Viele Menschen fragen sich verwundert, warum die Bundeskanzlerin die Grenzen für Millionen Muslime aus Nahost und Nordafrika geöffnet hat. Dabei ist das doch erst die Vorhut einer Entwicklung, die sie gezielt betreibt.

Nach der Visumsfreiheit für den Balkan will die EU in einem nächsten Schritt auch die Visumspflicht für die Türkei abschaffen. Die Regierungen der Mitgliedsstaaten werden auch das nicht verhindern. Denn Angela Merkel hat den Türken versprochen, dass sie künftig in Massen und völlig problemlos nach Deutschland umsiedeln dürfen.

Viele Türken in Deutschland hegen derzeit die Hoffnung, dass ihre Verwandten und Freunde aus der Türkei bald kein Visum mehr beantragen müssen, wenn sie ab 2017 zu Besuch kommen. Grund zur Zuversicht bot schon vor fünf Jahren ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg, wonach Lastwagenfahrer aus der Türkei kein Visum mehr brauchen, wenn sie als Dienstleister einreisen. Rechtsexperten hatten inzwischen erklärt, im Umkehrschluss ergebe das so genannte Soysal-Urteil, dass auch Empfänger von Dienstleistungen ohne Visum einreisen dürfen – also jeder, der bei seinem Besuch in Deutschland etwa zum Friseur geht oder etwas einkauft.

Buchtipp zum Thema: Die nationale Option von Karl Albrecht Schachtschneider

Mit dem Assoziierungsabkommen zwischen der Türkei und der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (heute EU) wurde 1963 ein freier Dienstleistungsverkehr vereinbart. 1970 wurde ein Zusatzprotokoll angefügt, wonach beide Seiten »keine neuen Beschränkungen der Niederlassungsfreiheit und des freien Dienstleistungsverkehrs einzuführen« haben.

Als diese »Stillhalteklausel« festgelegt wurde, brauchten Türken noch kein Visum, um nach Deutschland zu gelangen. Erst 1980 hoben die Bundesrepublik und andere EG-Staaten die Visumsfreiheit für Türken auf, weil die Zahl der Asylbewerber aus dem politisch angespannten Land stark stieg. Das ist – nach Auslegung zahlreicher Experten – bis heute nicht rechtmäßig.

Es ist (nach dem Urteil des EuGH) eine reine Frage der Zeit, bis die Visumsfreiheit für Türken flächendeckend eingeführt wird. Die Türkei dringt nun auf die rasche Aufhebung des Visumszwangs. »Es gibt keinen Grund, Türken das Recht auf Einreise ohne Visa vorzuenthalten,« sagte der türkische Außenminister Ahmet Davutoğlu im Dezember 2009 in Brüssel und verwies auf den Verzicht der EU auf Einreisevisa für Bürger Serbiens, Mazedoniens und Montenegros.

Und der türkische Professor Harun Gümrükçü von der Universität Akdeniz empfiehlt türkischen Staatsangehörigen, die wegen der Visumspflicht bei ihrer Reise in die europäischen Länder behindert würden, sich auf gerichtlichem Wege für ihre Rechte einzusetzen. Er fordert: »Verweigerung der Visumsfreiheit für Türken muss strafbar gemacht werden.«

Beinahe monatlich unternimmt die Türkei nun Anläufe, um die Visumsfreiheit von der EU einzufordern. Auch der EU-Erweiterungskommissar will unbedingt, dass die Türkei EU-Mitglied wird. Allerdings müssen deutschsprachige EU-Bürger schon die bulgarischen Nachrichten lesen, um die Einzelheiten dieses neuen EU-Projekts zu erfahren. Man treibt das alles insgeheim zusammen mit der Asylindustrie voran – und verschweigt es den EU-Bürgern.

In Umfragen haben sich rund 75 Prozent der Deutschen gegen den EU-Beitritt der Türkei ausgesprochen. Die EU-Kommission stellte 2009 eine Umfrage vor, bei der sich 74 Prozent der Bundesbürger gegen einen EU-Beitritt der Türkei aussprachen.

Hingegen waren nur 21 Prozent für einen Beitritt. In Österreich sind sogar 80 Prozent gegen einen Türkei-Beitritt, nur zehn Prozent dafür. Als das ZDF eine Umfrage zum EU-Beitritt der Türkei machte, da sprachen sich 89 Prozent gegen den Beitritt der Türken aus. Das ZDF war entsetzt und hat die Ergebnisse aus dem Internet genommen.

Genau umgekehrt ist es in der Türkei: Rund 90 Prozent der Türken wollen, dass die Türkei möglichst schnell EU-Mitglied wird. Die Türkei drängt also mit Macht in die Europäische Union. Und deshalb haben Forscher in der Türkei die Türken dazu befragt, was sie denn eigentlich von den Einwohnern der Europäischen Union halten.

Die Ergebnisse sind bislang nur in der Türkei veröffentlicht worden – für all jene Europäer, die die Türken gern in der EU sähen, sind sie wohl zu schockierend: Das demoskopische Institut Frekans hat – finanziert mit Geldern der Europäischen Union – in der Türkei 1 108 Menschen zu ihren Erwartungen und Einstellungen gegenüber der Europäischen Union befragt. Die Umfrageergebnisse sind erschütternd: Zwar wollen die Türken danach auf jeden Fall schnell in die Europäische Union und gern die finanziellen Vorteile der Mitgliedschaft voll auskosten. Aber Christen, Juden oder gar Atheisten aus der Europäischen Union will die Mehrheit der Türken auf gar keinen Fall als Nachbarn haben. Doch sie lehnen Christen, Juden oder Atheisten nicht nur als Nachbarn ab: Auch als Ärzte, Beamte, Polizisten und in vielen anderen Berufen sollten Nicht-Muslime nach Meinung der Türken künftig in der EU keine Rolle mehr spielen.

Alternativer Journalismus aus der Schweiz: ExpressZeitung – Jetzt abonnieren!

Schockierend auch die Ergebnisse der EU-Umfrage in der Türkei zur türkischen Geschichte: Den offiziellen Anteil der Nicht-Muslime an der türkischen Bevölkerung konnten nur sieben Prozent der Befragten korrekt mit weniger als ein Prozent angeben.

Alle anderen überschätzten den nicht-muslimischen Anteil der Bevölkerung entweder auf bis über 30 Prozent oder sie konnten gar keine Antwort geben. Tatsächlich waren vor 1914 mehr als 30 Prozent der Bevölkerung auf dem heutigen Territorium der Türkei Christen. Die heutige Türkei – das wissen viele heute nicht mehr – war ja mal ein christliches Land. Und bis zum Ersten Weltkrieg waren noch rund ein Drittel der Einwohner Christen. Dann wurden sie systematisch von den muslimischen Türken vertrieben oder ausgerottet.

Jene, die uns und unsere Werte ablehnen, sind auf der anderen Seite scharf darauf, die bei uns lockenden Vorteile einzukassieren. Ein Beispiel: 300 000 türkischstämmige Bulgaren leben seit dem Ende des Kommunismus heute wieder in der Türkei. Seit 2009 haben Zehntausende Bulgaren einen EU-Pass beantragt (und bekommen), mit dem sie ohne Probleme – also ohne Visumsantrag in die Europäische Union einreisen können. Mit folgenden Worten fing eine typische Meldung dazu an:

„Im Passamt des Regionalzentrums Kardschali in Südbulgarien brach am Dienstag dieser Woche das Computersystem zusammen. Hunderte von Türken mit doppelter Staatsbürgerschaft waren schon in der Frühe aus der benachbarten Türkei eingereist, um Anträge für die Ausstellung eines neuen bulgarischen EU-Passes zu stellen. Die Aussiedler wollen eines der begehrten Reisedokumente erhalten, um künftig ohne Visum in die EU und mit wenig bürokratischem Aufwand auch in Partnerstaaten wie die USA einreisen zu können.“

Diese Dreistigkeit der Türken zielt vor allem auf eines ab: Geld aus der EU abzuziehen. Es geht immer nur um finanzielle Vorteile, auch wenn wir das alles nicht wahrhaben wollen. Und die deutsche Bundeskanzlerin unterstützt das. Denn ihr Ziel ist die Umvolkung Deutschlands. Sie will Deutschland zu einem Mekka für Muslime machen.

19 Kommentare

  1. Das System der Migration, welches hinter solch politisch unter dem Aspekt der Vernunft nicht erklärbarem Verhalten durchgedrückt wird, lässt sich hier nachlesen, still und leise entwickelt 2001 bei der UNO:
    http://www.un.org/esa/population/publications/migration/migration.htm
    und für Deutschland ist die Entwicklung hier zu finden:
    http://www.un.org/esa/population/publications/ReplMigED/Germany.pdf

    Es sind die Planzahlen bis 2050. Der damit verbundete Effekt läuft auf die durchaus gewollte Durchmischung und die mittelfristige durchschnittliche IQ-Reduktion auf 90 heraus, also genug, um als Arbeitssklave zu dienen, aber zu dumm, um Zusammenhänge zu begreifen und dagegen sich aufzulehnen. Es ist Teil der New World Order, übrigens alles in offiziellen Veröffentlichunegn und Verlautbarungen nachzulesen, so man denn will!

    Fazit: es läuft also alles nach Plan.

  2. Ja, es ist wirklich so : Nur Auswandern geht, alles Andere ist sinnlos. Unsere Gesellschaft ist überaltert, zuviele Alte, die kein Netz haben, sich nicht mehr informieren können oder wollen. Und genau durch Diese entstehen dann die (für uns) schockierenden Wahlergebnisse. Weil es eben zu viele sind !
    Deshalb wird es NIE eine breite deutsche Widerstandsfront geben.
    Das wussten die Bilderberger natürlich auch, die haben wahrscheinlich gleich nach dem ‚Pillenknick‘ 1968 eifrig angefangen zu rechnen, wann es denn endlich soweit sein würde, wann man den Deutschen den letztendlichen Todesstoß durch Migration geben würde können…

  3. hallo mitstreiter, holt euch das buch – wenn das die deutschen wüssten, von daniel prinz,, rechts unten auf der titelseite steht – dann hätten wir morgen revolution ! das war für mich der 1. baustein. weitere bitte ich im netz anzuklicken – http://www.nestag.de – zum kostenlosen herunter laden, das es auch in buchform gibt zum nachlesen ! ein buch und ein video bei you tube — der krieg, der viele väter hatte, vom ehem. generalmajor der bundeswehr gerd schultze – rhonhof , — die heimlichen machenschaften satans – usa – un – nato – eu – u. a. schwert- bischof jesu christi — ein soldat packt aus. alles ist so geplant ! — der unsichtbare feind v. horst mahler — deutscher weg ins chaos, gewalt und crash vom journ. christoph hörstel — die klagemauer t v inszenierende kriegsführung — ich bitte das sich mal anzusehen, und diese infos an freunde, bekannte und verwandte weiter zu geben, und entsprechende vorsorge zu schaffen, und das – in allen – dingen, da ja die brd-regierung es auch angekündigt hat; nachher kann keiner sagen, er/sie hätten es nicht gewusst, zumal ja der amerikanische general für 2018 hier – den bürgerkrieg – angekündigt hat, und das sollte man immer im auge behalten, da ja – bis heute – so allerlei angekündigt wurde, was auch so umgesetzt wurde ! wie auch die migranteninvasion lt. der un – aus dem jahr 2001, uns hier 11,4 millionen „neudeutsche“ zwecks umvolkung zu senden, auch wenn es hier zu sozialen unruhen kommen sollten ! auf meine diesbezüglichen emails mit detaillierten angaben und aktenzeichen hierzu an die krs.parteien von cdu- und spd – sowie an den wdr – bzgl. dieser infos – kamen keine rückmeldungen ! so sieht hier inzwischen die demokratie nach 1990 aus ! es kommen nur noch hofberichterstattungen, die gefiltert sind ! und – übrigens, war das dt. kaiserreich das reichste land auf der welt, und wo die fed-in den usa gegründet wurde, also amerikanisch-jüdische privatbanken, die heute die welt regieren, haben sie beschlossen – uns – zu vernichten, weil der kaiser die bagdad-bahn bauen wollte, von berlin- nach bagdad, und das war das todesurteil, das jetzt mit der uno, die wir bzw. die brd noch mitfinanziert, infolge einer lizensgebühr, hilft, uns – endgültig – zu vernichten ! irgend etwas läuft hier gewaltig schief ! steht nicht über dem reichstagsgebäudes der schriftzug – zum wohl des deutschen volkes ? jede/r abgeordnete, der sich gegen das dt. volk bzw. bürger in irgendeiner form wendet, muss m. e. sich voll dafür verantworten;ob es für die EZB- schuldenmisere oder andere verordnungen geht ! des volkes wille ist entscheidend, und nicht das votum des einzelnen abgeordneten, der sich negativ – gegen die bürger stellt ! auch wenn die souveränität bzgl. der parlamentsarbeit gilt ! es kann nicht sein, das auch – frühere – entscheidungen – , im – nachhinein – nicht noch rechtlich belangt werden können, wenn uns hierdurch nachteile entstehen !

  4. Deutschland zu verlassen und es den Muslimen zu überlassen finde ich nicht richtig, um nichtzu sagen feige.
    Das Heimatland ist wichtig für unsere Wurzeln , nur hier gehören wir her und nicht woanders. Die Sehnsucht nach dem Heimatland wird immer bleiben. So ist es auch mit diesen Flüchtlingen. Ihre Wurzeln sind und bleiben in deren Heimatländern und sie werden und müssen wieder zurückkehren, da sie werder energetisch noch moralisch nach Europa passen. Der Wohlfühleffekt ist für diese Menschen in Europa nicht gegeben .
    Ich bin überzeugt, da die Mescnheit aufwacht und sich nicht ständigd was von den Poliltikern erzählen lässt ,dass Merkel es nicht schafft uns durch Araber und Afrikaner auszutauschen. Auch wenn das noch sehr von den USA vorangetrieben wird
    .Die USA, die Verursacher von Kriegen , um Gründe für Angriffskriege wiedrum zu starten , um damit die NWo zu erzielen und Europa durch den 3.Wirtschaftsweltkrieg in die Knie zu zwingen ,wird dies letztendlich nicht schsaffen und kläglich untergehen
    .Daran müssen wir , die Deutschen, die Europoäer, gedanklich arbeiten ,durch Visionen ,durch Imaginationen und Willenserklärungen.
    Wir müsse nuns retten.

  5. Wenn`s zur “ MISS Germany “ nicht reicht wird man “ Schlepper-Königin “ !!!

    • Diese Frau ist die Hässlichste, die es jemals in diesem Land gegeben hat. Nicht nur äußerlich, sondern hauptsächlich innerlich. Abstoßend, perfide und unattraktiv. Diese Defizite müssen ja irgendwie ausgeglichen werden, zumindest um für sich Anerkennung zu erzielen und ein bißchen Selbstwert aufzubauen. Dass sie auch nur benutzt wird, ist ihr wahrscheinlich selbst nicht bewusst.

  6. wusste Hennoch Kohn eigentlich von was er srach als er ueber die geistig moralische Wende fabulierte. Ich fuerchte ja. . . deshalb hat er auch seine Glaubensgenossin die IM Erika mit ins Boot geholt und damit eine noch seltsamere Kanzlerin als er selbst. Dieser sehr kurzdenkende Mernsch kam praktisch ohne Wahl ins Amt und das durch direkte Hilfe der FDP. Diese Partei zaehlt fuer mich seit dieser Zeit zu den Totengraebern Deutschlands. Also . . wieviel Christen wir zu Beginn des 3. Weltkrieges letztlich haben werden, das steht noch in den Sternen. Eines ist sicher . . die Mehrheit werden keine Juden sondern Moslems sein.

  7. Merkel wird in die Geschichte eingehen als die, die Deutschland den Deutschen Wegnahme, um es Steinzeitmenschen zur Verfügung zu stellen. Alles im Auftrag der Eliten! Sie ist tausend Mal verbrecherischer als es Hitler je war!

    • Genauso sehe ich das auch. Allerdings werden die Geschichtsbücher es „wohlwollender“ formulieren. Ja, sie ist verbrecherischer als Hitler, aber über ihn wird nur geschimpft und sie wird über den grünen Klee gelobt. Von der deutschen Presse, in Österreich und Frankreich… Ich möchte nicht wissen, wie die ganze Welt mittlerweile über Deutschland lacht.

    • Stop Merkel ist eine Torahlose Jüdin, Verräterin am Volke Israels. Sie importiert islamische Juden Hassern, die sich vermengen mit einem Teil der Rechte, die antisemitische ist. Hingegend schwingt die Pegida israelischen Fahnen. Die Mehrheit der Palistinenser sindn jüdischer Ursprung, deren Vorfahren Judentum qbgeschwört haben und er Islam hat die in Judenhassern verwandelt.

  8. Die Türkei ist kein EU-Kandidat!
    Oder sollen danach (nach der Türkei) Länder, wie Israel, Jordanien, Saudi-Arabien, etc. auch Europäer(???) werden?

  9. Die heutige BRD – das wissen viele heute nicht mehr – war ja mal ein christliches Land. Und bis zum Dritten Weltkrieg waren noch rund ein Drittel der Einwohner Christen. Dann wurden sie systematisch von den muslimischen Einwanderern vertrieben oder ausgerottet.

    • Ich habe es mit meiner Familie geschafft, habe D. 2016 mit Sack und Pack verlassen.
      Wer es sich leisten kann sollte D. rechtzeitig verlassen. Die AfD in allen Ehren, ist zu klein
      um etwas zu verbessern, große Veränderungen kann auch sie nicht durchsetzen und der Rest der deutschen haben es sich längst in diesem verlogenen Schauspiel gemütlich gemacht wie ein Kackhaufen auf dem Boden einer Kloschüssel.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein