Ein zufällig geschossenes Foto zeigt einen Militärtransport, der am vergangenem Donnerstag zwischen 9 und 10 Uhr nahe Reichenbach, auf der Strecke in Richtung Leipzig/Dresden, durchs sächsische Vogtland gerollt ist. Darauf zu erkennen ist ein Transport-Zug, der schwere Kampfpanzer ohne Hoheitsabzeichen und damit illegal auf deutschen Boden bewegt. Die Deutsche Bahn AG schweigt. Behörden halten sich bedeckt. Bundeswehr, US-Armee und NATO sind für Auskünfte nicht zu erreichen.

Während sich üblicherweise unter Bahnfans auffällige Zugbewegungen herumsprechen und Hobby-Fotografen an der Strecke lauern, war es diesmal anders. Der Heimatforscher und Autor Gero Fehlhauer wurde auf einem seiner Streifzüge zufällig Zeuge der Einfahrt in Reichenbach und schoss mit seiner Handy-Kamera Fotos. Fehlhauer wunderte sich, dass er keinen Eisenbahnfotografen antraf. „Vielleicht war der Panzerzug diesmal gar nicht bekannt“, sagt er. Das bestätigt der Eisenbahn-Fotograf Volker Jacobi. Er habe vorher nix gehört. Auffällig sei, dass derlei Züge oftmals nicht zu den angegebenen Zeiten fahren.

Ein Zug transportiert Dutzende schwere Kampfpanzer ohne Hoheitsabzeichen durchs sächsische Vogtland gen Osten. Aber wohin? Bundesregierung, Verteidigungsministerium, Behörden und Verantwortliche der Deutsche Bahn schweigen.

Der Farbgebung nach kann es sich nicht um deutsche Panzer handeln, auch das Bundeswehr-Kreuz fehlt. Es bleibt folglich nur noch die Möglichkeit eines NATO-Transports. Größe, Tarnfarbe und die bewegte Stückzahl lassen den Schluss zu, dass es sich um Kampfpanzer der US-Armee handelt, was wiederum ungeheure politische Sprengkraft birgt. Denn bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass die Panzer auf dem Zug gänzlich ohne Hoheitszeichen durch Deutschland rollen. Laut NATO-Statut ist das strikt verboten und würde die Bundesregierung in Erklärungsnot bringen. Zumal weder der Verteidigungsfall noch dessen Vorstufe, der Spannungsfall, ausgerufen ist.

Der vordere Teil des Zugs: Bei den ersten drei Panzern hinter der Lok handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um US-amerikanische „Bradley“-Schützenpanzer, auf denen deutlich erkennbar, die Hoheitszeichen fehlen.

Bundesweit häufen sich die Berichte über Transporte von schweren US-Kriegsgerät Richtung Osten. Ein Großteil dessen lässt die US-Regierung unter dem Deckmantel ihrer NATO-Mitgliedschaft direkt an den europäischen Außengrenzen zu Russland stationieren, beispielsweise im Baltikum. Mancher Lokführer oder Mitarbeiter der Deutschen Bahn und ihrer Tochter DB Schenker sind angesichts der brisanten Lage in Osteuropa beunruhigt. Die Waffentransporte gen Osten, die mit Genehmigung der Bundesregierung und Billigung des Bahn-Vorstands stattfinden, bringt viele von ihnen in Gewissensnöte.

Was also wird da illegal durchs Vogtland bewegt? Die Deutsche Bahn AG gibt dazu keinerlei Auskunft. Holger Auferkamp, DB-Sprecher für Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, verweist auf „Kundendaten“, die das bundeseigene Unternehmen nicht preisgebe. Zwei Anfragen bei der Bundeswehr blieben bisher unbeantwortet. Die Pressestelle der US-Armee Garnison Bavaria in Grafenwöhr wollte sich telefonisch nicht äußern. Aus Sachsens Innenministerium hieß es, zuständig sei die Bundespolizei. Ein Sprecher der Bundespolizeiinspektion Klingenthal bestätigte lediglich die militärische Zugbewegung. Nähere Angaben wollte aber auch er nicht machen, verneinte die Zuständigkeit und verwies abermals an die Bahn.

Update 11. Oktober 2017

Das Interesse an den Geschehnissen ist gewaltig, vereinzelt berichten auch andere Medien. Die Nachrichtenlage hingegen ist immer noch mehr als dürftig. Anfragen an Behörden und politisch Verantwortliche werden weiterhin ignoriert oder mit dem Hinweis, dass man nicht gewillt irgendwelche Informationen herauszugeben, abgebügelt.

Trotz der verhängten Nachrichtensperre ist der illegale Militärtransport bereits politisches Thema in Berlin. Verteidigungspolitiker der Fraktion Die Linke im Bundestag haben den Fall aufgegriffen und werden eine entsprechende parlamentarische Anfrage an das CDU-geführte Verteidigungsministerium von Ursula „Flintenuschi“ von der Leyen stellen. Im Mittelpunkt des Auskunftsersuchens wird die Frage stehen, ob die Kampfpanzer ohne Hoheitszeichen durchs Land gerollt sind. Wie bereits berichtet, sind Transporte ohne Kennzeichnung strikt verboten. Zudem stehen diese im vollständigen Widerspruch zu den NATO-Vorschriften, wie ein  Sprecher der Linkspartei bestätigt.

Inzwischen konnte zumindest in Erfahrung gebracht werden, dass die hiesige Bundespolizei, in deren Zuständigkeit die Bahnanlagen fallen, Kenntnis über derartige Transport-Züge haben muss. Das sei auch bei jenem Zug vom 5. Oktober so gewesen, räumt Eckhard Fiedler, Sprecher der Bundespolizei in Klingenthal auf wiederholte Anfrage schließlich ein. Die Information gehe an die Dienststellen „allein zum Zweck der Gefahrenabwehr“. Details dürfe er nicht veröffentlichen, erklärt Fiedler, „weil dadurch Sicherheitsbelange des jeweiligen Bahnbenutzers – sprich dem Staat dem die Panzer gehören – tangiert sind“.

Die Bundeswehr hat sich gestern, vier Tage nach der ersten Anfrage, doch noch gemeldet. Cornelia Riedel vom Landeskommando Sachsen scheint von den Panzer-Transporten, die mitten durch Sachsen und damit durch ihren Zuständigkeitsbereich rollen, keinen blassen Schimmer zu haben oder gibt dies zumindest vor. Sie verspricht aber, dass man bis zum Nachmittag versuche Informationen von den US-Streitkräften zu erhalten. Bis zum Abend ist ihr das offenbar nicht gelungen.

Im Internet finden sich weitere Hinweise zum möglichen Weg des Panzer-Transportzuges. Dieser soll auch in Oederan, Mittweida und Leipzig gesehen worden sein, wo er wegen Sturmtief Xavier eine Zwangspause einlegen musste. Neben der nahe liegenden Möglichkeit, dass die Deutsche Bahn die Panzer über Sachsen, weiter gen Osten und somit auf direkten Weg ins Baltikum transportiert hat, könnte der Zug auch nach Norden abgebogen sein. Als mögliches Ziel wird wiederholt Bremerhaven genannt.

In der norddeutschen Stadt lässt die US-Armee für Europa bestimmtes Kriegsgerät umschlagen. Erst im Januar diesen Jahres fand dort die größte Anlandung von Panzern seit Kaltem Krieg statt. Es ist also ebenso denkbar, dass die im sächsischen Reichenbach gesichteten Panzer zunächst auf ein Frachtschiff in Bremerhaven verladen und von dort aus, über Nord- und Ostsee, weiter ins Baltikum transportiert werden.

Unabhängig vom tatsächlichen Bestimmungsort der heißen Fracht, wurden die Panzer illegal über deutsches Gebiet bewegt. Selbst mit entsprechenden Hoheitszeichen wäre dies nur erlaubt, wenn der Verteidigungsfall oder der Spannungsfall ausgerufen wurde. Beides trifft allerdings nicht zu. Die Bundesregierung hat folglich keine Möglichkeit den dubiosen Militärtransport schlüssig zu erklären.

34 Kommentare

  1. Die Amerikaner haben wohl den nächsten Krieg im Auge .Wahrscheinlich soll dieser auch , wie der 1.und 2. Weltkrieg Deutschland in die Schuhe geschoben werden. Immerhin kommt in den Nachrichte nnichts von solchen Panzertransporten. Das Volk belibt wieder mal unwissend
    Deutschland hatte immer ein gutes Verhältnis zu Rußland, was ich als wichtig ansehe.
    Aber das war und ist natürlich den Amerikanern ein Dorn im Auge.
    Was ist mit der Merkl , die weiß mit Sicherheit davon , warum informiert die uns , das Volk, nicht.??Verräterin!!!

  2. Hier geht es im Ökonomie. Es geht einzig und allein um den Rohstoff Erdöl. Dieser Rohstoff geht bald aus, in Amerika. Russland, das grösste Land der Welt, besitzt riesige Vorkommen an Rohstoffen, wie Erdöl, Erdgas etc.
    Darum geht es. Unser Volk wird beschäftigt mit der Flüchtlingspolitik und deren Auswirkungen im eigenen Land. Es hat dadurch kaum den Kopf frei, sich über die schleichenden Vorbereitungen auf einen eventuellen Krieg gegen Russland derzeit Gedanken zu machen. Russland wurde schon einmal überfallen, von Deutschland. Die damaligen deutschen Politiker rechtfertigten, mit der Unterstützung der deutschen Medien, ihr Handeln unter anderem mit der Darstellung von furchteinflössenden Bildern. Der russische, sowjetische Mensch war zu sehen als tierähnliche, dreckige, dumme und ungebildete Kreatur. Diese damaligen deutschen Politiker in ihrer perversen Arroganz, trugen die Verantwortung für den Tod und das unendliche Leid von vielen Millionen ehemaliger Sowjetbürger, Soldaten wie Zivilisten, während des 2. Weltkrieges. Hören wir irgendetwas von Beschimpfungen aus Russland gegenüber Deutschland? Nein! Ich selbst war mehreremale schon dort. Keine bösen Blicke, kein böses Wort mir gegenüber, auch nicht von Bürgern, die den 2. W.Krieg erlitten hatten. Fremde Panzerrohre richten sich schon wieder Richtung Russland …

  3. Vielleicht sind es ja nur Warenlieferungen, die transportiert werden. Vielleicht sind es Waffenlieferungen an Terroristen. Wer weiß. Aber ewig und drei Tage werden die nicht so weitermachen können.

  4. Ja, was erwarten Sie von einer Schlampe in relevanter Stellung. Der Hosenanzug, trotz moralinsaurer Vorträge an Trump, mach genau das, was eine machtlose Verwaltungsleiterin eines beseetzten Landes tut. Noch Fragen?

  5. Ob markiert oder nicht, das ist doch hier nicht die Frage, sondern die Frage ist doch wohin diese Panzer transportiert werden, und gegen wen hier eigentlich Krieg geführt werden soll.

    So gesehen ist es eben doch ein geheimer Transport, weil in der Lügenpresse kein Wort steht von einem unmittelbar bevorstehenden Krieg, der solche Transporte erforderlich machen würde, folglich will man einen solchen Krieg geheim halten – nur vor wem eigentlich?

    Die Pressehuren assistieren der elitäre Kabale immer gerne bei ihren diabolischen Umtrieben, und Überraschungen sind im Krieg ja das halbe Geschäft. Ein Blitzkrieg mit medialer Ansage, das geht einfach nicht.

    Ob die Lügenpresse wohl auch den KGB (FSB) wird täuschen können? – wohl eher nicht. Aber das schmutzige Kriegsgeschäft passt einfach nicht so recht ins ideologische Konzept unserer linksgrünen Heuchler.

    Ich gehe jetzt mal ganz naiv davon aus, dass die Bilder echt und auch neu sind, und dass solche Transporte tatsächlich stattfinden.

    Ob solche Transporte legal sind, ist irrelevant, da die Bundeskanzlerin ohne Widerspruch systematisch geltendes Recht bricht, zum Beispiel bei der Grenzöffnung. Ausserdem ist Deutschland nach wie vor von den Alliierten okkupiertes Territorium, trotz der 2 Plus 4 Verträge.

    Gegen wen soll denn diesmal ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg geführt werden? Es passiert so oft, man kommt kaum noch nach mit dem Aufzählen. Auch internationale Rechtsnormen scheint man schon längst in die Mülltonne geschmissen zu haben.

    Vermutlich geht es darum eine russische Intervention zu unterbinden, falls bei uns der lang erwartete Moslem-Aufstand endlich stattfindet. An einen Angriffskrieg gegen Russland mag man nicht so recht glauben, denn so dumm sind nicht mal die Amerikaner.

  6. Alles Schwachsinn:

    Hier die Lösung zu allem:!!!!!!

    Auf freie Presse.de ist ein Artikel dazu. „Warum US-Panzer derzeit durch Sachsen rollen.“

    Das US Militär hat dazu Stellung genommen.

    • Aber nicht warum die Hoheitszeichen fehlen – bleibt immer noch ein Gesetzesbruch.
      Aber Besatzer können ja tun und lassen, was sie wollen. :/

    • Der Bericht klärt eigentlich gar nichts. Man weiß gar nix. Wie kommt es z.B., daß man keuz und quer durch unser Land fährt, möglichst auf irrsinnigen Umwegen, da ist ja keine Richtung zu erkennen. Man stiehlt uns auf diese Weise auch die Transportkapazitäten der Bahn für wirtschaftliche Zwecke. Hört sich alles an wie ein absichtsvolles Verwirrspiel der CIA, das mehreren Zwecken dient.

    • der oberschwachmat kannst du nur sein , was haben deiner meinung nach die amis hier mit ihren panzern durch deutschland zu fahren, hast du dir darüber schon einmal gedanken gemacht, wenn du überhaupt so weit denken kannst, was ich stark bezweifle !!

    • Tja drischer dir hat man leider zu stark auf Hirn gedroschen, das du so einen Schwachsinn glaubst!?
      Irgendwie hast du einfach nicht mal die einfachsten Sätze begriffen, wenn es verboten ist,, ohne Kennzeichen durch Deutschland zu fahren, ist es verboten!
      Die US Millitärverwaltung vermutet…!?
      Die Bahn labert was von Datenschutzgründen, was bei einem Verbrechen wohl scheissegal wäre.
      Dir kann man wirklich jeden Mist erzählen

  7. Man kann nur einen Satz der vergangenen Tage wiederholen „Wird Zeit, dass wir uns unser Deutschland zurückholen.72 Jahre nach Ende der Kampfhandlungen stehen wieder deutsche Soldaten 160 km vor Petersburg an den Grenzen zu Russland und Panzer rollen gen Osten.Man hat nicht dazugelernt.Nichts!absolut nichts!Was muss eigentlich noch passieren, bis der deutsche Michel endlich aufwacht?Wie lange wollen wie uns noch nach Strich und Faden von Leuten,die ihren Amtseid darauf geschworen haben, Schaden von unserem Land abzuwenden, gängeln und verar… lassen?Alle vom Hof jagen.Alle.“ nun Volk steh auf………

    • ……..anscheinend sind aber alle so „fertig“ und desinterressiert, daß das mit einem „Aufstand“ absolut nix wird! Und wenn……. dann kommt die F R O N T E X und die zögern vermutlich nicht lange…. Amen!!!!

  8. Warum verursacht ein Zug dieser Art soviel Unbehagen ? Ein M88 Bergepanzer Hercules und „fabrikneue“ M113A2-Nachfolger vom Typ Bradley in der Grundtarnung für Wüsteneinsätze. Natürlich fehlen da alle Beschriftungen, weil diese erst in den Truppenteilen zum Einsatz ausgerüstet und gekennzeichnet werden. Übrigens verwendet die US-Army, wie viele andere auch, nur noch selten Hoheitszeichen. Und von „geheim“ kann hier keine Rede sein, da Nato-Transporte innerhalb der Bundesrepublik keiner offiziellen Genehmigung bedürfen. Die Bundeswehr kündigt ihre Transporte auch nicht öffentlich an. Wäre ja noch schöner.

    • Der Bericht klärt eigentlich gar nichts. Man weiß gar nix. Wie kommt es z.B., daß man keuz und quer durch unser Land fährt, möglichst auf irrsinnigen Umwegen, da ist ja keine Richtung zu erkennen. Man stiehlt uns auf diese Weise auch die Transportkapazitäten der Bahn für wirtschaftliche Zwecke. Hört sich alles an wie ein absichtsvolles Verwirrspiel der CIA, das mehreren Zwecken dient.

      Was für eine dumme Antwort von Seiten des Panzertransportverstehers, es sei ja keine Genehmigung erforderlich… es interessiert der Zweck der Transport, Mann, nicht solche belanglosen Einzelheiten, wenn sie denn überhaupt stimmen.

    • … bleibt nur die Frage, was dann diese Heimlichtuerei und „mein Name ist Hase, ich weiß von nichts“-Haltung der Regierenden/Behörden soll.

  9. Auf Bild 1 im Vordergrund eine Bergepanzer (mir unbekannten Typs), auf Bild 2 sind Bradley Schützenpanzer, auf Bild 3 Abrams A1 Kampfpanzer sowie M113 Truppentransportpanzer.

  10. unsere „verantwortlichen“ wissen wie immer von nichts. warum bezahlen wir sie denn noch???
    den gehört richtig der marschgeblasen und zwar Richtung vorkuta!
    solch deutschlandhasser und deutschlandvernichter hatten wir noch nie, selbst Adolf war da ein weisenknabe!

  11. ……US Armee Garnison Bavaria in Grafenwöhr……..
    Was suchen amerikanische und britische und französische Armisten in der BRvD?
    War wohl nichts mit souverän und frei!?
    Die Regierung/Verwaltung der BRvD macht genau (und nur das) was die Alliierten wollen!

    Natürlich versuchen die US amerikanischen Kriegstreiber sich auf Kosten der „Freunde“, mit der Ausrede NATO, einen Vorteil zu verschaffen.

    Russland!?
    Wer sollte sich denn mit den Russen verständigen? Etwa die Vasallen der Alliierten?

    Jagd A L L E Politiker „zum Teufel“ und macht einen Generalstreik!
    Geld/Werte Entzug ist das einzige was gegen diese machthungrigen Vasallen der Alliierten hilft.

    • @ Kalle,
      Das wäre die richtige Antwort, denkt daran, es ist Euer Leben mit dem man spielt. Mit unserer Vergangenheit müßten wir doch Wissen wo es hinführt. „Gegen Dummheit kämpfen die Götter noch vergebens.“ Unsere Regierung ist unfähig, dass Volk zur Prosperität zu führen. ( Egoismus first )
      So wie man es erkennen kann, seht ihr schweren Zeiten entgegen. Ich mag an die Kinder und Kindeskinder gar nicht denken. MfG

  12. Unsere bekloppten Arschkriecher von Politiker machen und dulden alles, was von der USA kommt.
    Die sollten sich mit Russland zusammen tun, denn das ist das einzige, was die Ami`s fürchten!!
    Nichts aber auch Garnichts hier in unserem Land wird im Sinne des Volkes geregelt!!!!!!!!!!!!
    Der Deutsche soll verrecken!! So ist es gewollt.

  13. Diese US-Kriegstruppen sollten Mal Lieber Gegen Unsere LinksGrüne-Merkel-CDU/SPD/GRÜNE/LINKE/FDP-Bundesregierung Kriegführen Anstatt Gegen RussLand !!!!

  14. Vielleicht wollen die Amerikaner ihren Militär Schrott so entsorgen. Im Irak, wurden Haufenweise US Panzer in die Luft gesprengt, von einfachen Soldaten

  15. Viele Panzer werden den 4ten Ostfeldzug nicht überleben und wir hier in Deutschland sollten anfangen Widerstand zu leisten, Gleise und Brücken sprengen so wie es die Risistance in Frankreich gemacht hat…
    Die Russische Armeee ist nicht die Irakische Armee oder irgend ein Haufen der zu dumm ist Waffen zu benutzen…

    PRO RUSSIA !!!

      • Zurück nach Berlin und Brüssel mit diesen Panzern. Den BT und das EU Parlament umstellen und dann Feuer frei, wenn die Vasallenverräter alle drinsitzen. Die einzige Lösung, die was ändert zu Gunsten des Volkes.

    • …..brauchen wir doch nicht zu machen, … Brücken sprengen … usw. H. Putin hat doch vor einiger Zeit deutlich gesagtwas passiert, wenn irgendjemand meint, er könne Russland angreifen… Das werden die dann galleine regeln, ohne deutsche Hilfe und ich möchte dann seeeehr weit weg sein und überhaupt nix wissen. Die haben den Hitler-Überfall n i e e e e e e vergessen! Gut so.

      • Du meinst wohl, die wissen, wer hinter Hitler stand! Es ist wesentlich bedeutender die Hintermänner zu kennen, als
        immer nur auf die Bauernopfer zu zeigen!

  16. Sind wir schon so wahnsinnig geworden, ohne Hirn, oder der in Übersee sitzt. Hoffentlich werden diese wahnsinnige paranoider Politiker einmal auf die eigene Fresse fallen, denn wir in Europa wollen wir Frieden und nichts anders. Es sit auch eigenartig, warum die Lügenpresse die Nachricht nicht verbreitet hatte; daß am Wochenende Hunderttausende in Polen an der Grenze Rosenkranz gebetet haben fürs Volk, Heimat und gegen Islamisierung. Dort leben die wahre Christen und nicht im Westen, es ist auch für die deutsche Kirchen eine Blamage und ein totales Versagen!!!!

  17. Die Menschheit die im Dauerschlaf hängt muss sich mal über eines bewusst werden… z.B Georgia Guide Stones stehen nicht einfach nur da weil sie so schick aussehen mit den Geboten ,die Freiheitsstatue ebenfalls nicht ,was ist denn das da oben drauf ? ein Apfel ,eine Birne ,eine nette Kerze ?vielleicht eine Zitrone ,oder eine Tomate , aber nein ….eine Lichtfackel…na welches Licht ? -Luzifer …1870 Pike an Mazzini / oder man geht halt nach der Offenbarung / oder -The Keys of this Blood, oder oder oder wie dem auch sei ….Zitat -nach Pike 1809 soll Luzifer zum Weltherrscher ernannt werden,und nun sich bewusst machen ,Pike beherrschte .. ca 25 Sprachen ,er war Richter,Autor Ehrendoktor usw usw ….und das im 18 Jahrhundert -so und nun weiter schlafen-das scheint das zu sein was die Menschheit am besten kann,und es funktioniert.Bis hin zu Huxley in der Schönen Neuen Welt ,die nur leider dann doch nicht so schön ist,.

Kommentieren