Als der ehemalige Vize-Kanzler Joschka Fischer (Bündnis 90/Die Grünen) vor einigen Jahren forderte, man müsse „Deutsche, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen“, hat es die Bevölkerung leider versäumt, die rot-grüne Brut und ihre politischen Rädelsführer am Schopfe zu packen und in der Nordsee zu versenken. Das Resultat dieses Versäumnisses kommt uns jetzt teuer zu stehen. Unter dem zynischen Titel „Zukunft wird aus Mut gemacht“ stellten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir nun den Programmentwurf zur Bundestagswahl 2017 vor. Wer Deutschland abgrundtief hasst und dem Volkstod entgegenfiebert wird begeistert sein.

von Dr. Michael Grandt

Die Grünen wollen unsere Gesellschaft auf den Kopf stellen und uns vollends in eine offene Feministen- und Multi-Kulti-Gesellschaft führen. Mit unglaublichen Forderungen will die Moralapostelpartei die Werte unserer Kultur bestimmen. Ich konzentriere mich jetzt auf die wichtigsten Punkte, wie dieser radikale Umbau vor sich gehen soll:

Noch mehr Steuern für „Fleißige“

Die Grünen sind wie die Linken einer der Hauptvertreter der „Neiddebatte“, die da heißt: Fleißige werden bestraft, nicht so Fleißige subventioniert. Das zeigt sich vor allem in der ihrer geplanten Steuerpolitik:

  • Einführung einer Vermögenssteuer
  • Einführung einer Finanztransaktionssteuer
  • Erhöhung des Spitzensteuersatzes
  • Kapitaleinkünfte sollen einkommenssteuerpflichtig werden (von jetzt 25 Prozent bis 42 Prozent)
  • Erhöhung der Erbschaftssteuer
  • Einführung einer Reichenbesteuerung
  • Abschaffung des Ehegattensplittings

Und das, obwohl wir alles wissen, dass die gesetzliche Rente nur noch ein Sozialhilfe-Niveau erreicht hat und der Staat seit Jahren propagiert, die Menschen sollen eine private Altersvorsorge aufbauen. Chapeau! Um diese Steuern auch einzutreiben, soll sogar eine bundesweite Steuerfahndung mit Spezialeinheiten geschaffen werden! Sie sehen also: Fleißige werden bestraft. Dagegen sollen „Faule“ noch mehr subventioniert werden.

Noch mehr Gelder für „Faule“

Es gibt Menschen, die ruhen sich in der sozialen Hängematte aus. Das sind natürlich nicht alle, aber ihr Anteil ist nicht wegzudiskutieren. Die Grünen wollen das Geld der „Fleißigen“ so umverteilen:

  • Hartz-IV verbessern
  • Höhere Hartz-IV-Bezüge
  • Bedarfsgemeinschaften abschaffen
  • Einen eigenen Hartz-IV-Regelsatz für Kinder und Jugendliche schaffen (der höher ist als bisher)
  • Mehr Möglichkeiten, zu Hartz-IV hinzu zu verdienen
  • Die Sanktionen durch Jobcenter und Arbeitsagenturen beenden und stattdessen auf „Motivation“ setzen (wieso ist das nötig, wenn doch die meisten arbeiten wollen?)
  • Bereits nach vier Monaten Beschäftigung soll es einen Anspruch auf ALG I geben.

Feminismus pur!

Für 2017 ist das „feministische Kampfjahr“ ausgerufen. Für viele grüne Feministinnen stößt Mutterschaft und ein Leben mit Kindern auf Zurückhaltung und sogar Ablehnung. Begründung: Berufliche Selbstbestimmung, Durchsetzungsvermögen und Unabhängigkeit scheinen für viele „emanzipierte“ Frauen mit Kindern nur schwer möglich zu sein.

Die Erwerbstätigkeit steht für viele Frauen über der Mutterschaft, denn der berufliche Konkurrenzkampf mit dem Mann und mit der finanziellen Unabhängigkeit ist hart. Die Selbstbestimmtheit (für mich: Egoismus) und Freiheit der Frau steht über allem. Damit die Kinder besser „abgegeben“ werden können, haben die Grünen dementsprechende Forderungen:

  • Betreuungsgarantie für Kinder ab einem Jahr
  • Ganztägige Kinderbetreuung
  • Flächendeckende Ganztagsschulen
  • Recht auf Anerkennung für Regenbogenfamilien, in denen Kinder mit zwei Müttern oder zwei Vätern leben.

Kinder, die eine Mutter bis zum dritten oder vierten Lebensjahr brauchen, scheint es für die Grünen nicht zu geben. Kinder werden so früh wie möglich abgegeben, damit die emanzipierte Frau auch noch ihrer Karriere nachgehen kann. Schöne neue Welt, die da heißt: die Zerstörung der herkömmlichen Familie.

Mehr Migration und mehr Einwanderung

Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund sind für die Grünen natürlich eine interessante Wählergruppe. Demzufolge dürften auch ihre Forderungen in diesem Bereich verstanden werden:

  • Mehr Menschen soll die Möglichkeit gegeben werden, einzuwandern. Dies soll unter anderem durch einfachere Visaverfahren und Rückkehrmöglichkeiten geschehen.
  • Der Familiennachzug soll erleichtert werden und das ohne Sprachtests im Herkunftsland.
  • Ebenso setzen sie sich für eine „großzügige Bleiberechtsregelung“ ein.
  • Auch Menschen ohne Aufenthaltsrechts soll der Zugang zu medizinischer Grundversorgung ermöglich werden und Kinder ungehindert Schulen und Kindergärten besuchen dürfen (die Kosten trägt natürlich der Steuerzahler) oder noch radikaler:
  • „Flüchtlingen muss von Anfang an der Zugang zu Bildung, Gesundheitswesen, Integrationskursen, Spracherwerb und Kommunikationsmedien ermöglicht werden.“

Und mit der nächsten Forderung lassen die Grünen die Katze dann aus dem Sack:

  • Mehr politische Teilhabemöglichkeiten, etwa über die Zulassung des Kommunalwahlrechts für MigrantInnen

Auf diese Weise will die Partei Einwanderern eine Perspektive geben und sich selbst wohl ein höheres Wählerpotenzial beschaffen. Sie sehen: Hinter den Wahlprogrammen der Grünen steckt ein radikaler Umbau unserer Gesellschaft. Gott bewahre, dass diese Partei je eine Regierungsverantwortung trägt!

36 Kommentare

  1. Kapitalertragssteuer wird nie angehoben werden, da größtenteils Reiche durch ihre Investments (Ausbeutung der Arbeiter in den Unternehmen)
    Anhebung der Vermögens- und Erschaftssteuer auch nicht, da Reiche das Sagen haben, nicht die Parteien.
    Höhere Vermögenssteuer wird genauso deren Traum bleiben. Der kleine Mann wird noch mehr ausgequetscht, bis der Mittelstand sich aufgelöst hat.

  2. Bei allem gebotenen Respekt:
    Wir vergessen das Wichtigste> Wie sagte doch schon 1924 der Gouverneur der Bank of England?
    „Durch die Aufspaltung der Wähler in das politische Parteiensystem können wir sie dazu bringen ihre Energie für Kämpfe aufzubrauchen, für Fragen die keinerlei Bedeutung haben“ Montagu Collet Norman.
    Auch wenn das Deutschland hassende Pack sicherlich bedeutende Aufgaben verfolgt..

  3. Gott helfe uns und lasse die Grünen unter 5% fallen. Besser unter 1%, Dann fällt die Wahlkampfkohle weg.

    Die grünen Spacken haben die Farbe GRÜN völlig entwertet.

  4. Grüner Kinderficker wollen Deutschland abschaffen! Das Pack gehört gestellt und standrechtlich gerichtet.

  5. Warum ermittelt hier nicht längst schon der Staatsschutz ?
    Und warum laufen diese Verbrecher überhaupt noch frei herum ?

  6. Schon immer war für mich klar, dass die Grünen der Untergang für Deutschland bedeutet.Cohn-Bendit(Grüner Jetzt im Eu Parlament für Frankreich sitzend) äußerte schon ,Migranten ins Land zu lassen denen das Wahlrecht durch Einbürgerung zu geben, durch deren Stimmen würden sie dann die Macht erlangen.
    Wie widerlich von einem solchen Deutschlandhasser Joschka fischer, der Deutsche als tollwütige Hunde bezeichnet, die es tot zu schlagen gilt,als Außenminister im Ausland vertreten worden zu sein.
    Mir wird nur noch schlecht , sehe und höre ich diese Deutschlandhasser Göring -Eckart und diesen verlogenen Özdemir, (mir fällt es schon schwer diese Namen überhaupt zu schreiben) dem nichts ferner liegt, als Deutschland vor Migranten zu schützen sondern eher einen islamistischen Staat aus Deutschland zu machen.
    Für mich ist es nicht nachzuvollziehen, warum die so gegen das deutsche Volk agieren und so sehr die Migranten lieben.
    Die sollen in die Länder verschwinden in denen sie ihr Grünens Denken ausleben können, vielleicht auf den Kontinent Afrika oder Syrien, Jemen ,da wo ein richtig übler Bürgerkrieg herrscht. Da könnten die mit ihrem Grünen Geschwätz versuchen die lieben Farbigen in ihr Programm mit einzubeziehen.
    Ich hoffe nur die Deutschen wachen auf und wählen diese Grüne Giftbrühe engültig ab, auch wenn die sicher von denen mit Doppelpaß vielleicht noch ihre Stimmen bekommen. Aber das Programm wird selbst denen , die ihr Geld hier verdienen und nicht aus dem deutschen Sozialtopf schmarotzen, nicht gefallen.

  7. Deutsches Geld der Steuerzahler für die kriegslüsternen Saudis Merkel verstreut dort deutsches Geld und stellt die Bundeswehr als Unterstützung der saudischen Angriffskriege parat.

  8. Man kann nur hoffen, dass die Schlafschafe endlich aufwachen und diesen grünen Drecksverein nicht mehr wählen. Hoffentlich knallts bald in Deutschland damit diese Sorten aus der Regierung verschwinden. Die Grünen Diktatoren braucht kein Mensch. Sollen gefälligst mit ihren lieben Bereicherern in deren Heimatländer auswandern. DAs wäre dann ein schöner Tag für Deutschland.

    • Sie schreiben von „Schlafschafen“welche keine Grünen mehr wählen sollen.
      Es gibt überhaupt keine rechtsgültigen Parteien welche das PERSONAL DEUTSCH wählen könnte. Selbst die Firma Bundesverfassungsgericht hat schon verkündet, dass es keine rechtsgültigen Wahlen gibt.
      Wer wählt und wer nicht wählt (konkludente Zustimmung) vom PERSONAL der BRD Truehand – was soll das werden ?

  9. Wer setzt sich denn überhaupt noch mit den gleichgeschalteten illegalen Wahlen auseinander?!
    Ihr hab doch die Wahl – geht nicht Wählen!!!
    Dann gibt es keine Legitimation für dieses faschistische System – egal unter welchem Anstrich es daher kommt. Warum wollen die Faschisten denn das Wahlrecht ändern – damit Sie schön weiter Ihre Legitimation vom sogenanten Volk bekommen.
    Also keine Aufregung, sondern:
    1. den Wahlbescheid zurückschicken und somit das Angebot zur Selbsvernichtung zurückweisen, Ihr könnt ja mal fragen auf welches Land sich die Wahl bezieht auf Deutschland / Germany / BRD oder wie im Perso deutsch
    2. Macht am Wahlsonntag einen Ausflug mit euren Familien oder feiert mit Freunden :O))
    In diesem Sinne bleibt alle nett zueinander in unseren schönen deutschen Ländern , den wir sind die Denker – ja und manchmal noch Dichter!

  10. Grüß Gott,
    egal ob grün ,schwarz,rot oder gelb Euch Volksverräter wird bald der Geist von 1789 um den Kopf wehen!

    „Noch sitzt Ihr da oben,
    Ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt,
    doch dem Volke zum Spott!
    Doch bald wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk,
    dann gnade Euch Gott!“

  11. Das Schlimme ist doch, dass alle politisch korrekten Parteien genauso „GRÜN“ sind. Es gibt keinen Unterschied. Kapiert das das Schlafvolk endlich mal?
    Und wenn J. Fischer verlautet, man müsse Deutsche, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen. Was ist denn dieser Fischer, ein deutscher tollwütiger Hund?!!! Er fischt ja nicht im Trüben, sondern immer da, wo man dick und fett werden kann.
    Hartz IV „für die Deutschen“ ist eine Schande für Deutschland und wenn diese grüne Brechmasse nun Hartz IV für die Bereicherung einführen will, dann weiß man ja schon, warum Hartz IV erhöht werden soll. Den Deutschen wird dann eine Regel nach der anderen vorgesetzt, um Ihnen Hartz IV entweder zu kürzen oder eben zu streichen. Diese Regeln gelten dann nicht für die Bereicherung. Sie haben ja einen Job, eben bereichern!!!!!!!!

  12. Ähm…diese Volkszerstörungsmacht – pardon – „Regierungsverantwortung“ hat das einheimische Schafsvolk den Pädophilen doch schon gegeben. In völliger Ignoranz der eigenen Kinder.

    Und jetzt soll die strohdumme Schafsherde den selbst ausgelösten Brand löschen?
    Wie denn?
    Eigenes Denken haben wir uns doch über Jahrzehnte aberziehen lassen, für uns zählt nur noch der tägliche Konsum der neuesten Marken- und Technikwunder, sowie das bequeme Nachplappern und Nachskandieren, leerer, heimat-, volks- und familienfeindlicher Parolen.

    Man erntet, was man sät.
    Und muss das, was man erntet, dann auch fressen.

    Das normale, gesunde und natürliche Leben schenkt niemandem etwas. Weder Unterkunft, noch Essen, noch Kleidung.
    Und wer die Herde, Gruope, das Rudel verlässt oder sie schädigt – gefährdet sich und andere.
    Das ist die Realität. Das ist Natur.

    Nur eine kranke, verdorbene, zum Untergang degenerierte Scheingesellschaft glaubt, dass irreale Schmarotzerei und grenzenlose Selbstaufgabe irgendetwas mit „leben“ oder mit „gut“ oder gar „richtig“ zu tun haben.
    Wer den Feinden im Inneren und Äußeren nicht Einhalt gebietet, sondern auf kranke, weltfremde und widernatürliche Phrasen und Parolen hereinfällt – hereinfallen will – wird früher oder später sehr hart sehr tief unten aufprallen.
    Die BRiD-Schafsherde lernt das gerade.

    Aber noch trifft es nur „die anderen“.
    In Kürze trifft es dann auch das letzte Dumm-Schaf, dann wird es spannend. 😉

  13. Es ist Grünes Gift pur was aus den Köpfen der Grünen quillt.Wer als Arbeitnehmer noch ein paar klare Gedanken fassen kann,wird dieses Pack nicht wählen.Es ist zu vermuten das die Stimmen aus den Hängematten des sozialen Untergrundes für einen Einzug in den Bundestag nicht reichen werden,was Anderes wäre eine Katastrophe.

  14. Den Regelungen zu Hartz4 könnte man schun gutheißen, ebendso den Steuersatz auf Börsengeschäfte, diese Lutscher produzieren NICHTS und greifen voll ab mit ihren Luftnummer am Aktienmarkt!

    Dieses grenzdebile Hartz4-Bashing geht mir auch auf die Nüsse…so ein blödes Geschwafel! Selbst wenn es dort 1-5% Abzocker gibt (in der Politriege sind es sicher 70-80%), dann sind diese mit Sicherheit zum Großteil wohl in dem Klientel der zugezogenen Fachkräften von IM Erna zu finden, also Familienclans aus aller Herren Länder, die sich hier breit machen…und nicht im Milieu von arbeitslos gewordenen Geburtsdeutschen, die wegen Alter und Krankheit von diesem beschissenen und menschenverachtenden Ausbeutersystem ausgesondert und in die Armut getrieben werden! Wer auf denen herum tritt, die schon am Boden liegen, hat die Keule verdient…aber mit Schmackes!

    • was soll das mit den Börsengeschäften? Nur Neider reden so!! Geh doch selber an die Börse, dann weißt Du was Du bekommst.
      Mach es einfach dann brauchst Du nicht zu meckern.

      • Das hat doch mit Neid nichts zutun ! Das ist nur Zorn auf die verkackten Absahner die auf dem Rücken der arbeitenden Menschen ihr Zaster machen ohne selbst irgendeiner produktiven Arbeit nachzugehen.
        Das ist für mich Betrug an die arbeitenden Menschen, denn von denen kommt ja das erwirtschaftete Geld !
        Als die Aktie erfunden worden ist, war es ja ein gutes Vorhaben um Firmen Gelder zukommen zulassen die keine Kredite von den Bankstern bekommen haben um sich zu Modernisieren und/oder zu Expandieren. Aber leider ist es zum Zocker-Papier verloddert und das auf Kosten der arbeitenden Menschen !!!

        • Kleine Berichtigung:
          …denn von denen kommt ja das erwirtschaftete Geld !
          Das ist Falsch, ich wollte eigentlich schreiben:
          …denn das erwirtschaftete Geld kommt nur durch die Arbeitsleistung der Menschen !
          So ist es Richtig. 🙂

      • @docuwe
        Nein nur Realisten fordern vollkomen legal, das die Börsendödels ebenso Sterun zu zahekn haben wie jeder andere auch!
        Warum sollten Schmarotzer – die masse der Börsendödel die viel Geld verdienen, sind asoziale die andere ausgebeuted haben – anders behandelt werden?

    • HARTZ IV ist nichts anderes als ein nationalökonomisches Programm zugunsten einer bestimmten binnenmarkttechnischen Kaufkrafterhaltung, welche ganz nebenbei Arbeitsplätze sichert.

    • Wenn man Börsengewinne besteuert, müssten logischerweise Börsenverluste abzugsfähig sein. Das könnte den Staat nach einem Börsencrash teuer kommen. Die Einnahmen würden in sich zusammenfallen.

  15. Diejenige die dieses Wahlprogramm aufgestellt haben,Sägen an eigenen Ast.
    Sollte es dazu kommen zu grüne Regierung.
    Die kommen nicht davon spätestens die e i g e n e nachkommende Generation wird das zu Spüren bekommen.

  16. Ich bin weiss Gott, einer der letzten, die GRÜN wählen würden. Aber Anonymus hätte bei den aufgeführten Steuern ruhig differenzieren können.
    Die Finanztransaktionssteuer, kann meiner Meinung, gar nicht hoch genug sein. Nur, das wir ja wissen, das die Industrie- und Grossunternehmen Banken, und Investmentfonds ausgezeichnete Berater haben, unter anderem Joschka Fischer in Berlin. und viele andere GRÜNE und ROTE, die sich als Berater und Lobbyisten tummeln.

    Ich glaube nicht, das auch nur einer der Vorschläge ehrlich ist. Außer der weiteren Zunahme der „neuen Siedler“ und dem hirnlosen Gender Mainstreeming. Sowie der weiteren Zerschlagung der restlichen deutschen Kultur. Wobei ich hier noch nie einen Ggenkämpfer aus der „Reichtumsszene“ gesehen habe, aber viele Menschen, die arm sind, die aus der Mittelschicht herausgefallen sind. Diese und nicht die Kapitalkräftigen Deutschen sind es, die unverzüglich von jeder gesellschaftlichen Veränderung betroffen sind. Mir kommen bei einer Einführung höherer Steuern, ich sage nicht „Reiche“, sondern Wohlhabende, das grenzt, meiner Meinung nach, nicht so aus, nicht die Tränen. Zu Zeiten der Regierung Kohl gab es noch den Spitzensteuersatz von 56 %. Ist daran jemand gestorben?

  17. Es ist interessant, dass alle Parteien (Grüne, SPD, Linke), welche besonders lautstark für übertriebenen Genderismus plädierten bzw. auch gegen das familienfördernde Betreuungsgeld waren und diejenigen, welche sich nicht ausdrücklich dagegen ausgesprochen haben (CDU), in der letzten Bundestagswahl und den Länderwahlen bescheiden abgeschnitten (Ausnahme: Personenwahl in BW) haben. Die Menschen merken, dass bei weiterem Vorgehen gegen das Generationengedächtnis „Mutter“ und bei Frühsexualisierungs- und Krippenaufbewahrungstendenz der Kinder beachtliche Probleme auf uns zukommen werden.
    Siehe auch in den hierzulande weitgehend unbekannten Studien z. B. von Prof. Annica Dahlström, Uni Göteborg: Innerhalb der letzten 15 – 20 Jahre einen Anstieg psychischer Erkrankungen bei schwedischen Mädchen um 1000 Prozent, Depressionen um 500 Prozent; Suizidrate finnischer Mädchen ist die höchste in Europa. [siehe Kapitel „Kinder – Die Gefährdung ihrer normalen (Gehirn-) Entwicklung durch Gender Mainstreaming“ im Buch: „Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie, 4. erweiterte Auflage, Verlag Logos Editions, Ansbach, 2014, ISBN 978-3-9814303-9-4] und „Es trifft Frauen und Kinder zuerst – Wie der Genderismus krank machen kann“, Verlag Logos Editions, Ansbach, 2015: ISBN 978-3-945818-01-5

    • Ihre Angaben zu den psychischen Erkrankungen, sind schockierend. Sie bestätigen die Auswirkungen dieses „Familien- und Menschenzerstörungsprogrammes. Der Mensch ist ein Individuum, ein weibliches oder ein männliches. Wir Menschen, sind keine Sexualobjekte. Werden wir darauf , auch noch mit aller Perversität, darauf hingetrimmt, dann werden wir uns auch immer weniger vermehren. Einfach deshalb, weil man sich, Mann und Frau zuerst einmal sympathisch oder eben nicht sympathisch empfindet. Und danach kann man sich mögen, oder lieben und das alles, hat noch gar nichts mit Sexualität zu tun. Das kommt zum Schluss, wenn man sich vertraut. Aber genau das Vertrauen, wird eingerissen, indem man den Menschen einredet, alles ist möglich. Klar, das insbesondere junge Frauen, hier einen Widerspruch sehen und in der völlig sexualisierten Welt, keinen Schutz und Geborgenheit mehr finden. Das geht eigentlich auch Männern so.

  18. Einfach nur widerlich, dieser asoziale Dreckshaufen. Arbeitsscheue, Ausländer, Junkies, Schwuchteln, & Dreckslesben stehen bei den Grünen an erster Stelle. Da gibt es nur eins, am 1 Mai raus auf die Straße, und links liberalen Grünen aus Maul hauen.

  19. Kinder werden im Kindergärten und Schulen schon lange Rot-Grün umerzogen. Je früher desto besser. Auch das ist meiner Meinung nach Hochkriminell und vor allem sehr gefährlich

  20. Wer diese Bevormundungspartei (Veggie Day) noch freiwillig wählt, hat den Schuss nicht mehr gehört! Diese Partei mit ihren Weltverbesserungsparolen und Ideen braucht kein nüchtern denkender Mensch, der noch in der Lage ist, zwei und zwei zusammen zu zählen. Ich hoffe, diese Partei fliegt in hohem Bogen aus dem Bundestag.

  21. Feminismus und gleichzeitig Migration und Einwanderung fördern ist ein Paradox und zeugt von einem IQ, der unterhalb dem eines Schotterweges liegen muß. Gebärfreudige Kulturbereicherer ausgestattet mit dem Wahlrecht werden nicht lange brauchen, um dieses Land zu übernehmen, ohne auch nur einen Schuß abgefeuert zu haben. Und dann heißt es für diese femininen Kampfzicken Schleier tragen, Maul halten oder es gibt was auf die Fresse.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein