Windenergie in Deutschland – ein heikles Thema. Immer klarer wird, dass wir unter einer grünen Ökodiktatur leiden, die ihr hässliches Gesicht erst in den nächsten Jahren überdeutlich zeigen wird. Tagtäglich fahren viele von uns bereits an riesigen Landschaften mit hässlichen Windkraftskeletten vorbei. Doch hinter diesem traurigen Bild steckt eine noch schlimmere Geschichte. Die Anlagen fressen unsere Landschaft auf, sind eine riesige Profitmaschine und töten unseren Tierbestand.

Stromrechnung wird teurer

Der Chef des Energieversorgers RheinEnergie hat jetzt schon Alarm geschlagen: „Die Kosten der Energiewende müssen anders bezahlt werden.“ Die Stromrechnung wird für uns immer teurer und teurer. Abgaben, Steuern und Umlagen belasten unsere Abrechnung.

„Die Energiewende ist kostenmäßig aus dem Ruder gelaufen. Seit 2010 sind – vom Stromverbraucher finanziert – rund 150 Milliarden Euro allein über die Erneuerbare-Energien-Umlage an Betreiber von Anlagen gezahlt worden.“

Alternativer Journalismus aus der Schweiz: ExpressZeitung – Jetzt abonnieren!

Die „Steuern, Umlagen und Entgelte für den Strompreis haben sich seit Beginn des Wettbewerbs auf dem Strommarkt 1998 mehr als vervierfacht“, führte er weiter aus. Aktuell liegen diese Gebühren, Steuern und Abgaben bei 16 Cent pro Kilowattstunde und machen damit schon 50 % des Strompreises aus. Wenn die Politik nicht gegensteuern würde, werden die Kosten weiter steigen, sagte er. Wird dies wirklich passieren? Wohl kaum, wenn wir uns die Fakten zur Energiewende ansieht.

Landschaft verschwindet

Wir schreiben gedanklich das Jahr 1991. Klaus Töpfer, damaliger deutscher Bundesumweltminister gab das Energieeinspeisungsgesetz frei, das später vom Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) abgelöst wurde. Investoren erhielten damals für ihren Strom sowohl eine Abnahmegarantie. Zudem wurde ihnen ein weit überteuerter, subventionierter Preis angeboten. Wer sollte angesichts dieser Ausgangssituation ein Interesse daran haben, die Energiewende zu bekämpfen?

Inzwischen gibt es in Deutschland ungefähr 28.000 Windkraftanlagen. 1.200 davon sind nach Angaben von Prof. Dr. Fritz Vahrenholt, der selbst schon für die Windenergieindustrie gearbeitet hat sowie Michael Mirsch, Geschäftsführer für Bildung und Kommunikation in der Deutschen Wildtier Stiftung im Wald gebaut.

Wer eine Anlage aufstellen möchte, muss dafür satte 5.000 Quadratmeter Holz wegroden. Die Windenergie vernichtet deutschen Wald. Dasselbe Bild beim Biogas: 2,5 Millionen Hektar in Deutschland wird in zwischen verschwendet, um Mais anzubauen. Mais erzeugt wird sowohl für die Biogaserzeugung eingesetzt als auch als Futter verwendet. 1,5 Millionen der 2,5 Millionen Hektar Fläche werden für die Energiepflanzen benötigt. Dies ist mehr als die Hälfte Siziliens – nur, um Energie zu erzeugen. Das Verhältnis zwischen Brachflächen, die von Tieren genutzt wurden, und Maisflächen hat sich gegenüber früher umgekehrt. Damals gab es mehr Brachflächen, heute mehr Maisflächen. Das Verhältnis liegt inzwischen nach Angaben von Experten bei 1:20.

Leidtragende sind die Tiere – und damit wir Menschen. Zahlreiche Vogelarten verlieren ihre natürlichen Lebensflächen, Hasen oder Feldhamster. Rebhühner sind weitgehend verschwunden. 94 % des ursprünglichen Bestandes sind inzwischen nicht mehr da. Der Rückgang bei vielen anderen Vogelarten beträgt etwa 20 % bis 50 %. Insgesamt soll die Biomasse bzw. die Monokonzentration sowie die Windkraft dafür gesorgt haben, dass nahezu 50 % aller Vogelarten (nicht nur die Menge, sondern hier die Artenvielfalt) verschwunden sind.

Lobby kämpft um ihre „neue Energie“

Harry Neumann, bis 2014 noch Landesvorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Rheinland-Pfalz, erläuterte, wie die Lobby dieser neuen Energien arbeitet. Die Windkraft soll in den meisten Bundesländern nur 2 % der Fläche ausmachen. Das ist nicht viel, auf den ersten Blick jedenfalls. Allerdings bezieht sich dieser Wert nur auf die von den Rotoren überdeckte oder überstrichene Fläche. Die tatsächlichen Auswirkungen reichen sehr viel weiter.

Buchtipp zum Thema: Die Grünen von Michael Grandt

Nur 2 % der Fläche können durch ungeschickte Staffelung im Raum bei zu nahem Abstand zu Vogelbeständen bis zu 100 % unserer gesamten Landschaft zerstören, so die Auffassung des Experten. Weil der BUND dies offenbar anders sieht, ist der Experte nicht mehr für diese Organisation tätig.

Auch die Energieerzeugung selbst ist noch nicht besonders umweltfreundlich, jedenfalls nach den gängigen Signalen. So soll der Betrag von bislang annähernd 30 Mrd. Euro EEG-Vergütung quasi ohne Wirkung an die Betreiber geflossen sein. Denn der CO-2-Ausstoß sei nicht nur auf dem selben Niveau geblieben wie bislang, sondern sogar leicht gestiegen. Abgeschaltet wurden die abgasfreien Atomkraftwerke, die durch die Kohlekraftwerke ersetzt werden. Diese werden immer dann in Betrieb genommen, wenn der Wind nicht genug hergibt oder die Sonne nicht scheint.

Doch es geht noch schlimmer: In Europa werden CO-2-Zertifikate gehandelt, was dazu führt, dass selbst die scheinbar eingesparte Menge an CO-2 dann Anderen verkauft werden kann. Wer hier also Windkraftanlagen errichtet, sorgt indirekt dafür, dass an anderer Stelle mehr CO-2 in die Luft geblasen werden kann.

Die Lobby kämpft weiter

Dennoch halten viele Umweltpolitiker, Politiker der etablierten Parteien und vor allem die Grünen an dem Konzept weiter fest. Bislang ohne positive Auswirkungen. Der NDR deckte vor kurzem auf, dass allein in Vorpommern-Greifswald 16 Greifvogelhorste zerstört worden sind. Hintergrund könnte sein, dass in der Nähe von Brutplätzen keine Windkraftanlagen gebaut werden dürfen.

Verschließt die Politik also nicht nur die Augen davor, dass der CO-2-Ausstoß kaum reduziert wird, dass Landschaften zerstört werden, Vogelbestände verschwinden – sondern dass die direkte Lobby auch ganz direkt kriminell geworden sein könnte? Verdienen bestimmte Kreise soviel Geld mit den erneuerbaren Energien, dass wir alle unsere Augen verschließen müssen? Wir sind auf Ihre Antwort gespannt.

16 Kommentare

  1. Hat schon mal jemand Überlandleitungen von Windkraftanlagen abgehen sehen? Nein?
    Von konventionellen Kraftwerken gehen doch auch jede Menge ab. Und ausgerechnet bei Windkraftanlagen nicht?
    Wie wird denn der Strom übertragen, per Funk?
    Seit Jahren hören wir von der Nord- Südtrasse, die immer noch nicht gebaut wurde. Wie bekommt denn dann der Süden Strom?

    Windkraftanlagen sind die größte Volksverarschung des Jahrtausends! Das Einzige, das sie antreiben ist ein Display, das anzeigt, wieviel Windenergie theoretisch erzeugt wurde.
    Und nach diesen Displays bekommen die Betreiber ihre „Einspeisevergütung.“
    Eingespeist wird jedoch Nullkommanichts!

    • Ähnlich verhält es sich mit „Grünem Strom.“
      Bezeichnenderweise wird dieser verstärkt von Lehrern bezogen. Reine Naturenergie. Erzeugt aus Norwegischen Wasserfällen.
      Ich habe bis heute nicht mitbekommen, dass zu irgend einem Ökostrombezieher neue Kabel gezogen wurden.
      Und dann womöglich noch aus Norwegen!

      Bei der Bahn kann man teure Ökotickts erwerben. Dann fährt man ausschließlich mit Ökostrom.
      Wie geht das? Gibt es einen separaten Anhänger für Ökofetischisten, der aus einem extra für sie gezogenen Fahrdraht stammt?

      Wie verhält es sich bei Buslinien, bei denen man auch „grüne“ Fahrkarten beziehen kann?
      Haben die Busse einen Extratank für grünen Sprit?
      Wie unterscheidet man dann die Fahrgäste zwischen „normal“ und „grün?“

      Über das „hochgiftige“ CO2 muss man sich noch mal gesondert unterhalten.

      Damit immer weniger diese hochgradige Volksverarschung durchblicken, wird der IQ der Deutschen Bevölkerung drastisch nach unten gefahren.
      Sehr hilfreich ist dabei der gewollte und geförderte „Flüchtlings“tsunamie.

    • Ich kann Alles verstehen.Einverstanden bin ich auch und moechte hier auch sagen,dass das Thema meines Achtens nach ist langsam in die Tieffe gegangen,da Alle schon wissen,dass die Windenergie,sowie anderen Ideen nur einen Teil der Utopie sind.Leider das Problem ist,dass Menschen in der Tat keine utopische Irrealitaet sind,sowie vielen einfach behaupten.Mal sehen wie Deutschland waehlen wird! Dann kann man von anderen Konzepten Diskutieren!

  2. Hunger nach Strom unaufhaltsam.
    Mobilität wird auch unmengen an Strom verschlingen.
    In Gegenwart wird der Mensch hungern a l l e i n e schon wegen der große Nachfrage nach Strom.
    Die Grünen könen das auch nicht mehr stoppen die Entwiklung.
    Der Mensch raubt mittlerweile den Planeten.
    Nach mir die Sinnflut tagein tagaus….

  3. Es nutzt nur eben nix, wenn man hier nur seinen Frust und Unmut äußert. Aktiv werden, die entsprechenden, verantwortlichen Leute unter Druck setzen wie man es mit uns macht! Notfalls sabotieren was das Zeug hält! Illegal? Scheißegal! Wer interessiert sich denn weiter oben dafür? Kotzt mich maßlos an dieses skrupellose, dreckige hedonistische Pack! Ein ehemaliger Freund von mir ist seinerzeit überambitioniert mit glorreichen Idealen und Plänen in die Lokalpolitik gestartet. Mittlerweile ist er der gleiche korrupte Arsch wie alle anderen auch! Hört sich auch genauso an! Schlimmere Gehirnwäsche als Scientologie! Das, oder wer sich nicht kaufen lässt wird klein oder kriminell oder lächerlich gemacht. Oder alles zusammen! Es ist diesen Volksverrätern kein Beikommen außer man löscht Sie aus! Hass!

    • Genauso ist es. Widerstand der Taten, nicht nur der Worte ist das Gebot der Stunde! Die Internationalisten und Ökofaschisten dürfen nicht mehr ruhig schlafen…..! Da kann jeder was machen!

  4. Mit reichlich Kohle wird jede Fratze demaskiert. Aber bei alle dem darf man die Roten Genossen nicht vergessen. Ja Herr Westerwelle, Gott habe ihn seelig, wie war Ihr Satz „Wir haben verstanden“. Hätten sie und ihre Partei richtig verstanden und sich gegen diesen Wahnsinn widersetzt, nicht auszudenken wieviel Prozent sie bei der nächsten Wahl gehabt hätten. Chance verpasst, man sollte erst überlegen bevor man Unsinn verzapft

  5. Jene, die die Augen noch offen haben, werden sie auch weiterhin offen haben. Die „Aller“-Meisten jedoch haben die Augen nicht nur geschlossen, sie sind regelrecht zugekleistert mit grünem Schleim. Besonders traurig, eben nicht nur bei diesem Thema.

  6. Unser Volk kann man in vier Klassen einteilen:
    • Die wenigen, die dafür sorgen, daß etwas geschieht;
    • die vielen, die dafür sorgen, daß nichts geschieht;
    • die vielen, die Zusehen, wie etwas geschieht
    • und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschehen ist.

    (sic)

  7. dank windkraft, fast flächendeckende immissionen von infraschall, schlaflosigkeit die folge, blutdruckanstieg und vieles mehr.(googeln)
    landschafts zerstörung in riesigem ausmaß, der wahnsinn geht weiter, 350 000 sozial schwache, arme vom stromnetz getrennt.
    super grüne, danke mutti!

  8. Interessanter Artikel. Können Sie zu den angegebenen Fakten noch genauere Quellen angeben? Wäre prima. Vielen Dank.

  9. Die Grünen sind eine Systempartei der BRD Treuhand, wie alle anderen „Parteien“ auch. Was erwartet ihr ?
    Das PERSONAL „DEUTSCH“ will versklavt, belogen und manipuliert sein….
    Mal ganz davon abgesehen, dass FREIE ENERGIE nutzbar wäre.

  10. So sind sie, diese pädophilen Pseudo-Grünen. Millionen von Moslem illegal ins Land zu holen, hat auch nichts mit Umweltschutz zu tun. Zersiedelung von Deutschland durch Bevölkerungsexplosion mit islamischen Wurfmaschinen.
    Frau Roth will ja jetzt in NRW Klingeln putzem gehen und „mit den Menschen sprechen“, um noch ein paar dumme Gutmenschen zu finden, die sie noch wählen. Man sollte diese einmalige Gelegenheit nutzen.

    • HND-HBRD … in NRW gibt es genug von diesen dummen Gutmenschen, siehe Dortmund spiel mit Refugees welcome Plakat, gleich nach dem Anschlag, dümmer gehts nimmer.
      .. und wenn Du das schwulen und Lesben Lager nimmst, kann ich Dir versprechen, der Jugendwahn ist dort gern zu Hause, auch unter 16 Jahre, schon deshalb bekommt sie ne Stimme.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein