Für Kanzlerin Angela Merkel ist „Israels Sicherheit Teil deutscher Staatsräson“. Martin Schulz, Kanzlerkandidat der SPD ging sogar noch weiter: „Für mich existiert das neue Deutschland nur, um die Existenz des Staates Israel und des jüdischen Volkes sicherzustellen“. Wer glaubt, dass man derartige zionistische Phrasen, vornehmlich aus dem dem Dunstkreis völlig korrumpierter Blockparteien vernimmt, der irrt sich gewaltig. Mittlerweile bekennen sich auch „patriotische“ Parteien wie AfD, FPÖ, Front National und außerparlamentarische Bewegungen wie PEGIDA ganz offen zu Israel. Egal ob Frauke Petry, Geert Wilders, Heinz-Christian Strache, Marine Le Pen, Lutz Bachmann oder Michael Stürzenberger. Die Protagonisten der sogenannten „neuen Rechten“ eint der Verrat am Vaterland und die Liebe zum Schurkenstaat in Nahost.

41 Kommentare

  1. Mose predigt den Völkermord – „Der Talmud über die Juden“
    Der Talmud war Jahrhunderte hindurch der Erzieher, Zucht- und Lehrmeister des jüdischen Volkes. „Der Schulchan Aruch ist von den Gemeinden als maßgebende Richtschnur für die religiöse Praxis genommen worden. Der Schulchan Aruch wurde im Laufe des 17.Jahrhunderts zum autoritativen Kodex, zusammen mit seinen Kommentaren für das orthodoxe Judentum, maßgebend.“ Der Schulchan Aruch, wörtlich ‚gedeckter Tisch‘ erschien erstmalig 1565 und ist der heute letztlich entscheidende und von der Gesamtheit der Judenheit anerkannte „Gesetzeskodex des Judentums“. Der Talmud ist als Grundlage des Schulchan Aruch, Volksbesitz und Volksgesetzbuch des gesamten Judentums.
    Der jüdisch liberale Philosophie-Professor und Talmudkenner Cohen beschwor am 5. April 1888 als Sachverständiger vor der Strafkammer in Marburg:
    „Die im Talmud enthaltenen Vorschriften des Glaubens und der Sitte sind für den Juden bindend, sie gelten als Gesetz.“
    Das erste Buch Mose (Genesis) 15:18 lautet: »Deiner Nachkommenschaft habe ich dieses Land gegeben, vom Fluß Ägyptens bis an den großen Strom, den Euphrat.«
    Moses verkündet den Juden im fünften Buch Mose (Deuteronomium) 11:24: »Alle Orte, darauf eure Fußsohle tritt, sollen euer sein; von der Wüste an und von dem Berge Libanon und von dem Wasser Euphrat bis ans Meer gegen Abend soll eure Grenze sein.«
    Ich werde dir alle Völker der Erde zu fressen geben und du sollst ihrer
    nicht schonen“ Josua 23.13 (5 Buch Moses Kapitel 7 Vers 16)

    Die Söhne Jakob/ Israels Genesis 32:28
    Da sprach YHVH: Nicht Jakob soll hinfort dein Name heißen,
    sondern ISRAEL; denn du hast mit Gott und mit Menschen gerungen und hast obsiegt.
    Jakob wurde also umbenannt in Israel. Israel war somit keine Landmasse, sondern ein Mann.
    Die 13 Stämme Israels und 12 Nationen, der Stamm Levi (Die Priester) sind in denn 12 aufgeteilt.
    Esausegen der Esau und den Amalekitern (daher den Deutschen) durch Isaak zuteil wurde.
    Der Esausegen: Thora, 1. Buch Moses, Kapitel 27, Vers 39 und 40
    Deines Schwertes wirst Du Dich nähren und Du wirst Deinem Bruder dienen. Und es wird geschehen, daß Du Dich aufraffst und sein Joch von Deinem Halse reißen wirst und auch ein Herr bist.“

    Gedanken über Gilad Atzmon und die Judenheit
    Horst Mahler ©2013 Vorwort
    Es ist ein Buch geworden, was nur ein Brief an einen Freund werden sollte. Das hat sei- nen Grund. Es geht um die Schrift von Gilad Atzmon „The Wandering Who?”
    https://archive.org/stream/DasEndeDerWanderschaftHorstMahler07.01.2013/Das-Ende-der-Wanderschaft-Horst%20Mahler%2007.01.2013_djvu.txt
    Rabbi Emanuel Rabinovich: Rede 1952 in Budapest zu Erringung der jüdischen Weltherrschaft
    18. Juli 2018 Michael Mannheimer

  2. War Jesus Jude???
    Gott sei Dank sind nicht alle Schriften von guten Priestern aus der Vorkonzilszeit vernichtet worden und daher kommt hier die katholische Antwort auf die Frage, ob Jesus Christus ein Jude war, erklärt vom Benediktinerabt Dr. Benedikt Reetz:
    An vielen Stellen den Alten Testamentes wird Christus der Sohn Davids genannt, ein Nachkomme aus dem königlichen Geschlechte Davids.
    Neben den beiden Ahnenpässen, die Matthäus und Lukas uns überliefert haben, steht ein dritter Ahnenpass Christi beim Apostel Johannes Evangelium,
    das mit den Worten anhebt:
    „Im Anfang war das Wort (Logos) und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort… Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter uns gewohnt und wir haben seine Herrlichkeit gesehen, eine Herrlichkeit als des Eingeborenen vom Vater, voll der Gnade und Wahrheit.“
    Jesus spricht zu Talmud Juden:
    Was denkt ihr über den Messias?
    Wessen Sohn ist er?
    Pharisäer: Er ist der Sohn David.
    Wie kommt es das David vom Heiligen Geist geleitet ihn Herr nennt?
    Den David sagte der Herr sprach zu meinem Herr, setze dich an meine
    rechte Seite bis ich deine Feinde unter deine Füße gelegt habe.
    Wen der Messias also von David Herr genannt wird, wie kann er dann
    Davids Sohn sein? https://www.youtube.com/watch?v=bY576hxTlr0

    Christus, die große Frage, Dr. Benedict Reetz, Vortrag gehalten vor der Gemeinschaft der katholischen Akademikern in Graz am, 8. Mai 1946, Steirische Verlagsanstalt Graz
    Jesus Christus kam zwar aus dem Volke der Juden, dem Er durch Jahrtausende hindurch immer wieder vorher verkündet worden war, aber als Person war Er Gott, weil in Ihm nur eine göttliche Person, nämlich die zweite Person in Gott war, die Fleisch angenommen hat aus einer jüdischen jungfräulichen Mutter, welche so zur Gottesgebärerin wurde, denn „sie hat dem Fleische nach den aus Gott stammenden fleischgewordenen Logos geboren“ (Zitat aus dem Konzil von Ephesus).

  3. Zu Beginn einer Veränderung ist der Patriot ein selten anzutreffender Mensch.
    Ein Mensch der mutig ist, der gehaßt und verachtet wird.
    Wenn er Erfolg hat, schließen sich ihm die Ängstlichen an, denn nun kostet es nichts, wenn man Patriot ist.
    Mark Twain

    Tja Leute, zum Anfang sind es immer nur ganz wenige oder nur einer, die / der den Anfang machen
    ( muß ) müssen.

  4. Es ist gefährlich, in Dingen recht zu haben, in denen die etablierten Autoritäten unrecht haben.
    “ Voltaire “ französischer Philosoph und Schriftsteller (1694 – 1778

  5. Die Juden – ein Beweis für die Wahrheit des Christentums.
    “ Voltaire “ französischer Philosoph und Schriftsteller (1694 – 1778)

  6. „Wenn Du wissen willst, wer dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.“
    “ Voltaire “ französischer Philosoph und Schriftsteller (1694 – 1778)

    Alles klar soweit ?
    Dürfte wohl nicht schwer zu erraten sein.

  7. In diesem Video wird Israel als das Land dargestellt das die IS kämpfe führen würde.
    Diese Information stimmt nicht.
    Das ist aus meiner Sicht Propaganda. Israel ist Gottes Volk und wer wirklich objektiv mehr über Gott und sein Volk erfahren möchte sollte unvoreingenommen die Bibel lesen.

  8. Ich denke, wir sollten es halten wie unser aller Freund Wladimir Putin an anderer Stelle zu einem ähnlich brisanten Thema sagte: ….lassen wir die Büchse der Pandora vorerst einmal zu….wir haben jetzt andere Probleme zu lösen…die Zeit wird kommen und wir lösen dann gemeinsam auch dieses Problem. Das Israel ein Problemstaat ist (und wir lassen jetzt einfach mal außen vor wie dieser Staat überhaupt entstanden ist), wissen wir alle, doch wir sollten wohlweislich die Unterscheidung zwischen der jiddischen Religion und dem politischen Zion treffen und vor allem nicht außer Acht lassen wär die wirklichen Schuldigen sind, weche die Völker seit über einem Jahrhundert aufeinander hetzen um sich ihre Taschen zu füllen. Kleiner Denkanstoß: George Soros/USA/CIA usw, usw.

  9. Macht euch doch mal alle ehrlich!
    Was sollen die denn sonst machen? Weltweit wird Kritik an Israel, den Juden generell, strafrechtlich verfolgt, in Deutschland zB durch den § 130 StGB.

  10. Sollte jeder potentielle AfD aka AfI Wähler aufmerksam lesen:

    www://tabletmag.com/jewish-news-and-politics/224027/frauke-petry-tablet-interview

  11. Lest mal in der Bibel die Geschichte, wo Jesus die Frau aus Samarien am Jakobsbrunnen trifft: Johannes-Evangelium Kapitel 4, Verse 1 bis 45. Das sagt Jesus zu der Frau (in Vers 22): „Ihr wisst nicht, was ihr anbetet; wir aber wissen, was wir anbeten; denn das Heil kommt von den Juden.“ (Übersetzung nach Luther). Später liest man dann, dass die (anderen) Samariter zu der Frau sagten: „Nun glauben wir nicht mehr um deiner Rede willen; denn wir haben selber gehört und erkannt: Dieser ist wahrlich der Welt Heiland.“ Sie haben erkannt, dass der Jude Jesus, der Retter der ganzen Welt ist! – Leute, ist das vielleicht der wahre Grund, warum eure Kommentare hier so hasserfüllt sind? – Denkt doch mal darüber nach!

    • Servus
      bei der Übersetzung der Bibel von Luther.
      Er hat die griechische Version genommen und nicht wie sein 1. Versuch mit der jüdischen Original.
      Und es fehlen die1. 2 Kapitel in der Bibel.

    • Jesus war zu keiner Zeit ein Jude. Das ist ein großes Missverständnis. Richtig übersetzt sollte es heißen: Jesus kommt aus Judäa. Das ist doch ein riesen Unterschied! Jesus hat ja bekanntlich alles jüdische abgelehnt. Der Irrglaube der damaligen und jetzigen Juden wird nur noch von den Zionisten übertroffen (Aber bitte daran denken: Nicht jeder Jude ist ein Zionist und nicht jeder Zionist ist ein Jude).
      Die Mafia zieht den Hut vor diesen Leuten. Deren verdeckte Geheimbünde, wie Illuminaten..Jesuiten etc. und auch die offenen Bünde, wie die Katholische und evangelische Kirche ist etwas für Menschen die an etwas glauben möchten um zu einer Art Elite dazuzuhören, aber das Göttliche an sich nie kennen lernen werden.

      • Leider falsch: Die Römer haben sogar auf sein Kreuz, um ihn zu verspotten, gechrieben: Jesus von Narzareth, König der Juden.

  12. Israel ist kein Staat.
    Aber auf diese Nachricht habe ich gewartet, das die schwachen Patriotischen Kräfte dieser Propaganda unterliegen. Die Partei AfD ist heuchlerisch, denn wenn sie wirklich gefährlich wäre hätte man sie auch schon verboten und bekämpft. Sie ist und bleibt eine Marionette wie die anderen. Die AfD wird niemals die Reguläre Nationale Parteiführung die unser Land braucht.

    • seh‘ ich genau so.
      Israel kann schon mal gar kein Staat sein, weil, z.B. die Golanhöhen gehören ja wohl zu Syrien. Das Gebiet wurde so ganz nebenbei von dem Schurkenregiem Israel anektiert. So ganz ohne Volksabstimmung ob das Gebiet einfach so zu Israel gehören will. Soviel zur Krimanexion.
      Wenn man wirkich ein neues Deutschland aufbauen will, dann geht das nur ohne die Beteiligung von Juden. Die müssen draußen bleiben.

  13. Dass Zion die AfD zu gängeln versucht ist offenbar geworden, als eine C. Knobloch dem Meuthen das Stöckchen vorgehalten hat, welches er zu springen versuchte. Ebenfalls diese aufgeblähte Inszenierung mit diesem fremdbestimmten Denkmal zum „Holocaust“ ist ein solcher cruder Versuch, die AfD zu missbrauchen. Was vielleicht solcherart noch nach kommen wird wissen wir nicht.
    Es sind alles dies Versuche, Afrikaschwarz erobert Weißgeborene,.so wie das der Coudenhove Kalergi Plan vorsieht.
    Rumpelstilzchen musste sich ein Beinchen ausreissen, als es erkannt wuirde

  14. jede Bewegung die in ihren Ansprachen die Wortkombination : …..’christlich-jüdisches Abendland‘ benutzt ist eine Israelmarionette. Wenn nicht – als Nazipartei nicht tragbar für’s System. Wie z.B. die NPD. Vom Voigt habe ich derlei Wortkombinationen noch nie gehört.
    Ich weiß in diesem Zusammenhang nicht wie ich Höcke und Gauland einsortieren kann.

  15. Ich bestreite vehement, daß es sich um zionistische „Phrasen“ handelt, dann wäre es nur leeres Gerede. Für die Politverbrecher ist das bitterer Ernst.

    Im Übrigen – was soll’s? Zu Pegida hatte ich nie Kontakte, die FPÖ kann man nur in der Ostmark wählen, und die AfD ist jenseits aller begründeten Zweifel gelenkte Opposition. Und selbst wenn nicht, dieses Ding namens „BRD“ ist formalpolitisch ohnehin nicht zu verändern.

    Abgesehen vom Kontext Israel gibt es noch ein Indiz, anhand dessen man die falschen Fufziger erkennen kann: „Europa“. Egal wie Pegida (die es schon im Namen tragen), die AfD oder die „Identitären“ auch über Europa fabulieren, sobald sie darin mehr sehen als einen Subkontinent freier Völker in souveränen Staaten ohne irgendeinem bürokratisch-wirtschaftlichen oder gar militärischem Überbau sind sie faktisch Grüne.

    @ Walküre

    Absolut richtig! Ich stimme Dir vollumfänglich zu.

  16. Nun ist die AFD endlich koscher – so erfüllt sie alle Voraussetzungen in einem Marionetten-Regime um künftig mit“regieren“ zu dürfen. Viele Bundesbürger werden wiederum Zeugnis ihrer Verblödung ablegen und diese Partei wählen, damit es dieses Mal gaaanz anders wird. –
    D. h. es bleiben nur noch Teile des Volkes oder Teile der Bundeswehr zu einer 180-Grad-Wende vor unser aller Ende im eigenen Land.
    Ich begrüße daher den schnellstmöglichen Bürgerkrieg in der BRD. Nicht weil das so toll wäre sondern weil dann (möglicherweise!) Deutsche doch noch aufwachen und über das erbärmliche Gejammere hinausfinden, wenn in den Straßen volksdeutsches Blut fließt.

  17. Wenn Israel nicht mehr ist, was kommt dann? Ein mittelalterlicher Kaffernstaat von krausbärtigen Ziegenanbetern. Das wollen doch (fast) alle in Europa, das ist die Zukunft.

  18. Kann kaum froher sein, mich von der AfD nicht einlullen haben zu lassen. Intuition, auf man sonst viel zu selten hört. hielt mich immer davon ab, dem Haufen beizutreten. Gut so.

  19. Es ist nicht einfach Schuldige zu erkennen, denn die versuchen immer ihre Spuren zu verwischen. Da wir in aber in der Bundesrepublik Deutschland Verwaltung jahrzentelang gehirngewaschen wurden, ist es kein Wunder das wir scheuen eine gewisse Grenze zum sogenannten Antisemitismus zu überschreiten. Wer das Geldmonopol die Federal Reserve Bank und den US Dollar beherrscht, sagt auch wo es auf der Welt langgeht, eigentlich so einfach aber immer noch für viele Menschen unvorstellbar. Nur so konnten sie auch die mächtigste Armee mit hunderten von Militärbasen auf der Welt aufbauen. Die Politikdarsteller und Unternehmer die wissen wer wirklich regiert sagen natürlich nichts öffentlich darüber, weil sie ja vom System mitprofitieren.

  20. Merkel steht für Israel? Das wüsste ich aber.
    Diese Schlange hat ein Treffen in Israel abgesagt.
    Dieses Weib fährt lieber in Türkei. Oder sie wäre gerne nach
    Nordafrika gefahren, dort wurde sie aber ausgeladen.

  21. ……und wenn ich das noch tausend mal schreiben muss, Israel ist kein „Schurkenstaat“. Die Leute, die so etwas behaupten sind selber die Kriegstreiber und Schurken in Deutschland und Europa.

    • Hast ja recht….
      Ich würde IsraHell auch nicht als „Staat“ bezeichnen.
      Es ist viel mehr eine Terror-Regime, das sich auf auf okkupiertem Boden der Palästinenser breit gemacht hat!

    • Ach Ingolf, Israel dürfte eigentlich gar nicht existieren ! Die zionistischen Teufelsanbeter haben damals mit England gekungelt um an das flecken Erde zukommen, daher haben wir ja auch 2 Weltkriege verpasst bekommen. Israel ist nunmal ein Schurkenstaat, denn die unterstützen den IS durch einen Pakt mit dem Schurkenstaat Saudi-Arabien !!!
      Einfach mal schlau machen und den Geschichtsbuch-Blödsinn überdenken.

  22. „Daher ist diese Art von Demokratie auch das Instrument derjenigen Rasse geworden, die ihren inneren Zielen nach die Sonne zu scheuen hat, jetzt und in allen Zeiten der Zukunft. Nur der Jude kann eine Einrichtung preisen, die schmutzig und unwahr ist wie er selber“
    (Adolf Hitler, „Mein Kampf“ S.99 [über die „jüdische Demokratie“])

    „Wie sehr das ganze Dasein dieses Volkes auf einer fortlaufenden Lüge beruht, wird in unvergleichlicher Art in den von den Juden so unendlich gehassten „Protokollen der Weisen von Zion“ gezeigt. Sie sollen auf einer Fälschung beruhen, stöhnt immer wieder die „Frankfurter Zeitung“ in die Welt hinaus: der beste Beweis dafür, dass sie echt sind. Was viele Juden unbewusst tun mögen, ist hier bewusst klargelegt. Darauf aber kommt es an. Es ist ganz gleich, aus wessen Judenkopf diese Enthüllungen stammen, massgebend aber ist, dass sie mit geradezu grauenerregender Sicherheit das Wesen und die Tätigkeit des Judenvolkes aufdecken und in ihren inneren Zusammenhängen sowie den letzten Schlusszielen darlegen“ (S. 337)
    „Der einzelne mag heute schmerzlich feststellen, dass in die viel freiere antike Welt mit dem Erscheinen des Christentums der erste geistige Terror gekommen ist, er wird die Tatsache aber nicht bestreiten können, dass die Welt seitdem von diesem Zwange bedrängt und beherrscht wird, und dass man Zwang nur wieder durch Zwang bricht und Terror nur mit Terror. Erst dann kann aufbauend ein neuer Zustand geschaffen werden“ (S. 507)
    „Da die Leitung unserer Geschicke seit Kriegsende, nunmehr ganz unverhüllt, durch Juden besorgt wird, kann man wirklich nicht annehmen, dass nur fehlerhafte Erkenntnis die Ursache unseres Unglücks sei, sondern man muss im Gegenteil der Überzeugung sein, dass bewusste Absicht unser Volk zugrunde richtet“ (S. 760/761)

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein