Die Fußsohlen spiegeln laut chinesischer Medizin alle Organe des Körpers wieder. Über das Lymphsystem sind die Füße mit allen Organen verbunden und können deren Gifte ausscheiden. Mit diesem selbstgemachten Pflaster geht das ganz einfach und der Effekt wird sichtbar…

Eine regelmäßige Entgiftung des Körpers kann neu beleben, denn die Gifte, die wir täglich aufnehmen, lagern sich in allen Organen ab. Die Lymphflüssigkeit transportiert sie durch den ganzen Körper. Auch zu unseren Füßen, wo sie ausgeschieden werden können.

Diesen Ausscheidungsprozess kann man auf sehr einfache, doch effektive Weise noch unterstützen. Über Nacht wird mit diesem einfachen Rezept von “horizont-13.blogspot.de” eine ganze Menge übler Stoffe ausgeschieden.

Man braucht dafür:

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • etwa 200 ml Wasser
  • Gazekompressen (selbstklebend)
  • Socken

Und so geht’s:

Schneiden Sie den Knoblauch und die Zwiebeln in Scheiben und setzen Sie einen Topf mit Wasser auf. Geben Sie, wenn das Wasser kocht, den Knoblauch und die Zwiebeln hinein. Das Ganze kocht dann für 10 Minuten. Anschließend lassen Sie die Flüssigkeit für ungefähr 20 Minuten abkühlen. Wenn das Zwiebel-Knoblauch-Wasser nicht mehr heiß ist, kann es in ein Kännchen gefüllt werden. Nun nehmen Sie eine selbstklebende Gazekompresse und gießen etwas von dem Sud auf die gepolsterte Mitte der Kompresse. Geben Sie Acht, dass dabei möglichst nicht die Klebestreifen der Kompresse getroffen werden. Danach drücken Sie die überschüssige Flüssigkeit mit der Hand aus. Nun kann die Gaze auf die Fußsohle geklebt werden. Ziehen Sie eine Socke drüber und gehen ins Bett. Am nächsten Morgen kann man dann so manche Überraschung erleben.

2 Kommentare

  1. Prima Tipp, werde ich mal ausprobieren.
    Ich entgifte 1-2 x im Jahr und führe eine Zahnsanierung, Darm-Leber-und Nierenreinigung durch und fühle mich hinterher immer wie neugeboren.
    Die Heuschnupfen-Allergie im Mai bin ich seitdem jedenfalls los geworden.

  2. Knoblauch ist allgemein als wohl das gesündeste Nahrungsmittel bekannt, vor allem wenn er roh gegessen wird. Deshalb werden die Griechen so alt

Kommentieren