Der Islam ist in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Überall entstehen neue Moscheen, nimmt die islamische Landnahme immer größere Ausmaße an. Das ist von der Politik so gewollt, das wird ausdrücklich begrüßt und entsprechend gefördert. Die folgende Karte zeigt uns das ganze Ausmaß des Schreckens, sie belegt, wie der Islam seinen Expansionskurs in Deutschland ungebremst fortführen kann und sie zeigt, welche Gefahren für die Allgemeinheit damit verbunden sind.

Denn mit steigenden Zahl der Moscheen nehmen auch die damit verbundenen Probleme zu. Immer mehr „Gotteshäuser“ stehen im Fokus der Sicherheitsbehörden, eben weil sie mehr sind als „Gotteshäuser“. Der Presse können Sie entnehmen, dass in vielen deutschen Moscheen politische Agitation gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung betrieben wird. Hassprediger rufen zu Hass und Gewalt auf, es wird gegen Ungläubige gehetzt und Salafisten verbreiten ihr extremistisches Gedankengut. Moscheen stehen auffällig oft in Verbindung zu türkischen Nationalisten, der Hisbolla, der Muslimbruderschaf und dem Islamischen Staat.

In dieser Karte sind Nachrichten über Islamismus in Moscheen in Deutschland zusammengetragen. Alle Informationen sind sorgfältig aus öffentlich zugänglichen Quellen recherchiert und miteinander in Verbindung gebracht. Westdeutschland ist bereits vollständig islamisiert. Hoffnung besteht nur noch im Osten. Anschriften und Träger der Moscheen stammen u.a. aus moscheesuche.de, Google Maps, Webseiten und Facebook-Seiten von Moscheevereinen. Trotz sorgfältiger Recherche sind Irrtümer vorbehalten. Scrollen Sie die Karte einfach groß und klicken Sie auf die Symbole. Dann erhalten Sie die entsprechenden Infos. Bitte teilen Sie diesen Beitrag. Es dient der Aufklärung!

16 Kommentare

  1. Also Leute vielen Dank. Ich mache bald in Norddeutschland Urlaub und habe nach einer geeigneten Moschee gesucht. Eure Karte ist sehr informativ und hat mir sehr geholfen. 🙂

  2. Was wirklich passiert: Die erste abrahamitische Religion bringt, mit protokollarischen Mitteln, die dritte abrahamitische Religion gegen die zweite abrahamitische Religion in Stellung. Ziel: ungehindert die als „Neue Weltordnung” bekannte Weltherrschaft anzutreten. Die Kabale basiert auf der babylonischen Money Magick. Wer Geld aus dem Nichts schöpft, für das die ganze blinde Welt ihre Werte verpfändet, fühlt sich leibhaftig wie der Liebe Gott auf Erden. Weil er mit „Teile und herrsche” umgehen kann und die schlafenden Massen mit „Brot und Spiele” ruhig hält, kommt er seinem weltweiten Polizeistaat jeden Tag näher. Hauptsache, alle bejammern die Symptome und niemand nennt den wahren Täter beim Namen…

  3. Untergang

    Der liberale, freundliche, muslimische Gemüsehändler an der Ecke, oder die friedliche Töne anschlagenden, muslimischen Religionsvertreter, sie alle sollen der deutschen Bevölkerung, entsprechend sekundiert durch den bundesdeutschen Mainstream, die angeblich „richtige“ Seite des Islam vorführen, aber übernehmen dabei doch nur, bewusst oder unbewusst, eine Alibifunktion. Währenddessen in der Türkei ein Islamist das Land Stück für Stück in ein Kalifat verwandelt, weltweit etliche islamische Diktaturen die eigene Bevölkerung drangsalieren, Mörderbanden des IS nicht nur die Bevölkerung im arabischen Raum, sondern zunehmend auch im Herzen Europas massakrieren. Orban nennt den Islam ein hochgefährliches „Trojanisches Pferd“, Michel Houellebecq sieht dunkel die „Unterwerfung“ Europas unter eine islamistische Diktatur voraus, für Luther waren die Muselmanen schon seinerzeit eine mörderische Geißel, und, was viele nicht wissen, schon in den prophetischen Schriften der Bibel wird vor dem Auftauchen und Erstarken des Islam unter dem passenden Synonym „Der Falsche Prophet“ gewarnt. Was soll man noch sagen? Eine blinde und taube europäische Führungskaste steuert das große Schiff Europa direkt in seinen Untergang.

  4. Scheiss auf deren „FDGO“:
    – nicht freiheitlich
    -nicht demokratisch
    – nicht einmal gruendlich
    – und von „Ordnung“ kann sowieso keine Rede sein, weil die Konsensdemokrazis selbst sich am allerwenigste daran halten.
    Da izmir die Scharia schon lieber. „Feste“ Regeln, bei der jeder ziegenfickende Analphabet seinen eselfickenden Glaubensbruder an Grausamkeit noch uebertreffen will.
    Ich lass mir einfach einen Bart stehen und geniesse das Schauspiel, vllt. kann ich mit dem einen oder anderen Hinweis auf „Tolerante“, Pfaffen und Torfstecher noch „helfen“? /;=)

  5. „Seit geraumer Zeit ist der Islam Gegenstand der Verteufelung vor allem durch angeblich aufgeklärte Volkstreue. Die “Gutmenschen“ beschränken sich hier auf die radikalen Islamisten und wollen die gemässigten – das ist die Mehrheit – “integrieren“, also ihrer Identität berauben und dies auf Kosten des eigenen Volkes.
    Natürlich ist der Islam hierzulande fehl am Platze. Die Erkenntnis hieraus ist, dass die Träger des Islam, also die Islamisten, unser Land zu räumen haben – selbstverständlich einschliesslich ihrer hier geborenen Kinder.
    Indes ist diese Erkenntnis unvollständig, denn sie unterschlägt die Ursache dieser Fehlentwicklung. Ohne Kenntnis der Ursache ist die Fehlsteuerung nicht zu beheben. Die Ursache der dramatischen und möglicherweise tödlichen Fehlentwicklung liegt im politischen Zionismus, auch als „Hintergrundkraft“, „Plutokratie“ oder „one world“ bekannt.
    Es handelt sich hierbei um die gefährlichste, organisierte Verbrecherbande, welche die Welt je heimgesucht hat. Eine Bande, welche für Gewinne und Profite über Hekatomben von Leichen geht und gegen welche die italienische Maffia oder die chinesischen Triaden die reinsten Stümper sind. Sie masst sich an, die Welt beherrschen zu wollen – und tarnt sich hierbei geschickt.
    Um die Welt beherrschen zu können, müssen diese Verbrecher zunächst die Völker beseitigen. Das geht durch Kriege, künstlich erzeugte Not und eingeschleppte Krankheiten.
    Am besten geht das alles durch das Einschleusen von Massen raumfremder Menschen, die somit als Waffen zum Einsatz kommen und gleich einem doppelten Zweck dienen: zum einen entsteht durch Vermischung und Verdrängung eine neue, leicht zu manipulierende Mischbevölkerung, zum anderen verschwindet die Selbstherrschaft der Nationalstaaten.
    Da passt es grossartig, wenn man den Islam als den Sündenbock hinstellen kann. Für naive Geister wirkt das folgerichtig, denn sie sind in ihrer immer schwieriger werdenden Lage überwiegend mit Islamisten konfrontiert. Sie verwechseln dabei allerdings Ursache und Wirkung!…“
    weiter… https://tinyurl.com/kw49h9k

    • Grüß Gott,
      Ihre These ist Unsinn!
      Schlagen Sie ein Geschichtsbuch auf und lesen sie über die zwei bisherigen Versuche des Islam Europa zu erobern,außerdem wenn der Islam doch so unschuldig ist warum benehmen sich dann sein Anhänger wie die Dämonen in jedem Land der Erde?
      Würden sich die Mohamedaner anständig benehmen dann könnte man sagen der Islam wird als Sündenbock mißbraucht ,im übrigen gibt es keine Islamisten nur Moslems!

      • Welchen abrahamitischen Gott?
        Es ist keine These, sondern Fakt, dass der Islamismus eine radikalisierte Gruppierung der Moslems sind.
        Radikalisiert, organisiert und finanziert durch die JUDEN (siehe IS).

  6. Wir dürfen auch nicht die vielen Kebab/Döner-Imbisse vergessen.
    Dort wird HALAL vertrieben. Das ist Fleisch, das Allah geopfert wurde.
    Diese vielen, vielen tausende Dönerbuden sind die Totengräber unserer
    eigenen Esskultur.

  7. Die Türken lagen schon 1683 vor Wien, in der Absicht Europa für den Islam
    zu erobern.
    Seit Mohammed erobert der Islam mit Gewalt.
    Auch die Türkei war einmal ein christliches Land. Ebenso Ägypten. Was ist daraus geworden!
    So wird es hier auch gehen, ebenso in der gesamten westlichen Welt, wenn diesem Eroberungswillen
    nicht Einhalt geboten wird.
    Der Islam will die Welt beherrschen!

  8. Ich habe persönlich in Dresden eine große Moschee gesehen.
    Sie fehlt ebenso auf der Karte, wie die in Erfurt.
    In Erfurt gibt es schon seit über 15 Jahren eine Moschee, betrieben von Syriern und ein 2. Gebetshaus.

    • Es sind noch viel mehr. Hier bei mir sind auch nicht alle eingezeichnet. Außerdem erscheint die DDR-BRD Grenze doch ziemlich subjektiv. Oder die Karte ist noch nicht fertig? Beides ist umso schlimmer…

    • Die Yenidze in Dresden ist ein Fabrikbau eines Tabakproduzenten in Anlehnung des Baustils einer Moschee. Später war sie ein Tabakhandelszentrum, und jetzt ist sie ein Kulturzentrum. In Dresden gibt es keine Moschee – noch nicht Gott sei Dank.

    • Hallo, Michael Kürschner, Sie schreiben in Ihrem Kommentar „In Erfurt gibt es schon seit über 15 Jahren eine Moschee, betrieben von Syriern und ein 2. Gebetshaus.“
      Ich bin als freier, investigativer Journalist tätig und beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema „Marbach“. Die dort zu errichtende Mosche gilt offiziell als „erste Moschee in Thüringen“. Können Sie mir bitte Materialien, belegte (!!) Informationen zu der von Ihnen vertretenen These zukommen lassen? Ich bitte sehr darum, da Ihre Aussagen in dieser Form erst- und einmalig sind. Das würde der Recherche und der journalistischen Aufbereitung des Themas „Marbach“ extrem helfen. Ich bedanke mich mal ganz vorsorglich für Ihre Unterstützung und inhaltliche Reaktion auf meine Anfrage. Herzlich aus Gladbeck, Dr.L. Wanderer

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein