Jetzt im bevorstehenden Hochsommer haben auch Mücken, Spinnen und andere Insekten Hochsaison in Sachen Menschenbelästigung. Man kann abends kaum nach draußen gehen, ohne sofort von einem Schwarm mörderisch schnell umherschwirrender Mücken oder riesiger Bremsen umgeben zu sein.

von Wes Maxwell

Statt sich mit großzügigen Mengen fertig gekaufter Insektensprays voller DEET vor diesen lästigen kleinen Kreaturen zu schützen, probieren Sie doch einmal, ein natürlicheres, gesünderes Spray selbst zusammenzumischen. Wie viele andere selbst gemachte Produkte ist Insektenspray billig und leicht aus ganz normalen Haushaltsartikeln herzustellen.

Die Vorteile natürlicher Insektensprays

Selbst gemachte natürliche Insektensprays haben enorme Vorteile. DEET, der meistverwendete Inhaltsstoff in fertig gekauften Sprays, kann beim Menschen nachweislich neurologische Schäden und Ausschlag verursachen. Zudem hat die weitverbreitete Anwendung von DEET schwerwiegende Auswirkungen auf Wildtiere und Wasservorräte und sogar toxische Folgen für Vögel und Wassertiere.

DEET wird derart großflächig und häufig angewandt, dass in den USA – dies haben Studien ergeben – bereits »75 Prozent der Wasservorräte, darunter der Mississippi«, mit dem giftigen Insektenschutzmittel kontaminiert sind. Viele scheuen die Zeit und den Aufwand, die für die Herstellung eigener Insektensprays nötig sind, aber die meisten Rezepte sind in wenigen Minuten zusammengemixt.

Um Ihnen aufzuzeigen, wie einfach es tatsächlich ist, folgen hier drei Rezepte für selbst gemachtes Insektenspray aus gängigen Haushaltsprodukten.

Pestessig-Insektenspray

Für dieses natürliche Insektenspray brauchen Sie 1 Liter Apfelessig, jeweils 2 Esslöffel Rosmarin, Thymian, Lavendel, getrockneten Salbei und Minze sowie ein 1-Liter-Einmachglas. Gießen Sie den Apfelessig in das Einmachglas und rühren Sie die Kräuter ein. Verschließen Sie das Glas luftdicht und stellen Sie es an einen Ort, wo Sie es jeden Tag sehen. 2‒3 Wochen lang jeden Tag ein- bis zweimal den Inhalt durchschütteln. Dann die Kräuter aussieben und im Kühlschrank aufbewahren. Zur Anwendung auf der Haut den Essig in Sprühflaschen füllen, mit Wasser im Verhältnis 1:1 verdünnen und aufsprühen.

Insektenspray mit getrockneten oder frischen Kräutern

Für dieses Insektenschutzmittel werden getrocknete oder frische Gartenkräuter – Pfefferminze, Grüne Minze, Citronella, Zitronengras, Katzenminze und Lavendel – mit destilliertem Wasser vermischt. Jeweils 1 Esslöffel der oben angegebenen Kräuter in 250 Milliliter kochendes Wasser geben und gut umrühren. Zugedeckt abkühlen lassen, dann die Kräuter abseien. Die Flüssigkeit mit 250 Milliliter Franzbranntwein vermischen und in eine Sprühflasche füllen. Im Kühlschrank aufbewahren und nach Bedarf verwenden.

Einfaches Knoblauchspray

Für dieses extrem einfache Rezept brauchen Sie lediglich eine Knolle Knoblauch, 250 Milliliter Pflanzenöl und ein paar Tropfen Spülmittel. Pressen Sie den Knoblauch durch die Knoblauchpresse und rühren Sie ihn in das Pflanzenöl ein. Die Mischung für 3 Tage in den Kühlschrank stellen. Dann durch ein Sieb gießen und das Öl mit 750 Milliliter Wasser und ein paar Tropfen Spülmittel verrühren. In eine Sprühflasche füllen, fertig!

5 Kommentare

  1. Es gibt noch ein gutes Mittelchen gegen diese Plagegeister: Kokosöl! Nur die Hautpartienmit ganz wenig von dem Zeugs einreiben.
    Na gut, man riecht nicht besonders, aber diese Mistviecher mögen den Geruch auch nicht! ;:D

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein