Am 14. Januar 2017 sendete die Tagesschau, das sogenannte Flaggschiff der deutschen Nachrichtensendungen, einen erschreckenden Bericht über US-Soldaten, die man nach Polen abkommandiert hat, wo sie jubelnd von der Bevölkerung empfangen wurden. Auch Kinder wurden ins Bild gestellt, die lachend und unbekümmert mit Kriegswaffen hantierten.

von Andreas Popp

Ich kann nicht sagen, ob diese Tagesschau-Bilder von strahlenden, polnischen Kindern mit Maschinengewehren in den kleinen Händen einer repräsentativen Haltung der polnischen Bevölkerung entspricht. Mich erinnern solche Szenen eher an Bilder, die man noch vor Jahren vonseiten unserer Mainstreampresse verachtete, wenn z.B. arabische oder afrikanische Kinder in ihrer Heimat waffenzeigend abgelichtet wurden. Gern ließ man dann im Rahmen der Kommentare einmal fallen, dass man dort Kinder schon frühzeitig terroristisch prägen würde.

Nach dem aktuellen Tagesschau-Bericht möchte man den Kindern in Polen die USA wohl als Schutzmacht nahebringen, was auf keinen Fall vergleichbar wäre. Oder?

Offenbar werden heute alle Vorzeichen ins Gegenteil verkehrt, oder war es vielleicht schon immer so? Mir erscheint dieser Film wie eine Einstimmung in einen europäischen Krieg, wenn man dem Publikum des Weiteren martialisch verkleidet wirkende US-Soldatinnen vermitteln möchte, die von einer »dankbaren Bevölkerung« willkommen geheißen werden.

Der üble Gegner heißt natürlich wieder einmal Wladimir Putin, so die aktuelle Feindpropaganda, die ja bekanntermaßen nach Belieben auswechselt wird.

Es dürften die großen Rohstoffvorkommen Russlands sein, die unsere profitorientierte, westliche Welt reizen, um die NATO als Angriffsmaschinerie zu missbrauchen. Wer kümmert sich in Zeiten des Inter-Nationalismus um Gesetze oder gar den Friedenswillen der Völker.

Früher verteidigte die NATO, was die Kapitalsammelbecken besessen hatten, heute verteidigt die NATO, was diese Konzerne gern besitzen würden, nach dem Motto: »Es ist ja nicht unsere Schuld, wenn der Herrgott unsere Rohstoffe ausgerechnet bei den Russen vergraben hat«.

»Gott schütze Amerika« heißt es dann, als wären die US-Politiker an der eigenen Bevölkerung interessiert, geschweige denn an den anderen Völkern jenseits des Atlantiks. Die Rüstungs- und anschließende »Flüchtlingsindustrie« wollen stimuliert werden. Unendliches Wachstum ist nun einmal eine der wichtigsten Grundlagen unserer derzeitigen Wirtschaftsordnung.

In der Propaganda der Tagesschau wird allerdings – ohne Hinterfragung – die pauschale »Gefahr durch die Russen« kolportiert, die sich ja angeblich schon in der Ukraine zu Tätern entlarvt hätten. Wer nur ein bisschen recherchiert, kommt jedoch zu ganz anderen Ergebnissen.

Prof. Karl Albrecht Schachtschneider liefert hier in einer spannenden Rede deutliche Hinweise zur angeblichen Annexion der Krim durch die Russen.

Nachrichten bedeutet, dass etwas nachgerichtet wird, damit sich die Zuschauer danach richten. Die Rundfunkstaatsverträge werden von der Tagesschau erfüllt, die eine positive Berichterstattung über die Nato vorsehen. Hier achtet man peinlich genau auf die Vorschriften.

Und so lässt man eine entspannte, aber gespenstische Situation auf die Zuschauer wirken, in der eine US-Soldatenfrau die überschwängliche Atmosphäre der Polen dokumentiert: Friede, Freude, Eierkuchen.

Der Gipfel wird in diesem Bericht der Tagesschau erreicht, als man die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydlo zu Wort kommen lässt:

„Heute ist ein großer Tag, an dem wir auf polnischem Boden die amerikanischen Soldaten begrüßen dürfen. Diese Repräsentanten gehören zur schönsten, stärksten und großartigsten Armee der Welt.“

Die naive Aussage, dass Russland sich durch diese Aufrüstung an seiner Grenze bedroht fühlt, obwohl die USA die Soldaten alle 9 Monate durch neue Soldaten ersetze, lässt einen billigen Propagandaauftrag der Westalliierten an die ARD-Tagesschau-Verantwortlichen vermuten.

Am Ende des Berichtes, den man sich wirklich ansehen sollte (dauert nur ca. zwei Minuten), erscheint die völlig angepasst wirkende ARD- Korrespondentin Griet von Petersdorf am Bildschirm, die noch einen kriegstreiberkonformen Abschluss zum Besten gibt, nicht ohne einen Seitenhieb gegen den neuen US-Präsidenten Donald Trump.

Ich frage mich, was man in den Redaktionsräumen als Mitarbeiter empfinden muss, wenn man solche Propaganda verbreitet, aus der hervorgeht, mit welchen Kommunikationsmitteln man die NATO-Truppen an der europäisch-russischen Grenze postiert. Macht man sich als Journalist keine Gedanken, mit diesem Zündeln einen europäischen Krieg regelrecht zu provoziere? Erkennt man nicht, dass man im Falle eines Krieges doch ebenfalls persönlich betroffen wäre?

Stromlinienförmige Verbreitung der von den Think-Tanks vorgegebenen Propaganda ist der Eindruck, dem ich mich hier, bei der Tagesschau, nicht erwehren kann.

Es wiederholt sich offenbar alles, selbst wenn man die Vorzeichen umkehrt. In hundert Jahren könnten die Historiker über unsere Zeit fragen: »Und die sagen tatsächlich, sie hätten von nichts gewusst?«

13 Kommentare

  1. Die „BRD“-„Tagesschau“ ist (ähnlich wie die einstige „Aktuelle Kamera“ oder der „schwarze Kanal“ bezüglich zur „Schutzmacht“ Sowjetunion) einzig und allein als ein US-inspiriertes Medium zu sehen… Es GIBT KEINE deutsche Berichterstattungshoheit in dieser „BRD“!!!

  2. Die tagesschau soltte sich umbenennen in “ Tägliche Wochenschau „, herausgegeben von Reichsminister für Zensur, -Überwachung, Bevormundung und Propaganda, Dinner-Gigolo Maas.

    Mit sozialistisch-Deutschem Gruß
    Rainer Grieser
    aus Heidel-a´bad, vorislamisch, Heidelberg

  3. ich verstehe nicht wie in Deutschland soviel mist gemacht wird und keiner..niemand in insicht, der mit der ganzen kapitalistischen posse mal den Mittelfinger zeigt und das heft in die Hand nimmt. noch nicht mal ein Friedensvertrag kam zustande…nur das scheiss grosskapital spielt eine rolle…wir deutschen haben uns längst den finger im arsch stecken lassen und spielen Kasperle. traurig traurig traurig

  4. dank mutti, neu im angebot: nudging eine besonders hinterhältige pervide form der manipulation, ohne demokratische kontrolle, bürger werden manipuliert,
    bevormundet, zum musterbürger umerzogen, ja mutiert, täglich in ihrer tagesschau!

  5. Sehr gute Rede von Prof. Sachtschneider!
    Die völkerrechtswidrigen Kriege der Agro-Amis sind nicht mehr zu tolerieren. Schon garnicht deren Folgen. Herrn Putin würde ich gerne selber sagen, dass ein großer Teil der Bürger Deutschlands nicht mehr loyal zu der Murksel- Regierung steht. Aber das weiß er sicher längst. Das Merkel und Co. sind total verpeilt , weil ihr Kompass nur noch in Richtung Capital zeigt und nicht mehr in Richtung Bürger. Das Capital scheint der Souverän zu sein und nicht die Bürger von Deutschland. Im Grundgesetz steht das anders. Die freiheitlichen und souveränen Rechte werden immer weiter beschnitten. Die Bürger werden als Untertan betrachtet und nicht als Souverän. Das ist illigal! Deutschland braucht einen Neuanfang.

  6. Der Wahrheitsgehalt der Lügenmedien tendiert immer mehr gegen Null. Jetzt bastelt man in Lügenholowood an einen neuen Holofilm, in dem ein kurzer Ausschnitt vorgezeigt wurde:
    In einem sogenannten KL stahl eine verhungernde Jüdin aus einem kochenden Kartoffelbottich eine Kartoffel, um diese gierig auf zuessen. Ein deutscher Wachmann sah dies und schlachtete für dieses Verbrechen die Jüdin eigenhändig ab, zerstückelte sie, um diese dann in den Kochtopf zu werfen, so zusagen als Proteinzusatz.
    Dann regt man sich fürcherlich auf, daß immer weniger an den Holo glauben. Dafür kann man aber fast täglich unseren Reichskanzler im Doku-Programm bewundern, zwar in negativer Hinsicht, aber dafür mehr als die jetzige Flut-Kanzlerin.

  7. Warum kann nicht diese Volksverräterin Merkel abgewählt werden, wir können Ihre ekligen Handlungen und Ihr ekliges Krötengesicht nicht mehr sehen. Erfrischent zu sehen das wenigstens ein Amerikaner sein Volk liebt und voran bringen will und trotz Etablishment die Mittel hat sich durch zu setzen

    es gibt einen US-Friedensnobelpreis-Präsi…der macht Krieg, ganz viel Krieg, der hat tausende Menschen geschlachtet und über Drohnen „entsorgt“ für Menschenrechte , Öl, Freiheit, Handelsrouten, Demokratie und Rüstungsexporte. Der liebt die NATO, die Faschos in der Ukraine und die Kopfabschneider in Syrien. Aber die Kohle reicht nicht für noch mehr Krieg und das Volk wird störrisch, sogar aufmüpfig, da kommt einer Denkfabrik eine Idee…und die wird umgesetzt und das Konzept geht so:
    – Behauptung: Russland und Putin ist böse und an allem schuld
    – NATO muss deshalb aufrüsten, aber es wollen nicht alle mitmachen, wegen 2. Weltkrieg und so…
    – Das Merkel trötet: Deutschland muss Rüstungsausgaben wegen bösen Russen möglicherweise
    alternativlos verdoppeln
    – jetzt wird US-Friedensnobelpreis-Präsi abgewählt, „Grand Malheur“ schreien basisdemokratische
    Presse, Funk, Fernsehen und Politiker in NATO Land
    – neuer US-Nochohne-Friedensnobelpreis-Präsi ist nämlich Rabauke, Frauen- und Negerfeind und will
    EU nicht vor bösen Russen beschützen
    – jetzt muss sich EU selbst schützen, sagt das Merkel, Deutschland muss Rüstungsausgaben wegen
    bösen Russen und bösen Trumpel möglicherweise alternativlos verdoppeln
    – Jetzt denkt der deutsche geBILDete nach: Putin böse, Trumpel böse…logisch, deshalb mehr Geld für
    „Sicherheit“ und wegen bösen Russen und bösen Trumpel Rüstungsausgaben verdoppeln
    – wird dann parlamentarisch gemacht, beim Krauts, Froschfresser, Ouzo-Säufer, Spaghettifresser und
    bei Lolek und Bolek
    – dann wird böser Trumpel abgewählt und Russe ist nicht mehr ganz so böse, und was bleibt:
    doppelte Rüstungsausgaben und noch mehr Krieg auf dieser Welt…vielleicht gegen China?
    – und die Arbeitsplätze bei Heckler und Koch, Rheinmetall, Martin Marietta sind sicher, Panzer haben
    nun ein Tarnfarbe die unsichtbar macht und Atombomben fliegen mit Hyperschall, Erdogan
    bekommt den Friedensnobelpreis und das Merkel redet Reden über Frieden

    Es muss Gerechtigkeit geben. So wie ein Straftäter bestraft werden muss, müssten vor allem unsere Politiker bestraft werden. Jeder wie er es verdient!

    Deutschland wird wenn überhaupt sehr lange brauchen um wieder auf die Beine zu kommen. Wenn es so weitergeht, sind wir in 4 Jahren eh in der Minderheit!!
    NATO-Trolle und NWO-Propagandisten, ihr habt verloren, jetzt verduftet, zurück unter eure Steine!
    https://youtu.be/5h_WVo-utvY

    • Wer die Abwahl der Bundeskanzlerin fordert, hat wenig begriffen! In einem Marionettenregime ist es egal wer „Bundeskanzler“, wer Kabinattsmitglied ist, wer „Regierung“ spielt. Ist das wirklich nicht zu begreifen??

    • Vorher werden die NATO-Trolle und NWO-Propagandisten aber fix noch einen 3. Weltkrieg entfesseln, der dann keine Steine mehr
      übriglassen wird. Diesen Regimen ist mit Pseudowahlen nicht mehr beizukommen, es hilft nur noch ein Bürgerkrieg.
      Aber unsere gegenderte, verweichlichte Bevölkerung weiß ja nicht einmal mehr wo beim Gewehr die Patrone reinkommt.
      Also Sieg für obengenannte und alle Verrückte,die der schwarzen bzw. grünen Fahne hinterherrennen.
      Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht. Ich denke, der deutsche Michel hat noch einen
      sehr gesunden Schlaf. Aber das Erwachen wird nicht so schön, wie er jetzt vielleicht noch denkt.

  8. Diese Tagesschau machen die Nachkommen von Goebbels völkischem Beobacheter. Es sind die gleichen warheitwidrigen Lügen. Immer wenn ich die auf dem Bilschirm dargebotenen Fressen sehe, gehe ich zu meinem Luftgewehrschießstand und trainiere mich als Scharfschütze. Ich habe auch einige alte TV Geräte, deren Bildschirme hervorragend als Zielscheibe dienen. Es macht richtig Spaß, bis es ein Videospiel- Ferkel abschießen- geben wird.

  9. „Erziehungsauftrag“ heisst das Zauberwort.
    Der Krieg gegen Deutschland hat seit ueber 100 Jahren nicht nachgelassen, lediglich Konsumgueter hat man den Deutschen, mal mehr mal weniger, zugebilligt.
    Ich persoenlich kann einer kleinen Hungerkur nichts negatives abgewinnen, werden die Volksgenossen dabei doch zwangslaeufig Qualitaeten entwickeln, die sie sonst nur bei den „scheiss Nazis“ zu verorten glaubten.

  10. In Hundert Jahren haben die den Planeten längst vernichtet wenn die so weitermachen, wir können nur hoffen das „Trump“ den Wahnsinn schnellstens zurück fährt.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein