Eines muss man den Terrorgruppen IS und Al-Kaida neidlos zugestehen: Sie betreiben eine absolut professionelle Medienarbeit. Ob es nun spektakuläre Werbevideos sind oder Magazine, die sich durch eine kluge Bildauswahl und professionelle Gestaltung auszeichnen und damit Dschihadisten und solche, die es werden wollen, insbesondere in europäischen Staaten oder Nordamerika ansprechen sollen und dazu bringen, dass sie sich den beiden Terrorbanden anschließen.

Wie lässt man einen Zug entgleisen? Quelle: „Inspire

„Inspire“ heißt das Kämpfer-Rekrutierungsmagazin von Al-Kaida. Nachdem das IS-Magazin detailliert erläuterte wie man Terroranschläge mit Lastwagen und Autos durchführt, ziehen die Kollegen von Al-Kaida jetzt nach und empfehlen ihren Islamverseuchten Anhängern im aktuellen Heft 17 vom Juli, Züge entgleisen zu lassen, um möglichst viele Ungläubige zu töten und Schäden anzurichten.

Bedienungsanleitung zum Attentat

Richtigerweise stellen die Macher von „Inspire“ fest, dass, anders als Veranstaltungen, die vielen tausend Kilometer Eisenbahnstrecken in aller Welt nicht geschützt werden könnten. Angriffe hierauf würden „erhebliche Schäden und starke Zerstörungen“ verursachen. Das gelte nicht nur für menschliche Opfer, sondern auch für Infrastruktur und die Systeme der betroffenen Länder. In dem Hochglanzmagazin von Al-Kaida heißt es:

„In dieser Ausgabe werden wir – mit dem Willen Allahs – einfache Wege aufzeigen Eisenbahnen zum Ziel der Angriffe zu machen.“

Einen Zug entgleisen zu lassen sei relativ einfach. Man müsse lediglich ein Objekt auf den Schienen befestigen, das dann dazu führe, dass ein Waggon entgleise und die anderen mitreiße. Geliefert werden gleich auch Anleitungen, wie derartige Vorrichtungen gebaut werden können. Und man träumt davon, wie viele Mohammedaner in aller Welt zahllose Züge entgleisen lassen.

„Es ist an der Zeit, dass wir Angst verbreiten und sie [die Ungläubigen] zwingen die gleichen Sicherheitsvorkehrungen bei Zügen einzuführen, wie es sie schon im Flugverkehr gibt“, so „Inspire“. Damit bekommt der moslemische Terror eine neue Dimension.

19 Kommentare

  1. @ R. Höller : Ich hoffe, du konntest dich für kurze Zeit in deinem „Erfolg aalen“. Du glaubst doch nicht allen Ernstes, dass du in deiner Ignorranz, Arroganz und maßlosen Selbstüberschätzung mit ein paar Sätzen mein Weltbild – wie da es bezeichnest – umstürzen oder zerstören kannst. Da kann ich nur mitleidig lächelnd den Kopf schütteln. Ich darf dir auch verraten, WARUM du meine Überzeugung NICHT einmal oberflächlich ANKRATZEN – geschweige denn beschädigen, umstürzen oder zerstören kannst. Die Wahrheit hat sich noch niemals auf Dauer der Lüge beugen müssen – und so wird es auch diesmal sein. Wahrscheinlich gehts du jetzt wie Pontius Pilatus weg und fragst. Was ist Wahrheit? Um diese Frage beantworten zu können, reichts nunmal nicht, den Koran gelesen zu haben, dazu muss man auch „Comichefte“ lesen.

  2. Leider bringt das alleinige Umlegen von I.S Aktivisten nichts, denn dann gelangen sie in denn Besitz von angeblichen 70 Jungfrauen. Besser wäre es daher sie zusammen mit einem Schweinskopf zu verbrennen um ihnen den Einzug in das Jungfrauen Paradies zu versauen.

  3. Sachlich bleiben, bitte ! Alle Altansässigen in Europa sind seit J a h r e n durch den wütenden Islamismus eingeschüchtert, weil die EU als Staatengemeinde aus Angst bis Feigheit versagt hat, „die“ Merkel erst nach ihrer glanzvollen Wiederwahl aktiver werden will > kann Denn vorher will sie doch keine Regierungskrise heraufbeschwören, ‚die‘ kommt schon draus, wie sie ihre 3 Bestätigungs-wahl aussitzend gewinnen kann . Schon nächsten Oktober kanns dann zum Knatsch mit dem Erdowahn kommen. Und auch der Trümpel wird endlich Farbe bekennen müssen. // Durch diese Islamiererei WEST-Europas (auch bedingt durch nicht über alle Zweifel erhabene Christenlehre) müssen wir jetzt durch, das kann sehr lange, aber auch kurz dauern, denn jedes Jahrhundert der 6 letztenhatte hatte so seinen Knall. So haben wir jetzt halt den 50 oder 150 jährigen Krieg, wieder mit ein paar Milliönchen Opfer. Eigentlich wollte man doch 1945 oder 1989 den Krieg endgültig abschaffen, aber nein, er hat uns nicht vergessen und. von fern, wieder feste im Würgegriff 25/8/17

  4. Insgesamt auffällig europäisch aufgemacht – scheint ein fake-Produkt zu sein. Alles etwas zu gelackt und zu wenig orientalisch.

  5. Da muss ich mich von irgendwelchen Internet-Helden als Troll und schlimmeres bezeichnen lassen, weil ich andere Erfahrungen mit dem Islam gemacht habe oder mich mit Menschen unterhalte habe, die Terror und IS entschieden ablehnen? Wirklich Primitiv!

    Genau wie dieses Beispiel, in dem man 12jährige benutzt, um Argumente zu mauern.

    Und wem ich eine Absage mache, bleibt meine Entscheidung. Frag deine 12jährigen Kumpels, sogar die wissen das.

  6. Laut meiner Erfahrung sind hierzulande mind. 70% der Fahrgäste weder Deutsche noch Europäer.
    Vorausgesetzt der entgleiste Zug kracht nicht in eine „Nazis raus“ Demo (da sind nun mal NOCH viele Weiße), wüsste ich nicht, wie das uns Ungläubigen (im islamistischen Sinne) schaden sollte. Abgesehen vom finanziellen Wert versteht sich (Sachschaden und Mehralsgoldverlust @Schulzi). Wer erst nach Anschlägen Respekt oder Angst vorm heutigen Zugfahren hätte, der glotzte wohl bisher nur auf sein Handy oder dachte bis dahin immer noch, dass das Kriegsflüchtlinge – also die friedlichsten Wesen überhaupt – seien. Dann könnte man schon fast sagen: Terror ist heilsam.

  7. Was für eine professionelle Anleitung zum töten von Unschuldigen. Und was mach der BND?
    Sozusagen Strafzellel für Deutsche schreiben.

  8. Dass diese hirnverbrannten Dummköpfe „Allah“ benutzen, um sich selbst den heiligen Krieg zu legitimieren.

    Der „Djihad“ ist der heilige Krieg mit sich selbst und nicht gegen andere. Diese Leute mit dem Islam in Verbindung zu bringen ist schon sehr abenteuerlich. Der Quran selbst ruft zum Frieden und zum ständigen Prüfen auf. Ich möchte niemanden bekehren oder überzeugen, aber ich möchte aufzeigen, dass diese Spinner sich nicht einmal an ihre eigenen Regeln halten.

    Ich bin, wenn überhaupt Agnostiker. Für mich darf jeder glauben, woran er will…SOLANGE er niemanden damit schadet.

    • @ Reinhard Höller
      „Diese hirnverbrannten Dummköpfe“ benutzen nicht Allah, sondern setzen seine Worte in die Tat um und der Djihad ist nicht der Krieg mit sich selbst sondern auch – und gerade – gegen andere, wie z.B. Anders-und Ungläubige – und der hat sehr wohl mit dem Islam zu tun und steht im Koran!
      Den sollten Sie vielleicht erst lesen. Denn da steht weiter sinngemäß, wenn du tötest, so rufe Allahu Akbar, denn dann tötest nicht du, sondern Allah – durch deine Hand! Soviel zu „Allah benutzen“ Noch Fragen?!
      „Abenteuerlich“ ist hier Ihr Versuch der Indoktrination, den Islam als friedlich hinzustellen, was er keineswegs ist. Im Koran wird mehr als 50 x zum Töten aufgerufen, klar und unmissverständlich – ein faschistoides Tötungsbuch, das ihresgleichen sucht.
      Im Artikel klang es an – und es wurde von der ISIS auch schon häufiger erwähnt – dass „sie“ Terror in die Herzen der Ungläubigen werfen wollen. Aber für Sie hat das mit dem Islam nichts zu tun?! Dann sehen Sie wahrscheinlich auch keinen Zusammenhang zwischen Alkohol und Alkoholismus?!
      Tolle Trolle haben wir hier….

      • Ist auch kein Wunder. Angeblich wurde der Koran von Mohamed im 6.Jh.u.Z. geschrieben. Und Mohamed war ein Gewaltherrscher, Massenmörder und Kinderschänder. Und genau dieses Gedankengut findet sich im Koran wieder.

      • Idiot.

        DU vor allen anderen solltet mal den Koran (eigentlich Quran) lesen und nicht nur deine bunten Mickey Mouse Comics. Wenn du es dann getan hast, was ich anhand deines geistlosen Geplappers hier und bei anderen Themen als unmöglich erachte, dann versuche dir vorzustellen, dass es auch unter den Moslems hier und da ein paar Aufgeklärte gibt. Unabhängig davon scheint es ja Tradition bei dir zu sein, Gegenargumente einfach niederzudiffamieren. Jetzt geht es mal in die andere Richtung. Mir ist dein sinnloses Geplapper schon länger zuwider, vor allem ergibt es nicht einmal entfernt einen Sinn. Ich habe einig Ecken Arabiens bereits besucht und kann dir vorlautem Dummkopf verraten, dass sich die Islamisten für den IS schämen. Jetzt stürzt dein Weltbild vermutlich zusammen, aber zusammenfantasierte bildungsfreie Tagträume, mit primitiven Assoziationen und s/w-Denken hatten ja noch nie lange Bestand.

        Jetzt verpiss dich, bevor ich mal richtig aushole…

        • Man sollte nicht immer von sich auf andere schliessen . Und wer das „verschrobene Weltbild“ hat, wird die nahe Zukunft ohnehin zeigen. Und was sollen die Drohgebärden? Wenns sein muss, kann auch ich noch ganz anders argumentieren.

        • Du bist wohl selbst ein getarnter Musel oder was? Ich habe jeden Tag durch die Schule bedingt mit Muslimen zu tun, und nie habe ich erlebt dass sich davon auch nur ein einziger von IS oder Terror distanziert. Im Gegenteil. Selbst 12 Jährige Musels haben bei den Anschlägen in Paris am Folgetag gejubelt während die Lehrer hilflos zusehen mussten.
          Und wenn doch mal was gesagt wird stehen die Eltern auf der Matte die sich ebenfalls nicht von diesem Dreck distanzieren. Entweder Sie sind komplett hirngewaschen oder selbst einer von denen.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein