Heute hat man Bock auf Hetero, morgen hat man Bock auf Homo, übermorgen hat man dann Bock auf Sado-Maso und im nächsten Jahr ist es ein Schaf von hinten. Das ist nicht nur das Motto der grünen Päderasten in Deutschland. Welche krankhaften Formen der Genderwahn annehmen kann, erkennt man wohl am besten, wenn man in ein Land blickt, wo das das Sexualleben zwischen den Geschlechtern – oder besser: innerhalb gleicher Geschlechter – am „tolerantesten“ und „fortschrittlichsten“ ausgelebt wird.

Buchtipp zum Thema: Die Grünen von Michael Grandt

Sexuelle Rechte speziell für Homo-Asylanten

So klärt in Schweden, immer Vorreiter progressiver Gesellschafts- und Migrationspolitik, eine Broschüre mit dem Titel „Sexuelle Gesundheit und Rechte in Schweden“ nicht nur den Normalbürger auf. Nein, speziell all jenen, „die neu in Schweden angekommen sind und sich als lesbisch, schwul, bi, trans oder queer identifzieren“, so umschreibt das Heftchen seine Zielgruppe, sollen die Vorzüge des zeitgeistlich erwünschten korrekten Sexualverhaltens nähergebracht werden, .

Häufiges Problem: Was tut der Asylant, wenn er vergewaltigt wird?

Althergebrachter, biederer „Blümchensex“ ist ja überholt, bei Prostituierten gegen Bezahlung praktiziert stellt das sogar einen Straftatbestand dar in Schweden, das aufgrund seiner Willkommenskultur nach Südafrika Weltrekordhalter bei Vergewaltigungen pro Frau ist . Dafür ist ab 15 Jahren jeder mit jedem erlaubt, wir die Neuankömmlinge gleich als erstes erfahren. Allzu besoffen sollten die Sexualpartner aber nicht sein, sonst könnte das als Vergewaltigung ausgelegt werden. Wenn man selbst vergewaltigt wird, soll man zur Polizei gehen.

Geschlechtskrankheiten und wie man sie sich (nicht) einfängt

Nachfolgend werden die häufigsten Geschlechtskrankheiten beschrieben – von AIDS über Gonorrhoe bis Syphilis -, aufgelockert durch nette Bildchen von Szenen, in denen man sich die am besten holen kann. Ein flotter Dreier mit einem Schutzsuchenden. Welcher Welcome-Klatscher möchte da nicht mit von der Partie sein? Für Flüchtlingsfreunde beiderlei Geschlechts ein Erlebnis. Und wenn den Migranten gewöhnlicher Oralsex mit graubärtigen Einheimischen zu wenig antörnt: No problem, ein Analdildo ist schnell zur Hand.

Die Frau mit der Wurst

Warum sich als fortschrittlicher Schwede nicht auch von einem behinderten Nafri anal penetrieren lassen? Der will doch auch Spaß haben. Eine Win-win-Situation für beide Seiten. Und dass Damen auch mit Penissen ausgestattet sein können, oder besser sollten, wissen wir spätestens seit Conchita Wurst und den in ganz Wien affichierten Life Ball-Plakaten. Diesen Vorzug soll auch der Migrant zu schätzen wissen.

Illustration zum Kapitel „Zugang zu Gesundheitsversorgung“

Broschüren-Verleger beraten sogar Vereinte Nationen

Eine ganze Fülle wertvoller Ratschläge und praktischer Tipps erfährt man auf über 30 Seiten dieser lehrreichen Broschüre, welche von der Schwedischen Vereinigung für Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern herausgegeben wurde. Sie ist mit ihrer Gründung 1950 eine der ältesten derartigen Organisationen weltweit und hatte laut Wikipedia bereits im Jahr 2004 um die 6.000 Mitglieder. Sicher nicht zuletzt aufgrund ihrer herausragenden Publikationen hat sie sogar offiziellen Beraterstatus bei den Vereinten Nationen. Wer in der auf Englisch abgefassten Brorschüre blättern möchte, hier ist es auf eigene Gefahr möglich.

12 Kommentare

  1. Die Schweden sind ja völlig absurd. das hätte ich von diesem Land nicht gedacht.
    Schweden ist ja noch schlimmer als Deutschland,Welche Art der Schuld tragen die denn damit ab?.Ich denke der Hootsan Plan gilt nur für Deutschland, in dem die schlechten Afri Gene und Orient Gene mit den guten Deutschen Genen gemischt werden sollen, damit eine neue, dumme Rasse entsteht.
    Das ist so was von widerlich, dass ich mich frage, ob die schwedische Königsfamilie dies mitbekommt,Dies ist widerwärtig.
    Auf der eine nSeite der königliche Glanz und auf der anderen Seite diesen Abschaum.:

  2. Ein Staat, oder eine Regierung, die sowas fördert, die ist psychisch krank, das sind perverse.
    Bei diesen Gesindel das uns regiert ist inzwischen alles unmenschliche möglich.
    Abartig!
    Frau Merkel, machen Sie das doch bitte auf einer Bühne mal vor.
    Und laden Sie dazu die ganzen pädophilen Politikerm mit ein,.
    Mich wundert echt, das keine Kinder auf den Abbildungen zu sehen sind.
    Hallo Welt, glaubt nicht, daß das das deutsche volk ist, das dies so will, das ist nur unsere Regierung und die Parteien in diesem besetzten unfreien Land und natürlich so ein paar irre.
    Diese Leute die das befürworten, befürworten auch den deutschen Volkstot.
    Fragen sie besonders Frau Merkel und die oberintelligente Roth der grünen.
    Die ist sowieso von Intelligenz unübertoffen, gesegnet, Frau Merkel aber auch, würde ich meinen.
    Wer hilft uns, das wir das als Volk überleben?
    Deutsche sind zu dämlich um zu sehen, das sie ihren eigenen Untergang unterstützen, zumindest die meisten.
    Ich geh jetzt kotzen!

    • Natürlich wird die Stelle ausgelassen. Wir suchen uns natürlich nur die Stellen mit den Rechten und Vorteilen raus. Stattdessen regen wir uns lieber über Fleisch auf dem Fensterbrett auf, oder dass ich das von Merkel versprochene Luxusleben nicht führen kann. Jede durchschnittliche Bauer weiß, dass es nichts geschenkt gibt. Die verblödeten Moslems kommen trotzdem…und dann noch fordern.

      Wie im schlechten Film!

  3. Widerlich!
    Ich hab nichts gegen Schwule, es soll jeder nach seiner Facon glücklich werden, wie er will . Ich hab nur etwas dagegen, dass sie uns weismachen wollen, es wäre natürlich. Das ist es nicht, es ist widernatürlich. Überdies werden über kurz oder lang davon alle schwer krank. Die unter Heteros verbreitete Sexualpraktik, erst anal, dann vaginal, zählt übrigens auch mit zu den Ursachen bei der Entstehung von schweren Erkrankungen, Infektionen und zur Entstehung von Krebs.
    Es gehört mit zum Eugenik-Programm der Elite, die Homosexualität hoffähig zu machen – auch das Mischi-Maschi, weil eine neue (Misch-) „Rasse“ entstehen soll.

    • Das ist dermaßen krank… ich kann es kaum in Worte fassen.
      Eine derartige Entgrenzung, die totale Auflösung aller ethischen, moralischen, ästhetischen und spirituellen Werte wird hier zu einer Realität. Ich bin sprachlos!

  4. Jeder soll in seinem Leben zu nix gezwungen werden, was seine Gefühle anbelangt, doch ich habe kein Verständnis dafür, wenn schwule, Lesben etc. mit refugees welcome auf Tuchfang gehen und dabei die eigenen Leute verraten.

    was als guter Witz erscheint, “ was tut der Asylant, wenn er vergewaltigt wird „, viele Deutsche Frauen, geben da gut Erfahrungsberichte ab.

Kommentieren