Angesichts der jüngsten Äußerungen von Klerikern und hochrangigen Politikern, durch die aufgrund ihres pathologischen Hasses auf die eigene Kultur eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die Allgemeinheit ausgehen dürfte, fragt man sich als mündiger Bürger so manches Mal, ob da nicht irgendwie eine Art von juristischer Grenze gezogen werden könnte. Wie es beispielsweise diverse Paragrafen im Strafgesetzbuch in der Causa Volksverhetzung vorsehen. Wer als Person des öffentlichen Lebens auch nach über 70 Jahren der Beendigung des Dritten Reiches noch überall Anhänger desselben vermutet und quasi keine Äußerung in den Medien beendet, ohne mehrfach darauf hinzuweisen, hat ganz offenbar nicht nur Probleme mit der eigenen Wahrnehmung, sondern sicherlich auch mit ganz anderen Faktoren des alltäglichen Lebens. Nicht unbedingt die Liebe zu allen Fremden treibt diese Menschen um, sondern in erster Linie der gnadenlose Hass auf das „Eigene“. Könnte man diese destruktiven Kräfte nicht irgendwie einregulieren, um die eigene Existenz aufrechtzuerhalten?

Die aktuell zu beobachtende servile Anbiederung an den politischen Islam (Kitt für die Gesellschaft?) stellt für viele hochrangige „Persönlichkeiten“ offensichtlich eine Art von Ablasshandel dar, um dadurch der eigenen, als „unwert“ und „kontaminiert“ angesehenen Lebensform, zu entfliehen. Auch Antifa, die Grünen, weite Teile der „Linken“ und natürlich nicht wenige Sozialdemokraten würden ihre eigene kulturelle Identität mit allem was so dazugehört, am liebsten komplett „ausradieren“, um einen „Neuanfang“ unter einer vollkommen anderen Ägide zu gestalten.

Buchtipp zum Thema: Der Links-Staat von Christian Jung & Torsten Groß

Immer wieder wird propagiert, wie groß unsere Schuld ist. Nahezu täglich werden entsprechende Berichte in den Medien, namentlich vor allem in den TV-Doku-Sendern, gezeigt. Kein Geheimnis der Protagonisten des Dritten Reiches bleibt ungelüftet und wirkt bis in die Neuzeit nach.

Viele Schüler wissen demnach mehr über Göring, Goebbels und Konsorten als über Bismarck, Beethoven oder Friedrich den Großen. Die komplette Geschichte einer Kulturnation wird im Schulunterricht größtenteils auf 12 Jahre reduziert. Und auch die sonstige Berichterstattung über diesen Terminus gleicht eher einem Minenfeld als einer seriösen Geschichtsaufarbeitung. Ein falscher Schritt, ein allzu unbedacht gewähltes Wort, genügt bereits, um sich die vereinigte Linke und deren Anhänger zum Feinde zu machen. Diese Debatte kann nur noch als schrill und hysterisch wahrgenommen werden. Mehrere AfD-Politiker und auch einige konservativ geprägte Autoren konnten diese Erfahrung bereits machen – und haben hoffentlich die richtigen Schlüsse daraus abgeleitet.

Während man bei anderen Nationen und Kulturen geflissentlich darüber hinwegsieht, wenn sich diese nicht dezidiert mit ihrer Schuld und Verantwortung, resultierend aus der eigenen Vergangenheit, auseinandersetzen, so wie es unter anderem die „stolzen“ Türken mit ihrem nachweisbaren Armenier-Genozid halten, wäre dies im deutschen Bunten Lande unter der Regierung einer Kanzlerin Merkel natürlich vollkommen undenkbar. Auch deshalb springen viele Kirchengranden, namentlich Woelki, Bedford-Strohm, Käßmann und wie sie alle heißen mögen, dankbar auf diesen langsam fahrenden „Sühne-Zug“ auf und sondern ihren polit-korrekten Sermon dazu ab, um wieder verstärkt in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden.

Mea maxima culpa. Ad infinitum. Dieses unterwürfige Gebaren kostet die Kirchenfürsten, Politiker und die „angehängten“ B-und C-Prominenten nichts, birgt keine Risiken und es fühlt sich offenbar ganz gut an, wenn man einfach auf dem Rücken der Mitbürger, die möglicherweise deutsche Eltern und Großeltern hatten, seiner moralischen Hybris frönt. Konservativ-liberal Gesinnte indes, die nicht minder ob unserer schmählichen Vergangenheit leiden, sind zumeist objektiver und analytischer, was dieses Phänomen anbelangt. Gleichwohl sind sie deshalb keine Spur weniger empathisch mit den Opfern. Aber sie zelebrieren diesen „Schuldkult“ nicht mit derselben Inbrunst und Hingabe, wie es in linken und kirchlichen Kreisen Usus ist.

Buchtipp zum Thema: Die nationale Option von Karl Albrecht Schachtschneider

Und der lachende Dritte in diesem Fall? Wieder einmal der politische Islam, der sich hinter vorgehaltener Hand ins Fäustchen lachen dürfte. Diesem wird ein relativ reiches aber dekadentes und fast wehrloses Land mit einer weinerlichen und zutiefst gespaltenen Bevölkerung quasi auf dem Silbertablett serviert. Der islamisch geprägte „Flüchtlingsstrom“ aus Afrika, Arabien und dem Balkan rollt ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft weiterhin ungebremst in die Republik.

Jede Menge Moscheen werden gerade projektiert, gebaut und auch fertig gestellt, vielerorts werden bereits Korane und Gebetsteppiche knapp und der Ramadan scheint integraler Bestandteil der „neu“-deutschen Kultur geworden zu sein. Muslim-Clans bestimmen mittlerweile in vielen Stadtteilen den gesellschaftlichen Konsens und stellen neue Regeln fürs Zusammenleben auf. Ihre Regeln. Es gilt vielerorts nicht mehr der Rechtsstaat, sondern das Recht des Stärkeren. Jus fortioris. Noch haben wir es als Mehrheitsgesellschaft in der Hand, die lebenswichtige Säkularisation aufrechtzuerhalten, den zahnlos gewordenen Rechtsstaat wieder zu stärken, linke NGOs „einzubremsen“ und sämtliche Religionen ins Privatleben zu verbannen. Dies gelang in früheren Zeiten mit der Zähmung der beiden moralisierenden Amtskirchen schon einmal.

Aktuell werden jedoch Prozesse angestoßen, die wir weder in ihrer Konkretisierung, noch in ihrer Langzeitwirkung einschätzen können. Unterordnung und freiwillige Aufgabe der Partikularinteressen ist noch immer der „einfachere“ Weg gewesen, um anstehende Konflikte zu lösen. Hoffen wir um unserer Kinder und Enkel willen, dass so etwas dieses Mal nicht geschehen möge. Damit sich die Vernunftbegabten, die Patrioten und alle Freiheitsliebenden noch einmal besinnen und konsolidieren können, um schlussendlich unserer derzeitig amtierenden Regierung „ihre Grenzen“ aufzuzeigen. So lange dies noch demokratisch möglich ist.

43 Kommentare

  1. hallo leute,

    WIR müssen alle zusammen gehen, und nicht diskutieren, dafür ist keine ZEIT mehr.
    meldet euch bei der V V an, dann können WIR dieses SATANISCHSYSTEM stürtzen, wenn nicht ist das unser UNTERGANG, es liegt nur am KOLLEKTIV.
    VÖLKERRECHT KOMMT VOR DEM HANDELSRECHT.
    https://www.youtube.com/watch?v=f7KFHVosk1w
    über dem VOLK steht KEINER.
    https://www.ddbradio.org / jeden tag eine sendung von 19.00-20.00 uhr reinhören. ANRUFEN,FRAGEN stellen.
    ich hoffe das auf dieser seite keine ZOMBIS sind?
    diese käsmann kann man vergessen, SIE ist in diesem CLUB gefangen, sie lenken euch vom eigendlichen ab.
    PUTIN IST AUF UNSERER SEITE, ER HILFT UNS, WENN ER SIEHT das sich was tut, wenn die MENSCHEN zusammen gehen. bringt eure IDEEN mit ein, arbeitet mit uns zusammen.
    .die V V ist das VOLK.

  2. Lieber Autor des o.g. Kommentars- echt gut geschrieben und von mir voll untersstützt, bin der gleichen Meinung. Leider ist es so, dass in den Kritikerkreisen und div. Blogs diese meisten unter sich sind, sich in solchen Kommentaren bestätigt sehen,aber mehr passiert nicht. Nach aussen scheint die nahezu ahnungslose, gleichgültige Gesellschaft kaum Notiz davon zu nehmen. Sie rennen in unserem Land blind und geschäftig hin und her, tragen zum Bruttosozialprodukt und Handelsüberschüssen bei, lassen sich erneut von gefakten neidrigen Arbeitslosenzahlen vom langen Arm des Staates des Fernsehens vom erbärmlichen zynischen Klaus Kleber und Co. berauschen und verarschen. Auf irgendwelchen Kirchenparteitagen von Doofmarie M.Käs(e)mann und ihre Puppenspieler wird in 6 stelligen Besucherzahlen Bigotterie und pazifismus zelebriert, dafür tosender Beifall für die geradezu auf den Kopf gestellten gequirllten Sprechblasen und Hassansprachen gespendet, als wären alle in einer psychodelischen Sekte gelandet. Halleluja. hara Krischna, Hara Krischna.Aluha Akbar- wir leben im Merkelschalraffenland uns gehts doch gut. Weltoffen. Tolerant, Humanistisch,modern liberal. Linksideolpgisch, sozial, Refugee Wellcome, kein Mensch ist illegal. Germany`s heile Welt- und wir bekommen neue Menschen. Die Probleme, langfristige totale Veränderungen unseres Landes, Zustände wie in der 3. Welt, ein NSA und Polizeistaat wie in den USA, Mord und Totschlag, Terror, die Isamisierung von Europa, einfach verdrängt als unbegründet konterkarriert. Man will Gutmensch sein nach 12 Jahren Nazizeit vor 70 Jahren,bereits 3 Generationen später. Das wird dem deutschen Volk jeden Tag eingebläut- sonst bist du auch ein Nazi – Links ist In- inklusive der Antifdeutschlandfa. Anders ist es nicht erklärbar nachdem immer noch die Wahlen so ausgehen wie sie aktuell (medienmanipuliert) ausgehen. 33% CDU -weiter auf dem Siegertreppchen, Merkel im Aufwind, wo sie doch von Pegida und >Co. so niedergeschrieen wird, der andere Michel auf dem Sofa sich ohnehin nicht traut. SPD die neue „Gerechtigkeitspartei“ nach Ag.2010 im Absturz, doch nur mit wenigen Prozenten hinter CDUmerkel. Die AFD als einzige machbare Alternative bringt sich um eigene gute Ergebnisse, indem sie sich selbst intern bekämpft wie früher zu Zeiten von Lucke&Co. Ihre Wähler und Sympatisanten verärgert, mögliche Nichtwähler hinzugewinnen könnte, verprellt. Und alle Bürger sind offenbar zufrieden. Viele haben Angst vor der eigenen Courage, Partisanenkämpfe und Widerstand gegen diese unsägliche Politik, wozu, da bin ich raus, ich sehe das Problem gar nicht- ich muss über die Runden kommen, mein Zweitjob wartet, neues Auto, mein Agyptenurlaub in Hurghada – ja so tickt der kleine Mann. dem Flaschensammler ist dies ohnehin egal. Diffamiert, ein Bachstein am Kopf, bespuckt, sogar vom Arbeitgeber entlassen, wer will dies schon. Keiner. So macht man heute Politik in Deutschland. Die Bürger in den No go Areas in Deutschland lebend, die Menschen in Berlin am Kottbusser Tor, Drogenumschlagplatz, 80% Asylanten aus arabisch,afrikakanischen Ländern oder dem Balkan ist längst Alltag, Die Polizei macht Alibibesuche, evtl. Verhaftungen und lässt das Gesindel und die Verbrecher wieder laufen. der Islam macht sich breit, Parallelgeselschaften unter sich, einige Brückenköpfe dieser Ideologie bereits in Landesregierungen, wichtigen Ämtern. Aydan Özuguz eine Türkin, Islam, die Brüder Terroristen nennt sich deutsche Intergrationsbeuaftragte, spricht dem Deutschen Volk seine Kultur ab. Das ist doch Wahnsinn. Ach ja, da sind ja auch noch die Multikulti Starkicker und Millionäre die den Fans ihr selbstdenkendes Hirn zuballern, Brot und Spiele. Unser Jogi Löw frisch geföhnt und eingefärbt kocht als Nivea,Mercede und Maggi Testimonial im Fernsehstudio mit Tim Mälzer, steckt die weitere dicke Kohle ein. J. Boateng -der Nichtnachbar von AFD Mann A.Gauland gaukelt dem Shoppingdeutschen Nerd mit Armanianzügen,Sonnenbrillen und Duftwässer ebenso, die schön schwarzweisse Welt vor. Und dann noch Philip Lahm . Dieser Knips gibt in seinem Fussballuniversum Statements gegen die AFD ab, sein krimineller Chef U.Höeness vom FC B. auch, im Gleichschritt S. Streich vom FC Freiburg ,und andere. Motto uns allen gehe es doch sehr gut, wehret den Anfängen, alle Menschen sind doch gleich, die gehören berechtigt alle nach Deutschland Terror vergeht, Business is Usual. Neuer Terror in Europa- kein Problem. Merkel gibt erneut inkl. Raute die verschwurbelte Beileidtour im Fernsehen direkt vom Blatt abgelesen, semantisch ausgetüftelt, dass ja kein falsches Wort verbreitet wird, aber trotzdem davon ganz Gaga wird. 100% Toleranz für die neuen Menschen, die neuen Facharbeiter die uns jeden Tag begeistern ,die Asylindustrie ohnehin sich damit eine goldene nase verdienen, klein Gestapo Maas sein neues Buch veröffentichen kann wie der kleine und große Populist auf der Strasse von Pegida und Co, oder der murrende Nichtwähler auf dem Sofa, der „Hate Speech“ Schreiber im Internet gefasst werden kann. Ja so kann man im 21. Jht. ganz Europa die Welt umdrehen- Wir sind ein erbärmliches undemokratisches Land geworden. Nur keiner merkts.

    Selbst die Mahner ehemals aus den eigenen Reihen des Islam, wie z.B. Sabatima James, Hamid Abdel Samad, imad Karim und viele andere werden nicht gehört, in die Naziecke gestellt obwohl sie intellektuell den Protagonisten des derzeitigen Wünsch Dir was Verschwurbeldeutschland meilenweit überlegen und authentisch, glaubhaft sind. Kein Wunder dass unser Land am Abgrund steht. Deutschland ist das Land der Schlafschafe – das Schweigen der Lämmer 2.0 !
    Imad Karim der gebürtige Libanese, Freidenker, Atheist gewo

    rden, Schriftsteller, Filmemacher, Preisträger, facebookgesperrt wegen Kritik an der Politik, sagt aktuell ganz offen zur Islamisierung: „Deutsche, Eure Kinder werden Euch verfluchen!
    Dass die Deutschen beschlossen haben, sich abzuschaffen, ist schlimm genug. Aber sie sollten, wenn sie unbedingt ihr Land abgeben wollen, es wenigstens an jemanden abgeben, der Deutschland zu würdigen weiß und nicht an jemanden, der nach ihnen dieses einst wunderschöne Land bis zu Unkenntlichkeit vernichten wird. Schaut euch jene deutschen Stadtteile an, die bereits heute von ihnen bewohnt werden. So wird das gesamte Land der Dichter und Denker in wenigen Generationen aussehen. So wird Schweden aussehen und so werden viele Länder in Europa aussehen.
    Auch in Kanada wird es nicht anderes aussehen und keiner wird sich wundern, wenn die Bären Kanadas nach Russland flüchten und dort Asyl beantragen werden.Mit dieser von diesem Schäuble gelobten Menschlichkeit des Islams wird binnen der nächsten 100 Jahren nicht mal der Schwarzwald wieder zu erkennen sein. Deutsche, Eure Ahnen werden euch verfluchen. Deutsche, Eure Kinder oder das, was von ihnen bleiben wird, werden Euch verfluchen… bis zur Ewigkeit verfluchen!
    https://philosophia-perennis.com/2017/05/27/imad-karim-deutschland/

    Und…? keiner will es hören – Erbärmlich. Deutschland was ist aus Dir geworden?! Merkel die ganze LinksrotschwarzGrüne Einheitsbreipolitik ins Multikulti-Utopialand komplett abgedriftet sind ewig schuld daran. Aber, Margot Käesmann und ihresgleichen als vermeintlich gistige, christliche Instanzen hat daran ebenso einen nicht unerheblichen Anteil. Ihr solltet alle irgendwann in der Hölle schmoren- falls es sie gibt. Zumindest der gläubige Muslim glaubt daran. Und wie wir inzwischen wissen und spüren… es gibt immer mehr davon. Wahnsinn.

    • Ihr Kommentar steht dem Artikel in nichts nach. Danke dafür. Toll geschrieben und wahrscheinlich wieder nur von denen gelesen, die ohnehin schon erwacht sind. Ich habe Angst vor dieser Meute Barbaren, die unser Land überfluten.

      • Sehe ich genauso! Beide super geschrieben!
        Nein, Olli, wir sollten keine Angst haben, sondern aktiv gegen diese hochkriminellen vorgehen: Gegen die Deutschenhasser und die Muslime, die sich hier nie integrieren werden und es auch nicht wollen!
        Das verbietet ihnen der Koran!

  3. Hier noch einmal eines meiner frühere Statements, dass zum Verstehen unserer aktuellen Situation in Deutschland beiträgt:

    Sprache lügt nicht. Jede Diktatur entwickelt – je länger sie dauert – seine eigene Sprache. Das war im III. Reich so (Viktor Klemperer „LTI“); in der Diktatur des DDR-Regimes (Stefan Heim „Sprache der aktuellen Kamera“) und nun sind wir in Deutschland wieder so weit. Die Medien wurden rechtzeitig gleichgeschaltet, damit diese neue politisch korrekte Sprache unauffällig „eingeführt“ werden kann.
    Hier nur einige Sprachblüten des neuen Regimes:
    Alternativlos; Rechtspopulismus; Gutmenschen; historische Aufgabe; Pack (sind Andersdenkende); Dunkeldeutschland; fremdenfeindlich (sind Gegner der Merkelschen Asyl-Politik); islamfeindlich (sind Islam-Kritiker); postfaktisch; political correctness, Fake News …. u.v.m.

    Stefan Heym: „Je voller der Mund, desto leerer die Sprüche.“

  4. Wie sich doch alles wiederholt: im III. Reich gab es neben der staatstragenden Kirche (sogenannte Deutsche Christen) auch eine ´Bekennende Kirche´.
    Diese ist auch heute wieder notwendig, will man Glauben und Christentum nicht einer Hand voll Linkspopulisten überlassen.
    Hier noch einmal:
    Eine staatstragende Kirche braucht kein Mensch und klein Christ …… und so wird die linkspopulistische Propaganda (als Glaubenskongregation getarnt!) eines Bedfort-Strom und einer Frau Käßmann (Name ist Programm?!) eine weitere Kirchenaustrittswelle auslösen!
    Ich selbst bin Bekennender evanglischer Christ und schäme mich für dieses verantwortungslose Kirchenleitungs-Personal.
    Aber ich gebe zu Bedenken: man sollte das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, denn es gibt mehrheitlich ehrliche Menschen in den Kirchengemeinden.
    Gottes „Bodenpersonal“ hat nur wieder einmal die falschen Leute als „Kirchenleitung“ zugelassen …..
    und hat jetzt darunter zu leiden.
    Wir brauchen jetzt wieder eine ´Bekennende Kirche`!

    • Carla Christiansen,
      dem stimme ich ohne Einschränkungen zu. War mein Vater in den 12 schlimmen Jahren des 3. Reichs, als die „Staatskirche“ von den Kanzeln predigte – „Herr segne unseren Führer“, in der bekennenden Kirche, sehe ich genau deren Notwendigkeit heute wieder.
      Die derzeitige Amtskirche ist geistig und moralisch verbraucht, mit Privilegien saturiert und verfettet. Deren Oberhirten verleugnen ihr Glaubensbekenntnis am heiligsten Ort in Jerusalem, sie verstecken verschämt ihre Kreuze, um den Islam nicht uzu provozieren, aber uns predigen sie Toleranz – was sind das für gottlose Heuchler und Lügner. Wir bekennenden Christen sollten uns nicht scheuen, dies in den Gemeinden zu fordern. Auch wenn ich schon längst aus der ev. Kirche ausgetreten bin, fühle ich mich der Gemeinde weiterhin verbunden.

  5. Viele welche ueber das 3. Reich schimpfen und allerlei Unsinn verbreiten, haben sich nicht die Muehe gemacht wissenschaftlich exakt zu eruieren was wirklich zum 3. Reich gefuehrt hat. Unwiderlegbare Fakten zum Beispiel ueber die militaerische Staerke der einzelnen Laender wurden selbst in den Nuernberger Prozessen wider besseres negiert. Der verstorbene ehemalige Bundespraesident von Weiszaecker, welcher als Hilfsverteidiger fuer seinen Vater fungierte, hat sein Wissen aus den Prozessen verdraengt. Noch schlimmer waren die Aussagen fuehrender Politiker. Deutschland wurde der Krieg aufgezwungen. Ich empfehle Studium einschlaegiger Literatur z.B. Freispruch fuer Deutschland. Und was geschieht heute ? Offenbar bedauern viele, dass Deutschland nach 1945 nicht untergegangen ist. Merkels Politik wird das aber schaffen und dabei hat sie viele willfaehrige Helfer . . auch solche, welche es besser wissen muessten. In besonders krassen Faellen ist der Vorwurf der Volksverhetzung und des Hoch- und Landesverrats durchaus angemessen

  6. Islamphobie gibt es nicht. Bald 1500 Jahre Dschihad beweist das Gefahr Potential des Islams. Die in Deutschland weit verbreiteste Phobie (besonders in der progressiven Linke) ist Ojkophobie (Hass auf die angestammte Kultur). Eine Geisteskrankheit richtig benennen ist der Anfang seiner Heilung.

  7. Merkel, Özoguz und Käßmann – alle gehören vor ein (richtiges) Gericht und sollten exemplarisch bestraft werden. Die sollten nie wieder das Tageslicht erblicken, denn als Volksschädlinge sind sie beispielhaft.

  8. Leider,wenn es so weiter gehen sollte,werden wir Menschen die an nur eine Republik glauben,langsam akzeptieren muesse,dass es eine reine Utopie war.Geschichte ist das Paradigma der Welt und Deutschland muss langsam mit dem Paradigna fertig werden.Fertig werden sollte auf keinen Fall bedeuten Resignation,nein fertig werden bedeutet Allen werden gleich behandelt solange die an eine Freihe Gesellschaft sich anpassen koenen.Ich denke nicht dass das Thema Vergangeheit etwas boeses bedeuten muesste.Ich denke mehr,dass die es behaupten, haben von Vergangenheit/Heimat und zw,leider keine saubere Information.Hier sollte man sagen.Keine Erpressung mehr in Namen der Republik!

    • ja aber sehr gern , wie geht das, Hoffentlich nicht bei solchen verblendeten Richtern die von Merkel bestückt wurden.

  9. Guten Abend

    es gibt eigentlich nichts zu kommentrieren.

    Wollt Ihr die Lösung? Ja ?!

    Hier ist Sie

    Verfassunggebende Versammlung, in zusammen hang mit ddb Radio

    Kommt und wir werden alle die es uns schlecht meinen entmachten und ………

    mit freiheitlichen Grüßen

      • ERHEBT EURE STIMME; UND GEBT SIE NICHT AB.

        in die urne = TOT = ASCHE = BEERDIGUNG, ich denke es wird verstanden.
        wir können diese basta…. besiegen, wenn wir deutschen alle zusammen gehen. noch ein kleines filmchen, schaut es euch an, es ist wichtig. ich denke das ihr keine ZOMBIES sind.
        https://www.youtube.com/watch?v=p7Y23pdwuEY
        VÖLKERRECHT KOMMT VOR HANDELSRECHT.

        • Super, Sylvia

          ja wir werden diese ….aus unserem Land werfen , und nie wieder sollen wir in eine solche Knechtschafdt geraten.

          Kommt ALLE und wir werden obsiegen , es wird geschehen dessen sind wir uns sicher , den Zeitrahmen bestimmen wir .

          Meine Landsleute der stolzen DEUTSCHEN.

          Auf eine freie Menschengerechte Welt

          Rainer

  10. warum kann der deutsche nicht endlich mal seinen schuldkomplex ablegen. merkt er nicht , das man ihn damit nur unterdrücken will. die kinder die nach 1945 geboren wurden haben doch daran gar keine schuld.. damit muss doch endlich mal schluß sein . merkt keiner was das man das deutsche volk damit gut verkaufen kann? damit haben unsere politiker dann ein leichtes spiel.. ich bin vor ende des krieges geboren und fühle mich absolut nicht schuldig dafür
    ich hoffe nur , das deutsche volk wacht endlich mal auf. wenn sie weiter davor die augen schließen , wird es deutschland bald nicht mehr geben..

  11. „… der gnadenlose Hass auf das Eigene.“ Genau. Dazu fiel mir gleich Arno Gruen ein, der diese Zusammenhänge sehr gut tiefenpsychologisch herausgearbeitet hat. Das dritte Reich hat hier eben nicht nur für die Zerstörung des Nationalen, nein, auch gleich für den Selbsthaß der Kinder und Kindeskinder ganze Arbeit geleistet:

    Bei Menschen aber, die dieses Eigene verachten und als nicht zu ihnen gehörig betrachten und deshalb abgespalten werden muss, kann sich auch die Empathie nicht in Freiheit entwickeln.
    Den Beginn dieser Entfremdung verortet Arno Gruen in der Kindheit. Bei der extremen Kindererziehung im Dritten Reich wurde das Eigene des Kindes zum Fremden gemacht. Die Naziärztin Dr. J. Haarer behauptet: „Babys schreien aus Veranlagung, zornig und lang anhaltend, zum Zeitvertreib oder um etwas zu erzwingen.“ Die Mutter müsse ihrer Meinung nach das Baby besiegen. Das Urvertrauen, das durch eine gelungene Bindung zwischen Mutter und Kind entsteht, war für sie nicht relevant.
    Arno Gruen kritisiert diese Ansichtsweise: „Der Hass auf das Eigene bringt Kinder hervor, die sich nur noch als aufrecht gehend erleben können, wenn sie diesen Hass nach außen wenden können.“ Indem das Eigene als fremd abgelehnt wird, löst es die Notwendigkeit aus, Feinde ausfindig zu machen, um auf diese Weise die so gewonnene Struktur der eigenen Persönlichkeit aufrechtzuerhalten.
    https://shave-lab.com/de-magazin/der-fremde-in-uns.html

  12. Eine staatstragende Kirche braucht kein Mensch …… und so wird die linkspopulistische Propaganda (als Glaubenskongregation getarnt!) eines Bedfort-Strom und einer Frau Käßmann (Name ist manchmal Programm!) eine weitere Kirchenaustrittswelle auslösen!
    Ich selbst bin bekennender evanglischer Christ und schäme mich für dieses verantwortungslose Kirchenleitungs-Personal.
    Aber ich gebe zu Bedenken: man sollte das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, denn es gibt mehrheitlich ehrliche Menschen in den Kirchen.
    Gottes „Bodenpersonal“ hat nur wieder einmal die falschen Leute als „Kirchenleitung“ zugelassen ….. !

    • @carla,

      alle RELIGONEN sind von den herschenden erschaffen worde, um uns zusapalten das sollte auch endlich verstanden werden.
      ich sage immer geht zu euch selbst, da findet ihr die antwort, den unser URSCHÖPFER ist in jedem MENSCHEN. ich bin UR-
      CHRISTIN, und keine von der satanischen MAFIA namens VAT….
      diese HYBRITEN verspeisen BABYS. das ist die wahrhei, und die wahrheit siegt.
      lg

  13. Das schönste am Sommer ist der Durst und de „Käse“ man, brauche ich auch nicht. Besaufen kann ich mnich auch, nur das ich dann die „Gusch“ halte.

  14. Warum nur habe ich das Gefühl, dass diese Person im Bild gerade dabei ist, eine „weitere“ Kröte herauswürgen zu wollen?

  15. Artikel voll im Ziel !! Glaubt man, Frankreich würde ihren Napoleon I. unter Verschluss halten ? im Gegenteil, dort gibt es X – Denkmäler in Paris und 1952 gaben die sogar noch eine Briefmarke mit seinem Bild heraus !! Und Italien? Mit ihrem Maledetto Mussolini, der ab 1940 Teile von Frankreich und der Schweiz annektieren wollte . Nein, der Germanenhass der Nordischen auch gegen sich selbst ist von den Besiegern ab 1945/46 triebhaft eingepflanzt worden, und jetzt hat „die“ Merkel die „Bescherung“ mit der richtigen Lektion von Trump erhalten > endlich für sich selber schauen! Nun, alles geht vorüber, auch die Aera Merkel und der mehrfach „gefallenen“ Kässmann, so, dass Hoffnung auf bessere Zeiten wirklich besteht! Einfach: „Am Ball bleiben!“

    • Merwürdigerweise haben z.B. die Belgier keine Probleme mit den Gräueln, die ihr König Leopold II an der Bevölkerung seiner „Privatkolonie“, dem sog. Kongo-Freistaat, begangen hat. Durch gnadenlose Zwangsarbeit, brutale Unterdrückung und Verfolgung starben etwa 10 Millionen Eingeborene (Wikipedia: Kongogräuel). Auch andere Staaten, insbesondere die USA (z.B. Philippinenkrieg mit 1 Million Ziviltote) leben mit den dunklen Flecken ihrer Vergangenheit ohne dauernde Selbstanklage. Das führt zu dem Schluss, dass der deutsche Schuldkult Mittel zum Zweck der Herabsetzung des Staates und des Gefügigmachens seiner Politiker ist, den diese allerdings selbst mit einer beispiellosen Mischung von Opportunismus und Hass auf das eigene Land betreiben.

  16. Das Anbiedern hilft der Kirche aber auch nicht, sie und ihre Orden werden von den Staatsmedien ebenfalls diffamiert
    s. Petra Gerster, Die Zisterzienser in Phoenix , ihr Gründer Bernard von Clairvaux bezeichnete Frau Gerster als Haßpredider in der Dokumentation.

    • Richtig ! Gott kann nur dort sein, wo „sein“ homo sapiens sapiens Mensch sich auf „seiner“ Spielwiese evolutiv Gebote aufnehmend entwickelt tummelt ! Vom Auftreten des Urmenschen vor ca. (neuestens ! ) 7 Mio Jahren bis zum Judengott vor 3760 J.v.u.Z. (also vor 5777 J.) gabs keinen Gott in unserem westlichen Sinne. Ja, natürlich, höre ich Sie einwenden: Gottes Uhren ticken anders, dh. alles, was vor diesen bald 6000 Jahren geschah/war, zählt nicht (für ihn/sie/es). Drum: Ohne Mensch, kein Gott; aber ohne Gott durchaus Mensch.

  17. Die Kirche hat schon im 3. Reich seine Gläubigen verraten und sie macht es heute wieder. Wie kann es sonst sein, dass ein Imam in einer christlichen Kirche sein Muezzin jaulen darf? Mehr Verrat geht nicht.
    Die viel spannendere Frage ist doch, warum juristisch keine Konsequenzen gezogen werden? Weil wir Deutschlandabschaffer als Politiker haben und die Kirche (einer ihrer) Steigbügelhalter ist.

    (P.S.: Der Captcha-Idiotentest nervt!)

  18. Solche angeblich Deutsche spielen natürlch dem Islam in die Hände mit solchen Äußerungen. So etwas würde man nie von anderen Nationen hören, auch wenn diese genug Schuld in sich tragen ob ihrer Vergangenheit.(Allen voran die Türkei)
    Uns wurde dies derart eingebleut, dass es fast schon ein Autmatismus ist,sich selbst zu kasteien. Vom Kindergarten an manipuliert.
    Die Geschichte des 1 .und 2. Weltkrieges müsste neu geschrieben werden und darüber Aufklärung erfolgen, wer hier in Wirklichkeit die Agressoren waren und wer hier in die Verteidiungsstellung gehen musste.
    Das deutsche Volk , die ganze Welt wurde nur über die Schuld Deutschlands informiert.
    (s. You Tube und Bücher „God bless Putin“ von Monika Donner,Juristin im österr. Verteidigungsministerium)

    • Mir und sehr vielen anderen ist überhaupt kein Schuldkomplex eingebleut worden. Wir sind weit nach 45 geboren – und wir schulden der Welt einen Scheiß!
      Wehrhaftigkeit ist ein Wesenszug, den hat man, oder nicht.
      Das grundsätzliche Übel dieser Gesellschaft ist die Gleichgültigkeit, Ignoranz und Lethargie. Nicht mehr und nicht weniger.
      Sagen Sie mal zu einer 18-Jährigen „Deutschland schafft sich ab“, dann kommt ein rotziges „na, und?“. Wir erreichen die Kinder nicht mehr – und den Älteren gehts am Arsch vorbei…so siehts aus!

  19. Wieso „Selbsthaß“? Frau Ausgusz ist Türkin, die Merkel ist Jüdin, die Käßmann säuft und alles hassen sie uns, die Deutschen.

  20. solch Selbsthass ist schon pathognomonisch, findet man immer bei besonders gestörten Persönlichkeiten, dazu passt dann Drogenmissbrauch,
    Alkohol ist ja die zweitgefährlichste Droge überhaupt, sexuelle Entgleisungen ect., das ist ja normal, abnormal ist zum Einen die Öffentlichkeitssucht der Betroffenen und ihre gesellschaftlich akzeptierte Meinung.

  21. Nein, bestrafen braucht man diesen Selbsthass nicht, man sollte diesen Menschen einen Gefallen tun und sie ausbürgern und in ein Land ihrer Wahl ausreisen lassen, um sie von der Last der deutschen Vergangenheit zu befreien. Vielleicht noch ein Tatoo auf die Stirn „Nie wieder Deutschland“, damit sie sich nicht mit falschen Papieren wieder einschleichen.

    • Kaessmann sollte ihren Leib geben fuer ihre Suenden.
      Ausser die Leber, die kommt in die Biogefahrstofftonne.

      • Alkohol ist kein Gefahrstoff, ist mit Wasser unendlich verdünnbar und verdampft bei 74 °C (Ethanol )
        Im Übrigen werden in Kläranlagen Biokulturen damit „gefüttert“ damit werden die kleinen Viecher unheimlich aktiv.
        Ach,da fällt mir ein, da gab es doch mal einen russischen Präsidenten, wie hieß er noch?
        Boris Jelzin glaube ich,bei dem hat man auch nur gesehen das er ständig besoffen war,aber niemand hat gesehen das er Durst hatte.

    • Bernd einfach klasse gesagt.Besser Tatoo auf jedes Körperteil, denn bei so viel Gehirnamputierten mit Hirnprothese da oben, wird wohl ne neue Organspenderbank für Köpfe aus der Erde gestampft. Denn das Tatoo auf der Stirn soll ja sicher bei denen nicht sichtbar sei. Da hilft nur Burka und Nihabzwang .

Schreibe einen Kommentar zu Franz P. Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here