Im Erfurter Landtag zeigt die SPD, wie sie sich für die Arbeiterklasse einsetzt. Fingernägel schneiden, Fußballspiele verfolgen und Online spielen sind die wahre Leidenschaft der Vertreter der Geknechteten dieser Erde. In der Geschäftsordnung des Landtages heißt es unter § 13: „Die Abgeordneten haben das Recht und die Pflicht, nach Maßgabe dieser Geschäftsordnung an den Sitzungen des Landtags und seiner Ausschüsse sowie an der Arbeit des Landtags teilzunehmen.“ Diese Vorgabe, die sich die Abgeordneten selbst gegeben haben, wird in der SPD-Fraktion auf ganz eigenwillige Weise interpretiert.

4 Kommentare

  1. Es zeigen die ABGEORDNETEN was sie für ein Spiel treiben.
    Wir – die Wahlkälber gehen denen glatt am Arsch vorbei.
    Es stört die Geldgeier nicht was da abgeht. Es stört sie auch nicht wenn die Diäten erhöht werden.
    Eines stört gewaltig. Wenn die Wähler mal mit der Faust auf den Tisch hauen.
    Haben wir nur noch Volltrottel und Vasallen in diesen Landtagen?
    So wird offen was die von allem halten. NICHTS.
    Nur die Kohle soll reichlich fließen und die Lügenpresse darf über die harte Arbeit der Schmarotzer berichten. Aber nur in ihrem Sinn.
    Wahlbetrüger, Lügner und Gauner regieren hier in diesem Land mit denm Segen der Muftis und Sorossippe.

    • Lieber Meckerpaul!

      Wir haben willfährige Lakaien in den Landtagen und im Bundestag, die nach Bedarf ausgetauscht werden können – allerdings nicht vom Wähler.
      David Rockefeller, ehemaliges hochrangiges Mitglied des Council on Foreign Relations und Mitbegründer der Trilateralcommission sagte das ganz unverblümt:
      „Ihr wählt die Politiker, und wir sagen ihnen, was sie zu tun haben.“

      Eine repräsentative Demokratie ist eine Schlafdroge fürs Volk, nichts weiter.
      Wahlen zeigen immer das gewünschte Ergebnis, weil sie manipuliert werden.
      Leider erinnern sich die meisten Menschen – nicht nur hierzulande – kaum noch ihres eigenen Verstandes.

  2. Der Artikel ist fies!

    Unsere gewählten Volksverräter arbeiten doch 24 Stunden am Tag.
    Weil sie sich unermüdlich für das sie bezahlende Volk einsetzen, arbeiten sie auch noch 24 Stunden nachts!

    Notfalls werden sogar auch noch zusätzlich Überstunden gemacht!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein