Flensburg hat als erste Stadt in Schleswig-Holstein am Montag Homo-Ampeln eingeführt. Wie das stadteigene Tageblatt berichtet, wird man hierbei nicht mehr nur mit roten und grünen Figuren konfrontiert, sondern mit jenen die Händchen halten oder zärtlich umschlungen sind. „Ein Herz in der Mitte beseitigt die letzten Zweifel. Hier handelt es sich eindeutig um gleichgeschlechtliche, in Liebe verbundene Paare“, so das Blatt.

Das Projekt, das bereits 2016 geplant war, sei vorerst an der Straßenverkehrsordnung gescheitert, sagt Nicolas Jähring, Kreisvorsitzender der AG Schwusos und Mitglied des SPD-Kreisverbandes. Nun hat man aber beim Landesverkehrsministerium eine Ausnahmegenehmigung erwirken können.

Flensburg steht „aktiv für eine bunte Gesellschaft“

Für Oberbürgermeisterin Simone Lange sei die Ampel ein dauerhaftes Zeichen dafür, „dass wir Respekt einfordern“. Das gelte ebenso für die Regenbogenfahne auf dem Rathaus. Laut Bundesstatistik hätten sich Straftaten gegen Homosexuelle in den letzten zehn Jahren vervierfacht, stellt sie fest. Gegenüber dem NDR betonte sie: „Wir in Flensburg sind bekannt dafür, dass wir hier aktiv für eine bunte Gesellschaft stehen“.

Vorbild dieser Aktion ist das Pilotprojekt der Stadt Wien. Dort waren im Vorfeld des „Eurovision Song Contest“ 2015 die ersten Homo-Ampeln installiert worden. Auch Hamburg hat die Ampeln bereits seit zwei Jahren und München lässt sie immer zum Christopher Street Day leuchten.

Wie erfolgreich das Projekt in Flensburg läuft, bleibt abzuwarten. Es gibt auch Beispiele aus anderen Städten, in denen die Resonanz nicht eindeutig positiv war. In Linz etwa sind die Ampeln wieder abmontiert worden: Sie seien in erster Linie ein Verkehrszeichen und dürften nicht dazu missbraucht werden, „Gesinnungsbotschaften zu übermitteln“, soll es dort geheißen haben. Und in Wien seien die Initiatoren von Kritikern für „politisch unzurechnungsfähig“ erklärt worden.

30 Kommentare

  1. In Zeiten des Krieges (und den wird es geben), wird sich (JEDE/R) wieder SEINES/IHRES natürlichen Ursprungs erinnern, dementsprechend handeln,
    und um i die rudimntären / L E B E N S + SPEZIES erhaltenten Dinge kümmern.

  2. Ich bin als Mann geboren, und fühle mich auch so, so sollte das auch bei Frauen sein, ALLES „Andere“ gibt „ES“ !!! nicht, und hat es nicht zuz geben,
    wann wird hier endlich AUFGERÄUMT ???

  3. jaq und irgendwann krichen alle sich gegenseitig in den hintern, weils anders nicht mehr zu gehen scheint

  4. Es ist eine Beleidigung der Menschheit auf beiden Ebenen sei es Hetero und Homosexullen, weil es keine gleich berichtigkeit mehr gibt.
    Denn durch die Ampeln wird der Hass auf Homosexuelle verstärkt und die Leute werden noch schlechter gemach als es schon ist. Das ist im grunde genommen eine beführwortung ein angriff auf Homosexuelle zu machen. Der Stadt will damit das die Leute praktisch Hetero-Leuten die Homo-Leuten von der Welt schaft, also sind die Lampen Praktisch ein angriff auf die Homosexuellen Menschen.
    (WIR KOMMEN IN HITLERS ZEITALTER) Danke Stadt das ihr unsere Freiheit nimmt dir wir noch hatten.
    Schaft bloss die Ampeln ab der Stadt geht echt zu weit.
    1.Grund Verkehrs Ampeln missbrauch (Straftat)
    2.Grund Freiheitsraub (Straftat)
    3.Grund Anzetteln einer Propaganda (Straftat)
    Was würde man Bekommen wenn man das als Normaler Bürger machen würde 10 Jahr wer weis sogar Lebenslänglich.

  5. die Ampeln werden doch nur aus dem grunde instaliert, damit die kinder langsam auf die mißhandlungen ,durch die grünen, vorbereitet werden.
    Cohn-bendit hat sich doch auch gerne , von kindern, am hosenstall rumfummeln lassen. der typ ist immer noch nicht in sibirien!

  6. Wer da glaubt es geht nicht noch bloeder . . . der irrt sich. Schon bald werden die Fussgaengerampeln abmoniert und durch Signaltafeln ersetzt, welche fuer Refugees das Ueberqueren erlauben und das in arabischer Sprache. Gibt es ein treffenderes Wort fuer . . . pervers oder das Krankheitsbild ? . . . merkeliotisch wuerde vielleicht passen.

  7. Da ich heterosexuell bin, stört und diskriminiert mich solch ein Ampel und das dahinter steckende Gedankengut.

    Zeit zum Gegenangriff!

    • Hoffe bald, das diese Teufels zum Teufel gejagt werden Wie weit muss Deutschland noch sinken , um auf zuwachen . Das kann doch nicht Wahr sein . Und sowas lebt von den Steuergeldern

  8. Da dürfen nun Heteros nicht mehr die Straße passieren, denn die Ampeln sind ja nur gültig für die homosexuellen Menschlein !
    😀
    Die Leute die für solche idiotischen Sachen zuständig sind sollten schleunigst mal ein Psychiater aufsuchen, denn in deren kleines Hirn funktioniert wohl einiges nicht so richtig. Vielleicht kann sogar ein Seelsorger sich um solche Patienten zukümmern !

  9. Was ist da eigentlich oben drüber? Eine Kamera mit Gesichtserkennung? Wer sich beim Überqueren der Straße nicht vorschriftsmäßig umarmt, wird angezeigt?

    • Das erledigen sicher die aggressiven Musels… Die mögen keine Homos.
      Blöd, wenn der kriminell organisierte „Staat“ grundsätzlich diverse Minderheiten fördert, um sie nach Belieben für die Agenda „Rassismus gegen Deutsche und ihre Werte“ zu mißbrauchen, die sich aber untereinander nicht vertragen. Irgendwann verknoten sich die mafiastaatlichen Psychopathen selbst in ihren Schandtaten.

  10. Flensburg? Dann tippe ich mal auf ein neues Geschäftsmodell von Beate Uhse, die ihr Geld jetzt lieber mit schwulen Ampfelmännchen verdienen will als mit Dildos und Sexspielzeug, das der multikultiviert Deutsche im muslimischen Migrationswahn eh nicht mehr brauchen wird.
    Klingt doch als Erklärung ganz gut, oder?

  11. Entschuldigung, aber was zum Geier hat ne Ampel mit dem Propagieren von Sexualitäten zu tun?

    Und dann noch ein Herzsymbol mit dazu..
    Wer versucht denn hier den Kindern eine Rolle aufzuzwingen?

    Was werden wir in Zukunft als Leuchtende Symbole bei Ampeln erwarten? Moscheen? Kopftücher?

    Der westen ist ein Irrenhaus und das einzige was Hilft wäre eine große Katastrophe.
    Erst wenn wieder Millionen von Menschen sterben, werden die Menschen einsehen sie hatten unrecht.

    Schon immer war es so und uns wird wohl das selbe Schicksal treffen müssen.

    Wer schlau ist, der flüchtet an einen sicheren Ort.

    • Werbeberater suchen immer neue Werbeflächen. Ich habe auch schon Coca-Cola Werbung auf Zapfhähnen von Tankstellen gesehen, die eindeutig gegen die Deklarierungsforschriften für Chemikalien stand und man denken könnte, da komme Cola heraus. Das Problem einer Gesellschaft, die so kommerziell orientiert ist und für die der Kommerz über der Ästetik steht.

      Ich bin auch für eine Gesellschaft, die keine Gruppen pauschal verurteilt, jedoch mit Zurückhaltung jeden respektiert und jeder sich um seine eigenen Belange schert.

    • Dummland ist jetzt tatsaechlich so in die Absurditaet gesunken, dass es schwer wird solchen, mit Steuergeldern finanzierten Scheissdreck zu kommentieren. Seit Jahrzehnten schuetzt und foerdert man ja alles abartige und zersetzende Vorgehen in diesem laecherlichen Gebilde das sich Staat nennt. Aber der eiserne Besen kommt, ihr versifften roten Chaoten!

  12. Wird an dieser „falschen“ Ampel nun aus einer Owi (bei „rot“ ueber die Strasse gehen) automatisch eine „homophobe Straftat“? /X=D

    • Das OwiG wurde bereits 2007 abgeschafft, ebenso StVO, ZPO und andere.

      Für mich also ein Grund bei solche Ampeln ABSICHTLICH bei Rot loszumarschieren. Protest in jeder Form. Es wird Zeit!

  13. Straßen sind marode.
    Aber Ampeln missbrauchen und Standart abbauen.
    Ich schäme mich über solche Politikerkaste.
    Wohin man schaut nur v e r s a g e n.

  14. Also mal ganz unvoreingenommen, ich würde diese Lichtzeichen nun dahingehend interpretieren, daß die Ampeln – ob gerade rot oder grün – nur für gleichgeschlechtliche Paare gelten. Alle anderen brauchen die Ampeln nicht zu beachten. Auch gut.

    • Darf ich daraus schließen, dass dann die politische Elite (die ja stolz auf diese neue Errungenschaft ist, diese Ampeln zu beachten hat und wir „UNNORMALEN!!!“ haben Narrenfreiheit? Einfach toll!!!

      Wer hier den Boden des „normalen“ verlässt, ist sehr eindeutig. Sie wissen offensichtlich selbst nicht mehr was sie sind. Männ“lein, Weib“lein“ oder was es sonst auf diesem Narrenmarkt noch gibt. Und damit sie nicht ständig in Bedrängnis an jeder Apel kommen, installiert man nun für diese verkorkste Elite (hat ja wohl auch was mit der Köterrasse zu tun, so dürfen ja wohl alle Teile der deutschen Gesellschaft genannt werden) Symbole, die sie für sich ausgesucht haben, denn ich kenne niemanden im Volk, der dies braucht. Und für so einen Schwachsinn werden Steuern ausgegeben. Jetzt ist mir endlich klar, warum gerichtlich entschieden wurde, dass man die Deutschen Köterrasse nennen darf.
      Vermutlich gehen ihnen die Ampel-Symbole schon bald aus, bei der geschlechtlichen „Artenvielfalt“, ca. 60 bis 2000 sollen dies ja sein.
      Da würde mich ganz nebenbei noch interessieren, wie jene artgerecht gehalten werden sollen.

    • Grenzenlose Dekadenz führte einst auch zum Untergang des römischen Reiches!
      Nun ist es das großkotzige versumpfte Europa, das untergeht! Eine Narretei nach der anderen geschieht,
      keinert steht dagegen auf!!!!

    • Wenn bald das eklige Allah-und Niggerpack in der Mehrheit ist, loest sich das Problem ganz von selbst. Erst loeschen sie die Schwuchteln aus und verbieten dann die Autos, und schon braucht man keine Ampeln mehr. Pol Pot hat sowas vor Jahren ja vorgemacht.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein