Am Montag wurde in Norwegen ein Gesetz eingebracht, das künftig das Tragen einer muslimischen Vollverschleierung in allen Bildungseinrichtungen unter Strafe stellt.

von Karl Winkler

Die muslimische Vollverschleierung sorgt in Europa immer wieder für Diskussionen. Nun hat die norwegische Regierung beschlossen, das Tragen einer solchen zumindest in öffentlichen Bildungseinrichtungen zu verbieten. Dazu zählen unter anderem Kindergärten, Schulen und Universitäten. Das Gesetz wurde am Montag eingebracht, wie das alternative Nachrichtenmagazin „Breitbart“ berichtet. Die Mainstream-Medien in Europa schweigen bisher dazu.

Vollverschleierung verhindert Kommunikation

Begründet wird das Gesetz damit, dass das Tragen einer Vollverschleierung eine „gute Kommunikation“ unmöglich machen würde. Diese wäre jedoch essentiell, damit Schüler und Studenten eine „gute Bildung“ erhalten können, so der norwegische Bildungsminister Torbjorn Roe Isaksen. Noch deutlicher wird Per Sandberg, Minister für Einwanderung und Integration:

„Kleidung, die das Gesicht verdeckt, wie das Niqab oder die Burka, haben in norwegischen Schulen keinen Platz. Die Möglichkeit, miteinander zu kommunizieren, ist ein fundamentaler Wert.“

Die norwegische Regierung will in den nächsten Monaten mit all jenen Kontakt aufnehmen, die von dem Gesetz betroffen sein werden. Während lokale Autoritäten bereits jetzt die Möglichkeit haben, die Verschleierung in Schulen zu verbieten, will man mit dem Gesetz nun eine nationale und verpflichtende Richtlinie schaffen.

10 Kommentare

  1. das sind alles Penner Ueberall diese Linksregierungen. Da kann nichts gutes Kommen . Es ist alles viel zu Spaet. Der Islam gehoert nicht zu Europa . Leider erwischt es immer die falschen wenn was passiert.

  2. Was bedeutet das: „die norwegische Regierung will in den nächsten Monaten, mit all jenen Kontakt aufnehmen die von dem Gesetz betroffen sein werden“ ?? Wollen die Hausbesuche bei nicht integrierbaren Moslemschlampen machen und sie mit “ Bitte bitte“ zur Einsicht überreden !?
    Reichen Plakate mit Warnhinweisen für das Strafmaß nicht aus.? Die Rundfunkanstalten würden sich dann auch mal nützlich machen. Ich würde sogar noch ein Plakat dafür entwerfen (habe schon eins). Mir würde es noch nicht einmal reichen nur die schwarze Gardine aus der Öffentlichkeit zu verbannen. Wenn man von weitem schon erkennen kann welcher Religion die Person zugehört – sofort Strafanzeige und bei Wiederholung zwingende Ausweisung. Betrifft Moslems, Buddisten genauso wie Sikhs und Juden. Selbst dem deutschfeindlichen Papst würde ich eine Strafanzeige zukommen lassen wenn er in seinem Karnevalskostüm deutschen Boden betreten würde.

  3. Folgenden Witz erzählte mir ein Araber in Saudi Arabien
    Einst ging Jesus durch Arabien und scharte die hübschesten Frauen um sich.
    Dann kam Buddha und nahm den Rest mit
    Dann kam der große Mohamed und was er sah war so heftig, das er sofort
    befahl dass arabische Frauen Burka tragen müssen. Wenn jetzt ein Gericht
    diese Verhüllung die dem Schutz der moslemischen Männer dient, verbietet ist das
    eine Schädigung der Norweger die dann diese Frauen ansehen müssen.


  4. Das ist der Unterschied zum von Seehofer und
    Herrmann (der nicht mal Bagger fahren kann,
    googeln!) regierten Bayern, wo die CSU den
    Gymnasiastinnen vorschreiben will, wie sie sich
    anzuziehen hätten, um die „Muslime nicht zu
    provozieren“ und „in ihren religiösen Gefühlen
    zu verletzen“.

    Wenn der Crash kommt und Muslime Politiker
    schlachten – wie Eichelburg schriebt – bekomme
    ich auch „religiöse Gefühle“!

    Wieso wird so eine CSU eigentlich noch gewählt?
    Weil man den Leuten ins Gehirn geschissen hat?
    Oder ist das alles nur noch Wahlbetrug?

  5. Das ist doch Sand in die Augen streuen.
    Muselmanische Weiber mit Vollverschleierung laufen doch in Europa so gut wie gar nicht herum.

    Wenn, dann muss bereits das Kopftuch verboten werden!
    In ihren Herkunftsländern dürfen, bei drastischen Strafen, gar keine Symbole anderen Glaubens getragen werden.

    Warum gibt es denn in diesen Ländern so drastische Strafen wie
    Fremdgehen – Steinigung
    Stehlen – Hand ab
    Anderer Glaube – Peitschenhiebe usw?

    Weil das die Sprache ist, die diese Typen verstehen!
    Wäre es anders, gäbe es in den muselmanischen Ländern diese Strafen nicht.

    Somit fördert der europäische Kuschelkurs den muselmanischen Terrorismus.
    Denn diese Typen wissen ganz genau, dass es hier maximal ein paar Jahre mit Vollpension, Essenswahl und Sport gibt.

  6. Die Vollverschleierung gehört vollkommen verboten – Punkt.

    Wir sind in Europa, nicht in Muselmanien.

  7. Das ist auch richtig so! Die können doch gerne in ihre Wüste zurück, wenn`s ihnen nicht passt! Null Toleranz, NULL !!

    • Norwegen schert sich einen Dreck um unsere Bundeswanzlerin. Norwegen hat noch einen Arsch in der Hose.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein