Urteil mit überraschender Begründung im Amtsgericht Hamburg-Barmbek: Die Richterin hat am Donnerstag eine 78-Jährige wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 100 Euro verurteilt, weil diese einen farbigen Jungen als „Neger“ bezeichnet hatte. Begründung: Die Beschimpfung wiege schwerer als der Ausdruck „Nutte“, mit dem der Elfjährige die Rentnerin zuvor vermutlich belegt hatte. Staatsanwaltschaft und Verteidigung hatten auf Freispruch plädiert.

Verteidiger Stefan Lanwer zeigte sich nach dem Urteil entsetzt: „Das ist politische Rechtssprechung.“ Seine Mandantin sei zuvor in ungehöriger Weise von dem Jungen beschimpft worden. Beide Beleidigungen hätten sich aufgehoben. Er prüfe den Gang in die Berufung.

Der Fall: Im Januar 2014 war Elke W. in Bramfeld auf ihrem Fahrrad unterwegs. Wie so oft. Die 78-Jährige bessert ihre 600-Euro-Rente mit Flaschensammeln auf. Vor einer Schule an der Berner Chaussee habe Steven H. (Name geändert) auf dem Radweg gestanden, berichtete sie vor Gericht. „Er ist nicht zur Seite gegangen, obwohl ich mehrmals geklingelt habe.“ Dann habe er gesagt: „Was willst du denn, du Nutte?“

Kostenlose Leseprobe: ExpressZeitung, Ausgabe Nummer 4 – Jetzt in voller Länge online zu lesen!

Sie habe den farbigen Schokostrolch daraufhin als „Neger“ bezeichnet, räumte W. ein. „Das ist mir so rausgerutscht. Ich habe mich sofort entschuldigt.“ Aber: Geschlagen und getreten habe sie den Jungen nicht.

Genau das hatten der Elfjährige und zwei andere Schüler der Polizei allerdings zu Protokoll gegeben. Von zwei Ohrfeigen, einem Faustschlag ins Gesicht und einem Tritt gegen das Schienbein war die Rede. Der Vorfall hatte der Rentnerin einen Strafbefehl über 800 Euro wegen Körperverletzung und Beleidigung eingetragen. Sie legte Widerspruch ein.

Der Vorwurf der Körperverletzung entpuppte sich in der Verhandlung bald als falsche Verdächtigung. Selbst Steven konnte sich daran zunächst nicht erinnern. Im Zeugenstand blickte der Junge verlegen zu Boden. Erst auf mehrmaliges Nachfragen, raunte er: „Sie hat mich zweimal geklatscht.“ Augenzeuge und Kumpel John T. (13, Name geändert) bestätigte dies allerdings nicht. Dafür gab das vermeintliche Opfer zu, die Flaschensammlerin „hässliche alte Frau“ genannt zu haben.

Am Ende der Beweisaufnahme schüttelte die Staatsanwältin ratlos den Kopf. „Wir wissen nicht genau, was passiert ist. Das ist mehr oder weniger ein Durcheinander.“ Sie beantragte Freispruch. Ebenso wie der Verteidiger. Selbst wenn der Ausdruck „Neger“ gefallen sein sollte, so sei dies durch die vorherige Beschimpfung des Jungen strafrechtlich irrelevant. Anwalt Lanwer: „Außerdem ist Frau W. ist in einer Zeit groß geworden, in der ‚Neger‘ noch kein Schimpfwort war.“

64 Kommentare

    • Wenn die Brut da oben nicht bald weggefegt wird, wird es wohl,wie es so schoen heisst muessenj die sich, wo schon lange hier leben, mit den Abfinden. Dewegen wird hoechste Zeit , das die verschwinden . Aber so tief das man kein Haar mehr sieht

  1. Wenn dieser Strolch schon mit 11 so ein Arschloch ist, dann haben wir sicher noch viel tolles von ihm zu erwarten…
    Wieviele herrliche Raketen und Gehirnoperationen wir von ihm wohl erleben werden? Vielleicht entwickelt er auch das Heilmittel gegen Krebs?

  2. Deutsche Schandprozess sind wohl den meißten Europäern aus Zeiten finsterster deutscher Diktatur nicht unbekannt. Wir müssen hoffen oder glauben das es unter einem fragwürdigen Merkel-Regime zu keiner Erneuerung oder Wiederholung einstiger brauner Repressalien, Unrecht und Verbrechen an frei denkenden deutsche- u. EU- Bürger kommt.

  3. Die Zielrichtung ist klar.
    „Deutsche, haltet’s Maul und unterlaßt jeden Widerstand gegen eure Ausrottung!“

    Das Recht ist nur eine Hure der Macht – lernt jeder Jurastudent im 1. Semester. Selten wird es so schön belegt wie hier …


  4. Dieses Schrottgericht begeht RECHTSBEUGUNG!
    Die Bezeichnung „Neger“ stellt keine Beleidigung
    dar, sondern gehört seit eh und jeh zum deutschen
    Sprachgebrauch. Gleiches gilt übrigens für die
    Bezeichnung „Zigeuner“
    „Nutte“ hingegen ist ehrabschneidend und stellt
    eine Verbalinjurie dar.
    Ein Glück, dass der grüne Dreck, von dem diese
    ganze deutschenhassende NWO(!)-Ideologie
    kommt, jetzt rasant an Stimmen verliert.
    Ich bin mir sicher, dass die ganzen deutschen
    Opfer und leidtragenden dieser Kratler-Politik
    mit ihren kriminellen Behörden im Gefolge sich
    merken werden, wer sich an ihnen vergangen
    hat, was von Relevanz werden kann, wenn
    dieses System zusammenbricht und dann
    andere Gesetze gelten.

  5. Ein deutscher Richter hat vor seiner Berufung einen Wisch zu unterschreiben, das er nur nach den SHAFT – Verträgen zu urteilen hat , und die hat ein (von Rothschild gekaufter) Hochverräter nahmen Konrad Adenauer unterschrieben, im Gegenzug für die Begleichung seiner Privatschulden von 20 – 30 Millionen Goldmark , wurde er von den Zionisten zum Kanzler gemacht . Er hat die DDR erschaffen, entgegen dem russischen Angebot einer Kriegsschadens – kompensation von 150 Mrd. Dollar. Er hat Deutschland an die Zionisten verkauft, und die DDR geschaffen , indem er in der Westzone die D- Mark einführte. Im Talmud (umbedingt lesen, dann wird einiges klar) ist jeder Nicht-jude ein Gojim – was nichts anderes als Schlachtvieh bedeutet. Und Rauten- Angela ist nicht nur Freimaurer, sondern auch Zionistin, genau wie der große sesselfurzende Hennoch Chon , alias H. Kohl. Auch er wurde von den Schwarzen Kassen durch „Dankbare jüdische Mitbürger“(Roths. Warburg, Rockefeller) mit Wohnsitz in US und Jüd. Pass an die Macht gehievt. Alles Tradition wie man sieht. Wenn wir nicht eine Basis-demokratische Plattform der Meinungsfindung, jeder Kreis trifft sich an Kraft-orten, und definiert, was anliegt. Wie seit Jahrtausenden die Germ. / Kelten in einer Zone wo der „Burgfriede“ herrscht , dh. Provokatöre/Trolle kriegen aufs Maul (exterritorale Zone, eigenes Hausrecht), einzige Voraussetzung KEINE Zionisten, Freimaurer oder Stasi-Zecken , denn dieser Abschaum wird immer versuchen zu spalten, und zu kriminalisieren. Jede Partei ist unterwandert, deshalb ist dies der einzige Weg einer Meinungsfindung Nach dem Gesetz von 1849, indem jede Gemeinde für seine Angelegenheiten selbst zuständig ist. Ich bin mir sicher , das uns eine passende Antwort auf derartige Provokationen einfallt. Denn er wurde von der NGO – EU und den Amis mit 12 000 frisch gedruckten wertlosen Dollars bezahlt, mit Anweisungen und Smartphone ausgestattet und von (Maas)- Verfassungs-schutz- agenten gebrieft, und hat doch nur genau das gemacht was seine „Hoch-kultur“ ausmacht. Alle Frauen sind Nutten und er als MANN darf nicht nur den ganzen Tag lang lügen, es ist seine Überlegenheit, die ihm durch Weicheier der „Frankfurter Schule“ als Bereicherer auszeichnet. Und die wurde ja von rassistischen Zionisten erfunden. T. Adorno, Horkheimer und J. Habermas alles Agenten einer Volkszersetzung mit marxistischer Legende, die im Geld schwammen , und sich als Retter der Arbeiter-klasse propagierten, Wie der Neffe von Rothschild, Karl Marx , der das Geld seines Vater verprasste, und ein verurteilter Krimineller war, und Gelage gegeben hat, während seine Tochter und seine Cousine im Armenhaus verhungerten. Genau diese Helden sind es , die bis heute „die Revolution“ gegen die Kapitalisten veranstalten, zu hause bei Mami leben, oder auf Kosten der Allgemeinheit ein Leben lang schnorren ,und dreist genug sind ,sich selbst als“ unheimlich wichtig für die Gesellschaft bezeichnen. Nur nicht für diese, von der sie bezahlt werden, sondern für diese die sie erfunden hat. Die Londoner City – unseren Herrn und Meister, wenn ihr nicht langsam etwas unternehmt, außer sabbeln. —An ihren Taten wirst du den Gerechten messen ——- Das wir nur von Verrätern unterwandert sind, macht meinen Vorschlag alternativlos. Es gibt sonst keine Chance auf Meinungsfindung.

  6. PMJ…. sehr schön wie Sie hier die Lüge (unserer Besatzerpropaganda) mit der man auch Sie manipulliert hat, unwissend wiedergeben…… von wegen dieser Schickelgruber hätte Jesse Owens nicht mal die Hand gegeben….
    bei YouTube einfach mal nach – The true story of Jesse Owens and Adolf Hitler – und anderen Videos suchen…… vielleicht begreifen Sie dann, das Sie seit Anbeginn Ihres Lebens belogen werden!

  7. Neger ist kein Schimpfwort – diesen Irrsinn braucht sich kein Deutscher von der Pädophilen-Schweine-Partei einreden lassen.
    Dass eine Richterin das als Beleidigung wertet, ist Rechtsbeugung. Man sollte diese Richterin hochkant rausschmeissen und sie psychiatrisch untersuchen lassen auf ihren Geisteszustand.

  8. Das einzig richtige wäre hier gewesen: Frau Richter, wenn die Beschimpfung „Nutte“ also an deutschen Gerichtshöfen keine Gewichtung hat, dann sind sie eben ab jetzt in meinen Augen eine NUTTE! Und dies spreche ich ja – gemäß dem heutigen Richterspruch – ohne Kosequenzen für mich – legal aus. Wird hier nun mit zweierlei Maß gemessen Frau Dr. Nutte ?

    • Das ist die vollkommen richtige Logik aus diesem Skandalurteil – Nutten sollte man aber nicht mit der Rechtssprechung beauftragen – die sind offensichtlich parteiisch und halten zu Negern.

  9. Meine persönliche Meinung dazu:“ Was in diesem Lande los ist,geht auf keine Kuhhaut mehr ! Früher hätten uns unsere eigenen Eltern einen Arschtritt verpasst,wenn wir uns so respektlos gegenüber alten Leuten verhalten hätten. Was in der Regel nur selten vorkam. Heutzutage muss man sich von Rotzlöffeln,die nichteinmal hierher gehören,so etwas gefallen lassen ! Selbst wenn die alte Dame dem unverschämten dunkelweissen Rotzbengel eine gescheuert hätte…sie wäre moralisch gesehen vollstens im Recht ! Ich persönlich hätte dem so in den Arsch getreten,dass er bis nach Afrika zurückgeflogen wäre !
    Ja.Herr Maas…das ist Hatespeech…aber an meiner Einstellung ändert auch eine Strafe,egal welcher Form, absolut nix ! “
    Der Klartexter

  10. hallo personalausweisinhaber und reisepaßbesitzer sucht doch mal das land – deutsch – sowie es im ausweis steht ! ihr werdet es vermutlich nicht finden, denn nach dem bayrischen innenministerium weist – dieser ausweis – nicht die seutsche staatsangehörigkeit – nach ! und dann bitte mal im netz eingeben : du bist staatenlos – das ergebnis dürfte ernüchternd sein ! und wenn schon strafanzeige gegen die bundesverfassungsrichter vom 2. senat u. a. wegen strafvereitelung im amt gestellt wurde, dann darf man vermuten, das – so einiges in der brd – aus dem lot geraten ist oder ? bitte mal eingeben: teilen, teilen, unbedingt anschauen, es gibt hoffnung für deutschland . weitere hinweise liefern folgende bücher: wenn das die deutschen wüssten – von – daniel prinz, rechts unten auf der titelseite steht : dann hätten wir morgen revolution und das buch im netz zum kostenlosen herunter laden : http://www.nestag.de, das es auch in buchform gibt zum nachlesen ! des weiteren empfehle ich sich bei der Verfassunggebenen Versammlung – mit einer kopie einer dieser dokumente – dort anzumelden. die Postanschrift lautet : B S D Von Reichenbach — Postfach — 100 111 — in — 77 922 — Lahr das uns von den allierten auferlegte fix und fertig servierte – grundgesetz in der ausgabe vom 23. mai 1949,- gilt nach dem völkerrecht – nur für besetzte gebiete und kolonien ! also – wissen – wir, in welchem – gebiet – wir – uns – befinden, und wer hier den taktstock schwingt oder ? das wir – nicht souverän – sind, hat doch der h. schäuble in der öffentlichkeit verkündet, und die herren seehofer und gabriel sagten, die, die gewählt werden, haben – nichts – zu sagen ! das völkerrecht von 1907 steht – über – allen rechten, ob länder- oder staatsrecht, und dahin müssen wir wieder, um – unsere – freiheit und rechte zurück zu erlangen ! nicht reden – sondern – handeln ist angesagt !

  11. Eher glaub ich an die Unschuld einer BahnhofsNutte, als an die Gerechtigkeit der deutschen Gerichte !
    Mit schöner Regelmäßigkeit veröffentlichen deutsche Richter Bücher über ihren ehemaligen Job und
    die miesen Machenschaften die in der deutschen Justiz üblich sind, aber erst wenn sie im Ruhestand sind.
    Vielfach betonen solche Richter, dass sie sich für die Ungerechtigkeiten sowie die Unrechtmäßigkeiten und auch Strafvereitelungen in den
    Verfahren schämen.
    Abgesehen von diesem Umstand gibt es in der deutschen Justiz keinerlei Fehlerkultur. Wenn Richter offensichtliche
    Fehlurteile fällen (was bedeutend seltener öffentlich wird als man es sich überhaupt vorstellt),
    dann werden z.B. in der Berufung solange Beweise verdreht, missdeutet oder gar völlig ignoriert, bis
    man Urteile auf welche Art auch immer, fadenscheinig rechtfertigen kann. Alles nur um Unfehlbarkeit zu demonstrieren.
    Fehler eingestehen ist undenkbar und wird vom Chorgeist der Richterschaft unterdrückt.
    Wer in einem solchen Fall keinen sehr guten und damit teuren Anwalt haben kann wird verurteilt – auch zu unrecht .
    Ich selber habe einen Prozess als Zuschauer beobachtet in dem der Richter dem Angeklagten wörtlich sagte:
    “ In den 30Jahren als Richer , ist mir noch nie, bei dieser art Delikt, ein Angeklagter untergekommen, der unschuldig ist.
    Und damit werde ich nun auch nicht mehr anfangen.“
    Es ist wenig verwunderlich, dass dieser Richter nie unschuldige Angeklagte hatte, wenn man seine Befangenheit in Betracht zieht.
    ( Bei diesem Prozess handelte sich um einen ca.35 jahre alten Mann dem vorgeworfen wurde für 20 euro Haschisch gekauft zu haben.)
    Mit solchen Aussagen zerstören Richter das letzte bischen Vertrauen in den Staat.
    Man kommt sich vor als wäre man aber erst in einer Bananenrepublik – was wohl auch so ist.

  12. Natürlich ist das ein Schimpfwort, auch wenn das Gros der Hobby-Philologen hier anderer Meinung ist. Zumindest ist es despektierlich. Darüberhinaus, dass das mit der schwarzen Hautfarbe einfach in 90% nicht stimmt, sondern es eher braun oder eben dunkelhäutig heißen müsste, ist das aus der Geschichte begründet ein Schimpfwort. Man hat die als ‚Neger‘ bezeichneten Menschen einfach nicht als solche anerkannt, sondern sie versklavt, verstümmelt und ohne Skrupel ermordet. Die Nase, die sich im 3. Reich als ‚Führer‘ bezeichnen ließ, hat dem dunkelhäutigen Olympiasieger nicht einmal die Hand geschüttelt. Entweder schaffen wir es, Menschen als Menschen mit fast vollständig gleichen Eigenschaften anzuerkennen, oder wir schaffen dieses Homo sapiens-Pack ab. Letzteres wäre für den Planeten möglicherweise die bessere Alternative!

    • Hallo PM
      Neger war nie ein Schimpfwort, bis vor wenigen Jahren, aber da darf man auch keinen Mohren im Hemd mehr kaufen.
      Das Wort das sie meinen ist Nigger, dass war schon in den fünfziger sechziger Jahren verboten.

    • Krieg dich mal wieder ein. Die Alte Dame hat ein Wort gemäss ihrer Zeit des Aufwachsens benutzt. Und wurde von einem 11 Jahre alten Drecksbengel beleidigt. Neger zu sagen ist nun wirklich harmlos. Oder fühlst du dich beleidigt wenn ich Whitey nenne? Ganz ehrlich Leute, hört auf mit zweierlei Maß zu messen. Die Nazi-Zeit ist NICHT unsere Vergangenheit. Ich bin 30, ich habe damit nix mehr zu tun muss mich also nicht zusammenreissen nur weil ich Deutscher bin und mein Land nunmal diese Geschichte hat. Nutte ist und bleibt schlimmer als Neger zumal von einem Rotzbengel ausgesprochen.

      • Richtig, als 30jähriger hast Du damit nichts zu tun, ich als 62jähriger auch nicht. Man führt euch mit dem Begriff „Kollektivschuld“ hinters Licht, ein nationalsozialistisches „Konstrukt“, das von den Inter-Nationalsozialisten weiterhin verwendet wird. Hier gibt es die Gegenmedizin, die man den Neo-Nazis um die Birne hauen kann:

        https://vk.com/doc352564501_446681032

        Neger ist in der Tat kein Schimpfwort. Ich wollte einmal von der roten Staatsanwaltschaft (StA) in Berlin Auskunft über ein gegen Unterstützer von Asylbetrügern eingeleitetes Ermittlungsverfahren (das unter den Teppich gekehrt wurde) und wies darin darauf hin, daß es um die Unterstützung der „Neger“ ging. Der StA, der auf das Schreiben reagierte (nicht die begehrte Auskunft gab), unterstellte mir, der Begriff „Neger“ sei „rassistisch“. Daraufhin konterte ich, daß er keine Ahnung habe, er solle sich mal informieren, was rassistisch bedeutet. Dann klärte ich ihn erst einmal auf, daß der Begriff „Neger“ nicht einmal im Pressekodex auf den Index gestellt wurde, dann wohl auch kaum als herabwürdigend oder was auch immer eingestuft werden kann. Von da an war bei dem Flachgeist Sendepause.

  13. Die BRD-Justiz ist die Nutte.
    Bambule mit Niggern und Kanaken regelt man darum am besten OHNE Hinzuziehung „unseres freiheitlichen Rechtsstaates“.

    Dann hat man wenigstens die Chance, dass im schlechtesten Fall eben nur eine weitere „rechtsgerichtete Straftat“ unaufgeklaert bleibt. /;=)

    • Diese Affen-Rotznase hat ein Problem damit, wenn ihn eine Deutsche Seniorin nach vorheriger Beleidigung als Neger bezeichnet? Nigger waere da m. E. zutreffender gewesen.

  14. Hoffentlich erstatten StA und der Verteidiger Strafanzeige wegen Rechtsbeugung gegen diese sog. „Richterin“. Aber das haben wir nun davon, dass wir Frauen Jura studieren lassen, die 7 Semester eifrig Prüfungsschemata büffeln und mit viel Auswendiglernen irgendwann an irgendwelchen Durchschnittsunis wie z.B. Köln ihr sog. „Prädikatsexamen“ ablegen. Da der sog. „Rechtsstaat“ ein zuverlässig zahlender Arbeitgeber ist, incl. Mutterschutz und Rückkehr in den Job, wird die vorgebliche Elitejuristin dann eben Richterin und spricht solche Schwachsinnsurteile. Tatsächlich hat sie die Systematik des Rechts niemals verstanden und wäre mal besser Hausfrau und Mami geworden. Denn so dumm ihre Brut dann auch geworden wäre, sie würde sich eines Tages wenigstens zum Facharbeiter eignen, wohingegen der Neger irgendwann bestenfalls sein Geld als Drogenhändler oder eben auch Zuhälter verdienen wird.

    Deutschland, ein einziges Irrenhaus. Aber im September sind ja bekanntlich Wahlen. Und es gibt nur eine Alternative!

    • Es gibt keine Alternative ! Die asoziale und zionistische AfD (Affen für Deutschland) etwa ?
      Die sind schon längst unterwandert von den Minusmenschen der CDU, SPD und FDP ! Daher sind das ja uch Wendehälse, einfach mal das Parteiprogramm lesen und schon weiß man woran man ist !

  15. Paßt zu dieser Regierung und deren Gutmenschen.
    Bürger bekämpfen und
    Eindringlinge, Beglücker und Invasoren zum „Regierungs-Heil“ benutzen.

  16. Man sind die alle ungebildet. Und sowas darf einen aburteilen. Keine Ahnung, von nichts, außer rotgrüner Gehirnwäsche (von wegen „Schimpfwort“).

    Neger kommt von lat. niger = schwarz, hat die Oma „Nigger“ gesagt? Das wäre ein Schimpfwort. Ich werde bis zum letzten Atemzug das Wort Neger
    gebrauchen und mir keinen abbrechen. Und nun esse ich einen Neger-Kuß! Die Richterin sollte man wegen Ehrabschneidung anklagen!

  17. Den Dummschafsvölkern in Europa sei der Film „Equillibrium“ mit Christian Bale empfohlen, in dem es um ein abartiges Unterdrückungsregime und das allgemeine Verbot, Gefühle zu haben, geht. Weil Gefühle diesem Regime nach die Ursache für „Hass“ seien…

    Von heutigen „Gesinnungstätern“ – die (wie diese alte, völlig unbescholtene Dame in dem Artikel) tatsächlich nur eine Erfindung des despotischen Merkelregimes sind – ist es nicht mehr weit zu den „Sinnestätern“.
    Von heute bereits verfolgten – angeblichen – „Gesinnungsstraftaten“ (-> angebliche „Hassverbrechen“ von angeblichen „Rechtsextremisten“) ist es nicht mehr weit zu „Sinnesstraftaten“.
    Die Inquisition, die erfundene „Gesinnungsverbrechen“ verfolgt – existiert schon: Siehe Anettas Stasi-Organisation, die ja nicht in Heikos (illegalem = verbrecherischem) Auftrag nur verfolgt, ausspioniert und denunziert – sondern auch gleich verurteilt und an den Pranger stellt.
    Die Folter übernehmen die Regime-Medienhuren und erreichen oft genug, dass die Opfer ihrer Überzeugung abschwören = zurückrudern.

    Regime-Justizverbrecher Heiko verfolgt bereits sogenannte „Hassverbrechen“ – ein völlig frei erfundener, aber für jegliche Unterdrückung und Verfolgung hervorragend geeigneter „Straftatbestand“.
    Bestrafung und Inhaftierung aufgrund erfundener, rechtswidriger (= illegaler und damit verbrecherischer) „Gesinnungsstrafverfolgung“ ist heute bereits an der Tagesordnung.
    Das Dummvolk so gut dressiert und eingeschüchtert, dass es still hält und die despotischen Zustände willkürlicher Regimegewalt für normal hält.
    „Halt du sie dumm, ich halt sie arm“…

    Die Grün’Inn*IxxInnen-Verbots-und-Volkserziehungs-Sekte pädophiler Irrer wird also demnächst Gefühle verbieten.
    Und wer sich dann nicht zwangsmedikamentieren lässt – z. B. per „Impfstoff gegen Gefühle“ – wird einfach getötet.
    Per Scheiterhaufen…

    Und jetzt Wahreit und Realität:
    Tatsächlich ist Hass aber eine ganz normale und natürliche Empfindung, ein Ausdruck einer individuellen Abneigung, ein Gefühl, das zu uns Menschen gehört, wie das Gefühl von Liebe, Trauer oder Freude auch. Jeder hat es, jeder soll es haben, es ist Teil unserer Natur und unseres Wesens.
    Gefühle sind kein Verbrechen!
    Aber es sind Verbrecher und unsere Feinde, die uns das weis machen wollen, die uns für unserer normales, natürliches Empfinden verfolgen, verurteilen und bestrafen wollen!

    Wollt ihr dieses neue Mittelalter wirklich?
    Sollen eure Kinder unterdrückte, verarmte, minderwertige und versklavte Dummschafe sein – beraubt ihres Landes, ihrer Heimat, ihrer Freiheit und ihrer Selbstbestimmheit…?

    Wehrt euch endlich!!
    Holt diese Verbrecher aus ihren Bunkern und holt euch eure Freiheit, das Leben und die Zukunft eurer Kinder und euer Land, eure Kultur und eure Lebensweise zurück!

    Bevor es in Kürze dafür zu spät ist.

    • maas,gauckler,gabriel,roth,merkel und ähnliche lakaien sind die wahren gesinnungstäter,rassisten und terroristen

  18. Das Wort Neger kommt ja von Negroid und bedeutet nichts anderes als Schwarze Menschen und das sind nunmal Neger ! Das ist kein Schimpfwort sondern eine klare Bezeichung, genauso wie wir als Weiße benannt werden und das ist auch kein Schimpfwort !!!
    Die Richterin lebt ihre Fanatsiewelt in der Realität aus wie es aussieht, Sie sollte Märchentante werden und ihren Job kündigen, denn als Richterin ist sie nicht qualifiziert genug wie sie ja beweist.
    Alte Menschen wegen solch einer Nichtigkeit zuverurteilen trauen sich solche Minusmenschen, aber gegen die Terrorfachkräfte bekommen die wohl mächtig Dünnschiß in die Hose und sprechen sehr milde Urteile aus !

    • diese „richterin“ hat weder einen amtsausweis,noch eine berufung vom deutschen volk noch gesunden menschenverstand.

      ihre „weisheit“ stammt vermmutlich von professor ast von der bretteruni und der namen ihrer mutter dürfte dummheit sein.

  19. Es gibt in Afrika einen Staat Nigeria. Und einen Fluss namens Niger.
    Hiervon sind sowohl „Nigger“ als auch „Neger“ abgeleitet.

    Müssen jetzt der Staat und der Fluss umbenannt werden?
    In Farbia und Farbe?

  20. Naja, nachdem man Deutsche als „Köterrasse“ bezeichnen darf, wird man wohl auch eine Rentnerin „Nutte“ nennen dürfen, aber nur solange Sie Deutsch ist, bei einer afrikanischen oder muslimischen wäre es nicht mehr angebracht. Unsere Judikative weißt enorme masohistische Züge auf, ich weiß nicht was schlimmer ist, dieser Abschaum der täglich in das Land strömt oder diese devoten Richter die den deutschen Staat zwar vertreten, diesen Staat aber verachten und sich mehr mit den wilden Buschmännern identifizieren. Irgendwo muss da etwas schief gelaufen sein, wieso so etwas sich „Richter/ Richterin“ nennen darf. Das Grundproblem neben solchen Richtern ist die Alternativlosigkeit in der Politik. Solange es keine konservative Partei bis zur Regierung schafft (CDU ist schon lange nicht mehr konservativ) wird es weiter wie in einer bunten Bananenrepublik zugehen und solche Richter haben einen Freischein tun und lassen was sie wollen. Dieses Land geht unter, wirtschaftlich und kulturell. Es ist verdammt traurig da zuzusehen wie unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder einfach ruiniert wird und der deutsche Michel pennt weiter und lässt sich von dem Neger und Muselmann vorführen, solange sein Kühlschrank voll ist, ist alles gut. Wacht auf und verteidigt EURE Kultur, EURE Geschichte, EURE Ehre, EURE Heimat, EURE Frauen und EURE Zukunft!!!

  21. Dieser beschissene Richterin war wohl eine Kommilitonin des deutschen “ Rechtsbuchhalters Maasmaennchen “ Einen welcher aehnlich wie dieser aussah hat man in Tel Aviv aufgehaengt. Merkel und kein Ende der Provokationen. Es ist zum Kotzen.

  22. Und ich werde weiter Negerkuss sagen.Was ist wenn die Verkäuferin ein Negerin ist?Sexuelle Nötigung?Die Deutschen einer bestimmten Pol.Richtung haben einen gewaltig an der Klatsche.

  23. Lügen scheinen die eine zweite Natur zu sein. Ich empfinde nur noch Abscheu vor diesen *Määnschen*. Vor dieser ganzen Misere waren die Neger et. al. mir vollkommen gleichgültig: keinerlei Interesse, aber auch keine besondere Ablehnung solang sie mir nicht in den Weg kamen. Jetzt, wie gesagt, Abscheu; und das ist ein sehr freundlich gewählter Ausdruck. „DNS-Müll“ liegt mir auf der Zunge, aber das sagt man selbstverständlich nicht. Ansonsten verweise ich auf Albert Schweitzers Einschätzung zu den Merkmalen und Fähigkeiten dieser Spezies.

  24. Wenn ich ein Visa für Asien brauchte wurde ich in den Dokumenten angewiesen, meine Hautfarbe an zu kreuzen. Es gab derlei nur zwei Felder in die man ein Kreuz machen konnte : negroid oder white. Jetzt ratet mal woher das Wort Neger kommt?

  25. Name der Richterin?

    Die Namen der kriminellen, regimetreuen Willkür-Skandalrichter gegen jedes Recht, Gesetz und Moral müssen zusammen mit ihren Verbrechen notiert werden, sobald die BRiD Geschichte ist, werden diese Leute bestraft.

    Nirgends auf der Welt können die oder die Schwerverbrecher in der Politik sich verstecken. Sie werden gefunden und bestraft werden.

  26. staatsanwälte, richter und diese negerlein Richtung Afrika, aber in einem Schlauchboot.
    es könnte auch sein, dass in Zukunft diese Figuren das freiwillig machen werden!

  27. Das wort „Neger“ kommt aus dem französischem (Negro) was schwarz bedeutet , deswegen verstehe ich nicht was diese leute überhaupt wollen ? Die sind ja schwarz , der andere punkt ist , warum passiert denen nichts wen sie zu einem weißen Milchschnitte oder whiteshit sagen ? Das ist nun mal die gesetzeslage vom Merkel Kartell.

  28. Und wieder eine Richterin , die unbedingt eine Laterne haben möchte. Es ist unglaublich wie wir deutschen in einem Land verfolgt werden. Von den Politikern und der Justiz politisch und strafrechtlich und von den Moslems körperlich. Die sollen alle verschwinden.

  29. Es ist nicht zu fassen was für verblödete Richter bei uns an der Macht sind. Hoffentlich werden sie auch mal Opfer von so einem Neger…..

  30. Zukünftig dieses Pack einfach „Nigger“ nennen. Wir von der „Köterrasse“ haben uns das doch redlich verdient.

    Zum Fall : dass dieses Ding politisch forciert ist, erkennt ein Blinder. Ich hoffe, der „Richter“ hat auf dem Urteil rechtskräftig unterschrieben.

  31. Das ist doch noch gar nichts.Ein Arbeitskollege brachte mir immer die Zeitschrift NATION EUROPA mit in die Firma.Ich erinnere mich an einen Artikel aus dem Jahr 2002/2003 .Da stand ,das ein Rentner aus Sachsen einen Monat ohne Bewährung bekam.
    Seine Straftat:Er nannte einen Neger :Neger.

  32. Wenn diese linksfaschistische Schlampe von „Richterin“ auch nur einen Ansatz von Bildung hätte, wüsste sie, dass „Neger“ (Latein für: Schwarzer) keine Beleidigung ist und auch nie eine war! Dann wäre auch „Weißer“ oder „Rothaut“ eine Beleidigung, völlig hirnrissig, passt jedoch in das perverse geisteskranke Weltbild jener Figuren!

  33. Was ist eigentlich an der Bezeichnung Neger so verkehrt und verwerflich. Jahrhunderte wurden wir dazu erzogen, dass das für die Schwarzen Afrikas sozusagen das Erkennungswort ist.
    Die Indianer waren die Rothäute.
    Die Chinesen, die Gelben usw., und niemand hat sich verletzt gefühlt. Auf einmal soll das nun nach Berlins Willen eine Beleidigung sein, die keiner als solche versteht. Und Schwarzer darf, meines Wissens auch nicht gesagt werden. Kann ich denn diesen Menschen ansehen, ob sie Nigerianer, Sudanese oder, oder sind?
    Dieser Irrsinn ist doch eindeutig darauf ausgelegt, uns Deutsche fertig zu machen.

    Nutte dagegen, war, ist und wird immer ein Schimpfwort sein.

    Würde mich interessieren, wenn diese Richterin Nutte genannt wird, wie sie reagieren würde.

  34. Das Wort „Neger“ ist auch kein Schimpfwort, es ist der Oberbegriff, der die Negriden Rassen zusammenfasst. Das Wort „Nigger“ hingegen ist schon ein Schimpfwort.

    Das Wort „Nutte“ ist hinlänglich bekannt als die abfällige Bezeichnung der Prostituierten. Dieses Wort IST eine Beleidigung.

    Das verdrehen der Worte, die Änderung der Definitionen ist typiusches Orwellsches Neusprech. Vgl. Kreig heißt Frieden… etc

    Grüße

    PS:@Admin Könntet ihr mal BITTE endlich die Schriftgröße und den Kontrast der Kommentare erheblich erhöhen?! ich sitze hier beinahe mit der Nase am Bildschirm und finde beileibe nicht alle Rechtschreibfehler!

    • @ Passierschein A38
      Tipp zum Vergrößern von Texten: STRG-Taste drücken und gleichzeitig mit der Maus hochscrollen.))
      Muss ich jedesmal hier machen weil ich sonst kaum was erkennen kann.

    • Einfach STRG und + drücken, dann vergrößert sich alles wenn du mehrmals drückst. STRG festhalten und dann dreimal + drücken, das sollte reichen um besser lesen zukönnen.
      🙂

Kommentieren