Wer wissen will, wer in der Dortmunder Nordstadt das Sagen hat, braucht einfach nur mal während des muslimischen Fastenmonats das »Festi Ramazan« auf dem Festplatz an der Eberstraße zu besuchen. Bis zu 19.000 Muslime jeden Alters feiern dort allnächtlich ihre »Fastenbrechen«-Party. Für die von Chaos, Lärm und Anarchie geplagten restdeutschen Anwohner eine Hölle, gegen die kein Ohropax hilft. Behörden und Polizei schon gar nicht. Die kapitulieren vor den massenhaften Verstößen gegen Halteverbote und Lärmvorschriften, nehmen achselzuckend hin, dass Behördenauflagen nur noch Routineübungen für den Papierkorb sind und hängen ihr Mäntelchen in den Wind, der am stärksten weht. Im Dortmunder Norden regiert der Prophet.

Die Nordstadt ist ein Mahnmal der Islamisierung und der gescheiterten Integration – eines von vielen im Ruhrgebiet, dem längst nicht mehr heimlichen Kalifat auf deutschem Boden. 60.000 Einwohner, mehr als zwei Drittel Einwanderer, offizielle Arbeitslosenquote 24 Prozent: Wo einst die Borussia aus der Taufe gehoben wurde, stolzes Aushängeschild des Reviers, zeichnen heute die Marokkaner-Moschee, die Drogen-Reviere der libanesischen Familienclans und der nordafrikanischen Gangs sowie die verwahrlosten Roma-Straßen den Stadtplan.

Ob Bochum oder Bottrop, Duisburg oder Oberhausen, Essen oder Gelsenkirchen, Herne oder Recklinghausen, so gut wie jede Stadt im Ruhrgebiet hat ihre Problemviertel und »No-Go-Areas«, in denen islamische Parallelgesellschaften den Ton angeben, Moscheen und Imame den Alltag bestimmen, ethnisch dominierte Kriminelle und Clans das Revier unter sich aufteilen. Streitigkeiten regelt eine islamische Paralleljustiz aus Imamen und Familienoberhäuptern; rückt doch mal die Polizei aus, trifft sie nicht selten auf blitzartig mobilisierten massiven Widerstand.

Aus Duisburg, Essen und weiteren Städten wurde Anfang des Jahres bekannt, dass Polizistinnen nur noch in gemischten Streifen losgeschickt werden, weil Frauen von islamischen Migranten nicht »respektiert« würden. Statt der Bürger muss die Polizei ihre Kolleginnen schützen. Zügig entwickeln sich die islamischen Parallelgesellschaften im Ruhrgebiet zum Staat im Staate, in dem die Regeln des Propheten oder krimineller Clans gelten und nicht mehr die des deutschen Rechtsstaats.

Angela Merkel – Schützen Sie sich und Ihre Familie vor dieser Frau!

Dem passt sich auch die deutsche Justiz zunehmend an. »Kultursensible« Urteile mit »Islam-Bonus« sind keine Seltenheit; die Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf, das im Januar die milden Bewährungsstrafen gegen drei Palästinenser bestätigte, ist nur ein besonders krasses Beispiel. Die drei Araber hatten einen Brandanschlag auf die Wuppertaler Synagoge verübt – eine legitime »Demonstration«, urteilten die Richter durch alle Instanzen.

An Rhein und Ruhr ist eine islamisch geprägte Migranten-Unterschicht entstanden, die ähnlichen sozialen Sprengstoff enthält wie die explosiven Pariser Vorstädte. Für radikal-islamische Salafisten ist das der ideale Nährboden: Nordrhein-Westfalen ist Deutschlands »islamistischer Hotspot«. Nicht nur der Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri, der mit einer seiner 14 Identitäten in Oberhausen als Asylbewerber gemeldet war, bewegte sich in diesem Milieu wie der Fisch im Wasser. Razzien, wie jüngst in der Dortmunder Nordstadt, kratzen lediglich an der Oberfläche. Salafistische Konvertiten wie der Prediger und Ex-Boxer Pierre Vogel oder der selbsternannte »Scharia-Polizist« Sven Lau, der vom Oberlandesgericht Düsseldorf zu fünfeinhalb Jahren Haft wegen Unterstützung einer Terrorvereinigung verurteilt wurde, sind freilich nur schillernde und extreme Auswüchse der Islamisierung im »Ruhr-Kalifat«.

Die eigentlichen Zentren der islamischen Parallelgesellschaften sind die Moscheen der »Ditib«, des deutschen Ablegers des staatlichen türkischen Religionsamts: Die nach dem Eroberer Konstantinopels benannte »Fatih«-Moschee in Essen, die Zentralmoscheen in Dortmund und Bochum, Deutschlands größte Moschee in Duisburg-Marxloh und viele weitere. Dass die aus Ankara ferngesteuerte »Ditib« kein »Integrations«-Partner ist, sondern die fünfte Kolonne des türkischen Autokraten Erdogan, kann spätestens seit der Spionage-Affäre jeder wissen. Trotzdem setzt die neue schwarz-gelbe Landesregierung weiter auf Ditib, will den Islamunterricht in NRW sogar noch ausweiten und verlangt von Ditib lediglich eine »Loslösung« von Ankara. Die kann nie mehr als ein Lippenbekenntnis sein: Als könnte sich ein Körperteil vom Körper »distanzieren«.

Die Islam-Verbände wissen, dass die Demografie für sie arbeitet. In Duisburg und Gelsenkirchen saßen schon 2013 mehr Muslime als Katholiken in den Schulklassen. Da ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Letztere im ganzen Ruhrgebiet als stärkste Konfession vom Islam abgelöst werden. Soll das absehbare Kippen einer ganzen Region abgewendet werden, helfen keine noch so teuren, aber nutzlosen Integrationsprogramme, sondern allenfalls ein genereller Zuwanderungsstopp für Einwanderer aus muslimischen Ländern. Von CDU und FDP ist da freilich genauso wenig zu erwarten wie von SPD, Grünen und Linken.

Bürgerwehr für die Parallelgesellschaft

»Germanys Muslims« nennt sich eine als Rockerclub organisierte Truppe in Mönchengladbach, die Muslime vor einem angeblich »immer größer werdenden Islamhass schützen« und Muslime auf den »richtigen Weg« im Glauben bringen will. Der »Präsident« ist ein Konvertit, der »Sergeant« gilt als islamistischer Gefährder, etliche Salafisten tragen die »Kutte«. Die islamische Parallelgesellschaft schafft sich ihre Bürgerkriegstruppe.

Salafisten-Hochburg Ruhrgebiet

Über zehntausend radikalislamische Salafisten zählt der Verfassungsschutzbericht des Bundes 2016, doppelt so viele wie vor vier Jahren. Ende 2015, zu Beginn der Asylkrise, lag die Zahl noch bei 8.350. An Rhein und Ruhr leben rund 3.000 Salafisten. Nur jeder zehnte ist Konvertit. Nirgends in Deutschland gibt es ein so weit verzweigtes Netzwerk an gefährlichen Islamisten, das mit einer Vielzahl von Aktionen Nachwuchs rekrutiert und vielfach den »Islamischen Staat« unterstützt. 55 der 850 Moscheen in NRW gelten als salafistisch, fast doppelt so viele wie noch vor sechs Jahren. 25 salafistische Prediger gelten offiziell als »extremistisch«. Das Land verlassen muss keiner.

NRW-CDU von Islamisten unterwandert

Muslime in Nordrhein-Westfalen kontaminieren nicht mehr nur große Teile der Gesellschaft, sondern zunehmend auch den Politik-Betrieb. Die Armenierin Jaklin Chatschadorian, Rechtsanwältin in Köln, schreibt im Juni 2017 in ihrem Austrittsschreiben an die CDU: „In NRW etwa ist die Unterwanderung der CDU durch nationalislamistische Kräfte ein sehr großes und ebenso großzügig ignoriertes bzw. toleriertes Problem. Fast alle integrationspolitischen, parteiinternen bzw. parteinahen Organisationen und Akteure, Mitglieder, Funktionäre oder Abgeordnete sind mit nationalistischen und/oder islamistischen Äußerungen oder Kontakten in Erscheinung getreten.“

42 Kommentare

  1. Das zeigt auf was es hinaus laufen soll. Islamisierung von Deutschland und von Europa mit Zustimmung der Grünen, Multikultibessenheit, der SPD, der CDU, Merkls Aussage,sie bereut nichts was sie 2015 entschieden hat und würde wieder so entscheiden., sowie der anderen Vereinigungen ,die sich Parteien nennen, obwohl hier überhaupt kein Rechtsstaat besteht.
    Man kann nur auf den Crash hoffen, der hoffentlich bald kommt, der alle in ihre Heimatländer zurück beordert und wieder eine göttliche Ordnung auf diesem Planeten herrscht.

  2. Ja woll!! -Gerhard M. Es wid wohl nur mit dem großen Knall gehen. Ich bin da ganz Ihrer Meinung. Ich habe auch keinen anderen Plan auf dem Schirm. Das Gefühl im Bauch: dieses Scenario ist schon lange gewollt—das große Spiel– macht mich wütent.

  3. Führt die Wehpflicht wieder ein, stellt 1 Million Deutsche (also richtige Deutsche) unter Waffen und geht mit jeweils 50.000 Mann durch jedes Haus, jeden Keller, jede Garage und jeden Laden in diesen vekommenen Stadtteilen. Beim leisesten Wiederstand schießt sie ab wie Tiere!

    • Da möchte ich dabei sein – hoffentlich beginnt es bald. Ich kann es kaum erwarten, die
      Diener Allahs in die Hölle.zu schicken,!!

  4. Aufgepasst!
    Alle Vernichtungspläne vor und während des 2. WKs werden 1 zu 1 umgesetzt!
    Oder warum decken sich die Vernichtungspläne sonst so mit der Realität zu 100%!?
    Morgenthauplan, Hootonplan, Kaufmannplan!
    Das was die Zionisten und die deutschen Marionetten und Vasallen jeden Tag den Deutschen vorwerfen, genau dass machen sie seit 100 Jahren mit Deutschland!
    Wurde jemand von denen vor Gericht gestellt für derartige Massenmordpläne, Völkermord?
    In 10 Jahren sind die Deutschen in der Minderheit, oder die Deutschen leben im Ausland oder in Reservaten im eigenen Land!

    • Der Genozid an den Deutschen ist ein schon lange gehegter Plan verschiedener Kräfte (W. Churchill: „Germany must vanish!“) Was ihnen 1945 ein zweites mal durch irgendeine sehr starke Macht verwehrt wurde, die direkte physische Vernichtung zumindest eines Großteiles des deutschen Volkes (schon die millionenfachen Morde während der offiziellen Kampfhandlungen und auch DANACH sowie das systematische Flächenbombardement vor allem auch NICHT-militärischer Ziele, der Massenmord an Zivilisten und deutschen Kriegsgefangenen sprechen eine deutliche Sprache) im Rahmen verschiedener Pläne des Todfeindes wurde und wird seit Jahrzehnten in einem perfiden Plan versucht INDIREKT nachzuholen! Dazu dient vor allem und in entscheidender Rolle auch der Feind im Innern! Nicht nur Leute wie Joschka Fischer offenbarten, es gäbe noch viel zu viele Deutsche, man müsse deren Zahl dringend deutlich dezimieren und Deutschland von innen her verwässern!!! Und die politische Umsetzung solcher Gedanken sehen wir stets und ständig!

  5. Wie viele Moscheen gibt es denn im Verhältnis zu (aktiven) christlichen Kirchen und wie hoch ist der Anteil der Muslime in Deutschland?
    Daran ist eigentlich erkenntlich, wieviel Raum die Muslime hier beanspruchen.

    • Es kann nicht rechtens sein, einen Anspruch in einem fremdem selbst gewähltem Land einen Anspruch auf eigene Wünsche zu haben. „Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, in der sie gelten“. Johan Wolfgang von Goethe!!! So alt sind die Wahrheiten, von denen man heute nichts hören will“

  6. … hätten wir den ersten zudringlingen den schädel gespalten, statt sie mit teddybärchen zuzuwerfen,hätten wir jetzt diese probleme nicht … aber der hootonplan muß ja erfüllt werden …

  7. Merkel interessiert sich nicht für das Elend anderer. Sie ist ihr eigenes Elend – und hat genug damit zu tun, ihren Dämon zu verschleiern . –
    Merkel erschafft – was sie selbst nicht schafft. Sie ist kontinuierlich im verderben. Ihr Versagen hält die Popokriechende Mittäterschaft in heilig und schafft sie beinahe schon gottgleich – der Rest der Welt und ihre alternativlosen… . Frau Merkel:“Ihr habt mich, dass muss genügen“ – meint sie. Aha.
    „Mutti“ – vestößt ihre eigenen Bürger, sie öffnet die Haustüre und überlässt uns ihrem bösen Geist, den sie unaufhörlich säugt.
    Was haben ihre Wähler ihr je angetan, warum sie – die eigene Bevölkerung – in ihrem Opferkult ausliefert?
    Haben sie nicht schon genug für sie und ihresgleichen geschuftet – und sie uns nicht schon genug wie ihresgleichen abkassiert?
    Wieviel müssten wir bezahlen – seelisch, körperlich, materiell – dass „Mutti“ endlich damit aufhörst, uns zu opfern?
    Es wäre nie genug – denn Werte kosten. Und wert, haben wir keinen – „Mutti`s Tun“ beweist alles, da nützen auch keine Argumente dagegen.
    Denn bei einer Lüge nicht erwischt zu werden beweist nicht – die Wahrheit zu sagen.
    „Mutti“ – wir haben dich nicht – wir hatten dich nie und wollen dich niemals! Und „Deutscheland – ist nicht dein_e Land!“ Nein, du regierst es nur – bist die Authorität, die sich uns aufzwängt, die wertlos ist, weil sie einzig – deinem kranken Weltbild entspricht – und all jenen – die du so lecker mit deiner Macht-Domäne erleuchtest. – Du bist die Mutti Islam, die die Wiege Heimat leert – die ihre „Völkervernichtung“ verherrlicht – in „gr0ße Bereicherung“ – die alle Gefahren bequem ausblendet, Ausländer-Flüchtlingskriminalität „öffentlich darüber zu berichten“ verbietet und auf hohem Roß ihr Volk dafür unterdrückt, diffamiert – sind all die Terroropfer, die Vergewaltigungs-Opfer, die getöteten Opfer, die bedrohten Opfer, die Angst-Menschen – all „dies, was hätte nicht passieren können,“ wäre Merkel menschlich gesund – „bereichert?“ Alles nur Lüge. Ihr seid eine einzige Lüge.
    Denn würdet ihr Politiker euch an alle Gesetze halten, die ihr selbst erfunden habt, wäret ihr so beschränkt – und nicht mehr in der Macht.
    Das da draußen – was ist das für eine Welt? Muslimische Führer, die glauben – Omnipotenz wächst in ihren religiösen Eiern, streben eine undbedingte Alleinherrschaft an – und eine Pandora Merkel eröffnet ihre Schlacht, die sie anderen überlässt, zu fechten. „Mutti Allahu Akbar“ – mit Bomben, Schächten, Machete, Messer, Lastwagen, Auto, Sprengstoff, Forderungen, Hass gegen uns, wollen ihre Lebensweise uns aufdrängen, verlangen den Koran. Der Deutsche, ihre Kultur, dieses Land, seine Gesetze – interessiert sie einen so feuchten Furz, wie die Kuh die sich im Gewitter unterm Baum stellt und sich vom Blitz erschlagen läss. Auf Merkel`s Wahlplakat steht das Wort „Leitkultur“ – mein Nachbar dessen „zehnjähriger Sohn,“ wollte das „t“ in „d“ umschreiben – Leidkultur, für Deutschland. – Ich war beeindruckt. Der zehnjährige hat soviel verstanden – um genug für sich zu verstehen. Bei Bevölkerung bin ich mir sicher – sie begreift es bis auf einigen Ausnahmen, nie. Dafür ist sie zu bunt – und keiner bekennt Farbe.

    • @ sharina senna am 24.August 2017

      ….Wo? ..ist denn DAS !!!!!!…..PROBLEM ???????…..SCHNEIDET dieser SOROS-HURE MERKEL ihre KEHLE durch!

      Sowie ihren VASALLEN !!!!!!! FETT GEFRESSENE…. DEUTSCHE ARD-ZDF-MICHELS klatschen doch IMMER
      NOCH…
      OHREN-DROENENDEN BEIFALL ….dazu !!!!!!!!!!!!!!!!

      MEINE WENIGKEIT hat bei der EX-STASI-DIKTATOREN DRECKIGEN…EX -STASI-FDJ-DDR
      bei der GROSSEN REVOLUTION am 17 . JUNI 1953 auch mit ….“POLKA und WALZER „…mitgetanzt

      Diese deutschen VETERANE waren NOCH NATIONAL-STOLZ-BEWUSSTE ….mutige und tapfere KAEMPFER !

      HEUTE SIND es GROSS-SCHNAUZEN …..MERKEL’S-SOHLEN-ABLECKER und MERKEL’S ……OHREN-
      AUSLUTSCHER !!!!!!!
      DEUTSCHE MICHELS………gibt’s….zu HAUF …….ohne EIER in den HOSEN …..VOLL-GEFRESSEN und
      immer sagende:
      WAS sollen WIR denn ….. gegen die MERKEL tun ????? Ich sage es Euch ihr deutschen MICHELS :
      ZEIGT EUREN NATIONAL-STOLZ endlich …..WENN …ihr einen haben solltet…….

      VERTEIDIGT das DEUTSCHE VATERLAND …..was UNS GEHOERT ….und NICHT…..her-
      gelaufenen INVASOREN aus ALLER HERREN LAENDER !!!!!!

      Meine WENIGKEIT ….tanzt immer noch sehr gerne ……WALZER und POLKA !!!!!!!!

      Noch Fragen an mich ? Bin jederzeit bereit ….diese Fragen zu beantworten !!!!!

      Der Veteran

      • Hallo Veteran, jetzt muss ich mich ersteinmal sammeln, puh :-), du hast große Wut in dir – die ich bestens nachvollziehen kann! Und du hast ja auch nicht unrecht – in deinem Inhalt – ich hätte es wahrscheinlich nur etwas sanfter ausgedrückt. Was den Nationalstolz angeht – glaube mir, Heimat ist mir so wichtig, dass ich so vieles im guten schon versuchte, Nachbarn, Kollegen, Freunde, Familie, Bekannte – eben Bürger – dafür zu gewinnen „für unsrige Heimat und unsrige Kultur“ zu kämpfen. Jedesmal höre ich dieselbe Antwort:“Was würde sich ändern…. .“ Ich bin nicht müde geworden „zu kämpfen,“ aber Menschen „dahin bewegen,“ sie von dem kommenden „noch schlimmeren“ vernünftig zu überzeugen, endet in Sisyphusarbeit. Das was hier gerade alles auf Erden passiert, hat einen viel tieferen Kern – „der sogenannte Abschluss des Systems aller Dinge“ – dessen Zusammenhänge der gesamten Menschheit erst zum Ende hin bewusst werden wird, ausgenommen der wenigen, im gegenzug der Masse. Was mich darin so traurig macht ist die Tatsache – was wir dadurch aushalten müssen. Wir werden keine Einheit bekommen, die Solidarität ist längst unter den Bürgern über die Politiker „abgeschafft worden!“ Multi Kulti alles bunt – was einzig Verwirrung und absolutes Chaos in sich birgt und darum auch gar nicht begriffen werden kann – den Unterschied zu verstehen zwischen der politischen Rhetorik und deren tatsächlichen Absichten. Vor noch nicht allzulanger Zeit, nachdem ich mich mehr und mehr auch beruflich gezwungenerweise „politisch“ beschäftigen musste, war es erst Verzweiflung, dann wurde ich immer wütender, bis ich Merkel wie all ihresgleichen hasste! Und jetzt komme ich zu meiner Frage an dich:“glaubst du, meine Wut mein Hass hat die Welt-Probleme gelöst?“ Ich mag Merkel und Leute wie sie nicht. Nur meine Wut und zu hassen, dass sind mir die verkommenen Subjekte nicht weiter wert, dafür verschwende ich mich nicht mehr. Denn ich weiß – alles wird enden. Die einen dorthin. Die anderen dahin.
        Eine positive Wendung kann nur geschehen – wenn ein Volk zusammensteht. Aber „welches Volk sind wir geworden?“ Wir haben fast „die ganze Welt“ nach Deutschland geholt – wieviel Heimat wird uns dann noch bleiben, wenn die wenigen Heimatbewohner in Altenheime sitzen, die andere Wenigkeit „deutsch“ kaum noch in der Heimat zu „sehen sind“ und eine Masse von Zuwanderung uns ausblendet?!
        Übrigens „Noch Fragen an mich? Bin jederzeit bereit …..diese Fragen zu beantworten!!!!“ Ich find`s klasse 🙂
        Schönen Abend dir Veteran

    • Es geht nicht nur um Merkel. Zumindest sehe ich das so. Der Ruhrpott ist für seine Verhältnisse eigenverantwortlich, damit hat Merkel nichts zu tun, denn als das hier im Ruhrpott anfing, waren wir noch nicht zusammengelget. Die Deutschenhasserin Merkel noch tief in der SED beahftet. Das fing sochon in den 70igern an und die meisten haben davor ihre Augen verschlossen! Und genau da liegt der Hund begraben. Sie haben ALLE die Augen zugedrückt, statt einzugreifen imd doe aifsteogemdem Temdemuem om doe Scjramlen ui weosem. Ich nehme an, das das etwas mit der bestehenden Feigheit des Deutschen zu tun hat. Ihm wurde schon von klein auf die „Schuldfrage“ aufs Auge gedrückt, eine der miesesten Konzepte, die uns nicht nur von den Alliierten aufgeuwimgem wurden, sondern auch von „einheimischen“ Politschranzen! Dieses Politgesindel wußte von Anfang an, was hier läuft“ Sie wußten es und sie haben mitgemacht! Wir selbst haben das erst viel später begriffen, weil wir nicht in der „Materie“ mit drin steckten! Ich wurde schon in den 50igern damit konfrontiert und habe es nicht begriffen, weil meine Interessen auf anderer Ebene lagen. Aber als die ersten Türken 1961 auf dem Müncherner Bahnhof ankamen, fing ich zu begreifen an.
      Wir haben von Anfang an KEINE Grenzen gezogen, weil wir vor Toleranz-Besoffenenheit die Anzeichen nicht beachtet haben, aus heutiger Sichtr nicht beachten wollten! Und genau da liegt unser Fehler. JEDER Mensch braucht Grenzen – und insbesondere Mulsime brauchen sie dringend! Sie gehen nach IHREN Gesetzen vor, und nicht nach unseren besthenden und nicht nach anderen. Die Türken haben es uns bewiesen und wir haben ihnen alles erlaubt. Ein Fehler nach dem anderen – die Folgen haben wir heute zu tragen, denn sie buttern uns unter – und der feige und kriechende Deutsche kuscht! Jammert, daß wir Nor Go Areas haben – und ist selbst daran schuld! Daß wir die Lachnummer des Auslandes sind, muß uns wirklcih nicht wundern! Ein Land von Arschkriechern und Feiglingen hat sich das redlich verdient!

  8. Von „Islamisierung“ (unseres Landes) waere die Rede, wenn DEUTSCHE in massgeblichen Zahlen zum Islam UEBERTRETEN wuerden.

    Das ist NICHT der Fall.

    Darum handelt es sich bei der Einschleusung bzw. des ungehinderten Zudringenlassens der Mohammedanermassen nicht um eine „Islamisierung Deutschlands“, sondern um eine FREMDE LANDNAHME.

    FREMDE LANDNAHME.
    Das ist die Banalitaet der „Bundesrepublik“.

      • nett, daß sie beschreiben. aber als ahnungsloser deutscher erklären sei nicht! die dämlichen nachkriegsdeutschen lassen sich in ihrem eigenen Lande ausrotten und an die wand drängen – das kann finanzjuda mit keinem anderen volk der welt machen!

        die deutschen erleben in der durchführung des hootonplanes offenbar ihr gerechtes schuicksal – evolutioon wirkt. wer zu blöd ist, muß eben untergehen. finanzjuda triumphiert. seit 1896 ging es reibungslos mit der auslöschung der deutschen … und sie haben noch billionen daran verdient … DAS schafen eben nnur juden … auch, daß das auszulöschende volk seine vernichtung noch bejubelt … diese irren gehören wirklich nich auf diese welt …

      • Stimmt. Dazu muß man nur auf die Seite der UNO gehen, wo das sehr deutlich aufgelistet wird. Dort stehen Deutschlland und Japan und wer es nachliest wird feststellen, daß es dieses Pamphlet dort nicht in deutsch zu lesen gibt. Ich denken, daß das eine sehr deutliche Sprache spricht. Na ja, wir haben bei der UNO auch noch die Feindstaatenklausel, sind also nur Drekc für diesen kriminellen Verein!

  9. Meine Oberlieblingsstadt Dortmund hat fertig; wie auch das übrige Bundesgebiet. Wir werden termitengleich ausgehöhlt. Es hilft wohl nur noch der große Knall.

    • Broders Juden Hetzseite PI (Pro-IsraHell) News hat genug Schekel.
      Da musst Du Judenstiefellecker nicht noch mehr Schekel für schnorren.

  10. Dennoch: die allergrößte Gefahr für diese „BRD“ stellen die Reichsbürger dar! Denn – ganz anders als muslimische Invasoren! – erkennen diese extremistischen Deutschen ja diese „BRD“ und deren Regime als illegitim nicht an! Das ist doch wohl ein Unding!

    • Michael Schärfke – wach mal auf aus deinem Koma „die allergrößte Gefahr für diese „BRD“ stellen die Reichsbürger dar! Denn – ganz anders als muslimische Invasoren!“ Du hast es selbst ausgesprochen „Invasoren!“ Wo bitte schön sind Reichsbürger die allergrößte Gefahr? 1. sind sie in der absoluten Minderheit was die Volksmasse betrifft und 2. ziehen diese nicht los um wahllos Menschen zu terrorisieren, zu vergewaltigen ob einzeln, ob in Gruppen, sie legen weder Sprengstoffgürtel an, noch gehen sie mit der Axt, mit Machete und Messer auf unschuldige Bürger los! Sie fahren auch keine Bürger schwerst verletzt bis zu tode usw.! – Was willst du mit deinem Vergleich „Reichsbürger und der Islam?“ Reichsbürger haben ihre Sicht während der Islam sich freizügig austobt! Siehe alleine mal nach Schweden! Und mach deine Augen auf, falls du aus deinem Koma je aufwachen solltest!

    • Echt? Jetzt muß ich aber wirklich lachen! 😀
      IEs mag möchtlich sein, daß es unter den sogenannten „Reichsbürgern“ Idioten gibt, die gibt es überall und auf jeder Ebene! Man solte aber sehr genau bedenken und auch nachlesen: Wir, die wir noch nicht die echte deutsche Staatsangehörigkeit besitzen (bitte Artikel 116 Absatz 1 beachten). sind alle „Rechsbürger“ Warum? Ein Blick in den Potsdamer Vertrag gibt uns darüber Auskunft! Dort steht, daß die BRiD in den Grenzen vonm 31. 12. 1937 existiert. Und was sagt uns das?! Dreimal raten, bitte! 😀 Noch so eine Unvwerschämtheit, die uns von den Besatzern aufs Auge gedrückt wurden – und viele spielen mit. Leider! Im übrigen ist die Bezeichnugn „Reichsbürger“ eine Beleidigung und kann angeziegt werden. Bitte etwas mehr Gehirn einschalten und Vorsicht walten lassen, bevor man sich auf diesen gefährlichen Boden begibt. Und noch etwas, was vielen jetzt sicher nicht in den Kram paßt: Wir sind alle Nazis! Dazu genügt ein Blick ind dan Aritikel 139 GG, das ist der Entnazifizierungsartikel. Adenauer hat ab 1949 die ENTNAZIFIZIERUNG VON DEUTSCH VERHINDERT! Es lsohnt sich, in alten Gesetzen, Verträgen usw. auf Spruensuche zu gehen! 😀 Sie sind eine Fundgrube und zeigen uns, wie man uns seit 1945 systematisch verarscht, belügt und betrügt und hintergeht! Sagen wir es mal sehr deutlich: VERARSCHT UND FÜR BLÖD VERKAUFT!
      Ich mußte das auch lernen und war erschüttert, daß wir unter unseren eigenen Landsleuten so viele Verräter sitzen haben!!!!!!! Das verdeutlicht auch dei Löschung des Artikels für Landesverrat aus dem GG, oder?!.

      • Ehrengard Becken-Landwehrs, sorry – aber hast du mit deinem kommentieren mich gemeint? Ich habe lediglich auf Michael Schärfke kommentiert – und ob „Reichsbürger“ dieses Wort eine Beleidigung ist oder keine, dafür weiß ich viel zu wenig außer, was die Leute darüber schreiben wie z.B. „Michael Schärfke“ oder in den Nachrichten hin und wieder – die ebenso dieses Wort „Reichsbürger“ wie in ihren Teletext-Nachrichten benutzen. Meine Absicht war keine Ausschlachtung des Wortes selbst – sondern einzig dem Kommentator Michael Schärfke zu antworten, wg. seines irssinnigen Vergleiches – zum Islam und deren Tatsachen. Dir einen schönen Tag

        • Ihr beiden… Wie geschult seid Ihr beide in Rhetorik, in sprachlichen Stilmitteln? Lest Euch nochmal meinen Kommentar durch und denkt darüber nach in Hinblick auf Rhetorik und Stilmittel… Ich kommentiere hier auch regelmäßig und relativ oft, man könnte meine Kommentare also an sich kennen und daraus Rückschlüsse ziehen… Und, Sharina…: Ich bin nicht im Koma (sonst hätte ich hier nichts veröffentlichen können ;-), sondern ich bin ganz im Gegenteil sehr sehr wach… Auf öffentlichen Foren politisch kommentieren tue ich bereits seit nunmehr etwa 30 Jahren, wie lange seid Ihr beide dabei?

          • Ist das hier ein Wettbewerb – für „wer bin ich?“ Sorry, ich habe leider „deine vorherigen Kommentare nicht gelesen und „von daher“ keine Möglichkeit – „Dich“ kennenzulernen, in deiner Thetorik und Stilmittel.“ Hellsehen, kann ich auch nicht. Trotdem, dir einen relaxten Abend

        • Ich muss auch grad schmunzeln, denn ich bin es gewohnt, schon immer von sog. „Linken“ und anderen politischen Gegnern auf das übelste angewichst zu werden… aber jetzt von Leuten der vermutlich gleichen Feldpostnummer…? Hat etwas Groteskes, amüsiert mich aber…

          • Was ist schon „links…rechts grün blau rot schwarz…“ – sind wir doch alle sterbliche Menschen und ich, keiner Partei anhängig und somit auch nicht „links. Ich habe meine Meinung und darin in „Parteien“ eingeordnet zu werden, ist schon sehr billig. Weil es so einfach ist Menschen dahin zu stigmatisieren – die man gar nicht kennt. Vielleicht wollte ich einfach nur auf deine Antwort oben kommentieren – die deinen Worten sich dementsprechend aussagten. Und wir dürfen nicht vergessen, wir sind Menschen und manchmal Wesen, die sich auch missverstehen können. Also alles easy. Geniese deinen Abend und danke für deine Antwort

  11. zu erst sollten wir alle Politiker in diesen Zonen einquartieren!
    will dann einer raus, gibt es nur die Wanderschuhe! die müssen bis vorkuta halten.

  12. Merkel hat die von uns heißgeliebten Selbstmordattentäter zerstört. Jetzt stellen diese sich nämlich die Frage „72 Jungfrauen oder doch lieber 3000€ Steuergelder monatlich?“. Das hat nichts mehr mit Islam zu tun. Merkel muss weg.

    • depp – und was kommt nach merkel??

      wsied dreiner der nicht kapüiert hat, daß nicht die inezelnen gestalten das problem sind, sondern das system es ist … und dem wird jeder merkelnachfolger ebenso hündisch dienen wie alle ihre vorgänger seit adenauer …

      die dämlichen deutschen haben noch immer nicht kapiert, wer ihr feind ist und wer ihnen seit nunmahr bald 70 jahren das blut aus den adern saugt …

      • Sehr gut und alles in allem – beantwortet Thomas! Ich denke das mit dem „System“ ist schon vielen bewusst, dass Problem darin sind – die System-Ausführer! – warum der Bürger darum verzweifelt in seinem Ausdruck versucht ist – „Merkel oder sonst wen in persona“ darin endlich „loszuwerden.“ Die Hoffnung, einen Führungs-Menschen zu bekommen der nicht systemgetreu ist, bleibt, auch dann – wenn es niemals so sein wird. Aber was absolut sicher sein wird – der Abschluss des Systems der Dinge – darin wird eine Kette von Ereignissen und Verhaltensweisen beschrieben, die eine bestimmte Zeit ansprechen, auch das was wir gerade erleben – zu seinem Höhepunkt des Fall`s finden wird, dass Ende aller menschengeschaffenen Systeme. All das, was die Menschheit für unvorstellbar festhielten, wird der Welt zu seiner Zeit offenbart. Ich sah mir heute kurz eine Sendung an, darin drückte eine Bürgerin sich richtig aus – „die Menschen wissen nicht, dass Satan sie immer mehr bedrängt…., weil sie nicht glauben, was sie nicht fassen wollen – Satan – ist das System.“ Sie hat recht. Und weil das System sich in seiner Endphase befindet – geschehen noch viel „größere grauenvolle Dinge“ – weil das Böse um sein zunehmendes Ende weiß, worin ihm viele Menschen leider nachfolgen werden – die das System mit ausführen „mit der Welt“ also dem System Freund sind. Alles was GOTT-fern sich lebt – wird zu seiner Zeit scheitern, weil das Böse keinen erhaltenden Bestand hat. Das ist kein „science fiction,“ auch keine Floskel – wir Menschen haben unsrige Zeit, wir können sie weder aufhalten, noch überholen. Das System quält uns – aber es wird nicht mehr sehr lange Zeit haben, um sich uns zu bemächtigen – „das Böse“ schafft sich noch in seinem Höhepunkt, danach wird es fallen und früher, als wir es meinen. Weder eine Systemausführerin Merkel noch ein anderer, werden darin entkommen. Der Hochmut hat uns vergessen lassen – wer wir wirklich sind, eine Hand voll Erde und eine Hoffnung – für wenig Zeit.

      • Lockez – „Eines Nachts kam der Fettlaus die Frage:“Wie kann ich mich festsaugen, Eier legen und gleichzeitig viele töten ohne die Macht zu verlieren?“ Da viel ihr Allahu Akbar ein. Also machte die Fettlaus sich auf und zog in die Wüste. Die Wüste aber war ihr zu heiß und so zog sie nach Mekka. In Mekka waren ihr zu viele staubkriechende Wesen, die waren ihr zu trocken. Und so ging sie nach Europa. Die Fettlaus:“Wo sind die Moslem`s?“ Und sie dachte nach. Da viel ihr ein – „Allahu Akbar zu rufen!“ Allah erhörte sie und machte sich sofort auf ihren Weg:“Fettlaus, wie kann ich dir helfen?“ Die Fettlaus:“Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag und Sonntag verlange ich Opfergaben, kannst du das?“ Allah:“Wer ist größer als Europa?“ Die Fettlaus:“Die Minarette, die Moscheen, die Scharia, der Koran, die Salafisten, der Islam!“ Allah antwortete:“Du bist sooooooo gierig und sooooooo geil verfressen! Wenn du Europa aufsaugst!, schenke ich dir alle muslimischen Eier dieser Welt!, die Beschneidung in deinen fetten Arsch! und – ein Allahu Akbar – dass du niemals vergessen wirst!“

  13. Alois Irlmayer äußerte sich in etwa so.
    Vor Ausbruch des 3. Weltkrieg gerät das Rheinland für kurze Zeit zwischen die Hörner des roten Halbmondes, er könne aber nicht sagen was das bedeutet.
    Das Bild wird langsam wesentlich deutlicher.
    Da sien Visionen weiter gehen, sieht er eine große Flutwelle Norddeutschland fast vollständig von einer Tsunamiwelle fortgespült. Wie weit kann er auch nicht sagen, doch diese reicht bis Berlin.
    Schlimmer ist der gelbe Giftgasstreifen der bis an die Nordsee reicht aber auch nach Osten abgeweht wird. Das Zeug kommt vom großen Sand es gibt aber nur einen Staat der über genügend Biologische und Chemische Waffen verfügt und die nötige Anzahl Drohnen besitzt!

  14. Sollte.man den Islam jemals.wieder loswerden können, dann geht das nur mit Gewalt. Wenn dieser Plan gelingt, sollte man gleich all die mitentsorgen, die den Islam in dieser Form erst ermöglicht haben. Ich bin mir sicher, es.wird viele Freiwillige geben, die diesen Job mit Freude annehmen werden.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein