mit Eiern und Tomaten beworfen. Die stinkende Suppe in der wir sitzen hat der Kohl voerbereitet und Merkel hats gekocht !

    • Alle Wahlen sind also seit 1958 ungültig….und nun ?
      Alle Menschen sind seit der Einführung des aufrechten Ganges doooooof…..wird diese Aussage jetzt was ändern ?

  11. Genauso wird es passieren. Siehe die jetzige Distanzierungswelle gegen Höcke, weil er mal etwas richtiges gesagt hat.
    Ich denke rechnerisch wird nach der BTW nur noch rot-rot-grün übrigbleiben, mit Einführung der Scharia, Abschaffung der deurschen Sprache, Verhaftungswelle gegen Andersdenkende und -gläubige, Enteignung der Deutschen usw.
    z.Z. werden überall die Flächennutzungspläne der Gemeinden für riesige Bauprogramme geändert, um Flächen für Neusiedler zu betonieren. (unter den Neusiedlern sind auch rot-grüne urbane Städter, die ihre angerichtete Willkommenskultur plötzlich nicht mehr gefällt)

    • Wohl Wahr ! Die Enteignungen werden wohl dieses Jahr durchgezogen werden, denn wer nicht bis zum 31.12.2016 sein Grundstück (Mit und ohne Gebäude) beim zuständigen Katasteramt bestätigen lassen hat, hat dann auch kein Grundstück mehr.

  12. …. Was Deutschland benötigt, ist Widerstand, der diesen Namen auch verdient …

    100%-ige Übereinstimmung, es fehlen nur ein paar Leute dazu, wie die Polizei, Bundeswehr, etc. die den Ansturm auf diese Volksvertreter Deutsch Ausrotter mit antreten, incl. Patrioten.
    Der jeden Tag ins Büro hechelnder Bürger, wird kaum aus seiner Wohnung aufstehen, so lange keine Negerfamilie in seiner Wohnung, nach dem Büro er vorfindet, mit der Aussage, wir wohnen jetzt hier, sich am Aufstand zu beteiligen.

    Noch geht es, zumindest in meiner Großstadt, den Leuten zu gut, oder sie lassen sich von der Glotze sagen, was sie tun sollen, zumindest stand noch keine N-Familie, in meiner Wohngegend, in irgendeiner Wohnung.

    • Bei uns sind die Uniformierten zwar unzufrieden, aber da es noch keine NRW-Zustände gibt hält es sich in Grenzen. In meiner Stadt gab es bislang Ecken, die nur von ” schon länger hier Lebenden ” bewohnt wurden. Dieses wird sich bald ändern, da bis auf die Nobelviertel alle aufgemischt werden – die Einschläge kommen bereits näher .
      Ich finde es zwar löblich, daß Widerstand in Form von Kaufenthaltung von Vielen praktiziert wird, aber DAS alleine wird nicht reichen

    • OK ! Ich hätte da noch 5 Zaunpfähle übrig. Wer hilft mir die an der Grenze einbuddeln ? Wer bringt Maschendrahtzaun mit ?
      Wer schmiert belegte Brote ? :-))) ……… jetzt aber büdde nicht drängeln !

  13. Richtig, gar nichts wird sich ändern, das ganze Regime muss weg weil es marode und korrumpiert ist, dass nur eine Revolution uns noch retten kann.
    Nach meinem Dafürhalten ist die AfD nur ein Auffangbecken für frustrierte Wähler, die mit selbigen ein wenig rumspielen, sich dabei die Taschen voll machen, labern, aber nichts nachhaltig ändern werden; nicht für ihr Vaterland und auch nicht für ihre Nachkommen.

    • Wenn dann das gaaaaanze Regime weg ist was dann ? ……………………………
      Ernennen wir hier den Forumschreiber hier mit den revolutionärsten Ideen zum Bundeskanzler ?

  14. AfD ist Systempartei, welche außerplanmäßig ein wenig aus dem Ruder gelaufen ist. Man hat nicht damit gerechnet das die Maulwürfe Lucke, Henkel usw. rausgeschmissen werden.
    Derzeit wird die aber auf Kurs gebracht. Die schöne Frauke war ja schon in Israel um sich dort zu prostituieren. In dieser Partei sind massenhaft Maulwürfe aus cdufdp usw., die sich Hoffnungen auf einen Posten machen und nach und nach das Programm verwässern werden. Konsensdemokratten eben! Höcke ist der einzig Glaubwürdige in dem Laden.

    Außerdem sind alle Scheinwahlen seit 1956 nichtig und das Wahlgesetz nach Urteil Bunzelgrunzgeschwätzgericht von 2012 ungültig. Juckt aber niemanden. 15-20% beerdigen ihre Stimme für die Afd und meinen dann, es würde sich was ändern.

    Wie sagte Seehofer in einem lichten Moment?
    Die, die Entscheiden sind nicht gewählt und die, die gewählt sind haben nichts zu entscheiden.
    https://www.youtube.com/watch?v=3zuO_Ed__KA

    Parteien retten uns nicht, hier hilft nur der Sturm auf den Reichstag.
    Nun, Volk, steh’ auf, und Sturm, brich’ los!

    • Sorry musste da doch mal echt laut lachen ! Bevor Du junger Kämpfer für …(keine Ahnung was) mit Deiner Erbsenpistole auch nur 100 Meter Richtung Reichstag herangepirscht bist, stehen da Wasserwerfer die Deinen anonymen verbalen Übermut erfrischend abkühlen wollen. Wenn Dich das nicht aufhält, werden es die amerikanischen Panzer tun ! Glaubt man ja nicht das die nur abgeladen werden um nur gen Russland zu fahren.

  15. Vllt. doch CDU und Gruene waehlen und die Konsensdemokraten ihren “Fluechtlingszug” allein vor die Wand fahren lassen?
    Eine friedliche Veraenderung wird es nicht geben, dazu sind die Nachkommen der Deutschen viel zu fett und zu faul.
    In massenhaftem “erzwungenen Konsumverzicht”, garniert mit marodierenden Kanaken- und Niggerbanden liegt der Schluessel zur Freiheit. /;=)

  16. Die rückständigen Polen lernen nichts aus der Geschichte und bücken sich für ein paar Dollar.

    Das liegt diesem Minderwertigkeitskomplex beladenen Volk wohl in den Genen.
    Mir hat mal ein ehemaliger NVA-Offizier gesagt , das er in der Sowjetunion auf dem Übungsplatz mit russischen Offizieren über die Unbrauchbarkeit des Polen-Volkes innerhalb des Warschauer Paktes gewitzelt hat.

    Die Polen bücken sich vor jedem fremden Land ,wenn es ums Geld geht.

    Das wird auch immer so bleiben.

    • Die rückständigen Polen also. Was für eine hoffärtige Blödheit. Als Du noch nicht mal als Milchbrötchen im Schaufenster lagst, sind die Polen in Danzig schon auf die Barikaden gestiegen und haben für Gerechtigkeit gekämpft. Das nicht als Tastenmaulheld der null Geschichtskenntisse hat in einem Forum. Was immer so bleiben wird , ist das es genug minderintelligente Menschen gibt. Das ist nicht landesspezifisch. Auch Dir kann man wirklich nur die Volkshochschule (oder vielleicht doch erst mal die Hauptschule) empfehlen um Dein Bildungsniveau zu heben und Deine Arroganz zu senken.

  17. Ich stimme Herrn Schiller vollkommen zu!
    Die Mehrheit der Unzufriedenen sind leider so namenlos dumm, dass sie nicht 1 + 1 zusammenzählen können. In einem Marionettenregime KANN es gar keine Partei geben, die Volksinteressen vertritt. Schlussfolgerung: volksdeutsche Interessen können nur über Gewalt auf der Straße durchgesetzt werden. Wenn überhaupt.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass AFD-Politiker so hirnlos sein sollen, nicht zu wissen, dass sie Wählerverrat begehen (müssen). Was von diesen Leuten charakterlich zu halten ist, ergibt sich bereits mit deren Kandiatur – auf kommunaler, Landes- oder Bundesebene. Die AfD, als Beispiel, ist meiner Überzeugung nur dazu da, die verbliebenen Deutschen noch ein paar Jahr in Hoffnung hinzuhalten, bis der Volkstod durch die Entwicklung unausweichlich geworden ist. Dekadent geworden, scheuen wir ja jegliches Opfer zu Gunsten des Gemeinwohls (für Volksdeutsche versteht sich).

  18. Die Bombardierung Dresdens war ein Kriegsverbrechen und ist vergleichbar mit den Atombombenabwürfen über Hiroshima und Nagasaki. Mit der Bombardierung Dresdens und den anderen deutschen Städten wollte man nichts anderes als uns unsere kollektive Identität rauben. … Die Menschen haben zu lange Angela Merkel geglaubt, die unser Volk heimtückisch hinters Licht geführt hat. …Wir werden uns unser Deutschland Stück für Stück zurückholen. … Bis jetzt ist unsere Geistesverfassung und Gemütszustand immer noch der eines total besiegten Volkes. … Man wollte unsere Wurzeln roden. Und zusammen mit der dann nach 1945 begonnenen systematischen Umerziehung hat man das dann auch fast geschafft. … Die führenden Altparteien und Politiker sind zu erbärmlichen Apparatschiks geworden, die nur noch ihre Pfründe verteilen wollen. Weder ihr erstarrter Habitus noch ihre floskelhafte Phraseologie unterscheidet Angela Merkel von Erich Honecker. … Unsere einst geachtete Armee ist von einem Instrument der Landesverteidigung zu einer durchgegenderten multikulturalisierten Eingreiftruppe im Dienste der USA verkommen.“ …..

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein