Haftbefehl gegen den 35-jährigen US-Senator Ralph Shortey. Der Republikaner und Trump-Unterstützer war am 9. März mit einem 16-jährigen Teenager in einem Motel-Zimmer in Oklahoma City angetroffen worden. Er wird nun angeklagt wegen „Aufstachelung Minderjähriger zu Prostitution“.

Shortey ist der erste Senator, der wegen Pädophilie verhaftet wird, seitdem im US-Wahlkampf durch Wikileaks pädophile Machenschaften von US-Politikern ins Rampenlicht rückten und der Hashtag #Pizzagate berühmt wurde.

Überführt durch Inhalt seines Handys

Heute berichtete „Fox News“ über den Fall. Viele kleine Medien hatten schon vor Tagen berichtet und das sehr konkret. Der Polizeibericht sei stark zensiert, dennoch konnte man folgendes entnehmen:

Gegen 0:30 am 9. März sei Shortey mit einem Jungen, den er als volljährig ausgab, in ein Motel im Stadtteil Moore eingecheckt. Der besorgte Vater des Teenagers hatte die beiden offenbar verfolgt und aus der Ferne beobachtet und dann die Polizei gerufen. Diese führte um 1:00 Uhr einen „Prüfung des Wohlergehens“ durch, nachdem aus dem Zimmer Marihuana-Geruch drang.

Gegenüber der Polizei sagte Shortey er würde nur „mit einem Freund abhängen“. Nachdem die Polizei jedoch sein Handy beschlagnahmte fand sie eindeutige Sms, mit denen der Politiker dem Jungen Geld für „sexuelle Sachen“ angebot.

21 Plugin-Aktualisierung, Übersetzungs-AktualisierungenShortey ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er vertritt als Senator von Oklahoma Teile von Oklahoma City. Sein Amt und sein Senatorengehalt behält er bis auf weiteres, aber bereits sämtliche damit verbundene Privilegien, wie sein Büro und seine Mitarbeiter, auch alle politischen Aufgaben, wurden ihm entzogen. Den Vorsitz einer Jugendorganisation, den er seit 2011 innehatte, legte er bereits kurz nach dem Vorfall nieder, wie der Journalist Grant Hermes von KWTV twitterte.

Über den betroffenen Teenager sagte dessen Vater: Es gehe ihm nicht gut. Und: „Aus irgendeinem komischen Grund hat er sich zu diesem Lebenswandel entschieden“.

Shortey ist ein starker Unterstützer von US-Präsident Trump und hatte im Wahlkampf zu seinem Führungsteam in Oklahoma gehört. Noch vor wenigen Tagen traf er Trumps Sohn Donald Trump Jr. Er vertrat streng konservative Hardliner-Positionen beim Thema illegale Einwanderung und erregte 2012 mit einem Gesetzesvorschlag Aufsehen, der die Verwendung abgetriebener menschlicher Fötusse in der Lebensmittelindustrie verbieten wollte. Sowohl Demokraten wie Republikaner verurteilten nun seine Taten.

7 Kommentare

  1. Pizzagate ist ein Thema in den so-genannten alt-right Berichterstattung seit Hillary’s Wahlkampfmanager John Podesta’s Emails von Wikileaks veröffentlicht wurden. Seit Trump US Präsident geworden ist, wurde der Verfolgung von Kinderhändler deutlich angezogen, es sind in etwa 2500 Personen deswegen verhaftet worden und viele Kinder dadurch gerettet, aber ausgerechnet eine starke Trump Befürworter der sich mit einem Jungen für einvernehmliche Sex gegen Geld traf wurde festgenommen und John Podesta läuft noch frei herum. Es sieht aus wie eine politische Karriereermordung unter verwendung eines ‚Honigfalles‘ um Trump zu schwächen. Das ironische ist, die Liberalen sind die ersten die den gesetzlichen Zustimmungsalter nach unten immer schrauben wollen(manchmal auf 10-12 Jahren).

  2. Passiert dem Jungen nix???!!! Prostitution ist in den USA weitgehend verboten, egal ob es sich um Erwachsene, Lolitas oder Stricher handelt.

  3. Das wäre endlich ein Zeichen verfolge diese Geschichte die Global betroffen ist schon ewig, Bitte Anonymous bleibt drann und könnt ihr mal rechachieren ob an der Sache mit Clinton was drann ist das sie diese angäblich an einen amerik, Flughafen (wo sie nach Bahrein verschwinden wollte) von der FBI zurück beordert wurde ….Danke

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here