Überall in Europa ist es strafbar, Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen zu haben. Ganz anders ist das, wenn Asylbewerber Kinderbräute nachholen. Das wird sogar noch staatlich unterstützt. In Dänemark werden Kinderbräute an Wochenenden auf Wunsch dem »Ehegatten« zugeführt. Freitag bis Sonntag ist dann Kindersex-Tag. Auch in Merkels kunterbunter Migranten-Republik existieren seit geraumer Zeit vergleichbare Regelungen.

In Dänemark sorgte vor wenigen Tagen ein Bericht der auflagenstarken Zeitung Metro Express für Aufsehen. Es geht darin um minderjährige und allein reisende Flüchtlingskinder, die in speziellen Einrichtungen untergebracht und dort kostenintensiv von Erziehern betreut werden. In solchen Heimen gibt es kleine Mädchen und Jungen.

Alternativer Journalismus aus der Schweiz: ExpressZeitung – Jetzt abonnieren!

In letzter Zeit melden sich Flüchtlinge, die neu eingetroffen sind und nachweisen können, dass sie mit in solchen Einrichtungen lebenden jungen Mädchen oder Jungen nach dem Recht ihres Heimatlandes ganz legal verheiratet sind.

Vor diesem Hintergrund führt Dänemark an Wochenenden die Kinderbräute auf Wunsch des »Gatten« mit diesen Zusammen, damit dieser Geschlechtsverkehr mit ihnen haben kann. Freitag bis Sonntag ist dann Kindersex-Tag.

Die dänischen Steuerzahler kommen dabei für alle Kosten auf. Viele Leser glaubten ihren Augen nicht zu trauen. Eine ganze Reihe von dänischen Politikern wollte das sofort unterbinden lassen, denn solche Ehen sind schließlich »arrangiert« oder gar Zwangsehen und mit dänischen Gesetzen nicht vereinbar. In Dänemark kann man erst mit 18 heiraten und Geschlechtsverkehr unter 15 Jahren ist ebenfalls verboten. Immer mehr dänische Zeitungen berichten jetzt, für Flüchtlinge gebe es an Wochenenden Sonderregelungen für Sex mit minderjährigen Kindern.

Wer sich darüber als deutscher Leser aufregt, der sei darauf hingewiesen, dass es solche Regelungen im Mekka Deutschland schon viel länger gibt. Dahinter steckt schließlich die milliardenschwere Asylindustrie, die daran auch noch verdient. Und ohne sie wären solche Zustände erst gar nicht möglich.

Wer die Zustände kritisiert, der wird als »rechts« diffamiert. Und deshalb werden an Wochenenden auch weiterhin auf Wunsch der zugewanderten Gatten Kinder und Asylbewerber zusammengeführt. Unsere Politiker haben alle Wertmaßstäbe verloren und sind auch noch stolz auf diese »Bunte Republik«.

16 Kommentare

  1. Nun ja, es gibt (nicht nur) in diesem Land sehr viele Pädophile in den obersten Reihen der „Elite“!!! Ob nun bei Politik, Staatsanwaltschaft, Richtern, Polizei, Bankiers usw. usw. Und wie einst in Belgien beim Fall Dutroux“ wird gegen diese auch in aller Regel nicht ermittelt, nur gegen „Karl Arsch“ oder falls mal wirklich etwas durchsickert wie im Fall Edathy… Und dann noch der religiöse Segen seitens einer römisch-katholischen „Kirche“… Also, Kinderficker finden hier schon ein Paradies… Fremde brauchen sich also nur auf hiesige politsch gedeckelte Gepflogenheiten berufen und schon sind sie naturgemäß im Recht…! Lasst sie also Kinder durchnehmen, Hauptsache, sie tun (noch) nichts der politischen Camorra dort oben…!

  2. Was ist daran so schlimm als „rechts“ bezeichnet zu werden ? Auf einer Skala von 1 – 10 , wobei 1 =extrem links und 10= extrem rechts bedeutet ,finde ich mich auf 15 wieder. Wenn zu mir jemand Nazi sagt , dann bedanke ich mich für das Kompliment und wünsche ihm/ihr einen guten Tag oder eine gute Heimreise. Wo also ist das Problem ?????

    • aber so was genau auf den Punkt gebracht LeChiffre , wenn mich und viele meiner Freunde und Verwandte uns als rechts und Nazi bezeichnnt, heißt das das mein Menschenverstand so was von klar funktioniert und ich in der Lage bin mich meines eigenen Verstandes zu bedienen.Es ist eine der höchsten Ehre , frage mich warum noch ein paar wenige damit ein Problem haben wenn sie so bezeichnet werden.

  3. Wir lassen uns einfach schon zuviel Gefallen !!! Ob in Deutschland oder Österreich überall wird man Gleich als Rechts Abgestempelt wenn man eine andere Meinung hat !!! Man darf einfach nichts nur weil man Deutsch öder Österreicher ist !!!

  4. im Grunde wird es doch so sein das manche davon partizipieren – siehe ethady etc…
    der michel ist viel zu dumm und faul um was dagegen zu unternehmen er hat ja angst das er hate speech produziert
    lieber zahlt er weiter seine steuern und strafzettel, bußgelder etc…

  5. Mein Gott wann endlich wachen die Menschen in Deutschland auf wann endlich sorgen sie dafür dass Schluss ist mit den ganzen Taten von Merkel und Co. Dad was in D abläuft ist unbegreiflich und muss aufhören. Wer schützt die Kinder

  6. Ja, Ihr habt vergessen die Politiker auszutauschen,jetzt tauschen sie ,die Bundespolitiker das Deutsche Volk aus.
    Deshalb,geht wählen und nach 18Uhr die Stimmen kontrollieren.Der BRD Bürger hat das verbriefte Recht dazu.

    • Grüß Gott,
      ich selbst bin seit mehr als 10 Jahren als Wahlhelfer bzw seit der letzten Buntentagswahl als Wahlvorstand tätig.
      Nach dem Ende der Stimmabgabe um 18:00 Uhr hat jeder Wahlberechtigte
      das Recht bei der Auszählung anwesend zu sein und mehr nicht!
      Das Recht zum Eingreifen in die Auszählung so wie sie sich ausdrücken hat man nicht!

    • schön wäre es wenn es so einfach wäre wie Du es sagst. Das einzige worauf Du einen Einfluß durch Wahlen nehmen kannst ist wer als erster an den Futtertrog kommt. Denn Parteiprogramme die wirklich etwas verändern würden sind verboten (NSDAP). Ich bin in „Deutsch“ recht gut und habe mir mal ganz objektiv und ohne Vorurteile das Parteiprogramm durchgelesen. Ich kann beim besten Willen nix menschenverachtendes finden.
      DIE müssen draußen bleiben…ist für mich nicht menschenverachtend sondern nur funktionierender Sachverstand. Die NSDAP wäre toll.

  7. Auch deshalb finde ich das ganze Geschwafel vom „Rechtsstaat“ einfach abstoßend. Wir wussten zwar bereits, dass es vor dem Gesetz nicht nur „Gleiche“ sondern auch „Gleichere“ mit Macht und Einfluss gab, aber dass der von uns unterhaltene Bevölkerungsüberschuss afrikanischer Länder hier nach seinen eigenen Regeln leben darf, dass wird diesem Staat den Garaus machen.

  8. Es ist einfach unfaßbar was sich diese Politikerklicke alles einfallen läßt.
    Kein Aufschrei dagegen.
    Was sind uns die Kinder noch WERT?
    Haben diese Gutmenschen allen anstand und alle Moral verloren?
    Verdienen die sich auf Kosten der Kinder eine GÖLDENE NASE???
    Strafanzeige gegen alle Pädophilenbefürworter und an alle die dieses fördern.
    Anzeigen gegen alle die sich an Kindern vergreifen.
    Wohin sind wir geraten?
    Nur noch wie Tiere leben sollen wir uns auch so benehmen.
    Diese Kinderschänder rauswerfen und niemals mehr ins Land lassen.
    Wer schützt die Kinder?
    Wer braucht diese Kulturbereicherung? auer jenen die kräftig mitmischen. Gutmenschen und Grüne an vorderster Front.

    • Also, wenn es tatsächlich so ist, dass auch in der „BRD“, diese dekadenten Zustände bereits zum „Normalprogramm“ einiger – für mich- asozial-krimineller Subjekte gehören, dann sei die Frage erlaubt, inwieweit bereits Behörden und Politiker von diesen miserablen Zuständen informiert sind. Sollte sich dieses allerdings bewahrheiten , so kann man „nur“ immer wieder feststellen, „des Teufels Werk, des Satans Werkzeug“!!

  9. Wie von Daenemark erwaehnt, Finanziert mit Steuergeldern, das wird wohl in der Firma BRD auch so ablaufen. Alles berapt der Steuerzahler. Alles freiwillig . Es wird hoechste Zeit das System und viele andere ! von der Bildflaeche verschwinden.

  10. Man kann nur verlieren, was man hat. Wenn diese „Politiker“ keine Werte bzw. Maßstäbe haben, können sie die auch nicht verlieren ….. es soll ja grüne „Politiker“ gegeben haben , die dies gut fanden und z.T. ganz selbstlos selbst praktizierten …. ? Selbsternannte Moral-Elite mit merkwürdigen Moral-Vorstellungen 😉 ?!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein