In Zeiten, in denen sich islamistische Terroranschläge in Deutschland und seinen Nachbarländern mittlerweile im Wochentakt ereignen, hat die Bundesregierung ein neues Notfallkonzept erarbeitet. Ein Teil des geheim gehaltenen Entwurfs ist nun an die Öffentlichkeit geraten. Warum das Konzept von der Politik zur Verschlusssache erklärt wurde, ist offensichtlich, »es würde die Bevölkerung verunsichern«.

Von Stefan Schubert

Das berühmte, berüchtigte Zitat von Bundesinnenminister de Maizière stammt vom November letzten Jahres. Das Freundschaftsländerspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden, nur zwei Tage nach den verheerenden koordinierten Terroranschlägen des Islamischen Staates in Paris mit 130 Toten und 352 Verletzten, wurde von Angela Merkel für ihre Symbolpolitik vereinnahmt.

Die Showveranstaltung sollte Bilder von einer handelnden Kanzlerin produzieren, von einer Regierungschefin, die den Gefahren des islamistischen Terrors trotzt und damit Führungsstärke beweisen sollte.

Doch daraus wurde bekanntlich nichts, die Terrorgefahr in Merkels grenzenlosem Deutschland ist so hoch und so unübersichtlich geworden, dass ihr Regierungsjet umdrehen und sie zurück ins gesicherte Berliner Kanzleramt fliegen musste. Die Blamage für die Kanzlerin war damit perfekt. Die Hintergründe des geplanten Anschlags werden von der Bundesregierung bis heute geheim gehalten. »Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern«, so der Bundesinnenminister damals.

Grenzenlos kriminell und grenzenloser Terrorismus

Genauso verhält es sich mit den Teilen des bekannt gewordenen neuen Notfallplans für Katastrophen und Terror. Genau, der Katastrophen-Begriff hat es auch noch in die Überschrift geschafft. Liest sich auch irgendwie weniger angsteinflößend, wenn dort ebenfalls der Katastrophenschutz mitaufgeführt ist. Großflächige Waldbrände, zerstörerische Erdbeben oder explodierende Atomkraftwerke gehören zwar nicht zum Alltag in Deutschland, aber ein nationales Notfallkonzept nur gegen Terroranschläge würde ja den Schluss nahelegen, dass unsere Regierung die Bürger dieses Landes nicht mehr schützen kann oder will.

Buchtipp zum Thema: Grenzenlos kriminell von Udo Ulfkotte & Stefan Schubert

Wenn Sie meinen, dass das »will« im Vorsatz zu sarkastisch sei, muss ich ihnen leider widersprechen. Bei unseren Recherchen zu unserem Bestseller Grenzenlos kriminell – Was uns Politik und Massenmedien über die Straftaten von Migranten verschweigen sind mein Udo Ulfkotte und ich immer wieder auf genau diese Zustände gestoßen.

Sei es bei der Untätigkeit gegen nordafrikanische Intensivtäter oder dem Gewährenlassen von Salafisten, die in Moscheen und Kulturvereinigungen ungehindert seit Jahren ihre islamistische Hetze verbreiten, die Politik lässt sie aus Gründen der politischen Korrektheit gewähren. Jegliche Realitäten, die einer angeblichen geglückten Integration widersprechen oder gar den Segen einer muslimischen Masseneinwanderung infrage stellen, werden verleugnet, vertuscht oder gleich zur Geheimsache erklärt.

Insofern ist nun der publik gewordene Notfallplan der sicherheitspolitische Offenbarungseid der Bundesregierung. Denn die Auszüge lesen sich, als ob Deutschland unmittelbar davor steht, sich wegen islamistischer Terroranschläge in ein Kriegsgebiet zu verwandeln.

  • So soll eine vierköpfige Familie stets 40 Liter Trinkwasser vorrätig halten.
  • Vorsorglich sollen in Großstädten »leistungsstarke Brunnen« gebohrt werden.
  • Eine nationale Nahrungsmittelreserve wird neu aufgebaut.
  • Bürger werden angehalten, sich gegen Stromausfälle mit warmen Decken und Kleidung einzudecken und geladene Akkus für Computer, Handys und Telefone bereit zu halten.

Das Notfallkonzept setzt einen weiteren Schwerpunkt in dem Bereich der zivilen Verteidigung. Zurzeit wird noch erarbeitet, wie groß der anzulegende Vorrat an Schutzanzügen und masken für biologische, chemische und nukleare Kampfstoffe werden soll.

So wird in dem Notfallkonzept auch festgelegt, dass bei (islamistischen) Terroranschlägen mit ABC-Waffen vor Krankenhäusern Dekontaminationsstellen eingerichtet werden. Und nein, diese Szenarien sind jetzt keine »Verschwörungstheorien« mehr, sondern offizielle Regierungspolitik von Merkel und Gabriel.

Wobei »offiziell« hier deplatziert steht, denn dieses Terrorkonzept hält die Bundesregierung unter Verschluss, wegen der Verunsicherung … Sie wissen schon. Als eine der wenigen Zeitungen berichtet die Rheinische Post darüber.

Bundesregierung erwartet Kriegszustände im Land wegen islamistischen Terrors

Demnach bereitet die Bundesregierung jetzt auch Massenevakuierungen der Bevölkerung vor. Deutschlandweit sollen 800 000 Notfallplätze entstehen. Dies hört sich für mich ziemlich nach Krieg an. Vielleicht sind Sie überrascht, aber Deutschland befindet sich seit Monaten offiziell im Krieg gegen den Islamischen Staat. Auch wenn der Mainstream dies nicht thematisiert, weil der Islam ja angeblich nach Deutschland gehören soll und gleichzusetzen mit Frieden sei.

Bei so einer Weltanschauung verbietet es sich für Journalisten mit Volkserziehungsauftrag natürlich, über diesen Kriegseinsatz gegen die Islamisten mit der schwarzen Fahne zu berichten. Die Damen in den Redaktionsstuben sind zudem auch viel zu sehr damit beschäftigt, allen islamistischen Attentätern der letzten Wochen und Monate erst einmal eine Vollmeise anzudichten.

Buchtipp zum Thema: Was Oma und Opa noch wussten von Udo Ulfkotte

Die Liste für den Tag X geht indes noch weiter. So wird der Vorrat von Pockenimpfstoff und Antibiotika weiter vergrößert und nebenbei noch der flächendeckende Einsatz der Bundeswehr im Inneren vorbereitet. Dem Versagen der Eliten der letzten Jahre, die eine völlig ungesteuerte und unkontrollierte Masseneinwanderung aus muslimischen Ländern zugelassen haben, verdanken wir auch den Rückfall in längst für überwunden geglaubte Zeiten.

So werden die eingemotteten Sirenen, die uns im Kalten Krieg vor den Atomraketen der Russen warnen sollten, wieder auf die Dächer der Häuser montiert, diesmal zur Warnung vor islamistischen Großangriffen. Nicht nur das, es werden auch Alarmsysteme über Radio, Fernsehen, Lautsprecherdurchsagen und per SMS und dem »Neuland« Internet vorbereitet.

Gestern hätte ich mich deswegen fast an meinem Bio-Müsli verschluckt, der städtische Radiosender, der zum Medienreich der SPD gehört, verkaufte in einem Beitrag das Aufstellen der Sirenen seinen Hörern doch glatt als fürsorglichen Service des Staates. Natürlich fiel kein Wort über das »Warum«, wäre wahrscheinlich eh gleich von Heiko Maas wegzensiert worden.

Wenn sie wirklich wissen wollen, wie ernst es um die Sicherheit im Land steht, unzensiert und frei von jeglicher politischer Korrektheit, dann empfehle ich ihnen den schon erwähnten Bestseller Grenzenlos kriminell. Nach der Lektüre des brisanten Buches wird Ihnen schlagartig bewusst, dass der aufgestellte Notfallplan dringend benötigt und schon in nächster Zukunft eingesetzt wird.

14 Kommentare

  1. Der KRIEG gegen das eigene Volk ist doch seit 2015 in vollem Gange.
    Die Zeiten von 1933 haben uns wieder, nur die Kriegstreiber haben andere Namen und andere Fratzen.

  2. hier geht eigentlich nicht um Terror – sondern um die Vorbereitung eines Weltkriegs. wir stehen kurz davor…

  3. Der bisherige Verlauf von terroristischen Anschlägen läuft immer nach dem gleichen Strickmuster ab: Da werden „Kämpfer“ rekrutiert, ausgebildet, „Ziele“ ausgesucht, perverse Pläne ausgeheckt, den „Kämpfern“ offensichtlich das Paradies versprochen und (Kosten sparend) zivile Ziele auf´s Korn genommen und dann realisiert. Immer das gleiche Strickmuster! Jederzeit und überall in Europa reproduzierbar. Jeder von diesen sog. „Kämpfern“ für sich alleine wäre gar nicht imstande, so etwas alleine zu realisieren. Dazu braucht man mindestens einen Kopf und wiederum Leute mit einer stark ausgeprägten kriminellen Energie!

    Nun meine Frage: Wo könnte kriminelle Energie auf einen fruchtbareren Boden fallen, als in einem pseudo-demokratischen System, das rechtschaffene Bürger ausnimmt, wie Weihnachtsgänse und mit Steuermitteln die erforderlichen Rahmenbedingungen für gedeihlich wachsenden Terrorismus über die Asylindustrie realisiert? Ihr kennt die Antwort!

  4. Die Eliten haben nicht versagt.
    Deren „Versagen“ geschah (und geschieht) vorsaetzlich.
    „Unsere“ Demokratie will den Krieg gegen die Deutschen,
    und sie wollen ihn gewinnen.

    • Richtig. Und es ist ein gewisses abartiges Völkchen , welches die Vernichtung der deutschen möchte. Das perverse daran ist, dass da deutsche Polizisten und deutsche Soldaten mitmachen. Diese Schweine machen beim Genozid an den eigenen Landsleuten mit. Die sind schlimmer und widerlicher als die Merkel und co , die ja bekannterweise zu dem jüdischen und nicht dem deutschen Volk angehört. Aber deutsche Polizisten und deutsche Soldaten machen sich zu Massenmördern an den eigenen Landsleuten. Die gehen als die größten Schwerverbrecher im die Weltgeschichte ein.

  5. Der Bürgerkrieg, ein lokal begrenzter „kleiner“ Krieg in Deutschland und EU-Demokratien wird als Vorstufe des „großen“, eines globalen Krieges planmäßig vorbereitet. Durch skrupellose politische Hinterlist des Merkel- EU- Regimes und Hintergrund-Akteuren der USA/Nato- Führung werden die endlosen Kolonnen und Horden der Millionen nach Europa getriebene und geschleusten Flüchtlinge und geschlagenen Kämpfer nun in Europa gebraucht, um hier bei der europäischen Erneuerung mitzuwirken. Da Deutschland nach Ansicht von Politikern des Merkel- Regimes ein Volk ohne Kultur ist und diese geniale Erkenntnis nur peinliches Schweigen im deutschen Bundestag hervorruft, werden nun auch die Ziele der Kulturerneuerung in Deutschland und Europa immer deutlicher. Sollten Europas Bürger zu aufmüpfig werden, so kann dieses ungehorsame Pack, „Rechte“ Bürger oder „Neo-Nazis“ durch einen schnell inszenierten Bürgerkrieg bald zur Räson gebracht werden. Es müssen nicht gleich die Köpfe der EU-Bürger nach blutigen Messer und Macheten-Einsatz rollen, der Ausnahmezustand kann vielen Bürgern eventuell auch ein unblutiges Erschießen in Aussicht stellen. Wenn die Europäer dann immer noch nicht zufrieden sind, kann man auch versuchen mit Bomben und Raketen den Frieden wieder herzustellen.

  6. Wen ich in der Mainstream Presse dieses wahrscheinliche Szenario kommentiere, werde ich grundsätzlich zensiert.

  7. Wer Vor raus denken kann ist immer ein Verschwörungstheoretiker so wie ich es bin ! das war ab zu sehen das es so Kommt

  8. In einem neuen Roman wird ein solches Szenario durchgespielt. Deutschland und Europa wird mit einem EMP Schlag von islam terroristen lahmgelegt, dann beginnt der Aufstand des Islam. da geht der Punk ab.
    Nennt sich: Dann gehen die Lichter aus, von Martell.
    Bin jetzt bei Seite 122 und habe letzte nacht kaum geschlafen.
    Leute, zieht euch warm an wenn so was passiert.

Kommentieren

Please enter your comment!
Please enter your name here