Was nicht sein darf, ist nicht. Getreu der Aussage: „Meine Meinung steht fest! Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen!“ gab Wackel-Dackel Bundesinnenminister de Maizière von der multikulturellen unchristlichen Gender-Union CDU bezüglich des islamischen Messermords in Hamburg-Barmbeck Folgendes zu bedenken: „Wir müssen damit rechnen, dass die dschihadistische Ideologie als Begründung oder Rechtfertigung für Taten herangezogen wird, die vielleicht aufgrund ganz anderer Motive begangen werden.“ Schließlich war der Messermann zwar als Islamist, aber nicht als Dschihadist bekannt! Allein in Hamburg sollen 800 potentielle islamistische Terroristen herum spazieren, die selbstverständlich alle überwacht werden. Sind wahrscheinlich alles keine Dschihadisten, haben persönliche Motive und sind geistesgestört wie die herrschenden Politiker.

Rechtsprechung im Land der Irren

Wer aus Islamien oder Afrika einreist, braucht keine Papiere und keinen Pass, aber wer z.B. als Verbrecher oder Terrorist abgeschoben werden soll, braucht Papiere. Ist der Pass weg, kann der Verbrecher/Terrorist eben nicht ausgewiesen werden. Aber das soll sich ja jetzt ändern. Es gibt viel zu tun (z.B. Wahlkrampf), also lassen wir es liegen!

Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) räumte ein, solche Fragen seien zu prüfen. Aber Anschlägen dieser Art wohne immer ein „hohes Maß an Unberechenbarkeit“ inne. Was bedeuten schon „Allahu-akbar-Rufe? Schließlich rufen die frommen Muslime mit diesem Ruf auch zum frommen Koran-Gebet!

Wer ist Messer-Moslem Ahmed al H.?

Der ausreisepflichtige Merkel-Gast und schutzsuchende „Palästinenser“ (26) aus Sau-Arabien pflegte intensive Kontakte zur salfistischen Szene in Norddeutschland und machte aus seinem Hass auf Deutsche keinen Hehl. Allerdings vergaß er, Herrn de Maizière persönliche Morddrohungen (Hassmails) zu schicken. Das hätte die Dinge vereinfacht, denn dann wäre der schlafende Minister vielleicht doch endlich mal aufgewacht. Ahmed trank plötzlich keinen Alkohol mehr, zog sich zurück und betete viel. In Flüchtlingscafés zitierte er lautstark Koranverse, welche, weiß man nicht, sicher solche, die nichts mit dem ISlam zu tun haben („ISlam ist Frieden!“, der Schwertvers und die anderen über 200 Aufforderungen zum Mord werden falsch interpretiert).

Sicherheitsbehörden, die zuvor auf die Veränderungen des „mutmaßlichen“ moslemischen Mörders hingewiesen hatten, sprachen von einer „psychischen Labilität“ des Korangläubigen, was nachvollziehbar ist, denn wer den Koran im Kopf hat, ist psychisch labil, sprich verhaltensgestört und irre, oder wie dürfen wir das verstehen? Der Focus berichtet über das beherzte Eingreifen des Tunesiers Aimen Zahri:

„Ich weiß, dass ich mein Leben riskiert habe“, sagt er. „Ich bin Moslem und fühle mich als Araber. Ich habe das aber nicht deswegen gemacht. Sondern nur aus einem einzigen Grund: weil es selbstverständlich war, den Mann festzuhalten. Denn wer weiß, wen er sich sonst noch gegriffen hätte. Meine Frau? Die Frau eines Hamburgers? Ein Kind? Das ist der einzige Grund.“

Insgesamt seien sie zu acht gewesen, sagt Aimen – neben ihm noch drei tunesische Landsleute, zwei Türken, ein Schwarzafrikaner und ein Afghane. „Alles Araber, da war kein Deutscher dabei.“ Ein paar von ihnen haben sich spontan Bast-Sessel vom Backshop gegriffen – wie der, auf dem Zahri gerade sitzt. Der Tunesier und einige seiner arabischen Freunde begannen, die Sessel wild nach dem Attentäter auf der Straße zu werfen. Ein Autofahrer hatte die Szene zufällig gefilmt. „Wir wollten den Mann unbedingt davon abhalten, dass er noch mehr Blut vergießt“, sagt Zahri.

Kurzzeitig hätten sie Ahmed A. sogar in ein Gespräch verwickeln können, erzählt der Tunesier mit gedämpfter Stimme. „Er wollte uns nicht angreifen, das hat er uns selber auf Arabisch gesagt: ‚Ich will euch nichts tun‘, sagte er, ‚ich will die Christen angreifen‘. Aber er hat nicht auf uns gehört, dass er sein Messer hinlegen soll.“ Und deswegen hätten sie den 26-Jährigen weiter verfolgt. „Wir wollten unbedingt verhindern, dass er in der belebten Straße weiteren Schaden anrichten kann. Deshalb haben wir ihn unter der S-Bahn-Brücke hindurch und dann links in die Hellbrookstraße getrieben“, berichtet er weiter.

Der „mutmaßliche“ Mörder sitzt jetzt wegen des Verdachts auf vollendeten Mord sowie fünffachen versuchten Mordes in U-Haft, wie die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Nana Frombach, sagte. Für eine verminderte Schuldfähigkeit hätten sich „keine belastbaren Hinweise“ ergeben. Im Falle eines anzustrebenden Verfahrens gegen Herrn de Maizière ergäben sich auch keine belastbaren Hinweise für eine verminderte Schuldfähigkeit, denn er weiß wie Ahmed, was er tut!

Angela Merkel – Schützen Sie sich und Ihre Familie vor dieser Frau!

Ahmed wusste, dass er abgeschoben werden sollte. Die Auslandsvertretung der Palästinenser hatte sich bereiterklärt, ihn als Mitglied ihrer Volksgruppe anzuerkennen und ihm Ersatzpapiere zu besorgen. Der junge Mann habe dabei mitgewirkt. Die Papiere hätten demnächst eintreffen sollen. Der Tatverdächtige habe „unbedingt ausreisen“ wollen.

„Rechtsausleger“ sind gefährlicher als Terroristen

Besonders ärgerlich sind diese ganzen unislamischen Terroranschläge auch deshalb, weil die wütenden „Rechtsausleger“ sofort „Wir-haben-es-doch-immer-gesagt“ rufen. Deshalb muss man die Rechtsausleger beseitigen, denn das sind Polarisierer, Hassprediger, Rassisten, Angstmacher, egoistische Antidemokraten und Pack, das ins Gefängnis gehört, die unislamischen Terror für ihre populistischen Zwecke ausnutzen!

Fazit: Wir brauchen keine „verschärfenden Abschiebegesetze“, denn die sind schon da. Wie viele unschuldige Menschen müssen noch sterben, bis die unfähige Regierung HANDELT? Ins Poesiealbum der Politiker: „Treten Sie zurück, bevor Sie zurückgetreten werden! Wer Wind sät, wird Sturm ernten!“ OK: Die letzten Worte können Sie streichen!

23 Kommentare

  1. nicht nur de Maiziere, sondern auch andere Politgroessen . . . allen voran Merkel . . . sind offensichtlich supranasal ordentlich strukuiert. Anders laesst sich die geistige Diarrhoe nicht erklaeren. Dummbabbler oder Dummschwaetzer ist eine kaum zu ueberbietende Untertreibung fuer diese Politkretins.

  2. Häääää ‚Verdacht auf vollendeten Mord‘ was ist das denn für ein Scheiß ????? Ist er tot oder evtl. doch nicht?
    „Scully überprüfen sie das!“
    „Fox Mulder….Ihr Einsatz!“

  3. Auch wenn es etwas abgedroschen ist, stimmt es immer noch:

    Nicht jeder Muselmane ist ein Terrorist.
    Aber jeder Terrorist ist ein Muselmane!

  4. Wie pervers diese „Heil-Mekka-Schreier“ drauf sind, zeigen einige Fakten. Ihr Prophet ist Mohamed, ein Gewaltherrscher, Massenmörder und Kinder-schänder. Das alles kann man im Koran nachlesen. Vor einiger Zeit habe dazu ich einen Bericht in der „Züricher Zeitung“ gelesen: Andreas Thiel rechnet ab. Er wurde auch massenmedial „fertiggemacht“, weil er die Wahrheit über den Islam gesagt hatte und nicht bereit war, Abstriche an seinen Aussagen zu machen bzw. sich zensieren zu lassen. Das Beste, man konnte ihn NICHT anhand von Fakten WIDERLEGEN, nur „rum-eiern“. Kurzum, wenn man solche „Vorbilder“ wie Mohamed hat, dann wundert einen nichts mehr. Mohamed ist nichts anderes als“ Der Hohepriester des Teufels“. Wenn Selbstmord-Attentäter angeblich noch ins Paradies kommen sollen, dann wollen dort bestimmt KEINE KLAR DENKENDEN MENSCHEN hin. Dann ginge es uns ja beim Teufel 100mal besser als dort!

    • @Atze
      :)) Dein Hinweis bezüglich Paradiesaufenthalt —- super. Den merke ich mir und werde ihn im Bedarfsfall an richtiger Stelle einbringen.

  5. mein gott regt euch doch nicht auf, es gab doch nur einene kadaver
    und paar leicht verletzte, ist doch alles halb so schlimm.
    da kann man doch wohl drüber hinweg sehen wenn wir das einfach unter religionsfreiheit laufen lassen

    • Ein Problem ist halt, dass bislang leider noch kein Politiker, Richter oder andere Scherge des Regimes zum Kadaver wurde…

      • @M.Schärfke
        Wie denn auch, von denen werden die doch für’s ‚Deutsche messern‘ angeheuert.
        Schon mal gehört daß ein UfO in Rußland – trotz seiner flächenmäßigen Größe – abgestürzt ist !? Na also.

  6. Und Wahlfälschung in der „BRD“ hat auch NICHTS mit Demokratiefeindlichkeit und Hass auf Andersdenkende zu tun!

  7. Wisst ihr, was schrecklich ist? Dass es immer noch zig Millionen von „Gutmenschen“ gibt, die diese Kacke glauben und der Regierung nach dem Mund reden. Die keine eigene Meinung haben sondern nur wie total bekifftes Schlachtvieh ihrem Metzger folgen. Auch der Messerstecher aus Hamburg ist mit Sicherheit ein psychisch kranker, traumatisierter, armer, unwissender, friedlicher und toleranter Moslem. Wie wir das ja schon kennen. Der Richter wirds berücksichtigen^^ Was ist da übrigens schiefgegangen? Normalerweise werden die doch auf der Flucht erschossen? Na hoffentlich kommt da nicht was an Tageslicht was dasselbe besser nicht erblicken sollte^^ Thomas der Miese jedenfalls ist nur ein Teil einer islamistisch verseuchten und kranken Regierung. Keiner von denen dürfte jemals einen derartigen Posten haben. Und nun, liebe Leute, wieder an die Arbeit! Die Regierung und ihre Gäste kosten Geld. Also: mal ranmalochen damit die in Saus und Braus leben können^^

  8. Fatale Blindheit

    Da ist Jemand als Anhänger der Nazi-Ideologie bekannt und mordet „Heil Hitler“ rufend die, die er laut seiner Ideologie für „lebensunwert“ hält. Welcher Idiot würde aufgrund solcher Fakten einen Zusammenhang zwischen der NS-Ideologie und diesen Morden leugnen wollen?? Dagegen leugnet die aktuelle Politik gern den Zusammenhang zwischen Koran, Islam und islamistischen Terror! Dabei gäbe es ohne den Koran und Islam, als ideologische Wurzel, auch keinen islamistischen Terror! Der Islam, diese Ideologie, die nach Vorherrschaft strebt, die, die alles Unislamische verachtet, die, die von der Wurzel her zutiefst antisemitisch ist, die, die den islamistischen Terroristen für deren Bluttaten einen Platz im „Himmel“ verspricht. All diese Ungeheuerlichkeiten sind für jedermann im Koran nachlesbar!! Wer den Zusammenhang solcher terroristischer Ideologie und den dann praktizierten Terror leugnet, der kann dann auch gleich den Nationalsozialismus und den Holocaust leugnen!

  9. Ich kann solche Dummschwätze nicht mehr ertragen, denn er möchte bitte mal in Koran nachschauen, in 53 Versen wird man aufgerufen die Ungläubigen zu töten, also stimmt doch……

  10. „Wie viele unschuldige Menschen müssen noch sterben?“ Das Abschlachten hat gerade erst begonnen – sie sind eigens dafür ins Land geholt worden. Sie lieben das Töten und das wissen die A..loch-Politiker nur allzu gut.
    Mit dem Islam hat das natürlich nichts zu tun, genauso wenig wie Alkoholismus etwas mit Alkohol zu tun hat.

  11. hallo,

    ich bin Hamburger und habe das Szenario direkt verfolgen können.

    Ich wünschte mir, dass solche Arschl…., wie deMaìzière ( Froschauge) , mitunter Taugenichtse, in der tat einmal von solchen Tätern, wie in Hamburg, angegriffen werden. Scheinbar führt nur direktes Leid zu einem Sinneswandel in diesem schizophrenen Land.
    Schluß mit Lippenbekenntnissen der Politiker.

    Als ich im Hamburger Abendblatt schon wieder las, man müsse sich über das Abschiebungsgesetz Gedanken machen.

    Solche und solche Idioten finanziere ich noch als Leistungsträger der Gesellschaft, Politiker un Mob.

    Ich kriege langsam das Kotzen….

    • WER, wenn nicht das Volk (lat.: populus) = „Populismus“ soll denn dann entscheiden??? Die sogenannte selbsterwählte „Elite“ aus Linksfaschisten und Volksfeinden???

  12. Nein, natürlich nicht!!! Und katholische Inquisition und Scheiterhaufenverbrennung haben nichts mit Katholizismus zu tun…! Jüdischer Zionismus hat nichts mit der völkerrechtswidrigen Besetzung des Westjordanlandes oder Gaza-Streifens zu tun! Und US-amerikanischer Imperialismus hat nichts mit dem Irakkrieg zu tun! Nichts hat mit irgendwas zu tun, alles Zufall…! Genau SO funktioniert international die Politik und der religiöse Wahn… Eigentlich hat nichts mit nichts zu tun…, alles komplett und einzig willkürlich und zufällig, ob heute der Herr Müller-Lüdenscheidt stirbt oder der Herr de Maiziere… wen kümmert’s? Oh, die Welt und die Menschen darin sind gut, es sei denn, sie sind anderer Ansicht als man selbst…

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein