Die Festnahme eines sogeannten „Flüchtlings“ am Samstag hat am Düsseldorf Hauptbahnhof einen Massenkrawall ausgelöst. Der Mann hatte Reisende belästig und provoziert. Ein wütender Mob belagerte und stürmte daraufhin die Bahnhofswache um den Mann zu befreien, den Polizisten zuvor festgenommen hatten.

Weil ein 28-Jähriger Migrant in der Nacht von Freitag auf Samstag Reisende im Düsseldorfer Hauptbahnhof belästigte und provozierte, zogen die Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn AG, die dem Mann einen Platzverweis ausgesprochen hatten, die Bundespolizei zur Durchsetzung eines Hausverbotes hinzu. Gegenüber den Beamten verhielt er sich ebenfalls äußerst aggressiv und schubste sie. Daraufhin wurde er mit Handschellen zur Wache gebracht.

Mob belagert Eingangsbereich der Wache

In der Vorhalle des Bahnhofs stießen die eingesetzten Beamten auf eine größere Personengruppe, die sich mit dem Festgenommenen solidarisierten. Sie versuchten den Mann zu befreien und griffen die Beamten dabei an. Nur mit Unterstützung weiterer Bundespolizisten konnten der Festgenommene und die zwei Anstifter der Gefangenenbefreiung auf die Dienststelle gebracht werden.

Mittlerweile belagerten 30 Personen den Eingangsbereich der Wache am Hauptbahnhof und störten den Wachbetrieb, in dem sie unentwegt klingelten, schrien und versuchten sich Zutritt zur Wache zu verschaffen. Auch hier wurde ein Platzverweis ausgesprochen, dem sie nicht nachkamen. Im Anschluss konnte der Dienststelleneingang durch den Einsatz von Diensthundeführern und der Unterstützung der Landespolizei geräumt werden.

„Ein paar hysterische Frauen haben die Situation noch aufgestachelt“

Bei der Durchsetzung des Platzverweises stieß ein junger aus der Personengruppe gegen die Verglasung der Eingangstür, welche zu Bruch ging. Ein 18-jähriger Serbe versuchte auf einen Diensthund einzuschlagen, woraufhin es zu einem Biss in den Rücken kam. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es seien nicht nur Männer beteiligt gewesen. „Ein paar hysterische Frauen haben die Situation noch aufgestachelt“, bestätigt eine Sprecherin.

Da die drei Festgenommenen vermutlich unter dem Einfluss von harten Drogen standen, wurden Blutentnahmen durchgeführt. Zu einem späteren Zeitpunkt wurden alle Personen entlassen und Strafverfahren wegen Gefangenenbefreiung, Körperverletzung, Widerstand, Landfriedensbruch und Beleidigung eingeleitet.

49 Kommentare

  1. Woanders wären die Täter mit Beton an den Füßen verschwunden und die kreischenden Weiber hätten Prügel zur Regulierung ihres Unrechts-Gemütes bezogen. Schluß und Fertig.

  2. Da die Angestellten der Firma Polizei / Bundespolizei keine Beamten sind, dürfen sie auch niemanden gefangen nehmen. Dieses Verbrecher nennt man Freiheitsberaubung. Eine „Gefangenbefreiung“ kann es also nicht gegeben haben.

    Hier werden Sachverhalte ausgelassen und falsch dargestellt.

    • Die gesamte Regierung muss weg und alle Abgeordneten dazu!
      Oder gibt es da welche, die gegen Merkel aufstehen?
      Selbst die CSU ist nicht besser, denn sie fordert 200.000 Illegale jährlich (was plus Nachzug eine Million ist) und Integration von Illegalen.
      Ich fordere Remigration und zwar sofort und Klagen nur noch vom Ausland auf eigene Kosten. Sofort 4 Millionen keine Sozialhilfe für Ausländer und keine Wohnungen für sie, das ist Gleichbehandlung mit unseren Obdachlosen

  3. Zu einem späteren Zeitpunkt wurden alle wieder entlassen… damit man suie nicht mehr findet und nicht verurteilen kann, richtig? Saubere Arbeit, ihr tapferen Polizisten! Was hättet ihr denn gemacht, wenn dieser Landfriedensbruch & all die anderen Gesetzesbrüche von einer Gruppe alkoholisierter Deutscher begangen worden wäre? Alle da behalten und in U Haft eingeliefert, nicht wahr?

  4. Wenn die Bullen gleichzeitig auch noch Menschen wären, würden sie sofort ihren Job hinschmeißen. Dann hätten wir in 3 Tagen Chaos überall, der schlafende Michel würde aufwachen, Merkel und Co an die Laterne hängen und eine provisorische Militärregierung einberufen.
    Aber so wird es eben nicht. Das würde der deutsche Polizist NIE machen. Würde auch der deutsche Michel NIE machen.
    Und das weis die Junta ganz genau !
    Woher ?
    Ganz einfach : Studie der Bertelsmann-Stiftung im Auftrag des Council of Foreign Relations von 1993, wahrscheinlich

  5. Dank Merkel wurde mitten in unserem Vaterland das Höllentorr aufgestossen. Oder Goethe zu bemühen: Der Zauberlerhgling, walle walle usw.Wo aber ist der Meister, der den Irrsinn stoppt???

    • Der Meister ist da und wartet, dass das volk sich ihm zuwendet. ER könnte diese plage stoppen, aber seine Geschöpfe haben ihn weggetreten. Nun ist das Volk schutzlos satanischen illuminati ausgeliefert, die das Land in schutt und Asche legen werden. Du wirst es sehen.
      Für Deutschland kann der Meister leider nichts mehr tun. Denn dieses volk wird nicht umkehren.

  6. Alle die daran beteiligt waren, einsammeln und zurück ins Herkunftsland. Wo das nicht möglich ist :

    Wir kaufen (Deutschland ) ein paar Quadratkilometer Wüste, stellen in der Mitte die deutsche Fahne auf und laden unsere Gäste dort ab. Wasser und Brot stellen wir bereit. Dort dürfen sie dann nach Herzenslust ihr Unwesen treiben und sind sogar in Deutschland.

  7. Ich will mal beschreiben wie das in unserer Jugend aussah als die AMIS noch in D waren und es in einer Disco Ärger mit den GI’s gab: 2 MP Bullen sind mit Schlagstöcken rein (meist ein Unteroffizier und ein Offizier). Der Uffz und der Offz haben dann beide mit dem Schlagstock erstmal alles niedergeknüppelt was nicht schnell genug weg war.
    Als dann alle am Boden lagen wurde gefragt: „Ok, what’s the matter ?“.
    Na klar: Manchmal bekam man auch als Deutscher eins auf die Fresse wenn man Pech hatte. Aber das war GUT so – denn die GI’s , die Türken und die anderen Kanakken hatten Respekt und es herrschte Ruhe.
    Wir sollten diese Sitten wieder einführen. Dann wird so eine Scheisse nicht mehr passieren ! Verdammt noch mal.

    • Ich kenne Vorgänge dieser Art seitens der amerikanischen Militärpolizei auch noch aus meiner Jugend und – ja – nur ein polizeiliches Durchgreifen dieser Art hilft gegen dieses importierte seelisch-geistige Lumpengesindel.

    • Habe ich in meiner Jugend auch erlebt….. Und Ruhe war im Stall. Und was ist heute? Die Polizei muss erstmal fragen ob Sie den Schlagstock verwenden dürfen. Und wenn…. müssen Sie auch noch erklären warum und wieso….Armes Deutschland…. Arme Polizisten – bekommen keine Unterstützung aus der Politik – nur Schelte und Vorwürfe. Mich wundert, daß es immer noch Polizisten gibt, die sich für diese „Volksvertreter“ schlagen, bespucken, beleidigen oder sonstwie angreifen lassen müssen.

    • So war’s bei uns auch – britische Garnison, und die MPs hatten in Sekundenschnelle alles plattgemacht, alles mit kurzen Haaren rausgeschleift, was Englisch sprach, und Ruhe war!

      • Die Briten und Franzosen auch!
        Dazu kommen noch Kanadier auf unserem Boden! Kanadiere?! Ja, im Zuge der Briten!

    • Will dich ja nicht schockieren, aber die polizei ist nun mal nur eine bessere Politesse. Sie nimmt auf und notiert. Zu entscheiden hat sie nichts, sie ist nur der Depp. Aber das ist alles erst der Anfang des ganzen. Die sind doch selbst schuld wenn sie sich das bieten lassen. Wenn die Polizei sich immer noch nicht im klaren ist was hier passiert….
      Es gehört eine komplette Sanierung der Gesetze durchgeführt, sonst bekommen wir die ganzen Migranten nie mehr los. Hier registriert bedeutet gewonnen. Immer mehr kommen und das wird verschleiert. die werden in Bussen versteilt. Bis die wahlen vorbei sind, dann gute nacht.

      • So ist es! Die Polizei weiß, mit ganz wenigen Ausnahmen wirklich nicht, daß sie hier nichts zu melden habt WEIL MAN ES IHNEN GANZ BEWUSST VERSCHWEIGT! Sie wissen auch nicht, daß sie keine Beamten sind, denn der Beamtenstatus wurde 1945 von den Alliierten gelöscht! Jetzt bin ich auf der Suche, warum wir in der BRiD trotzdem „Beamte“ haben. Weiß nur, daß diese Regelung 1952 von der Adenauer-Regierung bestätigt wurde – mehr noch nicht. Keine Ahnung,, welch faules Ei man uns da serviert hat und was am Ende rauskommt!

        • Richtig.

          Leute, die sich nach 1945 als Beamte ausgegeben haben, sind OHNE AUSNAHME kriminelle Verbrecher.

          An die Wand mit dem Pack!

  8. wieso werden diese Randalierer und Invasoren in das deutsche Sozialnetz nicht auf der Stelle deportiert, ausser Landes gebracht. Die auf freien Fuss zu setzen ist eine Schande für dieses Soft-Rechtssystem, das anscheinend nur gegen die eigene Bevolkerung hart durchgreifen kann.
    In den USA und übrigens auch in den Philippinen wäre dieser Vorfall völlig anders abgelaufen ….
    Dummland versinkt im Chaos und Dekadenz….

  9. Dagegen gibt es viele probate Mittel . . . Wasser oder Flammenwerfer . . . ich würde eher zu letzerem greifen. Naürlich geht auch durchladen, entsichern und den Abzug betätigen. Wenn Warnschüsse nicht genuegend, kann man ja auch “ nachjustieren „. Gewalt kann man nur mit noch stärkerer Gewalt begegnen. Aber das ist uner Merkel völlig undenkbar, dass einer ihrer Gäste verletzt wird. Deutsche können ja ins Gras beissen. Das hat sie bein Onkels Walter und erich ja gelernt.Es ist zum Kotzen. Im gegensatz zur duemmlichen Phrase von Kohl wegen der blühenden Landschaften muessen wir täglich zuschauen, wie Deutschland langsam verfault.

  10. Wahnsinn, was die sich trauen.Kommen hier her in unser Land , leben von uns und randallieren und stürmen die Polizeistation.
    Da fehlen einem die Worte über soviel Dreistigkeit. Hätten unsere Deutschen mal so einen Zusammenhalt, das wäre mal was für das Aufblühen des Deutschen Selbstbewusstseins..

    • Das ist ein Irrtum. Dreistigkeit ist was ganz anderes. Dreit ist ein Einzelnrn, nicht die Horde oder Meute. Eine Horde oder Meute wie diese hat eher animalische Triebe und ähnelt eher gewissen Tieren, z.B. den Hyänen. Man muß endlich mal begreifen, was da hereinkam. Deshalb diese Richtigstellung. Wenn die Begriffe nicht stimmen, wird man wehrlos bleiben!

      • Wartet mal bis die „Flüchtlinge“ kommen.

        Die paar Hanseln, die bisher hergekommen sind, sind NIX im Vergleich zu denen, die noch kommen.

        Ist ja bald soweit.

    • sie, die Einwanderer probieren halt alles und vieles geht ,
      die Deutschland-Einwohner bekommen von der Politik keine klare Antwort ,
      unter anderem wurde und wird ja auch von Umvolkung gesprochen ,
      und wenn das so ist, dann soll es uns die deutsche Politik auch so sagen,
      wenn Frau Merkel damit ‚auf höheren Befehl‘ drinsteckt, sollte sie dies unbedingt sagen ,
      wenn sie es nicht tut, dann wüssten wir endlich, mit welcher dieser Person wir es zu tun haben.

      • Die Einwanderer werden sehr gut unterrichtet, was sie hier alles ungestraft können! Dazu kommt ihre eigene kriminelle Energie – und wir müssen es ausbaden!
        Die Politik hier wird einen Teufel tun, uns „aufzuklären“! Im Gegenteil, sie belügen, betrügen, diskrimieren und beschimpfen uns, weil sie genau wissen, daß wir zu feige sind, uns gegen sie zu erheben. Die Umerzeihung seit 1945 trägt reiche Früchte: Wir haben hier Menschen, die ihr eigenes Land so hassen, daß sie sich selbt dem Genozid hingeben werden, denn sie begrüßen die Vernichtung Deutschlands! Pläne dazu gibt es reichlich:
        Goudenhove-Kalergi, Hooton, Nizer, Kaufmann, Morgenthau. Der Hooton- und Nizeer-Plan laufen seit der Freigabe der Schwangerschaftsabbrüche in den 70iger Jahren (früher strafbar!). Der Morgenthau-Plan läuft bereits seit vielen Jahrzehnten: Vernichtung der deutschen Industrie (hat hervorragend geklappt, mit VW ist man immer noch dran, dann folgt der nächste Konzern! Von denen, die man bereits platt gemacht hat, rede ich schon nicht mehr.) Der Kalergi-Plan läuft seit Anfang der 80iger Jahre unauffällig, seit 2015 ganz offen. Es sit die gezielte Massenzuwanderung, die ein Polithampelmann im vergangenen Jahr im Fernsehen sehr klar als „Umsiedler“ benannt hat.
        Dazu gibt es ein Pamphlet bei der UNO zu lesen, in der ganz offen die Massenzuwanderung nach Deutschland und Japan beschrieben ist. Stammt von 2000/2001 „Immigration…“ habe mir, zu meinem großen Ärger, leider den Link nicht gespeichrt. Dürfte aber sicher noch bei denen im Internet zu finden sein. Auffallend war für mich, daß dieses Pamphlet in einigen Sprachen vorhanden war, aber nicht in Deutsch!
        Fakt ist, daß hier eine ganz große Schweinerei läuft! Warum verschwinden so viele dieser Einwanderer spurlos? Warum wurden sie nicht registriert? Warum hat man die Grenzen weit geööfnet, obwohl sie hätten abgesichert werden können?! Das hat nicht nur etwas mit der Feigheit Merkels zu tun! Sie ist der perfekte Hampelmann, den die Drahtzieher jemals bei uns und in der EU sitzen hatten! Und sie hat, meiner Meinung nach, auch eigene Interessen, dieses Land platt zu machen!

    • Und noch ein Punkt: diese Leute sind es wohl gewoehnt, ohne Arbeit zu leben… Oder glaubt jemand, dass sie in den Heimatlandern gearbeitet haben?
      Wohl weniger, sondern haben sich als Kleinkriminelle betaetigt.

      • Gegenfrage: Warum haben sie in ihren Heimatländern nicht gearbitet? WEIL DAS IHRE FRAUEN TUN!!!! Und sie werden, mit wenigen Ausnahmen, auch hire keinen Finger krümmen! Sie bekommen alle von uns freiwillig in den Wertesten geschoben. Bei uns wird dann gekürzt, damit sie auch immer alles haben!

  11. Die Polizei ist zu einer Truppe aus Feiglinge mutiert. Da können Sie dem Rest der Bürger getrost die Hand geben, denn die sind genau so feige. Wann klopft das Volk endlich auf den Tisch und jagt diese scheiß Politiker zum Teufel.

    • Auch die Bundespolizei(lt. http://www.upic.de eine Firma) als Erfüllungsgehilfe unserer Wirtschaftverwaltung BRD müsste schön langsam aufwachen und zum Volk stehen, was leider bis jetzt noch nicht der Fall ist. Es wird die Zeit kommen, dass nicht nur unsere „Gäste und Neubürger“ rebellieren sondern auch das Volk. Und dann Gnade ihnen Gott. R.V. Weizäcker hat dies bereits in den 80er Jahren in seinem letzten Buch prognostiziert.

      • Auch hier muß ich einwenden: Die Masse der Polizei weiß nicht, daß sie eine Firma sind! Daß man sie als „Kopf-Hinhalter“ für bösartige Zwecke eingesetzt und mißbraucht werden! Sie wissen es wirklich nicht – bis auf ein paar Ausnahmen!
        Bei uns weiß die Masse auch nicht, was hier gespielt wird, oder?! Und ein großer Teil dieser Michels will es auch gar nicht wissen. Ein anderer Teil schweigt, weil sie ihre Arbetisplätze nicht verlieren wollen – und das geht heute ganz schnell, wenn einer aus der Reihe tanzt. also nicht Systemkonform mitspielt.

  12. Hier offenbart sich wieder die verheerende Auswirkung, die die jahrzehnte andauernde Zersetzung der Volksgemeinschaft durch die Drecks…. angerichtet hat !!
    Überall im Land zeigt es sich:
    Steht ein Volksdeutscher/ eine Volksdeutsche in Konfrontation mit einem Ausländer, zieht die Situation sofort und automatisch Ausländer an, die ja überall das Stadtbild prägen. Wen wundert’s, dass Ausländer Partei für den armen Ausländer ergreifen. Gleichzeitig gehen volksdeutsche Passanten in nächster Nähe am volksdeutschen Bedrängten vorbei und schauen weg. Nur keine Hilfe, nur keine Volksgemeinschaft, nur nichts Unbequemes, um Himmels Willen keine Tapferkeit für einen aus dem gleichen Volk. Lieber wegschauen. Asozial, gefühllos, feige bis ins Mark.
    Ich selbst habe das Mitte der 90er erlebt im Zentrum einer Stadt: 6, 7 Neger gegen mich und in die Türen der nächstgelegenen Geschäfte und Boutiquen traten deutsche Gaffer. Nicht einer stellte sich auf meine Seite um gegenüber diesen Wilden ein Signal zu setzen. Die Deutschen verkriechen sich lieber. Köterrasse. Monaden. Vereinzelte, gesichtslose, degenerierte Konsumtierchen.
    Wenn der Bürgerkrieg kommt, werden die Volksdeutschen sich wieder verkriechen. Jeder für sich. Doch Verkrochene, die mit den Nachbarn nichts zu tun haben wollen, haben Null Chancen, wenn Gruppen zu 5 oder mehr die Vereinzelten abschlachten. Volksbewusstsein wird sich dann wieder mühsam erlernen müssen.

    • Ich kann deine Schilderung bestätigen.
      Hab mich vor 4 Jahren mit drei halbwüchsigen Araber geprügelt ,weil ich einen alten gehbehinderten Mann vor denen beschützt habe. Immer wenn ich mit einem beschäftigt war,sprang mir so eine Ratte in den rücken.Meine Aufforderung an deutsche gaffer,mir wenigstens den rücken frei zu halten (darunter junge “Männer“),wurde ignoriert.
      Als dann die inzwischen benachrichtigte Polizei eintraf,stellten sich plötzlich jede Menge zugemutet Verfügung ,die aussagten,ich hätte unangemessen hart reagiert.
      Man kann vor diesem Volk nur noch ausspucken.
      Hast es treffend formuliert.
      Rückgratlose konsularischen
      Grüße

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein