Die öffentlich-rechtliche Propaganda in ARD und ZDF hat – neben Hetze und Feindbildung gegen Russland, Irak, Syrien, Libyen, Venezuela, Nordkorea und diversen anderen, durchaus wechselnden Feindbildern – die andere Seite der einseitig positiven „Berichterstattung“, wenn es um die westlichen Besatzungsmächte geht, die nach dem Zweiten Weltkrieg „zu Freunden wurden“.

ZDF „heute“ 02.09.2017: Trotz ausgiebiger „Berichterstattung“ – Details über die Entschärfung der 1,8 Tonnen schweren Luftmine in Frankfurt inklusive – erfahren GEZ-Opfer nicht, von wem denn diese Bombe abgeworfen wurde

Während mit Blick auf die zu konstruierenden Feindbilder alles Positive ausgeblendet oder in den Dreck gezogen wird, wird parallel mit Blick auf die Besatzungsmächte USA, Großbritannien und Frankreich alles Negative so gut es geht verschwiegen, verharmlost oder gerechtfertigt, während regelmäßig möglichst viele positive Aspekte dieser „Freunde“ in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt werden.

Historisch betrachtet war es vollkommen logisch, zwangsläufig und notwendig, dass die jahrelang von Nazi-Propganda hirngewaschene deutsche Bevölkerung nach der Niederlage 1945 umerzogen werden musste. Dies geschah im Ostteil unter Kontrolle und ideologischen Vorgaben der kommunistischen Sowjets und im Westen unter Kontrolle und Ideologie der transatlantisch-kapitalistischen „Alliierten“. Im Osten endeten Bevormundung und mehr oder weniger klandestine Fremdherrschaft mit dem Zusammenbruch des Sowjetreichs. Im auch heute noch immer besetzten, vereinigten Deutschland setzt sich die über Jahrzehnte installierte, etablierte und in einer ganzen Reihe von Netzwerken organisierte Propaganda transatlantischer Eliten bis heute fort.

Journalismusforschung:„Ganz auf Linie mit den Eliten

Wer im Westen aufgewachsen ist, weiß, wie die Öffentlichkeit mit positiven „Bildern aus Amerika“, Rock’n Roll und Hollywood zugedröhnt wurde, während gleichzeitig gegen den Kommunismus agitiert wurde, als herrschten noch immer Faschisten in Berlin. Diese Propaganda setzt sich bis heute fort, wenn Verbrechen der USA, Großbritanniens und Frankreichs systematisch verschwiegen, verharmlost oder gerechtfertigt werden. Beispiele aufzuzählen wäre müßig. Wir haben hier im Blog in den vergangenen 4 Jahren Hunderte dokumentiert.

So ist es natürlich kein Zufall, wenn das ZDF in seinen sogenannten „Nachrichten“ verschweigt, dass die Atombombe auf Nagasaki von den USA abgeworfen wurden. Auch dass der Massenmörder Barrack Obama mehr Kriege geführt und Menschen hat ermorden lassen als sein Vorgänger George W. Bush, wurde von der transatlantischen Propaganda systematisch aus der öffentlichen Wahrnehmung gehalten. Genauso wenig ist es Zufall, dass ARD und ZDF nun über die Entschärfung einer 1,8 Tonnen schweren Luftmine in Frankfurt „berichten“ ohne auch nur ein einziges Mal zu erwähnen, dass es sich um eine britische Bombe handelt.

So wie einen Tag zuvor alle sogenannten „Nachrichten“ der GEZ-Propaganda verschwiegen, dass das schöne Beispiel internationaler Zusammenarbeit, XFEL in Hamburg, maßgeblich auf Innovationen russischer Wissenschaftler und Investitionen des russischen Staates zurückzuführen ist, um Russland weiterhin in der öffentlichen Wahrnehmung dämonisieren zu können, so wird einen Tag später gezielt verschwiegen, dass die Frankfurter Luftmine britischer Herkunft ist, um nicht etwa Erinnerungen an ehemalige Feindschaft in Erinnerung zu rufen oder gar Ressentiments gegen Großbritannien Vorschub zu leisten.

ZDF 02.09.2017 heute 19 Uhr

– kein Wort zur Herkunft der Luftmine

ZDF 02.09.2017 heute-journal

– kein Wort zur Herkunft der Luftmine

ARD 02.09.2017 tagesschau 20 Uhr

– kein Wort zur Herkunft der Luftmine

ARD 02.09.2017 tagesthemen

– die tagesthemen erwähnen zwar im Einspieler kurz die amerikanische Herkunft der Bombe in Koblenz, verschweigen dann aber ebenfalls die britische Herkunft der Luftmine in Frankfurt

Dass es sich bei der britischen Herkunft um eine vergleichsweise harmlose aber dennoch wichtige Information handelt, die man – auch angesichts der voraussichtlich größten Evakuierungsmaßnahme in der Geschichte der Bundesrepublik – nicht einfach unter den Teppich kehren kann, wenn man denn tatsächlich seriösen Journalismus machen wollte, würden nur Propagandaopfer bestreiten, die tatsächlich wollen, dass die Öffentlichkeit mit Desinformation manipuliert wird.

Für ARD und ZDF ist es der tagtägliche Job, mit solcherart kleinen und größeren Manipulationen ein Gesamtbild zu malen, in dem „der Westen“ – trotz unfassbarer Völkerrechtsverbrechen – „die Guten“ sind und alle anderen, die sich westlicher Hegemonie nicht unterwerfen, „die Bösen“.

5 Kommentare

  1. Die Kosten für die ganze Aktion gemäß dem Verursacherprinzip der Regierung des sog. Vereinigten Königreichs in Rechnung stellen.
    Zahlungsziel 14 Tage., Bei Zahlungsverzug Abbruch der diplomatischen Beziehungen und Exekution der Forderung !
    BASTA.

  2. Was UN sagt, interessiert Frau Merkel nicht im Kampf gegen die Deutsche Bürger. Hauptsache die Deutschen sterben aus, oder zumindest werden sie eine Minderheit auf Deutschem Boden. Nichts ist ihr wichtiger. Da interessiert auch nicht der geleisteter Eid auf die Verfassung, die Bibel, da ist ihr alles Recht um an der Macht zu bleiben um Deutschland völlig zerstören zu können. Welch ein Hass auf die Deutsche Biobürger muss in dieser Frau stecken, der manchmal in ihrem Gesicht sichtbar wird ?

  3. Leider hat es Frau Merkel mit ihren Genossen (Genossen, weil mit Frau Merkel sich die BRD in eine DDR wandelt.) geschafft, aus der Rede/Meinungsfreiheit des GG eine Antidemokratische Stimmung zu erzeugen, die jeden, der nicht die Politik Merkels und ihrer Genossen gut findet, und das auch ausspricht, damit seine Existenz gefährdet, bis zur Entlassung, also Existenzverlust. Ein Familienvater, der in seiner Pflicht dieser gegenüber, ist nicht mehr in der Lage seine Meinung öffentlich kund zu tun. In diesem Zusammenhang ist auch die Berichterstattung der Medien zu sehen. Nur noch Halbwahrheiten, die im Sinne nicht den Tatsachen, oder bereits manipulierte, aber auch verschwiegene Ereignisse, die erforderlich wären sich eine „unabhängige“ Meinung bilden zu können, sind nicht mehr möglich. Lügenpresse ist eine harte Formulierung, aber es erzwingt sich durch das Verhalten der Medien dieser Gedanke.

  4. Wer nicht weiß wer diese Kinder- Killer abgeworfen hat ist wirklich ein gehirnamputierter Trottel.
    Oder schlimmer, er ist ein linksgrün versifftes Arschloch – Tschuldigung

  5. Das ist typisch: Amerika Bashing in Koblenz geht noch. Aber die britische Herkunft der Luftmine HC 4000 in Frankfurt wird dann verschwiegen .
    Tagesthemen : Im gleichen Beitrag. Das kann kein Zufall sein. Ich kann es mir auf jeden Fall nicht vorstellen.
    ANonymous .. danke

Schreibe einen Kommentar zu Joachinm Ochmann Antwort abbrechen