Das riecht nach Wahlbetrug im ganz großen Stil! Tausende Wähler in Frankreich berichten über massive Verstöße bei den vergangenen Präsidentschaftswahlen. Demnach waren die Stimmzettel für Marine Le Pen beschädigt und damit automatisch ungültig. Die Hinweise kommen mittlerweile aus allen Landesteilen.

Julien Durand, ein Bewohner des Departements Savoie (im Osten Frankreichs), schickte eine Mail an die Redaktion Sputnik France. Seinen Angaben nach hatten er und seine Familie drei verschlossene Briefumschläge mit Stimmzetteln und Wahlkampfmaterialien bekommen. In allen drei Umschlägen waren die Stimmzettel für die Kandidatin Marine Le Pen angerissen gewesen, hieß es. Die für Emmanuel Macron waren unbeschädigt.

​Es bestehe also die Möglichkeit, dass Hunderttausende Wähler in ganz Frankreich bei der Abstimmung beschädigte Stimmzettel benutzt haben. Diese werden für ungültig erklärt. Ein anderer Wähler teilte mit, dass seiner Mutter im Departement Drome (im Süd-Osten Frankreichs) das gleiche passiert sei. Der Stimmzettel mit dem Namen von Le Pen in ihrem Briefumschlag war beschädigt.

„Unabhängig von der Einstellung zu dem einen oder anderen Kandidaten glaube ich, dass das ein Skandal ist. Selbst wenn Stimmzettel im Wahllokal zur Verfügung standen, ist das eindeutig eine Kampagne zur Demoralisierung oder eine subtile Einschüchterung, die im ganzen Land durchgeführt wurde. Wir sind sehr weit von der Demokratie entfernt“, so der Wähler.

Zuvor haben französische Wähler via Twitter Fotos mit beschädigten – sprich ungültigen – Stimmzetteln für Le Pen veröffentlicht.

Laut Sputnik France waren im Departement Côte-d’Or (im Osten Frankreichs) 835 Stimmzettel mit dem Namen Le Pen verschwunden. In einem Wahllokal gab es nur 141 von 976 Stück. Für die Stimmzettel für Macron interessierten sich die Diebe unerklärlicher Weise nicht. Die lokale Gendarmerie nahm den Tatbestand auf.

4,2 Millionen Wähler beschädigten Stimmzettel angeblich selbst

Die offensichtlichen Manipulationen zugunsten Macrons sind mittlerweile auch in einigen Mainstream-Medien ein Thema. Aber statt über die naheliegende Möglichkeit eines massives Wahlbetruges zu berichten, zaubern die Hofschranzen der Lückenpresse eine andere Erklärung aus dem Hut. Die Süddeutsche Zeitung schreibt beispielsweise, dass angeblich 4,2 Millionen Franzosen – unabhängig voneinander – ihre Stimmzettel so stark selbst beschädigt haben, sodass diese in der Auszählung nicht berücksichtigt werden konnten. Insgesamt seien auf diese Weise 12 Prozent aller abgegebenen Stimmen ungültig gemacht worden. Das gab es in Frankreich noch nie.

Auslandsfranzosen konnten mehrmals abstimmen

Die Präsidentschaftswahl hätte bereits nach dem ersten Wahlgang anuliert und neu angesetzt werden müssen. Wie die britische Zeitung „Express“ berichtet, hatten rund eine halbe Million Auslandsfranzosen Dank einer monumentalen Computerpanne die Möglichkeit, in der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl gleich zwei mal zu wählen. Denn sie erhielten gleich zwei Wahlkarten zugesandt, die sie verwenden konnten. Die angebliche Computerpanne kommt dem Establishment zugute, da diese vor allem die Chancen Le Pens dramatisch schmälerte. Der französische Innenminister erklärte nach dem Vorkommnis, die Wahl nicht für ungültig erklären zu lassen, obwohl er dazu verpflichtet gewesen wäre, da diese Möglichkeit der Wahlmanipulation die gültigen französischen Wahlgesetze verletzt.

Gigantischer Leak über Macron: Waffenhandel, Drogen, Schwarzgeld – Medien schweigen

Präsidentschaftswahl in Frankreich: Die Franzosen versenken sich selbst

Präsidentschaftswahlen in Frankreich: Das Land ist ein Sprengsatz für die EU – egal wer gewinnt

36 Kommentare

  1. Da soll sich die Marine an ihre Freunde Strache und Hofer in Österreich wenden. Die haben Erfahrung mit Wahlanfechtungen. Frau Le Pen wird ihre 34%ige Zustimmung kaum drehen.

  2. Der Angriff auf Wahlergebnise, auch aus technischen Gründen, wie hier, Ist ein Hype. Einmal waren es die Russen, dann Unbekannte, die Wahlzettel unbrauchbar gemacht haben. Vor dem Gericht halten die Vorwürfe meist nicht. Bei uns im Lande hat die FPÖ sich die Mühe gemacht und die Ungültigkeit der ersten Stichwahl erreicht.

  3. Wahlbetrug liegt bereits dann vor, wenn , man Vorschriften bzw. Vorgaben erlaesst, welche es mehr als einfach machen, Wahlzettel als ungueltig zu erklaeren. Ich kenne kein System, welche eine korrekte Wahl, garantieren koennte. Was von Menschen zusammengebastelt wurde ist auch veraender bzw. manipulierbar. Exakt so gewinnt oder verliert man Wahlen und davon ist kein Staat der Erde ausgeschlossen.

  4. Vielleicht sollten sich mal die „trolligen“ Redakteure dieser Seite,wobei das ja jetzt echt weit aus dem Fenster gelehnt ist, Sich die Wahlen in Ihrem Heimatland Russland anschauen. Dort könnte Putin mit einem Ungültig-Stempel durch alle Wahllokale spazieren und stempeln… und niemand würde sich trauen was zu sagen…. Pussy´s
    Schlimm genug das hier so viele Ferngesteuerte Landsleute sind, die diesen gefakten Dünnschiß auch nich glauben der hier verbreitet wird.
    Nix gegen Systemkritik, dann doch bitte mit Verstand… und ein wenig selber nachdenken, dann würd jedem klar das das hier nur stumpfes aber gelenktes und gefaktes Gelaber ist… aber wem erzähl ich das hier. Traurig um die kleinen Hirne hier.

    • 12 Prozent ungültige Stimmen (4,2 Millionen!!!) und Doppelabstimmung für Auslandsfranzosen hälst Du also für normalgerecht? Es lohnt sich nicht weiter, mit Dir zu diskutieren, weil Du ganz offensichtlich Denkblockaden im Hirn hast. Du brauchst die 4,2 Mio. ungült. Stimmen doch nur zu googlen.

  5. Nichts neues – so ähnlich wird es die Deutschlanfd auch gemacht.

    Am Wahlergebnis hätte es allerdings in Frankreich kaum was geändert.

    • @Werdecker…….sind SIE ein sogenannter „Hellseher“ dass Sie hier Postulieren können dass (Zitat)..“..Am Wahlergebnis hätte es allerdings in Frankreich kaum was geändert…“ (Ende Zitat Werdecker )

      Da kann ich nur noch eines sagen : DUMMSCHWÄTZER !!!

  6. Stalin sagte einmal: „Die Leute, die Stimmen abgeben, entscheiden nichts. Die Leute, die Stimmen zählen, entscheiden alles“ Im übrigen hier im Besatzungsrechtlichen Konstrukt BRvD, gibt es nur nicht rechtsfähige Vereine die sich Bund nennen. Diese Vereine können keine Gesetze erlassen keine Beamte bestallen und keine gebietskörperschaftliche Rechte haben! Ich empfehle hierzu ein Video auf Youtube von Conrebbi, „Megabetrug der politischen Parteien“.

  7. Mir ist das ein wenig zu einfach. Normalerweise sollte der Wähler auf Beschädigungen seines Stimmzettels hinweisen und einen neuen verlangen.

    Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass die Franzosen nicht wußten, dass beschädigte Stimmzettel ungültig sind. Unabhängig davon halte ich eine massive Wahlfälschung inzwischen für sehr wahrscheinlich. Aus bundesdeutschen Wahlen ist schließlich bekannt, dass man leicht Stimmzettel noch im Rahmen der Stimmenauszählung ungültig machen kann, falsch auszählen kann oder schlicht verschwinden läßt. Bei den Bundespräsidentenwahlen in Österreich gab es noch ganz andere Ungereimtheiten, die ich an dieser Stelle aus Platz- und Zeitgründen nicht wiederhole.

  8. Das ein Rechtsruck durch Europa geht ist ja selbst den „Eliten“ nicht entgangen. Nun könnte sich das Volk, egal welchen Landes ja mit der Wahl Gehör verschaffen. Doch leider haben diese „Eliten “ kein Gehör für uns. Nur für eigene Interessen. Nur sind das wiederum nicht unsere Interessen. Denn dann wären unsere Soldaten (unsere Söhne und Väter) nicht in Auslandseinsätze der besonderen Art deligiert, sondern stünden für uns Gewehr bei Fuss.
    Man läßt also uns zu Hause und unseren Soldaten keine Wahl.
    Was bitte schön, soll denn eine Wahl für die Eliten.
    Wie schon so oft gehört und zitiert. „Wenn Wahlen etwas bewirken würden hätte man sie schon längst verboten“.

  9. an alle nichtwähler. eure stimmen zählen trotzdem und zwar für die parteien die die meisten stimmen bekommen haben prozentual dazu gerechnet werden. das ist auch wahlbetrug. das bundesverwaltungs-und bundesverfassungsgericht hatte die regierung angemahnt dies im wahlgestz zu ändern.doch es passiert nichts,aus gutem grund: diese stimmen der nichtwähler ermöglichen es , das die altparteien prozentual weitaus höher liegen. wenn diese nichtwählerstimmen nicht mitgerechnet werden sehe es für die altparteien sehr trübe aus und genau das ist der grund, warum diese mitgezählt werden. denkt mal drüber nach. wir werden belogen und betrogen und das ohne skrupel.

    • Inhaltlich falsch und auch noch falsch begründet. Ich erkläre mal warum :

      Es gibt keine relevante Wahl, denn aufgrund fehlender Souveränität können wir überhaupt keine eigene Regierung stellen. Sogar der „Schlanke“ der wie der Erzengel heisst, wusste das und hatte das verkündet. (Neben einigen anderen)

      Folglich sind Wahlen nur Opium fürs Volk. Die „Parteien“ (Vereine / Firmen eigentlich) werden genauso weitermachen, wie bisher. Solange wir uns mit Märchen über Wahlen und anderen Zeitfressern beschäftigen, statt mit Waffen diese Volksverräter und Verbrecher „ins nächste Level zu pusten“, wird das noch bis min. 2099 (S.H.A.E.F. & SMAD) so weitergegen. Bezahlen werden wir damit mit unserem Leben und nicht mit unserer Freiheit, denn wir waren nie frei.

      • @kritischer Leser…..genau so wie Du schreibst wäre vorzugehen ! ich würde die KL noch in Betrieb nehmen für die „Höher Gestellten“ Persönlichkeiten damit sie mal am eigenen Leib ERFAHREN WIE ES IST 12 STUNDEN zum Beispiel aus Grossen Steinen „Kleine machen“ – oder von Hand Drahtgeflecht mit Zangen herstellen usw.
        Das Essen und die Hygiene müsste Top sein – auch die Sanitare Versorgung damit sie möglichst lange „Arbeiten “ können in den „Klassen – Lagern“….
        Beim Appel könnte IM Erika ja ihr „Dreieck“ zur Schau stellen……
        Der Dicke „Erzengel“ würde sicherlich in drei Wochen 150 Kilo abnehmen vor lauter Schwitzen….
        Die „Schnapsnase Schulz“ wäre Zuständig für die Reinigung der Unterkünfte und müsste Hektoliterweise Wasser in die Unterkünfte TRAGEN -immer mit zwei Kübeln….
        Erschiessen ist „zu Human“ !

    • Es gibt keine rechtsgültigen Wahlen in der BRD Treuhandkolonie. Auch „Nichtwähler“ stimmen weiterhin konkludent dem BRD System zu.
      Das PERSONAL „DEUTSCH“ kann NICHTS ändern. Nur souveräne Staatsangehörig.

  10. In Deutschland werden die Wahlen auch seit jahen Manopliert nur nur der dumme Deutsche weist das nicht!

  11. Ob eine Le Pen, Macron, ein Trump, eine AfD, ein Brexit oder was auch immer geschieht – es ändert nichts an dem Plan für die endgültige Versklavung der Menschheit, welcher so oder so, morgen oder übermorgen umgesetzt wird.
    Die unbewußt dahinvegetierende, gehirngewaschene und manipulierte Schafherde (Menschen) hat sich wohl auch nichts anderes verdient….

    • Genauso isses, Jungs und Mädels! Aber ich kann euch beruhigen – die Zeit für diesen ganzen Abschaum (Entschuldigung ,weil zu linde formuliert) läuft ohnehin ab. Nur ist hier dasselbe zu beobachten: Niemand WILL es wirklich wahrhaben. Dabei ist das „Menetekel an der Wand“ mehr als deutlich, also überdeutlich zu sehen. UND – mich packt jedesmal, wenn ich daran denke, sakrische Freude darüber, dass es auf allen Gebieten immer mehr „den Bach runter geht“. Ja, Gottes Wort erfüllt sich nunmal immer. Wir brauchen auch nicht zu diskutieren, wer Recht hat. — Warum nicht?
      Die Zeit wird es ohnehin zeigen. UND – es werden noch Wetten angenommen.

  12. War doch klar , die deutschen PIEFKE-PFEIFEN in brüssel und der luxemburger Juncker-Asselborn-Klüngel haben doch gesagt , es würde alles nötige getan , um einen Einzug von Marine le Pen in den Elysee-Palast zu verhindern , oder warum glaubt ihr , sind die LINKEN SAUSÄCKE so lange am Ruder ? Wenn stets alles mit rechten Dingen zugegangen wäre , wären alle LINKEN samt ihren dummen Mitläufern schon seit 1990 auf dem Müllhaufen der Geschichte gelandet . WANN WACHT EUROPA ENDLICH AUF ? Ihr dummen Schlafschafe braucht nicht zu sagen , ihr hättet es nicht gewusst , denn WIR RECHTEN haben es euch schon immer gesagt , aber des Menschen Wille ist sein Himmelreich , wer Wind sät wird Sturm ernten , und wer nicht hören will , der muss eben fühlen , hoffentlich bringt die Scharia euch zur Vernunft . Wünschen wprde ich es allen LINKSWÄHLERN und DUMMSCHWÄTZERN , man sollte eure Mädchen und Frauen heute schon zwingen , immer einen kompletten Tschador tragen zu müssen , und wenn ihr vor Hitze krepiert , scheissegal . ISLAM FÜR ALLE LINKEN UND IHRE DUMMSCHWÄTZENDEN MITLÄUFER UND KLÄFFER ! DUMMHEIT MUSS BESTRAFT WERDEN !!!! UND ICH WERDE MICH KAPUTTLACHEN UND ES WIRD KLATSCHEN , ABER KEINEN BEIFALL !!

  13. Wenn man bedenkt, welche noch vor ein paar Jahren unvorstellbaren Dinge heute wieder möglich sind, dann scheint der Weg nicht mehr weit, bis Nachts wieder Lastkraftwagen vor Wohnhäusern halten..

  14. Lieber Brösel,ja da hast du Recht viele begreifen nicht -weil sie kein Reset im Gehirn ausüben für ein Neues Update -um ihre Festplatte neu zu installieren,es ist doch klar das Illuminaten ,sowie Bilderberger ,Freimaurer unter sich bleiben ,und die Sklaven natürlich ebenfalls ,deswegen sind die ja auch ganz unten in der Pyramide-eine Neues Update wäre-zurück zum Herzdenken-raus aus den simplen Denkweisen ,raus aus den vorhandenen Programmierungen der Gewohnheit der durch Medien sowie auch durch Erziehung gesteuert wurde an Verhaltensweisen ………!
    Der Brief an den Pöbel sagte doch alles aus ….wenn dann schon Sklave dann bitte mit Herz,Seele,Gewissen –

  15. Ich gehe schon lange nicht mehr wählen, und niemand vermisst mich, ?sollte ich eine Selbstanzeige aufgeben?

    • Dann gehören Sie zu denen, die mithelfen, dass Merkel an die Macht kommt. Fangen Sie doch einmal im Leben wenigstens zu rechnen an, damit Sie durch Ihre Nichtwahl sogar noch die Falschen unterstützen. Sie machen sich genauso schuldig wie die Gutmenschen, die Merkel wählen.

      • es gibt von Andreas Popp ein interessantes Video zum Thema „wählen gehen“. Das hat mich zum Grübeln gebracht, da seine Argumentation gegen das Wählen schlüssig ist. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, ob ich wählen gehen soll oder nicht.

    • Lieber Hansi 13 – Sie haben doch soeben lesen können, dass auch die Nichtwähler prozentual auf die Alt-Parteien aufgeteilt werden. Unsere jetzige Regierung ändert das Gesetz nicht. Wer nicht wählen geht, wählt also demzufolge die Alt-Parteien. Wenn Sie das so wollen, gehen Sie weiter nicht zur Wahl. Dann kommt noch die Manupolation dazu und fertig sind die 33 % der CDU! Klar? Weiterhin nicht wählen gehen, aber anschließend auswandern wollen! In Deutschland muss auf die Straße gegangen werden, wie am 8.5.2017 in Dresden. Dresden zeigt wies geht!! Hoch lebe Pegida, hoch die AfD! Beste G_rüße aus Sachsen

  16. Nach WK2 vermutete man bis Anfang der 80er hinter jeder Straßenecke einen Kommunisten. Es gab Regelanfragen und Zugführer wurden wegen ihrer linken Gesinnung entlassen.
    Dann drehte sich das Blatt um 180°, der Linksextremismus wurde hofiert und hinter jeder Straßenecke wird bis heute ein Nazi vermutet.

    Beide Gruppierungen haben mehr Schnittmengen als beispielsweise CDU und SPD.
    Beide sind gegen die Globalisierun, beide sind gegen die Politik der VSA und des Großkapitals, beide sind Sozialisten.

    Man stelle sich vor, sie vereinigen sich. AfD, NPD, Die Rechte… und Die Linke, DKP … vereinigen sich zu einer Partei.
    Sie wären die stärkste Partei!
    Und insofern muss Zwietracht gesät werden, wo es nur irgend geht, damit das auf gar keinen Fall passiert.
    Dafür sind alle Mittel recht. Wahlfälschung ist eines davon.

    • Gar nicht schlecht, gar nicht schlecht die Idee.
      Es stellt sich aber die Frage, ob die Linke nicht bereits kulturmarxistisch unterwandert ist.
      Sog. „alte Linke“ wären sicherlich dazu bereit..
      Das würde aber zu einer Unabhängigkeit Deutschlands führen und das würde die BRD nie zu lassen..
      Die Nato ohne Deutschland.. die VSA ohne Ramstein.. verbesserte Beziehungen zu Moskau.. die Einschränkung transatlantischer Netzwerke… usw. usf.

      Und deshalb wird das wohl leider nie passieren dieser Schulterschluss..

  17. Das hat die UsA wieder professionell eingefädelt, ich lach mich kaputt, freie demokratische Wahlen gibt es schon lange nicht mehr.

  18. Selbst, wenn ALLE ungültigen abgegebenen Stimmen in Wirklichkeit FÜR LE PEN gewesen wären, hätte sie die Wahl nicht gewonnen. Der Stimmzettel muss auch erheblich beschädigt sein. Auf denen hier ist die Wahlabsicht noch deutlich zu erkennen.

    • “ sie hätte also von vorn herein die Wahl nicht gewonnen „, woooow .. warum gab es dann die Stichwahl, wenn es sowieso so deutlich war ??
      ihrer Meinung nach ?? !!! .. wäre ihnen Maas, oder die linken lieber gewesen ???

  19. Einfach mal nachlesen auf Querdenken – Artikel vom 7.5.17 Macron – Lohengrin oder mandschurischer Kandidat

    Waren Le Pen und Macron vor der Stichwahl fast gleichauf. Wie kann es dann plötzlich zu einer solchen Differenz kommen?
    Da brauche ich schon keine Beweise mehr, wie in diesem Bericht gezeigt. Trotzdem ist es gut, dass die Beweise auch gezeigt werden, vor allem für die, die noch immer nicht begriffen haben, dass wir nie eine wirkliche Wahl haben. Wenn Wahlen etwas verändern würden, hätte man sie längst abgeschafft. Dies ist eine alte Aussage, jedoch immer noch gültig.

    • Brösel… genau so ist es .. und auch gut, dass die Beweise offen gelegt werden …. ich schließe Merkel nicht aus, dass sie paar Antifa linke zum Ausflug auf Gewerkschaftskosten hin gechartert hat.

      Ich hoffe der Franzose macht richtig Randale, dass die Wahl wiederholt werden muss, es muss eine Veränderung geben, gegen diese Menschenvernichter.

Kommentieren