1.500 Tonnen deutsches Gold lagern in den USA. Genauer gesagt in Manhattan, New York, im Hochsicherheitstrakt der US-Notenbank FED. Mittlerweile sind sich Experten aber nicht mehr sicher, ob das Gold noch vorhanden ist, oder ob es sich die USA unter den Nagel gerissen haben.

Das Gold stammt aus dem Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit, für das harte, deutsche Arbeit verantwortlich ist. Vor allem auch zahlreiche Frauen trugen ihren Teil zu diesem Aufschwung bei, viele Männer waren noch in Kriegsgefangenschaft, oder schlimmer – gefallen. Die Ursache für die Anhäufung deutschen Goldes war der enorme Außenhandelsüberschuss, der in Gold angelegt wurde. Nun lagert es angeblich 26 Meter unter dem Meeresspiegel in einem Hochsicherheitstrakt, überwacht von Amerikanern.

Buchtipp zum Thema: Gold! Silber! Jetzt! von Hans Bocker

In den letzten Jahren wurden wiederholt Stimmen laut, die forderten, dass das deutsche Gold wieder auf deutschen Boden gehöre. Ähnlich verhielt sich die Lage mit französischem Gold, bis sie es ab den 1970ern mit Kriegsschiffen wieder nach Frankreich brachten.

Ungefähr 70 Milliarden US-Dollar ist der deutsche Goldschatz wert, genug, um beispielsweise eine neue Währung nach einer wirtschaftlichen Katastrophe zu decken. Doch die USA wollen den Schatz nicht herausrücken. Nach jahrelangen Verhandlungen willigte die FED 2012 ein, wenigstens ein Fünftel, nämlich 300 Tonnen Gold zurückzugeben. Dies sollte bis 2020 geschehen. Aus diesem Grund sollten 2013 50 Tonnen Gold nach Deutschland überführt werden – nur 37 Tonnen kamen an. Und auch daran war etwas faul:

32 Tonnen stammten aus Paris, der Rest war offensichtlich nicht aus dem Originalbestand des in New York liegenden Goldes. Die Barren waren neu gegossen, und mit „2013“ geprägt. Die deutschen Politiker, die die Rückführung überwachen sollten, kehrten Ergebnislos aus den USA zurück.

Die FED weigert sich zudem beharrlich, die deutschen Baren stückmäßig aufzulisten, weshalb immer mehr führende Wirtschaftsexperten weltweit behaupten: „Das deutsche Gold ist weg!“ So äußerte sich beispielsweise der ehemalige Goldman-Sachs Manager William Kaye: „Deutschland wird sein Gold nie wieder sehen.“

Eigentlich handelte es sich um eine bloße Verwahrung, die USA hätten das Gold niemals anfassen dürfen. Doch wie vor einigen Monaten bekannt gemacht wurde, soll der Deal über die 300 Tonnen bis 2020 abgebrochen werden. Sollten sich die Vermutungen der führenden Wirtschaftsexperten bewahrheiten und Deutschland tatsächlich keinen Zugriff mehr auf seine Goldreserven haben sollte, handelt es sich hierbei wahrscheinlich um einen der größten Diebstähle der Weltgeschichte.

48 Kommentare

  1. ..wenn man im Supermarkt einen Lolli klaut, gilt man als vorbestraft…
    ..wenn ein Nationalstaat einem anderen die Währungsdeckung klaut, ist das noch nicht mal eine kostenlose Kleinanzeige wert…

  2. Die amis werden sich noch umgucken was ihnen ins haus steht sollte der laden dort gänzlich zusammenbrechen.
    Einige werden ja schon aufmüpfiger wie der grüne der gegen ramstein klage erhebt ,oder puin der sagt wen die deutschen um hilfe bitten werden wir ihnen helfen ,vieles deutet in die richtige richtung ,die aussagen von schäuble ,gabriel lassen darauf vermuten das man sich auf widerstand einstellen wird können .die reichsbürger debatte ist in meinen augen nicht enstanden um sie zu diffamieren sondern hat für mich einen gewissen o-ton sich damit auseinanderzusetzten und schlau zu machen .Hoheitsrecht bis 2099 ? lach ,da waren die amis etwas zu optimistisch was ihr imperium angeht ,wir werden sehen …..

  3. Das Gold ist doch schon lange in den raffgierigen und nimmersatten Schlund der NWO-Freaks verschwunden !
    Die paar Krümel Gold die mal vor paar Jahren großzügigerweise von der verlogenen USA-ReGierung nach der BRiD geschafft worden sind, ist echt ein Lacher wert.
    Angeblich hatten die Probleme das gesamte Gold hierher zu verschiffen ! Was ein Blödsinn wenn man bedenkt was heutige Frachter an Gewichten transportieren können ! 😉

  4. Hey Freunde, Gold hin Gold her. Aber vergesst nicht wir leben nach einer totalen Kapitulation , somit wäre es unseren vorhergegangenen
    Regierungen eine Pflicht gewesen zu einen Friedensvertrag zu kommen. ( auch mit Reparationskosten ) welche uns sowieso nicht
    erlassen werden aber zumindest Human. Bei den Russen stehen wir in etwa 3,5-3 Billionen in der Kreide..Was machen wir ? man stellt sich erneut vor seine Tür ohne die alte Schuld zu berücksichtigen.Wir sind zu einem Kranken Volk mutiert. Was uns noch schwer auf die Fü9e fallen wird. Reparation verfällt nicht! Wir sind kein Staat, nur eine Kolonie. Versucht eine neue Regierung zu bilden, mir scheint der einzige Ausweg aus dieser Misere zu sein denkt an Eure Kinder und Kindeskinder. Ich kann nicht mehr helfen, meine Tage sind begrenzt.
    MfG.

  5. Was juckt die wallstreet und hörige US-Administration den Bruch von internationale Verträge, Vereinbarungen, Plünderungen und Raub, etc. wenn es zu ihren Vorteil ist!!!??? Das hat die noch nie tangiert!
    UNSER Gold ist wech. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
    Und daraus sollte Lehren gezogen und SOFORT entsprechend gehandelt werden!

    btw 1500 TONNEN Gold
    sind deutlich mehr wert als diese wertlosen Papierschnipsel, die sich greenback nennt.
    Der Goldpreis ist doch auch seit Jahrzehnten von diesen Gangstern getürkt.
    Der tatsächliche Preis, unter Berücksichtigung der aktuellen PHYSISCHEN Förderung, dürfte eher bei 7 BILLIONEN Euro
    liegen als bei 70 MRD

  6. Unsere Besatzer klauen alles, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Das war immer so und wird imemr so sein.
    Erinnern wir uns nur an die hunderttausende Patente, die aus Berlin gestohlen wurde. Ohne das deutsche Know How
    wären die Amis nie in den Weltraum vorgestossen. Seien wir froh, dass sie das Gold nur geklaut haben.
    Alternativ hätte auch eine Atombombe auf Berlin fallen können. Militärische Gewalt ist nämlich die übliche Vorgehensweise.

    • Diese Bande hat noch nie aufgehoert dieses Land zu bestehlen. Habe gelesen das sind die groesten Verbrecher wo auf diesen Planeten wandeln.
      ( Meine nicht die Normalen Menschen dort.) Werden genauso um die Nase herumgefuehrt wie es in diesen Land geschied. Da ist doch fast ueberall der Teufel an die Macht

    • Ohne das deutsche Wissen (Ich verzicht auf das >Knowhow< weil es überflüßig ist !) wären die in den USA immer noch durch die Prärie reiten ohne Autobahn. Das techinische Wissen hat der Welt viel eingebracht, ob Autobahnen, Raketen, Düsenflugzeuge, Computer, Motorentechnik, usw. !

  7. Die Deutschen hätten genug Scheingeld auf dem Konto, nämlich mehrere BILLIONEN, um den verlorenenen Goldschatz um ein Vielfaches, und diesmal in private Hände zurückzukaufen! Tun sie aber nicht, und DAS ist in meinen Augen der viel größere Skandal!!!

  8. Es wurden insgesamt 4.000 Tonnen deutsches Gold an die Alliierten verpfändet. Dies ist in der „Kanzlerakte“ geregelt. U.a. ist darin auch die Besatzung und die Medienhoheit bis 2099 geregelt. Das beste Beispiel für das immer noch anherrschende Besatzungrecht ist die Verurteilung des Devisenbeschaffers Schalck-Golodkowski im Jahr 1996, also nach der Wiedervereinigung und nach dem 2 + 4 Vertrag. Dieser wurde nicht nach dem StGB sondern nach dem SHAEF-Gesetz (Besatzungstecht) verurteilt. Das könnt Ihr alles aus dem Buch „Die BRD-GmbH“ von Dr. Klaus Maurer entnehmen, welches frei als PDF im Netz erhältlich ist.

    • Erklär mich doch endlich mal jemand, was das mit der „Medienhoheit“ der Alliierten bedeutet, konkret. Wenn diese in einem „geheimen Staatsvertrag“ der BRD aufgenötigt wurde, wie wirkt sich das konkret aus??? Wenn ich morgen einen Zeitungsverlag gründe um eine Zeitung herauszugeben, dann geht das juristisch nur wenn irgendeine alliierte Behörde das genehmigt? Oder wie?

      • Ja richtig! So ist es! Es wird hauptsächlich von den USA kontrolliert! Das ist nach dem 2. Weltkrieg so festgelegt worden!

      • Martha, wenn Sie nur eine Regionalzeitung machen wollen dann sind nicht allzu viele Steine im Weg, aber wenn Sie internationale Berichterstattung anstreben, dann werden Sie schon darauf hingewiesen was und wie Sie es darstellen sollen, also Pseudodemokratisch und natürlich Besatzerkonform.
        Ansonsten bekommen Sie bestimmt keine Genehmigung wenn Sie nicht Linientreu sind. 😉

  9. aufgrund des volksprotestaufrufes zum ESM vom prof. hans-werner sinn am 5.7.12 hatte ich am 15.7.12 nach meinem urlaub in meinem kommentar, der später im netz gelöscht wurde, auch nach dem dt. gold in amerika gefragt, vermutlich war das auch der grund meiner observation, da bereits am 18.7.12 meine telefongespräche abgehört wurden; inzwischen ist mir so einiges klar geworden, das wir immer noch besetzt sind; so ja auch die aussage des h. schäuble, das wir – seit 1945 – noch nie souverän gewesen sind, und die herren seehofer und gabriel bestätigen das, das die gewählt werden, nichts zu sagen haben, also sind – wir die vasallen – unserer „befreier und freunde ! “ nur durch einen friedensvertrag zum 1. wk können wir uns von dem joch der sklaverei – befreien, nicht umsonst zahlen wir – die üppigen steuerlasten – für unsere so lieben freunde, wie f. merkel es immer wieder lauthals verkündet, sodass es keine/r vergisst ! wir können uns aber befreien, durch die anmeldung zur – verfassungsgebenen versammlung, das gilt besonders für die personalausweis-inhaber, die ja – gesetzlich – als rechtlose gelten, und denen ja der sog. Gelbe Schein, der staatsangehörigkeitsausweis gem. der abstammung nach RuSTAG 1913, (kaiserreich) von den behörden – mit allen erdenklichen mitteln – verweigert bzw. blockiert – wird ! hier mal bitte eingeben : du bist staatenlos ! sklaven sind rechtlose ! und alles eigentum gehört den allierten seit 1945 ! jetzt verstanden ? bitte mal im kfz-brief, 2. teil nachschauen, wer dort als eigentümer eingetragen ist ? und so geht es munter weiter, so auch im grundbuch – was ist besitz – und was ist eigentum ? ich bin eigentümer aufgrund meines staatsangehörigkeitsausweises gem. der abstammung nach RuSTAG 1913; alle behördlichen unterlagen werden ohne unterschrift versendet ! meine unterlagen sind komplett und weisen – alle erforderlichen merkmale – auf, die mich als eigentümer – ausweisen ! die richtige schreibweise, komplette unterschrift mit vor- und familienname des zuständigen beamten, und – richtiger siegelstellung – auf der urkunde !

  10. Handelsüberschüsse!
    Werden Handelsüberschüsse heute nicht immer noch an USA abgeführt? Und soweit nachzulesen war von allen Ländern in Zusammenhang mit der Weltleitwährung $ ?? Selbst Russland soll die Überschüsse an USA abgeführt haben, so war zu lesen ca. vor einem Jahr.
    Wir hätten also nicht nur diese alten Überschüsse, die angeblich in Gold hinterlegt wurden. Allein diese neuen Überschüsse stellen einen enormen Wert in Gold dar.

  11. Erst wenn wir unsere eigene Identität zurück erlangt haben wird etwas passieren. Vorher ist alles nur Gegacker. Und alle sogenannten Demokratieschen Parteien regeln alles nur für einen kleinen Teil des Volkes nämlich nur für sich selber. Weg mit der Parteiendiktatur .

    • Uns wird gerade unsere Identität als Volk abgenommen, und kaum einen stört es, viele jubeln sogar. Was erwarten Sie von so einem Volk?

  12. Ganz einfach: „Papier“-Gold verkaufen und physisch am Markt wieder aufkaufen. Das wird einige Hundert Tonnen kosten, aber einen Großteil wäre dann in unserer Hand.

    • Darum wird der „Rettungsschirm“ der Juden im Falle einer offiziell publizierten Enddeckung des Raubes wie immer „Holocau$t/Wiedergutmachung“ heissen.
      Die BRD als „erster juedischer Staat auf deutschem Boden“ ist nicht umsonst Muttis „Staatsraison“. /;=)

  13. Wir können jetzt im Moment nichts zurück fordern, wohl gemerkt JETZT NICHT

    die Amis sind pleite , in den USA wird bald Bürgerkrieg ausbrechen , die haben von Ihren Marionetten auch die Schnauze voll , so wie Wir hier in der BRD.

    Wir müssen uns erst wieder zu einem Staat ERHEBEN , und dann können wir UNSER GOLD zurück holen.

    Erhebt Eure Stimme durch Umsetzung des Art.146

    freiheitliche , friedliche Grüße

  14. Die USA verlangen, dass wir 2 % für die Nato bereit stellen. Wenn unsere Politiker etwas taugen würden, würden sie verlangen, dass diese 2 % (jährlich) aus diesem Gold abgegolten werden. Wobei man bedenken muss, dass wir längst mehr bezahlen für alle Einrichtungen in D für die USA.
    Und wenn wir mal wieder für die Griechen, also für die Banken löhnen sollen, dann kann auch dies auf die gleiche Art erfolgen, wie eine Art Gehaltsabtretung.
    Man hat sich offensichtlich daran gewöhnt, dass wir einfach der Zahlmeister sind. Die Korruption von oben ist grenzenlos.

  15. Ich hatte früher gelernt, dass in der BRD nur so viel Geld in Umlauf gebracht werden darf, wie Goldreserven vorhanden sind.
    Das bundesrepublikanische Gold lagerte in Frankfurt.

    Bestandteil der 2+4 Verhandlungen war, dass das Deutsche Gold in die VSA ausgelagert wird.
    Schäuble versicherte den VS-Amerikanern, dass die BRD das Gold niemals zurückverlangen werde.

    Als nun tatsächlich Stimmen laut wurden, dass das Gold zurückkommen solle, kamen 37 Tonnen „angeblich“ an.

    Ich vermute, dass keine einzige Unze angekommen ist. Das Gold ist ein für alle Mal weg.
    Andere €-Länder hatten schließlich ihre Währung auch nicht abgesichert.
    Hätten wir noch unser Gold, wäre es bei einem Scheitern des € sowieso futsch.

    Somit ist es eigentlich egal, wer unser Gold hat.
    Weg ist es, dank unser Spitzenpolitiker, sowieso.

    • Um es mit den Worten Amschel Mayer Rothschild zu sagen:
      „Euer Gold ist nicht weg, meine Freunde, es haben jetzt nur andere.“ /;=)

  16. Unter der Politik des Merkelregimes erhalten die Deutschen statt ihres Goldes nun Tonnen von (amerikanisches) Eisen zurück..Panzer haben auch ein beachtliches Gewicht. Eine bekannte deutsche Formel. „Eisen für Gold und Silber“. Am Ende durften die Deutschen Erde fressen.

  17. Seit jahrzehnten wird der Marshal Plan von unseren Politganoven gelobt. Die hatten wir über die Truppenstationierungen der Alliierten
    schon fünfzig mal bezahlt. Jetzt ist das Gold futsch! Was kommt als nächstes, um uns kaputt zu kriegen?

    • Laut Alois Irlmaier werden die Russen in Deutschland einfallen.

      Aber langsam glaube ich, der Irlmaier hat sich geirrt. Die Russen werden zwar einfallen, aber nicht um die Deutschen zu besiegen, sondern um diese von der Merkel zu befreien.

  18. Wer traut den USA-Kriegstreibern, Besatzern und NWO-Spinnern denn was anderes zu als diesen Klau?
    Und wer außer den irren BRD-Politvasallen ist denn noch so blöde seine Goldreserven bei der Fed. zu lagern.

  19. Deutscher Goldschatz unter Bewachung der Amis? Da muss ich mich ja vor Lachen komplett weg werfen! Deutschland steht auch 70 Jahre nach Kriegsende immer noch unter Kuratel der Amis,souveränes Deutschland? Ha, Ha! Es wurde gemunkelt,das es sich bei den paar Tonnen Gold die nach Deutschland zurück geholt wurden um frisch eingeschmolzene Goldmünzen handeln soll! Von wegen Originalgoldbarren aus den 40er Jahren! Es soll doch niemand glauben,das ein Land wie die USA mit offiziell ca. 20 Billionen US Dollar Schulden an der Backe die Finger von dem eingelagerten Gold lassen wird.Das ist längst verpfändet und lagert in den Tresoren von Goldmann Sachs und Co. Experten gehen davon aus, das die Goldbarren längst neu gegossen wurden,um ihre Herkunft unkenntlich zu machen! Die USA, unsere „Beschützer“ denken im Traum nicht daran uns unser Gold zurück zu geben, sie haben es vermutlich schon xJahre nicht mehr im Besitz.Frankreich war da ein Stück schlauer und hat seine Goldreserven schon in den 70er Jahren nach Hause geholt! Unsere Bundesbänker haben uns ja auch die letzten Jahrzehnte immer wieder erzählt,
    das unsere Goldreserven in den USA bombensicher gelagert sind und uns natürlich jederzeit zur Verfügung stehen. Ohne die Initiative: Holt unser Gold heim nach Deutschland, hätte man dieses Thema auf ewig in Deutschland tot geschwiegen! Unsere deutschen Politiker sind schon seit vielen Jahren Duckmäuser,sonst nichts. Offiziell sich mit den USA anlegen? Niemals und sollten sie doch mal in den USA an die Tür klopfen, so schickt man sie wie Schulkinder nach Hause, fertig.

  20. Ja das habe ich mir schon immer gedacht,das unser Gold von den Amis ausgegeben wurde. Denen kann man nicht trauen. Und was nun?

  21. Da Deutschland, das heisst das Territorium „deutsch“, nur eine Kolonie der USA ist, vergleichbar mit den besetzten Gebieten des römischen Imperiums, könnte man sagen, dass das Gold als Tribut-Zahlung der deutschen Vasallen an das US-Imperium interpretiert werden muss.

    Tribut (lateinisch tributum „Abgabe“, „Steuer“; wörtlich „Zugeteiltes“, zu tribuere „zuteilen“) bezeichnet historisch eine Abgabe oder Steuer. Der Tribut wurde zum Zeichen der Unterwerfung oder der Vasallentreue geleistet. In der Regel handelte es sich um regelmäßige Geld- oder Sachleistungen, die nicht nur ökonomisch bedeutsam waren, sondern auch die Machtverhältnisse zum Ausdruck brachten.

    Das deutsche Verwaltungspersonal der alliierten Besatzungsmacht, auch „Bundesregierung“ genannt, konnte den deutschen Vasallen die diesbezügliche Wahrheit natürlich nicht mitteilen, vergleichbar mit der Kanzlerakte, denn das ganze System baut auf dem Prinzip der Täuschung, also hat man einfach behauptet das Gold werde in den USA „gelagert“. Der obrigkeitshöhrige Michel hat das wie üblich geglaubt.

    Die Kanzlerakte soll Teil eines geheimen Staatsvertrags vom 21. Mai 1949 sein, mit dem sich die alliierten Siegermächte des Zweiten Weltkriegs insbesondere die „Medienhoheit“ in der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 sichern. Die Kanzlerakte selbst wird als Schriftstück beschrieben, das vermeintlich jeder deutsche Bundeskanzler vor Ablegung des Amtseides zu unterzeichnen habe, eine Art Verpflichtungs­erklärung gegenüber den Alliierten.

    Da es sich bei Gold nach Ansicht der Banker ohnehin nur um ein „barbarisches Relikt“ handelt, stellt sich schon die Frage warum denn die USA so gierig nach dem deutschen Gold waren. Auch die deutsche Lügenpresse versucht ja stets mit allen Mitteln von Lug und Betrug die Deutschen davon abzuhalten Gold zu erwerben.

    Da der US Dollar kurz vor dem finalen Kollaps steht, wird nun mit allen Mitteln versucht den Preis des Goldes zu drücken, und dies wird getan indem man echtes Gold und auch wertloses Papiergold massenhaft auf den Markt wirft, um die Kurse nach unten zu manipulieren. Der Wert des Dollars und der Goldpreis sind bekanntlich eng aneinander gekoppelt.

    Man muss davon ausgehen, dass die USA dieses Gold schon lange nicht mehr besitzen, und auch im berühmten Fort Knox gibt es schon lange kein Gold mehr, vermutlich seit Richard Nixon’s Präsidentschaft.

    Das vor einigen Jahren durch die US Regierung an China gelieferte Gold erwies sich als eine plumpe Fälschung – es enthielt Kerne aus billigem Wolfram, ein Metall vergleichbarer Dichte. Da wurde den Chinesen klar, dass die USA schlicht und einfach kein Gold mehr haben – die USA sind ganz einfach pleite.

  22. Wir müssen doch für unsere Sicherheit bezahlen.

    De USA klauen wo sie können.

    Die USA wird das Gold wohl als Reparation sehen.

  23. Zitat: „….handelt es sich hierbei wahrscheinlich um einen der größten Diebstähle der Weltgeschichte.“

    Diesen Satz im zusammenhang mit dem geraubten Gold zu nennen, macht den Artikel unvollständig: Der Patentraub muss im selben Atemzug gennant werden, der m. M. n. des selben Wert, inklusive der Erlöse aus den Patenten, darstellt. Es ist ein offenes Geheimnis, dass das in den USA gelagerte Gold weg ist. Fort Knox ist leer. Jeder [Staatsvertreter], der sein Gold nur in Augenschein nehmen wollte, wurde entweder abgwiesen, abgewimmelt, oder er durfte „sein“ Gold nur aus der Entfernung duch Gitterstäbe betrachten; nicht einmal anfassen! (Bildlich gesprochen: steht da eine Palette mit Gold, an der einfach das Hoheitabzeichen gewechselt wird…)

    Außerdem: wo ist das Beschlagnahmte Gold aus „den zwölf Jahren“ und den Jahren davor? Ich bezweifle ernsthaft(!), dass die genannte Summe von 1500 Tonnen Gold aus dem „Wirtschaftsüberschuss“ das einzige Gold sein soll, welches dem Deutschen Volk zusteht; die es mit eigener Hände Arbeit erwirtschaftet hat!

    Grüße

    • Richtig, der Patentdiebstahl hat und verursacht auch heutzutage noch Jahr für Jahr Mrd. Schäden für die deutsche Volkswirtschaft. NSA und Co saugen munter und vergnügt Forschungsergebnisse von Firmen und Uniservern ab und das völlig ungestraft. In den USA werden dann mit diesen Infos umgehend neue Patente angemeldet! So auch zB, bei einem norddeutschen Windradhersteller, der Jahre an einem hoch effizienten Getriebe gefeilt hatte. Als diese Firma dann irgendwann in den USA ein Patent darauf anmelden wollte, kam das große Erstaunen im US Patentamt,derweil schon längst eine US Firma dafür mittels gestohlener Daten aus Deutschland ein Patent dafür angemeldet hatte! Die USA beschützen uns rund um die Uhr und stehlen so ganz nebenbei Know How von den deutschen Servern. Ist doch toll, wenn man dank Internet weltweit allerlei Netzwerke durch saugen kann!

  24. Ein souveräner Staat würde sich nicht (auch noch straffrei) bestehlen lassen.
    Deutschland als Vasallenstaat der USA hingegen schon.

  25. Die „USA“ hat das Gold nicht. Wenn, dann haben es Rothschild und andere korrupte Strippenzieher im Hintergrund.
    Der kommende bargeldlose Zahlunhsverkehr wird dann offiziell mit Gold angesichert werden und der Wert des Goldes wird um ein vielfaches steigen.
    „Deutschland“ hat mit Sicherheit kein Gold zurückbekommen. Die BRD Treuhandkolonie auch nicht.
    Wenn überhaupt, hätten die souveränen Staatsvölker des Deutschen Reiches Recht darauf.
    Jeglich Meldungen und Nachrichten in Bezug auf Gold, braucht man überhaupt nichts davon glauben. Da wird gelogen ohne Ende. Sowieso auch an der angeblich weötweiten existierenden Goldmeng. Verarschung und Manipulation – sonst nichts.

    • Das einzige, was minimal tröstet, diese irren Superreichen können auch nix mitnehmen, wenn es zuende geht. Der Sarg hat kein regal.

      Somit wünsche ich ihnen ein recht qualvolles Ableben für ihre sünden!

Kommentieren